Großer Preis von Belgien (Spa)

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2009 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
mscfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2517
Registriert: 18.06.2008, 15:30

Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von mscfan » 27.08.2009, 16:42

Bild
Malerische Wälder gelegen in hügeliger Landschaft. Unberührte Natur, hier wünschen sich Fuchs und Hase stellenweise gegenseitig gute Nacht. Wir befinden uns im belgischen Teil der Ardennen. Doch einmal im Jahr ist es für Fuchs und Hase zu laut, um einander eine gute Nacht zu wünschen. Dann sind die Ardennen der Mittelpunkt des Glanz und Glamour, Mittelpunkt des Sports, Mittelpunkt des Interesses von Millionen Zuschauern in der ganzen Welt, denn es kommen:

DIE BESTEN RENNFAHRER DER WELT

nach BELGIEN

Bild


da die

FORMEL 1

auf der


ARDENNEN-ACHTERBAHN



Bild


zu Gast ist.


Wie gesagt, es wird laut in den Ardennen, wenn die 20 momentan besten Rennfahrer in den besten Formelwagen sitzen und um den malerischen Kurs, der irgendwo im nirgendwo zwischen Stavelot, Spa und Malmedy, etwa 20 Kilometer von der Deutsch-Belgischen Grenze entfernt liegt. Die Strecke bietet zwar kaum Annehmlichkeiten, es ist halt einfach eine Rennstrecke, aber es ist die wahrscheinlich schönste Strecke im Kalender, wenn man dem Urteil vieler Rennfahrer traut.

Nun zum aktuellen Kurs durch die Ardennen:


Geschichte des Kurses:

Ehemals auf deutschem/belgischen Staatsgebiet dicht an der Deutsch-Belgischen Grenze (in der Nähe von Monschau) gelegen, ist der Kurs sowohl durch die hügelige Lage als auch durch den Grenzverlauf geprägt. So wurde zum Beispiel durch eine Haarnadel an der Stelle der heutigen Eau Rouge ein Grenzhaus umfahren, um nicht die Grenze überschreiben zu müssen. Das erste Autorennen fand im Jahre 1928 auf dem Kurs statt. Das erste Formel 1 Rennen (im Rahmen der Weltmeisterschaft) wurde 1950 ausgetragen. Der erste Rennsieger war Juan Manuel Fangio im Alfa Romeo. Dieses Rennen fand auf dem 14,1 KM langen Kurs statt. Auf dieser Strecke wurden atemberaubende Geschwindigkeiten erreicht, weshalb sie 1970 leider aus dem Rennkalender genommen wurde, da sie als zu gefährlich angesehen wurde. So wurden Durchschnittsgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde erreicht.
Die 14 Kilometer lange Strecke (ohne Eau Rouge) und

Bild Bilddann mit Eau Rouge (ab 1940).Bild
Umgebaut und auf etwas über 6,9 KM verkürzt wurde die Strecke 1983 wieder in den Rennkalender integriert. Erster Sieger auf dem neuen Kurs war Alain Prost im Renault. 1984 fand der Große Preis von Belgien noch einmal auf dem Curcuit Zolder statt, um 1985 wieder nach Spa zurückzukehren. Bis heute wurde der Große Preis von Belgien dann (mit Ausnahme von 2003 und 2006) durchgehend auf dem Curcuit de Spa-Francorchamps ausgetragen.

Dieser Kurs war Schauplatz einiger spektakulärer Ereignisse. Einige waren direkt live sensationell, andere wurden es erst aus rückwärtiger Sicht. Direkt spektakulär war zum Beispiel Mika Hakkinnens Überrundungs- Überholmanöver gegen Michael Schumacher. Zur anderen Gruppe zählt zum Beispiel, dass Michael Schumacher 1991 sein erstes Rennen auf diesem Kurs bestritt, ein Jahr später sein erstes Rennen hier gewann.

Für alle, die mehr über die Geschichte der Strecke wissen wollen, kann ich nur diesen Link empfehlen. Ist allerdings auf Englisch.
Bild
Die Eau Rouge (1999 mit Kiesbett).



Dann wollen wir doch mal eben auf die Geschehnisse dieser Saison schauen.
Zu Beginn der Testfahrten dominierten die „Alten Mächte“ Ferrari und McLaren-Mercedes die Zeitenlisten. BMW schien auch noch gut mithalten zu können, Red Bull war in etwa gleich schnell. Der erste Paukenschlag der neuen Saison trat zu tage, als das ehemalige Hondateam, dessen Start noch lange während der Testfahrten nicht gesichert war, das erste Mal ein Auto auf die Strecke schickte und auf Anhieb neue Bestmarken setzte. Während eine Mehrheit dieses Verhalten noch für Show hielt, um dem finanziell klammen Rennstall zu Sponsoren zu verhelfen, legte sich diese Meinung spätestens als Jenson Button den Saisonauftakt im australischen Melbourne gewann.

Das Team, mittlerweile von Ross Brawn, dem ehemaligen Ferrrari und Honda-Chefmechaniker gekauft und geleitet war das Maß aller Dinge. Dies lag am vielumstrittenen Doppeldiffusor, der dem Auto mehr Anpressdruck verleiht, nach Aussage einiger Teams jedoch dem Reglement des Jahres widerspräche, woraufhin diese Teams Klage bei der FIA einreichte. Der Doppeldiffusor, inzwischen für legal erklärt, sorgte auch beim folgenden Rennen in Malaysia für einen Sieg des Briten. Die Befürchtungen auf eine langweilige Saison, in der Button vorne weg in einer eigenen Liga fährt und der Rest der Welt sich um die Plätze Zwei bis Zwanzig streiten dürfen wurden im Dritten Rennen das erste mal beschwichtigt, als der Deutsche Sebastian Vettel das Regenrennen gewinnt.

In Bahrain, Spanien, Monaco und in der Türkei hatte der „Brawnie“, pilotiert von Jenson Button dann jedoch wieder die Nase, und meistens nicht nur die, vorn. In Silverstone spielte Sebastian Vettel dann den Spielverderber und nahm dem Briten den Sieg beim Heimrennen, übrigens dem vorerst letzten Rennen in Silverstone, „wegnahm“ und gewann. Ein Heimsieg auf dem Nürburgring blieb dem Heppenheimer jedoch verwehrt, er musste sich dem endgültig vollends genesenen Teamkollegen Mark Webber geschlagen geben. Das letzte Rennen vor der vierwöchigen Sommerpause könnte man durchaus unter dem Schlagwort „Das Imperium schlägt zurück“ zusamenfassen, da dies der erste Erfolg der sogenannten „etablierten Kräfte“ war. Hier besetzten Lewis Hamilton als Sieger und Kimi Raikönen vor Mark Webber das Podium, jedoch konnte man sich insbesondere bei den Roten nicht über die gute Platzierung freuen, da am Vortage vorher Felipe Massa im Qualifikationstraining schwer durch eine auf der Strecke fliegenden Feder (die sich vom Brawn GP von R. Barichello gelöst hatte) verletzt wurde und somit im Rennen nicht antreten konnte. An dieser Stelle wünsche ich ihm im Namen des gesamten Forums gute Besserung.
Auf dem Stadtkurs von Valencia dominierten Barichello und Hamilton das Geschehen, Button fuhr schwach im Siegfähigen Auto von Position 5 los und kam als 7. an, darf sich aus Sicht der Weltmeisterschaft dennoch freuen, da sowohl Hamilton (durch einen Fehler seiner Boxencrew) den Sieg und damit zwei wertvolle Punkte verlor, als auch Red Bull komplett leer ausging, nachdem Webber nicht in den Punkten landete und Vettel durch einen Motorschaden nicht nur Trainingszeit im 3. Freien Training, sondern auch das Rennen durch einen Schaden am Renaultaggregat verlor. Der Ersatzmann für Massa, Badoer, wurde abgeschlagen letzter, nachdem Michael Schumacher aufgrund von Nackenproblemen nicht wie in der Sommerpause ursprünglich angekündigt fahren konnte.

Der diesjährige WM Stand vor dem Rennen in Belgien:
1. Fahrer:

Code: Alles auswählen

1 	Button, Jenson 	72
2 	Barrichello, Rubens 	54
3 	Webber, Mark 	51.5
4 	Vettel, Sebastian 	47
5 	Rosberg, Nico 	29.5
6 	Hamilton, Lewis 	27
7 	Räikkönen, Kimi 	24
8 	Trulli, Jarno 	22.5
9 	Massa, Felipe 	22
10 	Glock, Timo 	16

Code: Alles auswählen

1 	Brawn GP 	126
2 	Red Bull Racing 	98.5
3 	Ferrari 	46
4 	McLaren 	41
5 	Toyota 	38.5
6 	Williams 	29.5
7 	Renault 	16
8 	BMW Sauber 	9
9 	Scuderia Toro Rosso 	5
10 	Force India 
Zur aktuellen Strecke:
Bild Bild

Spa, sicherlich sowohl sprachlich (Französisch ist einfach schön) als auch Landschaftlich eine tolle Gegend, aber auch die Strecke ist wunderbar. Es ist eine Strecke, auf der man recht wenig Abtrieb generieren möchte (flacher Flügel), um auf der Geraden nach der Eau Rouge eine möglichst hohe Geschwindigkeit zu erreichen. Des weiteren kommt es, vermutlich wie auf keiner anderen Rennstrecke, auf den Fahrer an. Natürlich ist eine gewisse Höchstgeschwindigkeit notwendig, aber man kann als Fahrer jede Menge Zeit rausholen oder auch verlieren.

Fangen wir mal an:
Beschleunigen bis La Source, dann kann man Turn 2 voll fahren, bis man sein Auto durch die Eau Rouge hindurchbuxieren muss um dann auf die wunderschöne Waldgerade zu gelangen. Die Kurven 7 bis 9 bilden ein S, welches dann schon langsam den Rückweg in Richtung Start-Ziel einleitet. Wenn man Kurve 10, eine 180 ° Kurve hinter sich hat, biegt man mit Turn 11 auf eine lange Gerade ein, welche in einer langen Linkskurve, der Pouton, mündet. Daraufhin fahrt man eine Fragezeichenförmige Kurvenkombination, Fagnes genannt. Nach einer kurzen Geraden folgen die Kurven 15 und 16, welche mehr oder minder in einer Linie gefahren werden, bis man für die Kurve 17, welche die Blanchimant einleitet, wieder gegenlenken muss. Noch einmal hochbeschleunigen, abbremsen um die Bus Stop Schikane zu nehmen, über die Ziellinie fahren, Voilà, die 7 Kilometer haben wir hinter uns.

Bild
Die "neue" Eau Rouge.

Stadt: Spa-Francorchamps
Land: Belgien
Runden: 44
Streckenlänge: 7,004 km
Renndistanz: 308,052 km
Bremsenverschleiß : mittel
Abtriebslevel : mittel
Schnellste Runde: 1:47.930 Min.
Grip Niveau: niedrig
Vollgas Anteil: 72%
Reifen: medium und soft

Rekordsieger:
Michael Schumacher (6 Siege)
Ayrton Senna (5 Siege)
Jim Clark (4 Siege)

Das letztjährige Rennen gewann nach einer von vielen Formel 1 Fans als skandalös betrachteten Strafe gegen Lewis Hamilton (Boxendurchfahrtsstrafe, umgewandelt in 25 Sekunden) Felipe Massa. Kimi Raikönen hätte in der Weltmeisterschaft noch aufholen können, verlor das Auto aber auf dann wiederum nasser Strecke und fuhr es in die Wand. Heidfeld wurde nach grandioser Aufholjagd immerhin noch Zweiter.
Das letztjährige Rennen noch einmal in der Statistik:

Code: Alles auswählen

1  	Massa, Felipe  	 1:22:59.394  	
2 	Heidfeld, Nick 	+ 9.383 	
3 	Hamilton, Lewis 	+ 10.539 	
4 	Alonso, Fernando 	+ 14.478 	
5 	Vettel, Sebastian 	+ 14.576 	
6 	Kubica, Robert 	+ 15.037 	
7 	Bourdais, Sebastien 	+ 16.735 	
8 	Webber, Mark 	+ 42.776 	
9 	Glock, Timo 	+ 1:07.045
10 	Kovalainen, Heikki 	+ 1 Runde 	
11 	Coulthard, David 	+ 1 Runde 	
12 	Rosberg, Nico 	+ 1 Runde 	
13 	Sutil, Adrian 	+ 1 Runde 	
14 	Nakajima, Kazuki 	+ 1 Runde 	
15 	Button, Jenson 	+ 1 Runde 	
16 	Trulli, Jarno 	+ 1 Runde 	
17 	Fisichella, Giancarlo 	+ 1 Runde 	
18 	Räikkönen, Kimi 	+ 2 Runden 	
0 	Piquet Jr., Nelson 	--- 	Unfall
0 	Barrichello, Rubens 	--- 	Defekt 
Und noch die Ergebnisse von Q3 (2008)

Code: Alles auswählen

  
  01. L. Hamilton              McLaren/Mercedes
    02. F. Massa                 Ferrari
    03. H. Kovalainen            McLaren/Mercedes
    04. K. Räikkönen             Ferrari
    05. N. Heidfeld              BMW Sauber
    06. F. Alonso                Renault
    07. M. Webber                Red Bull/Renault
    08. R. Kubica                BMW Sauber
    09. S. Bourdais              Toro Rosso/Ferrari
    10. S. Vettel                Toro Rosso/Ferrari
So, zum Abschluss noch die Rubrik Videos, Besonderes und Kurioses:
Eine allgemeine Streckenbeschreibung
Eines der besten Überholmanöver der Welt

Wettervorhersage für Spa und eine Vorhersage für die kommenden 5 Tage.

Wo wir schon beim Wetter sind, ist dazu noch zu sagen, dass dieser Faktor die Rennen in Spa beeinflusst wie kein anderer. Am einen Ende der Strecke kann es durchaus regnen als ginge die Welt unter während am anderen Ende die Sonne scheint als wäre nichts.

Zum Abschluss noch der Hinweis auf den letztjährigen Adventskalender, das 8. Türchen war auch von mir über diese Strecke.
Hier ist er zu finden.

An dieser Stelle bleibt mir nur noch, euch ein schönes Rennwochenende mit spannenden und vor allem fairen Aktionen zu wünschen sowie einen eigenen Wunsch zu äußern:
Einen Sieger, der auch tatsächlich als Erster ins Ziel fährt.
IN DIESEM SINNE
Keep Racing
mscfan

EDIT:
Ich habe doch glatt die Zeiten vergessen:
Freie Trainings:
Freitag:
1. Freies Training 10:00 Uhr (DSF/Sky)
2. Freies Training 14:00 Uhr (DSF/Sky)

Samstag:
3. Freies Training 11:00 Uhr (Sky)
und die Wiederholung auf RTL: 13:00 - 13:45 (gekürzte Zusammenfassung)

Qualifikation (ebenfalls Samstag)
ab 13:45 Uhr auf Sky und RTL.

Das Rennen:
ab 13:55 Uhr bei Sky und
ab 14:00 Uhr bei RTL
Zuletzt geändert von mscfan am 27.08.2009, 19:39, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Life is full of passion, thanks I could share yours.

Benutzeravatar
Spieker000
Kartfahrer
Beiträge: 159
Registriert: 26.09.2008, 18:55

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Spieker000 » 27.08.2009, 18:30

Guter Openthread!
Leider bleibt es wohl trocken :cry2: :cry2:
http://www.f1-game.de" target="_blank

Benutzeravatar
Black555
Simulatorfahrer
Beiträge: 526
Registriert: 07.10.2008, 17:14
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Renault

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Black555 » 27.08.2009, 18:39

ja, echt guter openthread!!! und mit dem wetter, erstmal abwarten. bin schon total hippelig!!
Alonso, the best racer ever!!!

Bild

Benutzeravatar
Playa Stylzzz
Simulatorfahrer
Beiträge: 562
Registriert: 16.04.2007, 19:18

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Playa Stylzzz » 27.08.2009, 18:48

Trocken... juhu :D
Bild

Benutzeravatar
Spieker000
Kartfahrer
Beiträge: 159
Registriert: 26.09.2008, 18:55

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Spieker000 » 27.08.2009, 18:50

Playa Stylzzz hat geschrieben:Trocken... juhu :D
Regen würde es aber noch spannender machen :wink:
http://www.f1-game.de" target="_blank

Benutzeravatar
Black555
Simulatorfahrer
Beiträge: 526
Registriert: 07.10.2008, 17:14
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Renault

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Black555 » 27.08.2009, 18:55

spannender ja, aber auch sehr einer lotterie ähnlich!!!also von daher doch auch lieber trocken.... :P
Alonso, the best racer ever!!!

Bild

Benutzeravatar
tuner911991
Rookie
Rookie
Beiträge: 1135
Registriert: 01.05.2009, 02:27

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von tuner911991 » 27.08.2009, 18:58

trocken soll's bleiben!! dann kann man sehen, welche Autos die besten sind! Außerdem ist auch so genug Spannung geboten ;)

Benutzeravatar
tizo74
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3834
Registriert: 19.04.2007, 15:20
Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von tizo74 » 27.08.2009, 18:58

Nick Heidfeld ist heiss auf Spa, denn das ist seine Strecke. Die Strecke die Geschwindigkeit und Können fordert, wie sie nur Nick Heidfeld bieten kann, natürlich nur im BMW. Es wird Endgeil. :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

tizo74
Sebastian Vettel's Wurzeln liegen bei BMW, also kann er nur der Schnellste sein.

Benutzeravatar
Black555
Simulatorfahrer
Beiträge: 526
Registriert: 07.10.2008, 17:14
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Renault

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Black555 » 27.08.2009, 19:04

der tizo wieder :lol:
Alonso, the best racer ever!!!

Bild

Benutzeravatar
mscfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2517
Registriert: 18.06.2008, 15:30

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von mscfan » 27.08.2009, 19:09

Black555 hat geschrieben:der tizo wieder :lol:
Tja, so ist er halt, unser Tizo.
LG mscfan
Bild
Life is full of passion, thanks I could share yours.

Benutzeravatar
Black555
Simulatorfahrer
Beiträge: 526
Registriert: 07.10.2008, 17:14
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Renault

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Black555 » 27.08.2009, 19:12

vieleicht zeigt er(Nick) ja wirklich mal was!? :wink2:
Alonso, the best racer ever!!!

Bild

Benutzeravatar
hannma
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8722
Registriert: 06.06.2009, 18:06
Lieblingsfahrer: Max Verstappen
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull
Wohnort: NDS

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von hannma » 27.08.2009, 19:19

ich freue mich tierisch auf spa, meine heimliche lieblingsstrecke :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Bild

Träume nie dein Leben ~ Lebe deinen Traum

Benutzeravatar
Black555
Simulatorfahrer
Beiträge: 526
Registriert: 07.10.2008, 17:14
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Renault

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Black555 » 27.08.2009, 19:21

hannma hat geschrieben:ich freue mich tierisch auf spa, meine heimliche lieblingsstrecke :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ist aber auch eine schöne Strecke....mir gefällt sie auch am besten :thumbs_up:
Alonso, the best racer ever!!!

Bild

Benutzeravatar
Lefty
Nachwuchspilot
Beiträge: 308
Registriert: 27.09.2008, 17:15
Wohnort: Heidelberg

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Lefty » 27.08.2009, 19:26

Freu mich auch sehr auf Spa, wird bestimmt ein unterhaltsames Wochenende. Gerade aber gelesen, dass Ferrari die Entwicklung für 2009 einstellt. Sehr schade für Kimi, dann wird das wohl nichts mehr mit einem Sieg in diesem Jahr :/
->"Ferrari should have at least one car on the pace at Spa, where Kimi Raikkonen aims to defend their third place in the constructors’ championship as McLaren close in. But he knows it won’t be easy without any further development on the F60 as Ferrari look ahead to 2010. Luca Badoer will hope to be faster than he was in Valencia."
“Spa has usually been good for me but I don’t know if it’s good for our car right now,” Raikkonen said, “so we need to go there and see how it starts to go on Friday but we will push as much as we can. We’re not going to get more new parts on the car, so it’s going to get more and more difficult at every race. Once we get everything running well, we always give ourselves a chance to be there at least. We try every race and see where we can end up.”
http://last.fm/user/foG_

Life must be lived forward, but can only be understood backwards.

Benutzeravatar
Spieker000
Kartfahrer
Beiträge: 159
Registriert: 26.09.2008, 18:55

Re: Großer Preis von Belgien (Spa)

Beitrag von Spieker000 » 27.08.2009, 19:27

tizo74 hat geschrieben:Nick Heidfeld ist heiss auf Spa, denn das ist seine Strecke. Die Strecke die Geschwindigkeit und Können fordert, wie sie nur Nick Heidfeld bieten kann, natürlich nur im BMW. Es wird Endgeil. :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

tizo74
Du versuchst es auch immer wieder oder???
http://www.f1-game.de" target="_blank

Antworten