All about Indycar

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2028
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: All about Indycar

Beitragvon Yukky1986 » 15.05.2018, 03:30

scott 90 hat geschrieben:Und keiner geht auf den 200 Sieg von Penske ein?

Gut auf der anderen Seite, gibt hier wohl mehr Fahrer als Team Fans. Trotzdem eindrucksvoll.
Überrascht hat mich der Patzer von Newgarden, keine Ahnung warum er es ausgerechnet in diese Kurve probieren musste, er war weder nah genug dran noch war da genug Platz.
Immerhin hat er Bourdais nicht abgeräumt und konnte mit Platz 11 Schadensbegrenzung betreiben.
Die Meisterschaftsführung hat er auch nicht verloren, obwohl da zwei neue Gesichter ziemlich auftrumpfen. Wie schon erwähnt Rossi und Wickens, wobei Wickens als Rookie natürlich noch eher überrascht als Rossi, der ja schon in seinem dritten Jahr ist.
Zumal SPM auch letztes Jahr selten in so einer Position war.
Generell macht sowas auch wirklich Spaß, so was fehlt der Formel 1 einfach, selbst wenn Penske sicherlich spätestens jetzt wieder mit Nachdruck die Verhältnisse zurecht gerückt hat.
Aber die anderen sind nahe dran, bleibt nur die Frage ob das auch in der Meisterschaft so bleibt.

Die negative Überraschung bleibt dagegen Pagenaud, klar am Start Pech gehabt, dass Sato es da außen rum probieren will ( :silent: ) und damit eine Kettenreaktion auslöst. Am schlimmsten traf es dabei King, da war es Karma, dass Pigots Flugeinlage Sato seinerseits von der Strecke gedrückt hat.
Ansonsten plätscherte das Rennen etwas vor sich hin, obwohl es vorne schon durchaus unterhaltsam war. Keine Ahnung ob ihr das auch gehört habt, aber als Power Wickens wieder überholt hat, da hörte man im Hintergrund jemanden "No, No!!" schreien. Keine Ahnung wo das herkam, aber ich glaube Wickens wird solangsam für den ersten Rennsieg überfällig.
Beim Indy 500 kann ich mir das zwar nicht vorstellen, aber wer weiß was der Mai bringt.


Ja das geschreie habe ich auch gehört, da war wohl jemand mit in der Kommentator Kabine und hat gedacht jetzt knallt es gleich.
Wegen dem 200. Sieg dazu nochmal glückwunsch an Penske aber mich persöhnlich jucken die Teams jetzt nicht wo einer meiner Lieblingsfahrer fährt.
Würde Lewis Hamilton bei Ferrari fahren wäre es mir auch vollkommen egal :)

Habe gerade mal geguckt das Penske in der Nascar (erst) 108 Siege hat seit 1972
dafür haben sie glaube aber mehr Umzüge gefahren und LKW´s vermietet in den ganzen Jahren als Siege in den verschiedenen Serien geholt :D

Benutzeravatar
Dr.owowitz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2414
Registriert: 13.06.2007, 16:20
Lieblingsfahrer: Webber,Will Power &diverse
Lieblingsteam: Jaguar, Jordan, Minardi

Re: All about Indycar

Beitragvon Dr.owowitz » 15.05.2018, 06:24

Yukky1986 hat geschrieben:
scott 90 hat geschrieben:Und keiner geht auf den 200 Sieg von Penske ein?

Gut auf der anderen Seite, gibt hier wohl mehr Fahrer als Team Fans. Trotzdem eindrucksvoll.
Überrascht hat mich der Patzer von Newgarden, keine Ahnung warum er es ausgerechnet in diese Kurve probieren musste, er war weder nah genug dran noch war da genug Platz.
Immerhin hat er Bourdais nicht abgeräumt und konnte mit Platz 11 Schadensbegrenzung betreiben.
Die Meisterschaftsführung hat er auch nicht verloren, obwohl da zwei neue Gesichter ziemlich auftrumpfen. Wie schon erwähnt Rossi und Wickens, wobei Wickens als Rookie natürlich noch eher überrascht als Rossi, der ja schon in seinem dritten Jahr ist.
Zumal SPM auch letztes Jahr selten in so einer Position war.
Generell macht sowas auch wirklich Spaß, so was fehlt der Formel 1 einfach, selbst wenn Penske sicherlich spätestens jetzt wieder mit Nachdruck die Verhältnisse zurecht gerückt hat.
Aber die anderen sind nahe dran, bleibt nur die Frage ob das auch in der Meisterschaft so bleibt.

Die negative Überraschung bleibt dagegen Pagenaud, klar am Start Pech gehabt, dass Sato es da außen rum probieren will ( :silent: ) und damit eine Kettenreaktion auslöst. Am schlimmsten traf es dabei King, da war es Karma, dass Pigots Flugeinlage Sato seinerseits von der Strecke gedrückt hat.
Ansonsten plätscherte das Rennen etwas vor sich hin, obwohl es vorne schon durchaus unterhaltsam war. Keine Ahnung ob ihr das auch gehört habt, aber als Power Wickens wieder überholt hat, da hörte man im Hintergrund jemanden "No, No!!" schreien. Keine Ahnung wo das herkam, aber ich glaube Wickens wird solangsam für den ersten Rennsieg überfällig.
Beim Indy 500 kann ich mir das zwar nicht vorstellen, aber wer weiß was der Mai bringt.


Ja das geschreie habe ich auch gehört, da war wohl jemand mit in der Kommentator Kabine und hat gedacht jetzt knallt es gleich.
Wegen dem 200. Sieg dazu nochmal glückwunsch an Penske aber mich persöhnlich jucken die Teams jetzt nicht wo einer meiner Lieblingsfahrer fährt.
Würde Lewis Hamilton bei Ferrari fahren wäre es mir auch vollkommen egal :)

Habe gerade mal geguckt das Penske in der Nascar (erst) 108 Siege hat seit 1972
dafür haben sie glaube aber mehr Umzüge gefahren und LKW´s vermietet in den ganzen Jahren als Siege in den verschiedenen Serien geholt :D


Das mit dem 200. Sieg hätte ich wohl auch erwähnt, wenn ich mich bemüht hätte einen Rennbericht zu verfassen, aber ich war dazu schlicht nicht mehr in der Lage und wollte nur noch ins Bett - ist natürlich eine ganz große Leistung, auch wenn ich eher weniger mit den Teams, als mit den Fahrern mitfiebere

Trotzdem gönne ich es den "Kleinen" immer für eine Überraschung zu sorgen, das macht die Sache doch erst richtig interessant ;)

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6818
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: All about Indycar

Beitragvon Iceman24 » 16.05.2018, 14:15

Gestern fand ja das erste Training statt. Dabei wurden schon viele Runden gedreht. War interessant zu schauen, wie sie gegen Ende dann tatsächlich in Gruppen fuhren. Relativ früh, dies am ersten Testtag zu tun, aber vermutlich auf das neue Auto zurückzuführen. Insgesamt schien das Fahrzeug einfacher zu fahren. Man sah eigentlich keine Schlenker oder Probleme, die Wagen waren wie auf Schienen. Mal sehen, ob das anderes wird, wenn sie dann etwas mehr Risiko fahren. Im Grunde kann man sagen, dass man wohl etwas langsamer ist als im Vorjahr, hängt aber auch mit Lufttemperatur, etc. zusammen.

Heute findet das nächste Training statt. Das gibt es auch wie immer auf youtube zu sehen. Werde sicher wieder reinschauen.
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16346
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: All about Indycar

Beitragvon scott 90 » 20.05.2018, 00:08

Gerade ging der Bump Day zu Ende, mit dem Resultat das Pippa Mann und James Hinchcliffe nicht am Rennen teilnehmen dürfen.

Ziemlich brutal gerade für Hinchcliffe, der eigentlich nochmal die Chance gehabt hätte sich ins Feld zu fahren, den Versuch aber abbrechen musste, weil er Vibrationen am Auto hatte.
Danach herzergreifende Szenen in der Boxengasse bzw. Gasoline Alley. Weiß nicht, irgendwie macht das sicherlich einen Teil der Faszination des Indy 500 aus, aber so dringend wie manch anderer brauche ich den Bump Day nicht. Schon als es vor ein paar Jahren Michel Jourdain mit Rahal erwischte, tat mir einfach der Fahrer und das Team leid. Gerade auch weil alle anderen SPM (Wickens, Howard oder Harvey) locker die Qualifikation geschafft haben. Das kann man sich dann nicht erklären.

Glück gehabt hat dagegen gerade das Rahal Team, man sah gar nicht gut aus und zwischendurch nach zwei zu langsamen Versuchen, dachte ich nicht mehr daran, dass es Oriol Servia noch ins Rennen schafft. Ging sich aber noch aus, genauso wie bei Conor Daly der mit viel Einsatz ebenfalls noch unter die Top 33 kam. Auch James Davison der gestern noch einen Unfall hatte, nahm letztendlich die Hürde.

Vorne scheint vor allem Penske das Maß der Dinge, zwar fuhr Ed Carpenter auf Rang zwei in die Fast 9 aber dahinter folgen zwei Penske. Dann Bourdais, Pigot, Newgarden, Dixon und Danica Patrick. Dh. zwei Teams haben alle ihre Fahrzeuge unter die Top 9 gebracht, Penske und Ed Carpenter Racing.
Respekt, der sicherlich auch den einzigen Hondas gebührt. Das Vorjahressiegerteam Andretti hingegen, war mit Rossi auf 10 zwar knapp dran an den Top 9, letztendlich aber einfach nicht mehr so gut wie letztes Jahr.

Mal sehen wer sich morgen dann die Pole holt, ich würde sagen entweder Penske oder Ed Carpenter.
Vielleicht erleben wir aber auch eine Überraschung.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6818
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: All about Indycar

Beitragvon Iceman24 » 20.05.2018, 18:15

scott 90 hat geschrieben:Ziemlich brutal gerade für Hinchcliffe, der eigentlich nochmal die Chance gehabt hätte sich ins Feld zu fahren, den Versuch aber abbrechen musste, weil er Vibrationen am Auto hatte.
Danach herzergreifende Szenen in der Boxengasse bzw. Gasoline Alley. Weiß nicht, irgendwie macht das sicherlich einen Teil der Faszination des Indy 500 aus, aber so dringend wie manch anderer brauche ich den Bump Day nicht. Schon als es vor ein paar Jahren Michel Jourdain mit Rahal erwischte, tat mir einfach der Fahrer und das Team leid. Gerade auch weil alle anderen SPM (Wickens, Howard oder Harvey) locker die Qualifikation geschafft haben. Das kann man sich dann nicht erklären.


Der Bump Day kommt halt noch von früher, als es Jahre gab, in denen sich über 100 Fahrer eingeschrieben hatten. Die kann man ja dann nicht alle starten lassen. Aber macht sicher auch einen Teil der Faszination aus. Habe aber schon Gerüchte gelesen, wonach Hinchcliffe Howards Wagen im Rennen übernehmen soll. Bis jetzt sind das aber nur Gerüchte und ich nehme nicht an, dass man das wirklich macht.

Was ja auch interessant ist, ist dass die IndyCar gestern die neue Motorenformel für 2021 vorgestellt hat. Dabei werden die jetzigen 2.2 Liter Motoren auf 2.4 Liter aufgestockt. Man rechnet mit einem Boost von mindestens 100 PS. Natürlich nehme ich an, wird man die Power auf den Ovalen weiterhin beschränken. Aber sicher ein Schritt in die richtige Richtung.
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16346
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: All about Indycar

Beitragvon scott 90 » 21.05.2018, 00:36

Iceman24 hat geschrieben:Der Bump Day kommt halt noch von früher, als es Jahre gab, in denen sich über 100 Fahrer eingeschrieben hatten. Die kann man ja dann nicht alle starten lassen. Aber macht sicher auch einen Teil der Faszination aus. Habe aber schon Gerüchte gelesen, wonach Hinchcliffe Howards Wagen im Rennen übernehmen soll. Bis jetzt sind das aber nur Gerüchte und ich nehme nicht an, dass man das wirklich macht.


Das gab es ja auch schon in der Vergangenheit (Bruno Junqueira wurde zweimal durch gebumpte Fahrer ersetzt), aber nachdem sie alle Möglichkeiten durchgegangen sind und mit den Parteien gesprochen haben, klang es nicht so als würde Howard sein Cockpit abgeben. Anderer Fahrer wie de Melo oder Harvey/Shank bzw. Servia/Rahal haben alle abgewunken.

Nur Daly meinte, wenn ihm jemand einen Millionenbetrag geben würde, dann wäre es eine Überlegung wert. Und das ist es nicht wert. So gesehen wird Hinch wohl zusehen müssen.
Was mit halt nicht gefällt ist der Modus, denn vor Hinchcliffe fiel ja Regen und das war insgesamt einfach ein ziemlicher Nachteil, der sich dann später ausgewirkt hat. So wirklich fair ist das einfach nicht, da wünscht man sich mehr Zeit am Ende der Session. Aber egal so ist es eben.

Und wie ich gestern gesagt hatte, um die Pole streiten sich Penske und Ed Carpenter. Mit dem besseren Ende für Ed Carpenter, wirklich stark wie er da wieder da war. Seine dritte Pole bei einem Indy 500, aber bisher konnte er das im Rennen nie umsetzen. Anders ist das dann schon für Penske, oder für Bourdais, der zwar nicht so schnell war wie im letzten Jahr, aber immerhin die Quali ohne Crash beendet hat. Als bester Honda. Pigot, Patrick sicherlich auch sehr stark. Von Dixon und Castroneves ist man dagegen eher enttäuscht, wenn auch auf hohem Niveau.

Man wird sehen müssen wer am Ende das Rennen für sich entscheidet, vermutlich sollte man auch einige Fahrer außerhalb der Top neun nicht ausschließen. Selbst wenn das Überholen nicht so einfach wird. Das Foyt Team sah zum Beispiel auch sehr gut aus, Kanaan weiß ja auch wie man hier gewinnt. Und selbst Rossi von 32 ist so jemand den man auf der Rechnung haben kann.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2028
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: All about Indycar

Beitragvon Yukky1986 » 21.05.2018, 00:52

Ich konnte leider nicht gucken da ich ebend erst aus dem Garten zurück gekommen bin aber nächste Woche habe ich für Sonntag extra Urlaub eingetragen weil ich eigentlich da Arbeiten muss aber nicht wenn die Indy 500 läuft.

Glückwunsch an ED , Newgarden hat wieder ein paar pünktchen gut gemacht mal gucken wie es am Ende des Rennens aussieht!
Danica möchte es nochmals wissen mal schauen was die so macht im Rennen hey vielleicht gewinnt sie auch, möglich ist alles aber ich tippe auf nen Crash durch eigenverschulden :-)

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18300
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: All about Indycar

Beitragvon Aldo » 27.05.2018, 11:54

http://www.digitalfernsehen.de/Indy-500 ... 283.0.html

Geil dass es dieses Jahr im Free TV kommt. Das lass ich mir nicht entgehen. :D
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8945
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: All about Indycar

Beitragvon Pentar » 27.05.2018, 13:01

Aldo hat geschrieben: :chat:

:thumbs_up: Suuuupi :heartbeat:

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2028
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: All about Indycar

Beitragvon Yukky1986 » 27.05.2018, 13:37

Ist super ich werde mal rein schauen nur gefällt mir der Englische Original kommentar besser und ich werde es wahrscheinlich doch auf meinen Stream Seiten schauen oder über Youtube wie letztes Jahr.

Trotzdem danke für die Info. :thumbs_up:

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6818
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: All about Indycar

Beitragvon Iceman24 » 27.05.2018, 17:22

Yukky1986 hat geschrieben:Ist super ich werde mal rein schauen nur gefällt mir der Englische Original kommentar besser und ich werde es wahrscheinlich doch auf meinen Stream Seiten schauen oder über Youtube wie letztes Jahr.

Trotzdem danke für die Info. :thumbs_up:


Wird man da nicht umschalten können? Zumindest auf Sport 1 US kommt es auf Englisch, keine Ahnung was die auf Sport 1 machen.


Hier noch die Michliste. Da kann man mal sehen, wer welche Milch trinkt, sollte er (oder sie) gewinnen:

Marco Andretti, whole milk

Sebastien Bourdais, 2 percent

Ed Carpenter, whole

Helio Castroneves, 2 percent

Gabby Chaves, whole

Max Chilton, whole

Zachary Claman DeMelo, no preference

Conor Daly, 2 percent

James Davison, whole

Scott Dixon, whole

Jack Harvey, 2 percent

J.R. Hildebrand, 2 percent

Jay Howard, fat free

Ryan Hunter-Reay, whole

Ed Jones, whole

Kyle Kaiser, whole

Tony Kanaan, 2 percent

Sage Karam, 2 percent

Charlie Kimball, fat free

Matheus Leist, fat free

Carlos Munoz, whole

Josef Newgarden, whole

Simon Pagenaud, whole

Danica Patrick, fat free

Spencer Pigot, whole

Will Power, no preference

Graham Rahal, 2 pecent

Alexander Rossi, whole

Takuma Sato, 2 percent

Oriol Servia, whole

Zach Veach, whole

Robert Wickens, 2 percent

Stefan Wilson, whole
Bild

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6818
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: All about Indycar

Beitragvon Iceman24 » 27.05.2018, 18:27

Scheint, als würde sich, was sich bereits auf iRacing angedeutet hat, auch in echt bestätigen. Überholen ist praktisch nur beim Restart möglich. Danach wird es wohl eine Perlenschnur weil sie alle nicht mehr aneinander vorbeikommen. Vorallem mit den hohen Temperaturen und dem daraus resultierenden geringen Grip.
Bild

Benutzeravatar
cruizer
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2507
Registriert: 12.10.2012, 14:17
Lieblingsfahrer: Frentzen, Trulli
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Unterfranken

Re: All about Indycar

Beitragvon cruizer » 27.05.2018, 19:01

Schade für Sato :(
Bild

Bild

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25111
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: All about Indycar

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 27.05.2018, 19:24

Bisher eine crash show und kein wirkliches Rennen, na ja.
Bild

Benutzeravatar
Signore
Kartfahrer
Beiträge: 192
Registriert: 04.09.2016, 11:33
Lieblingsfahrer: Gilles, Fernando, Charles
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari, McLaren
Wohnort: Auf der Autobahn in meinem Diesel

Re: All about Indycar

Beitragvon Signore » 27.05.2018, 19:25

Danica out
Eventuelle Rechtschreibfehler sind entweder Absicht oder Inkompetenz.


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast