#17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circuit

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2013 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
The Ice Man
Simulatorfahrer
Beiträge: 749
Registriert: 09.12.2009, 10:45

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon The Ice Man » 03.11.2013, 16:34

Massa2008 hat geschrieben:
The Ice Man hat geschrieben:

Erster Boxenstop war Massa auf Position 7 rausgekommen, da man Alonso zu früh reingenommen hat, kam er auf Position 11 (oder 12) heraus. Im zweiten Boxenstop war es ebenfalls extrem knapp und hätte genauso zu Gunsten Massas ausgehen können. Alonso holte immer schnell auf Massa, ich denke wäre er länger hinter Massa geblieben hätte er ihn irgendwann auch gepackt, leicht wäre es sicher nicht.

Was aber sicher falsch ist, das hier immer Alonso so bevorzugt wird. War vielleicht noch so als Alonso noch WM-Chancen hatte. Jetzt aber hat man Massa nie zurückgepfiffen oder ähnliches. Gerade in diesem Rennen sehe ich keine Bevorzugung Alonsos.


Äh, hätte Ferrari ja machen können. Wofür? eben, nach außen hin hätte man dann nämlich nicht mehr das Märchen von der Bevorzugung Alonsos nur aus sportlichen Gründen verkaufen können.

Wie Hoto schon schrieb, erstmal bekommt Massa nach 2/3 des Rennens eine andere Strategie, die blödsinnig ist. Und der Boxenstopp ? Da hat man mal eben eine Sekunde liegen lassen. Alonso ist unter eine Sekunde vor Vergne und Massa aus der Box gekommen. Und das, weil ein Mann der Crew den Reifen nicht gerade halten kann.



Sie verkaufen eben nicht (wie RBR) das Märchen von sportlicher Gleichbehandlung, sie sind ehrlich und sagen auch dass sie Alonso im WM helfen da er auch die grössere Chance hatte. Jetzt ist dies nicht mehr relevant und wird auch nicht praktiziert.

Und weil Massa eben zuerst eine andere Strategie hatte kam er besser weg. Kam auf 7 raus und mit frischeren Reifen und Alonso war auf 12 mit älteren. Also wenn das eine Bevorzugung sein soll....
Zudem ist Massa nach seinem Stop bei Vergne aufgelaufen, da wäre er auch mit einem normalen Stop nicht vor Vergne gekommen. Sein Stop hatte keinen Einfluss mit Alonsos Boxenausfahrt zu tun.

Manche wollen einfach eine Bevorzugung sehen...
Ferrari
Fernando Alonso
Bianchi

Benutzeravatar
ferrari2010
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2445
Registriert: 02.02.2010, 19:54
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari
Wohnort: Maranello

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon ferrari2010 » 03.11.2013, 16:40

Massa2008 hat geschrieben:

Wie Hoto schon schrieb, erstmal bekommt Massa nach 2/3 des Rennens eine andere Strategie, die blödsinnig ist.


Dann vergisst du aber, dass Massa keinen Soft mehr hatte. Alonso eben schon. Da er in Q3 nicht gefahren war. Zudem war Massas Reifen schon vor dem 2. Boxenstopp am Ende. Hat man ganz klar an den Rundenzeiten gesehen. Alonso holte min. 1 Sekunde pro Runde auf.

Und der Boxenstopp ? Da hat man mal eben eine Sekunde liegen lassen. Alonso ist unter eine Sekunde vor Vergne und Massa aus der Box gekommen. Und das, weil ein Mann der Crew den Reifen nicht gerade halten kann.


Auch wenn Alonso 5 Sekunden hinter Massa rausgekommen wäre, er war viel schneller als Massa. Massa hatte am Ende 15 Sekunden Rückstand auf Alonso. Zudem waren Alonsos Boxenstopps auch nicht so gut. (glaube beide waren über 3 Sekunden)
Find dich mal mit den Fakten ab, die Formel 1 ist halt kein Wunschkonzert.
Bild
Bild

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14638
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Arestic » 03.11.2013, 16:47

Am meisten hat mich heute Gutierrez aufgeregt! Da lässt er Webber und Grosjean wehrlos vorbei, aber beim Lewis kämpft er mit allen Mitteln. Klar, sowas ist erlaubt, aber wieso wehrt er sich gleich bei allen Leuten?Der hat dem lewis sowas von das Rennen zerstört.

Benutzeravatar
robinson
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4440
Registriert: 14.11.2010, 23:15

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon robinson » 03.11.2013, 16:51

Arestic hat geschrieben:Am meisten hat mich heute Gutierrez aufgeregt! Da lässt er Webber und Grosjean wehrlos vorbei, aber beim Lewis kämpft er mit allen Mitteln. Klar, sowas ist erlaubt, aber wieso wehrt er sich gleich bei allen Leuten?Der hat dem lewis sowas von das Rennen zerstört.

Naja, wehrlos? Die beiden hatten schon die klar besseren Autos, die hat er im Gegensatz zu Hamilton wohl nicht als die direkte Konkurrenz gesehen.

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14638
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Arestic » 03.11.2013, 16:52

robinson hat geschrieben:
Arestic hat geschrieben:Am meisten hat mich heute Gutierrez aufgeregt! Da lässt er Webber und Grosjean wehrlos vorbei, aber beim Lewis kämpft er mit allen Mitteln. Klar, sowas ist erlaubt, aber wieso wehrt er sich gleich bei allen Leuten?Der hat dem lewis sowas von das Rennen zerstört.

Naja, wehrlos? Die beiden hatten schon die klar besseren Autos, die hat er im Gegensatz zu Hamilton wohl nicht als die direkte Konkurrenz gesehen.

Hamilton kam oft genug in der zweiten DRS Zone nah ran, aber durch das zig zack fahren, kam Lewis nicht vorbei.

Benutzeravatar
robinson
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4440
Registriert: 14.11.2010, 23:15

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon robinson » 03.11.2013, 17:05

Arestic hat geschrieben:
robinson hat geschrieben:
Arestic hat geschrieben:Am meisten hat mich heute Gutierrez aufgeregt! Da lässt er Webber und Grosjean wehrlos vorbei, aber beim Lewis kämpft er mit allen Mitteln. Klar, sowas ist erlaubt, aber wieso wehrt er sich gleich bei allen Leuten?Der hat dem lewis sowas von das Rennen zerstört.

Naja, wehrlos? Die beiden hatten schon die klar besseren Autos, die hat er im Gegensatz zu Hamilton wohl nicht als die direkte Konkurrenz gesehen.

Hamilton kam oft genug in der zweiten DRS Zone nah ran, aber durch das zig zack fahren, kam Lewis nicht vorbei.

Eben, Hamilton kam nur aufgrund des DRS nah genug ran, während Webber und Großjean sich frühzeitig neben Guiterrez setzen konnten. Wobei ich aber auch den Eindruck habe, das sich Hamilton aufgrund des schlechten Reifenhandlings nicht mehr soo viel zutraut.

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Brod » 03.11.2013, 17:34

Nun, da man zur Ansicht gekommen ist, dass die Aktion keine Strafe verlangt, war es doch absolut richtig die Entscheidung zu verlegen und nicht wie hier verlangt dem Alonso sofort durch die Box zu schicken, weil es ja so klar war.
Man fragt sich zwar nun noch mehr weswegen Alonso Perez in Monaco wieder vorbeiwinken musste (in meinen Augen ein ähnlicher Fall), aber immerhin scheint man die Regel nicht einfach blind durchzudrücken, was in meinen Augen sehr gut ist. Die Umstände müssen natürlich auch hier entscheidend sein. Kann nicht sein, dass Fahrer für ein Rausdrücken des Gegners belohnt werden.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9086
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon toddquinlan » 03.11.2013, 17:43

Arestic hat geschrieben:Am meisten hat mich heute Gutierrez aufgeregt! Da lässt er Webber und Grosjean wehrlos vorbei, aber beim Lewis kämpft er mit allen Mitteln. Klar, sowas ist erlaubt, aber wieso wehrt er sich gleich bei allen Leuten?Der hat dem lewis sowas von das Rennen zerstört.


vielleicht weil das Team Anweisung gibt gegen wen man wirklich kämpft, und wen man nur dann vom überholen abhalten kann wenn man seine Reifen ruiniert?

Benutzeravatar
chuky
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6905
Registriert: 29.12.2008, 21:53
Lieblingsfahrer: Vettel, Frentzen, Hülkenberg
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Morschen

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon chuky » 03.11.2013, 18:06

Brod hat geschrieben:Nun, da man zur Ansicht gekommen ist, dass die Aktion keine Strafe verlangt, war es doch absolut richtig die Entscheidung zu verlegen und nicht wie hier verlangt dem Alonso sofort durch die Box zu schicken, weil es ja so klar war.
Man fragt sich zwar nun noch mehr weswegen Alonso Perez in Monaco wieder vorbeiwinken musste (in meinen Augen ein ähnlicher Fall), aber immerhin scheint man die Regel nicht einfach blind durchzudrücken, was in meinen Augen sehr gut ist. Die Umstände müssen natürlich auch hier entscheidend sein. Kann nicht sein, dass Fahrer für ein Rausdrücken des Gegners belohnt werden.

Der Umstand war, dass Alonso Vergne neben der Strecke überholt hat. Ob er nun rausgedrängt wurde oder nicht ist egal.

Benutzeravatar
Massa2008
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2068
Registriert: 26.06.2011, 17:08
Lieblingsfahrer: Felipe, Hulk, Checo, Kimi
Lieblingsteam: Nur der HSV

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Massa2008 » 03.11.2013, 18:16

Brod hat geschrieben:Nun, da man zur Ansicht gekommen ist, dass die Aktion keine Strafe verlangt, war es doch absolut richtig die Entscheidung zu verlegen und nicht wie hier verlangt dem Alonso sofort durch die Box zu schicken, weil es ja so klar war.
Man fragt sich zwar nun noch mehr weswegen Alonso Perez in Monaco wieder vorbeiwinken musste (in meinen Augen ein ähnlicher Fall), aber immerhin scheint man die Regel nicht einfach blind durchzudrücken, was in meinen Augen sehr gut ist. Die Umstände müssen natürlich auch hier entscheidend sein. Kann nicht sein, dass Fahrer für ein Rausdrücken des Gegners belohnt werden.


:lol: Ja genau. Jedenfalls braucht man sich über sowas wie z.B FIAt hier nicht mehr wundern. Nur der Alonso darf neben der Strecke überholen. Bei jedem anderen wird sofort der Strafen Hammer rausgeholt. Recht geben kann man dir nur bei einem, das es tatsächlich verwundert hat, das Ferrari Alonso in Monaco angewiesen hatte, Perez vorbei zulassen, müssen sie doch wissen, das Alonso jede Regel ungestraft brechen darf. Das war taktisch von Ferrari tatsächlich unklug. Aber nach dieser Skandalentscheidung heute, werden sie das zukünftig sicher berücksichtigen.
Bild

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Brod » 03.11.2013, 18:40

Massa2008 hat geschrieben: :lol: Ja genau. Jedenfalls braucht man sich über sowas wie z.B FIAt hier nicht mehr wundern.


Ich wundere mich nicht. Ist ja keine neue Erfindung dieser Ausdruck - der wird ganz kreativ bei jeder positiven Entscheidung fallen.
Beiträge wie dieser hier wundern mich ja auch nicht.

Nur der Alonso darf neben der Strecke überholen.


Nein, darf er nicht. Du darfst ruhig ausführlicher über die Aktion berichten. Hättest du dich hier bei einer Strafe für Alonso hingestellt und gesagt, dass Vergne Alonso also rausdrängen darf? Ich denke nicht. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass du das nicht getan hättest, wie auch die meisten anderen nicht. Es fehlte bei den meisten hier verfassten Beiträgen überhaupt auch nur eine Erwähnung der Möglichkeit, dass Vergne an dem Manöver eher der Schuldige ist als Alonso. Und nun fehlt anscheinend auch noch der Wille den Vorfall auch nur irgendwie zu verstehen. Woran das wohl liegen mag, könnte man nun fragen.

Bei jedem anderen wird sofort der Strafen Hammer rausgeholt.


Wie bei Sutil? Oder meinst du wie bei Alonso gegen Perez in Monaco. Oder um es einmal mit aller Deutlichkeit auszudrücken: Wen meint man hier mit solchen Aussagen "veräppeln" (ich würde das Wort nie sagen - bin ja Ösi - aber habe mich gegen meine bevorzugte Wortwahl entschieden) zu wollen? Wenn man nicht fähig ist sich mit den Dingen auch nur halbwegs auseinanderzusetzen und dann eventuell auch noch die eigene Abneigungen unbedingt präsentieren muss, sich lachend in einen Thread bewegt und dann auch noch wünscht dass man Applaus bekommt, dann will man wohl nicht ernst genommen werden. Solche Beiträge sind ja zum Teil eine Frechheit - mit so Schwachsinn will man wohl den Diskussionsfluss im Forum verbessern, huh?

- Alonso wird nie bestraft und kommt mit allem davon.

Wie kommt man auf die Idee so etwas zu schreiben und wie kann man das auch wirklich glauben? Das bezieht jetzt nicht auf einen User, sondern soll ganz allgemein einfach gesagt werden. Solche Aussagen kennt man nämlich nicht nur wenn es um Alonso geht. Dass RB mit allem durchkommt wird ja auch gerne behauptet. Ich spreche das einmal an, weil es mich ganz ehrlich ankotzt und zwar sehr.
Leute die diese Dinge behaupten (und es ist ja lächerlicher Müll - so deutlich muss mein Urteil hier ausfallen) sehen an anderer Stelle ja gar nicht hin, weil der Rest eben weniger interessiert. Wenn das zwischen Hülkenberg und Rosberg passiert, glaubst du doch nicht im ernst, dass du diesen selben Aufstand anzettelst, oder?


Recht geben kann man dir nur bei einem, das es tatsächlich verwundert hat, das Ferrari Alonso in Monaco angewiesen hatte, Perez vorbei zulassen, müssen sie doch wissen, das Alonso jede Regel ungestraft brechen darf.


Natürlich kommt er ungestraft davon. Er wird ja auch seit Jahren von der FIA zum Weltmeister gemacht. Er darf ja auch Teamkollegen gegen die Wand schicken und seine Siege behalten. Er darf den eigentlich schnelleren Massa immer zurückpfeifen, weil er bei Ferrari die Hosen anhat - im Zweifel wird er schon irgendetwas zum Erpressen finden.

Das war taktisch von Ferrari tatsächlich unklug. Aber nach dieser Skandalentscheidung heute, werden sie das zukünftig sicher berücksichtigen.


Hoffentlich.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
Munster
Rookie
Rookie
Beiträge: 1574
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Wohnort: Berlin

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Munster » 03.11.2013, 19:23

The Ice Man hat geschrieben:
Massa2008 hat geschrieben:
The Ice Man hat geschrieben:

Erster Boxenstop war Massa auf Position 7 rausgekommen, da man Alonso zu früh reingenommen hat, kam er auf Position 11 (oder 12) heraus. Im zweiten Boxenstop war es ebenfalls extrem knapp und hätte genauso zu Gunsten Massas ausgehen können. Alonso holte immer schnell auf Massa, ich denke wäre er länger hinter Massa geblieben hätte er ihn irgendwann auch gepackt, leicht wäre es sicher nicht.

Was aber sicher falsch ist, das hier immer Alonso so bevorzugt wird. War vielleicht noch so als Alonso noch WM-Chancen hatte. Jetzt aber hat man Massa nie zurückgepfiffen oder ähnliches. Gerade in diesem Rennen sehe ich keine Bevorzugung Alonsos.


Äh, hätte Ferrari ja machen können. Wofür? eben, nach außen hin hätte man dann nämlich nicht mehr das Märchen von der Bevorzugung Alonsos nur aus sportlichen Gründen verkaufen können.

Wie Hoto schon schrieb, erstmal bekommt Massa nach 2/3 des Rennens eine andere Strategie, die blödsinnig ist. Und der Boxenstopp ? Da hat man mal eben eine Sekunde liegen lassen. Alonso ist unter eine Sekunde vor Vergne und Massa aus der Box gekommen. Und das, weil ein Mann der Crew den Reifen nicht gerade halten kann.



Sie verkaufen eben nicht (wie RBR) das Märchen von sportlicher Gleichbehandlung, sie sind ehrlich und sagen auch dass sie Alonso im WM helfen da er auch die grössere Chance hatte. Jetzt ist dies nicht mehr relevant und wird auch nicht praktiziert.


Das das ein Märchen ist bedarf immer noch eines Beleges. Die bisherigen Teamanweisungen bei RBR sind bisher immer aus brenzligen Rennsituationen heraus enstanden, aus Angst, die beiden eigenen Fahrern könnten sich gegenseitig abschießen - ein Resultat des Istanbul-Zwischenfalls 2010. Ich erinnere mich da zum Beispiel an eine Sitation als Webber Vettel in der letzten Runde - glaube ich - äußerst aggresiv Angriff und man ihn daraufhin zurückpfiff um keinen Zwischenfall kurz vor Rennende zu riskieren.
Ferrari agiert da auf einem ganz anderen Niveau, in dem man beispielsweise Massa ein halbes Rennen lang mit angezogener Bremse fahren lässt oder sein Getriebe wechselt um ihn hinter Alonso zu platzieren - das ist mit den Praktikten bei Red Bull in keinster Weise vergleichbar.

Wobei: Du hast Recht, stimmt gar nicht, denn in Malaysia dieses Jahr wollte man eindeutig Webber bevorzugen und Vettel einbremsen.

Benutzeravatar
Massa2008
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2068
Registriert: 26.06.2011, 17:08
Lieblingsfahrer: Felipe, Hulk, Checo, Kimi
Lieblingsteam: Nur der HSV

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Massa2008 » 03.11.2013, 19:33

Brod hat geschrieben:
Massa2008 hat geschrieben: :lol: Ja genau. Jedenfalls braucht man sich über sowas wie z.B FIAt hier nicht mehr wundern.


Ich wundere mich nicht. Ist ja keine neue Erfindung dieser Ausdruck - der wird ganz kreativ bei jeder positiven Entscheidung fallen.
Beiträge wie dieser hier wundern mich ja auch nicht.


Ich jedenfalls habe FIAt zum ersten mal im Leben geschrieben.

Nur der Alonso darf neben der Strecke überholen.


Nein, darf er nicht. Du darfst ruhig ausführlicher über die Aktion berichten. Hättest du dich hier bei einer Strafe für Alonso hingestellt und gesagt, dass Vergne Alonso also rausdrängen darf? Ich denke nicht. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass du das nicht getan hättest, wie auch die meisten anderen nicht. Es fehlte bei den meisten hier verfassten Beiträgen überhaupt auch nur eine Erwähnung der Möglichkeit, dass Vergne an dem Manöver eher der Schuldige ist als Alonso. Und nun fehlt anscheinend auch noch der Wille den Vorfall auch nur irgendwie zu verstehen. Woran das wohl liegen mag, könnte man nun fragen.


Sicher darf er das, was Abu Dhabi ja bewiesen hat. Er war eindeutig neben der Strecke und hatte dadurch Vorteile. Das ist eigentlich verboten und wurde bisher auch immer bestraft. Alonso war nach der Boxenausfahrt noch hinter Vergne, was unter anderem ja auch Surer sagte. Die Ausrede, deer Vordermann hat mir nicht genug Platz gelassen zieht einfach nicht, da Alonso ja vom Gas gehen kann. Was ebenfalls z.B Surer so gesehen hat. Denn bei allen Vorfällen, die in die gleiche Richtung gegangen sind, hatte ja fast immer der Abkürzende keinen Platz mehr. Trotzdem darf man eben nicht neben der Strecke überholen.

Bei jedem anderen wird sofort der Strafen Hammer rausgeholt.


Wie bei Sutil? Oder meinst du wie bei Alonso gegen Perez in Monaco. Oder um es einmal mit aller Deutlichkeit auszudrücken: Wen meint man hier mit solchen Aussagen "veräppeln" (ich würde das Wort nie sagen - bin ja Ösi - aber habe mich gegen meine bevorzugte Wortwahl entschieden) zu wollen? Wenn man nicht fähig ist sich mit den Dingen auch nur halbwegs auseinanderzusetzen und dann eventuell auch noch die eigene Abneigungen unbedingt präsentieren muss, sich lachend in einen Thread bewegt und dann auch noch wünscht dass man Applaus bekommt, dann will man wohl nicht ernst genommen werden. Solche Beiträge sind ja zum Teil eine Frechheit - mit so Schwachsinn will man wohl den Diskussionsfluss im Forum verbessern, huh?

Wo wurde Alonso denn in Monaco bestraft ? Ferrari hat ihn angewiesen. Die Rennleitung weist bei sowas gar nichts an. Die Regelung mit dem wieder vorbei lassen, ist nur eine Absprache, damit man nicht jedes mal Strafen verhängen muss, wenn jemand mal abkürzen muss, um z.B einen Unfall zu vermeiden. Es bleibt aber dabei, abkürzen ist nie erlaubt, sobald man durch das verlassen der Strecke einen Vorteil hat. Hätte Alonso nach seiner Aktion Vergne vorbeigelassen, hätte hier niemand nach einer Strafe geschrien.
Und meine Beiträge Schwachsinn ? Ja genau wie z.B von einem Surer und Lauda, die das z.B genauso wie ich gesehen haben. Und mit Surer habe ich zumindest einen belastbaren Zeugen. Du dagegen hast rein gar nichts, außer deiner Alonso Fanbrille. Ist aber nach der Forums Eskalation vor ein paar Wochen nicht das erste mal, das du mich hier so angehst. Da sind dann Beiträge Schwachsinn, die nur die gleiche Aussage wie von Experten wie Surer haben.

Oder was soll Surer auf einmal gegen Alonso haben ?

Brod hat geschrieben:
Massa2008 hat geschrieben:- Alonso wird nie bestraft und kommt mit allem davon.


Wie kommt man auf die Idee so etwas zu schreiben und wie kann man das auch wirklich glauben? Das bezieht jetzt nicht auf einen User, sondern soll ganz allgemein einfach gesagt werden. Solche Aussagen kennt man nämlich nicht nur wenn es um Alonso geht. Dass RB mit allem durchkommt wird ja auch gerne behauptet. Ich spreche das einmal an, weil es mich ganz ehrlich ankotzt und zwar sehr.
Leute die diese Dinge behaupten (und es ist ja lächerlicher Müll - so deutlich muss mein Urteil hier ausfallen) sehen an anderer Stelle ja gar nicht hin, weil der Rest eben weniger interessiert. Wenn das zwischen Hülkenberg und Rosberg passiert, glaubst du doch nicht im ernst, dass du diesen selben Aufstand anzettelst, oder?



Recht geben kann man dir nur bei einem, das es tatsächlich verwundert hat, das Ferrari Alonso in Monaco angewiesen hatte, Perez vorbei zulassen, müssen sie doch wissen, das Alonso jede Regel ungestraft brechen darf.


Natürlich kommt er ungestraft davon. Er wird ja auch seit Jahren von der FIA zum Weltmeister gemacht. Er darf ja auch Teamkollegen gegen die Wand schicken und seine Siege behalten. Er darf den eigentlich schnelleren Massa immer zurückpfeifen, weil er bei Ferrari die Hosen anhat - im Zweifel wird er schon irgendetwas zum Erpressen finden.


Das war taktisch von Ferrari tatsächlich unklug. Aber nach dieser Skandalentscheidung heute, werden sie das zukünftig sicher berücksichtigen.


Hoffentlich.


Wie ich darauf komme, hast du ja schon teilweise selbst beantwortet. Oder wurde ihm etwa nachträglich der Singapur GP 2008 gestrichen ? Und selbst wenn man zur Alonsos Gunsten annimmt, das er selbst nichts gewusst hat, so ist der Sieg illegal zustande gekommen. Und das Alonso in den letzten Jahren kein WM wurde, lag sicher nicht am möglichen Versuch der FIA. 2011 und 2013 war man teilweise nicht mal in der Nähe von RB. Da hätte man Red Bull schon komplett DSQ müssen. Letztes Jahr immer wieder SC Phasen, die Alonso halfen, teilweise wenn Alonso am Funk nach dem SC geschrien hat. Dazu Monza 2012, mit einer mehr als fragwürdigen Entscheidung zugunsten von Alonso. Und der mögliche 100.000 Dollar WM von 2010 scheint inzwischen auch vergessen.
Bild

Benutzeravatar
Dirschi1983
Kartfahrer
Beiträge: 189
Registriert: 06.03.2013, 17:40
Lieblingsteam: Andrea Moda
Wohnort: Pfreimd

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Dirschi1983 » 03.11.2013, 19:51

P7703 hat geschrieben:Wirklich Peinlich, wie kann man sich über so einen lächerlichen Sieg freuen wo er doch wissen müsste dass alle anderen mit stumpfen Waffen kämpfen. Er macht sich mit seiner überheblichen Freude zur Witzfigur. Als ob er sich darauf was einbilden könnte. :facepalm:


Und wieder eine Person mit einer großen roten Nase...
Forza Ferrari

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: #17 - Großer Preis von Abu Dhabi 2013 - Yas Marina Circu

Beitragvon Brod » 03.11.2013, 19:55

Massa2008 hat geschrieben: Du dagegen hast rein gar nichts, außer deiner Alonso Fanbrille.



Ich habe....

Vergne praised Alonso for his actions and said they prevented the possibility of a big accident

"It was a racing incident and if he had not gone on the outside [of the track] like he did, we would have had a big crash," Vergne told AUTOSPORT.

"It was high-speed, and what he did was right. Actually, I am really happy he did that otherwise we would have had an accident, so yes, definitely [the stewards made the right decision]."

"I knew that I might be racing against him but as I didn't see him on the left, I thought he was in front of me. But he was next to me where I could not see him."


http://www.autosport.com/news/report.php/id/111117

Vergne und die Stewards. Schöne Brille.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?


Zurück zu „2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste