Großer Preis von Belgien (Spa)

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2009 archiviert

Moderator: Mods

Brian
Testfahrer
Beiträge: 910
Registriert: 27.05.2006, 20:26
Wohnort: Jena

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Brian » 01.09.2009, 02:48

skuttner hat geschrieben:also wenn man die sitationen von hamilton und räikkönen vergleichen will, dann sollte man auch die richtigen aussuchen, nämlich die starts 2007 und 2009 vergleichen und nicht das was 2008 passiert ist.


Hamilton wurde abgedrängt, Räikkönen nicht. Demzufolge konnte Hamilton nicht die normale Linie wählen, Räikkönen schon.
Aber erübrigt sich diese Diskussion nicht, wenn es erlaubt ist da langzufahren....

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Argestes » 01.09.2009, 10:18

Frosty 2009 hat geschrieben:Wenn es verlassen der Rennstrecke gewesen wäre, wäre es sicher auch bestraft worden. Da dies nicht der Fall war wird das schon seine Richtigkeit gehabt haben.
Ich weiß nicht was die Diskussionen sollen. Wären es Schumacher oder Alonso gewesen dann würden sie als die großen Helden dargestellt werden weil sie ja so clever sind :roll:

Dass etwas nicht bestraft wird, heißt nicht, dass es keinen Regelverstoß gegeben hat. Man soll gerade in der Startphase nicht überempfindlich reagieren, aber wenn ein Auto über einen Grünstreifen außerhalb der Curbs fährt und das mit der kompletten Fahrzeugbreite, dann hat es einfach die Rennstrecke verlassen. Wir sind ja nicht im Offroad-Bereich.

Und das ewige "Bei einem anderen Fahrer wären alle ganz begeistert, nur zu meinem Liebling sind alle sooooooo gemein"-Geheul könnte auch langsam aufhören.

KimiR1710 hat geschrieben:Es ist nicht das erste mal, dass jemand beim Start nach der ersten Kurve in Spa die Auslaufzone benutzt, um einen Crash zu vermeiden! und nie hat einer ne Strafe kassiert!
gut es gab zuvor auch nie KERS! aber dann müsste man das eben in den Regelen besser fersthalten!

Das hat mit KERS gar nichts zu tun, sondern mit dem von Dir richtig angesprochenen vermeiden eines Unfalls. Das war hier ja nicht der Fall. Räikkönen hat nur vermieden langsamer werden zu müssen.

don michele hat geschrieben:Ich frag mich gerade warum man jetzt Räikkönen kritisiert, bei Hamilton wars 2007 noch klasse als er sich neben Alonso setzte.

Ich habe schon viel früher gefragt, wo denn nun die alle bleiben, die 2007 nach einer Strafe für Hamilton geschrieen haben. Warum kritisieren die Räikkönen jetzt eigentlich nicht?

Eine naheliegende Erklärung wäre natürlich . . . 2007 haben viele Ferrari-Fans aufgeschrieen, die zum Vorteil ihres Teams den WM-Leader gerne bestraft gesehen hätten. Die fallen jetzt natürlich weg und hüllen sich in Schweigen.

f1_rocks hat geschrieben:Der Fernsehsender TF1 bemerkte zu der umstrittenen Anfangsszene, die Strecke sei in La Source nicht durch eine weisse Linie mit der Auslaufzone getrennt und somit liege kein Verlassen der Strecke vor.

Der Fernsehsender sollte vielleicht neue Kommentatoren einstellen. Da ist eine durchgehende Linie.
Die Strecke ist durch eine weiße Linie oder durch Curbs begrenzt. Letztere zählen zur Linie. Räikkönen fährt komplett über den Curb und die dahinter liegende grüne Fläche.
Es gibt keinen Kurs im Kalender, auf dem grün lackierte Flächen auf der eigentlichen Rennstrecke zu finden sind und Curbs heißen auch nicht, dass man an dieser Stelle die Rennstrecke verlassen darf.

Brian hat geschrieben:Hamilton wurde abgedrängt, Räikkönen nicht. Demzufolge konnte Hamilton nicht die normale Linie wählen, Räikkönen schon.
Aber erübrigt sich diese Diskussion nicht, wenn es erlaubt ist da langzufahren....

Das ist der Knackpunkt. Das unerzwungene verlassen der Strecke.

Ich sehe es gleich wie Alex Wurz, der hier sofort mit einer Strafe rechnete, aber keineswegs eine solche verlangt hätte. Er hat gleich angesprochen, dass Räikkönen niemandem ausweichen musste, also auf der Strecke hätte bleiben können. Diese Einschätzung änderte er auch nicht, nachdem man verschiedene Kameraperspektiven dazu sehen konnte, während er bei anderen Szenen durchaus seinen ersten Eindruck als falsch bezeichnet, wenn weitere Blickwinkel sie in einem anderen Licht erscheinen lassen.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Basileios
Rookie
Rookie
Beiträge: 1447
Registriert: 27.03.2009, 07:38

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Basileios » 01.09.2009, 10:55

alleswirdgut hat geschrieben:Genau - Alles sollte seine Richtigkeit haben und genau das fordern Bolfo, Argestes und Anspaugh in ihren Beiträgen. Es ist nach dem Regelwerk eben nicht gestattet sich durch das Verlassen der Rennstrecke einen Vorteil zu verschaffen. Hier muss sich der Fan schon fragen nach welchen Richtlinien die Stewards überhaupt arbeiten. Kimi hatte diese Spielchen auch schon im letzten Jahr im Duell mit Hamilton veranstaltet um mehr Schwung aus den Kurven mitzunehmen. Ich bin aber der festen Überzeugung das den Formel 1 Bossen der Ferrari-Sieg vor dem Italien-GP gar nicht so ungelegen kam.

Das Gleiche bei der Boxenstrafe für Webber, im letzten Jahr kam Ferrari mit einer lächerlichen Geldstrafe davon. Nicht einmal bei ein und demselben Vergehen gibts gleiche Strafen. Das führt dann zwangsläufig zu Diskussionen, die Stewards würden ganz willkürlich ihre Strafen aussprechen oder erst bei Berni anfragen, wie es denn am besten in seine Saison-Regie passt. :winky:


Die Durchfahrtsstrafe für Webber fand ich jetzt auch nicht nötig. Aber die Red Bull Leute haben ganz klar gepennt. Geldstrafe mindestens. Aber sonst? Webber wurde nur das Rennen kaputtgemacht. Schade.

Was die Szene am Start angeht, da kann ich Argestes u. Bolfo nur zustimmen. Ich hab mich gewundert warum die Rennleitung keine Untersuchung angeleiert hat. Es hät ja keine Strafe geben müssen, aber anscheinend hat man sich das Ganze noch nicht mal genau angeschaut, während man letztes Jahr Hamilton für ein ähnliches Manöver (Schwung außerhalb der Strecke mitnehmen und dann überholen) gleich eine 25 Sek Strafe aufgebrummt hat. Hätte man dies nicht getan, dann würde ich auch die Entscheidung der Stewards jetzt nachvollziehen können.
Bild

Benutzeravatar
Anspaugh
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4622
Registriert: 08.06.2008, 21:54

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Anspaugh » 01.09.2009, 11:06

Basileios hat geschrieben: Die Durchfahrtsstrafe für Webber fand ich jetzt auch nicht nötig. Aber die Red Bull Leute haben ganz klar gepennt. Geldstrafe mindestens. (...)


Wurde Red Bull nicht in dieser Saison schon einmal für eine ähnliche Situation mit einer Geldstrafe verwarnt? Ich meine, mich hieran zu erinnern - und wenn dem so war, war eine entsprechende Erhöhung der Strafe in Richtung Durchfahrtstrafe beim aktuellen Verstoß dann nämlich gerechtfertigt und durchaus angemessen.

Edit: Gerade einmal nachgelesen - genau genommen gab es schon zwei Verwarnungen wg. unsicheren Losfahrens in der Box; namentlich für Vettel in Deutschland (Verwarnung + Strafe wg. dieses Vergehens) und zuletzt in Ungarn eine mündliche Verwarnung wg. ähnlicher Angelegenheit bei Webber. Beim dritten Verstoß erscheint eine "härtere" Strafe also durchaus vertretbar.

Benutzeravatar
Basileios
Rookie
Rookie
Beiträge: 1447
Registriert: 27.03.2009, 07:38

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Basileios » 01.09.2009, 11:45

Daran hab ich mich gar nicht mehr erinnert.

In diesem Lichte ... ist die Strafe vielleicht angemessen.

Werd die letzen Rennen mal mitschreiben was Strafen angeht. :wink:
Bild

Benutzeravatar
martini
Kartfahrer
Beiträge: 210
Registriert: 08.09.2008, 14:54
Wohnort: Österreich

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon martini » 01.09.2009, 14:05

Argestes hat geschrieben:
Frosty 2009 hat geschrieben:Wenn es verlassen der Rennstrecke gewesen wäre, wäre es sicher auch bestraft worden. Da dies nicht der Fall war wird das schon seine Richtigkeit gehabt haben.
Ich weiß nicht was die Diskussionen sollen. Wären es Schumacher oder Alonso gewesen dann würden sie als die großen Helden dargestellt werden weil sie ja so clever sind :roll:

Dass etwas nicht bestraft wird, heißt nicht, dass es keinen Regelverstoß gegeben hat. Man soll gerade in der Startphase nicht überempfindlich reagieren, aber wenn ein Auto über einen Grünstreifen außerhalb der Curbs fährt und das mit der kompletten Fahrzeugbreite, dann hat es einfach die Rennstrecke verlassen. Wir sind ja nicht im Offroad-Bereich.

Und das ewige "Bei einem anderen Fahrer wären alle ganz begeistert, nur zu meinem Liebling sind alle sooooooo gemein"-Geheul könnte auch langsam aufhören.

KimiR1710 hat geschrieben:Es ist nicht das erste mal, dass jemand beim Start nach der ersten Kurve in Spa die Auslaufzone benutzt, um einen Crash zu vermeiden! und nie hat einer ne Strafe kassiert!
gut es gab zuvor auch nie KERS! aber dann müsste man das eben in den Regelen besser fersthalten!

Das hat mit KERS gar nichts zu tun, sondern mit dem von Dir richtig angesprochenen vermeiden eines Unfalls. Das war hier ja nicht der Fall. Räikkönen hat nur vermieden langsamer werden zu müssen.

don michele hat geschrieben:Ich frag mich gerade warum man jetzt Räikkönen kritisiert, bei Hamilton wars 2007 noch klasse als er sich neben Alonso setzte.

Ich habe schon viel früher gefragt, wo denn nun die alle bleiben, die 2007 nach einer Strafe für Hamilton geschrieen haben. Warum kritisieren die Räikkönen jetzt eigentlich nicht?

Eine naheliegende Erklärung wäre natürlich . . . 2007 haben viele Ferrari-Fans aufgeschrieen, die zum Vorteil ihres Teams den WM-Leader gerne bestraft gesehen hätten. Die fallen jetzt natürlich weg und hüllen sich in Schweigen.

f1_rocks hat geschrieben:Der Fernsehsender TF1 bemerkte zu der umstrittenen Anfangsszene, die Strecke sei in La Source nicht durch eine weisse Linie mit der Auslaufzone getrennt und somit liege kein Verlassen der Strecke vor.

Der Fernsehsender sollte vielleicht neue Kommentatoren einstellen. Da ist eine durchgehende Linie.
Die Strecke ist durch eine weiße Linie oder durch Curbs begrenzt. Letztere zählen zur Linie. Räikkönen fährt komplett über den Curb und die dahinter liegende grüne Fläche.
Es gibt keinen Kurs im Kalender, auf dem grün lackierte Flächen auf der eigentlichen Rennstrecke zu finden sind und Curbs heißen auch nicht, dass man an dieser Stelle die Rennstrecke verlassen darf.

Brian hat geschrieben:Hamilton wurde abgedrängt, Räikkönen nicht. Demzufolge konnte Hamilton nicht die normale Linie wählen, Räikkönen schon.
Aber erübrigt sich diese Diskussion nicht, wenn es erlaubt ist da langzufahren....

Das ist der Knackpunkt. Das unerzwungene verlassen der Strecke.

Ich sehe es gleich wie Alex Wurz, der hier sofort mit einer Strafe rechnete, aber keineswegs eine solche verlangt hätte. Er hat gleich angesprochen, dass Räikkönen niemandem ausweichen musste, also auf der Strecke hätte bleiben können. Diese Einschätzung änderte er auch nicht, nachdem man verschiedene Kameraperspektiven dazu sehen konnte, während er bei anderen Szenen durchaus seinen ersten Eindruck als falsch bezeichnet, wenn weitere Blickwinkel sie in einem anderen Licht erscheinen lassen.


ka was du da redest über Alex Wurz aber wenn du das Rennen auf ORF gesehn hast, sprach Wurz kein Wort darüber das dies verboten sei, sondern sagten nur das durch die grünen Fläche über die der Fahrer drüber fährt , den gewonnen Schwung wieder wett macht...

außerdem sagte er die grünen Matten liegen deswegen hier damit man die weiße Linie bedeckt, da es ja erlaubt ist hier die eig Strecke zu verlassen und zu überholen, da es ja keine Begrenzungslinie gibt...

Auf ORF sagten sie immer nur das es erlaubt wäre und außerdem machten es viele Fahrer Button , und Badoer...
die letzten Jahre war es doch genauso.., nur gab es damals nicht KERS



Nochmal möchte ich hier das Thema KERS ansprechen....
Viele sehen hier nur den Vorteil ...
man darf den knopf nur 6.6 sekunden drücken...
und außerdem das 30kg extra gewicht...
wo er mit mehr balnace im auto sicher im mittlere sektor schneller fahren hätte können ohne KERS...
also gleicht sich das alles wieder aus..

Fakt ist KImi ist einfach der verdiente Sieger .... :thumbs_up: :thumbs_up:
Kimi Raikönnen the King of Spa Franchorchamps

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Argestes » 01.09.2009, 14:18

Faszinierend. Wurz sagt scheinbar unterschiedliche Dinge, je nachdem auf welchem Fernseher man ihn empfängt.

Der hat kein Wort davon gesagt, dass man dort die Strecke verlassen darf oder die weiße Linie abgedeckt sei. Ist sie ja auch nicht.

Wurz hat im ersten Moment gleich gesagt, Räikkönen habe die Strecke verlassen ohne dazu gezwungen gewesen zu sein und erwartete über mehrere Runden, dass eine Untersuchung folgen könnte.

Erzähl doch hier bitte keine Märchen. :eh:
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
martini
Kartfahrer
Beiträge: 210
Registriert: 08.09.2008, 14:54
Wohnort: Österreich

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon martini » 01.09.2009, 14:35

Argestes hat geschrieben:Faszinierend. Wurz sagt scheinbar unterschiedliche Dinge, je nachdem auf welchem Fernseher man ihn empfängt.

Der hat kein Wort davon gesagt, dass man dort die Strecke verlassen darf oder die weiße Linie abgedeckt sei. Ist sie ja auch nicht.

Wurz hat im ersten Moment gleich gesagt, Räikkönen habe die Strecke verlassen ohne dazu gezwungen gewesen zu sein und erwartete über mehrere Runden, dass eine Untersuchung folgen könnte.

Erzähl doch hier bitte keine Märchen. :eh:


das sind tatsachen,
Man glaub du hast den falschen sender geguckt oder was, erzähl doch keinen Schwachsinn

Wurz sagte keinen Ton das da noch eine Strafe kommen könnte ...
ich such dir sogar den ORF link damit deinen Unwissenheit gefüllt wird...
Kimi Raikönnen the King of Spa Franchorchamps

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Argestes » 01.09.2009, 14:36

Jaja, such mal. Ich scheine gut geschlafen und den exakten Rennverlauf geträumt zu haben.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
martini
Kartfahrer
Beiträge: 210
Registriert: 08.09.2008, 14:54
Wohnort: Österreich

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon martini » 01.09.2009, 14:41

http://www.youtube.com/watch?v=wulTZe3Zz9M

bei mir ist er gesperrt aber sollt ORf sein
den hab ich mir gestern 2 mal angeguckt und außer die Kommentare

Da geht Kimi an Nick vorbei!



Kimi überholt Kubica


jetzt rutscht Kimi raus , da gabs ne berührung

hab ich 6 min. lang so lang is des viedeo nichts mehr über ihn gehört wegen des starts
Kimi Raikönnen the King of Spa Franchorchamps

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Argestes » 01.09.2009, 14:47

Ist bei mir genauso gesperrt. Urheberrechtsverletzung. Eh klar.

6 Minuten. Ist das alles, was Du von ORF gesehen hast? Ich hab dort 1 1/2 Stunden lang das Rennen angesehen.

Übrigens frage ich mich ernsthaft, woher die Idee kommt, die grünen Flächen würden die weiße Linie abdecken. Absoluter Quatsch, denn diese Flächen sind außerhalb der Curbs, die weiße Linie befindet sich innerhalb derselben. Und ich denke doch, dass ein Alexander Wurz das weiß. Selbst wenn ich eingeschlafen wäre würde ich doch sehr daran zweifeln, dass er was anderes erzählt.

Also, hast Du wirklich das Rennen auf ORF angesehen? Aufmerksam angesehen? Oder hast Du lediglich auf Youtube nachträglich etwas gesehen, was ORF sein soll?
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Mike89
Rookie
Rookie
Beiträge: 1577
Registriert: 13.04.2009, 17:04
Lieblingsfahrer: RÄI / LEC / SCM

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Mike89 » 01.09.2009, 14:57

martini hat geschrieben: ka was du da redest über Alex Wurz aber wenn du das Rennen auf ORF gesehn hast, sprach Wurz kein Wort darüber das dies verboten sei, sondern sagten nur das durch die grünen Fläche über die der Fahrer drüber fährt , den gewonnen Schwung wieder wett macht...

außerdem sagte er die grünen Matten liegen deswegen hier damit man die weiße Linie bedeckt, da es ja erlaubt ist hier die eig Strecke zu verlassen und zu überholen, da es ja keine Begrenzungslinie gibt...

Auf ORF sagten sie immer nur das es erlaubt wäre und außerdem machten es viele Fahrer Button , und Badoer...
die letzten Jahre war es doch genauso.., nur gab es damals nicht KERS


Gut, ich weiß nicht was Wurz gesagt hat, aber Danner antwortete auf die sofortige Frage von Wasser ob es dort erlaubt sei über den Abweiser zu fahren sofort : JA! Da die Strecke dort absichtlich nicht durch eine weiße Linie begrenzt sei. Und Danner fährt selbst Autorennen in Spa, wenn er das nicht weiß, wer dann.

Kimi sagte später auch in der Pressekonferenz das es außer am Start nie einen Vorteil bringen würde dort lang zu fahren, zum einen wegen dem Teppich, zum anderen weil die Strecke dort uneben sei, denn ansonsten wäre er ja immer da lang gefahren. Das widerum setzt in meinen Augen voraus das alle Fahrer einschließlich Kimi wussten das man dort einfach so ohne Einschränkungen und Strafandrohung langfahren kann, egal in welcher Situation.

Q: At the first corner you were the only driver that went wide. Was that something that you
had discussed with the team?
KR: No, first I tried to go the normal way but I think it was Nick or somebody who came a bit too fast
inside and pushed Jarno Trulli very wide, so I had nowhere to go. I just needed to turn straight and go
all the way around. It worked out but it wasn’t the plan in the first place but there was no space.
Q: Were you able to use the KERS perhaps earlier?
KR: No, I mean it is very bumpy there. I ended up there also last year. It doesn’t make much
difference. It is a much longer way. If I could go on the circuit I would but if it would be fast I’d try to do
it every lap but that was not the case.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Argestes » 01.09.2009, 15:00

Mike89 hat geschrieben:Gut, ich weiß nicht was Wurz gesagt hat, aber Danner antwortete auf die sofortige Frage von Wasser ob es dort erlaubt sei über den Abweiser zu fahren sofort : JA! Da die Strecke dort absichtlich nicht durch eine weiße Linie begrenzt sei. Und Danner fährt selbst Autorennen in Spa, wenn er das nicht weiß, wer dann.

Aber da ist nunmal eine Linie. Keine Ahnung, was der Danner da redet.

Früher war es anders. Seit dem letzten Umbau haben wir die durchgehende Linie mit Curb.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Mike89
Rookie
Rookie
Beiträge: 1577
Registriert: 13.04.2009, 17:04
Lieblingsfahrer: RÄI / LEC / SCM

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Mike89 » 01.09.2009, 15:14

Argestes hat geschrieben:
Mike89 hat geschrieben:Gut, ich weiß nicht was Wurz gesagt hat, aber Danner antwortete auf die sofortige Frage von Wasser ob es dort erlaubt sei über den Abweiser zu fahren sofort : JA! Da die Strecke dort absichtlich nicht durch eine weiße Linie begrenzt sei. Und Danner fährt selbst Autorennen in Spa, wenn er das nicht weiß, wer dann.

Aber da ist nunmal eine Linie. Keine Ahnung, was der Danner da redet.

Früher war es anders. Seit dem letzten Umbau haben wir die durchgehende Linie mit Curb.


Tja, keine Ahnung, kann leider grad nicht auf Bildmaterial zurückgreifen, habe an anderer Stelle aber auch schon gelesen das im Drivers Briefing beschlossen wurde das man die Linie beim Start überfahren darf und das dann auch so von der Rennleitung festgesetzt worden ist, auch das würde ja der Aussage von Danner insofern wiedersprechen, als das es ja eine Linie geben muss, denn sonst kann man schließlich nicht beschließen, dass man sie überfahren darf :lol: .

Wie auch immer, leider gibt es keine offizielle Quelle zu dem Fahrerbriefing oder eine entsprechende Aussage von Fahrern und Verantwortlichen, aber da es auch keine Aussage von andern Fahrern gibt das dies regelwiedrig und so nicht abgesprochen gewesen sei, was sicherlich sofort der Fall gewesen wäre, muss man wohl hoffen das bald irgendwas dazu auftaucht. Denn ich denke man sollte dieses Thema aus der Welt schaffen.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitragvon Argestes » 01.09.2009, 15:35

Das könnte ich mir wiederum gut vorstellen. Es macht auch Sinn, dass man dort am Start nicht eingreift, wenn jemand ausweichen muss. Später kann man ebenso ein Auge zudrücken, zumal durch die Gestaltung der Strecke ein weiterer Bogen keinen Vorteil bietet.

Allerdings bin ich doch der Meinung, dass Räikkönen einen Vorteil hatte. Wäre er auf der Strecke geblieben, dann wäre er vermutlich ca. an vierter Stelle durch Eau Rouge gekommen. Daher hätte auch ich jedenfalls eine Untersuchung erwartet. Für mein Empfinden wurde Räikkönen nicht so abgedrängt, dass er keine andere Wahl hatte als die Strecke zu verlassen.

Wenn es diese Einigung gab, dann wäre klar, warum keine Untersuchung erfolgte. Das sollte jedoch bei ähnlichen Situationen besser an die Fernsehsender weitergeleitet werden. Die Berichterstattung ist hier jedenfalls sehr lücken- und auch fehlerhaft.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.


Zurück zu „2009“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast