Macau Grand Prix

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Macau Grand Prix

Beitragvon scott 90 » 17.11.2016, 18:10

Dieses Wochenende steht wieder einmal der jährlich stattfindende Motorsportklassiker in Macau an, und da es bisher noch keinen Thread dazu hier gibt, dachte ich es wird Zeit zu eröffnen.

Eine Kurzbeschreibung zum Macau Grand Prix.
Der Event findet seit 1954 jährlich statt, meist zum Endes des im November statt und beendet damit auch das jeweilige Motorsportjahr, zumindest für die meisten Teilnehmer.

Bild
Die Strecke ist der Guia Circuit, ein Stadtkurs der im Mittelteil enger kaum sein könnte und damit jeden erdenklichen Fehler hart bestraft.
Neben dem sehr kurvigen Mittelteil, der über sehr schnelle Kurven aber auch eine unvergleich langsame Haarnadel verfügt (die unter Dauergelb absolviert wird, dh. dort besteht Überholverbot), gibt es auf der anderen Seite im Kontrast dazu einen breiteren Teil, der an eine vier spurige Autobahn erinnert.

Das Ereignis beeinhaltet ein großes Rahmenprogramm, wovon wohl das Formel 3 Rennen fast das bekannteste ist. Schließlich haben es von Ayrton Senna, Schumacher und unter anderem Coulthard einige spätere F1 Größen auch schon gewonnen. Darüberhinaus waren natürlich noch weitaus mehr spätere Formel 1 Fahrer und Weltmeister dabei.

Lange Zeit waren auch die WTCC Rennen sehr bekannt, doch die Tourenwagen Weltmeisterschaft hat Südostasien den Rücken gekehrt und fähhrt stattdessen lieber im mittleren Osten.
Als Ersatz fährt nun die TCR International in Macau, als würdiger Ersatz wie ich meine.

Desweiteren sind auch die GT3 Piloten vetreten, die den FIA World Cup austragen.
Soviel zu den Hauptveranstaltungen. Es gibt natürlich noch weitere Rennen, unter anderem regionale Tourenwagenrennen aber auch Motorrad Fahrer die ihr Glück auf dem Stadtkurs suchen.

Einen Zeitplan über die drei Hauptevents haben netterweise die Leute von racingblog.de erstellt.
http://www.racingblog.de/2016/11/16/guide-macau-gp-2016/

Die Rennen finden am Samstag ab 05:10 Morgen statt, sowie Sonntag um 3 (TCR Rennen 1 und 2), 05:55(GT) und F3 (08:30)

Zudem auch noch eine Übersicht über die Startlisten und welche Fahrer zu den Favoriten zählen. Besser könnte ich es gerade für die GT3 und der TCR nicht sagen.
Da mein wesentlicher Fokus auf der F3 liegt, könnte ich dazu noch einen Roman schreiben, wem ich zusätzlich zu den genannten Fahrern ebenfalls viel zutrauen könnte. (zB. Jake Hughes, Callum Illot, Nick Cassidy, Arjun Maini, wobei Lance Stroll, das Rennen auslassen wird und sich eher auf seine F1 Zukunft konzentriert)

Das erspare ich euch aber, viel eher sollte man vielleicht einen Blick auf die Ergebnisse des erstens Qualifiyings werfen.
http://www.motorsport.com/f3/news/macau-gp-da-costa-grabs-provisional-pole-as-crashes-mar-session-851095/
Es gibt selbstverständlich aber noch ein zweites und sowas wie ein Qualifying Rennen, erst im zweiten Rennen am Sonntag zählt es dann.

Neben dem Zeitplan und dem Vorberichten gibt es auch einen Livestream, der im letzten Jahr konnte man die Rennen auch on-demand aufrufen. Scheint auch dieses Jahr wieder so zu sein, falls man nicht so früh aufstehen will.

https://livestream.com/macau-gp/events/6620992
Wobei es sein kann, dass man die TCR eher auf deren Youtube Kanal zu sehen bekommt. Zumindest haben sie dort ihre freien Trainings gestreamt.
https://www.youtube.com/channel/UCoSlmLSprEnTz7HjmMb7HBw

Hoffentlich interessiert sich hier noch jemand für das Rennen, und in diesem Sinne dann auch viel Spaß dabei.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
eifelbauer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3739
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon eifelbauer » 17.11.2016, 21:05

:thumbs_up:

Ja war meistens unter den F3 teilen hier im Forum zu suchen, daher echt danke für den Opener.

Ist ja das wichtigste Rennen im Nachwuchsbereich was leider viel zu wenig Aufmerksamkeit erhält hier im Forum.

ps.
Habe leider durch alles sehr wenig Zeit für das Hobby daher echt einen besonderen dank für die Erinnerung ans Wochenende.
Echt danke MfG Michael

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Formel Heinz » 17.11.2016, 21:25

Danke für den Opener, besondere für den Link zum Stream!
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 18.11.2016, 07:40

Auch die FIA selbst streamt , erstaunlich:
http://www.fia.com/macau-grand-prix-live-stream

Ist aber auch nur der von scott bereits geteilte Link auf livestream.com
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon scott 90 » 18.11.2016, 17:24

Nichts zu danken, freut mich, dass noch ein paar mehr User das Rennen verfolgen :)

Die Qualifyings wurden heute morgen in der Formel 3 und bei den GT3 abgeschlossen. Während es bei den GT3 eher weniger chaotisch zuging und es damit auch fast schon folgerichtig nur einen Polesitter geben kann, Mr Macau Edo Mortara. Aber sowohl Vanthor, Bamber oder Engel sind außer Reichweite.

Bei der F3 war es etwas chaotischer. Es gab einige rote Flaggen, was ja üblich ist, aber zumindest zwei davon waren in einem ganz unglücklichen Moment, als viele Fahrer gerade ihre schnellste Runde beenden wollten. Damit sind so einige unter ihren Erwartungen geblieben, unter anderem Vorjahressieger Rosenqvist (Position acht) aber auch Daniel Juncadella (Position elf).

Überraschend auf Pole fuhr George Russel für Hitech, mit ihm hatte man da nicht unbedingt gerechnet, aber er war eben in der Schlussphase im richtigen Zeitfenster (es hat zusätzlich auch noch getröpfelt) und eben auch sehr schnell unterwegs. Dennoch mit da Costa auf drei aber natürlich auch Illot auf zwei, Leute in unmittelbarer Nähe, die ihm gefährlich werden können.

Glück im Unglück hatte Maximilian Günther, obwohl er seinen Wagen in der letzten Kurve zerlegt hat (da wollte er seine Runde gerade beginnen) und damit auf den letzte Versuch verzichten musste, ist er auf Platz sieben trotzdem bester Prema Pilot.

Genaueres hier
http://www.motorsport.com/f3/news/macau-gp-russell-takes-sensational-pole-amid-several-red-flags-851498/

Sieht so aus als könnte es morgen durchaus interessant werden.


Zur FIA noch zwei Sätze: Es stimmt absolut, was Macau angeht legt man sich mächtig ins Zeug, auch wenn es teilweise Irritationen gab, wer denn nun am F3 teilnehmen darf. Trotzdem hat unter anderem auch ein Charlie Whiting (trauen ihm manche sicher nicht zu) dafür gesorgt, dass es dieses Ereignisse in dieser Form noch gibt, zumindest wenn man sich die Serien anschaut, bei denen die FIA die Finger im Spiel hat ;)
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon scott 90 » 19.11.2016, 17:37

War interessant gestern Nacht bzw heute früh.
Erst die TCR, die ihr finales Quali Shoot-out im Regen ausgetragen hat, was wirklich interessant anzusehen war und dann die Formel 3.

Der Start war etwas verspätet, allerdings dafür dann auch interessant und zum Schluss etwas beängstigend.
Interessant weil es in der Mandarin Kurve Günther, Hubert und Norris so weit rausgetragen hat das sie die Mauer doch eher heftiger mitgenommen haben und dann etwas beängstigend, weil der Chinese Ye mit doch recht viel Überschuss auf ein gelb es B-Max Auto (Sasaki war das glaube ich) auffährt und abhebt.
Das Hinterrad kommt dem Kopf des Japaners doch erschreckend nahe.



Ansonsten wird Antonio Felix da Costa seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt das Qualifikationsrennen vor Illot und Setta Camara. Wobei hinter Yamashita schon Rosenqvist und Juncadella lauern.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon scott 90 » 21.11.2016, 19:38

Zum Schluss ein kleines Fazit.

Die beiden TCR Rennen als auch das GT Rennen waren jetzt wahrlich nicht der Brüller. Wenige Rennrunden wurden am Ende tatsächlich unter Rennbedingungen absolviert, wobei sich Comini seine Meisterschaft und Monteiro den Sieg im Hauptrennen sicherlich irgendwo verdient haben, aber man hätte da schon auf mehr gehofft. Aber Vernay hat da nicht wirklich sauber agiert und Nash hat in Folge auch Homola einfach zu wenig Platz gelassen, womit die Meisterschaft dann schon in Rennen eins gelaufen war.

Bei den GT hat lange Vanthoor gefüht, bis ihn Earl Bamber bei einem Restart tatsächlich überholen konnte, allerdings war der Neuseeländer zu diesem Zeitpunkt schon mit einer fünf Sekunden Strafe belangt worde, weil er am Start nicht gerade fair gegen Maro Engel gefahren sein soll.
Damit hätte eigentlich Kevin Estre den Sieg geerbt, doch weil der Unfall von Vanthoor eine rote Flagge ausgelöst hatte und es nicht mehr zu einem Restart kam, da das Zeitlimit ausgelaufen war, durfte am Ende der "Bruchpilot" doch noch einen Sieg feiern. Mehr als kurios und mit einem Beigeschmack.




Die F3 hat dagegen geliefert. Sette Kamara und Felix da Costa haben sich ein schönes Duell geliefert mit besserem Ausgang für den Portugiesen, während weiter hinten Rosenqvist größere Probleme hatte nach vorne zu kommen, vor allem weil es ihm Yamashita alles andere als einfach gemacht hat. Am Ende kam er zwar noch bis auf zwei nach vorne und sogar noch auf Tuchfühlung mit dem Führenden. Doch es war zu spät für eine Attacke, macht den zweiten Erfolg für da Costa in Macau und nur Platz zwei für Rosenqvist. Camara auf drei und Yamashita auf vier, wobei der Japaner wirklich beeindruckt hat und auch mit viel "Herz" unterwegs war.

Wird hoffentlich nächstes Jahr ähnlich interssant, wobei zu hören war, dass die TCR wohl eher nicht zurückkehren wird.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon scott 90 » 15.11.2017, 22:58

Dieses Jahr findet der Macau GP natürlich auch wieder statt.

Unter diesem Link findet ihr den zugehörigen Livestream plus Zeitplan. Die Tabelle unten ist MEZ

Zwischen F3 World Cup und FIA GT World Cup findet dann noch jeweils beide WTCC Läufe statt, anstelle der TCR.
Eurosport übertragt soviel ich weiß, beide Rennen Live als auch zeitversetzt. Und zwar Samstag um 6:30 und Sonntag 3:30. Zumindest startet dort die Übertragung laut EPG.

Dazu noch die Startliste bei der F3
Bild


und von den GTs als PDF
http://johndagys.wpengine.netdna-cdn.co ... y-list.pdf

Wird sicherlich interessant, bei der F3 mit den üblichen Verdächtigen aus der EM plus möglicherweise Camara und Kenta Yamashita.

Bei den GTs weil sich Größen wie di Grassi, Mortara, Frijns, Rosenqvist, Engel, Marciello, Vanthoor, Juncadella, Farfus, Wittmann usw, (Da Costa und Bamber fehlen leider) die Ehre geben. Solange das Rennen wieder nicht mit einem Überschlag endet unter Rot endet und derjenige zum Siegeer erklärt wird, der den Unfall gebaut hat. (Laurens Vanthoor)
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Formel Heinz » 18.11.2017, 05:39

Die alljährliche Macau-Massenkarambolage hat dieses Jahr den GT World Cup erwischt

Bild

Alle Fahrer scheinen OK zu sein aber es sind nur 4 ( :!: ) Autos vom Unfall verschont geblieben.
Edit: Nach dem SC-Restart ist das Rennen noch für 20 Minuten weitergegangen. Mit 7 Autos.
Zuletzt geändert von Formel Heinz am 18.11.2017, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Formel Heinz » 18.11.2017, 14:58

Traurige Nachrichten aus Macau: Der Motorradfahrer Daniel Hegarty ist nach einem Unfall beim Motorradrennen ums Leben gekommen :(

http://www.motorsport-total.com/motorra ... 11802.html
Je CAPS, desto Wahrheit

Iceman24
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6804
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon Iceman24 » 18.11.2017, 15:13

Habe irgendwie den Wecker für das F3 und das GT Rennen überhöhrt. Das Motorrad-Rennen habe ich aber live geschaut. Schon echt Wahnsinn, wie die dort fahren. Aber leider musste das Rennen abgebrochen werden, da es zu diesem tragischen Unfall kam. Im Live-Bild sah man kurz, wie der Fahrer ohne Helm und mit ausgezogenem Schuh bewusstlos auf der Strecke lag. Sein Motorrad war völlig zerstört. Nach diesen Horror-Bildern war schon klar, dass das wohl kein gutes Ende nehmen würde. Die Siegerehrung fand dann auch mit sehr bedrückter Stimmung statt. Insgesamt fand ich es aber schwach, dass man im Stream und von den Betreibern nicht klar sagte, um wen es sich dann gehandelt hatte. Nur via Twitter Spekulationen kam man dann mal drauf, wer der Fahrer war.
Bild

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 18.11.2017, 15:24

Schrecklich. Es gibt ein Video, das den Einschlag des Fahrers in die Streckenbegrenzung zeigt, nur für starke Nerven, werde ich hier nicht posten.

Mir war gar nicht bekannt, dass dort auch Motorradrennen ausgetragen werden. Ist das Risiko auf diesem Kurs mit Motorrädern zu fahren, nicht viel zu hoch?
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon scott 90 » 18.11.2017, 21:28

Formel Heinz hat geschrieben:Edit: Nach dem SC-Restart ist das Rennen noch für 20 Minuten weitergegangen. Mit 7 Autos.

Waren eigentlich acht, Maro Engel ist eine Runde später dann doch wieder losgefahren. (Sein Problem wurde ja auch nicht durch den Massencrash ausgelöst. Am ehesten noch durch die Unterbrechung^^)

Mal sehen wie viele Autos bis morgen wieder repariert sind.

Ansonsten habe ich heute morgen nur das F3 Rennen gesehen. Ganz im Kontrast zum Rest haben sich die Nachwuchspiloten alle benommen und eigentlich keine Unfälle gebaut. Beeindruckend war die Pace von Callum Ilott, der ist für mich der Topfavorit auf den Gesamtsieg. Dahinter kamen dann beide Motopark Piloten Eriksson und Camara ins Ziel, gefolt von Maxi Günther, der später über Reifenprobleme klagte.

Würde sagen, diese vier Fahrer kommen für den Sieg in Frage. Ab Habsburg über Piquet bis Norris (hat den Start etwas verpennt) wird der Weg dann schon sehr weit.

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Mir war gar nicht bekannt, dass dort auch Motorradrennen ausgetragen werden. Ist das Risiko auf diesem Kurs mit Motorrädern zu fahren, nicht viel zu hoch?

Gibt da eine Dokumentation zu dem Thema, heißt Macao Gladiators. Da werden die Beteiligten ganz gut portraitiert, ist einen Blick wert, wenn es dich interessieren sollte, wer da mitfährt und wieso.

Vermutlich könnte man rein subjektiv das Motorradrennen in Macao als gefährlichstes der Welt bezeichnen. Doch im Verhältnis zu anderen Motorradrennen bzw. Strecken auf denen Motorradrennen veranstaltet werden, sterben in Macau weniger Fahrer als bspw. der Isle of Man TT. (Auch wenn dort natürlich mehr Rennen über verschiedene Klassen gefahren werden)
Gibt diesbezüglich auf Wikipedia auch die entsprechenden Listen. Da stirbt eigentlich fast jährlich ein Fahrer, während in Macau zwischen 2012 bis heute kein Motorradfahrer mehr sein Leben lassen musste.

Aber das ist man sich in der Szene ziemlich bewusst, scheint auch für viele den Reiz auszumachen und generell ist Motorradfahren an sich ja auch schon gefährlich. Mich persönlich reizen diese Art von Rennen nicht wirklich, wenn alle sich der Gefahr bewusst sind und der Veranstalter damit kein Problem hat. Was will man dagegen sagen.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 19.11.2017, 00:36

Danke Dir, werde ich mir ansehen.
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Macau Grand Prix

Beitragvon scott 90 » 19.11.2017, 20:43

Das F3 Rennen war vermutlich eines der spektakulärsten Rennen in Macau überhaupt. Wahnsinn wie sich das zugespitzt hat.

Lohnt sich das nachzuholen
https://livestream.com/macau-gp/macau-g ... /166162344
Ich würde empfehlen zumindest ab 1:08:00 zu zuschauen.

Erst schnappt sich Ticktum Günther und Norris (mit Aaron waren sie da fast zu viert nebeneinander) außen rum zur Lisboa Kurve und ist danach Dritter. Danach kommt Habsburg sehr nah ran an Camara, der aber sehr konsequent verteidigt (Habsburg war womöglich auch zu vorsichtig bzw. zu mutig in der Mandarin Kurve, weil er da zuviel Schwung verliert)

Was dann hin zur letzten Kurve folgt, ist der pure Siegeswille. Habsburg weiß das er nur außen rum überholen kann, wenn er vor Camara in die letzte Kurve einbiegt, Camara will nicht zu früh bremsen um das zu verhindern.
Am Ende fliegen beide ab allerdings ohne zu kollidieren, womit man beide eigentlich loben will aber sich auch fragt, hätten sie nicht doch gewinnen können.

Ticktum wars egal, er staubt den Sieg quasi ab. Aber hat ihn sich sicherlich auch verdient, zumal auch Habsburg und Camara nur in diese Position kamen, weil Ilott (Platfuß) und Eriksson (Defekt?) ebenfalls Probleme hatten.

Ansonsten gewinnt bei der WTCC Rob Huff sein neuntes Macau Rennen und Mortara zum vierten mal bei den GTs.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste