Gurke/ Antigurke Sepang

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2013 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Jarno Trulli
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5497
Registriert: 02.11.2008, 12:46
Lieblingsfahrer: Romain, Jev
Lieblingsteam: Lotus

Re: Gurke/ Antigurke Sepang

Beitragvon Jarno Trulli » 25.03.2013, 13:05

Obergurke
:arrow: Teamorder - im 2. Rennen schon die Fahrer einbremsen, wo soll das hinführen? Ganz unabhängig von der Richtigkeit der Reaktionen von Vettel und Rosberg, ist das ja mal der totale Reinfall, am besten ganz schnell wieder das Verbot einführen, dann wirds immerhin schwerer Teamorder einzuführen und manche Rennställe mit den richtigen Maximen würden sich vllt sogar dran halten, so ist das einfach nur peinlich für die Königsklasse :!:

Gurke:
:arrow: Alonso, der einen seiner ungewöhnlich seltenden Fehler gemacht hat
:arrow: Ferrari, die einen ihrer ungewöhnlich dummen Fehler gemacht haben
:arrow: Force Indias Radmuttern, so leicht kann man Punkte verschenken, da war was drinne!
:arrow: Maldonado, offensichtlich wiedereinmal vollkommen von der Rolle...
:arrow: RB und Mercedes, Teamorder im 2. Rennen, genau das wollen wir sehen... :thumbs_down:

Gürkchen:
:arrow: Kimi, ich werfe ihm nicht vor hinter Romain zu sein, eher die beiden Fehler und die ewige Zeit hinter anderen, langsameren Fahrer war verwunderlich

Antigurke
:arrow: RB und Mercedes, überlegen da vorne!
:arrow: Hülkenberg, gut vorne mit gekämpft, ob er sich trotzdem in den A beißen will, weil er von Fi weggegangen ist?
:arrow: Binachi, im Schatten der Etablierten wieder ein sehr gutes Ergebnis
:arrow: Vergne, trotz Boxenmalheur in den Punkten, neben den Lotus und Bottas der einzige auf einer 3 Stopp
:arrow: Button, P 5 war drinne, schade um die guten Punkte
:arrow: DRS, hat mir an dem Sonntag gut gefallen!


Die Teamordergeschichten hab ich extra rausgelassen, jede Reaktion von allen beteiligten Fahrer, außer Hamilton, hat Vor- und Nachteile.

Vettel hat einerseits seinen Nummer 1 Status demonstriert, andererseits es sich mit Webber und Teilen des Teams verscherzt. Die Entschuldigung ist mir ein wenig seltsam, entweder du machst es oder du machst es nicht, man sollte vons einen Handlungen überzeugt sein bevor man sie begeht.

Webbers Reaktion nach dem Rennen waren ebenfalls unprofessionell. In solchen Fällen muss man über soetwas reden, er selbst wird sicherlich den größeren Nachteil haben wenn in zukunft dieser Nichtsangriffspakt nicht mehr zustande kommt. Die Handzeichen und die Aktion vor der Boxenmauer nach dem Rennen waren unnötig, er hat in diesen Situationen falsch gehandelt und Gegenstimmen gestärkt.

Rosberg hat den Teamfrieden gewahrt, muss aber nun aufpassen, dass dies nicht zum Regelfall wird. Er darf sich nicht in den nummer 2 Status drängen lassen, das wäre fatal! Die Stallorder war insofern unverständlich, da Rosberg ein sehr ordentlicher "Überholer" ist und das Speedunterschied so groß war, dass ein Crash sehr unwahrscheinlich war.
17.02.2012-Tag der Armut für die F1
05.05.2016-Teil 2

シ問笑(・д・)

Benutzeravatar
Xandos
Rookie
Rookie
Beiträge: 1709
Registriert: 20.02.2012, 11:56
Lieblingsfahrer: Raikönnen , Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Lotus, Ferrari, Williams

Re: Gurke/ Antigurke Sepang

Beitragvon Xandos » 25.03.2013, 15:31

Antigurke:

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Mark Webber
Quasi eine Wiederauferstehung des Australiers, bereits in Melbeorne mit schnellerer Rennpace überzeugt, allerdings dort im Verkehr festgesteckt. Gestern zwar wieder den Start etwas versemmelt, aber mit mutigen ersten 2 Kurven hat er dass alles ausgemerzt und fuhr dann ein grandioses Rennen, aus einer guten Mischung aus Reifenschonen und zur rechten Zeit Gas geben. Das ist man eigentlich nur von Vettel gewohnt, aber Webber scheint mit den Reifen etwas besser klarzukommen. Am Ende leider durch teaminterne Streitereien, um den Sieg betrogen. Was wäre, ohne TO passiert?, Das kann man wohl nicht mehr sagen, aber ich denke Webber hätte gewonnen.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_down: Sebastian Vettel
Starkes Rennen und Starkes Q3 vom jungen Deutschen, wurde durch eine blöde Strategie zurückgeworfen, hat sich aber P2 wiedererkämpft. Den Daumen runter gibt es für seine moralische Leistung gestern. Wenn vor dem Rennen etwas teamintern ausgemacht wird, soll er sich daran halten, ich werde das Gefühl nicht los, dass er bei der Teambesprechung vorm Rennen nicht daran dachte, hinter Webber platziert zu sein. Wer dachte das schon?.
Der Funkspruch : "Räumt ihn mir aus den Weg", spricht Bände, vl wollte er auch nur nach dem 4ten Stopp vor Webber sein, wohlwissend was das heißt?. Dennoch nach 2 Rennen verdient WM Leader.

:thumbs_up: :thumbs_up: Felipe Massa
Schwacher Start und eher heimliches Rennen, dennoch ein 4:0 saisonübergreifend im Qualy gegen Alonso, sowie 22:18 in der WM Wertung lassen ein Staunen folgen. Bin sehr überrascht von der Leistung Massas, da man nicht beurteilen kann, wo Alonso gelandet wäre, kann man ihn nur positiv bewerten.

:thumbs_up: :thumbs_up: Mercedes Fahrer
Lewis Hamilton und Nico Rosberg fuhren ein geniales Rennen, waren das einzige Team, welches Red Bull fordern konnte, wer hätte das gedacht nach der letzten Saison? Für Nico Rosberg tut es mir Leid, das er meiner Meinung nach an diesem Wochenende der bessere Fahrer war und deshalb auch zurechterweise auf P3 stehen hätte sollen. Dennoch vl hat er sich mit der Einhaltung der TO einen gefallen getan und darf beim nächsten mal mit der Unterstützung des teams hoffen. Der Satz " Das merk ich mir" ist ein guter Anfang dafür.

:thumbs_up: :thumbs_up: Jenson Button

Grandioses Rennen, Jenson macht zurzeit das durch was Alonso 2012 anfangs erlebte.
Mit dem Unterschied, Ferrari/Alonso machten die Punkte. Man kann nur hoffen, das McLaren es bis zum Europaauftakt schafft, ein Konkurrenzfähiges Auto + endlich mal Fehlerfreie GP seine Nr. 1 Fahrer hinzustellen.

:thumbs_up: Jules Bianchi
Best of the Rest, 1 Sekunde vor seinem Hinterbänklerkollegen sagen wohl alles. Schade, dass er nicht das FI Cockpit von Sutil bekam.

:thumbs_up: Hülkenberg, Vergne

Gurke

:thumbs_down: Kimi Raikönnen
Als Wm leader kam, er nach Malaysia. Zeigte mit einem vielversprechenden Freitag auf. Eine Strafe im Qualy zerstörte ihm mehr oder weniger das Rennen. Auch der Regen trug dazu bei. Aber mit 2 Eigenfehlern, welche Positionen kosteten und den Überholschwierigkeiten ( kann auch am Setup liegen), ließen ihm in Rennen zurecht etwas alt aussehen gegen Grosjean.

:thumbs_down: :thumbs_down: Fernando Alonso
Das war kein Wochenend für Fernando. Trotz P3, was eine seit langer Zeit wiedermal eine gute Startposition bedeutete, verlor er wieder das Qualyduell gegen Massa. Ein Guter Start machte durch einen Eigenfehler ( der erste seit China 2012 ? ) das ganze Rennen zunichte. Das er nicht in die Box fuhr, war nicht sein Fehler, aber er wäre auch mit Boxenstopp und den damit verbundenen Zeitverlust ein Buhmann dieses GP gewesen.

:thumbs_down: :thumbs_down: FI Boxenstopps
Da fährt Paul Di Resta Runde für Runde schnellste Rundenzeiten und auch Sutil lag sehr vielversprechend und dann solche Boxenstopps, welche jede Hoffnung auf Punkte vernichteten...

:thumbs_down: :thumbs_down: Maldonado / Williams
Viele Eigenfehler von pastor, sowie eine schlechte Pace von Williams lassen sie wohl zu den Verlieren der ersten 2 Saisonrennen machen. Denke im Gegensatz zu McLaren wird das Team länger Zeit benötigen wieder an ihre gewohnte Position,als Punktesammler, zu kommen.


Neutral:
Alle nicht aufgelisteten
Bild

Checo
F1-Fan
Beiträge: 70
Registriert: 04.10.2012, 11:46
Lieblingsfahrer: Vergne, Alonso, Perez
Wohnort: Hagen, NRW

Re: Gurke/ Antigurke Sepang

Beitragvon Checo » 26.03.2013, 11:08

Antigurken: :thumbs_up:

Jean-Eric Vergne
Hat über das ganze Wochenende eine wirklich gute Leistung gezeigt. In allen Trainings schneller als Ricciardo, im Rennen fährt er mit einer Dreistoppstrategie von ganz hinten noch in die Punkte und legt wie auch bereits in Australien eine der schnellsten Rennrunden hin. Für das Problem beim Boxenstopp kann er nichts, einzig ärgerlich ist, dass er in der Quali Q2 nicht erreicht hat, aber da wurde er auch aufgehalten. Ich hoffe, er kann diese tolle Form beibehalten, sich weiter steigern und noch viele Punkte holen.


Nico Rosberg und Lewis Hamilton

Beide fuhren ein sehr starkes Rennen und es hat mir auch gefallen, wie sie nach der Teamorder-Sache miteinander umgegangen sind.


Mark Webber

Er ist super gefahren und hätte eigentlich den Sieg verdient gehabt. Er hat sich auf die Teamanweisung verlassen und fuhr bereits im Schonprogramm, hat nicht damit gerechnet, dass Vettel ihn angreift. Persönlich tut’s mir einfach nur Leid, dass er das Rennen nicht gewonnen hat.


Gurken: :thumbs_down:

Pastor Maldonado
Er kam das ganze Wochenende über nicht zurecht und fällt wieder einmal nach einem Fahrfehler aus. Ich denke, wenn er sich nicht schnellstens steigert, wird diese Saison seine letzte in der Formel 1 sein.


Ross Brawn
Nach nur einem Rennen hat er sich scheinbar bereits auf eine Nummer 1 festgelegt und selbst im eigenen Team scheint das niemand so richtig nachvollziehen zu können. Für mich sind bislang beide Fahrer etwa gleich stark und entsprechend sollten sie auch behandelt werden.


Sebastian Vettel
Erst sein Funkspruch, Webber sei zu langsam und solle aus dem Weg geräumt werden, dann sein völlig eigensinniges Manöver gegen die Anweisung vom Team. Wäre das schiefgegangen, hätte Red Bull hier keinen Punkt geholt, das war ein völlig unnötiges Risiko. Einerseits verstehe ich ihn, er ist Weltmeister, er hat den unbedingten Siegeswillen und in der Formel 1 muss man ein Egoist sein, die netten Jungs kommen meistens nicht weit. Aber für mich als Webber-Fan ist es trotzdem traurig und Vettels Verhalten war in meinen Augen unsympathisch und unreif.

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6867
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Gurke/ Antigurke Sepang

Beitragvon Iceman24 » 04.04.2013, 16:08

Die Gurke war wohl schon Ferrari/Alonso.

Hab mich gerade an den Sam Hornish Jr. Crash aus dem Indianapolis 500 Training erinnert. Ich meinte aus dem Jahre 2005 (Auslöser des Unfalls ist Paul Dana, der 2006 in Homestead tödlich verunfallte, muss also vorher gewesehen sein). Jedenfalls fuhr Hornish über ein Teil des vor ihm verunfallten Dana und beschädigte sich den Frontflügel. Das Tempo da war natürlich nochmal knapp 100 km/h höher als in Sepang, aber trotzdem hab ich mich gefragt, ob das nicht auch hätte passieren können.

http://www.youtube.com/watch?v=00RkJTAiZ28

Ach ja und Mercedes war doch auch recht Gurkenhaft.

Wie auch Vettel.
Bild

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27517
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gurke/ Antigurke Sepang

Beitragvon daSilvaRC » 04.04.2013, 16:31

Iceman24 hat geschrieben:Die Gurke war wohl schon Ferrari/Alonso.

Hab mich gerade an den Sam Hornish Jr. Crash aus dem Indianapolis 500 Training erinnert. Ich meinte aus dem Jahre 2005 (Auslöser des Unfalls ist Paul Dana, der 2006 in Homestead tödlich verunfallte, muss also vorher gewesehen sein). Jedenfalls fuhr Hornish über ein Teil des vor ihm verunfallten Dana und beschädigte sich den Frontflügel. Das Tempo da war natürlich nochmal knapp 100 km/h höher als in Sepang, aber trotzdem hab ich mich gefragt, ob das nicht auch hätte passieren können.

http://www.youtube.com/watch?v=00RkJTAiZ28" target="_blank

Ach ja und Mercedes war doch auch recht Gurkenhaft.

Wie auch Vettel.



Vettel und die Mercedes waren Gurken??? wie kommst du denn dadrauf?
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
fred10
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4259
Registriert: 26.01.2010, 16:27
Lieblingsfahrer: Alonso, G.Villeneuve
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Gurke/ Antigurke Sepang

Beitragvon fred10 » 04.04.2013, 19:42

Iceman24 hat geschrieben:Die Gurke war wohl schon Ferrari/Alonso.

Hab mich gerade an den Sam Hornish Jr. Crash aus dem Indianapolis 500 Training erinnert. Ich meinte aus dem Jahre 2005 (Auslöser des Unfalls ist Paul Dana, der 2006 in Homestead tödlich verunfallte, muss also vorher gewesehen sein). Jedenfalls fuhr Hornish über ein Teil des vor ihm verunfallten Dana und beschädigte sich den Frontflügel. Das Tempo da war natürlich nochmal knapp 100 km/h höher als in Sepang, aber trotzdem hab ich mich gefragt, ob das nicht auch hätte passieren können.

http://www.youtube.com/watch?v=00RkJTAiZ28" target="_blank

Ach ja und Mercedes war doch auch recht Gurkenhaft.

Wie auch Vettel.



Wenn Mercedes hier "Gurkenhaft" war, was waren die dann letztes Jahr. :wink2:

Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10449
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Re: Gurke/ Antigurke Sepang

Beitragvon Costigan » 07.04.2013, 14:09

Sokadem hat geschrieben:
Iceman24 hat geschrieben:Ach ja und Mercedes war doch auch recht Gurkenhaft.

Wie auch Vettel.



Vettel und die Mercedes waren Gurken??? wie kommst du denn dadrauf?

Das wird sich ganz einfach auf die Stallorder-Geschichten beziehen; nicht auf die Performance.
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9269
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: Gurke/ Antigurke Sepang

Beitragvon viva espania » 07.04.2013, 14:20

AlonsoF1 hat geschrieben:
Sokadem hat geschrieben:
Iceman24 hat geschrieben:Ach ja und Mercedes war doch auch recht Gurkenhaft.

Wie auch Vettel.



Vettel und die Mercedes waren Gurken??? wie kommst du denn dadrauf?

Das wird sich ganz einfach auf die Stallorder-Geschichten beziehen; nicht auf die Performance.

Manchmal sind die Antworten so einfach. :lol:
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)


Zurück zu „2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast