FIA World Endurance Championship

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16325
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon scott 90 » 12.09.2017, 16:29

Formel Heinz hat geschrieben:Der ACO ist dem Gedanken, das DPi-Reglement der IMSA in die WEC einzuführen, ja offenbar nicht abgeneigt. Zumindest was den Zeitraum ab 2020 angeht.
http://www.motorsport-total.com/wec/new ... 90501.html

Da wird das Dilemma ja ziemlich genau beschrieben, es wird zwar als Möglichkeit betrachtet aber man versucht alles um die jetzige LMP1 zu retten. Da wird dann auf Peugeot verwiesen, die sich ziemlich zieren einzusteigen und auf Toyota, wobei es diesbezüglich Zweifel gibt, ob diese wirklich langfristig weiter machen.
Dann bleiben am Ende als sichere Starter nur byKolles und womöglich zwei neue SMP Autos. Das ist für die LMP1 mau, selbst wenn Toyota weitermacht, wobei dementgegen steht eine vielsagende Aussage vom WEC Promoter
In wenigen Wochen werden wir eine Überraschung erleben

http://www.motorsport-total.com/wec/news/2017/09/wec-boss-porsche-rueckzug-liegt-nicht-an-uns-17090804.html

Fragt sich nur was da noch kommt.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18169
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Aldo » 19.11.2017, 10:57

Alonso hat soeben im Rahmen des Young Driver Tests seine ersten Runden im aktuellen LMP1 Toyota hinter sich:

Bild
Bild
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6807
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Iceman24 » 11.12.2017, 23:31

Jetzt hat man die Strecke in Le Mans geändert. Dabei wurde die Maison Blanche Kurve mit einer grossen asphaltierten Auslaufzone ausgestattet. Zudem wurde der Kurs um 3 Meter verkürzt, weil man die Track Limits dort neu aufgemalt hat. Schade dass man auch den Kurs immer weiter verschandelt.

http://www.motorsport-total.com/wec/new ... 21101.html
Bild

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Formel Heinz » 11.12.2017, 23:38

Iceman24 hat geschrieben:Jetzt hat man die Strecke in Le Mans geändert. Dabei wurde die Maison Blanche Kurve mit einer grossen asphaltierten Auslaufzone ausgestattet. Zudem wurde der Kurs um 3 Meter verkürzt, weil man die Track Limits dort neu aufgemalt hat. Schade dass man auch den Kurs immer weiter verschandelt.

http://www.motorsport-total.com/wec/new ... 21101.html


Naja, "verschandelt"... ich wette das wird kaum auffallen, erst Recht nicht wenn man nichts darüber gelesen hat.
Je CAPS, desto Wahrheit

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6807
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Iceman24 » 11.12.2017, 23:40

Formel Heinz hat geschrieben:
Iceman24 hat geschrieben:Jetzt hat man die Strecke in Le Mans geändert. Dabei wurde die Maison Blanche Kurve mit einer grossen asphaltierten Auslaufzone ausgestattet. Zudem wurde der Kurs um 3 Meter verkürzt, weil man die Track Limits dort neu aufgemalt hat. Schade dass man auch den Kurs immer weiter verschandelt.

http://www.motorsport-total.com/wec/new ... 21101.html


Naja, "verschandelt"... ich wette das wird kaum auffallen, erst Recht nicht wenn man nichts darüber gelesen hat.


Dass die FIA den Kurs immer mehr versaut, das schon seit Jahren, ist ja nichts Neues. In dem Sinn wird es sicherlich nicht gross auffallen. Aber es ist nunmal eine weitere asphaltierte Auslaufzone, welche den Kurs wieder langweiliger gestaltet.
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16325
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon scott 90 » 12.12.2017, 01:00

Iceman24 hat geschrieben:
Formel Heinz hat geschrieben:
Iceman24 hat geschrieben:Jetzt hat man die Strecke in Le Mans geändert. Dabei wurde die Maison Blanche Kurve mit einer grossen asphaltierten Auslaufzone ausgestattet. Zudem wurde der Kurs um 3 Meter verkürzt, weil man die Track Limits dort neu aufgemalt hat. Schade dass man auch den Kurs immer weiter verschandelt.

http://www.motorsport-total.com/wec/new ... 21101.html


Naja, "verschandelt"... ich wette das wird kaum auffallen, erst Recht nicht wenn man nichts darüber gelesen hat.


Dass die FIA den Kurs immer mehr versaut, das schon seit Jahren, ist ja nichts Neues. In dem Sinn wird es sicherlich nicht gross auffallen. Aber es ist nunmal eine weitere asphaltierte Auslaufzone, welche den Kurs wieder langweiliger gestaltet.

Im Endeffekt passiert sowas eben immer dann, wenn man eine aus der Zeit gefallenen Kurs im Kalender behalten will. Das fing ja schon bei den Schikanen an und geht eben weiter. Da die Autos immer schneller geworden sind und es einige heftige Unfälle gab, ist das ja auch nicht unbegründet. Es gab ja auch schon die Diskussion, ob die Strecke nicht zu unsicher sei. Da kann ich diese Änderungen im speziellen schon nachvollziehen, wenn ich mir das im Detail so ansehe auch längst nicht so schlimm.

Mich stört weiterhin am meisten die Dunlop Schikane und das war vorher schon so. Die Lösung so wie sie jetzt existiert ist imm Rennbetrieb teilweise schon grausam und das betrifft auch Serien, die nur den Bugatti Circuit fahren. (Also auch die Motorräder und die "böse" FIM)
Da zieht für mich auch das Argument mit der Sicherheit auch nicht so wirklich, aber das Problem hast du in Monza ja auch, wobei ich es gerade bei den Formel Rennen als schlimmer empfunden habe.

Grundsätzlich ist es auch nicht die "Verschandelung" an sich die mich stört, sondern der Nebeneffekt, den er Zuschauer am ehesten greifen kann. Stichwort Track Limits, da hat einfach nicht genug darauf geachtet und hat jetzt ein Problem, welches es zu lösen gilt. Ich hoffe mal, dass dies bei dem Umbau jetzt besser berücksichtig wurde. Ist das der Fall, habe ich auch keine Probleme mit dem Umbau und würde auch nicht von einer Verschandelung sprechen.
Aber wir haben da dann auch doch verschiedene Ansichten, weil dich stört Asphaltauslauf einfach mehr als mich.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6807
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Iceman24 » 15.12.2017, 11:36

scott 90 hat geschrieben:Im Endeffekt passiert sowas eben immer dann, wenn man eine aus der Zeit gefallenen Kurs im Kalender behalten will. Das fing ja schon bei den Schikanen an und geht eben weiter. Da die Autos immer schneller geworden sind und es einige heftige Unfälle gab, ist das ja auch nicht unbegründet. Es gab ja auch schon die Diskussion, ob die Strecke nicht zu unsicher sei. Da kann ich diese Änderungen im speziellen schon nachvollziehen, wenn ich mir das im Detail so ansehe auch längst nicht so schlimm.


Klar, Marc Gene und Loic Duval hatten in der Kurve schwere Unfälle. Aber beide kamen mehr oder weniger unverletzt davon (Duval hatte glaube ich eine Schnittwunde am Oberschenkel). Aber ich sag mal viel heftiger kann man seinen Wagen ja gar nicht mehr zerlegen und trotzdem ist eigentlich nichts passiert:

Bild

Da frag ich mich schon, ist es denn wirklich nötig, dass man diese Stelle umbaut? Wenn ja, dann hätte man ja wenigstens nur die Mauer 50 Meter nach hinten verschieben können, aber die Auslaufzone mit Kies oder Rasen belassen können. Ich sehe einfach keinen Mehrwert in der Asphaltierung dieser Zone und es ist schade, dass man bei der FIA so besessen darauf ist, alle Strecke zu Parkplätzen mit aufgemalter Streckenführung zu machen.
Bild

motorsportfan88

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon motorsportfan88 » 05.05.2018, 16:33

So macht die WEC keinen Sinn!
Die beiden Toyota fahren den Rebellions um die Ohren und die beiden Rebellions den Rest des LMP 1 Feldes!

Benutzeravatar
phenO
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2838
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon phenO » 05.05.2018, 22:50

motorsportfan88 hat geschrieben:So macht die WEC keinen Sinn!
Die beiden Toyota fahren den Rebellions um die Ohren und die beiden Rebellions den Rest des LMP 1 Feldes!


Abwarten, wie es in LeMans wird. Die EoT ist mehr darauf ausgelegt. Und bei 24h macht sich der verschiedene Spritverbrauch etc auch eher bemerkbar. Aber klar, ideal wär eine andere LMP1. Dafür ist die GTE Pro wieder mega. Ist sowieso die heimliche 1.Klasse
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1113
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Onkel Gustav » 07.05.2018, 07:20

Man spricht immer darüber die Formel 1 wäre langweilig. Aber was ist denn das bitte schön. Ja die GTE Pro ist gut. Aber da kann ich mir auch das ADAC Masters anschauen. LMP 1 an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Formel Heinz » 10.05.2018, 00:06

Nach einigen Augenzeugenberichten und diesem Foto:
Bild

welches so einige Spekulationen mit sich führte, gibt es nun ein Video des Unfalls von Matewos Issaakjan in Radillon:


Die Nase des Wagens ist schon angehoben als er ins Video kommt. Jetzt stellt sich natürlich die große Frage: Wie konnte es dazu kommen? Vor ein paar Jahren ist in einer kleineren Formelserie ein Fahrzeug schonmal an ähnlicher Stelle auf ähnliche Weise abgeflogen, hochkatapultiert durch die weißen curbs - liegt hier also eventuell ein Sicherheitsrisiko direkt auf (bzw neben) der Strecke vor?
Je CAPS, desto Wahrheit

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1113
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Onkel Gustav » 01.06.2018, 17:14

Fährt jemand von den WEC begeisterten an die Sarthe zum Langstrecken Klassiker?

Benutzeravatar
El_Dorado
Rookie
Rookie
Beiträge: 1141
Registriert: 16.07.2012, 19:36
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon El_Dorado » 01.06.2018, 23:18

Das Event steht definitiv auf meiner Liste. Vielleicht in den nächsten Jahren. Kommt drauf an, wohin sich die Serie entwickelt.

Weiß zufällig jemand, ob es irgendwo 24h durchgehend übertragen wird? Ich habe irgendwo gelesen, dass Eurosport2 durchgehend überträgt? Ich müsste mir dann dafür mal ein Abo machen :mrgreen:
FERNANDO ALONSO

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Formel Heinz » 02.06.2018, 10:18

El_Dorado hat geschrieben:Weiß zufällig jemand, ob es irgendwo 24h durchgehend übertragen wird? Ich habe irgendwo gelesen, dass Eurosport2 durchgehend überträgt? Ich müsste mir dann dafür mal ein Abo machen :mrgreen:


Wie, läuft das etwa nur noch auf Eurosport2 und nicht mehr auf dem Hauptsender im Free-TV? :shock:
Je CAPS, desto Wahrheit

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1113
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: FIA World Endurance Championship 2017

Beitragvon Onkel Gustav » 02.06.2018, 11:22

@El_Dorado: Die 24 Stunden von LeMans sind immer eine Reise wert. Das ist eigentlich unanbhängig von der WEC.


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast