Super Formula Championship

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16594
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Super Formula Championship

Beitrag von scott 90 » 11.05.2019, 00:28

Es ist erstaunlich, aber die Super Formula Championship hatte bisher noch keinen Thread. Zeit dies zu ändern, gerade auch weil ich mir vorgenommen habe, die Serie dieses Jahr genauer zu verfolgen.

Die Super Formula, ehemals Formel (bzw. Formula) Nippon, ist grob gesagt das japanische Pendant zur "F1" oder Indy Car. Sprich eine Monoposto Serie die zumeist auf japanischen Rennstrecken fährt und den nationalen Markt bedient. Anders als die Indy Car fährt man natürlich nicht auf Ovalen, sondern nur auf Rundkursen. Zudem beantsprucht man inoffiziell den Titel, die schnellste Serie hinter der F1 zu sein.

Das Auto wird von Dallara (SF19) gebaut und entweder von Honda oder Toyota vier Zylinder Turbo Motoren befeuert.
Bild
Es gibt zudem ein Push2Pass System, ist es aktiviert blinken die LEDs über der Lupfthutze/Air Box. Es darf zu einem beliebigen Zeitpunkt eingesetzt werden, aber nur für 100 Sekunden pro Rennen.

Das Reglement sieht einen Boxenstop vor, da wie in der F1 bekannt, sowohl jeweils einmal der Soft und der Medium Yokohama Reifen gefahren werden mus. Es wird zudem auch nachgetankt. Dabei gibt es allerdings nicht wie in der F1 unzählige Mechaniker, maximal vier Mechaniker arbeiten am Auto. Drei an den Reifen, einer tankt nach. Typisch für die Super Formula ist, dass der Mechaniker vorne über das Auto springt, um auf der gegenüber liegenden Seite ebenfalls das Rad zu tauschen.

2019 besteht die Meisterschaft aus (nur) sieben Rennen, zweimal wird in Suzuka gefahren. Das erste Rennen in Suzuka war schon am 21 April.

1. Suzuka 21. April
2. Autopolis 19. Mai
3. Sportsland SUGO 23. Juni
4. Fuji Speedway 14. Juli
5. Twin Ring Motegi 18. August
6. Okoyama 29. September
7. Suzuka 27. Oktober

genaueres
https://superformula.net/sf2/en/about/series-outline/

Die Rennen sind meist ähnlich wie der F1 GP von Japan früh am morgen europäischer Zeit. Wer die Serie live verfolgen will muss also früh aufstehen oder die Nacht durchmachen, allerdings gibt es einen kostenlosen Livestream mit englischsprachigen Kommnetatoren. Auf motorsport.com als auch auf youtube

Dabei ist es auch niocht so tragisch, wenn man das Rennen nicht live sehen kann oder will. Da das gesamte Rennen auf Abruf verfügbar ist.


Was fehlt noch, richtig die Fahrer. Aus europäischer Sicht war die Formel Nippon früher schon bekannt, unter anderem weil Ralf Schumacher, Eddie Irvine, Heinz-Harald Frentzen, Pedro de la Rosa und für ein Rennen sogar Michael Schumacher vor ihrer F1 Karriere Rennen fuhren.

Sprich die Formel Nippon war damals quasi eine Art Nachwuchsserie für die F1. Diese wurde mit dem Wiedereinstieg von Honda in die F1 quasi wiederbelebt, Stoffel Vandoorne war der erste Fahrer dem dies wieder gelang, danach folgte ihm Pierre Gasly und möglicherweise noch andere. Red Bull scheint gewillt die Verbindung mit Honda auch auf dieser Ebene nutzen zu wollen, zumal die Super Formula weitaus kostengünstiger sein soll als die F2. Kurios ist dabei, seit Andre Lotterer 2011 die Meisterschaft gewinnen konnte, gelang dies keinem nicht Japaner mehr.

Dieses Jahr fährt unter anderem der Red Bull Junior Dan Ticktum Super Formula, aber auch der ehemalige DTM Pilot Lucas Auer, ebenfalls in RB Farben. Zudem sind die ex F1 Piloten Kazuki Nakajima und Kamui Kobayashi von der Partie. Zu ihnen gesellen sich die ehemaligen F2 Piloten Makino, Fukuzumi, Markelov und Palou. Heißeste Anwärter auf den Meistertitel sind allerdings der Titelverteidiger Naoki Yamamoto und der letztjährige Vizemeister Nyck Cassidy.

Wer Zeit und Lust hat, kann ja auch mal reinschauen. ;)
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16594
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Super Formula Championship

Beitrag von scott 90 » 14.07.2019, 14:22

Ganz nettes Regenrennen, wer mag
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6991
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Super Formula Championship

Beitrag von Iceman24 » 14.07.2019, 19:02

scott 90 hat geschrieben:Ganz nettes Regenrennen, wer mag
Hatte vor es zu schauen, war dann aber doch zu müde. Danke für den Link, werde es mal etwas überfliegen. Zwar ist Fuji der wahrscheinlich am wenigsten interessante Kurs im Kalender, aber Regen nützt da ja jeweils.
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16594
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Super Formula Championship

Beitrag von scott 90 » 27.10.2019, 18:48

Wer sich das letzte Rennen der Super Formula Saison 2019 noch ansehen möchte.
Ein kleines Resumee, es war nicht so spannend wie im letzten Jahr und mit dieser Reifenregel haben sie sich auch irgendwie selbst ins Knie geschossen. Trotzdem waren spannende Rennen dabei, und wegen der wenigen Rennen und der Ausgeglichenheit blieb auch der Titelkampf spannend. Am Ende haben es wieder dieselben zwei unter sich ausgemacht, dieses mal mit dem Sieger Cassidy. Stark und auch verdient, einfach hatte er es wegen der Quali Probleme nicht, brauchte bei dem Reifenregelchaos auch etwas Glück.

Den Vogel hat im Übrigen Kamui Kobayashi und sein KCMG Team abgeschossen, bei einem ganz klaren Trockenrennen sind sie auf Regenreifen gestartet. Entweder ein riesen Fehler oder ein versuchter Schachzug, weil man glaubte, sobald man den Regenreifen drauf hatte, nicht mehr den Medium fahren zu müssen. (Er wurde natürlich bestraft)

Abgesehen davon, hat Alex Palou einen sehr starken Eindruck hinterlassen, hätte er seine Pole durchgebracht, wäre er als Rookie der Titelträger geworden. Davon abgesehen, wusste auch Lucas Auer zu überzeugen, als bester RB "Junior, allerdings auch mit einigem an Schatten.

Für Jüri Vips sah es im ersten Rennen nicht so schlecht aus, aber sollte er 2020 tatsächlich weitermachen, könnte das auch eine schwierige Angelegenheit werden. Denn jeder für einen Rookie üblichen Fehler, tut bei nur sieben Rennen extrem weh.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Bernd
Simulatorfahrer
Beiträge: 512
Registriert: 03.04.2012, 15:11
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Minardi, Lotus(Caterham)
Wohnort: Südbaden

Re: Super Formula Championship

Beitrag von Bernd » 29.10.2019, 11:56

Nach dem Vorbericht im Racingblog hab ich mir dann am Sonntag mal das Rennen angeschaut.

Es war mein erstes komplettes Superformula Rennen. Das Rennen an sich war ganz Ok. Wird mir im neuen Jahr sicher mal wieder ein Rennen ansehen.
Über die Fahrerleistungen kann ich nicht sagen, hatte so ziemlich keinen Überblick wer da so rumfährt.

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16594
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Super Formula Championship

Beitrag von scott 90 » 29.10.2019, 18:10

scott 90 hat geschrieben: Den Vogel hat im Übrigen Kamui Kobayashi und sein KCMG Team abgeschossen, bei einem ganz klaren Trockenrennen sind sie auf Regenreifen gestartet. Entweder ein riesen Fehler oder ein versuchter Schachzug, weil man glaubte, sobald man den Regenreifen drauf hatte, nicht mehr den Medium fahren zu müssen. (Er wurde natürlich bestraft)
Kleine Korrektur, ich lag richtig, sie haben auf den Regenreifen gewechselt um keine acht Runden lang auf dem Medium zu fahren und auf eine SC in den ersten sieben Runden zu spekulieren.

Das war absolut legal und er wurde nicht direkt bestraft, ihm ging lediglich der Sprit aus, daher viel er zum Schluss noch weiter zurück.
Siehe

Kreativ und kurios, zudem hat man auch herausgefunden warum Palou so langsam war, offenbar war hinten ein Belüftungsschacht verstopft.

Bernd hat geschrieben:Nach dem Vorbericht im Racingblog hab ich mir dann am Sonntag mal das Rennen angeschaut.
Danke für den Tipp, guter Bericht, hat sich auch nach dem Rennen noch gelohnt.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Antworten