Gurke/ Antigurke Monaco

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2013 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
AlonsoKanns
Rookie
Rookie
Beiträge: 1694
Registriert: 16.03.2012, 17:36
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Germany / BW / BL

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon AlonsoKanns » 27.05.2013, 09:31

Nebur hat geschrieben:Männer des Rennens:

Sutil, endlich mal kein Pech und eine geniale Überholung.

Perez, mit dem Messer zwischen den Zähnen und mit Eier die eigentlich kein Platz im Auto hätten. Sowas will ich als McLaren Fan sehen. Und es macht mir unglaublich viel Spass.


Wenn beim nächsten Mal durch den Playstation- Fahrer jemand verletzt wird, hat der Spaß aber ein Loch.
2014 müssen die Kimi- Anhänger ganz tapfer sein, Alonso trennt die Spreu vom Weizen

Vaastdreiwer
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2990
Registriert: 26.04.2013, 11:49

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Vaastdreiwer » 27.05.2013, 10:11

Nebur hat geschrieben:Perez, mit dem Messer zwischen den Zähnen und mit Eier die eigentlich kein Platz im Auto hätten. Sowas will ich als McLaren Fan sehen. Und es macht mir unglaublich viel Spass.

Ich mag es zwar auch lieber, wenn Action am Streckchen ist, aber dabei sollte kein Kleincarbon produziert, Unfälle provoziert und WM-Punkte elimiert werden.
Auch als McLaren-Fan sollte man sich freuen, wenn die Fahrer ins Ziel kommen, oder nicht?
Wenn die anderen nach Hause gehen und sich das Auto in den Pool hängen, sind wir noch da, arbeiten an unseren Eiern und versuchen, noch mehr herauszuquetschen

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Argestes » 27.05.2013, 10:34

Von mir bekommt Perez ein :thumbs_up:

Der Junge ist beherzt gefahren, hat riskiert, Alonso sauber attackiert und den Platz verdient gewonnen, er hat knappe Manöver gegen Button gefahren, die aber genauso sauber abgelaufen sind...

Nur bei Kimi hat's nicht geklappt. Daran ist Perez keineswegs alleine schuld. Er hat eben an einer Stelle attackiert, an der es zuvor schon gut funktioniert hat und als er sich dazu entschieden hat, war die Lücke offen. Als Kimi dann recht spät nach links zieht, kann Perez auch nix mehr machen.

Ein Flop dafür, dass er es versucht? Dass er mit einem Auto, das nicht so gut ist wie erhofft, aggressiv fährt, um nach vorne zu kommen? Dafür, dass er in Monaco erfolgreiche Überholmanöver zeigt? Ein Flop gar für eine Angriffslust, die er so zeigt, seit man ihm bei Mclaren unmissverständlich sagte, dass man eben mehr Aggressivität von ihm erwartet?

Nein, das Umsetzen dessen, was das Team fordert, der Wille nach vorne zu kommen, der Mut zu schwierigen Manövern und das Talent diese erfolgreich durchzuführen, all das verdient ein Top und das wird auch nicht durch diesen Unfall zunichte gemacht, der eben nicht alleine seine Schuld ist.

Mehr noch - wie er den angeschlagenen Wagen noch einige Zeit vor den Verfolgern hielt, war auch eine tolle Leistung. Man könnte fast sagen, an diesem Auto wäre ein Perez locker vorbei gekommen.

Hat schon gepasst. Hoffentlich macht er so weiter. Das war Fahren am Limit. Das war eine tolle Show. Auf die Weise kann er es noch weit bringen.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Nebur
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7931
Registriert: 09.09.2008, 21:25

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Nebur » 27.05.2013, 10:51

Vaastdreiwer hat geschrieben:
Nebur hat geschrieben:Perez, mit dem Messer zwischen den Zähnen und mit Eier die eigentlich kein Platz im Auto hätten. Sowas will ich als McLaren Fan sehen. Und es macht mir unglaublich viel Spass.

Ich mag es zwar auch lieber, wenn Action am Streckchen ist, aber dabei sollte kein Kleincarbon produziert, Unfälle provoziert und WM-Punkte elimiert werden.
Auch als McLaren-Fan sollte man sich freuen, wenn die Fahrer ins Ziel kommen, oder nicht?


Stimmt, Perez war ja Schuld an der Kimi Aktion... :roll:
Endlich, der Chef ist wieder da. Ron führ uns wieder zum Titel.

Vaastdreiwer
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2990
Registriert: 26.04.2013, 11:49

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Vaastdreiwer » 27.05.2013, 11:18

Nebur hat geschrieben:Stimmt, Perez war ja Schuld an der Kimi Aktion... :roll:

Ja, war er! Man muss mit einem signifikantem Teil des Wagens neben dem anderen sein, damit dieser die Tür nicht einfach so zuschmeissen darf. Da reicht nicht einfach Vorderrad an Hinterrad.
Wenn die anderen nach Hause gehen und sich das Auto in den Pool hängen, sind wir noch da, arbeiten an unseren Eiern und versuchen, noch mehr herauszuquetschen

Benutzeravatar
revan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2559
Registriert: 12.12.2008, 22:36

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon revan » 27.05.2013, 11:25

Was sollte Kimi den machen? sollte er ihn durchlassen, damit der Unfall nicht passiert?? Hat er doch und zwar beim 1ten mal(wie auch Alonso usw. usf.). Aber auch da ist Perez viel zu schnell gewesen, dass er nicht mal die Schikane selbst gepackt hat, obwohl kimi ausgewichen ist, was doch beweißt das er einfach viel zu schnell in die kurve reinfahrt und viel zu spät bremst. Es ist keine Kunst einem zu überholen nur aus dem Grund, dass jene Platz machen muss um keinen Unfall entstehen zu lassen.

Was Perez da gemacht hat, ist darauf zu spekulieren, dass Kimi geradeaus fährt und nicht in die Kurve einlenkt, was einfach nur dumm und gefährlich ist. Jeder weiß welche Fahrlinie dort gefahren wird und das war doch klar, dass du innen in der Kurve nie Platz haben kannst außer du macht auf Brechstange oder man ist schon vorher auf der Geraden gleich auf. Der kam von hinten, bremste viel zu spät und hatte dabei noch zuviel Speed

Mark Webber sollte man dazu gratulieren, den Start zum ersten Mal diese Saison nicht verhaut zu haben.

Benutzeravatar
Nebur
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7931
Registriert: 09.09.2008, 21:25

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Nebur » 27.05.2013, 11:29

Vaastdreiwer hat geschrieben:
Nebur hat geschrieben:Stimmt, Perez war ja Schuld an der Kimi Aktion... :roll:

Ja, war er! Man muss mit einem signifikantem Teil des Wagens neben dem anderen sein, damit dieser die Tür nicht einfach so zuschmeissen darf. Da reicht nicht einfach Vorderrad an Hinterrad.


Stimmt, ab jetzt sobald ein Fahrer in eine Lücke sticht, fahren wir einfach rein. :roll:
Endlich, der Chef ist wieder da. Ron führ uns wieder zum Titel.

Benutzeravatar
Xandos
Rookie
Rookie
Beiträge: 1709
Registriert: 20.02.2012, 11:56
Lieblingsfahrer: Raikönnen , Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Lotus, Ferrari, Williams

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Xandos » 27.05.2013, 11:38

Nebur hat geschrieben:
Vaastdreiwer hat geschrieben:
Nebur hat geschrieben:Stimmt, Perez war ja Schuld an der Kimi Aktion... :roll:

Ja, war er! Man muss mit einem signifikantem Teil des Wagens neben dem anderen sein, damit dieser die Tür nicht einfach so zuschmeissen darf. Da reicht nicht einfach Vorderrad an Hinterrad.


Stimmt, ab jetzt sobald ein Fahrer in eine Lücke sticht, fahren wir einfach rein. :roll:


Das Problem war, dass Perez ein Manöver startet, dass zu 100 % von Kimi abhängt.
Perez hätte die Kurve nicht bekommen, das sieht man auch daran, da er nicht mehr zurückstecken konnte, als Kimi die Tür zuknallte. Ähnlich war es doch bereits beim ersten Versuch mit Kimi?. Perez sticht in eine Lücke die keine is und hofft das Kimi asuweicht, um Kimi nicht als Rammbock zu verwenden, um die Kurve zu kriegen.
Aber von deiner Objektivität, wenn es um Hamilton oder McLaren geht, sind wir bereits überzeugt. :roll:
Bild

Benutzeravatar
Nebur
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7931
Registriert: 09.09.2008, 21:25

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Nebur » 27.05.2013, 11:41

Xandos hat geschrieben:Das Problem war, dass Perez ein Manöver startet, dass zu 100 % von Kimi abhängt.
Perez hätte die Kurve nicht bekommen, das sieht man auch daran, da er nicht mehr zurückstecken konnte, als Kimi die Tür zuknallte. Ähnlich war es doch bereits beim ersten Versuch mit Kimi?. Perez sticht in eine Lücke die keine is und hofft das Kimi asuweicht, um Kimi nicht als Rammbock zu verwenden, um die Kurve zu kriegen.
Aber von deiner Objektivität, wenn es um Hamilton oder McLaren geht, sind wir bereits überzeugt. :roll:


Stimmt, vor allem weil ich solche Situationen immer verteidige. Egal ob sie von einem Hamilton oder von einem Vettel kommt. Ich mag in vielen Fälle subjektiv sein. Aber sicher nicht was das anbelangt, denn ist ist bekannt dass ich ein Verteidiger und Befürworter des aggressiven, harten Racings bin.

Wenigstens bin ich kein Heuchler, der behauptet wie toll Senna war und der Beste oder einer der Besten, nur um dann bei so einer Aktion Pipi in den Augen zu haben. :lol:
Endlich, der Chef ist wieder da. Ron führ uns wieder zum Titel.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Argestes » 27.05.2013, 13:16

revan hat geschrieben:Was sollte Kimi den machen?

Die Kurve innen anfahren und dabei so rechtzeitig innen zumachen, dass er nicht in der Bremszone die Seite wechselt.

Es erwähnen viele Leute, dass Perez es ja schon davor versuchte und dabei beide die Schikane abkürzen mussten. Seltsamerweise scheint aber keiner auf den Gedanken zu kommen, dass damit der Fahrer vorne je gewarnt ist und seine Linie entsprechend ändern kann, um dem Gegner keine Möglichkeit zu einem weiteren Versuch an dieser Stelle zu geben.

Wenn Räikkönen innen ist, kann Perez es außen versuchen. Da kommt er nicht vorbei, wenn er nicht schon vorm Einlenkpunkt komplett vor dem Lotus ist und das wird er nicht schaffen.

Es ist eben auch eine ganz normale und völlig legitime Taktik im Zweikampf, sich so neben den Gegner zu setzen, dass dieser nicht einlenken kann und warten muss. Das hat Perez versucht und teilweise erfolgreich praktiziert. Und ich bin der Meinung, dass er die Schikane ohne diese Kollision auch normal hätte durchfahren können. So spät war er da nicht auf der Bremse, aber die Lücke ging eben zu, weil Räikkönen die Seite wechselte.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2914
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon AktenTaschenAkne » 27.05.2013, 13:23

Argestes hat geschrieben:
revan hat geschrieben:Was sollte Kimi den machen?

Die Kurve innen anfahren und dabei so rechtzeitig innen zumachen, dass er nicht in der Bremszone die Seite wechselt.

Es erwähnen viele Leute, dass Perez es ja schon davor versuchte und dabei beide die Schikane abkürzen mussten. Seltsamerweise scheint aber keiner auf den Gedanken zu kommen, dass damit der Fahrer vorne je gewarnt ist und seine Linie entsprechend ändern kann, um dem Gegner keine Möglichkeit zu einem weiteren Versuch an dieser Stelle zu geben.

Wenn Räikkönen innen ist, kann Perez es außen versuchen. Da kommt er nicht vorbei, wenn er nicht schon vorm Einlenkpunkt komplett vor dem Lotus ist und das wird er nicht schaffen.

Es ist eben auch eine ganz normale und völlig legitime Taktik im Zweikampf, sich so neben den Gegner zu setzen, dass dieser nicht einlenken kann und warten muss. Das hat Perez versucht und teilweise erfolgreich praktiziert. Und ich bin der Meinung, dass er die Schikane ohne diese Kollision auch normal hätte durchfahren können. So spät war er da nicht auf der Bremse, aber die Lücke ging eben zu, weil Räikkönen die Seite wechselte.


richtig, neben. Nur war Perez hier nicht neben Kimi. Sein Vorderrad war auf höhe von Kimis Hinterrad. Das entspricht nicht meiner Definition von "neben" ;)

an-di
Rookie
Rookie
Beiträge: 1330
Registriert: 26.02.2011, 01:15

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon an-di » 27.05.2013, 13:25

also ich bitte dich, guck dir die Szene nochmal an. Peres vs. Alonso. Das war noch in Ordnung denk ich. Aber bei Kimi war er auch vor dem Bremspunkt viel zu weit hintendran... sowas macht man vllt gegen computergegegner und verringertem schadensmodell:

Was ich wirklich schade fand. Nach der Reifenpanne von Kimi war dieser auf Platz 13 oder 14 oder so. Er hat in den restlichen Runden 3 oder 4 Leute überholt, ohne dass nur ein Manöver von der Regie gezeigt wurde! Vorallem vorne war eh schon alles klar..., da kann man die wenigen Überholmanöver auch mal nachreichen...

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2914
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon AktenTaschenAkne » 27.05.2013, 13:30

an-di hat geschrieben:also ich bitte dich, guck dir die Szene nochmal an. Peres vs. Alonso. Das war noch in Ordnung denk ich. Aber bei Kimi war er auch vor dem Bremspunkt viel zu weit hintendran... sowas macht man vllt gegen computergegegner und verringertem schadensmodell:

Was ich wirklich schade fand. Nach der Reifenpanne von Kimi war dieser auf Platz 13 oder 14 oder so. Er hat in den restlichen Runden 3 oder 4 Leute überholt, ohne dass nur ein Manöver von der Regie gezeigt wurde! Vorallem vorne war eh schon alles klar..., da kann man die wenigen Überholmanöver auch mal nachreichen...


er kam auf 16 wieder raus und finishte als 10.
Aber warum soll man das in Bild und Ton zeigen? Schließlich bahnte sich vorne ein deutscher Doppelsieg an :winky:

Benutzeravatar
Xandos
Rookie
Rookie
Beiträge: 1709
Registriert: 20.02.2012, 11:56
Lieblingsfahrer: Raikönnen , Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Lotus, Ferrari, Williams

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon Xandos » 27.05.2013, 13:32

Argestes hat geschrieben:
revan hat geschrieben:Was sollte Kimi den machen?

Die Kurve innen anfahren und dabei so rechtzeitig innen zumachen, dass er nicht in der Bremszone die Seite wechselt.

Es erwähnen viele Leute, dass Perez es ja schon davor versuchte und dabei beide die Schikane abkürzen mussten. Seltsamerweise scheint aber keiner auf den Gedanken zu kommen, dass damit der Fahrer vorne je gewarnt ist und seine Linie entsprechend ändern kann, um dem Gegner keine Möglichkeit zu einem weiteren Versuch an dieser Stelle zu geben.

Wenn Räikkönen innen ist, kann Perez es außen versuchen. Da kommt er nicht vorbei, wenn er nicht schon vorm Einlenkpunkt komplett vor dem Lotus ist und das wird er nicht schaffen.

Es ist eben auch eine ganz normale und völlig legitime Taktik im Zweikampf, sich so neben den Gegner zu setzen, dass dieser nicht einlenken kann und warten muss. Das hat Perez versucht und teilweise erfolgreich praktiziert. Und ich bin der Meinung, dass er die Schikane ohne diese Kollision auch normal hätte durchfahren können. So spät war er da nicht auf der Bremse, aber die Lücke ging eben zu, weil Räikkönen die Seite wechselte.


http://www.youtube.com/watch?v=VCWA2Aiks1g" target="_blank
http://www.youtube.com/watch?v=zzejhkIXK_c" target="_blank

Die Kurve gehört eindeutig Kimi, da Perez nicht mal ansatzweise auf gleiche Höhe war, was auch die Spätere Kollision bewies- ( Kimis Hinterreifen und perez Frontflügel).
Perez fährt zuerst außen und sticht dann nach innen ( obwohl Kimi schon klar signalisierte das er nach innen ziehen wird) während der Bremszone in eine Lücke, wo kein Platz is, außer wenn Kimi statt weiter normal einzulenken, nach außen hin ausweicht. Wieso sollte Kimi das tun? Er war der Vordermann, ihm gehörte die Innenbahn.

Wenn jemand Hintennach fährt muss dieser bremsen können und die Kollision vermeiden,wenn er immer noch zu weit hinter den Vordermann liegt. Das konnte Perez aber nicht da er in eine Lücke fuhr und beten musste, dass Kimi ausweicht, da er nicht mehr rechtzeitig abremsen konnte, um Kimi die Vorfahrt zu lassen.

Beim Manöver gegen Alonso, war es auch grenzwertig und meiner Meinung nach übermotoviert. Da hat Alonso im gegensatz zu kimi, allerdings die Innenbahn früh aufgemacht.
http://www.youtube.com/watch?v=IEZkbFtrvlM" target="_blank
Bild

an-di
Rookie
Rookie
Beiträge: 1330
Registriert: 26.02.2011, 01:15

Re: Gurke/ Antigurke Monaco

Beitragvon an-di » 27.05.2013, 13:40

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
an-di hat geschrieben:also ich bitte dich, guck dir die Szene nochmal an. Peres vs. Alonso. Das war noch in Ordnung denk ich. Aber bei Kimi war er auch vor dem Bremspunkt viel zu weit hintendran... sowas macht man vllt gegen computergegegner und verringertem schadensmodell:

Was ich wirklich schade fand. Nach der Reifenpanne von Kimi war dieser auf Platz 13 oder 14 oder so. Er hat in den restlichen Runden 3 oder 4 Leute überholt, ohne dass nur ein Manöver von der Regie gezeigt wurde! Vorallem vorne war eh schon alles klar..., da kann man die wenigen Überholmanöver auch mal nachreichen...


er kam auf 16 wieder raus und finishte als 10.
Aber warum soll man das in Bild und Ton zeigen? Schließlich bahnte sich vorne ein deutscher Doppelsieg an :winky:


bei dem Deutschland GP hätt ichs verstanden :P
schade aber ;)


Zurück zu „2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast