Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Schreibt und diskutiert mit Gleichgesinnten über Euren Lieblingsfahrer bzw. Euer Lieblingsteam.

Moderator: Mods

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 28470
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon evosenator » 15.04.2019, 18:15

Aldo hat geschrieben: Werde meinen Senf diesbezüglich in Zukunft auch nur noch im Fahrerthread ablassen.


Ich glaube, dass Du damit NICHT gemeint bist. Gibt Andere, die Ferrari gerne mal mehr ans Bein pissen, als es in einem FC halt erwünscht ist. Wenn es dann zu einem Hin und Her-Streitdialog führt, würde mich das als Präsident des FCs bzw. als Mitglied auch eher nerven.


Es ist ein schwieriger Grad, was erwünscht und unerwünscht ist. Wo verläuft die Grenze? Also ich würde diesen Job aus diesem Grund nie annehmen :mrgreen:

Benutzeravatar
7Timer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1847
Registriert: 13.05.2010, 17:29
Lieblingsfahrer: 1. Schumi 2. Vettel
Lieblingsteam: FC Bayern 1900 e. V.

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon 7Timer » 15.04.2019, 18:53

Illuminati hat geschrieben:Hatte nach dem ersten Training echt Hoffnung, dass sich die Bahrain Stärke fortsetzen könnte, schade, dass es mal wieder eine Machtdemonstration war. Ferrari zeigt sich halt auch viel zu dilettantisch, macht viel zu viele Fehler, während Mercedes in 90 von 100 Rennen super abliefert, mindestens. Wie man das ändern kann ist wohl die Frage schlecht hin...denke es wird wie seit Jahren eine Saison mit einigen Siegen werden, mehr aber auch nicht.

Stallorder fand ich okay, halt wieder zu inkonsequent. Dadurch wurde Leclerc unnötig geopfert und Vettel musste auch noch unnötig gegen Verstappen kämpfen. Aber mehr als P3 und P4 war eh nie möglich.


kann man so stehen lassen :thumbs_up:
Who Needs Enemies If You Got Friends Like FIA

Benutzeravatar
Shogun
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4829
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon Shogun » 15.04.2019, 22:26

Ich hoffe meine Frage passt hier rein, weil es ja vorrangig immer und wieder Ferrari passiert (auch wieder am WE). Möchte die Strategieabteilung nicht in Schutz nehmen, aber machen wir uns Zuschauer nicht einfach wenn wir sagen "Sie hätten es früher machen müssen mit dem Tausch"?. Die Teams haben einen Plan und plötzlich kommt etwas dazwischen und sie müssen sich beraten und eventuell alles neu berrechnen. Das dauert doch Zeit und ist nicht in 5 Min komplett bearbeitet.
Dazu fahren die Autos Rundenzeiten unter 2 Min. und da vergehen ein paar Runden.

Kurz gesagt: In Runde 5 deutet sich was an (Vet ist schneller bsp China) und erst in Runde 11 ist alles klar, dass man auf ihn setzen möchte.

Findet ihr das sowas in Ordnung ist oder kann man es schneller klären?

Benutzeravatar
Jerom∃
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8358
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon Jerom∃ » 15.04.2019, 23:43

Eins ist sicher : Der SF 90 scheint aktuell noch eine Wundertüte zu sein.

Das macht mir aktuell am meisten Sorgen, der Speed scheint dazu sein, aber Ferrari kann ihn nicht abrufen, warum auch immer.
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 28470
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon evosenator » 16.04.2019, 00:04

Shogun hat geschrieben:Ich hoffe meine Frage passt hier rein, weil es ja vorrangig immer und wieder Ferrari passiert (auch wieder am WE). Möchte die Strategieabteilung nicht in Schutz nehmen, aber machen wir uns Zuschauer nicht einfach wenn wir sagen "Sie hätten es früher machen müssen mit dem Tausch"?. Die Teams haben einen Plan und plötzlich kommt etwas dazwischen und sie müssen sich beraten und eventuell alles neu berrechnen. Das dauert doch Zeit und ist nicht in 5 Min komplett bearbeitet.
Dazu fahren die Autos Rundenzeiten unter 2 Min. und da vergehen ein paar Runden.


Amen

Ich bin von China auch enttäuscht, aber ich warte mal noch die nächsten 4-5 Rennen ab. Danach kann man sicher einen Trend erkennen. Niemand wäre nach China pessimistisch, hätte Leclerc Bahrain gewonnen.
Darum sollte man den Ball z.Z. einfach noch flach halten.

Ich bin im übrigen auch einer derjenigen, der meint, dass Vettel vermutlich über eine ganze Saison der stärkere Fahrer der Beiden ist.

Wenn am Schluss Vettel mit einem Punkt Vorsprung WM wird, hat Ferrari alles richtig gemacht.

Falls aber Leclerc am Schluss 3-4 Pkte fehlen sollten, dann möchte ich nicht Binotto sein.

Jerom∃ hat geschrieben:Eins ist sicher : Der SF 90 scheint aktuell noch eine Wundertüte zu sein.
.


stimmt leider

Benutzeravatar
hawkeye
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 360
Registriert: 20.05.2009, 14:21
Lieblingsfahrer: Alonso. Hulk. lec.
Lieblingsteam: Ferrari per sempre
Wohnort: Schiffweiler

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon hawkeye » 16.04.2019, 08:37

Wundertüte hin oder her...aktuell ist der Stand so das Vettel vier Siege braucht wenn bei Hamilton alles normal läuft
Und zweiter wird das dann wieder Punkte mäßig alles dran ist.
Mal von defekten oder dem sonderpunkt abgesehen....
Das ist ne Menge Holz für die Wundertüte
Mfg Hawkeye
Bild

Benutzeravatar
Senna+Berger
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1124
Registriert: 24.02.2015, 09:40
Lieblingsfahrer: Alonso,Ricciardo,Senna,Rindt
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari vor McL

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon Senna+Berger » 16.04.2019, 09:05

------------------------------------------------------------------
keep racing ....
... sorry for my fluent sarcasm

Benutzeravatar
MarM
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2876
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon MarM » 16.04.2019, 10:46

Wie gesagt, das mit der TO ist immer so eine Sache.. Man weiß erst am Schluss was richtig gewesen wäre. Ich denke egal welcher Fahrer in welchem Auto gewesen wäre, es wären die Plätze 3 und 5 geworden. Viel mehr war schlicht nicht drin. Die Problemzone sind im Moment nicht der Kommandostand oder die Fahrer, wenn alles läuft sind beide Sieganwärter. Das Probem ist auch nichtmal das Auto, das hat den Speed. Aber es muss verflucht schwer sein das Auto richtig einzustellen, damit es seine Leistung abrufen kann. Womöglich brauch es noch etwas Erfahrung und ein Update, dann kann es noch was werden mit der WM. Bei Vettels erster WM lief es Anfangs ja auch nicht so rund wenn ich mich noch richtig erinnere. Wenns in 3-4 Rennen immer noch so ist, dann können wir drüber reden ob das Auto nix taugt.
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Arestic
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14555
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon Arestic » 16.04.2019, 14:15

Shogun hat geschrieben:Ich hoffe meine Frage passt hier rein, weil es ja vorrangig immer und wieder Ferrari passiert (auch wieder am WE). Möchte die Strategieabteilung nicht in Schutz nehmen, aber machen wir uns Zuschauer nicht einfach wenn wir sagen "Sie hätten es früher machen müssen mit dem Tausch"?. Die Teams haben einen Plan und plötzlich kommt etwas dazwischen und sie müssen sich beraten und eventuell alles neu berrechnen. Das dauert doch Zeit und ist nicht in 5 Min komplett bearbeitet.
Dazu fahren die Autos Rundenzeiten unter 2 Min. und da vergehen ein paar Runden.

Kurz gesagt: In Runde 5 deutet sich was an (Vet ist schneller bsp China) und erst in Runde 11 ist alles klar, dass man auf ihn setzen möchte.

Findet ihr das sowas in Ordnung ist oder kann man es schneller klären?

Meistens wissen die Strategen schon was sie da tun, immerhin haben die mehr Daten und Erfahrung als wir alle zusammen. Das Problem ist, manche Strategieabteilungen (zumindest habe ich das Gefühl) wissen nur noch, wie man den Computer mit Daten füttert, statt mal selbst logisch nachzudenken. War bei Mercedes genauso, als sie plötzlich Druck bekamen, war jede zweite Strategie fürn A***h (Monaco 2015 bspw.). Mittlerweile ist es besser geworden.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5955
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon RedBull_Formula1 » 16.04.2019, 14:56

Arestic hat geschrieben:
Shogun hat geschrieben:Ich hoffe meine Frage passt hier rein, weil es ja vorrangig immer und wieder Ferrari passiert (auch wieder am WE). Möchte die Strategieabteilung nicht in Schutz nehmen, aber machen wir uns Zuschauer nicht einfach wenn wir sagen "Sie hätten es früher machen müssen mit dem Tausch"?. Die Teams haben einen Plan und plötzlich kommt etwas dazwischen und sie müssen sich beraten und eventuell alles neu berrechnen. Das dauert doch Zeit und ist nicht in 5 Min komplett bearbeitet.
Dazu fahren die Autos Rundenzeiten unter 2 Min. und da vergehen ein paar Runden.

Kurz gesagt: In Runde 5 deutet sich was an (Vet ist schneller bsp China) und erst in Runde 11 ist alles klar, dass man auf ihn setzen möchte.

Findet ihr das sowas in Ordnung ist oder kann man es schneller klären?

Meistens wissen die Strategen schon was sie da tun, immerhin haben die mehr Daten und Erfahrung als wir alle zusammen. Das Problem ist, manche Strategieabteilungen (zumindest habe ich das Gefühl) wissen nur noch, wie man den Computer mit Daten füttert, statt mal selbst logisch nachzudenken. War bei Mercedes genauso, als sie plötzlich Druck bekamen, war jede zweite Strategie fürn A***h (Monaco 2015 bspw.). Mittlerweile ist es besser geworden.


Bei Mercedes gab es 2017 und 2018 auch schon große Fehlgriffe. Letztes Jahr Österreich zum Beispiel.

Der Große Unterschied zu Ferrari ist aber: Sie lernen daraus und machen den Fehler nicht ein zweites Mal. Ferrari ist zu träge in der Entscheidungsfindung, dadurch verpasst man einen Undercut zu antizipieren oder schneller auf den schnelleren Piloten zu setzen.

Ferrari muss endlich was tun in der Strategieabteilung. Ich bin mir sicher man hätte die Strategen von RBR (z.B. Rocky) abwerben können.
“The biggest communication problem is we do not listen to understand. We listen to reply.”
― Stephen R. Covey

Benutzeravatar
Illuminati
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1763
Registriert: 28.04.2016, 15:42
Lieblingsfahrer: Alonso, Hamilton, Raikönnen
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren
Wohnort: Köln

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon Illuminati » 16.04.2019, 16:39

Shogun hat geschrieben:Ich hoffe meine Frage passt hier rein, weil es ja vorrangig immer und wieder Ferrari passiert (auch wieder am WE). Möchte die Strategieabteilung nicht in Schutz nehmen, aber machen wir uns Zuschauer nicht einfach wenn wir sagen "Sie hätten es früher machen müssen mit dem Tausch"?. Die Teams haben einen Plan und plötzlich kommt etwas dazwischen und sie müssen sich beraten und eventuell alles neu berrechnen. Das dauert doch Zeit und ist nicht in 5 Min komplett bearbeitet.
Dazu fahren die Autos Rundenzeiten unter 2 Min. und da vergehen ein paar Runden.

Kurz gesagt: In Runde 5 deutet sich was an (Vet ist schneller bsp China) und erst in Runde 11 ist alles klar, dass man auf ihn setzen möchte.

Findet ihr das sowas in Ordnung ist oder kann man es schneller klären?


Die anderen Teams schaffen es ja auch, vernünftige Strategien hinzubekommen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Jerom∃
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8358
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon Jerom∃ » 16.04.2019, 16:52

2019 ist - mit Ausnahme von 2016 - übrigens Vettels schlechtester Start in die Saison seit er bei Ferrari ist.
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
scuderiablue
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 398
Registriert: 30.09.2018, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Leclerc, Ricciardo
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon scuderiablue » 16.04.2019, 19:30

RedBull_Formula1 hat geschrieben:Bei Mercedes gab es 2017 und 2018 auch schon große Fehlgriffe. Letztes Jahr Österreich zum Beispiel.

Der Große Unterschied zu Ferrari ist aber: Sie lernen daraus und machen den Fehler nicht ein zweites Mal. Ferrari ist zu träge in der Entscheidungsfindung, dadurch verpasst man einen Undercut zu antizipieren oder schneller auf den schnelleren Piloten zu setzen.

Ferrari muss endlich was tun in der Strategieabteilung. Ich bin mir sicher man hätte die Strategen von RBR (z.B. Rocky) abwerben können.


Fakt ist aber auch: Der Verfolger, sofern der Abstand gering genug ist, hat IMMER einen Vorteil was die Strategie betrifft. Egal wer am Sonntag vor dem ersten Stopp vorne gewesen wäre (Vettel oder Leclerc), einen hätte Red Bull und Verstappen immer geschnupft.

Zur Stallorder am Sonntag: entweder gleich oder gar nicht. So wie sie durchgeführt wurde, war sie zu spät und lässt Ferrari und vor allem Vettel stockdämlich dastehen.
Bild

Benutzeravatar
CanadaGP
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 482
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon CanadaGP » 17.04.2019, 20:21

Bild

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2140
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Scuderia Ferrari - Ferrari per Sempre

Beitragvon Forza_Ferrari » 17.04.2019, 23:09

Allen Diskussionen um Leclerc und Vettel zum Trotz, muss man doch eine Sache festhalten und sowohl im Team als auch als Fan realisieren: man ist zu langsam, das Auto ist nicht gut genug.

Alle versteifen sich auf das Duell, weil ein großer Teil Vettel schlichtweg verlieren sehen will, besonders große Teile der Gefolgschaft von Herrn Alonso. Dazu kommen noch Leute, die sehen wollen, wie Vettel ein zweites 2014 gegen Leclerc erlebt und damit das Warten auf Fehler von Vettel. Das dieser dann auch noch genau diese Fehler macht, ist mindestens genauso schlimm, siehe Bahrain. Damit will ich fehlerhafte Strategien und fragwürdige Teamanweisungen nicht unter den Tisch fallen lassen, aber man sollte eher besorgt darüber sein, dass man im Grunde genommen nur die zweite Geige spielt, bestenfalls! Momentan kann man echt froh sein, dass Red Bull quasi nur mit einem Auto fährt, Gasly kann man vergessen, sonst sehe das selbst da anders aus.

Das Auto ist zu langsam. Wenn es mal nicht langsam ist, wie in Bahrain, ist es nicht zuverlässig genug. Das ist keine gute Kombination.

Es ist erst Saisonbeginn, ja. Aber wenn ich schon jetzt auf den Punktestand schaue - und das muss man ab und zu einfach mal tun - wird mir echt schlecht. Warum? Weil man das aus eigener Kraft aufholen muss! Wenn die Vergangenheit eines gezeigt hat, dann dies: Mercedes ist so professionell wie noch nie ein Team zuvor gegen das Ferrari gefahren ist und begeht keinen Fehler zwei Mal und entwickelt nahezu immer in die richtige Richtung. Da muss schon bald was kommen von den Roten, denn auf Fehler seitens der Silberpfeile braucht man nicht hoffen, da wird nichts kommen!
Bild


Zurück zu „Fanclubs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast