All about Indycar

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Iceman24
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6686
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: All about Indycar

Beitragvon Iceman24 » 22.01.2019, 01:07

Yukky1986 hat geschrieben:
Iceman24 hat geschrieben:Jetzt hat man mittlerweile den neuen Hauptsponsor vorgestellt. Es handelt sich dabei um NTT, ein weltweit agierendes Unternehmen, welches IT Leistungen anbietet. Daher heisst die Serie neu auch NTT IndyCar Series.


Also Verizon weg und NTT Data als neuer Hauptsponsor
Monster Energy als Hauptsponsor, als begeisteter Monster trinker würde ich gut finden :) Die sind ja gerade noch Nascar Hauptsponsor wollen den Vertrag nach 2019 aber nicht verlängern.



Genau, das Logo sieht nun übrigens so aus:

Bild
Bild

Iceman24
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6686
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: All about Indycar

Beitragvon Iceman24 » 24.01.2019, 16:16

Die IndyCar wird für die Saison 2019 den Ladedruck auf den beiden Kurzovalen in Iowa und Gateway von 1.4 auf 1.5 bar erhöhen. Durch die grössere Leistung erwartet man einfach Überholen, da in den Kurven früher gebremst werden muss und die Beschleunigung eine wichtigere Rolle spielt.

Desweiteren hat Robert Wickens wiedermal ein Update gepostet. Wie er selber schreibt, bewegt er seine rechtes Bein ohne Hilfe. Das linke Bein wird durch das Exoskelett bewegt. Gut zu sehen, wie er weiterhin Fortschritte macht.



Zudem hat Honda nach ersten Simulationen bestätigt, dass man mit den Änderungen die für 2021 geplant sind eine Spitzenleistung von 900 PS erreichen sollte. Die Testfahrten werden irgenwann nächstes Jahr beginnen.
Bild

Benutzeravatar
Yukky1986
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1808
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: All about Indycar

Beitragvon Yukky1986 » 26.01.2019, 14:59

Also in einem Rennwagen wird man Wickens wohl nicht mehr sehen in diesem Leben, wenn doch dann aber nicht in naher Zukunft! Wenn man bedenkt wie der Bourdais und Dixon Crash beim Indy 500 2017 abliefen hatten die beiden unwahrscheinliches Glück gehabt.

King123
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2894
Registriert: 10.05.2012, 16:52
Lieblingsfahrer: Charles Leclerc
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Deutschland

Re: All about Indycar

Beitragvon King123 » 26.01.2019, 18:30

Schade um ihn. Er hätte einer der ganz großen in der IndyCar werden können.
#ForzaJules :thumbs_up:

#KeepFightingMichael :thumbs_up:

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16229
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: All about Indycar

Beitragvon scott 90 » 31.01.2019, 14:55

Yukky1986 hat geschrieben:Also in einem Rennwagen wird man Wickens wohl nicht mehr sehen in diesem Leben, wenn doch dann aber nicht in naher Zukunft! Wenn man bedenkt wie der Bourdais und Dixon Crash beim Indy 500 2017 abliefen hatten die beiden unwahrscheinliches Glück gehabt.

Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht, Zanardi saß zwei Jahre später nachdem er zwei Beine verloren hatte wieder im Rennwagen und fährt immer noch. Bei Billy Monger war es nicht mal ein Jahr Zwangspause, so gesehen wäre ich mir da nicht sicher.

Wahrscheinlich kann niemand sagen wann, aber ich bin mir ganz sicher, Robert Wickens wird in einen Rennwagen steigen. Irgendwo braucht er das auch, dieses handfeste Ziel auf das er hinarbeiten kann, denn mental war der Unfall und die Verletzung ein harter Schlag. Aber wenn man sich sein neustes Video ansieht

https://twitter.com/robertwickens/statu ... 4817058818

dann würde ich diesen "Kämpfer" niemals abschreiben. Die Fortschritte die er gemacht hat waren enorm für jemanden, der als unwiederbringlich querschnittsgelähmt bezeichnet wurde. Ohne die Details zu kennen wage ich mit Sicherheit keine Prognose, und womöglich können dies nicht mal diejenigen, die genau Bescheid wissen. Aber mich würde es zumindest nicht überraschen, wenn nächstes oder womöglich noch dieses Jahr wieder in ein Rennauto steigt. Aber der Weg ist natürlich noch weit.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Iceman24
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6686
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: All about Indycar

Beitragvon Iceman24 » 11.02.2019, 17:40

Hier gibt es noch einige Aufnahmen der Testfahrten in Laguna Seca. Wie in Sonoma etwas ungewöhnlich die Strecke in grün zu sehen.



Der Kurs wurde ja etwas modernisiert für die IndyCar. Einige Reifenstapel hinzugefügt, in einigen Kurven die Fangzäune verstärkt, etc. Aber schön, dass man die Strecke nicht ruiniert hat, sondern Kies und die Auslaufzonen ansonsten so behalten hat.
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16229
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: All about Indycar

Beitragvon scott 90 » 11.02.2019, 19:25

Die Piloten haben sich aber über wenig Grip beschwert, dabei hieß es, in ein zwei Jahren wollen sie die Strecke neuasphaltieren. Bourdais meinte nämlich, dass sei der Hauptunterschied zu den Champ Car Zeiten.

Auf das Rennen bin ich ziemlich gespannt, auch wenn ich weiß, dass die Spannung vor allem über die Strategien/Cautions entstehen wird. Außer jemand probiert "The pass" von Zanardi zu wiederholen. Wobei das war zu einer Zeit, als die Tracklimits noch keinen so recht interessiert haben :P Wird wohl allein deswegen schon schwer.

Bei den Teams gab es auch Neuigkeiten, Harding hat nicht genug Sponsorengeld aufgetrieben und neben Herta auch O´Ward ein Auto zu bieten. Der ist jetzt auf der Suche, zudem hat Kimball nur noch Geld für fünf Rennen auftreiben können, es steht in den Sternen wer die anderen für Carlin fährt.
RC Enerson fuhr in Laguna für Carlin den Test, was ein Zeichen sein kann. Juncos hat mit Kaiser in Laguna getestet, aber mehr außer dem ersten Rennen in Austin gibt es noch nicht zu verkünden. Zudem plant Dragonspeed mit Ben Hanley ebenfalls fünf Indy Car Rennen fahren wollen.

Klingt alles nicht schlecht, wird bei vielen Rennen wahrscheinlich auf um die 25 Autos hinauslaufen, aber so ganz nachhaltig ist es eben auch noch nicht.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Bernd
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 488
Registriert: 03.04.2012, 15:11
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Minardi, Lotus(Caterham)
Wohnort: Südbaden

Re: All about Indycar

Beitragvon Bernd » 12.02.2019, 09:59

Seca an sich ist ne tolle Sache aber muss dir leider recht geben viel überholt werden wird nicht. Trotzdem finde ich die Strecke die bessere alternative zu Somona fürs letzte Rennen.

Anscheinend ist man wieder mal bemüht sich irgendwie mit Queensland für ein Rennen in Surfers einen Termin zu finden. Terminlich wird's allerdings sehr schwierig. Mir würde da Adalaide als alternative gefallen.

Bei den Teams bin ich leider nicht ganz so hoffnungsvoll. Gerade der Harding mit nur einem Auto ist schon etwas schade. Die erste Saisonhälfte könnten die 25 Fahrzeugen teilweise erreicht werden. Danach befürchte ich dass es nur 20-22 sein könnten, was allerdings auch OK wäre.


Zurück zu „Motorsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste