#10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2013 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13970
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von turbocharged » 17.08.2013, 19:50

schon blöd so ein forum. welcher idiot hat das nur erfunden.

Benutzeravatar
XenoDoran
Nachwuchspilot
Beiträge: 474
Registriert: 22.05.2012, 20:34
Lieblingsfahrer: MSC,ROS,BUT,HUL

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von XenoDoran » 17.08.2013, 23:31

Wirklich wie kann man es nur wagen über ein Manöver das während des Rennens statt fand im entsprechen Thread des Rennens zu diskutieren?
Bild
Bild

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3242
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von AktenTaschenAkne » 18.08.2013, 11:08

qpqpqp hat geschrieben:schon blöd so ein forum. welcher idiot hat das nur erfunden.
irgendein Italiener :D

Benutzeravatar
Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12070
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Plauze » 18.08.2013, 13:21

Auch wenn ich den Stil von dir nicht mag, Masterstar 1978, muss ich dir in dem Punkt, dass das Manöver außerhalb der Rennstrecke stattfand, Recht geben. Während des Rennens habe ich es nicht so gesehen, auch weil RTL uns idiotischerweise die Onboard-Perspektive vorenthalten hat. Diese habe ich mir nun noch einmal angesehen, und voilá:

http://www.youtube.com/watch?v=FmZ9oKXXHHQ" target="_blank

Da sieht man recht deutlich, dass Grosjean zwar beim Verlassen der Strecke bereits mit der Nase vor Massa war. Allerdings hätte er seine Position OHNE die Strecke zu verlassen nicht halten können, da er vom Gas hätte gehen müssen - er war zu schnell, um die Kurve sauber zu nehmen. Nur durch diesen Überschuss an Geschwindigkeit konnte er vorbeikommen. Die Bestrafung war somit zwar hart und hat ein wenig die Spannung im Rennen gestört, aber gerechtfertigt.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Tomturbon

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Tomturbon » 18.08.2013, 19:55

Plauze hat geschrieben:Auch wenn ich den Stil von dir nicht mag, Masterstar 1978, muss ich dir in dem Punkt, dass das Manöver außerhalb der Rennstrecke stattfand, Recht geben. Während des Rennens habe ich es nicht so gesehen, auch weil RTL uns idiotischerweise die Onboard-Perspektive vorenthalten hat. Diese habe ich mir nun noch einmal angesehen, und voilá:

http://www.youtube.com/watch?v=FmZ9oKXXHHQ" target="_blank" target="_blank

Da sieht man recht deutlich, dass Grosjean zwar beim Verlassen der Strecke bereits mit der Nase vor Massa war. Allerdings hätte er seine Position OHNE die Strecke zu verlassen nicht halten können, da er vom Gas hätte gehen müssen - er war zu schnell, um die Kurve sauber zu nehmen. Nur durch diesen Überschuss an Geschwindigkeit konnte er vorbeikommen. Die Bestrafung war somit zwar hart und hat ein wenig die Spannung im Rennen gestört, aber gerechtfertigt.
Sehe ich etwas anders...

Gerade bevor Grosjean leicht über die weiße Linie hinausgekommen ist, sieht man an der Onboard, dass er gar nicht mehr die Kurve enger einlenken darf, weil da schon Massa ist. Auch sieht man bei Grosjean ein leichtes Aufmachen des Lenkrads, und das just zu dem Zeitpunkt, als Massa ganz nah neben ihm war links, und nicht weil er zu schnell war, und deswegen die Kurve nicht mehr zu 100% gekriegt hat. Hätte er das nicht gemacht, hätte es womöglich krachen können zwischen den beiden.

Fakt ist zwar, dass er (aber auch nur um ungefähr 10 cm!) die Strecke verlassen hat, allerdings ändert es für mich nichts daran, dass die Strafe trotzdem unverhältnismäßig hoch ausgefallen ist, im Vergleich zum Vorteil (wenn einer überhaupt da war), den er sich dabei verschafft hat.

Benutzeravatar
Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12070
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Plauze » 18.08.2013, 20:14

Hmm... ja, das ist eine legitime Sichtweise, würde ich sagen. Jetzt müsste man fragen, ob sich Massa, gemessen daran, dass dort ja Grosjean war, zu weit nach außen tragen ließ und dem Franzosen keinen Platz gelassen hat, oder ob Grosjean das Manöver hätte abbrechen müssen, weil er keine Aussicht darauf hatte, neben Massa auf der Strecke zu bleiben.

Ich würde ja generell auch sagen, dass es sich um eine stinknormale Rennsituation handelte. Das Problem ist, dass stinknormale Rennsituationen heute gern künstlich "kriminalisiert" und dementsprechend bestraft werden. Im Kontext dieser Kriminalisierung hat er eben falsch und "bestrafungswürdig" gehandelt. Im Zweifelsfall hätte Grosjean sich also direkt wieder zurückfallen lassen müssen, um der Bestrafung zu entgehen und es dann eben in der nächsten Runde wieder zu probieren.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Tomturbon

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Tomturbon » 18.08.2013, 21:59

In dem Fall würde ich einfach im Zweifel für den Angeklagten stimmen, oder es eben erst nach Rennende untersuchen, um beide Fahrer dazu zu befragen. Massa war selbst als Verlierer des Duells der Meinung, dass die Strafe zu hart ausgefallen ist, und einfach nur ein hartes Überholmanöver war. Ich finde ja auch, dass die Rennkommissare nicht zu kleinlich alles bestrafen sollen, sondern nur, wenn sich ein Fahrer klar einen unfairen Vorteil verschafft hat, und nicht Gefahr laufen den Sport zu zerstören.

Masterstar-1978
Kartfahrer
Beiträge: 220
Registriert: 01.05.2013, 15:59

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Masterstar-1978 » 20.08.2013, 00:39

Genial, echt genial...

Mein Thread sakt ab, während man über genau das selbe Vergehen elendlang diskutieren darf, obwohl die Sache schon lange geklärt ist.
Paffi wird nie Meister xD

1. Rockenfeller
2. Spengler
3. Farfus
...
8787978. Paffet (Meckerfritze)

Benutzeravatar
Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12070
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Plauze » 20.08.2013, 00:41

Masterstar-1978 hat geschrieben:Genial, echt genial...

Mein Thread sakt ab, während man über genau das selbe Vergehen elendlang diskutieren darf, obwohl die Sache schon lange geklärt ist.
Such mal im Forum nach "Schumacher Adelaide 1994". Du wirst staunen.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Masterstar-1978
Kartfahrer
Beiträge: 220
Registriert: 01.05.2013, 15:59

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Masterstar-1978 » 20.08.2013, 00:44

1994 ist aber nicht vergleichbar.

Vettels Überholmannöver in Hockenheim schon eher und da wird auch nicht drüber diskutiert.
Paffi wird nie Meister xD

1. Rockenfeller
2. Spengler
3. Farfus
...
8787978. Paffet (Meckerfritze)

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27615
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von daSilvaRC » 20.08.2013, 01:32

Masterstar-1978 hat geschrieben:1994 ist aber nicht vergleichbar.

Vettels Überholmannöver in Hockenheim schon eher und da wird auch nicht drüber diskutiert.

unfassbar! Völlig verschiedene Situationen sind nicht vergleichbar! Du bist der Mann!
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Masterstar-1978
Kartfahrer
Beiträge: 220
Registriert: 01.05.2013, 15:59

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Masterstar-1978 » 20.08.2013, 01:36

2013: Grosjean überholt außerhalb der Strecke
2012: Vettel überholt außerhalb der Strecke

Beide waren sie auf der Außenbahn und beide hätten sie es besser machen können.

Wo ist da was verschieden?
Paffi wird nie Meister xD

1. Rockenfeller
2. Spengler
3. Farfus
...
8787978. Paffet (Meckerfritze)

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27615
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von daSilvaRC » 20.08.2013, 01:53

Masterstar-1978 hat geschrieben:2013: Grosjean überholt außerhalb der Strecke
2012: Vettel überholt außerhalb der Strecke

Beide waren sie auf der Außenbahn und beide hätten sie es besser machen können.

Wo ist da was verschieden?

Habe ich das jemals gesagt?
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Masterstar-1978
Kartfahrer
Beiträge: 220
Registriert: 01.05.2013, 15:59

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von Masterstar-1978 » 20.08.2013, 02:05

Dann verstehe ich aber diese Aussage nicht:
unfassbar! Völlig verschiedene Situationen sind nicht vergleichbar! Du bist der Mann!
Paffi wird nie Meister xD

1. Rockenfeller
2. Spengler
3. Farfus
...
8787978. Paffet (Meckerfritze)

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27615
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #10: Großer Preis von Ungarn, Budapest

Beitrag von daSilvaRC » 20.08.2013, 02:09

Masterstar-1978 hat geschrieben:Dann verstehe ich aber diese Aussage nicht:
unfassbar! Völlig verschiedene Situationen sind nicht vergleichbar! Du bist der Mann!
[edit] Das muss nicht sein. Nachfolgende Beiträge wurden auch entfernt. Wenn ihr euch so lieb habt, dann führt solche Unterhaltungen in Zukunft bitte per PN aus.
Zuletzt geändert von Anonymous am 20.08.2013, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fehlende Intelligenz des Diskussionspartners "angedeutet"
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Antworten