Gurke/Antigurke Melbourne

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2013 archiviert

Moderator: Mods

an-di
Rookie
Rookie
Beiträge: 1332
Registriert: 26.02.2011, 01:15

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von an-di » 17.03.2013, 11:31

Top:
- Alonso-Hamilton (Überholmanöver).
- generelle Überholmanöver. Keine Unfälle, alle sonst genug Platz gelassen
- Die ersten 8, mit Ausnahme Mark Webber. Der Start gehört zum Rennen, und das war nicht gut!

FLOP:
Maldonado, MCL, Grosjean(mittelmäßig).

Pirelli: eigntl hab ich die oft verteitidt. Aber warum nimmt man nicht einfahc die Reifen vom letzten Jahr, und vllt abundzu mal einfach nur die weichereren Mischungen. Den Reifen wieder zu verändern und absolut unberechenbar zu machen ist nur lächerlich.

Wie kann Sutil mit mehr als 10 Runden älteren Reifen die Pace von vorne Problem mitgehen, aber mit neuen Reifen absolut chancenlos sein. Vor allem wie kann es sein, dass ein frischer weicher Reifen gegen Rennende nicht mal 4 oder 5 Runden schneller ist als der der Harte. Lächerlich!

Tomturbon

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von Tomturbon » 17.03.2013, 11:34

Tops:

Kimi Räikkönen :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Verdienter Sieger! Optimales Renntempo inklusive geringem Reifenverschleiß.

Fernando Alonso :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Gute Steigerung gegenüber dem Quali...nur teilweise beim Überrunden etwas aufgehalten worden. Starke Fahrt!

Sebastian Vettel :thumbs_up: :thumbs_up:
Exzellentes Quali, im Rennen aber durch höheren Reifenverschleiß nicht mehr ganz so stark.

Felipe Massa :thumbs_up: :thumbs_up:
Scheint seine gute Form von Ende 2012 in 2013 mitgenommen zu haben. Lange Zeit auf Augenhöhe mit Alonso.

Lewis Hamilton :thumbs_up:
Speziell bis zur 1. Rennhälfte gut mit dabei, danach ging es leider eher rückwärts...

Adrian Sutil :thumbs_up:
Starkes Comeback! Lange Zeit auf dem Level der Topteams.

Spannung im Rennen :thumbs_up:

Flop:

McLaren :thumbs_down: :thumbs_down:
Falsche Reifenwahl in Q2 bei Perez, im Rennen auch noch schlechte Pace...

Mark Webber :thumbs_down:
Start verhauen, danach sehr unauffällig...

Romain Grosjean :thumbs_down:
Der Teamkollege hat gezeigt, was im Lotus steckt. Da ist P10 im Rennen enttäuschend.

Pastor Maldonado :thumbs_down:
Der Williams scheint zwar nicht umbedingt der große Wurf zu sein, was aber nichts daran ändert, dass man es eher unterlassen sollte, für die Kurven zu weit auszuholen. (bzw. das Gras ist zu meiden) XP

Sauber :thumbs_down:
Schade für Hülkenberg, dass beim Sauber das Benzinsystem seinen Geist aufgegeben hat.

Der neue Elektronik-Ausstatter :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:
Sorry, aber man soll als Ausstatter schon sicherstellen können, dass die Systeme alle funktionieren...(sonst hätte ich mich auch gleich als Ausstatter bewerben können)

Der Supersoft-Pirelli :thumbs_down: :thumbs_down:
Einem Reifen, der bei den meisten Autos keine 10 Rennrunden schafft, entziehe ich gerne die Bezeichnung "Rennreifen".

Benutzeravatar
simulacra
Rookie
Rookie
Beiträge: 1856
Registriert: 06.02.2010, 13:08

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von simulacra » 17.03.2013, 11:50

So zum Saisonbeginn kann man das ganze auch mal ausführlicher machen:

Man of the Race:

:arrow: Kimi Räikkönen :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: - das Feld dominiert, seinen Teamkollegen demontiert und das ganze von Startplatz 7. Dazu der einzige, bei dem die 2-Stopp-Strategie aufging und der am Ende trotz alledem noch die schnellste Rennrunde auf den Asphalt zaubern konnte. Das war eine Demonstration.

Antigurken:

:arrow: Fernando Alonso :thumbs_up: :thumbs_up: - durfte am Sieg schnuppern, aber an Räikkönen gab es kein Vorbei. Fehlerlos gefahren wie immer, auch wenn er sich ne Zeit lang an Massa die Zähne ausgebissen hat. Sonst gibt es nicht viel zu sagen, außer: Top

:arrow: Sebastian Vettel - :thumbs_up: :thumbs_up: im Qualifying eine Bank, aber so dominant war der Red Bull dann doch nicht, was seine Leistung jedoch nicht schmälert. Der Teamkollege wurde (leider) wieder klar geschlagen und ein Podium ist für den Beginn ja auch okay.

:arrow: Felipe Massa - :thumbs_up: :thumbs_up: was hab ich mich gewundert, als er in der Quali vor Alonso war. Was hab ich mich gewundert, als er Alonso das erste Renndrittel unter sich halten konnte. Dann der falsch getimte Boxenstopp. Ein Podium wäre möglich gewesen und wäre in Anbetracht seiner heutigen Leistung auch verdient gewesen - eine Stallregie vermute ich dahinter im übrigen nicht - nicht im ersten Rennen der Saison (wie es unsere Italo-Verschwörungstheoretiker von RTL vermuten) und nicht auf Kosten einer Podiumsplatzierung.

:arrow: Lewis Hamilton :thumbs_up: - grundsolider Einstieg mit verkorkster fast-Zwei-Stopp-dann-aber-doch-Drei-Stopp-Strategie. War im Rennen stetig etwas schneller als Rosberg, was er vermutlich auch selbst als kleinen Motivationsschub mitnehmen wird.

:arrow: Adrian Sutil :thumbs_up: :thumbs_up: - man kann ja von ihm halten, was man will, aber man muss sich eingestehen: Was für ein Comeback. Führungskilometer gesammelt, sich mit den besten seines Sports im Zweikampf und dann am Ende von Radiergummireifen einen Strich durch die Rechnung gemacht bekommen. Wenigstens konnte er sich vor Di Resta halten, denn das wäre irgendwie ungerecht gewesen.

:arrow: Jules Bianchi - :thumbs_up: man hat zwar wenig von ihm mitbekommen, jedoch muss man auch ihn loben. Von den langsamen Autos klar der fahrerisch Beste heute, aber das konnte man sich ja schon denken.

Neutral:

:arrow: Button und Pérez - können für ihr schlechtes Auto sicher wenig, haben aber das Maximum rausgeholt, so bitter es klingt. Wirklich abfallen tut Pérez nicht - zwei Sekunden später im Ziel ist nichts, woher es Kritik hageln sollte.

:arrow: Gutierrez und Bottas - von denen hat man wirklich gar nichts mitbekommen, weder positiv, noch negativ, allerdings sind der Sauber und der Williams wahrscheinlich auch nur durchschnittlich.

:arrow: Mark Webber - schlechter Start, schlechter erster Stopp und schon steckt er wieder fest im Verkehr, dazu wieder Kers-Probleme (wieso trifft das eigentlich immer ihn?). Es soll wohl einfach nicht sein. Das Ergebnis sieht am Ende ja gar nicht so schlecht aus, muss man jedoch sagen. Er ist auch sonst gut gefahren, deswegen war er am Ende auch nur knapp hinter Hamilton im Ziel.

Staffelübergabe der Grünen Gurke:

:arrow: McLaren :thumbs_down: :thumbs_down: - uiui, das war gar nichts. Momentan ist man 6te Kraft, das kann nicht der Anspruch sein. Da wäre es wohl fast schlauer, das alte Auto zurückzuholen und auf 2013 zu trimmen.

Gurken:

:arrow: Sauber :thumbs_down: - ein Wochenende zum vergessen. Hülkenberg hätte wahrscheinlich punkten können, aber er konnte nicht einmal starten. Gutierrez blass, daher muss man noch abwarten, ob das Auto einfach so schlecht ist oder ob es an Gutierrez lag.

:arrow: Williams :thumbs_down: - nach dem guten letzten Jahr wieder der Rückschritt, so scheint es jedenfalls.

:arrow: Pastor Maldonado :thumbs_down: - zwischen Genie und Wahnsinn, der Typ. Heute einfach nur negativ aufgefallen: Langsam und der einzige, der sich im Trockenen rausdreht.

:arrow: Romain Grosjean :thumbs_down: - zwar crashfrei, aber auch absolut blass. Die Gurke ist ein Muss, wenn der Teamkollege gleichzeitig gewinnt und du nur 10. wirst.

:arrow: Marussia und Caterham - die scheinen den Anschluss einfach nicht zu finden. Werden wohl so lange Hinterbänkler bleiben, bis ihnen das Geld ausgeht.
Zuletzt geändert von simulacra am 17.03.2013, 12:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16475
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von scott 90 » 17.03.2013, 12:24

Antigurken:

Kimi Räikönnen :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Perfekte Strategie und eine perfekte Fahrt vom Kimi. Soviel kann man dazu eigentlich nicht sagen außer das es sein guter Start dafür wohl ausschlaggebend war sowie das man sich konsequent darauf festgelegt hat was man machen will.
Ich denke aber am Reifenschonen lag es nicht unbedingt das Kimi gewinnen konnte, an sich denke ich man hätte auch mit einer 3 Stopp gewinnen können.

Fernando Alonso :thumbs_up: :thumbs_up:
Da ist der Taktikabteilung, die ja während dem Rennen in Maranello sitzt, wirklich ein coup gelungen. Alonso beim zweiten Stopp früher reinzuholen war genau richtig und es hätte fast für den Sieg gereicht.
Alonso hat das perfekt umgesetzt auch wenn ihn Massa ganz schön gefordert hat. Er hatte am Ende auch Glück das er Pic nicht reingefahren ist aber dennoch ein gute Leistung.

Felipe Massa :thumbs_up: :thumbs_up:
Seine Fahrleistung war für mich absolut Top. Alonso in der Quali geschlagen, dazu im Rennen lange vor ihm gehalten. Es wäre wohl eng um P2 für ihn gegangen hätte ihn Ferrari nicht so lange draußen gelassen. Das ganze hat sich nicht ausgezahlt da man auf dem alten Medium zu viel verloren hatte das ein 2-4 Runden frischerer Medium am Ende des Rennens brachte.

Sebastian Vettel und Lewis Hamilton :thumbs_up:
Vettel galt als sicherer Sieger und Hamilton als Podestkandidat. Beide haben das nicht erreicht und damit auch eigentlich enttäuscht. Eigentlich, denn Fehler kann man den Piloten nicht vorwerfen. Das waren gute Fahrten, die im Fall von Vettel möglicherweise zu P2 gereicht hätte wenn man nicht den entscheidenden Fehler, gegenüber Alonso, beim zweiten Stopp gemacht hätte. Bei Hamilton war es der Fehler für eine 2 Stopp Strategie zu fahren und dann eine 3 Stopp daraus zu machen. Hätte man von Anfang an gesagt man macht drei Stopps wäre das Ergebnis wohl besser.
Allerdings macht die Leistung Hoffnung auf mehr und vorallem hat Lewis McLaren geschlagen.
Das RB nicht so gut ist wie in der Quali, kann nur allen Fans nur Hoffnung auf eine spannende WM machen^^

Mark Webber :thumbs_up:
Warum war bei ihm schon wieder das KERS die ersten 20 Runden kaputt??
Kam mir gleich komisch vor denn der Start war von der Reaktionszeit und dem Wheelspin gar nicht so schlecht wie er an Positonen verloren hat. Jetzt ist klar die sind mit KERS rechts und links an ihm vorbei.
Typisch für ihn und den GP in Melbourne, da geht einfach nichts.
Letztendlich hat er für mich noch das beste aus dem ganze gemacht.

Adrian Sutil :thumbs_up:
Das ist eine Geschichte, da kommmt einer dessen Karriere eigentlich so gut wie vorbei war und erst kurz vor Torschluss einen Platz bekam, nach Melbourne und dreht Führungsrunden.
Unfassbar, auch wenn er am Ende durchgereicht wurde. Der Wechsel auf Supersoft war wohl entweder zu früh oder er hätte sie auch besser am Anfang des Rennensgefahren. Der FI beeindruckt mit einem sehr schonenden Umgang mit den Reifen bei einer sehr guten Pace bei der man mit den besten mithalten kann, ich denke da ist in Zukunft noch mehr drin. Eigentlich ja überraschend wenn man bedenkt das dieses Team fast Pleite sein soll.
Auch di Resta war mit der Alternativ Strategie nicht schlecht unterwegs und verdient auch ein Lob.

Jenson Button :thumbs_up:
Dem McLaren fehlt Abtrieb und er ist zu langsam. Da konnte Button wohl einfach nicht mehr rausholen.

Rennintelligenz :thumbs_up: :thumbs_up:
Ich habe kein einziges Scharmützel gesehen und auch sonst nix was man bestrafen musste. Das war schon lange nicht mehr so und überrascht auch bei den vielen Rookies. Wirklich eine gute Leistung und ich hoffe das Lob kam nicht zu früh.

Bianchi und Marussia :thumbs_up:
Das Lob muss auch mal sein, da fährt ein Team mit den als Handicape geltenden Cosworthmotoren, zum erstenmal mit KERS, zwei Rookies und dann auch noch mit großen Geldsorgen im Gepäck schneller als Caterham und dann auch noch wesentlich näher am Mittelfeld als letztes Jahr. Das ist eine gute Leistung.
Ebenso Bianchi, bei dem man das Gefühl hat das er Glock immerhin annährend würdig ersetzen kann, wenn er so weitermacht.

Gurken

Williams :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:
Katastrophal wie langsam das Auto ist. Man ist praktisch im Niemandsland zwischen Mittelfeld und Nachzügler mit denen man sogar teilweise kämpfen musste.
Da hilft es natrülich nicht das Pastor so einen Anfängerfehler macht, in dem er es entweder übertreibt oder schon mit dem Rennen abgeschlossen hat. Da war Bottas grundsolide und hat am Ende wohl noch den besten Job des Williamsteams gemacht.

McLaren :thumbs_down: :thumbs_down:
Das Auto ist nicht gut und dann hat man noch Strategen die ohne Not ein solches Risiko gehen Perez zweimal auf Slicks bei einer nassen Strecke rauszuschicken. Man kann doch seinen Fehler dann immerhin noch korrigieren wenn man sieht das geht nicht auf. Aber warum zweimal die Slicks??
Button hat sich immerhin gewehrt und gesagt er will die Inters. Man hatte das Gefühl da saß Captain Crazy am Kommandostand.

Sauber :thumbs_down:
Das Problem wie das bei Hülkenberg darf dem Team natürlich nicht passieren. Das ganze ist der super Gau.
Gut war unter dem Strich sehr unäuffälig und da wir nicht wissen was das ganze Wert war, kann man das nicht als Mutmacher verkaufen.

Grosjean :thumbs_down:
Teamkollege gewinnt und du bist nur auf 10. Das sieht nicht gut aus, und wenn es dann keinen trifftigen Grund dafür gibt muss man einfach sagen das war nicht gut Romain. Die angegebenen Balanceprobleme, erklären für mich den riesen Abstand nicht.

Caterham :thumbs_down:
Ernüchternd und fast schon erbärmlich was das Leistungspotenzial des Autos angeht
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Munster
Rookie
Rookie
Beiträge: 1574
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Wohnort: Berlin

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von Munster » 17.03.2013, 14:26

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Räikkönen (kann ruhig so weitermachen und den Titel holen!)

:thumbs_up: :thumbs_up:
Alonso
Vettel

:thumbs_up:
Sutil
Massa
Hamilton

:thumbs_down:
Webber (mal wieder den Start verhauen)
Maldonado
Grosjean
McLaren

Benutzeravatar
hannma
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8720
Registriert: 06.06.2009, 18:06
Lieblingsfahrer: Max Verstappen
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull
Wohnort: NDS

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von hannma » 17.03.2013, 15:31

Top:

Räikkönen :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Vettel :thumbs_up: :thumbs_up:
Alonso :thumbs_up: :thumbs_up:
Hamilton :thumbs_up:
Force India :thumbs_up:

Flop:

McLaren :thumbs_down: :thumbs_down:
Williams :thumbs_down: :thumbs_down:
Bild

Träume nie dein Leben ~ Lebe deinen Traum

almo96
F1-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 10.02.2013, 23:20

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von almo96 » 17.03.2013, 16:42

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Kimi Raikkönen: Abgezockte Vorstellung und perfektes Reifenmanagment.

:thumbs_up: :thumbs_up: Force India: Ganz klar die 5. Kraft, eher noch mit Tendenz nach oben. Am Ende wurde Sutil ein Opfer der Reifen.

:thumbs_up: :thumbs_up: Ferrari: Zum Saisonstart gleich mal in Schlagdistanz zu Red Bull.

:thumbs_up: :thumbs_up: Adrian Sutil: Top 5 lange in Reichweite. Am Ende machten die Reifen den Unterschied.

:thumbs_up: Die Fahrer: Sehr disziplinierte Vorstellung, trotz der vielen Zweikämpfe.

:thumbs_up: Jean-Eric Vergne: Solides Rennen und klarer Sieg gegen den Teamkollegen.

:thumbs_up: Mercedes: Die Richtung stimmt. Ungefähr das was man erwarten konnte.

:thumbs_down: Red Bull: Die Reifen machten Red Bull schlagbar. Ein Top-Team muss sich aber auf sowas einstellen können.

:thumbs_down: McLaren: nur Jenson Buttons Klasse bewahrt sie vor einem Desaster.

:thumbs_down: Caterham: Niederlage gegen die Rookies von Marussia und VDG unter schweren Bedingungen nicht konkurenzfähig.

:thumbs_down: :thumbs_down: Mark Webber: Schlechter Start und unterdurchschnittliches Rennen.

:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Pastor Maldonado: Von Bottas um Längen geschlagen.

:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Pirelli: Total seltsames Verhalten der Reifen. Als Fahrer oder Team würde ich mir komplett verarscht vorkommen.

Benutzeravatar
Dai Jin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5766
Registriert: 28.06.2010, 17:21

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von Dai Jin » 17.03.2013, 21:46

Webber kämpfte angesichts des Defektes von Kers bis zur 20. Runde mit stumpfen Waffen. Der Start geht ebenfalls nicht auf seine Kappe. Ohne KERS wird man halt vom Feld überrolt. Als die Probleme aussortiert wurden, fuhr er teilweise sogar schneller als sein Teamkollege und konnte sich immerhin noch Platz 6 sichern.

Negativ aufgefallen ist neben Maldonado, der sich selber ins Abseits geritten hat, Grosjean. Bislang ist auch noch nicht durchgekommen, woran es lag, dass er hinten versauerte, während sein Teamkollege ganz gemächlich vorne das Rennen waltete. Darf nicht passieren.

Sutil : Einstand nach Maß. Auf Anhieb vor dem Teamkollegen. Der letzte Stint hat ihm zurückgeworfen, ansonsten wäre eine Platzierung weiter vorne nicht unmöglich. Die Pace war teilweise beeindruckend.

Bianchi : Hat mir gut gefallen. Kann nicht viel über sein Rennen sagen; er hat seinen Teamkollegen gebügelt und fuhr die elft schnellste Runde. Ebenfalls guter Einstand.

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9293
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von viva espania » 17.03.2013, 22:02

AlonsoakaHamilton hat geschrieben:Webber kämpfte angesichts des Defektes von Kers bis zur 20. Runde mit stumpfen Waffen. Der Start geht ebenfalls nicht auf seine Kappe. Ohne KERS wird man halt vom Feld überrolt. Als die Probleme aussortiert wurden, fuhr er teilweise sogar schneller als sein Teamkollege und konnte sich immerhin noch Platz 6 sichern.
In den ersten Metern wird kein Kers genutzt, da es nichts bringt und da hat Webber am meisten Plätzen verloren. Möglich wäre noch, dass außer Kers noch etwas an Webbers Auto nicht gestimmt hat, wovon ich nicht ausgehe.
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16475
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von scott 90 » 17.03.2013, 22:54

viva espania hat geschrieben:
AlonsoakaHamilton hat geschrieben:Webber kämpfte angesichts des Defektes von Kers bis zur 20. Runde mit stumpfen Waffen. Der Start geht ebenfalls nicht auf seine Kappe. Ohne KERS wird man halt vom Feld überrolt. Als die Probleme aussortiert wurden, fuhr er teilweise sogar schneller als sein Teamkollege und konnte sich immerhin noch Platz 6 sichern.
In den ersten Metern wird kein Kers genutzt, da es nichts bringt und da hat Webber am meisten Plätzen verloren. Möglich wäre noch, dass außer Kers noch etwas an Webbers Auto nicht gestimmt hat, wovon ich nicht ausgehe.
http://www.youtube.com/watch?v=4jBup5kHmDU
Man siehts ganz gut das er keine schlechte Reaktionszeit hat und er zuerst nicht schlecht wegkommt aber dann in der Übergangsphase dramatisch verliert.
Kann das an ihm liegen??

Sieht eben sehr nach KERS aus.
http://www.youtube.com/watch?v=r9aNMWJ6GDw
Wenn man dem Video glauben darf kommt KERS circa 3 Sekunden nach dem Start zum Einsatz.


Wenn man auf das Vid(obere: Start beo 0:05) schaut muss man bei 0:08 mal darauf achten das dies die Phase ist in der Mark noch ganz gut dabei ist, aber dann extrem verliert. Das wird ihn einiges gekostet haben. Auch wenn man das mit den Sekunden ganz schlecht Einschätze kann. Aber eines ist klar mit KERS hätte er sicher nicht soviel Plätze verloren oder sich zumindest schneller zurückkämpfen können. Wir sollten das also nicht kleinreden.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12066
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von Plauze » 17.03.2013, 23:55

:thumbs_up: Kimi Raikkönen - alles richtig gemacht, verdient gewonnen. Der Lotusfahrer muss nach dieser überragenden Vorstellung zu den absoluten Favoriten gezählt werden, solange die anderen Teams die Reifen nicht besser verstehen.
:thumbs_up: Adrian Sutil - leider eine tragische Figur, weil er am Ende mit Supersofts durchgereicht wurde. Ansonsten ein extrem starkes Comebackrennen, beeindruckende Vorstellung.
:thumbs_up: Felipe Massa - leider eine ebenso tragische Figur, weil seine Taktik nicht aufging. Von ihm persönlich war's aber ein absolut fantastisches Rennen, seine erste Rennhälfte war deutlich besser als die von Alonso.
:thumbs_up: Fernando Alonso - Starkes Rennen, mit dem er sich gleich mal vor Vettel setzen konnte. Hätte er sich indessen früher gegen seinen Teamkollegen durchgesetzt, hätte er das Rennen auch gewinnen können.
:thumbs_up: Lewis Hamilton - gute und fehlerfreie Vorstellung, konnte sich u.a. gegen Webber durchsetzen.

:thumbs_up: :thumbs_down: Mercedes - mit einem guten fünften Platz von Hamilton und der starken Qualifyingperformance konnte man aufzeigen, außerdem hat man McLaren sehr deutlich überholt und blieb vor Force India. Zu den großen Drei gehört man trotzdem noch nicht, außerdem war der Defekt von Rosberg ärgerlich.
:thumbs_up: :thumbs_down: Red Bull - von der erwarteten Dominanz war man im Rennen weit entfernt. Die Rennpace der Bullen ist nicht wirklich 1A, da konnten Raikkönen und die Ferrari höhere Tempi fahren.
:thumbs_up: :thumbs_down: Pirelli Supersoft - dass die Reifen nach max. 10 Runden einknicken, ist eine Sache. Allerdings hat man auch am Beispiel Sutil gesehen, dass die Reifen recht inkonsistent zu sein scheinen, denn dessen Satz war bereits nach drei Runden hinüber. Deshalb bin ich noch etwas kritisch und würde gern bei den nächsten Wochenenden mehr Konsistenz sehen, bevor ich Pirelli ein positives Zeugnis ausstellen würde.

:thumbs_down: Mark Webber - seine Aufholjagd am Ende in allen Ehren, aber er hat sich das Rennen am Start einmal mehr selbst vergeigt, was sehr ärgerlich ist. Von der Rennpace her hätte er mit Vettel durchaus mithalten können, aber das reicht halt nicht, wenn man diesen wie von ihm angekündigt angreifen will.
:thumbs_down: Pastor Maldonado - schwaches Wochenende, sah im Rennen auch nicht besonders gut gegenüber Valtteri Bottas aus.
:thumbs_down: Romain Grosjean - sehr unauffälliges Wochenende (von der FP-Bestzeit mal abgesehen), schwaches Rennen. Konnte einen Trostpunkt retten, aber wenn der Teamkollege im gleichen Auto gewinnt, muss da schon mehr kommen.

Und zum Schluss noch einige mehr oder weniger überraschende Fakten zum Standing der Teams in Melbourne - kann sich natürlich auch wieder ändern:
Marussia > Caterham :thumbs_up:
Ferrari > Mercedes :thumbs_up:
Force India > McLaren :thumbs_up:
Toro Rosso > Williams :thumbs_up:
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Ethanoljesus

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von Ethanoljesus » 18.03.2013, 00:35

top:
- kimi
- alonso
- vettel
- massa
- hamilton
- sutil
- button
- bianchi

flop:
- maldonado
- caterham
- mclaren
- williams
- das tankproblem bei hülkenberg

Benutzeravatar
AlonsoKanns
Rookie
Rookie
Beiträge: 1694
Registriert: 16.03.2012, 17:36
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Germany / BW / BL

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von AlonsoKanns » 18.03.2013, 05:53

TOP`s:
Kimi/ Lotus, sicher vom Reifenglück proitiert, aber Sieg ohne Fehler nach Hause gefahren
Alonso/ Massa/ Ferrari, Alonso wurde von den Reifen eingbremst, Massa konnt gut am WE mithalten.
Vettel/ RB, scheinen im Quali immer noch die Nase vorn zu haben, aber Vorsicht, Australien ist kein Gradmesser
Sutil/ FI, super Comeback, FI scheint trotz finanziellen Schwierigkeiten ein tolles Auto zu haben.

FLOP`s:
Pirelli: Anfangs war die Reifenshow ja erfrischend, aber 2013 scheint es Überhand zu nehmen, viel zu strategisch das Ganze.
Mercedes: scheinen ein solides Auto zu haben, ähnlich wie FI, aber technische Defekte am ganzen WE sind peinlich
Maldonado: er ist das typische negative Beispiel für einen Paydriver, aber er sorgt oft für Action
Perez,MCL: Schreckhafte Leitungen des esamten Teams, sie sind bisher technisch, wie auch fahrerisch nicht gut.

Den Rest würde ich als neutral einstufen.
2014 müssen die Kimi- Anhänger ganz tapfer sein, Alonso trennt die Spreu vom Weizen

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9256
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von toddquinlan » 18.03.2013, 07:45

scott 90 hat geschrieben:
viva espania hat geschrieben:
AlonsoakaHamilton hat geschrieben:Webber kämpfte angesichts des Defektes von Kers bis zur 20. Runde mit stumpfen Waffen. Der Start geht ebenfalls nicht auf seine Kappe. Ohne KERS wird man halt vom Feld überrolt. Als die Probleme aussortiert wurden, fuhr er teilweise sogar schneller als sein Teamkollege und konnte sich immerhin noch Platz 6 sichern.
In den ersten Metern wird kein Kers genutzt, da es nichts bringt und da hat Webber am meisten Plätzen verloren. Möglich wäre noch, dass außer Kers noch etwas an Webbers Auto nicht gestimmt hat, wovon ich nicht ausgehe.
http://www.youtube.com/watch?v=4jBup5kHmDU
Man siehts ganz gut das er keine schlechte Reaktionszeit hat und er zuerst nicht schlecht wegkommt aber dann in der Übergangsphase dramatisch verliert.
Kann das an ihm liegen??

Sieht eben sehr nach KERS aus.
http://www.youtube.com/watch?v=r9aNMWJ6GDw
Wenn man dem Video glauben darf kommt KERS circa 3 Sekunden nach dem Start zum Einsatz.


Wenn man auf das Vid(obere: Start beo 0:05) schaut muss man bei 0:08 mal darauf achten das dies die Phase ist in der Mark noch ganz gut dabei ist, aber dann extrem verliert. Das wird ihn einiges gekostet haben. Auch wenn man das mit den Sekunden ganz schlecht Einschätze kann. Aber eines ist klar mit KERS hätte er sicher nicht soviel Plätze verloren oder sich zumindest schneller zurückkämpfen können. Wir sollten das also nicht kleinreden.
ich habe es schon mal erklärt (aus der amerikanischen Sky-Übertragung)

Ampel springt auf grün, Webber lässt Drehzahl in den Keller fallen (hat nix mit KERS zu tun)
Webber sieht wie die anderen überholen, und lässt Kupplung voll kommen (hat nix mit KERS zu tun)
dadurch direkt durchdrehende Reifen und als Folge schlechten Vortrieb (hat nix mit KERS zu tun)

Webber kann einfach nicht starten

Kingston
Simulatorfahrer
Beiträge: 710
Registriert: 23.02.2010, 05:10
Lieblingsfahrer: Alain Prost, Nigel Mansel...
Lieblingsteam: Ferrari & Sauber

Re: Gurke/Antigurke Melbourne

Beitrag von Kingston » 18.03.2013, 09:01

Kimi :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Grandioses Rennen, den Teamkollegen deklassiert und wohl das 2. beste Auto im Feld.

Vettel :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Alles aus dem Auto herausgequetscht was geht, er wird der neue Alonso in dieser Saison. Das Auto schlecht der Fahrer gut.

Massa :thumbs_up:
Gutes Rennen von der Ferraribox jedoch ein bisschen zerstört durch die Strategie, schon im ersten Rennen scheint klar zu sein, Massa darf nicht um die WM mitfahren. Ich könnte mein Lieblingsteam für solche Entscheidungen auf den Mond schiessen.

Alonso :thumbs_up:
Im besten Auto nicht gewonnen, hier muss mehr kommen wenn man die WM gewinnen will, schau dir doch bitte mal den Vettel der letzten Jahre an.

Force India :thumbs_up:
Gutes Rennen beider Fahrer, Sutil musste damit rechnen, dass die Strategie nicht aufgeht, deshalb möchte ich seine Leistung nicht überbewerten, vor allem wenn man nochmals 26 Sekunden draufschlägt für einen weiteren Boxenstop, wäre es wohl sehr knapp geworden mit den Punkten.

Gutierrez :thumbs_up:
Ganz OK für ein erstes Rennen zudem viele Daten über die Reifen gesammelt, wenn ich micht nicht täusche ist er rund 30 Runden mit den harten Reifen gefahren.

Grosjean :thumbs_down:
Unwürdig für ein Lotus Cokcpit.

McLaren :thumbs_down:
Was war denn das?

Antworten