Rallye Dakar 2015

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
M. Nissen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon M. Nissen » 19.01.2015, 18:56

Wie bewertet ihr denn die mediale Aufmerksamkeit der Rallye Dakar in diesem Jahr? Ich finde, das Interesse hat seit dem Ausfall-Jahr und dem Umzug nach Südamerika stark nachgelassen :(.

Benutzeravatar
F1Fan2004
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon F1Fan2004 » 19.01.2015, 22:17

M. Nissen hat geschrieben:Wie bewertet ihr denn die mediale Aufmerksamkeit der Rallye Dakar in diesem Jahr? Ich finde, das Interesse hat seit dem Ausfall-Jahr und dem Umzug nach Südamerika stark nachgelassen :(.


Allerdings, man hat sehr wenig, leider Gottes, mitbekommen. Dabei finde ich strahlt nichts eine so große Faszination aus wie die Dakar.
Generell lässt das Interesse am Rallye-Sport aber nach, auch die WRC hat schließlich zu kämpfen.

Ansonsten fand ich die diesjährige Dakar eigentlich schon spannend. Klar, es war jetzt kein Zielfinish und vor dem letzen Tag war es eigentlich gegessen. Dennoch war es ziemlich lange in allen Klassen eng, weshalb ich es durchaus gut fand, denn es ist ja auch klar, dass bei so einer langen Strecke die Abstände sich schnell mal hinziehen.

Des Weiteren bleibt zu hoffen, dass Peugeot sich wirklich noch steigert, dann wird es vorne sicher richtig spannend. Denn Al-Rajhi wird bestimmt noch besser sein und es ist unwahrscheinlich, dass Roma nochmals ein ähnliches Desaster erlebt. Außerdem darf man mir mal nicht den Terranova vergessen. Der war auch gut dabei und hatte viele Bestzeiten. Letzten Endes hat ihn aber die Berührung mit einem Stein ein Top-Ergebnis gekostet.

Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf 2016 und finde es schade, dass es schon wieder vorbei ist. Die zwei Wochen gehen wirklich immer wie im Flug vorbei...
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon scott 90 » 20.01.2015, 12:39

M. Nissen hat geschrieben:Wie bewertet ihr denn die mediale Aufmerksamkeit der Rallye Dakar in diesem Jahr? Ich finde, das Interesse hat seit dem Ausfall-Jahr und dem Umzug nach Südamerika stark nachgelassen :(.

In Deutschland schwach, aber mal ehrlich die Reporter versuchen hier schon verzweifelt immer noch darauf hinzuweisen, immerhin die deutschen Beifahrer seien ja Top. Ebenso dass das X-Raid Team ja eigentlich aus Deutschland komme, hilft aber irgendwo wenig. Früher hat die Tageszeitung noch einen großen Artikel geschrieben heute, ist es mehr eine Randnotiz.

Denke seit dem Volkswagenausstieg 2012 ging es bergab mit der medialen Aufmerksamkeit und irgendwie wenn dann auch noch ein packendes Duell fehlt, setzt sich das so fort.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
eifelbauer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3739
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon eifelbauer » 20.01.2015, 12:52

M. Nissen hat geschrieben:Wie bewertet ihr denn die mediale Aufmerksamkeit der Rallye Dakar in diesem Jahr? Ich finde, das Interesse hat seit dem Ausfall-Jahr und dem Umzug nach Südamerika stark nachgelassen :(.


Sehe es mir erst gar nicht an , seit die weg sind aus Dakar .
Auch Berichte keine Gelesen , dieses Jahr . Die letzten Jahre noch nach den LKW´S gesehen .

Benutzeravatar
M. Nissen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon M. Nissen » 20.01.2015, 16:57

Mein persönliches Interesse an der Dakar hat seit dem Weggang aus Afrika ehrlichgesagt auch stark nachgelassen. Ich gehörte damals zu den Kritikern des Südamerika-Umzuges. Doch ehrlichgesagt denke ich heute, dass es - trotz geringeren Interesses - die richtige Entscheidung war. Bei den heutigen Dimensionen des Terrorismus ist an eine solch große Rallye in Afrika wohl kaum noch zu denken.

Gut, beim EcoRace funktioniert es. Diese Rallye hat aber auch eine deutlich geringere Bedeutung und übt demnach auch keine so große Anziehungskraft auf Terroristen aus. Dennoch bekomme ich Wehmut, wenn ich an die alte Dakar denke. Die Rallye trug seinerzeit den Titel "Das letzte Abenteuer im Motorsport".

Benutzeravatar
F1Fan2004
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon F1Fan2004 » 20.01.2015, 21:51

Ich finde die Dakar ehrlich gesagt in Südamerika besser als in Afrika. Warum?
Insgesamt sind die Herausforderungen viel größer, meiner Meinung nach, da nicht nur durch die Wüste gefahren wird, sondern wirklich auf allen möglichen Territorien. Von 0°C in den Anden bis hin zu 50°C in der Atacamawüste, nur wenige Stunden später. Dazu die beeindruckende Salzwüste, "WRC-Etappen", mehr Sicherheit (wenn natürlich lange nicht perfekt)... und vor allem viel Aufmerksamkeit und Begeisterung bei den Einheimischen. Selbst Boliviens Präsident kommt. Merkel kreuzt nicht mal zum F1-Rennen auf, aber nach Brasilien pendelt man während der Fußball-WM ständig...
Zudem war man früher immer sehr auf Dakar begrenzt. Jetzt kann man an beliebigen Orten starten und ins Ziel kommen. So ist es auch möglich, dass eines Tages die Dakar weiter in den Norden von Südamerika zieht. Abwechslung ist also auf jeden Fall gegeben :thumbs_up:

Ich für meinen Teil, finde es sehr schade, dass es schon wieder vorbei ist. Es wird im Verlaufe der Tage zu einem abendlichen Ritual und jetzt fehlt einfach etwas.
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
Mithrandir
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon Mithrandir » 03.01.2016, 11:10

M. Nissen hat geschrieben:Wie bewertet ihr denn die mediale Aufmerksamkeit der Rallye Dakar in diesem Jahr? Ich finde, das Interesse hat seit dem Ausfall-Jahr und dem Umzug nach Südamerika stark nachgelassen :(.

Dieses Jahr gibt es nicht mal einen Faden hier im Forum. In meiner Funktion als Stänkerer wollte ich nur erwähnen, dass es dieses Jahr wieder (gut) losgegangen ist. Eine Chinesin fährt schon beim Prolog die ersten Zuschauer platt, das dürfte neu sein.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
F1Fan2004
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon F1Fan2004 » 04.01.2016, 22:33

Mithrandir hat geschrieben:
M. Nissen hat geschrieben:Wie bewertet ihr denn die mediale Aufmerksamkeit der Rallye Dakar in diesem Jahr? Ich finde, das Interesse hat seit dem Ausfall-Jahr und dem Umzug nach Südamerika stark nachgelassen :(.

Dieses Jahr gibt es nicht mal einen Faden hier im Forum. In meiner Funktion als Stänkerer wollte ich nur erwähnen, dass es dieses Jahr wieder (gut) losgegangen ist. Eine Chinesin fährt schon beim Prolog die ersten Zuschauer platt, das dürfte neu sein.


Und die erste Etappe musste wegen zu starken Regenfällen abgesagt werden... aber heute ging es dann zum Glück endlich richtig los :thumbs_up: Loeb gewinnt dabei eiskalt gleich seine allererste Etappe bei der Rallye Dakar :shock: Das ist wahrlich eine kleine Sensation! Dieser Vogel schafft es immer wieder einen zu schocken :rotate: Trotzdem kann ich mir kaum vorstellen, dass er mit dem Tempo durchkommt. Dafür fehlt ihm dann doch die Erfahrung. Er sagte auch selber, dass er voll am Limit war.
Peterhansel als zweiter beweist, dass der Peugeot jetzt ein ganz anderes Auto als noch 2015 ist.

Schade, dass es keinen 2016er-Thread gibt :o
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
Iceman91
Mechaniker
Beiträge: 288
Registriert: 05.03.2012, 01:19
Lieblingsfahrer: Kimi Räikkönen
Lieblingsteam: 1 FC Saarbrücken

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon Iceman91 » 08.01.2016, 10:54

Loeb schon mit seinem 3 Etappen Sieg nach 5 Etappen .Unglaublich er ist für mich einer der Besten Fahrer die wir je hatten , wenn kein größerer Schaden an seinen Boliden kommt oder sonst irg was wird er die Rallye Dakar mit ziemlicher sicherheit gewinnen und das beim ersten Mal riesen Respeckt vor Loeb :thumbs_up:

http://www.motorsport-total.com/rallye/ ... 10702.html
Bild
Bild

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6507
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon CP-vs-MS » 08.01.2016, 13:33

Iceman91 hat geschrieben:wenn kein größerer Schaden an seinen Boliden kommt oder sonst irg was wird er die Rallye Dakar mit ziemlicher sicherheit gewinnen und das beim ersten Mal riesen Respeckt vor Loeb :thumbs_up:


Glaube ich jetzt eher weniger, dass dies so eintreten wird. Man war bislang noch nicht in offenem Gelände, sondern nur auf Rallye-ähnlichen Pisten unterwegs. Da kann Loeb natürlich all seine Stärken ausspielen. Das ändert sich aber spätestens, wenn es in die Atacama-Wüste geht, wo es keine klaren Wegstrukturen mehr gibt. Und da haben die anderen Etablierten natürlich einen gewaltigen Erfahrungsvorsprung gegenüber ihm, der auf solchen Landstrichen bislang doch eher selten gegen die Zeit gefahren ist. Ich fürchte da wird er anfangs viel Zeit verlieren. Zum Ende dieser Streckensorte vielleicht nicht mehr so viel, vielleicht kann er sogar etwas gut machen, ich denke aber nicht genug, um die vorherigen Verluste wieder zu kompensieren.
Außerdem ist die Kommunikation mit seinem Co-Piloten noch nicht einwandfrei, der bei der Dakar eine doch bedeutendere Rolle einnimmt als in der WRC. So hat er die Tage wegen eines solchen Missverständnisses einen weiteren Tagessieg verpasst. Und in einer kritischen Situationen kann dies nicht nur über Sieg oder Niederlage, sondern auch über Ankommen oder Ausscheiden entscheiden.
Ich will hier seine bisherige Leistung nicht schlecht reden, die ist wirklich beachtlich. Aber um die Dakar zu gewinnen braucht es auch mehr als nur schnell Auto fahren zu können. Und diese Phasen, in denen es auf die richtige Entscheidungsfindung ankommt, kennt er einfach noch viel zu wenig, manche sogar noch gar nicht. Deshalb glaube ich nicht an einen Sieg Loebs.
Viel Anerkennung erntet von mir auch Peugeot. Was die innerhalb eines Jahres aus dem Auto rausgeholt haben ist auch stark. Aber auch hier wird die Atacama die Bewährungsprobe werden. Zumindest deutet sich seit langem endlich mal wieder einen Marken-Zweikampf an. Die letzten Jahre hat das Rennen ja meist nur ein Hersteller unter sich aus gemacht.
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon scott 90 » 08.01.2016, 21:21

CP-vs-MS hat geschrieben:Viel Anerkennung erntet von mir auch Peugeot. Was die innerhalb eines Jahres aus dem Auto rausgeholt haben ist auch stark. Aber auch hier wird die Atacama die Bewährungsprobe werden. Zumindest deutet sich seit langem endlich mal wieder einen Marken-Zweikampf an. Die letzten Jahre hat das Rennen ja meist nur ein Hersteller unter sich aus gemacht.

Ich stimme dir bei so ziemlich allem zu, aber "den" Zweikampf zwischen Mini (X-Raid)/Toyota Hilux und Peugeot sehe ich nicht.
Vielleicht ist es nicht so extrem wie es Al-Attiyah einschätzt, denn ich würde ihn noch nicht abschreiben, aber mir scheinen die Peugeots doch recht überlegen. Was ja auch gut am Reglement liegen kann, welches den Buggys eher entgegenkommt als den Allradlern.

Aber mal abwarten, vielleicht kann Loeb doch die Dakar gewinnen, und/oder das Kräfteverhältnis stellt sich doch noch anders dar.
An sich selbst wenn Peugeot auch in den Dünen wegzieht, kann man dann auf ein enges Duell zwischen Peterhansel und Sainz hoffen.

Man muss im übrigen auch Hirvonen loben, der fährt für seine erste Dakar auch sehr gut.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6507
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon CP-vs-MS » 09.01.2016, 00:02

scott 90 hat geschrieben:Ich stimme dir bei so ziemlich allem zu, aber "den" Zweikampf zwischen Mini (X-Raid)/Toyota Hilux und Peugeot sehe ich nicht.
Vielleicht ist es nicht so extrem wie es Al-Attiyah einschätzt, denn ich würde ihn noch nicht abschreiben, aber mir scheinen die Peugeots doch recht überlegen. Was ja auch gut am Reglement liegen kann, welches den Buggys eher entgegenkommt als den Allradlern.


Das ist nur eine Momentaufnahme. In der Wüste sieht das Kräfteverhältnis dann schon wieder anders aus. Da sollten eigentlich die Allradler wieder ihre Vorteile ausspielen. Und dann wird es ein schöner Sprint bis ins Ziel.
Außerdem kommt ja auch noch die Komponente Haltbarkeit mit ins Spiel, was Peterhansel auch schon angemerkt hat. Niemand weiß, wie zuverlässig die Peugeots wirklich sind.
Die nächsten Tage werden jedenfalls interessant.
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
F1Fan2004
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: Rallye Dakar 2015

Beitragvon F1Fan2004 » 10.01.2016, 21:31

CP-vs-MS hat geschrieben:
scott 90 hat geschrieben:Ich stimme dir bei so ziemlich allem zu, aber "den" Zweikampf zwischen Mini (X-Raid)/Toyota Hilux und Peugeot sehe ich nicht.
Vielleicht ist es nicht so extrem wie es Al-Attiyah einschätzt, denn ich würde ihn noch nicht abschreiben, aber mir scheinen die Peugeots doch recht überlegen. Was ja auch gut am Reglement liegen kann, welches den Buggys eher entgegenkommt als den Allradlern.


Das ist nur eine Momentaufnahme. In der Wüste sieht das Kräfteverhältnis dann schon wieder anders aus. Da sollten eigentlich die Allradler wieder ihre Vorteile ausspielen. Und dann wird es ein schöner Sprint bis ins Ziel.
Außerdem kommt ja auch noch die Komponente Haltbarkeit mit ins Spiel, was Peterhansel auch schon angemerkt hat. Niemand weiß, wie zuverlässig die Peugeots wirklich sind.
Die nächsten Tage werden jedenfalls interessant.


Prinzipiell liegen den Allradlern die Wüste zwar mehr als Buggys, aber dennoch wurde Peugeots Buggy speziell für die offene Wüste konstruiert, da diese bei Marathonrallyes in der Regel den größten Teil abdeckt. Zudem kann Al-Attiyah sicher nicht drauf hoffen, dass alle drei Peugeots nicht durchkommen, aber trotzdem ist er natürlich noch nicht chancenlos.
Alles in allem ist es auch beeindruckend wie sich Peugeot nach dem sehr bescheidenen Auftakt im letzten Jahr sich dieses Jahr schon nach sechs Etappen in die Favoritenrolle gebracht hat gegenüber den seit Jahren als übermächtig geltenden Minis.
Ansonsten traue ich Loeb durchaus den Sieg zu, denn wenn er jetzt nach gut der Hälfte der Rallye noch immer in Führung ist und sich dabei auch von einem zwischenzeitlichem Rückfall hinter Peterhansel erholt hat, dann ist alles möglich. Natürlich ist das Ding noch lange nicht durch und es wird verdammt schwer für Loeb/Elena, aber bisher haben sie echt nachhaltig beeindruckt!
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste