24 Stunden von Le Mans 2015

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 15.02.2015, 13:49

Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild
Bild

Bild

Bild
Erstmals seit 1999 sind in der Königsklasse des Langstreckensports wieder 4 Autohersteller vertreten. Toyota wird mit einer weiteren Evolution des TS040 aufwarten, Porsche hat bereits einen runderneuerten 919 gezeigt und Nissan präsentiert den Frontmotor-LMP1. Doch was macht Audi? Wer wird 2015 um die Krone kämpfen?

*Technische Daten von Audi, Toyota und Porsche stammen aus dem Jahr 2014!*

:arrow: Toyota
Mit einer dominanten Vorstellung in der Langstrecken-WM und einem dramatischen Ende in Le Mans hat sich das Potenzial der kölsch-japanischen entgültig gezeigt. Das Fahrzeug hatte einen hohen Grundspeed und die Gegner hatten gegen das 1000 PS-Monster wenig Chancen. Nur gegen Ende der Saison holte Porsche in Bahrain und Sao Paulo langsam aber sicher auf und und sorgte dafür, das Toyota am Ende mit "nur" 6 Saisonsiegen Weltmeister wurde.
Fahrzeug: Toyota TS040 Hybrid (6 MJ-Klasse)
Motor: 3,7 L V8 Saugmotor
Leistung: 512 PS
Hybridsystem: Superkondensator speichert Bremsenergie, Abgabe an 2 Elektromotoren vorne und hinten
Leistung: jeweils 237 PS
Kombinierte Systemleistung: 986 PS

:arrow: Audi
Audi wäre die Enttäuschung der Saison gewesen, wäre da nicht der Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans. Haltbarkeit zahlt sich eben doch aus und durch den enormen Erfahrungsschatz der Ingolstädter hatte es auch im vergangenen Jahr wieder gereicht. Das dies auch 2015 klappt? Nun, zumindest nicht mit der aktuellen Leistung. Die Entscheidung, nur in der 2MJ-Klasse zu fahren, war ein schwerer Fehler, da die Konkurrenz, vorallem Toyota (später auch Porsche), fast schon Kreise um die Audis zogen. Ein sprung in die 4MJ-Klasse ist Pflicht. Angeblich will man den E-Turbolader noch testen, was einen weiteren Leistungsvorteil mitsich bringen würde.
Fahrzeug: Audi R18 e-tron quattro (2, 4 oder 6 MJ-Klasse)
Motor: 4,0 L V6 Turbodieselmotor
Leistung: 549 PS
Hybridsystem: Schwungrad speichert Bremsenergie, Abgabe an einen Elektromotor vorne
Leistung: 268 PS
Kombinierte Systemleistung: 817 PS

:arrow: Porsche
Die Rückkehr des Königs von Le Mans war zweifelsohne nicht von schlechten Eltern. Niemand hatte wirklich geglaubt, das Porsche im ersten Jahr gleich alles abräumen würde. Die Geschichte des 919 im vergangenen Jahr gleicht fast ein wenig dem 917 aus dem Jahr 1969: Ein noch etwas schwerfälliger, klobiger Prototyp leidet unter Zuverlässigkeitsproblemen, hätte aber beinahe in den Morgenstunden Le Mans für sich entschieden und holt durch kontinuierliche Updates am Ende des Jahres den ersten Sieg. Was mit dem 917 im nächsten Jahr geschah, ist ruhmreiche Geschichte des Langstreckensports. Wird es sich wiederholen? Nun, die Vorzeichen stehen gut, das Auto ist nun genau beim Gewichtslimit, sämtliche Teile wurden überarbeitet und man überlegt noch immer den Aufstieg in die 8MJ-Klasse.
Fahrzeug: Porsche 919 Hybrid (8 MJ-Klasse)
Motor: 2,0 L V4 Turbomotor
Leistung: 503 PS
Hybridsystem: Lithium-Ionen-Batterien speichern Bremsenergie und Energie des Turboladers, Abgabe an einen Elektromotor vorne
Leistung: 420 PS
Kombinierte Systemleistung: 923 PS

:arrow: Nissan
Ein Motor der vorne liegt? Ein Programm das vorerst nur auf 2 Jahre ausgelegt ist? Wer macht denn sowas? Nissan! Die Japaner kehren nach ihrem ZEOD RC-Einsatz 2014 in voller Montur zurück und bringen 2 bzw. in Spa und Le Mans sogar 3 Fahrzeuge an den Start. Das Projekt war bis Anfang dieses Jahres umhüllt von Spekulationen und nun sind die Tatsachen auf dem Tisch: Man will mit einem außergewöhnlichen Konzept in naher Zukunft Erfolge feiern. An Kraft wird es nicht scheitern, fraglich bleibt wie bei jedem Neueinsteiger: Werden die Systeme funktionieren? Wie lange hält das Fahrzeug überhaupt?
Fahrzeug: Nissan GT-R LM Nismo (6 oder 8 MJ-Klasse)
Motor: 3,0 L V6 Biturbomotor
Leistung: 550 PS
Hybridsystem: Schwungrad speichert Bremsenergie und Energie der Turbolader, Abgabe an einen Elektromotor hinten
Leistung: 700 PS
Kombinierte Systemleistung: 1250 PS

Bild
Bild
#1 Toyota Racing - Toyota TS040 Hybrid - Buemi/Davidson/Nakajima
#2 Toyota Racing - Toyota TS040 Hybrid - Wurz/Sarrazin/Conway
#4 Team ByKolles - Trummer/?/?
#7 Audi Sport Team Joest - Audi R18 e-tron quattro - Lotterer/Tréluyer/Fässler
#8 Audi Sport Team Joest - Audi R18 e-tron quattro - Jarvis/Grassi/Duval
#9 Audi Sport Team Joest - Audi R18 e-tron quattro - Bonanomi/Albuquerque/Rast
#12 Rebellion Racing - Rebellion R-One-AER - Prost/?/?
#13 Rebellion Racing - Rebellion R-One-AER - Beche/?/?
#17 Porsche Team - Porsche 919 Hybrid - Bernhard/Webber/Hartley
#18 Porsche Team - Porsche 919 Hybrid - Dumas/Lieb/Jani
#19 Porsche Team - Porsche 919 Hybrid - Hülkenberg/Bamber/Tandy
#21 Nissan Motorsports - Nissan GT-R LM Nismo - Matsuda/?/?
#22 Nissan Motorsports - Nissan GT-R LM Nismo - Tincknell/?/?
#23 Nissan Motorsports - Nissan GT-R LM Nismo - Pla/?/?

Bild
Wie schon in den Jahren zuvor ist die Starterliste voll mit LMP2-Fahrzeugen. Doch 2015 ist das Jahr der Hoffnung. Noch nie haben so viele Privatteams gleich 2 Fahrzeuge ins Rennen geschickt, die nicht mal gerade so über Sponsoring eines Fahrers abgedeckelt sind. Das Cost-Capping-Format macht sich bezahlt, gerade weil so viele neue Prototypen am Start sind: HPD ARX-04b, SMP BR01, Gibson 015S und Oreca 05 sind die brandneuen Fahrzeuge.

Bild
Bild
#26 G-Drive Racing - Ligier JS P2-Nissan - Rusinov/Canal/Bird
#27 SMP Racing - BR01-Nissan - Aleshin/?/?
#28 G-Drive Racing - Ligier JS P2-Nissan - Yacamán/González/Derani
#29 Pegasus Racing - Morgan LMP2-Nissan - Roussel/Cheng/Fong
#30 Extreme Speed Motorsports - HPD ARX-04b-Honda - Sharp/Dalziel/Heinemeier Hansson
#31 Extreme Speed Motorsports - HPD ARX-04b-Honda - Brown/van Overbeek/Fogarty
#34 OAK Racing - Ligier JS P2-Nissan - Tung/?/?
#35 OAK Racing - Ligier JS P2-Nissan - Nicolet/?/?
#36 Signatech Alpine - Alpine A450b-Nissan - Panciatici/Chatin/Capillaire
#37 SMP Racing - BR01-Nissan - Mediani/?/?
#38 Jota Sport - Gibson 015S-Nissan - Dolan/?/?
#40 Krohn Racing - Ligier JS P2-Judd - Krohn/Jönsson/?
#41 Greaves Motorsport - Gibson 015S-Nissan - Mowlem/?/?
#42 Strakka Racing - Strakka Dome S103-Nissan - Leventis/?/?
#43 Team SARD-Morand - Morgan LMP2 Evo-SARD - Webb/Ragues/?
#45 Ibañez Racing - Oreca 03R-Nissan - Ibañez/?/?
#46 Thiriet by TDS Racing - Oreca 05-Nissan - Pierre Thiriet
#47 KCMG - Oreca 05-Nissan - Howson/?/?
#48 Murphy Prototypes - Oreca 03R-Nissan - Murphy/?/?

Bild
Noch vor einem Jahr von Stephane Ratél (SRO) totgewunschen, stand es wirklich nicht gut um diese Kategorie. Die Werke fuhren unter sich in der GTE-Pro mit neuesten Fahrzeugen, unbezahlbar für die Privatfahrer. Doch 2015 zeigt sich: Sowohl Porsche, Chevrolet Corvette als auch Ferrari sind bereit, Privatteams zu stützen. Das zeigt die hohe Starterzahl in der GTE-Am.
Positiv: Für die Zukunft scheint die Klasse bestens gerüstet: Porsche will langfristig auf den 991 setzen, Ferrari peilt für spätestens 2017 mit dem F488 GTB einen Nachfolger für den betagten 458 an. Und auch Ford wird 2016 an die Sarthe mit einem neuen GT zurückkehren.


Bild
Bild
#51 AF Corse - Ferrari 458 Italia GT2 - Bruni/Vilander/?
#63 Corvette Racing-GM - Chevrolet Corvette C7.R - Magnussen/García/Briscoe
#64 Corvette Racing-GM - Chevrolet Corvette C7.R - Gavin/Milner/Taylor
#71 AF Corse - Ferrari 458 Italia GT2 - Rigon/Calado/?
#91 Porsche Team Manthey - Porsche 911 RSR - Lietz/Christensen/Bergmeister
#92 Porsche Team Manthey - Porsche 911 RSR - Pilet/Makowiecki/Henzler
#95 Aston Martin Racing - Aston Martin Vantage GTE - Thiim/Nygaard/Sörensen
#97 Aston Martin Racing - Aston Martin Vantage GTE - Turner/?/?
#99 Aston Martin Racing V8 - Aston Martin Vantage GTE - Rees/?/?

Bild
Bild
#50 Larbre Compétition - Chevrolet Corvette C7.R - Roda/Ruberti/?
GTE-Am|#53 Riley Motorsports-TI Automotive - Dodge Viper GTS-R - Bleekemolen/?/?
#55 AF Corse - Ferrari 458 Italia GT2 - Cameron/?/?
#61 AF Corse - Ferrari 458 Italia GT2 - Mann/?/?
#62 Scuderia Corsa - Ferrari 458 Italia GT2 - Sweedler/Bell/?
#66 JMW Motorsport - Ferrari 458 Italia GT2 - Richardson/?/?
#67 Team AAI - Porsche 911 GT3 RSR - Chen/?/?
#68 Team AAI - Porsche 911 GT3 RSR - Chen/?/?
#71 AF Corse - Ferrari 458 Italia GT2 - Rigon/Calado/?
#72 SMP Racing - Ferrari 458 Italia GT2 - Shaitar/Basov/Bertolini
#77 Dempsey-Proton Racing - Porsche 911 RSR - Dempsey/Long/?
#83 AF Corse - Ferrari 458 Italia GT2 - Perrodo/Collard/Àguas
#88 Abu Dhabi-Proton Racing - Porsche 911 RSR - Ried/?/?
#96 Aston Martin Racing - Aston Martin Vantage GTE - Goethe/?/?
#98 Aston Martin Racing - Aston Martin Vantage GTE - Dalla Lana/Lamy/Lauda

Bild
Neue Regularien: Die Liste ist chronologisch angeordnet, nicht länger nach Klassen. Wenn also wirklich ein Team der Teilnehmerliste ausscheidet, rückt direkt der erste in der Reserveliste nach, egal für welche Klasse das Team starten will.

LMP2|#49 KCMG - Oreca 03R-Nissan - Imperatori/?/?
GTE-Am|#60 Formula Racing - Ferrari 458 Italia GT2 - Laursen/?/?
GTE-Am|#86 Gulf Racing UK - Porsche 911 RSR - Wainwright/?/?
LMP2|#25 Algarve Pro Racing - Ligier JS P2-Nissan - Munemann/?/?
GTE-Am|#65 Proton Competition - Porsche 911 RSR - Henzler/?/?
LMP2|#44 Ibañez Racing - Oreca 03R-Nissan - Perret/?/?

Bild
Im Rahmen der Pressekonferenz von ACO und FIA am 5. Februar wurde auch Eurosport als offizieller Partner der Übertragung erneut bestätigt. Weitere Details, wann auf welchem Sender übertragen wird, folgen.


Bild
Zuletzt geändert von Tr!pleCr0wn am 17.04.2015, 08:40, insgesamt 3-mal geändert.
Back To Insanity

Benutzeravatar
F1Fan2004
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon F1Fan2004 » 15.02.2015, 14:02

Richtig geiler Opener :thumbs_up: Du verwöhnst uns da echt jedes Jahr aufs Neue :wink2:
Danke!

Allerdings frage ich mich wirklich, was für ein Sinn ein Zweijahresengagement hat? Für diese Zeit lohnt es sich doch fast nicht ein Auto zu bauen. Zumal im ersten Jahr sicher noch viele Defekte auftreten können. Wenn sie dann im zweiten Pech haben, haben sie massig investiert, aber gehen unter Umständen ohne einen Podestplatz aus Le Mans wieder weg.
Sie werden wahrscheinlich je nach Erfolg bzw. Nichterfolg entscheiden, ob sie weitermachen oder nicht. Riskant ist es aber allemal.
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5811
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon DC21 » 15.02.2015, 14:54

Wie schon gewohnt toller Opener :thumbs_up:

Ich bin von LeMans geworden, als sich Ende der 90er mit Mercedes, Porsche, BMW, Audi und Toyota mehrere Werke an dem Projekt beteiligten. Schön, dass sich dieser Kampf wieder fortsetzt. Man hat drei Potentielle Siegkandidaten und mit Nissan ein große Wundertüte. Ich freue mich auf das Rennen. Zum ersten mal in all den Jahren tendiert meine Sympathie weg von Audi, da meine Lieblingsfahrer Kristensen und McNish (leider schon letztes Jahr nicht mehr dabei) weg sind.
Bei Porsche fährt mit Webber jemand, den ich schon zu F1 Zeiten sehr mochte. Daher geht meine Tendenz dieses Jahr zu Porsche.
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
F1Fan2004
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon F1Fan2004 » 19.02.2015, 21:41

http://www.motorsport-total.com/wec/new ... 21905.html

SARD-Morand sucht seinen dritten Le Mans-Fahrer über eine Reality-Sendung :rotate: Im Gegensatz zur Nissan GT-Academy sind aber auch Profis, wie Christopher Haase, dabei.
Mal schauen, was bei der Sache herauskommt. Es ist aber auf jeden Fall auch ein Weg, um auf neue Zielgruppen zu zugehen.
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 17.04.2015, 08:42

Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem Jahr Teilnehmer, die letztendlich das große Rennen an der Sarthe nicht bestreiten können.
Das Team SARD-Morand strauchelt immernoch mit der Übernahme des Teams durch einen osteuropäischen Großsponsor und wird deshalb, wie auch schon in Spa (siehe WEC-Thread), nur ein Fahrzeug nach Le Mans schicken. Somit fällt die #39 SARD-Morand raus und als Nachrücker darf die Viper GTS-R von Riley Motorsports nachrücken.
Back To Insanity

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5811
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon DC21 » 17.04.2015, 12:14

Tr!pleCr0wn hat geschrieben:Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem Jahr Teilnehmer, die letztendlich das große Rennen an der Sarthe nicht bestreiten können.
Das Team SARD-Morand strauchelt immernoch mit der Übernahme des Teams durch einen osteuropäischen Großsponsor und wird deshalb, wie auch schon in Spa (siehe WEC-Thread), nur ein Fahrzeug nach Le Mans schicken. Somit fällt die #39 SARD-Morand raus und als Nachrücker darf die Viper GTS-R von Riley Motorsports nachrücken.

Wie fraglich ist Nissan? Ich habe die Posts im Faden zur WM gelesen. Das hört sich ja nicht gut an.
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon Tr!pleCr0wn » 17.04.2015, 14:42

DC21 hat geschrieben:
Tr!pleCr0wn hat geschrieben:Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem Jahr Teilnehmer, die letztendlich das große Rennen an der Sarthe nicht bestreiten können.
Das Team SARD-Morand strauchelt immernoch mit der Übernahme des Teams durch einen osteuropäischen Großsponsor und wird deshalb, wie auch schon in Spa (siehe WEC-Thread), nur ein Fahrzeug nach Le Mans schicken. Somit fällt die #39 SARD-Morand raus und als Nachrücker darf die Viper GTS-R von Riley Motorsports nachrücken.

Wie fraglich ist Nissan? Ich habe die Posts im Faden zur WM gelesen. Das hört sich ja nicht gut an.


Im Moment stehen die Chancen 50:50. Ich denke alles wird von den kommenden Tests in Kentucky und anderen Orten abhängen. Ich bezweifle aber stark das man bis zum Juni ganze 3 funktionierende Fahrzeuge aufbauen wird.
Back To Insanity

Benutzeravatar
pi3141
Testfahrer
Beiträge: 812
Registriert: 28.08.2012, 11:57
Lieblingsfahrer: Grosjean, Bottas
Lieblingsteam: Manor, Williams

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon pi3141 » 18.04.2015, 20:02

Tr!pleCr0wn hat geschrieben:
DC21 hat geschrieben:
Tr!pleCr0wn hat geschrieben:Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem Jahr Teilnehmer, die letztendlich das große Rennen an der Sarthe nicht bestreiten können.
Das Team SARD-Morand strauchelt immernoch mit der Übernahme des Teams durch einen osteuropäischen Großsponsor und wird deshalb, wie auch schon in Spa (siehe WEC-Thread), nur ein Fahrzeug nach Le Mans schicken. Somit fällt die #39 SARD-Morand raus und als Nachrücker darf die Viper GTS-R von Riley Motorsports nachrücken.

Wie fraglich ist Nissan? Ich habe die Posts im Faden zur WM gelesen. Das hört sich ja nicht gut an.


Im Moment stehen die Chancen 50:50. Ich denke alles wird von den kommenden Tests in Kentucky und anderen Orten abhängen. Ich bezweifle aber stark das man bis zum Juni ganze 3 funktionierende Fahrzeuge aufbauen wird.

Ich denke, die Chancen stehen besser als 50:50. Beim aktuellen Test in Kentucky lief der Wagen zuverlässig, auch wenn der Vergleich mit einem parallel testenden Gibson LMP2 nahelegt, dass der Nissan von der Performance irgendwo zwischen den LMP2 und den restlichen LMP1-Werksteams liegt. Alle nötigen Crashtests sind ebenfalls bestanden.

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3756
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon eifelbauer » 22.04.2015, 01:51

Kurz mal eben hier rein gesehen .
Der Audi sieht ja fast wie ein Kombi aus :shock:
Bild
http://www.endurance-info.com/fr/audi-e ... -low-drag/" target="_blank
Die Position der Spiegel hat was
Bild

Ja der Nissan , hatten jetzt nicht das beste Wetter in den USA . Scheinen auch noch viel am Auto zu basteln , werden ja morgen sicher wieder was von denen hören . Letzte Woche beim Test sind sie ja ohne Hybrid gefahren , also ist hier schon sicher Spannung drin was sie zeigen können ´15 aber wenn ich sie recht verstehe sehen sie es als Lehrjahr an und wollen erst ´16 auf voller Leistung sein sollten also nicht zu kritisch mit ihnen sein .
Die Fahrzeuge so wie sie in Silverstone gezeigt wurden werden wir so jetzt sicher nicht sehen , da die Reifengröße so nicht gefahren wird in´15 .

Aber bin nicht echt fit in der WEC sollte jetzt vor Spa doch nochmal etwas mehr die ganze Serie durch lesen .

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8774
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon toddquinlan » 24.04.2015, 17:18


Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8774
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon toddquinlan » 30.04.2015, 00:29

Bild

Benutzeravatar
F1Fan2004
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon F1Fan2004 » 13.05.2015, 00:29

http://www.24h-lemans.com/wpphpFichiers ... s-2015.pdf

Die Starterliste für das diesjährige Festival.
ByKolles setzt neben Kaffer und Trummer noch auf Monteiro. Außerdem ist aktuell noch Nakajima bei Toyota gemeldet. Er wird auch beim Vortest dabei sein. Sollte dieser ohne Komplikationen vonstatten gehen, wird er das Rennen wohl auch in Angriff nehmen. Hoffen wir mal das Beste für ihn, und, dass er sch nicht übernimmt, denn nicht fit in Le Mans sein ist sicher keine Lösung... schon allein wegen der Gefahr eines weiteren Unfalles.
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
Albers Fan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7597
Registriert: 31.05.2006, 09:53
Lieblingsfahrer: Christijan Albers
Kontaktdaten:

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon Albers Fan » 17.05.2015, 12:37

Gene nun doch nicht in Le Mans am Start. Dann sehe ich dort nur Pla im Fahrerkader der das Auto auf Top Niveau bewegen kann.
Bild

Benutzeravatar
pi3141
Testfahrer
Beiträge: 812
Registriert: 28.08.2012, 11:57
Lieblingsfahrer: Grosjean, Bottas
Lieblingsteam: Manor, Williams

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon pi3141 » 17.05.2015, 17:29

Gestern hat Darren Cox in einem Interview bestätigt, dass Nissan nur mit 2MJ Hybrid antritt.

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6509
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Re: 24 Stunden von Le Mans 2015

Beitragvon CP-vs-MS » 17.05.2015, 17:56

Mittlerweile ist auch bekannt, wie Eurosport plant das Event zu übertragen. Und das ist mal ein echter Paukenschlag. Denn wer denkt, dass das Paket aus den letzten Jahren schon fast ausgereift war, der liegt daneben. Man setzt in diesem Jahr nochmal einen drauf und reduziert den in den letzten Jahren stetig gesunkenen Anteil der Liveübertragungen von Eurosport 2 auf fast null. Denn bis auf das freie Training und zwei halbstündige Liveschaltungen im Rennen, wo auf dem Hauptsender das Le Mans-Magazin läuft, wird alles live auf Eurosport 1 gezeigt. Also das komplette Rennen sowie alle drei Qualifyings, das Warm-Up und das Legendenrennen. :thumbs_up:
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste