Macau Grand Prix

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
floydpink
Rookie
Rookie
Beiträge: 1635
Registriert: 11.10.2008, 21:57
Kontaktdaten:

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon floydpink » 18.11.2018, 18:52

Iceman24 hat geschrieben:
Das ist doch absoluter Unsinn. Macau ist eine der besten Rennstrecken der Welt. Da wird den Fahrern alles abgefordert. Niemand wird gezwungen dort mitzufahren.


Sorry, aber für MICH ist das höchstens 'ne Rennstrecke für Aufsitzmäher!

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6807
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Iceman24 » 18.11.2018, 19:23

scott 90 hat geschrieben:
Iceman24 hat geschrieben:

Das ist eben auch ein Problem. Meiner Meinung nach sollte eben an einer Stelle, an welcher sich Leute dahinter befinden, in erster Linie diese geschützt werden und erst dann der Fahrer. Dieser nimmt nämlich den Crash in Kauf, während die anderen eher "unverschuldet" in die Sache mit reingezogen werden. Aber ich bin auch der Meinung, dass es vielleicht gar nicht schlecht war (für Flörsch, nicht für die Streckenposten), dass sie durch den Zaun geflogen ist und nicht direkt vom Zaun gebremst wurde.


Sicher der Fangzaun muss bei einer Tribüne bspw. in jedem Fall die Zuschauer schützen. Hier geht es zwar um Fotographen und Streckenposten, die sich eher bewusst einer gewissen Gefahr ausgeben. So oder so sollte es aber nicht sein, dass das Auto gegen dieses Häuschen knallt. Das kann, selbst wenn es besser ist als gegen einen massiven Pfosten zu fliegen der den Zaun verstärkt, auch nicht ideal sein.



Natürlich darf es nicht passieren, dass sie durch den Zaun geht. Meine Aussage war nur darauf bezogen, dass sie so wohl mehr Energie abgebaut hat. Das jetzt aber nur konkret in diesem Unfall. Das darf natürlich trotzdem nicht passieren, da man ja nicht steuern kann was sie dahinter trifft, vorallem da sich auch Menschen dahinter befinden.

floydpink hat geschrieben:
Sorry, aber für MICH ist das höchstens 'ne Rennstrecke für Aufsitzmäher!


Aber das ist doch genau eine Oldschool Strecke, so wie das früher eben war. Solltest du doch mit deinem Avatar auch so empfinden. :wink:
Bild

Benutzeravatar
Höckernase
Simulatorfahrer
Beiträge: 580
Registriert: 09.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: Vet, Rai, Nor, Lec
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: 28 Km Luftlinie vom Nürburgring

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Höckernase » 18.11.2018, 19:44

floydpink hat geschrieben:Sorry, aber für MICH ist das höchstens 'ne Rennstrecke für Aufsitzmäher!

In etwa so: https://youtu.be/xPAa-fltbXI ? :wink:
Bild
Bild

Racing-Fan1997
Kartfahrer
Beiträge: 192
Registriert: 28.05.2016, 02:34
Lieblingsfahrer: Hamilton & Leclerc
Lieblingsteam: McLaren,Sauber
Wohnort: Kiel

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Racing-Fan1997 » 18.11.2018, 19:57

Das war mit Abstand der heftigste Crash den ich je gesehen habe. :surprised: Wenn man den Unfall in voller Geschwindigkeit sieht ist es eigentlich ein Wunder dass Sophia ihren 18 Geburtstag in 2 Wochen mitbekommen wird. Ich bin immer noch geschockt :shock: Man kann nur hoffen dass sie sich wieder vollständig erholen wird und dann auch wieder ihrer größten Leidenschaft nachgehen kann. Der Knall der beim Live-Rennen heute morgen auf Eurosport zu hören war werde ich nie vergessen.

Was auch die Streckenposten für irres Glück hatten,Wahnsinn,ein verfrühtes Weihnachtswunder.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28796
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon bolfo » 18.11.2018, 21:36

Ganz schrecklicher Unfall. Daraus muss man lernen und einen Fangzaun errichten, der dem Namen auch gerecht wird. Immerhin gilt es, die Streckenposten auch zu schützen. Da sind alle nochmals mit einem blauen Auge davon gekommen. Aber auch nur durch ein Wunder.

Ich bin mir sicher, dass dieser Unfall die Frage erneut aufwerfen wird, ob man auf dieser Strecke überhaupt noch Rennen fahren darf. Jedenfalls zeigt dies eine Widersprüchlichkeit bei der FIA auf. Einerseits besteht man in der F1 auf Halo, ohne welches ein Fahren ja kaum zumutbar sein soll. Andererseits lässt man junge Leute auf einer solchen Rennstrecke fahren. Das bleibt wohl auch ein Geheimnis der FIA.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6807
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Iceman24 » 18.11.2018, 22:46

bolfo hat geschrieben:Ganz schrecklicher Unfall. Daraus muss man lernen und einen Fangzaun errichten, der dem Namen auch gerecht wird. Immerhin gilt es, die Streckenposten auch zu schützen. Da sind alle nochmals mit einem blauen Auge davon gekommen. Aber auch nur durch ein Wunder.

Ich bin mir sicher, dass dieser Unfall die Frage erneut aufwerfen wird, ob man auf dieser Strecke überhaupt noch Rennen fahren darf. Jedenfalls zeigt dies eine Widersprüchlichkeit bei der FIA auf. Einerseits besteht man in der F1 auf Halo, ohne welches ein Fahren ja kaum zumutbar sein soll. Andererseits lässt man junge Leute auf einer solchen Rennstrecke fahren. Das bleibt wohl auch ein Geheimnis der FIA.


Ich finde nicht, dass man den Crash auf die Strecke reduzieren kann. Der Unfall hätte genau so gut in Monaco (Anfahrt St. Devote), Baku, Belle Isle, Long Beach oder einem beliebig anderem Stadtkurs passieren können. Das ist ja nicht ein Macau spezifischer Crash. Die Frage ist mehr, ob es wirklich Sinn macht diese Curbs dort zu positionieren.
Bild

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Onkel Gustav » 19.11.2018, 11:22

Ich finde man muss sich hier nicht über den Sinn und Unsinn von Macau diskutieren. Die richtigen Racer werden diese Strecke lieben, die Sicherheitsfanatiker werden sie hassen. Es ist eine riesige Herausforderung, und macht sich in der Vita eines jeden Rennfahrers gut, wenn er dieses Rennen gewonnen hat. Das ist eben noch ein "richtiger Stadtkurs".

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Formel Heinz » 19.11.2018, 12:01

Iceman24 hat geschrieben:cke reduzieren kann. Der Unfall hätte genau so gut in Monaco (Anfahrt St. Devote), Baku, Belle Isle, Long Beach oder einem beliebig anderem Stadtkurs passieren können. Das ist ja nicht ein Macau spezifischer Crash. Die Frage ist mehr, ob es wirklich Sinn macht diese Curbs dort zu positionieren.


Bei Macau ist es schon speziell dass man von einer ewig langen, 4-spurigen Geraden (mit 2 leichten Kurven die man aber oft voll fährt) durch eine 90°-Kurve in die gerade mal 2-spurige enge Stadt abbiegt. in Monaco wären die Geschwindigkeiten wie in Macau kaum möglich.

bolfo hat geschrieben:Ich bin mir sicher, dass dieser Unfall die Frage erneut aufwerfen wird, ob man auf dieser Strecke überhaupt noch Rennen fahren darf. Jedenfalls zeigt dies eine Widersprüchlichkeit bei der FIA auf. Einerseits besteht man in der F1 auf Halo, ohne welches ein Fahren ja kaum zumutbar sein soll. Andererseits lässt man junge Leute auf einer solchen Rennstrecke fahren. Das bleibt wohl auch ein Geheimnis der FIA.


Ich sehe das gar nicht mal so widersprüchlich. Die Strecke hat nicht die hohen Sicherheitstandards wie andere, das stimmt, aber daher hat sie ja in der FIA-Einstufung nur Grad 3 und nicht Grad 1. Tatsächlich würde sie aber so wie sie jetzt und die letzten Jahre aufgebaut war nicht für die neue internationale Formel 3 reichen.

Und dass die Nachwusserienautos, was Sicherheitsstandards angeht, der Formel 1 oft mal ein paar Jahre hinterherhängen, ist auch nichts Neues, da sie halt nicht jedes Jahr ein neues Auto bekommen. Bei der F2 kam das neue Auto halt schon dieses Jahr, da konnte man Halo noch einführen, für die neue F3 ab nächstem Jahr ist es meines Wissens nach auch vorgesehen.
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7870
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Simtek » 19.11.2018, 14:11

Onkel Gustav hat geschrieben:Ich finde man muss sich hier nicht über den Sinn und Unsinn von Macau diskutieren. Die richtigen Racer werden diese Strecke lieben, die Sicherheitsfanatiker werden sie hassen. Es ist eine riesige Herausforderung, und macht sich in der Vita eines jeden Rennfahrers gut, wenn er dieses Rennen gewonnen hat. Das ist eben noch ein "richtiger Stadtkurs".


Definiere doch einmal den Begriff "richtiger Stadtkurs". Eine Strecke bei der ich bei dem kleisten Fehler von mir oder einem Konkurenten genauso wie einem Defekt im Fangzaun hänge?

P.S. Flörsch hat sich wohl einen Halswirbel gebrochen. Damit ist ihre Karriere wohl gelaufen.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Onkel Gustav » 19.11.2018, 14:20

@Simtek: soll ich Dir Macau jetzt beschreiben. Singapore ist für mich kein "richtiger" Stadtkurs. Auch Hanoi wird für mich nach jetzigem Stand der Planung kein richtiger Stadtkurs werden. Monaco wurde vor ein paar Jahren, vieles von dem was für mich ein richtigen Stadtkurs ausmacht genommen, obwohl es für mich von den aufgezählten hinter Macau an Platz 2 kommt.

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Formel Heinz » 19.11.2018, 14:50

Simtek hat geschrieben:P.S. Flörsch hat sich wohl einen Halswirbel gebrochen. Damit ist ihre Karriere wohl gelaufen.


Sicher? Ich schätze zwar mal dass sie erstmal eine Auszeit braucht (ist ja grad eh Winterpause); aber es soll ja "nur" der Knochen sein während das Rückenmark noch intakt ist.
Je CAPS, desto Wahrheit

FlavioDerBriatore
Testfahrer
Beiträge: 929
Registriert: 03.02.2010, 10:50
Lieblingsfahrer: Bernd Mayländer
Lieblingsteam: Safety Car

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon FlavioDerBriatore » 19.11.2018, 15:57

Sie hat sich den 7. Halswirbel gebrochen ... da hat sie schon richtig Schwein gehabt, dass sie noch laufen kann. Der wird nie wieder so stabil, wie er von Natur aus ist. "Verrutscht" da bei dem nächsten Unfall nur ein klitzekleines Stück ... dann war es das. Es gibt für die junge Dame bestimmt noch andere schöne Dinge im Leben ...

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16325
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon scott 90 » 19.11.2018, 16:07

Formel Heinz hat geschrieben:
Simtek hat geschrieben:P.S. Flörsch hat sich wohl einen Halswirbel gebrochen. Damit ist ihre Karriere wohl gelaufen.


Sicher? Ich schätze zwar mal dass sie erstmal eine Auszeit braucht (ist ja grad eh Winterpause); aber es soll ja "nur" der Knochen sein während das Rückenmark noch intakt ist.

Offenbar läuft die OP noch, da kann sich jeder an der Hand abzählen wie seriös so eine Einschätzung ist. Mal davon abgesehen ob so was passend ist, jetzt schon Urteile zu fällen oder sich an Spekulationen zu beteiligen.

Formel Heinz hat geschrieben:Bei Macau ist es schon speziell dass man von einer ewig langen, 4-spurigen Geraden (mit 2 leichten Kurven die man aber oft voll fährt) durch eine 90°-Kurve in die gerade mal 2-spurige enge Stadt abbiegt. in Monaco wären die Geschwindigkeiten wie in Macau kaum möglich.

Im F3 Auto sicher nicht, aber ein F2 oder Formel 1 Auto kann schon die 270 knacken. Wenn auch nicht zu St. Devote. Für Singapur, Sotchi und Baku gilt ähnliches, aber auch auf normalen Kursen kann man wenn es blöd läuft auch mit hoher Geschwindigkeit im Fangzaun landen. An jeder Boxenmauer quasi

Generell ist das Risiko vermeintlich in Macau höher (Sicher auch in Sotchi oder Baku), aber wäre es unverantwortlich groß, dann wäre es in über 30 Jahren sicher schon öfters passiert. Aber das scheint hier ja manche nicht zu interessieren, genauso wie der Versuch die angebliche Widersprüchlichkeit zumindest zu entkräften.

Iceman24 hat geschrieben:Die Frage ist mehr, ob es wirklich Sinn macht diese Curbs dort zu positionieren.

Wenn das stimmt was Zhou sagt und dort Signale für eine gelbe Flagge gezeigt wurden, wo keine war, dann wirft das noch ganz andere Fragen auf. Selbst wenn man argumentieren kann, wenn sie der Vordermann erkennt, müsste es dem Auto dahinter auch möglich sein.

Quelle
https://www.motorsport.com/f3/news/soph ... s/4300061/

Da steht auch wie und warum der Curb verändert wurde. Es ging wohl darum den GT und Tourenwagen es schwerer zu machen die Strecke abzukürzen. Was sicherlich in der Hinsicht ein seltsamer Ansatz scheint, da der alte Curb aber auch hoch war, kann kein Mensch sagen ob das besser gewesen wäre. Genauso wenn sie direkt mit dem Auto von Tsuboi zusammengeknallt wäre.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 24908
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 19.11.2018, 16:09

:shock:
https://www.motorsport.com/f3/news/floe ... h/4300277/

Edit (keine Ahnung, ob das schon gepostet wurde):

Da hatte der Schutzengel wohl Überstunden genommen. Was für ein fürchterlicher freak accident.
Alles Gute.
Bild

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7870
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Simtek » 19.11.2018, 17:21

Formel Heinz hat geschrieben:
Simtek hat geschrieben:P.S. Flörsch hat sich wohl einen Halswirbel gebrochen. Damit ist ihre Karriere wohl gelaufen.


Sicher? Ich schätze zwar mal dass sie erstmal eine Auszeit braucht (ist ja grad eh Winterpause); aber es soll ja "nur" der Knochen sein während das Rückenmark noch intakt ist.


"Nur" der Knochen bedeutet aber vermutlich, das der Wirbel versteift wird. Die Bewegung ist danach eingeschränkt und bei einem erneuten Unfall kann das Rückenmark massiv verletzt werden.
Die OP hat angeblich 11 Stunden (!!!) gedauert, da kann man sich vorstellen wie massiv und gefährlich die Verletzung ist. Und ob wirklich gar keine Lähnungserscheinungen zurückbleiben, ..... na ja. :roll:
Bleibt nichts anderes übrig, als ihr die Daumen zu drücken!
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast