#2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2013 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Star-of-the-Car
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18806
Registriert: 17.09.2008, 19:05
Lieblingsfahrer: Hamilton, diResta
Lieblingsteam: McLaren Mercedes
Wohnort: GP-Town
Kontaktdaten:

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Star-of-the-Car » 27.03.2013, 22:41

aspirantnr2 hat geschrieben:
Star-of-the-Car hat geschrieben:Ah, ich bin mir nicht so sicher, dass die Aktion all zu schnell vergessen wird...


Stimmt, allzu schnell nicht. Aber in 2 Jahrzehnten und gehe mal nicht von Hobbyfachleuten wie uns aus. :wink:



Wie dem auch sei, nichts von all dem rechtfertigt in meinen Augen den Fehler von Vettel...

Benutzeravatar
simulacra
Rookie
Rookie
Beiträge: 1856
Registriert: 06.02.2010, 13:08

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon simulacra » 27.03.2013, 22:56

Heracles hat geschrieben:Die neue Los Mini Drivers Folge:
http://www.youtube.com/watch?v=c8m1vxSJYLg


Webber am Ende "Hello, Ferrari?" :mrgreen: :thumbs_up:

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27475
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon daSilvaRC » 28.03.2013, 10:59

Star-of-the-Car hat geschrieben:
Sokadem hat geschrieben:Warum, hat Vettel weniger als 25Punkte für diesen Sieg bekommen?


weil es einen Unterschied zwischen Siegen und Siegen gibt...



Schwachsinn, ein Sieg bleibt immer ein Sieg. Es gibt da immer 25 Punkte für.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Webie
Testfahrer
Beiträge: 978
Registriert: 09.09.2012, 16:43

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Webie » 28.03.2013, 11:45

Die Aktionen der ersten 4 (und Maldonado) und der beiden Teams RedBull und Mercedes(und Ferrari) waren ja fast so blöd wie die Getrieberückversetzung von Massa in Austin 2012.

Rosberg:
Er hat nach TO gebettelt und sie bekommen, nur nicht so, wie er sich es vorgestellt hat, kommt davon.
Außerdem war er zu blöd, einfach erst bei der 2. Gegengerade zu überholen :facepalm:

Hamilton:
Wenn er so unglücklich über das Podium war/ist und Rosberg vorbeilassen wollte, http://www.motorsport-magazin.com/forme ... oblem.html" target="_blank , warum tut er es dann nicht? Die TO wurde ja nicht sofort ausgesprochen.

Mercedes:
Unverständliche TO, wäre ja kein Problem gewesen, Rosberg einfach vorbeizulassen :facepalm:

Webber:
Am Ende hieß es, wir sollen Gas wegnehmen, aber Seb hat seine eigene Entscheidung getroffen - das macht er immer so, sagte er(http://www.motorsport-magazin.com/forme ... tellt.html" target="_blank" target="_blank). Ja, wenn er es immer macht, warum war Webber dann nicht gewarnt, er müsste doch wissen, dass Vettel sich der TO widersetzt. Und warum hat Webber nicht dann gekämpft, das hätte ihm dann zu einem noch tolleren Sieger gemacht?

RedBullRacing:
Im 2. Rennen TO ist einfach nur blöd. Ich kann verstehen, wenn man sagt, Reifen schonen, blalblabla, aber doch keine strikte TO. Außerdem müsste das Team genauso wissen, dass sich Vettel den Anweisung vom Team widersetzt(siehe Korea 2012). Gerade dann, wenn er sich den Sieg noch holen kann.

Vettel:
Bis auf den Spruch "Mark ist zu langsam, macht ihn weg", eigentlich nichts falsch gemacht. Einer TO im 2.Rennen widersetzt, finde ich gut.

Benutzeravatar
Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10434
Registriert: 18.12.2007, 19:48
Lieblingsfahrer: NOR, LEC, SAI, HUL, RIC
Lieblingsteam: McLaren

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Costigan » 28.03.2013, 14:40

Sokadem hat geschrieben:Schwachsinn, ein Sieg bleibt immer ein Sieg. Es gibt da immer 25 Punkte für.

Es sollte doch auch dir klar sein, dass es Star-of-the-car nicht um die Anzahl der Punkte geht, sondern um den moralischen Wert?!

Sag mal, ganz ehrlich: Warst du bei Singapur 2008 und Hockenheim 2010 eigentlich auch so unkritisch?

Und nein, es gab für einen Sieg auch schon mal 10 Punkte... oder 12,5... :geek2:
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9269
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon viva espania » 28.03.2013, 15:19

AlonsoF1 hat geschrieben:
Sokadem hat geschrieben:Schwachsinn, ein Sieg bleibt immer ein Sieg. Es gibt da immer 25 Punkte für.

Es sollte doch auch dir klar sein, dass es Star-of-the-car nicht um die Anzahl der Punkte geht, sondern um den moralischen Wert?!

Sag mal, ganz ehrlich: Warst du bei Singapur 2008 und Hockenheim 2010 eigentlich auch so unkritisch?

Und nein, es gab für einen Sieg auch schon mal 10 Punkte... oder 12,5... :geek2:

Manche User sind in ihren persönlichen Moralvorstellungen sehr flexibel wie uns dieses Beispiel vorbildlich zeigt. Je nachdem welcher Fahrer oder welches Team betroffen ist, werden die wünschenswerten Moralvorstellungen neu definiert. Selten jemanden erlebt (gilt aber auch für andere) der seiner eigenen Meinung derart untreu ist. Das zeigt in aller Deutlichkeit, um was es beim Kritisieren von Alonso eigentlich ging. :thumbs_down: Erstrebenswerte Moralvorstellungen waren es ganz bestimmt nicht. Deshalb ist seine Kritik gegen Alonso auch nicht ernst zu nehmen. Diese Haltung gilt übrigens für sehr viele Alonso Basher hier, Moral ist nicht deren Argumentationsgrundlage. Eine gehässige Absicht ist ihre eigentliche Motivation.

Die Ereignisse am Rennsonntag waren insofern nicht schlecht. :thumbs_up:
Zuletzt geändert von viva espania am 28.03.2013, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
Syncro
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5037
Registriert: 08.10.2006, 20:43

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Syncro » 28.03.2013, 15:20

Webie hat geschrieben:Vettel:
Bis auf den Spruch "Mark ist zu langsam, macht ihn weg", eigentlich nichts falsch gemacht. Einer TO im 2.Rennen widersetzt, finde ich gut.

wenn wir davon ausgehen, daß sich webber auf alle verlassen hat, dann ist das schlichtweg ignorant. denn dann wäre vettel sicher nicht fair an ihm vorbeigeganen. wir gehen doch hier von chancengleichhei aus, oder ist es eine reine fangeschichte?

Benutzeravatar
Formel-1-Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2651
Registriert: 02.07.2007, 15:27

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Formel-1-Fan » 28.03.2013, 15:32

Syncro hat geschrieben:
Webie hat geschrieben:Vettel:
Bis auf den Spruch "Mark ist zu langsam, macht ihn weg", eigentlich nichts falsch gemacht. Einer TO im 2.Rennen widersetzt, finde ich gut.

wenn wir davon ausgehen, daß sich webber auf alle verlassen hat, dann ist das schlichtweg ignorant. denn dann wäre vettel sicher nicht fair an ihm vorbeigeganen. wir gehen doch hier von chancengleichhei aus, oder ist es eine reine fangeschichte?

Jop, und die war höchstens insofern nicht gegeben, dass Webber überrascht war, wobei er sich was das betrifft auch recht schnell wieder gefangen und ordentlich dagegen gehalten hat. Die Geschichte mit der angeblich gedrosselten Motorleistung will ich hier nicht wieder aufrollen...

Webie
Testfahrer
Beiträge: 978
Registriert: 09.09.2012, 16:43

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Webie » 28.03.2013, 16:16

Formel-1-Fan hat geschrieben:
Syncro hat geschrieben:
Webie hat geschrieben:Vettel:
Bis auf den Spruch "Mark ist zu langsam, macht ihn weg", eigentlich nichts falsch gemacht. Einer TO im 2.Rennen widersetzt, finde ich gut.

wenn wir davon ausgehen, daß sich webber auf alle verlassen hat, dann ist das schlichtweg ignorant. denn dann wäre vettel sicher nicht fair an ihm vorbeigeganen. wir gehen doch hier von chancengleichhei aus, oder ist es eine reine fangeschichte?

Jop, und die war höchstens insofern nicht gegeben, dass Webber überrascht war, wobei er sich was das betrifft auch recht schnell wieder gefangen und ordentlich dagegen gehalten hat. Die Geschichte mit der angeblich gedrosselten Motorleistung will ich hier nicht wieder aufrollen...

Wie schon geschrieben, Webber selbst hat gesagt, dass Vettel immer seine eigenen Entscheidungen trifft. Wenn sich Webber dann trotzdem auf Vettel verlässt, selber schuld. Und Webber war sicher nicht soo überrascht, sonst hätte er seine schnellste Runde(genau wie Vettel) nicht eine Runde vor dem Überholmanöver gedreht.

PS: Ich gebe zu, dass ich Vettel doch sehr weit oben auf meiner Sympathieliste habe, aber ich bin sicher kein Fan.

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9269
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon viva espania » 28.03.2013, 18:56

GuardiolaVettel hat geschrieben:
viva espania hat geschrieben:Diese Haltung gilt übrigens für sehr viele Alonso Basher hier.


Das gilt nicht nur für die Alonso Basher, sondern auch für die Vettel Basher. ;)

Hat auch niemand ausgeschlossen. :wink2: :mrgreen:
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
Syncro
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5037
Registriert: 08.10.2006, 20:43

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Syncro » 28.03.2013, 19:28

Webie hat geschrieben:Wie schon geschrieben, Webber selbst hat gesagt, dass Vettel immer seine eigenen Entscheidungen trifft. Wenn sich Webber dann trotzdem auf Vettel verlässt, selber schuld.

das hieße aber, daß sich webber auch dem team widersetzt. er hat aber die vorgaben umgesetzt und nicht viel riskiert. ein webber hätte sich einen derartigen fauxpas nie im leben leisten dürfen. da wäre er sofort raus.

since_1974
F1-Fan
Beiträge: 12
Registriert: 26.03.2013, 20:05

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon since_1974 » 28.03.2013, 19:57

was für eine Frage?! Natürlich weiß ich das Teamorders (leider) wieder erlaubt sind, aber nicht alles, was nicht ausdrücklich verboten ist, ist auch legal.
Aber um gleich noch eins raufzusetzen, die Rum-Eierei von Red Bull wird ja immer schlimmer. Horner hat sich zu Wort gemeldet - hier: http://www.formel1.de/de/3260/Horner%3A ... ID/1681843" target="_blank" target="_blank

Ja klar, Webber soll um die Weltmeisterschaft mitfahren.....das tut er bei Red Bull doch schon länger als Vettel! - Und was hat er erreicht?!
Vettel sollte aufhören sich für irgendetwas zu entschuldigen. Der Hauptsponsor (Infinity) wäre ohne Vettel, Red Bulls Werbe-Ikone ganz schnell sowas von weg.

Syncro hat geschrieben:
Webie hat geschrieben:Wie schon geschrieben, Webber selbst hat gesagt, dass Vettel immer seine eigenen Entscheidungen trifft. Wenn sich Webber dann trotzdem auf Vettel verlässt, selber schuld.

das hieße aber, daß sich webber auch dem team widersetzt. er hat aber die vorgaben umgesetzt und nicht viel riskiert. ein webber hätte sich einen derartigen fauxpas nie im leben leisten dürfen. da wäre er sofort
raus.


Ach ja? was war denn in Siverstone als Webber sich der teamorder widersetzt hat oder im letzten Rennen in Brasilien,. als er alles ta, um den Weltmeistertitel von Vettel zu verhindern?
Webber ist auch kein Chorknabe, er kann nur besser lamentieren

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27475
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon daSilvaRC » 28.03.2013, 20:41

viva espania hat geschrieben:Manche User sind in ihren persönlichen Moralvorstellungen sehr flexibel wie uns dieses Beispiel vorbildlich zeigt. Je nachdem welcher Fahrer oder welches Team betroffen ist, werden die wünschenswerten Moralvorstellungen neu definiert. Selten jemanden erlebt (gilt aber auch für andere) der seiner eigenen Meinung derart untreu ist. Das zeigt in aller Deutlichkeit, um was es beim Kritisieren von Alonso eigentlich ging. :thumbs_down: Erstrebenswerte Moralvorstellungen waren es ganz bestimmt nicht. Deshalb ist seine Kritik gegen Alonso auch nicht ernst zu nehmen. Diese Haltung gilt übrigens für sehr viele Alonso Basher hier, Moral ist nicht deren Argumentationsgrundlage. Eine gehässige Absicht ist ihre eigentliche Motivation.

Die Ereignisse am Rennsonntag waren insofern nicht schlecht. :thumbs_up:



Nee nee, ich war hier überhaupt nicht flexibel! Mir ging es nur um die Punkte, der moralische wert ist zugegeben ziemlich gering, bei Alonsos Sieg 2010 in Hockenheim, wie auch jetzt bei Vettel. und?
25Punkte gabs trotzdem, mehr interessiert doch im endeffekt nicht.

Grundsätzlich sind die drei situationen kaum vergleichbar:
2008: der crash eine absolut beispiellos dumme aktion vom renault team.
2010: ALonso brauchte ne TO um Massa zu überholen.
2013: Vettel ignorierte ne TO und überholte Webber um zu gewinnen.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9269
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon viva espania » 28.03.2013, 21:03

Sokadem hat geschrieben:
viva espania hat geschrieben:Manche User sind in ihren persönlichen Moralvorstellungen sehr flexibel wie uns dieses Beispiel vorbildlich zeigt. Je nachdem welcher Fahrer oder welches Team betroffen ist, werden die wünschenswerten Moralvorstellungen neu definiert. Selten jemanden erlebt (gilt aber auch für andere) der seiner eigenen Meinung derart untreu ist. Das zeigt in aller Deutlichkeit, um was es beim Kritisieren von Alonso eigentlich ging. :thumbs_down: Erstrebenswerte Moralvorstellungen waren es ganz bestimmt nicht. Deshalb ist seine Kritik gegen Alonso auch nicht ernst zu nehmen. Diese Haltung gilt übrigens für sehr viele Alonso Basher hier, Moral ist nicht deren Argumentationsgrundlage. Eine gehässige Absicht ist ihre eigentliche Motivation.

Die Ereignisse am Rennsonntag waren insofern nicht schlecht. :thumbs_up:



Nee nee, ich war hier überhaupt nicht flexibel! Mir ging es nur um die Punkte, der moralische wert ist zugegeben ziemlich gering, bei Alonsos Sieg 2010 in Hockenheim, wie auch jetzt bei Vettel. und?
25Punkte gabs trotzdem, mehr interessiert doch im endeffekt nicht.

Grundsätzlich sind die drei situationen kaum vergleichbar:
2008: der crash eine absolut beispiellos dumme aktion vom renault team.
2010: ALonso brauchte ne TO um Massa zu überholen.
2013: Vettel ignorierte ne TO und überholte Webber um zu gewinnen.

Man sieht sehr deutlich, dass du es bei dem einem Fahrer verurteilst, bei deinem Liebling hingegen durch die Bank weg richtig findest. Wir sind nicht blöd, viele sehen nur zu gut, dass du dich wie ein Fähnchen im Winde verhältst. Übrigens Vettel brach sein Wort, wenn du schon genau wissen willst, kannst aber gerne weiterhin die TO Leier bringen, ganz nach deinem Interesse. Du kannst es dir weiterhin schönreden wie du willst, moralisch wird es dadurch auch nicht besser. Du kannst auch beim nächsten Alonso Fehltritt wie üblich am lautesten Jammern. Die Gründe und deine Motivation Alonso zu kritisieren sind hier bestens bekannt. Beispielhaftes Verhalten seit Sonntag, immer schön mit dem Finger auf Alonso Fans zeigen und selbst keinen Krümel besser. :thumbs_down: :lol: :lol: :lol:
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27475
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon daSilvaRC » 28.03.2013, 21:18

viva espania hat geschrieben:Man sieht sehr deutlich, dass du es bei dem einem Fahrer verurteilst, bei deinem Liebling hingegen durch die Bank weg richtig findest. Wir sind nicht blöd, viele sehen nur zu gut, dass du dich wie ein Fähnchen im Winde verhältst. Übrigens Vettel brach sein Wort, wenn du schon genau wissen willst, kannst aber gerne weiterhin die TO Leier bringen, ganz nach deinem Interesse. Du kannst es dir weiterhin schönreden wie du willst, moralisch wird es dadurch auch nicht besser. Du kannst auch beim nächsten Alonso Fehltritt wie üblich am lautesten Jammern. Die Gründe und deine Motivation Alonso zu kritisieren sind hier bestens bekannt. Beispielhaftes Verhalten seit Sonntag, immer schön mit dem Finger auf Alonso Fans zeigen und selbst keinen Krümel besser. :thumbs_down: :lol: :lol: :lol:



Red keinen Mist, ich habe TO in allen drei situationen kritisiert. Übrigens auch wenn sie mal pro Vettel ausfiel. aber das ist dir natürlich mal wieder entfallen. ich finde TO nicht im Sinne des sports, wenns gegen ende des jahres um die WM geht, ist es vertretbar.
Komisch auch das du mal wieder nicht gesehen hast das ich die MGP TO kritisiert habe- eben weil es im 2. Rennen der Saison völlig banane finde.
Du kannst mir auch gerne mal die stelle raussuchen wo ich alonso am Sonntag kritisiert habe...
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“


Zurück zu „2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast