# 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2014 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8550
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon Jerom∃ » 11.05.2014, 16:49

Brod hat geschrieben:
Schlumpfi hat geschrieben:Ich weiß nicht, ich glaube, die versuchen wirklich am Kommandostand, die direkten Duelle der beiden zu verhindern oder so kurz wie möglich zu halten. Das meine ich jetzt nicht in eine bestimmte Richtung und verstehe es letztlich auch. Mal gespannt, wie das wird, wenn klar ist, das definitiv den Weltmeister stellen und die K-WM auch sicher ist, was ja evtl. relativ schnell passieren kann.


Einen anderen Eindruck lässt das Gezeigte ja auch kaum zu. Dachte aber schon beim Paddy-Funkspruch in Bahrain, dass man ein direktes Duell nicht so gerne sieht, wie man uns das öffentlich dann erzählen will.


Dem geht einfach die Pumpe das die beiden sich abschießen , nichts anderes ! 8)

Die spielen da mit Millionen !
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
chuky
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6919
Registriert: 29.12.2008, 21:53
Lieblingsfahrer: Vettel, Frentzen, Hülkenberg
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Morschen

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon chuky » 11.05.2014, 16:49

Rosberg kann momentan froh sein, dass Hamilton im ersten Rennen ausgeschieden ist. Sonst hätte er wohl schon 22Punkte Vorsprung, was fast ein Rennen wäre.

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon Brod » 11.05.2014, 16:52

Arestic hat geschrieben:Naja, wenn beide die gleiche Strategie fahren kann es sein, dass beide innerhalb von 2-3 Sekunden das ganze Rennen hinterher fahren und nichts passiert. Gibt man dem zweiten die Strategie, die am Ende einen Angriff ermöglicht, kann der Zweite noch das Rennen gewinnen. Genauso heute, mit gleicher Strategie hätte Rosberg wahrscheinlich nie wirkliche Siegchancen, mit den anderen Straegie hingegen schon.


Rosberg hat Reifen gespart als er ständig mit 2 Sek. hinter Lewis herfuhr im 1. Stint (und das noch dazu direkt vor dem Start gar angekündigt)...er war schneller.
Vorbeigekommen wäre er wahrscheinlich auch anders nur schwer, aber er hätte bei einer gewöhnlichen Strategie länger Zeit für Attacken gehabt, denn das was er bekommen hat (länger draußen bleiben und nicht direkt nach Ham kommen + harte Reifen) funktioniert sowieso nur wenn du der schnellere Fahrer bist (+2 Sek. hat ihm sowieso die Box alleine geschenkt - sollte man bei Strategiediskussionen ohnehin nicht vergessen) und auch unter der Annahme gibt sie dir kaum Zeit zu attackieren.

Man scheint teamintern den beiden Fahrern die unterschiedlichen Strategien auch schmackhaft zu machen und das deutet für mich schon darauf hin, dass man versucht das Teamduell so harmlos zu halten wie nur möglich. Sehr schade, aber ich bin gespannt wie es weitergeht.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Trent
Rookie
Rookie
Beiträge: 1483
Registriert: 20.07.2006, 11:51
Wohnort: Berlin

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon Trent » 11.05.2014, 17:46

supermario hat geschrieben:Wenn der zweit Platzierte den 6. platzierten noch überundet (völlig wurscht welches team und welche fahrer) dann zeigt das einfach nur das man es kaputt reglementiert hat. So extrem war das ja zu besten Schumacherzeiten nicht mehr.


Du meinst, so wie beispielsweise beim GP von Australien 1998, als beide McLaren das komplette restliche Feld überrundet haben? Oder wie beim GP von Australien 1995, als Damon Hill das Rennen mit zwei Runden Vorsprunge gewonnen hat? War da die Formel 1 auch schon tot reglementiert?
Und zum Thema, so wäre das ja zu besten Schumacherzeiten nicht gewesen: Ich musste nicht lange suchen, beim GP der USA 2004 wurde der Sechstplatzierte sogar von den ersten drei überrundet...

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27604
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon daSilvaRC » 11.05.2014, 18:36

Tomturbon hat geschrieben:Das die F1 derzeit zu langsam ist für meinen Geschmack, und die FIA da nun endlich reagieren sollte (z.B. indem man den Flow-Fuel-Meter aus den Autos rausnimmt, keine Spritbegrenzung mehr, Reglement lockern, usw...)



die FIA hat reagiert, indem sie einen deutlich leistungsfähigeren Motor zugelassen haben- dieser ist eben noch in der ersten Ausbaustufe.

Das Flow Fuel Meter ist KEINE Idee der FIA, sondern wurde von den drei Motorenherstellern gefordert- weil diese die PS Monster die du einforderst, unterbinden wollten.

Ich rate dir dir eine andere Rennliga zu suchen, seid Jahren meckerst du rum, nölst wegen allem rum. Guck einfach was anderes.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Tomturbon

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon Tomturbon » 11.05.2014, 19:08

Sokadem hat geschrieben:die FIA hat reagiert, indem sie einen deutlich leistungsfähigeren Motor zugelassen haben- dieser ist eben noch in der ersten Ausbaustufe.

Das Flow Fuel Meter ist KEINE Idee der FIA, sondern wurde von den drei Motorenherstellern gefordert- weil diese die PS Monster die du einforderst, unterbinden wollten.

Erste Ausbaustufe ist gut... wäre für mich auch kein Problem, wenn nicht die FIA am Ende auf einmal einen Punkteplan für Optimierungsarbeiten verabschiedet hätte, der eben diese Entwicklerei nach und nach wieder einfriert. Und genau das geht mir gewaltig auf die Nerven... ich will hochgezüchtete Rennmotoren sehen, die ans Äußeste ausgequetscht werden, und nicht diese Langstrecken-Motoren, mit denen man fast ein 24h-Rennen fahren könnte...

Und das die Hersteller das mit dem FFM verabschiedet haben wollten, ist eigentlich ein Armutszeugnis für alle 3 Hersteller, die anscheinend Angst vor einem kleinen Wettrüsten haben... die FIA sollte eher schauen, dass die Budgets in der F1 mal begrenzt werden, dann wird ein Wettrüsten nicht mehr vom technischen Reglement, sondern nur mehr vom maximal einsetzbaren Budget eines Herstellers begrenzt...

Ich rate dir dir eine andere Rennliga zu suchen, seid Jahren meckerst du rum, nölst wegen allem rum. Guck einfach was anderes.

Der Motorsport allgemein ist derzeit leider ohnehin nicht besonders... in der WEC ist der Live-Stream auf der dortigen Homepage nicht mehr kostenlos (dazu bin ich ein Noob darin, mir illegal einen Weg zu schaffen mir die Serie ansehen zu können) , in der WTCC dominiert Citröen alles kaputt, die DTM ist vom Reglement fast schlimmer als die F1, und Rallye ist seit dem Aufkommen der kleinen 4-Zylinder und den Hybrids auch nicht mehr aufregend genug...

Was hast du übrigens mit dem "seit Jahren..." meckern? Ich bin hier noch nicht mal seit 2 Jahren angemeldet, also kann ich dementsprechend noch nicht "seit Jahren..." meckern... davon abgesehen, dass ich der F1 weiter treu bleiben werde, in der Hoffnung, dass meine immer erneuerte Kritik vielleicht mal Früchte trägt... alles fängt mal klein an... :wink2:

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27604
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon daSilvaRC » 11.05.2014, 19:41

ganz ehrlich evtl sind deine ansprüche einfach zu hoch, oder deine sichtweise halt falsch.

So wie ich deine Aussage lese, sind für dich allemotoren unter V8 und 3L Hubraum spelzeug- das ein kleinerer motor aber eben das viel grössere highlight ist, weil es technisch deutlich aufwendiger und komplizierter ist, versuche ich dir seid monaten zu erklären, ja fast schon seid 2 Jahren zu erklären, nur damals bei den reifen.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Tomturbon

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon Tomturbon » 11.05.2014, 19:59

Sokadem hat geschrieben:ganz ehrlich evtl sind deine ansprüche einfach zu hoch, oder deine sichtweise halt falsch.

Gut möglich, dass meine Ansprüche recht hoch sind... das darf ich aber auch von der von vielen ernannten Königsklasse auch erwarten. Eine Sichtweise ist im übrigen nie falsch, sondern kann einfach nur anders sein...

So wie ich deine Aussage lese, sind für dich allemotoren unter V8 und 3L Hubraum spelzeug- das ein kleinerer motor aber eben das viel grössere highlight ist, weil es technisch deutlich aufwendiger und komplizierter ist, versuche ich dir seid monaten zu erklären, ja fast schon seid 2 Jahren zu erklären, nur damals bei den reifen.

Das kommt ganz darauf an, wofür man den einen kleinen Motor nehmen will... Für die reine Steigerung der Leistung? Für geringeren Verbrauch? Ich jedenfalls hätte ihn mir für reine Leistungssteigerung genommen, und den Verbrauch auf dem Niveau der Vorjahre belassen (160 statt 100 kg in den Rennen)... dann könnte ich mich auch mit den kleineren Motoren anfreunden... :wink:

Dass der Sound der Motoren auch dann nicht so gut sein wird wie einer von einem V10-/ bzw. V12-Motor (persönliche Meinung), kann man damit natürlich auch nicht ändern... ich würde dann aber immerhin mit Motoren, die sich wie gewaltige Biester verhalten, entschädigt werden, wenngleich ich mir einen Rennstreckenbesuch auch dann nicht antun würde... :wink:

Über die Reifen habe ich mich übrigens erst letztes Jahr angefangen zu beschweren, 2012 waren die meiner Meinung nach noch OK... :wink:

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27604
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon daSilvaRC » 11.05.2014, 20:32

Tomturbon hat geschrieben:
Das kommt ganz darauf an, wofür man den einen kleinen Motor nehmen will... Für die reine Steigerung der Leistung? Für geringeren Verbrauch? Ich jedenfalls hätte ihn mir für reine Leistungssteigerung genommen, und den Verbrauch auf dem Niveau der Vorjahre belassen (160 statt 100 kg in den Rennen)... dann könnte ich mich auch mit den kleineren Motoren anfreunden... :wink:


das war aber gar nicht ziel der F1, das die Motoren bzw Autos einen höhere Topspeed erriechen lässt du ja auch gerne unter den Tisch fallen.
Kannst dir ja mal angucken wie stark die ersten V8er waren, auch wenns heute limitiert ist, werden die noch einiges an PS finden.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Tomturbon

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon Tomturbon » 12.05.2014, 07:08

Sokadem hat geschrieben:das war aber gar nicht ziel der F1, das die Motoren bzw Autos einen höhere Topspeed erriechen lässt du ja auch gerne unter den Tisch fallen.

Dann habe ich mich scheinbar schlecht ausgedrückt bisher... dass die Topspeeds höher als letztes Jahr sind habe ich nie dementiert, und auch nicht direkt gesagt, die aktuellen Motoren wären nur gleich stark, oder gar schwächer. Was ich eher meinte war, dass in den Turbo-Motoren noch soviel mehr Potenzial drin stecken würde, und die FIA inklusive die Motorenhersteller dem ständig einen Riegel vorschieben muss, um die wahren Fähigkeiten der Motoren zu verschleiern. Und das heiße ich nicht gut!

Kannst dir ja mal angucken wie stark die ersten V8er waren, auch wenns heute limitiert ist, werden die noch einiges an PS finden.

Die Entwicklung der V8-Motoren wurde allerdings auch nach nur einer Saison eingefroren, danach konnte man nur mehr noch am Sprit herumdoktern, was nur ein paar mehr PS brachte, aber keine Quantensprünge... Und genau das mit der Limitierung ist mir ein Dorn im Auge, und sollte am Besten schnellstmöglich gekippt werden. Dann werden die Hersteller nicht nur ein paar PS finden, sondern meinetwegen 150-250...

sleep1
F1-Fan
Beiträge: 20
Registriert: 19.10.2009, 15:49

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon sleep1 » 12.05.2014, 13:55

Vettel hat ja so viel ich weis, ein neues Chassis bekommen und hat jetzt beim Rennen eine schöne Speed gehabt.
Ist das das gleiche wie das alte oder was ist anders ?
Bekommt dann Ricciardo auch ein anderes Chassis ?

:?:

Benutzeravatar
Kritias
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4074
Registriert: 28.03.2010, 11:53
Wohnort: Berolino

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon Kritias » 12.05.2014, 14:45

Freeze82 hat geschrieben:Ferrari wird gleich überrundet :lol: :lol: :thumbs_up:


Tja das fand ich auch kurios!

fibonacci

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon fibonacci » 12.05.2014, 22:05

sleep1 hat geschrieben:Vettel hat ja so viel ich weis, ein neues Chassis bekommen und hat jetzt beim Rennen eine schöne Speed gehabt.
Ist das das gleiche wie das alte oder was ist anders ?
Bekommt dann Ricciardo auch ein anderes Chassis ?

:?:


Das ist ein gebrauchtes Chassis und zwar wurde dieses schon bei den ersten Tests in Bahrein verwendet.

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8692
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon icke » 17.05.2014, 01:01

Tomturbon hat geschrieben:Hier noch eine nette Statistik... ein Hoch auf die ach so schnelle F1 2014 (oder soll ich sagen Schnecken-F1... :blaugh: )

Code: Alles auswählen

2014    Hamilton     1:41:05,155
2013    Alonso       1:39:16,596
2012    Maldonado    1:39:09,145
...
2007    Massa        1:31:36,230


Man sollte dabei aber nicht vergessen, dass die Fahrzeuge 2007 nachbetankt werden durften, die sind immer ziemlich leer und nahe an Qualirunden gefahren. Wenn Du einen ernsthaften Vergleich willst, bietet sich 2010 (nach dem Nachtankverbot) besser an.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Tomturbon

Re: # 5 Großer Preis von Spanien, Barcelona

Beitragvon Tomturbon » 17.05.2014, 21:54

icke hat geschrieben:Man sollte dabei aber nicht vergessen, dass die Fahrzeuge 2007 nachbetankt werden durften, die sind immer ziemlich leer und nahe an Qualirunden gefahren. Wenn Du einen ernsthaften Vergleich willst, bietet sich 2010 (nach dem Nachtankverbot) besser an.

Hier bitteschön... :wink:

Code: Alles auswählen

2014    Hamilton     1:41:05,155
....
2010    Webber       1:35:44,101

Es sei allerdings dazugesagt, dass in 2014 man nun weniger Sprit mitnehmen muss als noch 2010, also man am Rennanfang leichter als damals ist (und trotzdem um über 5 Minuten (!) langsamer als damals ist... :shock: )

Im übrigen lustig, wie sich Soka aka. daSilvaRC mittlerweile nicht mehr zu meiner Antwort hier geäußert hat... da scheine ich wohl die besseren Argumente gehabt zu haben... :blaugh:


Zurück zu „2014“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste