ADAC Formel 4

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

ADAC Formel 4

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 25.03.2015, 17:40

ADAC Formel 4

Mit der Umgestaltung des Nachwuchsformelsports durch Ex-Formelsport-Kommisar Gerhard Berger sollte eine Routine in den Aufstiegschancen junger Talente geschaffen werden. Schluss mit Formel A, Formel Hersteller X oder Series Y.
Seine Umgestaltung der Formel-3-Szene gilt trotz dem Sterben nationaler Serien als Erfolg, da er mit der Formel-3-EM eine der stärksten Nachwuchsklassen weltweit geschaffen hat. Sein letztes Kind: Die Formel 4!

In mehreren nationalen Serien werden nach FIA-Prädikat und vorgeschriebenen technischen Regularien die Champions ermittelt, die aus dem Kart den Sprung in den Formelsport geschafft haben. Als direkter Unterbau der Formel 3 und Aufstieg aus dem Kartsport wird diese Serie verstanden.

Das eingesetzte Fahrzeug:
Bild
:arrow: Der Tatuus F.4 T-014
:arrow: 1,4 Liter Abarth Turbomotor

Fahrer und Teams
In der deutschen Formel 4 wurde mit ADAC ein kompetenter Partner an Bord geholt. Die Serie bildet den Nachfolger der ADAC Formel Masters. Was macht diese erste Saison so besonders? Nunja, das Thema Schumacher, Cecotto und Newey polarisiert.

Neuhauser Racing
#1 Kim-Luis Schramm (GER)
#2 Tim Zimmermann (GER)

ADAC Berlin-Brandenburg e.V.
#3 Benjamin Mazatis (GER)
#4 Robert Schwartzman (RUS)
#5 David Beckmann (GER)
#6 Mike David Ortmann (GER)
#12 Thomas Preining (AUT)

Motopark
#7 Joel Eriksson (SWE)
#8 Jannes Fittje (GER)
#9 Jonathan Cecotto (VEN)
#10 Michael Waldherr (GER)

Team Timo Scheider
#11 Leon Wippersteg
#46 Mauro Auricchio

Piro Sports
#13 Cedric Piro (GER)
#34 Toni Wolf (GER)
#35 Carrrie Schreiner (GER)

Jenzer Motorsport
#14 Moritz Müller-Crepon (SUI)
#15 David Kolkmann (GER)
#16 Marek Böckmann (GER)
#17 Ricardo Seller (SUI)

SMG Swiss Motorsport
#18 Giorgio Maggi (SUI)
#19 Mattia Drudi (ITA)
#20 Nikolaj Rogivue (SUI)

Michelle Halder
#21 Michelle Halder (GER)

Lechner Racing
#22 Florian Janits (AUT)
#66 Marcel Lenerz (GER)

Race Performance
#23 Alain Valente (SUI)
#55 Marylin Niederhauser

Robin Brezina
#24 Robin Brezina

Van Amersfoort Racing
#25 Mick Schumacher (GER)
#26 Harrison Newey (GBR)
#36 Joseph Mawson (AUS)
#37 TBA

HTP Junior Team
#27 Marvin Dienst (GER)
#28 Janneau Esmeijer (NED)

Prema Powerteam
#32 Guanyu Zhou (CHN)
#99 Ralf Aron (EST)

Yan Leon Shlom
#31 Yan Leon Shlom (RUS)

RS Competition
#33 Jan Jonck (DEN)
#44 Glenn Rupp (GER)

Engstler Motorsport
#38 Luca Engstler (GER)

Provily Racing
77 Job van Uitert (NED)

Somit stehen zahlreiche Europäer, ein Brasilianer, ein Venezoelaner, ein Chinese sowie ein Australier in der Startaufstellung.

Rennkalender
25.-26.04.2015 - Motorsport Arena Oschersleben
Ergebnis Rennen 1
Ergebnis Rennen 2
Ergebnis Rennen 3
06.-07.05.2015 - Red Bull Ring
20.-21.06.2015 - Circuit de Spa-Francorchamps
04.-05.07.2015 - EuroSpeedway Lausitz
15.-16.08.2015 - Nürburgring
29.-30.08.2015 - Sachsenring
12.-13.09.2015 - Motorsport Arena Oschersleben
03.-04.10.2015 - Hockenheimring

Meisterschaftswertung
In der ADAC Formel 4 gibt es aufgrund der Tatsache, das hier das Sprungbrett vom Kart in den Formelsport geschaffen wurde, zwei Meisterschaften, eine für alle Fahrer und eine für die besten Neueinsteiger in die Serie.
Fahrerwertung
1. Marvin Dienst - 58 Punkte
2. Ralf Aron - 45 Punkte
3. Joey Mawson - 38 Punkte
4. Mattia Drudi - 31 Punkte
5. Mick Schumacher - 27 Punkte
6. Joel Eriksson - 24 Punkte
7. 18 Punkte - 18 Punkte
8. Thomas Preining - 16 Punkte
9. Michael Waldherr - 14 Punkte
10. Tim Zimmerman - 12 Punkte
11. Giorgio Maggi - 6 Punkte
12. Harrison Newey - 6 Punkte
13. Guanyu Zhou - 4 Punkte
14. Jonathan Cecotto - 2 Punkte
15. Robert Schwartzman - 1 Punkt
16. Kim-Luis Schramm - 1 Punkt#

Rookie-Wertung
1. Mick Schumacher - 65 Punkte
2. Jonathan Cecotto - 48 Punkte
3. Thomas Preining - 36 Punkte
4. Mike Ortmann - 36 Punkte
5. Guanyu Zhou - 35 Punkte
6. Jannes Fitje - 28 Punkte
7. Job van Uitert - 14 Punkte
8. Yan Leon Shlom - 12 Punkte
9. Robin Brenzina - 9 Punkte
10. Benjamin Mazatis - 8 Punkte
11. Leon Wippersteg - 5 Punkte
12. Toni Wolf - 4 Punkte
13. Luca Engstler - 2 Punkte

Ausgetragen werden jeweils 3 Rennen, die Gesamtkosten für eine Saison betragen in etwa 100.000 €.

Warum Formel 4? Weil live dabei!
Sport 1 ist der offizielle Partner der ADAC-Rennserien und überträgt somit garantiert alle Rennen inklusive der Rennen der Formel 4 auf dem kostenfreien Livestream. Zudem werden ausgewählte Events auch im Fernsehen auf Sport1 und Sport1+ übertragen sowie eine umfangreiche Zusammenfassung in einer 60-minütigen Higlightssendung geboten.
Zuletzt geändert von Tr!pleCr0wn am 30.04.2015, 22:41, insgesamt 5-mal geändert.
Back To Insanity

Benutzeravatar
M. Nissen
Rookie
Rookie
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon M. Nissen » 25.03.2015, 18:25

Vielen Dank für die nette Übersicht :thumbs_up:. Gerade dass die Rennen gestreamt oder gar übertragen werden, freut mich natürlich. Viele werden die Formel 4 natürlich schon alleine wegen Mick Schumacher verfolgen. Ich bin sehr gespannt, wie er sich in diesem Jahr schlägt.

Ob es die Formel 4 als eigene Rennserie jedoch wirklich braucht und ob Gerhard Berger seinen Job tatsächlich so gut gemacht hat, wie er es selbst gerne darstellt, sei dennoch einmal dahingestellt :wink:.

Benutzeravatar
F1Fan2004
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon F1Fan2004 » 25.03.2015, 19:31

Guter Opener :thumbs_up:

Ich freue mich auch schon auf die Serie, insbesondere durch Schumacher und Newey ist das Interesse natürlich geweckt und dafür gesorgt, dass die Serie polarisiert.
Auch ein Name auf den ich mich freue ist David Beckmann. Immerhin hat er dem Mick den deutschen Kart-Titel vor der Nase weggezogen :rotate:
Ansonsten mal schauen, was für Namen sich durchsetzen.

Mein erster Eindruck von Bergers Konzept ist durchaus positiv, da es schon sinnvoll ist, in dieser Klasse noch national zu bleiben. Man könnte vielleicht noch eine Art Europa oder gar Weltfinale organisieren. Dann sieht man gleich in welchem Land die Besten waren.
Es ist auch sinnvoll, erstmal die nationalen Talente zu finden, um sie danach im internationalen Wettkampf zu stellen.

Formel 4: National
F3: Europa
F2: International

Klingt doch eigentlich gut. So werden nach und nach die besten Nachwuchsfahrer der Welt, einer jeweiligen Generation, ermittelt :D
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
M. Nissen
Rookie
Rookie
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon M. Nissen » 25.03.2015, 21:18

F1Fan2004 hat geschrieben:Formel 4: National
F3: Europa
F2: International

Klingt doch eigentlich gut. So werden nach und nach die besten Nachwuchsfahrer der Welt, einer jeweiligen Generation, ermittelt :D

Generell hast du schon Recht, aber man muss ehrlicherweise auch sagen, dass die FIA bis heute keine Ahnung hat, inwiefern GP2 und GP3, WSbR usw. eigentlich in dieses Schema passen sollen. Irgendwo gibt es momentan einfach ein echtes Sammelsuirium an Formelserien, welche nicht wirklich nach Kategorien geordnet erscheinen :wink:.

Benutzeravatar
F1Fan2004
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon F1Fan2004 » 25.03.2015, 22:05

Da hast du natürlich Recht! Zumindest in der F4 hat es sich ja schon gelichtet. Eine Formel BMW gibt es nicht mehr und da der ADAC bei der F4 dabei ist, ist es zumindest hier recht einheitlich.
Wie man es in den Serien darüber löst ist natürlich aktuell schwer zu sagen. Es kann natürlich nicht einfach die GP3 etc. beseitigt werden. Das einzige positive an der Sache ist, dass sich durch die vielen Serien mehr jungen Fahrern die Gelegenheit bietet sich im Formelsport zu präsentieren.
Wir werden sehen, ob es Domenicali gelingt, Bergers Beginn weiter voranzutreiben, aber dies ist natürlich viel leichter gesagt, als getan.
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 25.03.2015, 22:53

Nun, das rigorose Superlizenz-Punktesystem verdeutlicht schon mal die Absichten der FIA. Ab 2016 soll es da ja für den Erstplatzierten der GP2 weniger Lizenzpunkte (50) geben als für den Sieger einer (noch nicht) ausgerufenen neuen Formel 2 (60) geben.
Es sickert auch immer mehr durch, das die FIA zwar insgeheim hoft das GP2 und WSbR miteinander fusionieren und so die neue Formel 2 bilden, da gibt es aber zwei Global Player die nicht mitspielen.
Die GP2 ist lediglich von der FIA tolleriert, aber nicht sanktioniert. Das heißt: Die Karriereleiter von GP3-GP2 von Organisator Bruno Michel wird von Bernie Ecclestone unterstützt und scheint, so ist es in internen Kreisen zu hören, als "profitable" Nachwuchsserie ausgelegt zu sein. Das heißt, tatsächlich will und wird Bruno Michel dabei Geld verdienen. Andere Nachwuchsserien, die von der FIA getragen werden, haben nur das Ziel einer "schwarzen Null".
Autokonzern Renault hingegen hat schon vor 2 Jahren klargestellt, das die WSbR solange existieren wird, wie Zuschauer an die Rennstrecke strömen und interessierte Teams und Fahrer existieren. Da die WSbR-Events schon seit Jahren auf kostenlose Tickets und enormen Werbewert setzen, wird sich dort auch so schnell wenig ändern.
Daher will man beide Serien durch den Druck mit der neuen Superlizenz-Vergabe in die Knie zwingen.
Mit der Formel 4 ist jedenfalls ein internationaler Standard für nationale Serien geschaffen worden, um dortige Talente sinnvoll zu fördern.
Back To Insanity

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16325
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon scott 90 » 26.03.2015, 15:19

Wäre auch illusorisch zu glauben, alle Fahrer aus der GP3 (welche man eigentlich höher einstufen muss als die F3), GP2 und der Formel Renault 3.5(sowie den anderen "Ausweichserien" z.B. DTM) könnte man alle in einer Formel 2 unterbringen.

Bin da auch bei TripleCrown die FIA hat außer dem Superlizenzschlüssel keine andere Möglichkeit, den betreffenden beizukommen. Auf ihren Gewinn egal ob monetär oder marketingtechnisch werden sie nicht verzichten.
Da gibt es nur die Option das sich zwei Serien zusammenschließen oder die FIA mit einem gemeinsame Sache macht. Wegen den Kosten, auf die man ja achten möchte, wäre die WSbR sicher realistischer, dennoch alles andere als einfach.
Somit ist die Reform hier weder beendet noch einfach sie zu beenden. Seis drum ich persönlich finde die Reform um die F3 und F4 sehr gelungen.
Es war zudem auch wenig zielführend die Talente in drei F3 bzw. fünf (wenn man den F3 Cup und die OpenF3 dazu zählt) aufzuteilen. Ebenso gab es zwar schon Serien unterhalb der F3 doch diese waren alle kaum richtig geordnet und deren Struktur auch noch sehr verwirrend.

Letztendlich hat die FIA dafür nun einen einheitlichen Rahmen geschaffen, womit man auch nicht mehr so abhängig ist falls sich ein Konzern entscheidet seine Serie nicht mehr fortzuführen.

Zwei aus dem Motorsport bekannte Namen sind ja dieses Jahr dabei, wobei ich persönlich die zwei danach nicht beurteilen will sondern nach ihren Leistungen. Sowohl Newey als auch Schumacher scheinen ja im Kartsport überzeugt zu haben, von dem her mache ich mir weniger Sorgen dass da nichts kommen sollte. Insgesamt kann ich aber die ganzen Leute die aus dem Kartsport kommen sehr schlecht einschätzen.
Deswegen darf man wirklich gespannt sein, insgesamt ist aber Tim Zimmermann der Favorit auf den Titel, schließlich hat er schon eine Saison im Formelsporterfahrung und das hat sich in der Vergangenheit immer auch positiv ausgewirkt.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 27.03.2015, 15:39

Das für eine erste Saison bombastische Starterfeld von 18 Teams und 42 Fahrzeugen ist gefüllt!
Highlights sind hier natürlich die frühen Verpflichtungen von Vize-Kartmeister Mick Schumacher und Harrison Newey. Aber auch die Tatsache, das mit Michelle Halder, Marylin Niederhauser und Carrie Schreiner gleich 3 junge Frauen an den Start gehen, stimmt positiv.
Alle 42 Autos wird man aber nur auf bestimmten Strecken zu sehen bekommen. In den Trainings sind alle 42 Fahrzeuge zugelassen, aber aufgrund von Bestimmungen des DMSB und der FIA schwankt die zugelassene Starterzahl im Rennen zwischen 35 und 52 möglichen Startern. Wer dann unter den besten 35 ist und die Startberechtigung erhält, entscheidet sich automatisch im Qualifying. Es steht uns also ein beinharter Wettbewerb im Haus.
Back To Insanity

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27407
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon daSilvaRC » 31.03.2015, 23:14

schade das so eine wirklich interessante serie nicht live im TV oder zumindest in ganzer länge z.B. direkt vor den F1 rennen gezeigt wird.

alleine der name Mick Schumacher sollte zuschauer locken.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
F1Fan2004
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon F1Fan2004 » 31.03.2015, 23:28

daSilvaRC hat geschrieben:schade das so eine wirklich interessante serie nicht live im TV oder zumindest in ganzer länge z.B. direkt vor den F1 rennen gezeigt wird.


Auf Sport 1 kommt doch zumindest das erste Rennen :wink2: Der Rest wird auch übertragen. Manchmal allerdings auf Sport1+.
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 01.04.2015, 16:46

F1Fan2004 hat geschrieben:
daSilvaRC hat geschrieben:schade das so eine wirklich interessante serie nicht live im TV oder zumindest in ganzer länge z.B. direkt vor den F1 rennen gezeigt wird.


Auf Sport 1 kommt doch zumindest das erste Rennen :wink2: Der Rest wird auch übertragen. Manchmal allerdings auf Sport1+.


Und ansonsten immer kostenfrei als Livestream.
Back To Insanity

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8367
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon Jerom∃ » 01.04.2015, 20:41

Ich werde mir das auf jedenfall mal angucken.
Dabei drücke ich natürlich dem Mick die Daumen! :D
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2004
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon Formel Heinz » 02.04.2015, 16:13

daSilvaRC hat geschrieben:schade das so eine wirklich interessante serie nicht live im TV oder zumindest in ganzer länge z.B. direkt vor den F1 rennen gezeigt wird.

alleine der name Mick Schumacher sollte zuschauer locken.


Das würde auch wenig sinn machen, sie vor den F1 Rennen zu zeigen, da sie im Rahmenprogramm der ADAC GT Masters starten :wink: und wie vorposter schon gesagt haben, alle Rennen sind kostenlos als Livestream verfügbar und einige werden auch im FREE-TV auf Sport1 zu sehen sein ^^
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 10.04.2015, 19:38

Starterliste komplett: Prominenz pur in Saison 1

Mit Mick Schumacher, Harrison Newey und Jonathan Cecotto geben gleich 3 Rennfahrer-Söhne ihr Debüt im Formelsport. Auch haben sich ein paar Fahrer privat mit Unterstützung der Familie einen Startplatz gekauft, so wie man das zu früheren Zeiten im leistbaren Nachwuchssport gewohnt war. Die Tendenz des günstigen Einstiegs ist also wirklich da.
Back To Insanity

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

Re: ADAC Formel 4

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 24.04.2015, 15:36

Formel 4 in Oschersleben: Erste Bestzeit für Eriksson

Der Schwede ist der erste Pilot in der jungen Geschichte der Serie, der eine Trainingssitzung für sich entschieden hat. Gleichzeitig war dies auch die Heimbestzeit für sein Team Motopark. Er umrundete den Kurs in 1:26.740 und war ab Mitte des Trainings nicht mehr einzuholen.
Insgesamt ist die Top 10 der neuen Serie sehr eng beisammen: Die ersten 4 Piloten waren alle schon in der Vorgängerserie Formel Master unterwegs, bester Rookie wurde van Amersfoort-Pilot Mick Schumacher auf Rang 5 (+0.528). Bis Rang 14 (Zhou Guan Yu, Prema Powerteam) waren alle Piloten innerhalb einer Sekunde. Marylin Niederhauser war die einzige Piloten, die keine gezeitete Runde aufweißen konnte.

http://www.adac-motorsport.de/adac-form ... ning-21390

Formel 4 in Oschersleben: Es wird enger!

Nun also die Top 20! Insgesamt 20 Fahrzeuge lagen in Training 2 innerhalb von einer Sekunde. Vorne wieder mit dabei: Joel Eriksson, diesmal auf Rang 3 gewertet. Direkt hinter ihm mit nur 3 Zehntel Abstand auf die Bestzeit: Mick Schumacher (Van Amersfoort). Der junge Deutsche, der medial absolut im Rampenlicht steht, scheint sich davon zumindest bisher nicht beeindrucken zu lassen und liefert solide Rundenzeiten ab.

http://www.adac-motorsport.de/adac-form ... ning-21391
Back To Insanity


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste