Seite 5 von 6

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 01.11.2010, 16:20
von Polyphony
Falkenauge hat geschrieben:
Alonso-Fan94 hat geschrieben:Herrlich, wie für das Unvermögen von Red Bull immer ausreden gesucht werden, oder versucht wird direkt auf andere abzulenken :mrgreen:
Was ich teilweise extrem finde, ist die Tatsache, dass Alonso als Glückspilz dargestellt wird. Er fährt ein perfektes Rennen nach dem anderen und fährt eben nicht wie Webber in die Mauer, sondern schafft es in einem perfekten Regenrennen keinen Fehler zu machen. Soll er dennoch an die Wand fahren, damit er bloß keine Punkte auf Webber aufholt, obwohl dieser es Beispielsweise selber vermasselt hat?
Zu Vettel Ausfällen habe ich ja irgendwie die Theorie, dass er das Material einfach sehr beansprucht, manchmal eben etwas zu viel. Sicherlich, ein Motorschaden fällt nicht darunter, aber ein Bremsdefekt könnte man da schon herleiten. Es ist jedenfalls mehr als ein Zufall, dass 2 Jahre lang immer alles bei Vettel passiert und nicht bei Webber. Bei einer Saison kann man ja noch von unmenschlich großem Pech sprechen, aber bei 2 Saisons fragt man sich dann doch schon, ob es nicht vielleicht etwas mit seiner Fahrweise zutun haben könnte?
Das entspricht so ziemlich meiner Meinung :thumbs_up:

Gleich kommen die RBR und Vettel Fanboys und erklären uns das es alles nur Pech ist und Webber eben einfach Glück mit dem Material hatte und Alonso ja sowieso der größte Glückspilz auf Erden ist. Ist wohl neid, weil Alonso in sein WM Jahren keinen Wagen benötigte der 0.5-1.0 Sek schneller ist :mrgreen:
Anders kann ich es mir nicht erklären wieso man Alonso obwohl er seit Hockenheim(Stallorder ist ja jetzt für euch keine Ausrede mehr da Red Bull es nun selbst erwägt :mrgreen: ) mit außnahme von Spa ein perfektes Rennen nach dem anderen fährt...als Glückspilz erwähnt.
Aber ja, du hast wohl recht, wenn die anderen in die Wand fahren, mit einem Konkurrenten kollidieren, oder sonst irgendetwas tun, muss es Alonso ihnen wohl gleich tun damit er ein verdienter WM ist :roll:

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 01.11.2010, 16:28
von RedBull_Formula1
Falkenauge hat geschrieben:
Alonso-Fan94 hat geschrieben:Herrlich, wie für das Unvermögen von Red Bull immer ausreden gesucht werden, oder versucht wird direkt auf andere abzulenken :mrgreen:
Was ich teilweise extrem finde, ist die Tatsache, dass Alonso als Glückspilz dargestellt wird. Er fährt ein perfektes Rennen nach dem anderen und fährt eben nicht wie Webber in die Mauer, sondern schafft es in einem perfekten Regenrennen keinen Fehler zu machen. Soll er dennoch an die Wand fahren, damit er bloß keine Punkte auf Webber aufholt, obwohl dieser es Beispielsweise selber vermasselt hat?
Zu Vettel Ausfällen habe ich ja irgendwie die Theorie, dass er das Material einfach sehr beansprucht, manchmal eben etwas zu viel. Sicherlich, ein Motorschaden fällt nicht darunter, aber ein Bremsdefekt könnte man da schon herleiten. Es ist jedenfalls mehr als ein Zufall, dass 2 Jahre lang immer alles bei Vettel passiert und nicht bei Webber. Bei einer Saison kann man ja noch von unmenschlich großem Pech sprechen, aber bei 2 Saisons fragt man sich dann doch schon, ob es nicht vielleicht etwas mit seiner Fahrweise zutun haben könnte?
Alonso ist seit der Saisonmitte ein ziemliches Glückspilzchen :mrgreen: Erst mal technische Defekte bei Hamilton und bei Vettel. Alonso hatte einen Motorschaden und das war auf dem 9 Platz in Malaysia. Vettel und Hamilton sind diese Saison nicht an ihren Fahrerischen Fähigkeiten gescheitert, sondern wegen ihren technischen Defekten. Ohne die wäre beide meilenweit vor Alonso :roll: Es ist unglaublich wie die Alonso-Fans alle aus ihren Höhlen kommen wenns mal läuft :lol: Nach dem SPa Rennen war doch schon schluss, wenn es nach euch ginge. Kaum läufts wieder reitet ihr den Esel :lol: Ihr findet es lustig, weil ich Ausreden suche für das angebliche Unvermögen RedBulls, aber ihr selbst sucht doch ausreden. Vettel überfährt das Material und blablabla. Es hat sowieso keinen Sinn hier weiter zu diskutieren, deswegen lass ich euch jetzt in eurer Roten Welt weiterleben :mrgreen: :rotate:

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 01.11.2010, 16:35
von Polyphony
Falkenauge hat geschrieben: @alonso-fan94: Nicht schlecht, wie Du diese Reaktion vorhergesehen hast. :thumbs_up:
Da hab ich ja einen Volltreffer gelandet :mrgreen: XP

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 01.11.2010, 18:26
von The Ice Man
Alonso-Fan94 hat geschrieben:
Falkenauge hat geschrieben: @alonso-fan94: Nicht schlecht, wie Du diese Reaktion vorhergesehen hast. :thumbs_up:
Da hab ich ja einen Volltreffer gelandet :mrgreen: XP

War das den bei einem Vettel-Fan so schwierig ? xD

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 01.11.2010, 19:52
von RedBull_Formula1
The Ice Man hat geschrieben:
Alonso-Fan94 hat geschrieben:
Falkenauge hat geschrieben: @alonso-fan94: Nicht schlecht, wie Du diese Reaktion vorhergesehen hast. :thumbs_up:
Da hab ich ja einen Volltreffer gelandet :mrgreen: XP

War das den bei einem Vettel-Fan so schwierig ? xD
Haha :roll: Ich bin kein verbissener "Vettel-Fan". Ich sympathisiere ihn nur. Genause wie eigentlich Massa, Webber, früher Raikönen und Häkkinen. Ich kann es einfach nicht abhaben, wenn man unsinn erzählt. Wir haben alle unterschiedliche Meinungen, was auch gut für eine Diskussion ist. Insofern solltest du was über das Thema sagen oder eine Diskussion aufgreifen und dein Senf dazugeben, aber ein allein stehendes: "war das den bei einem Vettel-Fan so schwierig", ist nicht sehr kommunikativ :mrgreen:

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 01.11.2010, 19:57
von RedBull_Formula1
Falkenauge hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
Falkenauge hat geschrieben: Was ich teilweise extrem finde, ist die Tatsache, dass Alonso als Glückspilz dargestellt wird. Er fährt ein perfektes Rennen nach dem anderen und fährt eben nicht wie Webber in die Mauer, sondern schafft es in einem perfekten Regenrennen keinen Fehler zu machen. Soll er dennoch an die Wand fahren, damit er bloß keine Punkte auf Webber aufholt, obwohl dieser es Beispielsweise selber vermasselt hat?
Zu Vettel Ausfällen habe ich ja irgendwie die Theorie, dass er das Material einfach sehr beansprucht, manchmal eben etwas zu viel. Sicherlich, ein Motorschaden fällt nicht darunter, aber ein Bremsdefekt könnte man da schon herleiten. Es ist jedenfalls mehr als ein Zufall, dass 2 Jahre lang immer alles bei Vettel passiert und nicht bei Webber. Bei einer Saison kann man ja noch von unmenschlich großem Pech sprechen, aber bei 2 Saisons fragt man sich dann doch schon, ob es nicht vielleicht etwas mit seiner Fahrweise zutun haben könnte?
Alonso ist seit der Saisonmitte ein ziemliches Glückspilzchen :mrgreen: Erst mal technische Defekte bei Hamilton und bei Vettel. Alonso hatte einen Motorschaden und das war auf dem 9 Platz in Malaysia. Vettel und Hamilton sind diese Saison nicht an ihren Fahrerischen Fähigkeiten gescheitert, sondern wegen ihren technischen Defekten. Ohne die wäre beide meilenweit vor Alonso :roll: Es ist unglaublich wie die Alonso-Fans alle aus ihren Höhlen kommen wenns mal läuft :lol: Nach dem SPa Rennen war doch schon schluss, wenn es nach euch ginge. Kaum läufts wieder reitet ihr den Esel :lol: Ihr findet es lustig, weil ich Ausreden suche für das angebliche Unvermögen RedBulls, aber ihr selbst sucht doch ausreden. Vettel überfährt das Material und blablabla. Es hat sowieso keinen Sinn hier weiter zu diskutieren, deswegen lass ich euch jetzt in eurer Roten Welt weiterleben :mrgreen: :rotate:
Klar, jetzt wo keine Argumente mehr da sind, sind es wieder die idio*ischen Ferrari fans, so ein Zufall aber auch. :lol:
Hamilton hat sein Auto in Singapur und Monza ja wohl selber weggeworfen, dass kannst Du Fernando schlecht anheften, ebenso Vettels Fehler in Ungarn, Spa und die schlechten Red Bull Starts.

@alonso-fan94: Nicht schlecht, wie Du diese Reaktion vorhergesehen hast. :thumbs_up:
Seit wann beinhalten technische Defekte auch eigenverschuldete Ausfälle? :mrgreen: Ich hefte auch sowas Fernando nicht an, aber er hat davon profitiert wie 23 andere, aber er hat eben davon profitiert. Das ist eine tatsache und das solltest du auch erkennen. Tief in deinem inneren weißt du, dass Alonso dieses Jahr sehr viel Glück hatte was technische Ausfälle betrifft.

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 01.11.2010, 21:38
von The Ice Man
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
Haha :roll: Ich bin kein verbissener "Vettel-Fan". Ich sympathisiere ihn nur. Genause wie eigentlich Massa, Webber, früher Raikönen und Häkkinen. Ich kann es einfach nicht abhaben, wenn man unsinn erzählt. Wir haben alle unterschiedliche Meinungen, was auch gut für eine Diskussion ist. Insofern solltest du was über das Thema sagen oder eine Diskussion aufgreifen und dein Senf dazugeben, aber ein allein stehendes: "war das den bei einem Vettel-Fan so schwierig", ist nicht sehr kommunikativ :mrgreen:

War doch nur Spass :wink2: Ich bin kein Vettel-hasser (bevorzuge ihn aber auch nicht)

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 01.11.2010, 23:46
von daSilvaRC
RedBull_Formula1 hat geschrieben:

Seit wann beinhalten technische Defekte auch eigenverschuldete Ausfälle? :mrgreen: Ich hefte auch sowas Fernando nicht an, aber er hat davon profitiert wie 23 andere, aber er hat eben davon profitiert. Das ist eine tatsache und das solltest du auch erkennen. Tief in deinem inneren weißt du, dass Alonso dieses Jahr sehr viel Glück hatte was technische Ausfälle betrifft.
Alonso hatte aber mit seinen motoren mehr als nur pech, er fährt ja schon seinen letzten seit (?) korea, glück und pech hatten sie alle dieses jahr schon. die einen mal mehr mal weniger

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 02.11.2010, 08:31
von gr82cu
RedBull_Formula1 hat geschrieben: Alonso ist seit der Saisonmitte ein ziemliches Glückspilzchen :mrgreen: Erst mal technische Defekte bei Hamilton und bei Vettel. Alonso hatte einen Motorschaden und das war auf dem 9 Platz in Malaysia. Vettel und Hamilton sind diese Saison nicht an ihren Fahrerischen Fähigkeiten gescheitert, sondern wegen ihren technischen Defekten. Ohne die wäre beide meilenweit vor Alonso :roll: Es ist unglaublich wie die Alonso-Fans alle aus ihren Höhlen kommen wenns mal läuft :lol: Nach dem SPa Rennen war doch schon schluss, wenn es nach euch ginge. Kaum läufts wieder reitet ihr den Esel :lol: Ihr findet es lustig, weil ich Ausreden suche für das angebliche Unvermögen RedBulls, aber ihr selbst sucht doch ausreden. Vettel überfährt das Material und blablabla. Es hat sowieso keinen Sinn hier weiter zu diskutieren, deswegen lass ich euch jetzt in eurer Roten Welt weiterleben :mrgreen: :rotate:
Du vergisst dabei aber zu erwähnen, dass sowohl Hamilton als auch Vettel ohne ihre eigenen Fehler auch vor Alonso wären (oder im Fall HAM nahe dran). Im Fall Vettel ist es sogar noch dramatischer. Nicht nur er wäre ohne seine "Ausrutscher" vor Alonso, sondern auch Webber. Selbst Button wäre unter Umständen noch im WM-Kampf dabei.
Aber ist ja einfacher, alles ausschliesslich auf die Technik zu schieben, nur auch da wird auch gerne vergessen, dass ohne die ans Limit gebaute (und daher anfällige)Technik, kein Fahrer da oben mit dabei wäre.

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 02.11.2010, 09:34
von Horst
gr82cu hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben: Alonso ist seit der Saisonmitte ein ziemliches Glückspilzchen :mrgreen: Erst mal technische Defekte bei Hamilton und bei Vettel. Alonso hatte einen Motorschaden und das war auf dem 9 Platz in Malaysia. Vettel und Hamilton sind diese Saison nicht an ihren Fahrerischen Fähigkeiten gescheitert, sondern wegen ihren technischen Defekten. Ohne die wäre beide meilenweit vor Alonso :roll: Es ist unglaublich wie die Alonso-Fans alle aus ihren Höhlen kommen wenns mal läuft :lol: Nach dem SPa Rennen war doch schon schluss, wenn es nach euch ginge. Kaum läufts wieder reitet ihr den Esel :lol: Ihr findet es lustig, weil ich Ausreden suche für das angebliche Unvermögen RedBulls, aber ihr selbst sucht doch ausreden. Vettel überfährt das Material und blablabla. Es hat sowieso keinen Sinn hier weiter zu diskutieren, deswegen lass ich euch jetzt in eurer Roten Welt weiterleben :mrgreen: :rotate:
Du vergisst dabei aber zu erwähnen, dass sowohl Hamilton als auch Vettel ohne ihre eigenen Fehler auch vor Alonso wären (oder im Fall HAM nahe dran). Im Fall Vettel ist es sogar noch dramatischer. Nicht nur er wäre ohne seine "Ausrutscher" vor Alonso, sondern auch Webber. Selbst Button wäre unter Umständen noch im WM-Kampf dabei.
Aber ist ja einfacher, alles ausschliesslich auf die Technik zu schieben, nur auch da wird auch gerne vergessen, dass ohne die ans Limit gebaute (und daher anfällige)Technik, kein Fahrer da oben mit dabei wäre.
So... mal gucken:
Vettel crasht Webber (vettel kaputt), Vettel crasht Button (Button kaputt), Webber crasht Kovalainen (beide kaputt), Webber crasht Hamilton (Hamilton kaputt), Webber crasht die Mauer und dann Rosberg (beide kaputt), Alonso crasht die Mauer von Spa, Hamilton crasht nach Massa Kollision...
Es haben alle Piloten an der Spitze diese Saison schon ordentlich Mist gebaut, wobei die Red Bull mit dem besten Auto wahrscheinlich am meisten in am meisten in Unfälle verwickelt waren. Am Anfang der Saison habn das die McLaren noch gut ausgenutzt und ab der Hälfte dann halt Alonso.

Und zum Thema zurückzukommen, dass man sie beide fahren lässt ist strategisch vielleicht blöd, aber für die Zuschauer doch klasse! Denn wenn man jetzt schon wüsste, dass nur noch für Webber gearbeitet wird, das wär doch viel langweiliger...

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 02.11.2010, 10:31
von Icevettel
Der Webber-Kovalainen Crash ging aber garantiert nicht auf Webbers Kappe. :roll:

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 02.11.2010, 10:34
von stepa
Icevettel hat geschrieben:Der Webber-Kovalainen Crash ging aber garantiert nicht auf Webbers Kappe. :roll:
Nee, der Kovalainen ist dem Webber eindeutig beim rückwärts ausparken ins Auto gefahren - ähnlich wie Sutil damals in Moncao dem Räikkönen.
Im übrigen war das genau das Problem von Vettel in Belgien, als ihm Button plötzlich rückwärts entgegenkam.

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 02.11.2010, 10:45
von Icevettel
stepa hat geschrieben:
Icevettel hat geschrieben:Der Webber-Kovalainen Crash ging aber garantiert nicht auf Webbers Kappe. :roll:
Nee, der Kovalainen ist dem Webber eindeutig beim rückwärts ausparken ins Auto gefahren - ähnlich wie Sutil damals in Moncao dem Räikkönen.
Im übrigen war das genau das Problem von Vettel in Belgien, als ihm Button plötzlich rückwärts entgegenkam.
Moment mal. Natürlich war der Webber-Kovalainen Zwischenfall ein ganz normales Duell und keine Überrundung, aber der Red bull ist 20000 mal schneller als dieser Lotus. Kovalainen darf sich natürlich auch wehren. Aber so wie er da gegen einen wirklich schnelleren Red Bull der unbedingt vorbei wollte fast Schlangenlinien gefahren ist, ist absolut unvernünftig von Kova.

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 02.11.2010, 10:49
von stepa
Icevettel hat geschrieben:Moment mal. Natürlich war der Webber-Kovalainen Zwischenfall ein ganz normales Duell und keine Überrundung, aber der Red bull ist 20000 mal schneller als dieser Lotus. Kovalainen darf sich natürlich auch wehren. Aber so wie er da gegen einen wirklich schnelleren Red Bull der unbedingt vorbei wollte fast Schlangenlinien gefahren ist, ist absolut unvernünftig von Kova.
"20000 mal schneller" und "fast Schlangenlinien" - da bin ich mit meinem "rückwärts ausparken" auch nicht weiter weg von der Realität.

Re: keine unterstützung für webber! vettel darf frei fahren

Verfasst: 02.11.2010, 10:50
von Polyphony
Icevettel hat geschrieben:
stepa hat geschrieben:
Icevettel hat geschrieben:Der Webber-Kovalainen Crash ging aber garantiert nicht auf Webbers Kappe. :roll:
Nee, der Kovalainen ist dem Webber eindeutig beim rückwärts ausparken ins Auto gefahren - ähnlich wie Sutil damals in Moncao dem Räikkönen.
Im übrigen war das genau das Problem von Vettel in Belgien, als ihm Button plötzlich rückwärts entgegenkam.
Moment mal. Natürlich war der Webber-Kovalainen Zwischenfall ein ganz normales Duell und keine Überrundung, aber der Red bull ist 20000 mal schneller als dieser Lotus. Kovalainen darf sich natürlich auch wehren. Aber so wie er da gegen einen wirklich schnelleren Red Bull der unbedingt vorbei wollte fast Schlangenlinien gefahren ist, ist absolut unvernünftig von Kova.
Ach und weil er keinen Platz macht fährt er Webber ihm halt rein, selbst Schuld...
Das meinst du nicht ernst oder? :shock: