Jahresückblick Saison 2009

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2009 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Amaranth
F1-Fan
Beiträge: 53
Registriert: 14.06.2008, 21:36

Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon Amaranth » 19.03.2009, 23:08

Überal im Land kommen satirische Ausblicke auf die neue Saison heraus. So habe ich mir auch einmal ein wenig was zusammen gebastelt und hoffe, dass das in dieser Rubrik auchrichtig abgesetzt ist...

Und sollte der eine oder andere sich durch irgendwas angegriffen fühlen: Immer lächeln, es ist nichts ernst gemeint! :D


Melbourne, Australien

Im Auftaktrennen gleich der Abbruch nach lediglich 39 der 58 Runden. Im Regen legt Felipe Massa pro Runde zwei Dreher in jeder Kurve hin und kollidiert regelmäßig mit den anderen Piloten, die einen Frontflügel nach dem anderen verlieren und den Teams gehen in der Folge die Ersatzteile aus.
Massa „gewinnt“ vor Lewis Hamilton, der als einziger genug in der Hose hat und ohne Frontflügel weiter um die Strecke schleicht. Dritter wird Kimi Räikkönen, der als letzter aller Piloten seinen Dienstwagen in der Box abstellt und damit hinter den zwei Erstplatzierten die größte Distanz zurückgelegt hat.

Sepang, Malaysia

Klarer Start-Ziel-Sieg für Kimi Räikkönen, der selbst den zweitplatzierten Robert Kubica überrundet. Grund sind die neuen Frontflügel, welche die FIA nach dem Malheur von Australien vorschreibt: Hinter der Vorderachse!
Nach dem Rennen legt McLaren Einspruch gegen das Rennergebnis ein, dem aber nicht stattgegeben wird, weil Max Mosley eine Verfügung erwirkt, nach der Ron Dennis keinen Kontakt mehr zu ihm aufnehmen darf.
Dennoch verspricht die FIA sich um die Probleme zu kümmern.

Shanghai, China

Um den Motor etwas zu schonen verzichtet Kimi Räikkönen auf die freien Trainigs und die Qualifikation. Im Rennen startet er vom vorletzten Platz, weil Adrian Sutil darum gebeten hat, nicht vor Kimi fahren zu müssen. Räikkönen wird zweiter hinter Nick Heidfeld, der in der Hitze die Reifen am besten zu schonen weiß.
Zu dieser Topleistung befragt schweigt sich der Finne aber in seiner gewohnten Art vor der versammelten Weltpresse aus. Niki Lauda verkündet bei RTL aber ein Motivationsproblem, da Kimi sicher auch in der Lage gewesen wäre, das Rennen zu gewinnen…
Erneut legt McLaren Einspruch gegen das Rennergebnis ein und versichert im selben Schreiben auch gleich, dass Ron Dennis definitiv nicht mehr als Teamchef fungiert und die FIA darum keinen Grund hat, wieder abzulehnen. Max Mosley tut es dennoch mit der Begründung, dass die Erwähnung des Namens als Grund schon ausreiche.


Sakhir, Bahrain

Da am Wochenende ein Sandsturm herrscht, wird das Rennen um eine Woche verschoben. Alle Teams stimmen dem zu, außer McLaren, was von der FIA aber ignoriert wird, da Max Mosley just im Moment der Stimmenauswertung von einem FIA-Mitarbeiter gefragt wird, ob er denn wisse wo sich Ron Dennis gerade aufhalten würde.

Am Ausweichtermin wütet ebenfalls ein Sandsturm in Streckennähe und Bernie Ecclestone verordnet kurzerhand ein Nachtrennen am Montag. Da aber keine geeignete Flutlichtanlage errichtet ist und die kurzfristig errichteten Lagerfeuer eine zu geringe Leuchtkraft haben, wird das Rennen ganz abgesagt.
Eine weltweite Umfrage erklärt zunächst Lewis Hamilton zum Sieger, doch Max Mosley torpediert diese Entscheidung, weil er weiß, dass Lewis von Ron Dennis aufgebaut wurde. Um wenigstens die Punkte für das Team einzuheimsen schlägt Norbert Haug deshalb einfach Heikki Kovalainen vor, was sowohl von Bernie als auch von der FIA abgesegnet wird. Zweiter der Verlosung wird Fernando Alonso vor Kimi Räikkönen.


Barcelona, Spanien

Sieg Alonso, da auf Grund rassistischer Äußerungen der spanischen Fans gegen Lewis Hamilton sowohl McLaren-Mercedes als auch alle anderen Teams aus solidarischen Gründen den Start verweigern.
Zwar führt Nelson Piquet souverän bis zur letzten Runde, fährt dann aber in der letzten Kurve unmittelbar nach den voreiligen Glückwünschen von Flavio Briatore einfach geradeaus.
Die FIA überlegt wegen der Vorfälle das Rennen im nächsten Jahr zu streichen und statt dessen Silverstone weiter im Kalender zu behalten. Nachdem Bernie Ecclestone aber etwas von „Heimatland“ und „Ron Dennis“ gemurmelt hat erteilt Mosley den Zuschlag aber an Portugal…


Monte Carlo, Monaco

Adrian Sutil gewinnt mit exakt einer halben Runde Vorsprung vor Kimi Räikkönen. Als er auf der Pressekonferenz gefragt wird, ob diese Glanzleistung etwas mit dem Unfall von letztem Jahr zu tun hätte antwortet er aber: „Nein, gar nicht. Monaco ist einfach nur meine Lieblingsstrecke!“

Kimi Räikkönen ist bislang der einzige Pilot, der, mit Ausnahme von Spanien, konstant auf dem Treppchen landet. Dennoch hat er erst einen Sieg eingefahren. Niki Lauda attestiert eine Formkrise…


Istanbul, Türkei

Räikkönen dominiert das gesamte Wochenende. Zwei Runden vor Schluss ereilt ihn aber ein Motorschaden, so dass Lewis Hamilton seinen ersten Saisonsieg feiern kann.
Kimi gibt als Grund des Motorschadens an, dass er immer noch mit dem ersten Aggregat unterwegs war. Niki Lauda äußert bei RTL aber den Verdacht, dass Kimi eher ein Motivationsproblem hat.

Silverstone, England

Lewis Hamilton im Aufwind. Offenbar vom Türkei-Sieg beflügelt dominiert er das Wochenende, kracht in Runde 58 aber bei Tempo 197 nach einem Frontflügelbruch in eine Streckenbegrenzung und Räikkönen erbt die Führung. Der stellt den Ferrari aber besorgt nur eine Runde später an der Box ab und erkundigt sich im Streckenhospital nach dem Befinden des Engländers. Darum erbt eher überraschend Nico Rosberg im Williams den Sieg. Toyota verkündet sofort, dass dies aber nicht der Sieg sei, wegen dem sie im folgenden Jahr weiter teilnehmen.
Als Kimi aus dem Krankenhaus zurückkommt erklärt er trocken, dass es Hamilton gut gehe und er vermutlich schon bald wieder im Auto sitzt.
Die „Sun“ interpretiert das „er" auf Räikkönen selbst und berichtet, dass Kimi nach dem Hamiltonunfall vermutlich seine Karriere an den Nagel hängt. Niki Lauda sieht ein „unglaublich riesiges Motivationsproblem!“


Nürburgring, Deutschland

Dietrich Mateschitz verkündet erstmals öffentlich, dass er den Toro-Rosso-Rennstall nach der Saison verkaufen will. Sebastian Vettel äußert sich in einem Interview sehr betrübt, hängt er doch noch sehr an dem Team. Allerdings versichert er auch gleich, dass er sich auch bei RedBull schon sehr gut eingelebt hat und beweist dies auch gleich mit seinem ersten Sieg für das neue Team. Vor Felipe Massa und Kimi Räikkönen.


Hungaroring, Ungarn

Damon Hill und Arrows-Yamaha lassen grüßen: Toyota fuhr die bisherige Saison weit abgeschlagen hinterher. Hier in Ungarn jedoch trumpfen Jarno Trulli und Timo Glock auf und lassen die Konkurrenz in den Trainingssessionen Sand schlucken! Im Rennen allerdings setzt Timo auf die falsche Strategie und hat gegenüber Lewis Hamilton das Nachsehen. Jarno zieht aber weiterhin weit vorne seine Kreise. Er überrundet sogar nach etwa der Hälfte des Rennens seinen Teamkollegen und läuft dann ganz langsam auf Lewis Hamilton auf. Vor dem letzten Boxenstopp kommt er in Schlagdistanz. Dann tauchen beide nacheinander in die Box ab.

Da Ferrari bislang die schnellsten Stops absolviert hat, beschloss McLaren in diesem Rennen ebenfalls einmal das Ampelsystem auszuprobieren. So fährt Lewis an die Linie und hält einen Moment Ausschau nach dem bekannten Lollipop. Da er keinen sieht gibt er wieder Gas und schießt prompt Trulli ab!
Lewis nach dem Rennen: „Ich hab da noch nie auf eine Ampel geachtet…“

Es gewinnt also Glock vor Räikkönen und Kovalainen und sichert mit diesem Sieg die Teilnahme Toyotas an der WM 2010!


Valencia, Europa

Erneuter Alonso-Sieg, da die anderen Teams aus solidarischen Gründen zu Hamilton gar nicht erst anreisen. Damit übernimmt Fernando die alleinige Führung der Fahrer-WM…


Spa-Francorchamps, Belgien

…um in Belgien gleich wieder Konkurrenz zu bekommen. Kimi Räikkönen bewegt sich in einer eigenen Welt, holt die Pole mit 2,598 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Hamilton. Auch im Rennen lässt er alle anderen praktisch stehen. Ob das mit den neuen Frontflügeln zusammenhängt, die jetzt bei einer Breite von 2500 Zentimetern 3,50 Meter über dem Boden ragen?


Monza, Italien

Was zunächst nach einer erneuten Demontage von Ferrari im eigenen Land aussieht entpuppt sich als gemeiner Trick der Rennstrategen: Doppel-Pole der McLaren gegen Platz 9 (Massa) und 11 (Räikkönen). Doch noch in der ersten Runde sind die Platzierungen genau umgekehrt. Der Grund dafür ist, dass die McLaren-Mercedes auf die eine entscheidende Quali-Runde die Reifen am schnellsten aufwärmen, die aber schon gegen Ende der gleichen Runde dramatisch abbauen, wogegen man bei Ferrari auf eine 7-Stopp-Strategie setzte (bei 8 Reifensätzen) und im Qualifying deshalb Regenreifen montiert hatte!
Massa gewinnt vor Räikkönen und Alonso.


Singapur

Brawn-GP konnte die Wintertest-Ergebnisse bislang nie bestätigen, im Nachtrennen hängen sie jedoch die gesamte Konkurrenz ab!
Renault hingegen, zuletzt Dauergast auf dem Podest, sieht hier kein Land. So kommt es, dass auf unerklärliche Weise das KERS in Nelson Piques Renault explodiert und in der folgenden Safety-Car-Phase das Feld komplett durcheinander gewürfelt wird.
Sebastien Bourdais, der auf Platz 3 liegend unmittelbar hinter Piquet fuhr, konnte dem Renault nicht mehr ausweichen und räumte ihn von der Explosion geblendet von der Strecke – dummerweise traf er aber nicht den von Nelson, sondern den von Fernando…
Es gewinnt Fisichella vor Nakajima und Kovalainen.


Suzuka, Japan

David Coulthard gibt sein Comeback! Da Bourdais seit Singapur nur noch helle Lichter vor sich sieht, denen er auszuweichen versucht und auf diese Weise bereits vier Toro-Rosso zerlegt hat, sieht man keinen anderen Ausweg als den erfahrenen Piloten zu reaktivieren. Der auch prompt gewinnt! Wie schon im Vorjahr ist die Scuderia zum Ende der Saison immer stärker geworden, was sich nun auszahlt. Man beschließt im Team, das Auto nun gar nicht mehr weiterzuentwickeln.
Zweiter wird übrigens Nick Heidfeld vor Felipe Massa, aber wen interessieren die Platzierungen eigentlich noch?


Interlagos, Brasilien

Felipe Massa will auf heimischem Grund und Boden für eine Vorentscheidung in der WM zu seinen Gunsten sorgen und geht entsprechend motiviert zu Werke. Dennoch kommt er nicht an seinem Teamkollegen vorbei und reiht sich bloß auf Position zwei ein.
Im Rennen jedoch kann Massa nach etwa der halben Distanz den Finnen hinter sich lassen und führt souverän. Im Siegesrausch riskiert er allerdings in der allerletzen Kurve einen kleinen Ausrutscher und David Coulthard schlüpft vorbei und gewinnt!
In der Ferrari-Fabrik von Maranello kann Michael Schumacher Luca di Montezemolo gerade noch so davon abhalten den teuren Großbild-Plasmafernseher zu zerstören. Immerhin können im letzten Rennen noch beide Fahrer die Krone erreichen…


Yas Marina, Abu Dhabi

Da David Coulthard als Teamberater von RedBull bereits öfter an der neuen Strecke war, hat er gegenüber allen anderen Fahrern einen großen Vorteil, den er auch nutzt. Und so kommt was kommen muss: Niemand kann ihm das Wasser reichen! Pole mit 9(!) Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Kimi Räikkönen, der aber ein As im Ärmel hat: Allein zwei Sekunden Rückstand erklären sich daraus, dass er sich nochmals für die bereits bewährte 7-Stopp-Taktik entschieden hat. Die anderen sieben Sekunden erklärt er mit dem Sicht raubenden sanddurchsetzten Wind, mit dem alle anderen Fahrer allerdings auch zu kämpfen hatten – bis auf David...
Niki Lauda trompetet allerdings im Beisein von Florian König: „Da Kimi hat doch aanfach kaane Lust mehr auf de Formel Eins!“ Zudem geht er fest davon aus, dass sich Kimi am Sonntag nicht in seinem Ferrari sondern in einem Rallye-Auto auf dem Weg nach Dakhar befindet…
Das Rennen gewinnt David Coulthard mit knappen 0,082 Sekunden Vorsprung vor Räikkönen (Alonso wird dritter) und sichert sich gemäß der neuen Regelung seinen ersten Weltmeistertitel. Völlig überrascht nimmt er die Glückwünsche von allen Seiten entgegen.

In Bern rettet Michael Schumacher im allerletzten Moment seinen Fernseher vor einem Sturz aus dem dritten Stock und erklärt Luca, dass immerhin ein Ferrari-Motor im Siegauto verbaut ist…

Und so gehen sie alle dahin in die nächste Winterpause und bauen um die Wette nach dem neuen Reglement, das ab dem folgenden Jahr den bisherigen Heckflügel an der Front des Autos und den neuen, nur 7 Zentimeter langen Zusatzflügel, der sich hinter jedem der beiden Hinterreifen befinden muss, vorschreibt.
Zudem findet Dietrich Mateschitz einen Käufer für sein Toro-Rosso-Team, und zwar in Person von Bernie Ecclestone. Dieser verpflichtet sogleich als erste Pilotin Danica Patrick und schafft die Helmpflicht ab, damit wenigstens eine von den neuen, noch hässlicheren Autos ablenkt!

In diesem Sinne: Eine schöne Saison 2009 an euch alle!
Zuletzt geändert von Amaranth am 20.03.2009, 01:01, insgesamt 10-mal geändert.

Benutzeravatar
Dennis
Rookie
Rookie
Beiträge: 1205
Registriert: 22.10.2007, 00:39
Lieblingsfahrer: ROS | HAM | HUL
Lieblingsteam: Mercedes AMG
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon Dennis » 19.03.2009, 23:12

Weltklasse, Dankeschön & eine schöne Saison :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

*applaus*
Bild

Benutzeravatar
Star-of-the-Car
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18806
Registriert: 17.09.2008, 19:05
Lieblingsfahrer: Hamilton, diResta
Lieblingsteam: McLaren Mercedes
Wohnort: GP-Town
Kontaktdaten:

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon Star-of-the-Car » 20.03.2009, 21:41

nicht schlecht! vielen Dank für den schönen Überblick! :thumbs_up:

Benutzeravatar
Uran
Testfahrer
Beiträge: 985
Registriert: 01.03.2009, 11:38
Wohnort: Augsburg

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon Uran » 21.03.2009, 14:50

Die Mühe hat sich gelohnt. Sehr gut. :thumbs_up:
Forum WM 2010 - Sieger

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5823
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon DC21 » 21.03.2009, 16:10

Sauber DC wird Weltmeister!!!!
Warum haben die die neue Regel wieder abgeschafft :lol:

Klasse Beitrag, hab mich echt weggeschmissen vor lachen :thumbs_up:
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
roadracer
Testfahrer
Beiträge: 985
Registriert: 14.09.2007, 13:53
Wohnort: Nabburg

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon roadracer » 21.03.2009, 20:32

Das war großes Kino :D :thumbs_up: :thumbs_up:

Benutzeravatar
ferrari4991
Rookie
Rookie
Beiträge: 1297
Registriert: 22.09.2008, 21:05

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon ferrari4991 » 21.03.2009, 21:37

Hast du dir das echt selbst ausgedacht???

Romeo Alfa
F1-Fan
Beiträge: 39
Registriert: 21.03.2009, 19:43

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon Romeo Alfa » 21.03.2009, 22:03

Wenn nur die Hälfte so kommt, schmeiß ich mich weg. :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Benutzeravatar
Polyphony
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9379
Registriert: 21.11.2008, 15:07
Lieblingsfahrer: Alonso, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon Polyphony » 21.03.2009, 22:07

Die Lehre aus diesem Beitrag ist doch das die Sieg Regelung totaler schwachsinn ist denn mit der kann ein Fahrer theorethisch nur 3 rennen antreten und WM werden (so wie DC :D)

Klasse beitrag hab viel gelacht das mit Mosley, Dennis fand ich am besten aber das mit dem Motivationsproblem ist auch net schlecht :lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Amaranth
F1-Fan
Beiträge: 53
Registriert: 14.06.2008, 21:36

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon Amaranth » 25.03.2009, 18:28

Erstmal danke :)

ferrari4991 hat geschrieben:Hast du dir das echt selbst ausgedacht???

Klar hab ich das. Zwar mit ein paar Vorlagen im Hinterkopf (Hab da 2 Bücher in denen am Ende jeweils humoristisch der jeweilige Rückblick schon aufgeführt ist) aber das mit den diesjährigen Problemen war ja auch nicht sonderlich schwer und bot sich freudestrahlend an...
Wem das noch nicht genug ist, dem leg ich das kicker Sonderheft 2009 ans Herz, die haben da auch was schönes drin: "Yes, we renn!" (Ähnlichkeiten zu bekannten Zitaten weise ich mal weit weg...)

Alonso-Fan94 hat geschrieben:Die Lehre aus diesem Beitrag ist doch das die Sieg Regelung totaler schwachsinn ist denn mit der kann ein Fahrer theorethisch nur 3 rennen antreten und WM werden (so wie DC :D)

Ja, das war ein Hauptanliegen. Aber mittlerweile sind die ja zur Besinnung gekommen und haben auf die Teams gehört, die das ach total schwachsinnig finden :)

Benutzeravatar
RacerNik
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3846
Registriert: 18.04.2006, 19:45
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton
Lieblingsteam: Sauber
Wohnort: Fritzlar

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon RacerNik » 25.03.2009, 19:47

Das Ende ist vorallem sehr geil! :lol: :lol:

Benutzeravatar
Phönix
Rookie
Rookie
Beiträge: 1204
Registriert: 20.12.2006, 09:45

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon Phönix » 27.03.2009, 00:52

Nicht übel, ich habe mich beinahe weggekugelt.. vor allem die Räikkönen/Sutil/Lauda Anspielungen haben den Nagel auf den Kopf getroffen...

Um den Motor etwas zu schonen verzichtet Kimi Räikkönen auf die freien Trainigs und die Qualifikation. Im Rennen startet er vom vorletzten Platz, weil Adrian Sutil darum gebeten hat, nicht vor Kimi fahren zu müssen. Räikkönen wird zweiter hinter Nick Heidfeld, der in der Hitze die Reifen am besten zu schonen weiß.
Zu dieser Topleistung befragt schweigt sich der Finne aber in seiner gewohnten Art vor der versammelten Weltpresse aus. Niki Lauda verkündet bei RTL aber ein Motivationsproblem, da Kimi sicher auch in der Lage gewesen wäre, das Rennen zu gewinnen…


Kimi gibt als Grund des Motorschadens an, dass er immer noch mit dem ersten Aggregat unterwegs war. Niki Lauda äußert bei RTL aber den Verdacht, dass Kimi eher ein Motivationsproblem hat.


In der Ferrari-Fabrik von Maranello kann Michael Schumacher Luca di Montezemolo gerade noch so davon abhalten den teuren Großbild-Plasmafernseher zu zerstören. Immerhin können im letzten Rennen noch beide Fahrer die Krone erreichen…


...auf den zweitplatzierten Kimi Räikkönen, der aber ein As im Ärmel hat: Allein zwei Sekunden Rückstand erklären sich daraus, dass er sich nochmals für die bereits bewährte 7-Stopp-Taktik entschieden hat. Die anderen sieben Sekunden erklärt er mit dem Sicht raubenden sanddurchsetzten Wind, mit dem alle anderen Fahrer allerdings auch zu kämpfen hatten – bis auf David...
Niki Lauda trompetet allerdings im Beisein von Florian König: „Da Kimi hat doch aanfach kaane Lust mehr auf de Formel Eins!“


:lol: :lol: :lol:
da hat jemand nicht nur Humor, sondern auch wirklich was dabei gedacht.. weiter so :thumbs_up:
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Genial auf den Punkt gebracht.
life's a game

Benutzeravatar
redforce
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3435
Registriert: 21.03.2005, 17:15

Re: Jahresückblick Saison 2009

Beitragvon redforce » 07.11.2009, 10:04

Der Faden hat es irgendwie verdient, am Ende der Saison 2009 noch einmal aufgegriffen zu werden und eine (evt. nicht ganz ernst gemeinte) Analyse zu betreiben. :thumbs_up:


Zurück zu „2009“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast