The Unofficial Team McLaren Fan Club

Schreibt und diskutiert mit Gleichgesinnten über Euren Lieblingsfahrer bzw. Euer Lieblingsteam.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16023
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Aldo » 06.03.2018, 20:30

Brod hat geschrieben:Ich bin noch nicht so pessimistisch was den Speed angeht...kann mir einfach nicht vorstellen, dass McLaren bei einer Evolution aus dem letzten Jahr ins Klo gegriffen hat und das wird notwendig sein um gar weit hinter Renault zurückzufallen wie manche "Analysen" uns aktuell erklären.

Das Rad-Problem und heute die Hydraulik ist eben bitter und spuckt ordentlich in die Suppe. Sorgen macht mir aber aktuell eher das Problem mit der Batterie von heute. Renault hat letzte Woche schon mal eine Batterie getauscht und RB soll heute damit auch Probleme gehabt haben. Hoffentlich ist das kein gravierendes Problem...der Rest macht mir bei der Zuverlässigkeit eher weniger Sorgen.

Naja, einfach mal morgen auf einen guten Tag hoffen.

Was ich auch so witzig finde ist, dass man den einen Tag letzte Woche wo McLaren 161 Runden schaffte und den problemlosen Filmtag gestern außer Acht lässt. Ich habe langsam das Gefühl dass die Honda Jahre eher eine Histerie/Trauma bei den Journalisten/Experten/Kritikern als bei den Fans ausgelöst hat.

Haas und Force India haben weiterhin weniger Runden zu verzeichnen. Wo ist da der Aufschrei? Manche „Experten“ sehen gar Haas nach Woche 1 (die ja so Erkenntnisreich war) vor McLaren. Ich hoffe wirklich dass diese Leute im Laufe der Saison ihr Gespött aktuell richtig zurück ins Maul bekommen. Ich erwarte bei McLaren ein holprigen Saisonstart, allerdings bin ich weiterhin der festen Überzeugung dass man im Laufe der Saison noch einigen das schadenfrohe Grinsen aus dem Gesicht zaubern wird.

PS: Seitens AMuS/Schmidt wird aus meiner Sicht in Bezug auf das Honda/McLaren-Renault Thema sehr einseitig berichtet. Ein Beispiel wäre hier die Aussage im Ticker dass Alonso grimmig durchs Fahrerlager lief. Ein spanischer Journalist postete dann auf Twitter ein Bild mit einem lachenden den Fans winkenden Alonso mit der Aussage dass einige es in diesen Tagen wohl leicht übertreiben.
Auch wird man einsehen, dass, Dummköpfen und Narren gegenüber, es nur einen Weg gibt, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, daß man mit ihnen nicht redet.”

- Artuhr Schopenhauer

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16023
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Aldo » 06.03.2018, 20:58

Nachtrag @Brod: Du lagst richtig mit deiner Vermutung. Renault/Bob Bell hat so eben bestätigt dass das Problem von McLaren dasselbe ist welches auch Red Bull heute getroffen hat und das Werksteam letzte Woche bzw. beide Probleme von McLaren heute auch die anderen Renault Teams hätte treffen können. Also wiedermal nichts weiter als Panikmache seitens der Medien und einiger Personen hier..

http://soymotor.com/noticias/renault-ex ... ona-946533
Auch wird man einsehen, dass, Dummköpfen und Narren gegenüber, es nur einen Weg gibt, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, daß man mit ihnen nicht redet.”

- Artuhr Schopenhauer

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4333
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon motorsportfan88 » 06.03.2018, 21:17

Aldo hat geschrieben:
Brod hat geschrieben:Ich bin noch nicht so pessimistisch was den Speed angeht...kann mir einfach nicht vorstellen, dass McLaren bei einer Evolution aus dem letzten Jahr ins Klo gegriffen hat und das wird notwendig sein um gar weit hinter Renault zurückzufallen wie manche "Analysen" uns aktuell erklären.

Das Rad-Problem und heute die Hydraulik ist eben bitter und spuckt ordentlich in die Suppe. Sorgen macht mir aber aktuell eher das Problem mit der Batterie von heute. Renault hat letzte Woche schon mal eine Batterie getauscht und RB soll heute damit auch Probleme gehabt haben. Hoffentlich ist das kein gravierendes Problem...der Rest macht mir bei der Zuverlässigkeit eher weniger Sorgen.

Naja, einfach mal morgen auf einen guten Tag hoffen.

Was ich auch so witzig finde ist, dass man den einen Tag letzte Woche wo McLaren 161 Runden schaffte und den problemlosen Filmtag gestern außer Acht lässt. Ich habe langsam das Gefühl dass die Honda Jahre eher eine Histerie/Trauma bei den Journalisten/Experten/Kritikern als bei den Fans ausgelöst hat.

Haas und Force India haben weiterhin weniger Runden zu verzeichnen. Wo ist da der Aufschrei? Manche „Experten“ sehen gar Haas nach Woche 1 (die ja so Erkenntnisreich war) vor McLaren. Ich hoffe wirklich dass diese Leute im Laufe der Saison ihr Gespött aktuell richtig zurück ins Maul bekommen. Ich erwarte bei McLaren ein holprigen Saisonstart, allerdings bin ich weiterhin der festen Überzeugung dass man im Laufe der Saison noch einigen das schadenfrohe Grinsen aus dem Gesicht zaubern wird.

PS: Seitens AMuS/Schmidt wird aus meiner Sicht in Bezug auf das Honda/McLaren-Renault Thema sehr einseitig berichtet. Ein Beispiel wäre hier die Aussage im Ticker dass Alonso grimmig durchs Fahrerlager lief. Ein spanischer Journalist postete dann auf Twitter ein Bild mit einem lachenden den Fans winkenden Alonso mit der Aussage dass einige es in diesen Tagen wohl leicht übertreiben.


Also Haas und FI ist nicht der Anspruch mit dem man sich messen will, es sei denn man hat abgeschenkt!
Der Anspruch ist doch 4 Kraft, alles andere ist nichts!
Erstes Jahr mit Renault (ich hoffe ich muss das nicht einmal hören)...nein man muss 4 Kraft sein.

Man muss sich nunmal an RB messen, wenn man von sich behauptet ein Top Team zu sein.
Ist die Lücke dahin größer als eine halbe Sekunde, dann hat man milde gesagt ein Problem. (der Abstand ist dann auf die ersten Rennen bezogen nicht auf Tests)

Ehrlicherweise stand jetzt habe ich deutlich mehr erwartet.

Benutzeravatar
Formel1Fan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5488
Registriert: 09.11.2012, 16:38
Lieblingsfahrer: McLaren-Fahrer, Mika Häkkinen
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Schwabenland

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Formel1Fan » 06.03.2018, 21:28

Beruhigt euch doch bitte etwas und seid nicht schon jetzt wieder wer weiß wie pessimistisch. Es sind derzeit nur Testfahrten und letztendlich zählen nur die Rennergebnisse. Es nützt nichts, wenn wir uns jetzt schon verrückt machen. Freut euch doch lieber, dass es bis zum ersten Rennen nicht mehr lang ist.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Brod
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12804
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Brod » 06.03.2018, 21:42

Aldo hat geschrieben:Nachtrag @Brod: Du lagst richtig mit deiner Vermutung. Renault/Bob Bell hat so eben bestätigt dass das Problem von McLaren dasselbe ist welches auch Red Bull heute getroffen hat und das Werksteam letzte Woche bzw. beide Probleme von McLaren heute auch die anderen Renault Teams hätte treffen können. Also wiedermal nichts weiter als Panikmache seitens der Medien und einiger Personen hier..

http://soymotor.com/noticias/renault-ex ... ona-946533


Dann einfach mal hoffen, dass Renault möglichst schnell Herr der Lage wird.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16023
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Aldo » 06.03.2018, 21:45

motorsportfan88 hat geschrieben:Also Haas und FI ist nicht der Anspruch mit dem man sich messen will, es sei denn man hat abgeschenkt!
Der Anspruch ist doch 4 Kraft, alles andere ist nichts!

Dann schau mal auf den WM Stand wo Force India letztes Jahr lag. Weit vor Williams auf Rang 4, die von sich behaupten dass man selber und Haas vor McLaren und Force India liegt. ;)

Wie gesagt abwarten. Und wie ich schrieb: Die Tatsache dass die Elektronikprobleme eben nicht nur auf den Mist von McLaren gewachsen sind; zeigt wie hysterisch hier einige mittlerweile geworden sind. Wie ich woanders schrieb: Von mir aus kann McLaren jedes dritte Rennen ausfallen. Was zählt ist die Schnelligkeit und wenn man die hat wird man auch über die Saison gesehen selbst Testfahrten wie Anfang 2015 und 2017 ausgleichen können. Zuverlässigkeit ist wichtig aber nicht alles - ich wäre enttäuschter wenn man die ganze Saison das Ziel sehen würde, dafür aber konstant im Mittelfeld unterwegs wäre und nix nach vorne ginge, Stichwort 2016.

Insofern, abwarten. Ich erinnere an McLaren 2011 oder an Mercedes 2012. Da liefen die Wintertests katastrophal - in Melbourne hat dann jeder blöd geschaut als eben diese Autos aus den ersten beiden Reihen starteten. Bringt jetzt gar nix schon wieder Panik zu schieben und die Saison im Vornherein zu verteufeln - als ich heute eure Beiträge gelesen hab ohne auf den Ticker zu schauen dachte ich da wäre zweimal der Motor abgeraucht oder ähnliches. Erst als ich mich dann eingelesen habe und die Bestätigung von Renault kam, dass das kein Spezifisches Problem von McLaren sei, war ich wieder beruhigt. Chillt mal und denkt an die 160 Runden die man an einem Stück letzte Woche geschafft hat und Alonsos zufriedene Aussagen.
Auch wird man einsehen, dass, Dummköpfen und Narren gegenüber, es nur einen Weg gibt, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, daß man mit ihnen nicht redet.”

- Artuhr Schopenhauer

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
revan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2366
Registriert: 12.12.2008, 22:36

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon revan » 06.03.2018, 21:59

Aldo hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben:Also Haas und FI ist nicht der Anspruch mit dem man sich messen will, es sei denn man hat abgeschenkt!
Der Anspruch ist doch 4 Kraft, alles andere ist nichts!

Dann schau mal auf den WM Stand wo Force India letztes Jahr lag. Weit vor Williams auf Rang 4, die von sich behaupten dass man selber und Haas vor McLaren und Force India liegt. ;)

Wie gesagt abwarten. Und wie ich schrieb: Die Tatsache dass die Elektronikprobleme eben nicht nur auf den Mist von McLaren gewachsen sind; zeigt wie hysterisch hier einige mittlerweile geworden sind. Wie ich woanders schrieb: Von mir aus kann McLaren jedes dritte Rennen ausfallen. Was zählt ist die Schnelligkeit und wenn man die hat wird man auch über die Saison gesehen selbst Testfahrten wie Anfang 2015 und 2017 ausgleichen können. Zuverlässigkeit ist wichtig aber nicht alles - ich wäre enttäuschter wenn man die ganze Saison das Ziel sehen würde, dafür aber konstant im Mittelfeld unterwegs wäre und nix nach vorne ginge, Stichwort 2016.

Insofern, abwarten. Ich erinnere an McLaren 2011 oder an Mercedes 2012. Da liefen die Wintertests katastrophal - in Melbourne hat dann jeder blöd geschaut als eben diese Autos aus den ersten beiden Reihen starteten. Bringt jetzt gar nix schon wieder Panik zu schieben und die Saison im Vornherein zu verteufeln - als ich heute eure Beiträge gelesen hab ohne auf den Ticker zu schauen dachte ich da wäre zweimal der Motor abgeraucht oder ähnliches. Erst als ich mich dann eingelesen habe und die Bestätigung von Renault kam, dass das kein Spezifisches Problem von McLaren sei, war ich wieder beruhigt. Chillt mal und denkt an die 160 Runden die man an einem Stück letzte Woche geschafft hat und Alonsos zufriedene Aussagen.


Stimmt schon alles. Aber fehlende Zuverlässigkeit jetzt führt in der heutigen F1, anders als in den 90er und 00er Jahren, auch zu fehlenden Daten für Entwicklung, Abstimmung, Reifen und Strategie.

Mercedes ist eben auch nicht zufälligerweise vier Jahre in Folge Winter Testkönig in Bezug auf die Kilometer.

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4333
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon motorsportfan88 » 06.03.2018, 22:06

@Aldo
Alle Teams die du da oben nennst muss man in der Tasche haben, sonst hat man einen riesigen Fehler gemacht.
Ob FI letztes Jahr P4 war ist irrelevant, die waren im Niemalsland gemessen an den Top 3.
Der Honda Motor ist weg, jetzt müssen Resultate her sonst hat man ein Problem welches vllt. nicht mehr zu lösen ist.

2011 und 2012 war ein anderes Zeitalter, abgesehen davon das 2012 ein gruseliges Jahr war haben die heute keine Relevanz mehr.

3 Tage hat man noch, ich hoffe man nutzt sie!

revan hat geschrieben:Stimmt schon alles. Aber fehlende Zuverlässigkeit jetzt führt in der heutigen F1, anders als in den 90er und 00er Jahren, auch zu fehlenden Daten für Entwicklung, Abstimmung, Reifen und Strategie.

Mercedes ist eben auch nicht zufälligerweise vier Jahre in Folge Winter Testkönig in Bezug auf die Kilometer.


Richtig! :thumbs_up:

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16023
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Aldo » 07.03.2018, 06:55

Die Frage ist wie man viele KM nutzt. Boullier hat gestern gesagt dass es Teams wie Mercedes, RB und Ferrari gibt, die ein kompletten Prüfstand haben wo man das Auto komplett drauf testen kann. Den können sich aber eben nur diese Teams leisten - Boullier sagte dann auch dass man deswegen Dinge wie solche Batterie oder hydraulik Sachen erst auf der Strecke testen kann, während Mercedes die beispielsweise schon lange im Winter ausgemerzt hat.

Allein darum glaube ich dass es sehr sehr schwer wird auf die Top 3 aufzuschließen solange es keine Budgetdeckelung gibt. Platz 4 muss natürlich trotzdem das Ziel sein.


Übrigens hier nochmal der Artikel bezüglIch der Batterie:
https://www.formula1.com/en/latest/head ... ssues.html
Auch wird man einsehen, dass, Dummköpfen und Narren gegenüber, es nur einen Weg gibt, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, daß man mit ihnen nicht redet.”

- Artuhr Schopenhauer

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
DC21
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5593
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon DC21 » 07.03.2018, 09:53

Aldo hat geschrieben:Die Frage ist wie man viele KM nutzt. Boullier hat gestern gesagt dass es Teams wie Mercedes, RB und Ferrari gibt, die ein kompletten Prüfstand haben wo man das Auto komplett drauf testen kann. Den können sich aber eben nur diese Teams leisten - Boullier sagte dann auch dass man deswegen Dinge wie solche Batterie oder hydraulik Sachen erst auf der Strecke testen kann, während Mercedes die beispielsweise schon lange im Winter ausgemerzt hat.

Allein darum glaube ich dass es sehr sehr schwer wird auf die Top 3 aufzuschließen solange es keine Budgetdeckelung gibt. Platz 4 muss natürlich trotzdem das Ziel sein.


...

Aber liegt da nicht die momentane Misere. McLaren ist keine Topteam mehr. Weder bringen Sponsoren wie West oder Vodafone Geld, oder es fehlt ein exklusiver Werkspartner wie es Mercedes war und Honda hätte sein sollen. Anfang des Jahrtausends waren Williams, Ferrari und McLaren das, was Red Bull, Mercedes und Ferrari jetzt sind. McLaren war immer vorne mit dabei, wenn es um Ressourcen ging. Wenn ich jetzt lese, dass andere Teams bessere Prüfstände etc. haben, dann sehe ich für McLaren leider eher ein Schicksal wie es Williams ergangen ist. McLaren braucht dringend zwei neue Partner. Zuerst einen potenten Sponsor. Mir völlig Schnuppe, ob damit das Orange wieder verschwindet. Die schönste Lackierung war in meinen Augen eh die von West von 1997-2005. Und dann braucht es einen Werkspartner. Ja Red Bull holte ihre Titel auch nur als Kunde, allerdings in einer Zeit in der der Motor nicht die Bedeutung von heute hatte. Zudem liefert ein enger Partner auch Ressourcen. Fragt mal bei Williams, ob sie nicht gerne wieder auf die Ressourcen von BMW zurückgreifen möchten.

Aktuell, also für die Saison 2018, sehe ich McLaren im Mittelfeld im Kampf um Platz 4. Ferrari, Mercedes und Red Bull sind nicht zu erreichen. Dann ist es in meinen Augen ganz eng und Tagesform, Streckencharakteristik, Fahrer und Zufall werden entscheiden wer sich letzltich aus dem Pack McLaren, FI und Renault durchsetzen wird. Williams gehört eigentlich auch darein, die Fahrer werden ihnen aber schaden. Haas traue ich es auch nicht zu, ebenso wie Toro Rosso, wo ich Honda immer noch als Unsicherheitsfaktor sehe. Sauber befindet sich in einer Übergangssaison. Mit denen rechne ich erst 2019.
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
Brod
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12804
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Brod » 07.03.2018, 11:07

Jetzt wird es bedenklich.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
Formel1Fan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5488
Registriert: 09.11.2012, 16:38
Lieblingsfahrer: McLaren-Fahrer, Mika Häkkinen
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Schwabenland

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Formel1Fan » 07.03.2018, 11:57

Wenn hier jemand eine Idee für eine neue Signatur hat bzw. eine erstellen möchte, kann er es gerne mitteilen. Besteht eigentlich überhaupt noch Interesse an einer FC-Signatur?
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16023
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon Aldo » 07.03.2018, 12:01

Wieder hat sich etwas gelöst zwischen Leitungen im Öltank. In 20 Minuten will man wieder fahren.

Alles so Schlamprige Fehler wie als wäre dieses Team erst ein Jahr in der F1 aktiv. Sowas darf einfach nicht passieren.
Auch wird man einsehen, dass, Dummköpfen und Narren gegenüber, es nur einen Weg gibt, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, daß man mit ihnen nicht redet.”

- Artuhr Schopenhauer

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5366
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon RedBull_Formula1 » 07.03.2018, 12:08

Aldo hat geschrieben:Wieder hat sich etwas gelöst zwischen Leitungen im Öltank. In 20 Minuten will man wieder fahren.

Alles so Schlamprige Fehler wie als wäre dieses Team erst ein Jahr in der F1 aktiv. Sowas darf einfach nicht passieren.


Wieso wird dann jetzt der Motor gewechselt? Vielleicht verhamlost McLaren auch ein wenig ihre Probleme...
“The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply.”
― Stephen R. Covey

Benutzeravatar
cruizer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2450
Registriert: 12.10.2012, 14:17
Lieblingsfahrer: Frentzen, Trulli
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Unterfranken

Re: The Unofficial Team McLaren Fan Club

Beitragvon cruizer » 07.03.2018, 12:10

Diese ganzen kleinen Mängel sind zwar alle (noch) kein Beinbruch, aber sie sind auch sicher nicht hilfreich und lassen McLaren schon etwas lächerlich dastehen. Hoffentlich kann man das baldig abstellen. Während eines GP Wochenendes beißt man sich für so was in den Allerwertesten. :?
Bild

Bild


Zurück zu „Fanclubs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste