Porsche LMP knackt (F1) Rundenrekord in Spa

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods


Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18119
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon Aldo » 09.04.2018, 21:11

Wie ist das denn möglich, dass das Auto in den Kurven mit den F1 Autos mithalten kann? :eh:
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16316
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon scott 90 » 09.04.2018, 22:44

Aldo hat geschrieben:Wie ist das denn möglich, dass das Auto in den Kurven mit den F1 Autos mithalten kann? :eh:

Gute Frage, vielleicht hilft es sich nochmal ins Gedächtnis zu rufen, um wie viel Porsche seinen Prototypen im Vergleich zum Rennauto schneller gemacht hat.

In der Quali zum WEC Lauf 2017 in Spa, fuhr der schnellste Porsche Pilot eine 1:53,756.
Dh sie haben an die 12 Sekunden rausgeholt. Vermutlich bringt das DRS einiges, denn so kann man mit weit mehr Abtrieb fahren (im Artikel stehen 53%, wie viel man dort draufgepacken konnte, ohne auf den Geraden langsamer zu sein), als sie es noch unter Rennbedingungen getan haben.

Bild
Bild
Dazu muss man nur mal die Fahrzeuge vergleichen.

Das wird schon viel bringen, ebenso wenn sie Motor und ERS nur für eine Runde auslegen. Vermutlich kann man so weit mehr abrufen, als es bei einem Langstreckenrennen der Fall ist bzw. es vernünftig wäre.

Könnte die F1 natürlich auch tun, vielleicht ist der Rekord auch nach der Quali in Spa wieder Geschichte, oder wäre es, wenn jemand auf die Idee käme, das DRS nicht nur in den vorgesehenen Zonen einzusetzen. Was sonst noch in den Antriebseinheiten steckt ist eine gute Frage, womöglich könnte man sich ähnlich drastisch steigern.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.04.2018, 08:23

Das Ganze wird auch hier noch einmal auf Deutsch beschrieben:
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... corchamps/

Wenn es nicht so teuer wäre, müsste man nun mit einem "was möglich wäre wenn F1 Prototyp" seitens Ferrari/Merc kontern.
Aber interessant ist es alle Mal, was man aus so einem LMP1 herausquetschen hätte können.
Bild

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18119
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon Aldo » 10.04.2018, 13:56

Ja, hab den Artikel gestern Abend auch noch endeckt und mit Interesse durchgelesen. Ich hoffe das nächste Projekt von Porsche ist ein F1 Motor. Ich denke wenn es jemand auf die Reihe bekommt direkt ab 2021 ein starken Motor auf die Beine zu stellen, dann Porsche.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.04.2018, 14:00

Ja gerne!
Bild

Benutzeravatar
Capt. Clark
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 364
Registriert: 08.01.2016, 18:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, RIC, HULK
Lieblingsteam: Ferrari, Renault

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon Capt. Clark » 10.04.2018, 14:37

Was für ein Traum eine solche Rennserie darstellen würde in der es keine Begrenzungen gäbe.. aber sicher auch wieder mehr Verletzte und Todesfälle.

Da sieht man mal wie stark ein Reglement doch einbremsen kann. Vermutlich würde es für die Formel 1 schon reichen, das DRS freizugeben, vermutlich wäre man mit einem aktuellen F1-Boliden dann gleich schnell. Aber ohne die ganze Steuerelektronik und Überwachung die man für die Rennen und die FIA braucht, wäre sicher auch ein paar Kilo Ersparnis drin, bei der Aero könnte man richtig mad gehen, Strömungsabriss über DRS wie es Mercedes 2012 getan hat und ab gehts. Man könnte aus dem F1-V6 auch mehr rausholen, ohne Durchflussmengenbegrenzung. Dann auf 15.000 RPM. Da steckt noch einiges an Potential in den Karren. Dafür gibt es nunmal Prototypen, die zeigen, was eigentlich möglich ist.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.04.2018, 14:50

Hier ein Video mit ein paar Impressionen. Man hört deutlich das Wastegate/pop off valve. Ach herrlich :heartbeat: So richtig laut ist er aber trotzdem nicht.


PS: Sorry für OT, selbst wenn Spa. Vielleicht kann man das Ganze ja in einen eigenen Fred verschieben.
Bild

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8574
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon Pentar » 10.04.2018, 15:48

Das Auto
- ist ein Prototyp mit in Summe 1.160 PS (in der reglementierten Serie für die Langstrecke waren es rund 900 PS)
- ist ein AWD/Allrad (der gerade im Kurvenausgang & beim Beschleunigen deutliche Vorteile hat)
- ist mit Traktionskontrolle ausgestattet (ASR)
- hat einen aktiv gesteuerten Front-Diffusor & Heckflügel (unabhängig von DRS-Zonen)
- hat speziell gefertigte Michelin-Reifen
- startet mit voll geladenen Batterien auf eine Runde
- erreicht 359 km/h auf der Geraden
- ist schneller, als der letztjährige F1-Bolide

Was bitte ist daran überraschend?
Äpfel & Birnen...

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Porsche LMP knackt (F1) Rundenrekord in Spa

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.04.2018, 19:32

Hey, Danke für den Thread.
Bild

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: #13 Großer Preis von Belgien / Spa-Francorchamps

Beitragvon Formel Heinz » 10.04.2018, 22:51

Ohne Frontlichter sieht das Teil so richtig gut und aggressiv aus :heartbeat: :thumbs_up: (noch mehr als vorher eh schon)



reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Wenn es nicht so teuer wäre, müsste man nun mit einem "was möglich wäre wenn F1 Prototyp" seitens Ferrari/Merc kontern.


Billig wird der 919 Evo auch nicht gewesen sein! Aber man musste natürlich keine Ressourcen für die Entwicklung eines renntauglichen Autos verwenden - bei den großen F1 Teams bestehen ja (hoffentlich) keine ernsthaften Ausstiegsgedanken, sodass so eine Ultraversion eines F1-Boliden wohl erstmal noch ein Traum bleiben wird.
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
HappyVienna
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5107
Registriert: 08.09.2010, 21:37
Lieblingsfahrer: die Besten
Lieblingsteam: die Besten

Re: Porsche LMP knackt (F1) Rundenrekord in Spa

Beitragvon HappyVienna » 11.04.2018, 11:45

Ja, ja angebliche Königsklasse, ist der Ruf erstmal ruiniert, lebt es sich völlig ungeniert!
Die kastrierte Formel Pseudo-Öko für Mädchen liegt im Koma, befinden die Fans!

Die Heilung beginnt, sobald man den gesamten Elektrokram samt Durchflussmesser weglässt!

F1 DNA retro in einer GP1 würde viele zufrieden machen!

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8574
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Porsche LMP knackt (F1) Rundenrekord in Spa

Beitragvon Pentar » 11.04.2018, 16:50

Meine ganz persönliche Meinung:

Würde man ohne große Investitionen, aber mit optimaler Ausnutzung der bereits vorhandenen Bordmittel einen F1-Boliden explizit für eine "Top-Time-Runde" in Spa ausstatten, sähe kein anderer Fahrzeugtyp auch nur annähernd Land. Die F1-Boliden fahren grundsätzlich eingeschränkt - auch in der Qualifikation. Viele Einstellungen (z.B. das Fahrwerk) sind auf das Rennen abgestimmt, respektive auf einen sinnvollen Kompromiss. Das Getriebe ist gar auf die ganze Saison abgestimmt (da laut Regelwerk nach einmaliger Festlegung nicht mehr modifizierbar) - und das, bei so differenten Kursen wie Monza & Monaco!

Würde man Folgendes für eine Aufwärmrunde & eine Top-Time-Runde durchführen
- DRS beliebig (an jedem Kurvenausgang und vor jedem Anbremsen) vom Piloten einsetzbar
- PU/Motor gänzlich neu & volle Leistung - sprich, im Party-Modus
- Batterie vollgeladen & für eine Runde einsetzbar
- Die optimale Pirelli-Mischung für diesen Kurs, Temperatur, Belag & eine Runde
- Die optimale Fahrwerkseinstellung (Federung, Dämpfung & Bodenfreiheit) für diesen Kurs & eine Runde
- Die optimalen Flügel & deren Einstellungen für diesen Kurs & eine Runde
- Die optimale Getriebeübersetzung für diesen Kurs & eine Runde
wäre der F1-Bolide (auch ohne aktives Fahrwerk, Fahrwerkshilfen, Traktionskontrolle & Allrad-Antrieb) das schnellste Auto - da gehe ich jede Wette ein...

LG
Pentar

Benutzeravatar
HappyVienna
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5107
Registriert: 08.09.2010, 21:37
Lieblingsfahrer: die Besten
Lieblingsteam: die Besten

Re: Porsche LMP knackt (F1) Rundenrekord in Spa

Beitragvon HappyVienna » 11.04.2018, 17:21

Pentar hat geschrieben:Meine ganz persönliche Meinung:

Würde man ohne große Investitionen, aber mit optimaler Ausnutzung der bereits vorhandenen Bordmittel einen F1-Boliden explizit für eine "Top-Time-Runde" in Spa ausstatten, sähe kein anderer Fahrzeugtyp auch nur annähernd Land. Die F1-Boliden fahren grundsätzlich eingeschränkt - auch in der Qualifikation. Viele Einstellungen (z.B. das Fahrwerk) sind auf das Rennen abgestimmt, respektive auf einen sinnvollen Kompromiss. Das Getriebe ist gar auf die ganze Saison abgestimmt (da laut Regelwerk nach einmaliger Festlegung nicht mehr modifizierbar) - und das, bei so differenten Kursen wie Monza & Monaco!

Würde man Folgendes für eine Aufwärmrunde & eine Top-Time-Runde durchführen
- DRS beliebig (an jedem Kurvenausgang und vor jedem Anbremsen) vom Piloten einsetzbar
- PU/Motor gänzlich neu & volle Leistung - sprich, im Party-Modus
- Batterie vollgeladen & für eine Runde einsetzbar
- Die optimale Pirelli-Mischung für diesen Kurs, Temperatur, Belag & eine Runde
- Die optimale Fahrwerkseinstellung (Federung, Dämpfung & Bodenfreiheit) für diesen Kurs & eine Runde
- Die optimalen Flügel & deren Einstellungen für diesen Kurs & eine Runde
- Die optimale Getriebeübersetzung für diesen Kurs & eine Runde
wäre der F1-Bolide (auch ohne aktives Fahrwerk, Fahrwerkshilfen, Traktionskontrolle & Allrad-Antrieb) das schnellste Auto - da gehe ich jede Wette ein...

LG
Pentar

Da bin ich ganz bei Dir, aber Du träumst von der ehemaligen Königsklasse, die gibt es nicht mehr! Ich habe früher sogar sehr interressiert das Warm-up im TV verfolgt, aber auch das ist Geschichte. Man strebt immer mehr in die Richtung 1 Auto samt Motor, Getriebe usw. für 3 Saisonen. :puke: :shrug: :facepalm:
Die kastrierte Formel Pseudo-Öko für Mädchen liegt im Koma, befinden die Fans!

Die Heilung beginnt, sobald man den gesamten Elektrokram samt Durchflussmesser weglässt!

F1 DNA retro in einer GP1 würde viele zufrieden machen!

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Porsche LMP knackt (F1) Rundenrekord in Spa

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 11.04.2018, 18:19

Ich verstehe so manche Schlussfolgerung nicht, wirklich nicht.
Da wird aus einem mit Hybrid-Komponenten vollgestopftem Evo-WEC, der mit dem BoP-kastrierten ehemaligen LMP1-Reglement so gar nichts mehr zu tun hat, ein Held. Sicher berechtigt, die performance ist trotzdem beeindruckend.
Umgekehrt gesteht man aber der ebenfalls mit Hybrid-Komponenten vollgestopften F1 nicht zu, dass ein "Evo-F1", befreit von den Restriktionen eines kastrierten F1-Reglements, alles in Grund und Boden fahren würde, weil es, ja weil es eben dort auch das Hybrid-Zeugs gibt. F1 Öko der Mädchen und so.

Von den Puristen würde ich ja eigentlich erwarten, dass sie sich auf die guten alten Gruppe-C-Prototypen besinnen (laut, schnell und schön!) und den WEC-LMP1-Evo-Quatsch genauso verurteilen.
Bild


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast