#2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2013 archiviert

Moderator: Mods

an-di
Rookie
Rookie
Beiträge: 1330
Registriert: 26.02.2011, 01:15

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon an-di » 26.03.2013, 10:16

Arestic hat geschrieben:
Sokadem hat geschrieben:Denke ich auch, genauso wie ein Alonso es ganz genau wie Vettel jetzt getan hätte.

Woher willst du wissen, dass ein Alonso der Hamilton es genauso gemacht hätten?


das war ja wohl hoffentlich ne rhetorische Frage...

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14599
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Arestic » 26.03.2013, 10:21

an-di hat geschrieben:
Arestic hat geschrieben:
Sokadem hat geschrieben:Denke ich auch, genauso wie ein Alonso es ganz genau wie Vettel jetzt getan hätte.

Woher willst du wissen, dass ein Alonso der Hamilton es genauso gemacht hätten?


das war ja wohl hoffentlich ne rhetorische Frage...

Nein. Also dem Hamilton und Alonso würde ich es durchaus zutrauen, würde mich nicht wundern. Aber würden sie es an Vettels Stelle tun, wenn das Team bereits vor dem Rennen die Vereinbarung trifft, dass man im letzten Stint nicht überholt?

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27475
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon daSilvaRC » 26.03.2013, 10:21

Star-of-the-Car hat geschrieben:
und "gewonnen hat er trotzdem" rechtfertigt jetzt genau was? Unfair zu sein? Dem Team auf der Nase herumtanzen? Ich verstehe nicht ganz mit welchem Maß hier gemessen wird. Geht es nur darum zu gewinnen? Um jeden Preis, egal wie der Sieg zustande gekommen ist? Für mich ist Sport definitiv etwas anderes...


Deine meinung in allen Ehren, aber ein Sieg kann noch so schmutzig sein, es gibt keine regel die einen Sieg weniger wert macht. letztlich zählen nur die Punkte.



Und ja, wie hätte Hamilton reagiert. Bisher kann man nur festhalten, dass er die Order von Mercedes eingehalten hat. Alles andere ist Spekulation, die absolut nichts bringt...


Na das HAM die TO befolgt hat ist auch jetzt nicht so schwer gewesen oder?
Er musste ja nichts dafür tun. Alles andere ist Spekulation, bzw meine Sicht der Dinge. Die kannst du kritisieren, anerkennen oder ignorieren.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Nebur
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7931
Registriert: 09.09.2008, 21:25

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Nebur » 26.03.2013, 10:25

mauli2604 hat geschrieben:
Franz hat geschrieben:Hallo zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier!

Mitlesen tue ich allerdings schon ne Weile!

Dem Beitrag von "KFZ" kann ich nur zustimmen, nicht Vettel ist der "bad Boy" sondern solche Herren wie Whitmarsh und Horner!

Vettel hat das getan, wofür er bezahlt wird: nämlich Rennen zu gewinnen! Und nun zu Hern Webber, der sich sooo benachteiligt durch Vettel fühlt: seine Karriere dauert nun schon 7 Jahre länger als die von Vettel - was hat er in der Zeit zustande gekriegt - nicht viel! Hätte doch auch schon 3 x Weltmeister sein können! Ist er aber nicht - warum wohl?

Zu Horner: Vettels Verhalten habe dem Team in der Konstrukteur-Wm geschadet. Bitte??? Vettel 25 + Webber 18 sind bei mir genauso viele wie Webber 25 plus Vettel 18 nämlich 43!! Oder gibt es für nen Webber Sieg 10 Extrapkt?

Und dann die ganzen scheinheiligen Vettel-Kritiker hier im Forum: Was hättet ihr denn geschrieben, wenn Vettel hinter Webber geblieben wäre? Ich will es euch sagen: Vettel betrügt das Publikum - Was will so eine Oma im F1-Auto und ähnliches wäre dann doch gekommen! -Ist hier ja schon öfters so oder ähnlich gekommen!

Und was wenn Vettel nach dem letzten Rennen 2 Punkte hinter z.B. Alonso liegt? Selber schuld warum verschenkt der Idiot in Sepang auch 7 Punkte! so würde es dann heißen!

Es kann immer noch passieren, daß Vettel nicht Weltmeister wird, aber keiner kann ihm dann vorwerfen, nicht alles für den Sieg getan zu haben!

Ich persönlich hätte mir gewünscht, daß Nico Rosberg genauso egoistisch die Stallorder von Mercedes ignoriert hätte!
Was Hamilton gesagt hat, war kein Lob, wenn es sich auch zunächst so angehört hat, sondern Spott: gemeint hat er Nico ist zu blöd an mir mit meinem kaputten Auto vorbei zu fahren! Oder glaubt ihr Hamilton oder auch Alonso hätten in der Situation, in der Vettel und Rosberg steckten auch nur eine Sekunde gezögert? Mit Sicherheit nicht! Und deshalb sind und werden Webber und Rosberg auch niemals Weltmeister!


:thumbs_up: :thumbs_up:


Scheinbar nicht nur dein erster Post, sondern auch dein erstes Rennen...
Endlich, der Chef ist wieder da. Ron führ uns wieder zum Titel.

Benutzeravatar
Xandos
Rookie
Rookie
Beiträge: 1709
Registriert: 20.02.2012, 11:56
Lieblingsfahrer: Raikönnen , Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Lotus, Ferrari, Williams

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Xandos » 26.03.2013, 10:40

Racer forever! hat geschrieben:Genau! am Ende letzter Saison wäre es gar entscheidend gewesen!
Stellt euch dass mal vor! Wie viel Spott und Hohn in den Medien gewesen wäre.


Das ist wieder so ne Sache, das kann man drehen wie man will. Was ist wenn Webber zum Schluss 3 Punkte zur WM fehlen, dann wäre noch größere Hohn, weil Webber 7 Punkte gestohlen wurden.

Zumal man gar nicht sagen kann, was passiert wäre, wenn beide mit voller Leistung gefahren wären.
Wenn Webber normal weitergefahren wäre, wäre vl Vettel nicht rangekommen und es hätte nie eine Diskussion gegeben?
Natürlich kann man sagen, wieso geht Webber vom Gas?
Naja in einem Teamsport muss man sich auf das Team und vl auch auf das Wort des TK verlassen können, wenn dies vor Rennstart so ausgemacht wird.
Zuletzt geändert von Xandos am 26.03.2013, 10:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Pezo
F1-Fan
Beiträge: 12
Registriert: 25.03.2013, 14:21

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Pezo » 26.03.2013, 10:45

djkimi777 hat geschrieben:
Racer forever! hat geschrieben:Genau! am Ende letzter Saison wäre es gar entscheidend gewesen!
Stellt euch dass mal vor! Wie viel Spott und Hohn in den Medien gewesen wäre.


Das ist wieder so ne Sache, das kann man drehen wie man will. Was ist wenn Webber zum Schluss 3 Punkte zur WM fehlen, dann wäre noch größere Hohn, weil Webber 7 Punkte gestohlen wurden.

Zumal man gar nicht sagen kann, was passiert wäre, wenn beide mit voller Leistung gefahren wären.
Wenn Webber normal weitergefahren wäre, wäre vl Vettel nicht rangekommen und es hätte nie eine Diskussion gegeben?
Natürlich kann man sagen, wieso geht Webber vom Gas?
Naja in einem Teamsport muss man sich auf das Team und vl auch auf das Wort des TK verlassen können, wenn dies vor Rennstart so ausgemacht wird.


Sorry aber das Webber mit 80%n Leistung gefahren ist obwohl er gesehen hat das Vettel immer dichter kommt, kann ich einfach nicht glauben,dazu war der Fight auch zu eng. Hoffentlich hast auch Webber dafür kritisiert als er in Silverstone an Vettel vorbei wollte aber es nicht gepackt hat.Obwohl bei Vettel das Drs nicht funktionierte. Und dann stellst sich der Webber nach dem Rennen hin und sagt "ich habe alles gegeben und nicht auf mein Team gehört". Aber wenn Vettel das macht, heult er sich aus und meckert.

Webie
Testfahrer
Beiträge: 978
Registriert: 09.09.2012, 16:43

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon Webie » 26.03.2013, 10:56

Hat jemand das Rennen aufgenommen und Lust es mir zu schicken? Ich kann außer 20 000 "Danke" nichts bieten.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6517
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, LEC

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon pilimen » 26.03.2013, 12:46

GuardiolaVettel hat geschrieben:@ pillimen Lasst doch die Fahrer im Funk sagen was sie wollen, da kochen einem so die Emotionen hoch, dass man keine richtige Zeit hat beim Fahren drüber nachzudenken, ob das richtig oder falsch ist. Ich bewerte auch das nicht über, egal ob ein Alonso was sagt, Hamilton oder Vettel oder sonst wer. Ich find sowas immer noch besser, als wenn man ein Maulkorb bekommt wo man seine Emotionen nicht zeigen darf, hey wir sind in der Formel 1, und nicht in einer P.ussy-Serie.

Es geht mir weniger darum was Vettel sagt, sondern darum, dass hier Vettel Fans auf andere Fahrer mit dem Finger zeigen ohne dessen Bewusst zu sein, dass ihr Idol nicht besser ist.

tobiasgronauer
F1-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 14.10.2012, 22:51

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon tobiasgronauer » 26.03.2013, 12:49

wenn das Team bereits vor dem Rennen die Vereinbarung trifft, dass man im letzten Stint nicht überholt?


dann ist das Unsportlich vom Team und nimmt dem Wettkampf seinen Reiz und ähnelt den Bestechungsskandalen beim Fussball wo man aus Profitgründen den Ausgang vorher festlegen wollte bevor das Spiel vorbei ist

das mit Stallregie ist wenn auch erlaubt ganz grosser Mist

Was ist Stallregie ... nichts anderes als Absprachen wer an welcher Position ins Ziel kommen darf ... ist das freier sportlicher Wettbewerb ??? Es gibt auch eine Fahrer WM Liste am Ende des Jahres die durch Stallregie dann nichtmehr gültig ist weil manche weniger Punkte haben als sie hätten ohne Stallregie ...

---

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6517
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, LEC

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon pilimen » 26.03.2013, 13:02

Franz hat geschrieben:pilimen hat geschrieben:
Ein völlig bescheuerter Vergleich. Man gewinnt als Team 3 Weltmeistertitel. Und wenn Webber in einem Team saß, das nicht das Potenziel für solche Titel hatte, dann kann man es nicht nur auf seine Kappe tun.

Und warum saß er in einem solchen Team? Weil die Chefs der besseren Teams merkten, daß es ihm an Potential fehlt!

Das ist nur ein Faktor. ES ist schwachsinnig und andere Faktoren auszublenden. Vettel zum Beispiel war schon länger bei Red Bull unter Vertrag und als er da unterschrieb, war das Team überhaupt nichts besonderes. Vettel hätte jetzt ebenfalls wie zum Beispiel Rosberg nichts großes gerissen, wenn Red Bull da geblieben wäre wo sie waren.
Am Ende macht es überhaupt keinen Sinn die WM Titel nur dem Fahrer zuzuschreiben oder Piloten, die weniger Titel als schlechtere hinzustellen. Das zeigt doch nur, wie wenig Ahnung man von der Materie Formel 1 hat!


Franz hat geschrieben:pilimen hat geschrieben:
Da hast du wohl etwas falsch verstanden. Ich bin mir sicher, dass es um "hätte WM Punkte kosten könnnen" ging.
Aber vielleicht wird es ja noch folgen haben. Wenn zum Beispiel in den folgenden Rennen ein Red Bull in der vorletzten Runde wegen einem technischen Defekt ausfällt. Dann würde es sogar gegebenenfalls zutreffen mit dem "Vettels Aktion hat WM Punkte gekostet".

Völliger Blödsinn! :thumbs_down:

Was ist daran Blödsinn? Was gibt es daran nicht zu verstehen? Du kennst vermutlich noch nicht einmal das aktuelle Reglement der F1 und wieso Teams sobald wie möglich das Material schonen müssen?
Geh mal bitte genauer auf meinen Text ein wenn du es für Blödsinn hältst.


Franz hat geschrieben:Und dann: Forentroll? So läuft das hier also: Du bist das ultimative Wissen[...]

Ne, ich bin nicht das ultimative Wissen. Aber neben dir erscheine ich wohl als so etwas. Sorry, dafür kann ich nun wirklich nichts, liegt eher an dir.

Franz hat geschrieben:[...]du kennst die Ergebnisse der nächsten Rennen jetzt schon[...]

Ich kenne die Ergebnisse der nächsten Rennen? Hast du nicht geschrieben "was ist wenn Vettel am nach dem letzten Rennen 2 Punkte hinter Alonso liegt" Ich habe dir nur ein Gegenbeispiel genannt mit Webber. Nicht mehr und nicht weniger. Es ging nur darum seinen Horizont im Verstand zu erweitern. Aber natürlich ist nicht jeder dazu in der Lage. Aber auch dafür kann ich nichts, wenn du es nicht verstehst - tut mir aber dennoch leid für dich.

Franz hat geschrieben:und die anderen haben sich gefälligst an deine "Stallorder" zu halten oder wie?

Soweit ich mich erinnern kann, war es die Stallorder von Mercedes und Red Bull. Darüber diskutieren wir hier und nicht von irgend welchen fiktiven Stallorder von mir.

Franz hat geschrieben:W/enn dir meine Meinung nicht passt melde mich den Mods, wir werden schon sehen, was passiert! Und wenn man mich ausschließt: Dann nur deswegen, weil ihr mic h nicht verdient!!!

Wieso sollte ich dich bei den Mods melden? Sind hier eigene Meinungen etwa verboten? Ausschließen wollte ich dich doch auch nicht, habe dir sogar gesagt wohin du mit deiner Einstellung sollst: Zu den Foren-Trollen. :twisted:
Ich habe nur versucht dich gedanklich auf den richtigen Pfad zu bringen, weil ich sehr viel Unwissen herauslesen wollte.
Mein Beileid, dass du selbst dies nicht verstehst. :idea:

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6517
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, LEC

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon pilimen » 26.03.2013, 13:06

GuardiolaVettel hat geschrieben:Genau das gleiche habe ich über die Alonsofans (eine bestimmte Anzahl dieser Fans natürlich) gesagt. Jeder sollte sich hier am Riemen reissen! Jeder! Einen Fahrer der strittiges machte niederzumachen, obwohl die Fans der anderen Fangruppen Fahrer haben die auch strittiges machten, sollten einfach vorsichtig sein die Moralapostel zu spielen!

Damit hab ich jetzt nicht dich gemeint. Es geht an Alle hier.

Ich finde du hast vollkommen Recht und es ist auch gut, dass es Leute gibt, die dazu in der Lage sind auch die negativen Punkte (sofern man dies als negativ betrachten will) eines Piloten sehen zu können.

Aber:
Ich denke jeder darf auch seine Meinung vertreten können, wenn er solche Aktionen bzw. Ausdrücke den Teamkollegen gegenüber als schlecht empfindet (ob nun bei seinem eigenen Idol als auch bei der Konkurrenz).

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8884
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon toddquinlan » 26.03.2013, 17:55

wird vielleicht nicht ganz so schnell gelöscht: das passierte nach dem Überfahren der Ziellinie

http://www.youtube.com/watch?v=ykG06ixh92c

Benutzeravatar
f1.fan25
Simulatorfahrer
Beiträge: 565
Registriert: 20.11.2012, 21:43

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon f1.fan25 » 26.03.2013, 22:16

Schade um Rosberg .Hätte er nicht das Pech im Qualifying wäre er 1 oder 2 geworden.
Auch Alonso im Pech,aber sein Verhalten nach dem Rennen war eines Champions würdig :thumbs_up:

Vettel hat endlich sein wahres Gesicht gezeigt.Es geht nicht darum dass er sich an die Teamorder nicht gehalten hat.
Es geht darum dass man sich einig war dass nicht Überholt wird und deshalb Webber auch langsamer fuhr.Vettel hätte Red Bull einfach sagen können dass er sich nicht an dieser Teamorder hält und das er vorhat Webber zu Überholen dann wäre auch Webber vorbereitet.Aber auf so eine Üble Art und Weise es zu machen war ein Skandal.
(Aber ich glaube selbst wenn Vettel Red Bull informiert hätte dass er Überholen will,hatte man Webber nicht infomiert ) :winky: .Und der Jubel bei der Zieldurchfahrt :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:
Und was Webber über Red Bull bei der Siegesehrung sagte :thumbs_up:
Was Mercedes sich da geleistet hat wirklich :thumbs_down: .Zum Glück hat Lauda alles gesagt!
Rosberg scheint sehr stark zu sein.Ich glaube er kann dieses Jahr um den 3 Platz hinter Alonso und Vettel kämpfen.
Jetzt ist es Offiziell dass es Teamorder auch bei Mercedes und Red Bull gibt.Bald werden die Alonso Kritiker keine Argumente mehr haben :lol:

since_1974
F1-Fan
Beiträge: 12
Registriert: 26.03.2013, 20:05

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon since_1974 » 26.03.2013, 22:27

iat zwar auch MEIN erster Post aber ganz sicher nicht mein erstes Rennen und ich habe es mir auch nicht angetan alle Posts zu lesen.
Aber ob sich hier manche zum Besserwisser aufschwingen oder anderen nur ihre persönliche Meinung kundtun ist nicht wirklich das Theme.

Es gibt bei den Stallorders auch ein rechtliches Problem, das offenbar noch keinem klar geworden ist. Damit werden Rennausgänge manipuliert, im Fußball hat es dafür schon Verurteilungen gegeben.
Darüber hat offenbar noch keiner so wirklich nachgedacht.

Wie man über Vettel und den Umgang mit einer Stallordner denkt ist die eine Sache, wie das am Ende für Red Bull oder Mercedes juristisch ausgehen könnte, wenn einer Anzeige erstattet (es gibt schließlich jede Menge Sportwetten) ist eine andere.

Vielleicht tut sich da ein neues Geschäftsmodell für Abmahnanwälte auf?!

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13570
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: #2. Großer Preis von Malaysia, Sepang

Beitragvon turbocharged » 26.03.2013, 22:39

since_1974 hat geschrieben:iat zwar auch MEIN erster Post aber ganz sicher nicht mein erstes Rennen und ich habe es mir auch nicht angetan alle Posts zu lesen.
Aber ob sich hier manche zum Besserwisser aufschwingen oder anderen nur ihre persönliche Meinung kundtun ist nicht wirklich das Theme.

Es gibt bei den Stallorders auch ein rechtliches Problem, das offenbar noch keinem klar geworden ist. Damit werden Rennausgänge manipuliert, im Fußball hat es dafür schon Verurteilungen gegeben.
Darüber hat offenbar noch keiner so wirklich nachgedacht.

Wie man über Vettel und den Umgang mit einer Stallordner denkt ist die eine Sache, wie das am Ende für Red Bull oder Mercedes juristisch ausgehen könnte, wenn einer Anzeige erstattet (es gibt schließlich jede Menge Sportwetten) ist eine andere.

Vielleicht tut sich da ein neues Geschäftsmodell für Abmahnanwälte auf?!

naja, die rennausgänge werden ja nur innerhalb des teams "festgelegt". es ist ja nicht so als dass da ein schiri (fia) in das ergebnis eingreift.
und bei den sportwetten: man kann ja z.b. auch wetten, dass ein messi in einem spiel 3 tore schießt. nach 2 toren wird er dann aber ausgewechselt und ist somit gar nichtmehr in der lage ein 3tes zu schießen. klar hinkt der vergleich ein wenig, aber die ganze sache spielt sich halt im team ab und wird nicht von anderen einflüssen (z.b. der fia) beeinträchtigt. bei wetten sollte man vielleicht halt auch berücksichtigen, dass es in einem team möglicherweise eine nr.1 und eine nr.2 gibt.


Zurück zu „2013“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast