Formel E

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Calvin
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3939
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Formel E

Beitragvon Calvin » 09.03.2019, 13:15

Die Formel E kehrt 2020 nach London zurück. Teilweise führt die Strecke Indoor durch ein Lagerhaus. Endlich eine passende Strecke für die Kirmesveranstaltung. Das Niveau der Serie erinnerteher an eine Mietkartbahn. Und Vergne findet der Fahrerstandart in der Formel E auch nicht gerade prickelnd.

Vergne tobt über Fahrstandard in der Formel E: "Das ist kein Motorsport!"
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Formel E

Beitragvon Mithrandir » 10.03.2019, 09:28

Meiner Meinung nach hat Vergne sich in dieser Saison auch nicht mit Ruhm bekleckert. Im Prinzip finde ich das lockere Verhältnis zwischen den Teams und den entspannteren Umgang der Fahrer miteinander in der Formel E ganz angenehm.
Es muss nicht exzessiv verbissen sein um professionell zu wirken, und ein paar Showelemente sind auch in Ordnung wenn man einen etwas anderen Ansatz wählt.
Jetzt grade würde ich mir aber wünschen, das die Kurse ein wenig mehr Platz bieten, grade wenn die Autos mal schneller werden. Anzusehen wie sie auf der Strecke parken um dann nacheinander die Engstellen passieren ist nicht so prickelnd.
Mal sehen wie sie sich weiter sortieren.

Edit: Bitter, wie das Rennen ausging. Da gestrandete Autos auf dem engen Kurs nur unter Safety Car geborgen werden können war es ziemlich zerfahren. Lotterer und Bird dominieren das Feld, Bird findet keine Möglichkeit zu passieren und schlitzt dem führenden Lotterer in der vorletzten Runde den Reifen auf. Schade eigentlich. Die Regie ist immer noch nicht auf der Höhe.
Zuletzt geändert von Mithrandir am 10.03.2019, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9000
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Formel E

Beitragvon toddquinlan » 10.03.2019, 10:09

Vergne hat Recht; Bird als Zweiter fährt dem Ersten Lotterer auf den Reifen, Reifenschaden...Bird gewinnt (vorerst).

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Formel E

Beitragvon Mithrandir » 10.03.2019, 10:16

toddquinlan hat geschrieben:Vergne hat Recht; Bird als Zweiter fährt dem Ersten Lotterer auf den Reifen, Reifenschaden...Bird gewinnt (vorerst).

Wäre ziemlich irritiert wenn das Ergebnis so bestehen bleibt.

Vergne sollte allerdings bei sich selbst beginnen mit der Kritik, er trat nur durch ein anderes unsauberes Manöver in Erscheinung.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9000
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Formel E

Beitragvon toddquinlan » 10.03.2019, 10:32

Siegerehrung wurde durchgeführt, die Peinlichkeit einer nachträglichen Änderung wird man sich wohl schenken. Das ist wirklich lachhaft, genauso wie die Strecke.

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9000
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Formel E

Beitragvon toddquinlan » 10.03.2019, 11:09

nicht nur die Regie ist nicht auf der Höhe, die deutschen Kommentatoren sind nur bezahlte Claqueure, kritiklose Allesbejubler.

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Formel E

Beitragvon Mithrandir » 10.03.2019, 11:32

toddquinlan hat geschrieben:Siegerehrung wurde durchgeführt, die Peinlichkeit einer nachträglichen Änderung wird man sich wohl schenken. Das ist wirklich lachhaft, genauso wie die Strecke.

Ich befürchte du hast recht, für mich ist das nicht vertretbar. Auch wenn es keine grobe Unsportlichkeit war und häufig die Meinung vertreten wird Rennunfälle gehören zum Motorsport darf ein Rennen nicht so entschieden werden. Dann müssten andere Fahrer diesem Beispiel schon fast folgen.

Die Strecke empfand ich ebenfalls als problematisch, reguläre Überholmanöver waren kaum möglich. Teilweise wurden spannende Zweikämpfe unterbunden weil einfach kein platz vorhanden war. Dabei finde ich den Ansatz mit Rennen in den Großstädten toll.
Die Regie sollte sich mal ein paar Formel1 Rennen anschauen, es ist schon auffällig wie konsequent relevante Szenen verpasst oder ignoriert werden. Da hilft es auch nicht im Renngeschehen wild hin und her zu schneiden, meistens bieten Formel E Rennen genug Action, die nur vernünftig übertragen werden muss.
Und der Fanboost gehört abgeschafft, solche Art Show hat die Serie nicht nötig.

Ich werde es mir weiter anschauen, die Autos gefallen mir, es ist meistens unterhaltsam und es ist schon eigenständig. Außerdem bin ich gespannt auf die Entwicklung.

Edit: zu den Kommentatoren äußere ich mich lieber nicht :silent:
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9233
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Formel E

Beitragvon Pentar » 10.03.2019, 14:03

Richtig gutes Personal (Regie, Regieassistenten, Kameraleute & Kommentatoren) sind wohl noch ein Manko in der derzeitigen Formel-E...

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16392
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Formel E

Beitragvon scott 90 » 10.03.2019, 18:20

Vermutlich redet ihr da wieder von der Eurosportübertragung? Würde mich fast mal interessieren wie schlimm das wirklich ist, aber ich schau wirklich zu ungern Werbung um mir das anzutun XP

Zumal für Hong Kong die Wiederholung ausreichen musste, zumal Glück laden die Öffis (dieses Mal die ARD) die Rennen auch hoch. :thumbs_up:
Wer will
https://www.ardmediathek.de/ard/player/ ... TBjZDlmNg/

Und noch einen Satz zu Vergne, bei ihm läuft es momentan überhaupt nicht, und bei Menschen generell ist das dann eine Phase in der man gerne zum Jammern neigt. Da will ich gar nicht scheinheilig wirken, deswegen würde ich das gar nicht weiter kommentieren ;)

Das Rennen selbst war nicht wahnsinnig spektakulär, was auch an der Strecke liegt, so wirklich geeignet erscheint sie in der Tat nicht. So wirken Rennen in Monaco ohne Boxenstopps allerdings auch.
Letztendlich wurde Bird doch noch bestraft, was am Ende auch verdient war. Wie hier bereits gesagt, er mag das nicht böswillig gemacht haben, aber das ändert nichts am Resultat. Aber da haben wir in der Kombination auch schon schlimmeres erlebt, Bird fuhr Lotterer schon mal in den letzten Kurven auf, weil der sich verbremst hatte, Bird wurde dann auf drei Rädern noch Dritter. Oder eben als sich Lotterer und Vergne auf eins und zwei, fast abgeschossen haben. Das wäre womöglich auch nicht so glimpflich ausgegangen, wenn das alte Auto nicht noch hinten einen Schutz für die Hinterreifen gehabt hätten.

So hat Mortara endlich sein erstes Rennen gewonnen, Glückwusch. Auch HWA endlich mit Punkten, wobei das Vandoorne wieder unfassbar bitter war, da tröstet die Pole auch wenig. Gilt auch für Rowland.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Formel E

Beitragvon Mithrandir » 10.03.2019, 19:18

scott 90 hat geschrieben:Vermutlich redet ihr da wieder von der Eurosportübertragung? Würde mich fast mal interessieren wie schlimm das wirklich ist, aber ich schau wirklich zu ungern Werbung um mir das anzutun XP

Ja, Macht der Gewohnheit. Außerdem fand ich den Kommentator vom ZDF beim letzten mal "bemüht". Mehr nervt mich aber die Regie, wenn ich links in der Grafik zusehen kann wie ein Fahrer Position um Position zurückfällt und gelbe Flaggen geschwenkt werden und die Bilder zeigen mir nicht was los ist. Oder die verpassten Überholmanöver, man wundert sich irgendwann über die Verschiebungen im Feld und hat keinen Schimmer wie es dazu kam. Ich vermute dass ARD oder ZDF die gleichen Bilder zeigen.

scott 90 hat geschrieben:Letztendlich wurde Bird doch noch bestraft, was am Ende auch verdient war.

Alles andere wäre für mich absolut unverständlich gewesen, da wäre ein böses Exempel statuiert worden auf welches man sich immer hätte berufen können. Ein Formel E Auto scheint sich für eine solche Aktion anzubieten. Für Lotterer trotzdem ziemlich bitter und auch für das Rennen war es schade, blöd gelaufen.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3472
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: Formel E

Beitragvon Champion_2001 » 10.03.2019, 22:00

Das Rennen war an sich unterhaltsam. Der Kommentator der Sportschau eine Katastrophe, keinerlei Rennübersicht. Über die Regie ärgert man sich auch. Warum da zweimal am Ende das Saftey car raus musste ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Warum gibt es denn kein VSC?
Die erste Kurve bei einem Formel E Rennen hat immer etwas von einem Leihkartrennen. Gestoße, Geramme. Sieht etwas lächerlich aus, der Radius ist einfach unheimlich eng. Und für Mahindra war das einfach nur ein Wochenende zum Vergessen. Echt schade für die Truppe.

Habe wirklich gehofft, dass es am Ende nicht knallt, da Bird und Lotterer das Rennen beherrscht haben, leider hat es Bird nicht voll im Griff gehabt. Sehr schade. Die Strafe hätte man aber viel schneller aussprechen sollen, so war die Siegerehrung eine Farce.

Eigentlich macht die Formel E viel richtig, bzw. ist das Konzept gut. Aber an der Umsetzung hapert es teilweise noch ordentlich. Das vermießt mir die Renenn noch etwas. Und bitte schafft endlich diesen völlig überflüssigen und unsportlichen Fan Boost ab...

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16392
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Formel E

Beitragvon scott 90 » 11.03.2019, 18:39

Champion_2001 hat geschrieben:Der Kommentator der Sportschau eine Katastrophe, keinerlei Rennübersicht.

Halte ich für übertrieben, zwar habe ich keine Ahnung wie der Kommentator arbeitet und ober nicht doch einen "Assistenten" neben sich hat, wenn aber nicht, dann würde es mich nicht wundern, warum derjenige dann manchmal durcheinander gerät. Für einen Onlinestream wird wahrscheinlich auch kaum ein so großer Aufwand betrieben.
Ein Symptom welches man bei den meisten in der Konstellation beobachten kann, ich fand es daher grundsolide, ich meine auch, dass derjenige weniger Autos verwechselt hat als sein Pendant im ZDF im Rennen davor.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3472
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: Formel E

Beitragvon Champion_2001 » 11.03.2019, 20:55

scott 90 hat geschrieben:
Champion_2001 hat geschrieben:Der Kommentator der Sportschau eine Katastrophe, keinerlei Rennübersicht.

Halte ich für übertrieben, zwar habe ich keine Ahnung wie der Kommentator arbeitet und ober nicht doch einen "Assistenten" neben sich hat, wenn aber nicht, dann würde es mich nicht wundern, warum derjenige dann manchmal durcheinander gerät. Für einen Onlinestream wird wahrscheinlich auch kaum ein so großer Aufwand betrieben.
Ein Symptom welches man bei den meisten in der Konstellation beobachten kann, ich fand es daher grundsolide, ich meine auch, dass derjenige weniger Autos verwechselt hat als sein Pendant im ZDF im Rennen davor.


Vielleicht bin ich da etwas unfair. Lag vielleicht auch daran, dass ich an dem Morgen relativ gereizt war und mich jeder Fehler der Regie und des Kommentators auf die Palme gebracht hat.
Keinerlei Rennübersciht nehme ich zurück. Sagen wir das ist alles noch sehr aufbaufähig. Aber so ist das eben mit jugnen rennserien, alles noch in der Entwicklung. Da ist man von der F1 auch sehr verwöhnt.

Benutzeravatar
phenO
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2846
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Formel E

Beitragvon phenO » 11.03.2019, 22:52

Champion_2001 hat geschrieben:
scott 90 hat geschrieben:
Champion_2001 hat geschrieben:Der Kommentator der Sportschau eine Katastrophe, keinerlei Rennübersicht.

Halte ich für übertrieben, zwar habe ich keine Ahnung wie der Kommentator arbeitet und ober nicht doch einen "Assistenten" neben sich hat, wenn aber nicht, dann würde es mich nicht wundern, warum derjenige dann manchmal durcheinander gerät. Für einen Onlinestream wird wahrscheinlich auch kaum ein so großer Aufwand betrieben.
Ein Symptom welches man bei den meisten in der Konstellation beobachten kann, ich fand es daher grundsolide, ich meine auch, dass derjenige weniger Autos verwechselt hat als sein Pendant im ZDF im Rennen davor.


Vielleicht bin ich da etwas unfair. Lag vielleicht auch daran, dass ich an dem Morgen relativ gereizt war und mich jeder Fehler der Regie und des Kommentators auf die Palme gebracht hat.
Keinerlei Rennübersciht nehme ich zurück. Sagen wir das ist alles noch sehr aufbaufähig. Aber so ist das eben mit jugnen rennserien, alles noch in der Entwicklung. Da ist man von der F1 auch sehr verwöhnt.


Katastrophal trifft es schon ganz gut. Liegt aber wohl auch daran, dass da einfach einer vor einem Bildschirm sitzt und das TV-Bild kommentiert. Ohne Livetiming oder so. Noch dazu sind die Kameras in der Formel E weniger aus Übersicht, als auf Action ausgerichtet, was die Arbeit dann noch erschwert. Plus: die machen das erst seit kurzem. Gibt viele Gründe, wieso die Übertragung nicht gut ist.
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Olymp
Rookie
Rookie
Beiträge: 1365
Registriert: 03.03.2013, 10:02

Re: Formel E

Beitragvon Olymp » 12.03.2019, 17:58

Ich war mit der Formel E-Übertragung der ARD auch sehr unzufrieden. Zwei Punkte möchte ich einmal exemplarisch wählen.

1)
Als Bird den Führenden Lotterer angriff und kurzzeitig neben diesem lag, kommentierte der Kommentator dies überhaupt nicht. Erst nach mehreren Sekunden Verzögerung sprach er von einem Überholversuch und meinte, er hätte gerade auf eine Nachricht der Rennleitung geachtet und nicht auf den Monitor. Dies mag stimmen, aber als Kommentator sollte man schon beides im Blick haben - oder die Regie sollte die beiden Monitore nebeneinander setzen. Aber rennentscheidende Szenen darf man einfach nicht verpassen, dafür gibt es ja einen Kommentator.

2)
Als es zum Unfall zwischen Nasr, Wehrlein und d´Ambrosio kam war der Kommentator erst einmal hilflos und wusste nicht, welche Autos dort miteinander kollidiert waren. Ich meine erst bei der Namenseinblendung konnte er die Fahrzeuge zuordnen. Ich hingegen wusste sofort wer dort stand. Wenn ich mich ausführlich mit der Formel E beschäftigen würde, könnte ich es ja noch verstehen. Aber ich schaue mir, wenn ich überhaupt Zeit habe, nur die Rennen an und beschäftige mich nicht mit den Fahrern und deren Fahrzeugen. Und dann hat ein Kommentator weniger Ahnung als ich? Traurig!


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast