Formel E

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16317
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Formel E

Beitragvon scott 90 » 12.03.2019, 18:15

Olymp hat geschrieben:2)
Als es zum Unfall zwischen Nasr, Wehrlein und d´Ambrosio kam war der Kommentator erst einmal hilflos und wusste nicht, welche Autos dort miteinander kollidiert waren. Ich meine erst bei der Namenseinblendung konnte er die Fahrzeuge zuordnen. Ich hingegen wusste sofort wer dort stand. Wenn ich mich ausführlich mit der Formel E beschäftigen würde, könnte ich es ja noch verstehen. Aber ich schaue mir, wenn ich überhaupt Zeit habe, nur die Rennen an und beschäftige mich nicht mit den Fahrern und deren Fahrzeugen. Und dann hat ein Kommentator weniger Ahnung als ich? Traurig!

Un beim ZDF in Mexiko wurden in einer ähnlichen Situation die Fahrer wechselt, weil der Kommentator sich zu schnell festgelegt hat :P

Wahrscheinlich oute ich mich jetzt als Depp, aber ich hätte im ersten Moment promt den falschen Fahrer genannt, sprich Wehrlein statt d´Ambrosio, wäre nicht falsch gewesen aber man sah den Mahindra zwischen Nasr und d´Ambrosio schlecht.

Per se ist mir ein Kommentator lieber, der erstmal abwartet und dann die richtige Aussage macht als Hauptsache schnell irgendwas raushauen, egal ob es stimmt oder nicht. Und ganz ehrlich, dass Bird Lotterer attackiert müsste jeder gesehen haben der auf das Bild schaut, ich brauche da keinen der brüllt. Was nicht heißt das man nicht darauf hinweisen kann.

Ich kann zwar nachvollziehen, dass einem das zu wenig war um zufrieden zu sein, aber für mich lag das nicht an der Leistung des Kommentators sondern wenn dann an den Umständen. Selbst wenn es auch stimmen mag, er hat teilweise den Überblick verloren. Aber wie ebreits erwähnt, ich kenne kaum eine Übertragung wo das einem einzelnen Kommentator nicht passiert ist. Keine Ahnung was ihr da für Erfahrungen gemacht habt, aber wenn ich an die Übertragungen von Peter Kohl bei Sport 1 oder Nobert Ockenga auf Eurosport, das war immer auch ein Problem. Mal davon abgesehen, dass diese Leute auch alle schwer tun Dinge zu erzählen, wenn mal wenig los ist. Ockenga fängt dann mit dem phrasendreschen an und ignorierte teilweise das geschehen komplett. Trotz unstreitbar vorhandenem Sachverstand, genauso scheinen die Leute mit Patrik Simon auf ESP nicht glücklich, obwohl ich den bei den GT Masters oder der F4 durchaus schätze :shrug:
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8586
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Formel E

Beitragvon Pentar » 12.03.2019, 19:07

Olymp hat geschrieben:...Als Bird den Führenden Lotterer angriff und kurzzeitig neben diesem lag, kommentierte der Kommentator dies überhaupt nicht. Erst nach mehreren Sekunden Verzögerung sprach er von einem Überholversuch und meinte, er hätte gerade auf eine Nachricht der Rennleitung geachtet und nicht auf den Monitor. Dies mag stimmen, aber als Kommentator sollte man schon beides im Blick haben - oder die Regie sollte die beiden Monitore nebeneinander setzen. Aber rennentscheidende Szenen darf man einfach nicht verpassen, dafür gibt es ja einen Kommentator...

Aus diesem Grund gibt es in vielen Rennserien (wie auch in der Formel-1) nicht umsonst einen Kommentator & einen Experten - die gleichzeitig moderieren. Vier Augen sehen mehr als Zwei.
Der Eine kommentiert noch & der Andere hat schon die nächste Szene und/oder den Zeitenmonitor im Blick...

Skodafahrer
Gridgirl
Beiträge: 61
Registriert: 26.09.2009, 17:05

Re: Formel E

Beitragvon Skodafahrer » 23.03.2019, 09:11

Das Rennen ist zu Ende und wir müssen wieder einmal ein paar Stunden auf das Ergebnis warten!

Benutzeravatar
floydpink
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1634
Registriert: 11.10.2008, 21:57
Kontaktdaten:

Re: Formel E

Beitragvon floydpink » 23.03.2019, 12:34

Also, ich hab' gerade mal wieder 'reingeschaltet.
So was kann man doch nicht Rennstrecke nennen.
Ich hasse diese drecks Stadtkurse, sieht ja aus, wie in einer Bobbahn.
...und dann schleichen die da auch noch so lautlos 'rum.
Das wird nichts mehr, mit mir und der Formel E...

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 992
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren, Jaguar (FE)

Re: Formel E

Beitragvon modernf1bodyguard » 23.03.2019, 12:55

Skodafahrer hat geschrieben:Das Rennen ist zu Ende und wir müssen wieder einmal ein paar Stunden auf das Ergebnis warten!

Was meinst du, da kommt nichts mehr.

War ein, für Formel-E-Verhältnisse erstmal durchschnittliches Rennen aber mit Highlights und guter zweiter Hälfte. Die Meisterschaft bleibt spannend und wir haben schon den sechsten Sieger des sechsten Teams, wobei jetzt wohl nurnoch Nissan als siegfähiges Team übrig bleibt, wobei das auch locker für die Weltspitze reicht. In Rom gibt es dann hoffentlich wieder echte Formel-E-Qualität.
wHaTsH yOuR ShToYlE?ß

Bild

Benutzeravatar
Calvin
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3594
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Formel E

Beitragvon Calvin » 23.03.2019, 14:14

modernf1bodyguard hat geschrieben:In Rom gibt es dann hoffentlich wieder echte Formel-E-Qualität.


Die Formel-E-Qualität gab es doch auch heute. Zahlreiches Rumgeschubse, hintenreinfahren und Crashes.

Aber immerhin passen Fanboost und Attackmode zur Formel E.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
toddquinlan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8756
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Formel E

Beitragvon toddquinlan » 23.03.2019, 16:26

als rot kam habe ich ausgemacht, keine Chance das ich mir mehr von dieser Serie gebe.

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 992
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren, Jaguar (FE)

Re: Formel E

Beitragvon modernf1bodyguard » 24.03.2019, 21:15

Calvin hat geschrieben:
modernf1bodyguard hat geschrieben:In Rom gibt es dann hoffentlich wieder echte Formel-E-Qualität.


Die Formel-E-Qualität gab es doch auch heute. Zahlreiches Rumgeschubse, hintenreinfahren und Crashes.

Aber immerhin passen Fanboost und Attackmode zur Formel E.

Auch wenn die Möglichkeit körperbetonten Fahrens, die glücklicherweise sowohl visuell als auch akustisch erlebbar ist, der Formel E natürlich etwas eigenes hinzugibt, so ist ja gerade der Attack Mode dieses Mal nicht besonders zur Geltung gekommen. In Mexico City, Riad und Marrakesch war dieser einfach Gold. Nein, der war Platin. Gerade in Marrakesch war das einfach eine riesige Bereicherung, Rennstrategie, die auf statt neben der Strecke stattfindet, und das ist in Zeiten, in denen querfeldein im Motorsport darüber diskutiert wird, ob und wie man Strategie in die eigene Rennklasse integriert, ein Segen. Und hier und auch in Hong Kong war das ein bisschen schwach, da konnte man ihn nicht so gut nutzen.
wHaTsH yOuR ShToYlE?ß

Bild

Benutzeravatar
Calvin
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3594
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Formel E

Beitragvon Calvin » 25.03.2019, 19:44

modernf1bodyguard hat geschrieben:In Mexico City, Riad und Marrakesch war dieser einfach Gold. Nein, der war Platin. Gerade in Marrakesch war das einfach eine riesige Bereicherung, Rennstrategie, die auf statt neben der Strecke stattfindet, und das ist in Zeiten, in denen querfeldein im Motorsport darüber diskutiert wird, ob und wie man Strategie in die eigene Rennklasse integriert, ein Segen. Und hier und auch in Hong Kong war das ein bisschen schwach, da konnte man ihn nicht so gut nutzen.


Mag sein, dass es als Strategie interessant ist. Aber aus Rennfahrersicht finde ich es einfach abartig dass man frewillig die Ideallinie verlässt und durch den Schmutz fahrt damit man einen Vorteil hat.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Clayton
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 561
Registriert: 31.07.2008, 23:41

Re: Formel E

Beitragvon Clayton » 25.03.2019, 20:45

Der Kommentator der ARD hat Tomaten auf den Augen.

Als Bird in Hong Kong Lotterer nach dem ersten Kontakt berührte und ein paar Kurven später überholte, sah er erstens nicht, dass Lotterer einen aufgeschlitzten Reifen hatte, obwohl das am Fahrverhalten zu erkennen war. Zweitens gab es überhaupt keinen zweiten Kontakt, so wie er es trotz mehrerer Wiederholungen kommentierte.

In Sanya war Lotterer so weit hinter Sims, dass er sich erst auf der Bremse in der Kurvenmitte neben ihn setzen konnte und ihn berührte, sodass Sims die Mauer nicht vermeiden konnte. Darauf ging der Kommentator nicht ein.

Das sind nur die drei groben Fehler aus den letzten beiden Rennen...

Dass er diese Sachen nicht sieht, mag auch daran liegen, dass er komplett gelangweilt ist von der Formel E, zumindest deutet seine Art des Kommentierens daraufhin. Es kann aber auch sein, dass ihm ein Ko-Kommentator fehlt, der hin und wieder die Lücken füllt.
“Winners never quit and quitters never win.”

- Vince Lombardi

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel E

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 03.04.2019, 10:53

Der Merc Formel E debütierte in Varano:
https://www.motorsport.com/formula-e/ne ... o/4364074/
Bild

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2825
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Formel E

Beitragvon AktenTaschenAkne » 04.04.2019, 10:40

Mithrandir hat geschrieben:Und der Fanboost gehört abgeschafft, solche Art Show hat die Serie nicht nötig.


Mir hat sich auch nie erschlossen weshalb die SocialMedia Präsenz Renneinfluss haben sollte :??:

Benutzeravatar
Simtek
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7795
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Formel E

Beitragvon Simtek » 05.04.2019, 14:47

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Mithrandir hat geschrieben:Und der Fanboost gehört abgeschafft, solche Art Show hat die Serie nicht nötig.


Mir hat sich auch nie erschlossen weshalb die SocialMedia Präsenz Renneinfluss haben sollte :??:


Ich bin eh kein grosser Formel E Zuschauer und habe erst ein Rennen gesehn. Auch nicht zuletzt einer so dämlichen Regelung.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
Mithrandir
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Formel E

Beitragvon Mithrandir » 13.04.2019, 13:13

Wer zuletzt lacht... :mrgreen: Hab grade die Qualifikation geschaut und Lotterer steht trotz groben Fahrfehlers auf Pole. Da haben sich die Jaguar-Jungs zu früh und etwas zu ausgiebig gefreut. Die abtrocknende Strecke war entscheidender als die fahrerische Leistung.
Leider war die Übertragung auf Eurosport keine Überraschung, mit den Kommentatoren werde ich mich wohl nicht mehr anfreunden. Unaufmerksam, unprofessionell und unkritisch. Wenn ein deutscher Fahrer gute Zeiten erzielt ist es eine sensationelle Leistung, bei allen anderen liegt es an der Strecke und sollte nicht überbewertet werden.
Dass die Regie es in einer Superpole schafft die Zieldurchfahrt des Zweitplatzierten zu verpassen weil man lieber Personal in den Boxen filmt ist kaum zu glauben, aber an der Stelle wurde jede Andeutung von Kompetenz durch völlige Ahnungslosigkeit ersetzt. Bin trotzdem auf das Rennen gespannt, vielleicht sorgt das Wetter für weiteres Durcheinander, die Regie wird es sicher tun.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24861
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel E

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 13.04.2019, 16:10

Mithrandir hat geschrieben:Bin trotzdem auf das Rennen gespannt, vielleicht sorgt das Wetter für weiteres Durcheinander(...)

:lol: :thumbs_up:
Bild


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste