FIA World Rally Championship - WRC

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16325
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: FIA World Rally Championship - WRC

Beitragvon scott 90 » 27.08.2017, 03:07

Formel Heinz hat geschrieben:Apropros Herausforderung: Diese scheint trotz vieler neuer Prüfungen nach wie vor gegeben zu sein. Allen voran Neuville dürfte sich über seine Fehler ärgern, immerhin hat er nun 17 Punkte Rückstand auf Ogier - nachdem beide zuvor punktgleich zur Rallye angereist waren! Bei nur noch 3 zu fahrenden Rallyes könnte das durchaus ein gutes Polster für Ogier sein, sofern er selbst keine Fehler macht.

Ein Fahrer wie Ogier wird sich das kaum nehmen lassen, zwar hat sich Ogier in Finnland einen Nuller geleistet, doch gegenüber Neuvilles drei Nullrunden ist das kaum nennenswert. Dazu wirkt er zu konstant, selbst wenn die Technik diese Saison auch schon geschwächelt hat.

Für Neuville war der Ausfall auch ziemlich ärgerlich, er hat eigentlich keinen großen Fehler gemacht und man möchte ja schon meinen, dass die Aufhängung wegen eines so niedrigen Randsteins nicht brechen sollte, doch genau das ist eben passiert. Aber das gibt es in der WRC immer wieder, Kris Meekes Fehler in einer der ersten Prüfungen, war womöglich noch viel ärgerlicher. So früh, und in einem solchen Parkour innerhalb der Stadt, will sich keiner die Blöße geben.

Hilft aber nichts, außer voll anzugreifen bleibt für den Belgier sowieso nichts übrig. So oder so gehört er in dieser Saison zu den Gewinnern, im vor letzten Jahr sah es noch so aus als hätten ihm Paddon und Sordo den Rang abgelaufen. Und nachdem er sich 2016 stabilisiert hatte, war der Start dieser Saison durchwachsen, aber dann ist er wie ein Phönix aus der Asche zurückgekommen und hat sogar die WM angeführt.
Seine Teamkollegen hingegen, haben mit dem Ausgang der WM nichts zu tun.

Auch Ott Tanäk darf sich als Gewinner fühlen, so eine Saison hätten ihm wohl wenige zugetraut, ein Evans irgendwo auch noch. M-Sport allgemein kann mit den "Voll-"Werksteams nicht nur mithalten, sie zeigen ihnen die Grenzen auf. Und Ford selbst ist so oft nur Zweiter geworden, ausgerechnet jetzt scheint sich das zu ändern. Großartige Geschichte.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast