Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2013 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9293
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von toddquinlan » 14.04.2013, 11:27

Gurken:
- Pirellis
- Gutierrez; wie schon vorher von mir gesagt wird edit das Team mehr kosten als das er einbringt an Sponsorgeldern, besser heute als morgen feuern
- Williams mit beiden Fahrern Maldonado und Bottas; auf Augenhöhe mit Marussia und Caterham
- die Boxencrew von Mark Webber (Betankung, und ich gehe davon aus das die Radmutter wieder nicht richtig montiert wurde)
- das von Toto Wolff gepriesene "ein Mercedes bleibt nicht stehen mit einem Defekt"...frag nach bei Rosberg
- die Rennleitung, ich finde es zum kotzen wenn jetzt am grünen Tisch noch Strafen ausgesprochen werden und das Rennergebnis nachträglich verändert wird. Bekommt gefälligst euren Mist auf die Reihe (DRS Freigabenübermittlung, Flaggenübermittlung)
- am Funk rumjammernde Fahrer (der hat mich geblockt, wo bleiben blaue Flaggen, habt ihr das gesehen, meldet den bei Charlie Whiting)....einmal auf den Arm? edit

Ich muss weiterhin sagen das ich keine Antigurken gesehen habe, die übrigen haben einfach nur ihren Job gemacht ohne so richtig zu glänzen, warum soll ich also Dienst nach Vorschrift loben?

Benutzeravatar
F60
Rookie
Rookie
Beiträge: 1208
Registriert: 29.10.2012, 15:10
Lieblingsfahrer: Alonso

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von F60 » 14.04.2013, 11:43

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Alonso,toller Sieg
:thumbs_up: :thumbs_up: Kimi, toll gefahren
:thumbs_up: :thumbs_up: Hamilton ebenso top
:thumbs_up: Vettel,nette Aufholjagd am Ende
:thumbs_up: Button

:thumbs_up: :thumbs_up: Ricciardo, tolles Rennen mit dem STR
:thumbs_up: Hülkenberg durchaus gute Leistung

(:thumbs_up: Nico Rosberg,sehr schade,dass er soviel Pech hat. Durchaus auf Augenhöhe mit Hamilton)

:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Williams, ohne Worte
:thumbs_down: Perez,auch wenn ich ihn mag und ihm zutraue, min. auf Buttons Niveau zu fahren. Von einem Button im Quali düpiert werden + unauffälliges Rennen = ausbaufähig
:thumbs_down: Webber/Redbull mit dem Reifen, hätte gefährlich werden können
:thumbs_down: Grosjean, geht atm mit selben Material gegen Kimi unter
"Perez is the hero FI deserves and needs right now. He's a silent guardian, a watchful protector, a pink knight."

Olymp
Rookie
Rookie
Beiträge: 1402
Registriert: 03.03.2013, 10:02

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Olymp » 14.04.2013, 11:47

Fahrer

1+ Fernando Alonso
In der Qualifikation hat er seinen Teamkollegen erstmals in dieser Saison geschlagen. Beim anschließenden Start hat er direkt einen Platz gut gemacht und Hamilton noch vor dessen Boxenstopp überholt. Danach ahnte man bereits, dass der Spanier heute unschlagbar sein würde. Ohne Probleme hat er das Rennen dominiert und, auf nicht allzu spektakuläre Weise, verdient gewonnen. Eine gelungene Wiedergutmachung für Malaysia!

1- Jenson Button
Endlich, nach dem Debakel von Malaysia, hat er zurückgeschlagen und mit seiner cleveren Art viele Punkte eingefahren. Reifenschonend und ohne Risiko hat er kalkuliert, ob sich ein Kampf gegen die anderen Piloten lohnt und so eine perfekte 2-Stopp-Strategie durchziehen können. In der Qualifikation hat er seinen Teamkollegen genauso wie im Rennen deutlich geschlagen. Am Ende konnte er sogar einen der beiden Ferrari-Piloten hinter sich lassen – und Ferrari hatte heute sehr wahrscheinlich das beste Auto. Solche Leistungen muss er zeigen, wenn er die gegenwärtigen Probleme von McLaren überbrücken möchte!

1- Daniel Ricciardo
In der Qualifikation hat er bereits Eindruck hinterlassen, Button bezeichnete seine Leistung als „Wow!“. Und dass war die Runde auch mit Sicherheit. Im Rennen behielt er seine gute Pace bei und sicherte sich mit einem hervorragenden 7. Platz viele wichtige Punkte. Sein Teamkollege hatte heute keine Chance. Gut gemacht, endlich mal eine Leistung des Australiers, wie ich sie schon lange erhofft hatte.

1- Lewis Hamilton
In der Qualifikation war der Brite, wie schon des Öfteren, eine Klasse für sich. Im Rennen lief es dann allerdings nicht mehr so rund. Seinem Teamkollegen war er stets überlegen, die Ferraris und Räikkönen konnte er jedoch nicht lange halten. Offensichtlich weißt das Team noch kleinere Probleme am Rennsonntag auf. Zum Schluss hat er noch gut gegen Räikkönen gekämpft und sich gegen Vettel verteidigt. Erneut ein verdienter Podestplatz.

2+ Kimi Räikkönen
Das Qualifying war sensationell für die sonstigen Leistungen von Lotus. Auch das Rennen begann, nach einem schlechten Start, ganz ordentlich und Räikkönen konnte lange Zeit das Tempo der Ferraris mitgehen. Ärgerlich war dann jedoch das Manöver gegen Sergio Perez. Hier hat der sonst so vorsichtige Finne nicht allzu gut aufgepasst und nicht damit gerechnet, leicht hinausgedrückt zu werden. Ein typischer Rennunfall, bei dem beide Piloten eine gewisse Mitschuld tragen. Umso beachtlicher ist es aber, dass Räikkönen mit dem demolierten Boliden noch die Pace der anderen Fahrer mitgehen und diese sogar überholen konnte. Selten hat wohl jemand mit einem solchen Fahrzeug fast ein ganzes Rennen bestritten und einen Podestplatz geholt.

2+ Sebastian Vettel
Vom 9. Startplatz aus hat Vettel heute gute Arbeit geleistet. Er stieß schnell nach vorne durch, hing jedoch schnell im Verkehr fest und kam, aufgrund seiner Setup-Einstellung, nicht an Hülkenberg vorbei. Hier verlor er wertvolle Zeit. Am Ende wechselte er ein wenig zu spät auf die weichen Reifen und schaffte es nicht mehr, Hamilton zu passieren. Inwiefern sein Quersteher in der letzten Runde dafür verantwortlich war, wage ich nicht zu beurteilen. Die WM-Führung hat er aber behauptet und uns immerhin gelehrt, dass das Starten aus den ersten Reihen noch immer besser ist als das „Reifensparen“ in der Qualifikation.

2 Paul di Resta
Aufgrund des frühen Ausfalls fehlt der Vergleich zu seinem Teamkollegen. In der Qualifikation hat sich der Schotte jedoch gut angestellt und auch im Rennen eine ordentliche Strategie verfolgt. Sein Rennen war äußerst unspektakulär, er war sehr selten im Bild, am Ende konnte er jedoch noch ein paar wertvolle Zähler einfahren. So sollte er weitermachen!

2- Nico Hülkenberg
In der Qualifikation war er seinem Teamkollegen um Längen überlegen. Auch im Rennen war er deutlich schneller und besser als der Rookie. Obwohl der Deutsche sogar kurzfristig in Führung lag und lange Zeit Vettel hinter sich halten konnte, ist das Rennen dennoch mit einem Makel behaftet. Als zehnter gestartet kam er nur als 10. ins Ziel, obwohl es vor ihm Ausfälle gab. Dennoch eine gute Leistung.

3- Mark Webber
In der Qualifikation war er sehr gut und auf einem Niveau mit Vettel. Für den anschließenden Ausfall und die Disqualifikation konnte er natürlich überhaupt nichts. Im Rennen sah es dann zunächst sehr gut aus. Schnell schloss er auf das Mittelfeld auf und erschien plötzlich im Rückspiegel von Räikkönen. Dann wollte er jedoch zu viel: mit seinem Rammstoß gegen den Toro Rosso-Fahrer ist er eindeutig zu weit gegangen. Danach traten einmal mehr merkwürdige Probleme an seinem Boliden auf.

4+ Felipe Massa
Die Qualifikation war noch sehr gut und im ersten Teil des Rennens machte er ordentlich Druck auf Alonso. Aber was passierte dann? Irgendwann verschwand er in den Tiefen des Grand Prix und tauchte nur noch sporadisch auf. Am Ende musste er sich sogar noch Jenson Button geschlagen geben. Irgendetwas hat bei dem Brasilianer heute überhaupt nicht gestimmt!

4+ Romain Grosjean
Wie er selbst sagt stimmt irgendetwas nicht an seinem Auto. Aber ist das wirklich so? Lotus wechselt laut eigenen Angaben das Chassis alle zwei Rennen aus, so dass er eigentlich über ein neues verfügen müsste. Aber dennoch: nach Australien wieder ein desaströses Rennen, in dem er sich von seinem Teamkollegen deutlich geschlagen geben musste.

4- Sergio Perez
In der Qualifikation ließ er sich relativ deutlich von Button schlagen, im Rennen sah es dann aber wesentlich besser aus. Nach rund 15 Runden betrug der Abstand zu seinem Teamkollegen gerade einmal 3 Sekunden. Was danach passierte, weiß ich nicht. Klar ist nur, dass Button zwei Sekunden pro Runde auf den gebrauchten Reifen schneller war und der Mexikaner am Ende über eine halbe Minute Rückstand hatte. Nicht einmal Punkte sprangen für ihn heraus. Keine gute Leistung!

6 Esteban Gutierrez
Die Leistung muss nicht weiter kommentiert werden. In der Qualifikation deutlich langsamer als sein Teamkollege, im Rennen der Schrecken von Adrian Sutil. Ein schnelles Ende!



Teams

1- Ferrari
Der Bolide war schnell und sehr reifenschonend. Da gibt es überhaupt nichts zu klagen, die Italiener haben endlich wieder ein mehr als konkurrenzfähiges Fahrzeug. Und dass, obwohl Alonso meinte, ein Sieg vor Europa sei nicht möglich. Einen derartigen überlegenen Sieg gab es letztes Jahr nicht von der Scuderia! Im Qualifying muss man sich aber dennoch ein wenig steigern.

2+ Lotus
In der Qualifikation war man endlich ordentlich unterwegs, im Rennen lief es dafür nicht mehr ganz so gut. Der Bolide konnte seine reifenschonende Fahrweise heute nicht allzu gut zur Schau stellen, streckenweise wirkte er doch ein wenig langsam gegenüber den direkten Konkurrenten. Dennoch war der Wagen gut genug für Platz 2. Und noch eine Erkenntnis haben wir gewonnen: Lotus kann sogar mit kaputten Fahrzeugen gegen die anderen Teams kämpfen.

2 Red Bull
In der Qualifikation hat man zwar bewusst auf eine schnelle Runde verzichtet, jedoch hätte man wohl nur ungern eine Pole weggeworfen. Aus diesem Sachverhalt und den im Training gefahrenen Zeiten schließe ich, dass man heuer nicht das schnellste Fahrzeug auf eine Runde gesehen hatte. Auch im Rennen lief es nicht ganz so gut, wie man es sich erhofft hatte. Der Bolide war nicht unbedingt schneller als die anderen Top Teams, möglicherweise sogar etwas langsamer.

2- Mercedes
In der Qualifikation war man eine Macht, ohne den kleinen Fehler von Rosberg wäre es wohl eine Doppel-Pole geworden. Danach traten aber die üblichen kleinen Probleme auf: nach dem Start konnte man sich nicht absetzen und wurde relativ schnell durchgereicht. Am Ende konnte Hamilton aber dennoch ein Podium einfahren.
Dennoch macht Mercedes, da weiter, wo sie letztes Jahr aufgehört haben. Oder anders gesagt: Rosberg übernimmt die Rolle von Schumacher. Ein Mercedes fährt vorne mit, der andere scheidet aufgrund eines Defektes aus. Das kann doch nicht wahr sein, schon das zweite Mal in diesem Jahr!

3+ Toro Rosso
Ein hervorragender Schritt in die richtige Richtung. War man zu Beginn noch überhaupt nicht punktfähig, kann man nun mit Force India, McLaren und Sauber kämpfen. Die Verpflichtung von James Key scheint sich langsam aber sicher auszuzahlen.

3 McLaren
So langsam geht es aufwärts. Mit Button hat man einen Fahrer, der das Potenzial des Fahrzeuges nutzen und durchaus die anderen Top Teams ärgern kann. Das er heute Felipe Massa hinter sich halten konnte zeigt schon einmal, dass man nicht mehr unter ferner liefen fährt. Dennoch muss man sich weiter verbessern, möchte man das Podium besteigen.

3 Force India
Nach Australien sagte man noch, man wolle die gegenwärtige Schwäche von McLaren nutzen und den 5. Platz verteidigen. Es wird schwer, denn der Bolide war heute nicht allzu gut. Immerhin hat es zu Punkten gereicht, in der WM-Wertung hat McLaren aber plötzlich mit den Indern gleichgezogen!

3- Sauber
Immerhin gab es für die Schweizer noch einen Punkt, der Bolide ist jedoch nicht so gut wie sein Vorjahreswagen. Hier gibt es noch eine Menge Arbeit, Hülkenberg muss für die Erfolge ordentlich arbeiten.

4- Williams
Bei den Briten wird es einfach nicht besser. Neue Updates sollten den Wagen voranbringen, doch trotz einiger Ausfälle war man wieder fern ab von irgendwelchen Zählern. Will man das Jahr 2011 wiederholen?

Webie
Testfahrer
Beiträge: 978
Registriert: 09.09.2012, 16:43

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Webie » 14.04.2013, 11:56

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Fernando Alonso
Mit ihm hätte ich nicht wirklich gerechnet. Fehlerfrei gefahren, verdienter Sieger. Gutes Reifenmanagement.
:thumbs_up: :thumbs_up: Kimi Räikönnen
Versauter Start, dann aber das Podium mit einem beschädigten Wagen gut erkämpft.
:thumbs_up: :thumbs_up: Lewis Hamilton
Noch knapp das Podium gerettet, etwas zu stark die Reifen abgenutzt.
:thumbs_up: :thumbs_up: Sebastian Vettel
Podium wäre vielleicht noch drinnen gewesen, aber trotzdem sehr gut gefahren.
:thumbs_up: :thumbs_up: Jenson Button
Im McLaren top gefahren, wo der Tk noch auf P12 rumgurkt. Gute Strategie.
:thumbs_up: :thumbs_down: Felipe Massa
Guter Start, und dann? Lag vielleicht auch daran, dass er eine Runde später in die Box konnte, als Alonso. Womöglich haben die Reifen ihm dann viel Zeit gekostet.
:thumbs_up: Daniel Ricciardo
Stark gefahren im Torro Rosso, sonst eher unauffälig.
:thumbs_up: Paul diResta
Unauffälliges Rennen.
:thumbs_down: Romain Grosjean
Immerhin, er fällt nicht negativ auf, aber wenn der TK aufs Podium fährt, ist es sicher möglich mit dem Wagen in die Top6 zu kommen.
:thumbs_up: :thumbs_up: Nico Hülkenberg
Wäre sicher etwas mehr drinnen gewesen, hätte das Team es nicht so versaut.
:thumbs_down: Sergio Perez
Das Manöver gegen Räikönnen war unnötig, und sonst auch nicht wirklich überzeugend.
:thumbs_down: :thumbs_down: Williams
Das ist nicht der Anspruch, im Hinterfeld herumzugurken und keine Punkte zu holen.
:thumbs_up: :thumbs_down: Mark Webber
Teilweise recht gut gefahren, das Manöver gegen Vergne war ziemlich unnötig.
:thumbs_up: Nico Rosberg
Bis zu seinem, warum auch immer, Ausfall, top.
:thumbs_down: :thumbs_down: Esteban Gutierrez
Kein Kommentar.
:thumbs_down: Adrian Sutil
Das Manöver gegen diResta war auch ziemlich unnötig, und bis zum Ausfall nicht positiv aufgefallen.

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16483
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von scott 90 » 14.04.2013, 13:12

Antigurke

:arrow: Fernando Alonso :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Der Satz "I´am not pushing" sagt alles über seine Leistung, er hat überlegen gewonnen und kam eigentlich nicht in Gefahr. Die Strategie war perfekt er konnte den Speed sehr gut umsetzen ohne das die Reifen zu stark verschlissen haben.
Das er auch ein wenig Glück hatte sieht man im übrigen bei Felipe Massa der hat gezeigt wie viel man im Verkehr verlieren kann. Nur P6 aber dennoch würde ich ihn nicht als Gurke bezeichnen, denn schon wieder im falschen Moment reingeholt zu werden(Australien) das muss auch mit Pech zusammenhängen.

:arrow: Kimi Räikkönen :thumbs_up: :thumbs_up:
So wirklich zufrieden hat man bei Lotus nicht gewirkt umso überraschender das Kimi auf P2 ins Ziel kam. Der Geniestreich gelang nach dem letzten Stopp als man ihn früher reinholte als Hamilton und sich so an ihm vorbei setzte. Ohne das Perez Scharmützel wäre wohl noch mehr drin gewesen, aber fürs erste wieder einmal die Punkte mitgenommen. Mit der Taktik wird denke ich in dieser Saison noch einiges möglich sein.

:arrow: Lewis Hamilton :thumbs_up: :thumbs_up:
Das war wohl das Maximum. Mercedes scheint schnell zu sein aber am Ende eines Stints wirken sie immer zu behäbig, womöglich weil sie doch immer noch starke Probleme mit den Reifen haben. Dafür ist Platz 3 ok auch wenn es sowohl besser als auch schlechter hätte laufen können. Man hätte womöglich Kimi halten können wenn man früher reingekommen wäre aber ob man dann Vettel am Schluss hätte halten können??
Da überwiegt dann doch die Freude über das 2. Podium in folge.

:arrow: Jenson Button :thumbs_up: :thumbs_up:
Der McLaren ist nicht das schnellste Auto aber dennoch eines mit dem man hinter den arrivierten um die Plätze kämpfen kann. Button hat dies bravurös umgesetzt und für gute Punkte geholt.

:arrow: Daniel Ricciardo :thumbs_up: :thumbs_up:
Er ist sicher ein guter Qualifyer aber ein solch gutes Rennen hatte er noch nicht. P7 das ist die beste Platzierung seiner Karriere und wenn man bedenkt wie stark und unaufgeregt er dieses Rennen gefahren ist muss man wirklich sagen Hut ab davor. Der TR scheint zudem auch nicht gerade das beste Auto zu sein und bei McLaren war man schon in der Quali überrascht, das ein TR im Q3 war. Ebenfalls gut fand ich das man keine verrückten Strategien versucht hat sondern klar Plan A durchgezogen hat und damit ein wirklich gutes Resultat für das Team holt. Für Daniel war da sim übrigen auch ausgleichende Gerechtigkeit denn mit seinem Auto hatte er in den ersten beiden Rennen wenig Glück.

:arrow: Paul di Resta :thumbs_up:
Die Rennpace des FI scheint wirklich gut zu sein, auch wenn der Boxenstopp am Schluss sicherlich noch einiges gekostet hat, bis dahin lag er noch auf P5. Irgendwie immer so bei FI das man trotz Zwischenzeitlich sehr guter Plätze immer doch noch weiter zurückfällt. Di Resta hatte am Ende auch Glück das er mit Sutil am Anfang nicht gleich das Rennen weggeschmissen hat. Das war das einzige was ich ihm heute ankreiden kann, denn sonst war das eine sehr saubere Leistung.

:arrow: Charles Pic und Nico Hülkenberg(Bianchi) :thumbs_up:
Hier muss ich auch einfach noch ein Lob loswerden. Nur 2 Sekunden auf Bianchi dessen Auto doch besser erscheint als der Caterham das halte ich für eine gute Leistung, auch wenn die von Bianchi, mit Sichtkontakt zu Williams auch gut war.
Dazu noch einen Hülkenberg mit Führungskilometern der dann aber doch mit am Ende mit seiner Taktik weit zurückfiel. Schade aber ich finde er hat sich den Daumen verdient da, das mit der Strategie nicht wirklich seine Schuld war.

Gurken

:arrow: RB in Sachen Webber :thumbs_down: :thumbs_down:
Also wie viel da schieflief :facepalm:
Das war eindeutig zuviel auch wenn Webber da gegen Vergne auch nicht ganz unschuldig war. Aber das muss eindeutig besser werden.

:arrow: Williams :thumbs_down: :thumbs_down:
Wird das eigentlich immer schlimmer?? Jetzt waren Bianchi und Pic im Renntrimm schon mit Sichtkontakt zu Bottas und Pastor. Das kann es doch wirklich nicht mehr sein, wie kann man sich so stark verschlechtern. Selbst TR kann nach anfänglichen Problemen jetzt um Punkte fahren warum geht bei Williams nicht nach vorne. Und dann auch noch komische Strategien warum fährt Pastor zweimal den weichen Reifen?? Also da muss sich einiges tun, denn so kann es nicht weitergehen.

:arrow: Esteban Gutierrez :thumbs_down: :thumbs_down:
Gut das er sich den Fehler eingesteht und sich entschuldigt hat aber das darf einem eigentlich nicht passieren. Er hat dazu nicht nur einen großeren Abstand zu Hülkenberg sondern er wirkt auch unsicher. Vielleicht wäre ein weiteres Jahr GP2 doch besser gewesen.

:arrow: Max Chilton und van der Garde :thumbs_down:
Der Abstand zu ihreren Teamkollegen ist riesig und das nicht zum ersten mal. Das ist schwach.

:arrow: MGP :thumbs_down:
Zweiter Defekt im dritten Rennen von Rosberg. Das ist eidneutig zuviel.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Kritias
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4074
Registriert: 28.03.2010, 11:53
Wohnort: Berolino

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Kritias » 14.04.2013, 15:44

Im Prinzip ist ja alles gesagt zu Fahrern und Teams.
Ein besseren Start von Kimi hätte ich mir gewünscht, dann hätte es vielleicht sogar mit einem Sieg geklappt.
Daß aber Ferrari so gut startet und daß auch der Renntrimm eigentlich gut ist, sollte aber vorher klar gewesen sein.
Mich hat das nicht sonderlich überrascht, auch nicht, daß sie dann an Lewis vorbei sind.
Ansonsten fand ich das Rennen eher langweilig und muß sagen, daß man für sowas fast nicht aufstehen muß. Da reicht auch die Zusammenfassung auf sport1. Natürlich weiß man das erst darnach! :wink:

Benutzeravatar
Ayrton
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Ayrton » 14.04.2013, 22:25

Ja was Guti gemacht hat war mist. Dennoch möchte ich betonen, dass man bei einem 7fachen WM dies noch heftiger hätte kritisieren müssen in Singapore, als es jetzt ein Rookie in seinem dritten Rennen macht. By the way
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
Wholelife Crisis
Nachwuchspilot
Beiträge: 305
Registriert: 09.01.2011, 14:50
Lieblingsfahrer: Ricciardo, Vettel, Button
Wohnort: Hildesheim, Osnabrück

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Wholelife Crisis » 15.04.2013, 00:42

Ayrton hat geschrieben:Ja was Guti gemacht hat war mist. Dennoch möchte ich betonen, dass man bei einem 7fachen WM dies noch heftiger hätte kritisieren müssen in Singapore, als es jetzt ein Rookie in seinem dritten Rennen macht. By the way
Ein Fahrfehler kann jedem mal passieren. Ich würde Gutierrez dafür auch gar nicht allzu sehr kritisieren. Dass man Schumacher für einen ähnlichen Fehler mehr kritisieren sollte, leuchtet aber auch nicht unbedingt ein. Schumacher hat in diesem Sport viel geleistet, da ist der ein oder andere Fehler zu verzeihen. Gutierrez sollte jetzt unbedingt auch mal positiv in Erscheinung treten, um eben den Eindruck eines solchen Fehlers auszugleichen. Wenn nämlich nur solche Fehler von ihm zu sehen sind und er ansonsten unauffällig dem Feld hinterherfährt, ist die Kritik bald berechtigt.

Benutzeravatar
AlonsoKanns
Rookie
Rookie
Beiträge: 1694
Registriert: 16.03.2012, 17:36
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Germany / BW / BL

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von AlonsoKanns » 15.04.2013, 08:37

TOP:
- ALONSO, wie ich bereits am Freitag vorausgesagt habe, er gewinnt mit einer tadelosen Leistung, hat alle dominiert, hat seinen Teamkollegen mehr als blamiert, ein Sieg ohne Gefahr, ohne dass er ans Limit gehen musste, ist eben seine Art.

FLOP:
- RB, haben an diesem WE ungewöhnlich viele Fehler gemacht, was ist da los?!
- RAI, hat wieder am Funk gejammert, nur weil er wieder einen vermeintlich schlechteren Gegner nicht überholen konnte, dazu hat er noch sein Auto demoliert, er kann von Glück reden, dass er wieder im Glück war.
- MERCEDES, unglaublich diese Pannenserie von Jahr zu Jahr, aber so kennt man die Firma mittlerweile, komisch, dass die Pannen immer bei ihrer Nr. 2 auftauchen...
- MASSA, sein TK dominiert, und er muss um wenige Punkte kämpfen, Ferrari sollte jetzt endlich handeln.
- WEBBER, die Aktion mit dem Partnerteam TR/ Vergne war nicht gut, und zeigt wieder mal auf, dass er keinen Respekt vor den jungen Fahrern hat.
Zuletzt geändert von AlonsoKanns am 15.04.2013, 09:32, insgesamt 2-mal geändert.
2014 müssen die Kimi- Anhänger ganz tapfer sein, Alonso trennt die Spreu vom Weizen

Ethanoljesus

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Ethanoljesus » 15.04.2013, 09:22

top:
- alonso
- kimi
- lewis
- vettel
- button
- ricciardo
- huelkenberg
- di resta
- bianchi

flop:
- massa
- grosjean
- perez
- williams
- die pannen bei webber und dessen optimistischer ueberholversuch bei vergne

Benutzeravatar
Maxi_King
Rookie
Rookie
Beiträge: 1471
Registriert: 20.01.2011, 13:49
Lieblingsfahrer: Alonso - Vettel - Hamilton
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Schweiz - Zürich

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Maxi_King » 15.04.2013, 09:49

Ethanoljesus hat geschrieben:top:

- huelkenberg
Naja, er ist zwar sehr gut gefahren, hätte aber auch selber merken können, dass seine Reifen schlapp machen.

Die Rennstrategie lässt bei Sauber zu wünschen übrig :thumbs_down:
Bild

Benutzeravatar
asd
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3559
Registriert: 02.11.2007, 18:41

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von asd » 15.04.2013, 22:31

Antigurke:

Fernando 'Im not pushing' Alonso -> er hat es im Teamradio selbst gesagt
Hülkenberg -> war mehr drin, saubere Leistung.
Kimi -> mit der Klapperkiste noch zweiter geworden.
RIcciardo

ansonsten hat mir da vorne keiner gefallen.
Auch Hamilton hat seine Reifen falsch eingeschätzt und überstrapaziert, darüber hinaus sollte Prof. Ross Brawn den Spritverbrauch auf Hamiltons Fahrstil kalkulieren, ohne dass man in den Spritsparmodus gehen muss für die letzten Runden.

ansonsten gabs jede Menge Gurken.
McLaren, Williams und Vettel besonders.
schmeckt dem Buben nicht, wenn man mal bisschen mehr mit Reifen taktieren muss und nicht einfach das überlegene Auto ins Ziel bringen muss.
:checkered:

Benutzeravatar
Seinfeld
Testfahrer
Beiträge: 820
Registriert: 13.12.2011, 20:07

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Seinfeld » 15.04.2013, 23:19

Antigurke

Alonso - Phänomenal :thumbs_up:
Force India - stark, wären für beide Punkte möglich gewesen :thumbs_up:
Ricciardo - glänzt im STR :thumbs_up:

Gurke

RedBUll :thumbs_down: :thumbs_down: - was ziehen die da eigentlich für eine Show ab? Erst geht ihm der sprit aus, dann der Radverlust im Rennen. Webber und das Märchen vom ewigen Pechvolgel geht weiter.
Grosjean - Das war nix :thumbs_down:
Reifensituation :thumbs_down: - Das hat nichts mehr mit Rennsport wie er sein sollte zu tun...
DRS :thumbs_down: - Die fahren an einander vorbei, das sind keine Überholmanöver!

Benutzeravatar
Albers Fan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7597
Registriert: 31.05.2006, 09:53
Lieblingsfahrer: Christijan Albers
Kontaktdaten:

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Albers Fan » 17.04.2013, 09:35

Antigurke:
:arrow: Alonso
:arrow: Hamilton
:arrow: Button
:arrow: Räikkönen
:arrow: di Resta
:arrow: Ricciardo

Gurke:
:arrow: Williams
:arrow: Perez
:arrow: Reifen!
Bild

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8532
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Gurke/Antigurke Shanghai China 2013

Beitrag von Simtek » 17.04.2013, 14:17

Schlumpfi hat geschrieben:ein dickes Minus geht mal wieder an Williams. P13 und P14 trotz 4 Komplettausfällen von stärkeren Autos zeigt, was passieren müsste, damit die überhaupt mal einen Punkt holen würden. Sieht nach einer Saison wie vor zwei Jahren aus.


Tja, leider ist das Auto wohl mal wieder ein groser Klops. :roll:
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Antworten