Die "drei" Diffusor Teams und wo sie jetzt sind.

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2009 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Lichtbringer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5636
Registriert: 21.10.2007, 00:34

Re: Die "drei" Diffusor Teams und wo sie jetzt sind.

Beitrag von Lichtbringer » 12.08.2009, 16:00

Alfa-Speed hat geschrieben:
Lichtbringer hat geschrieben:Ach so... Du meinst also, dass er VON DIR überschätzt wurde! Das musst du allerdings auch dazu schreiben. Denn von den Experten war nahezu einstimmig zu hören, dass ein Doppeldiffusor alleine noch kein siegfähiges Auto ausmacht. Sowas wurde nur von Renault und Ferrari behauptet :wink:
Nur von Renault und Ferrari??? Äh, dann habe ich die Aussagen von div. Experten zum Diffusor wohl nur geträumt und die angebliche 1 sec. irgendwie auf die aktuelle Formel1 Saison und deren Boliden gemünzt. Na, wenn der Doppel-Diffusor keinen Vorteil bringt, dann hätte sich McLaren-Mercedes, Red-Bull Racing und der Rest der Formel1-Teams sich diesen Nachrüstungsbeschluss der unnötiger Weise viel Geld verbrannt hat (Danke Max Mosley für die Kostenreduktion äh meine Kostenexplosion und die damit doppelzüngige Freigabe von technischen Entwicklungen) ja sparen können. 8) 8) 8)
Och Alfa... Hauptsache Krawall machen, der Inhalt ist egal :roll: Zeig mir doch bitte mal die Stelle, an der ich behauptet habe, dss ein Doppeldiffusor gar nichts bringt und die Nachrüstung eines solchen nur Geldverschwendung ist. Du musst mir nicht widersprechen, nur damit nicht jeder sofort merkt, dass wir hier eigentlich eine ähnliche Einschätzung haben. Denn wie hast du den zweiten Absatz begonnen?
Alfa-Speed hat geschrieben:Klar macht ein Doppel-Diffusor noch kein Siegfahrzeug
Deckt sich doch beinahe mit meinem
Lichtbringer hat geschrieben:Denn von den Experten war nahezu einstimmig zu hören, dass ein Doppeldiffusor alleine noch kein siegfähiges Auto ausmacht.
:wink:
Bild

Alfa-Speed

Re: Die "drei" Diffusor Teams und wo sie jetzt sind.

Beitrag von Alfa-Speed » 12.08.2009, 20:09

Argestes hat geschrieben:Red Bull hat ohne das Teil gewonnen und dominiert jetzt mit doch nicht.
Brawn leidet an Reifenproblemen, wurde aber davon abgesehen noch keineswegs durchgereicht, da man selbst so erst in Ungarn ein wirklich schlechtes Rennen hatte, das sich keineswegs wiederholen muss.

Lichtbringer sagt schon vollkommen richtig, dass der Doppeldiffusor alleine kein Siegerauto macht und Alfa-Speed stimmt dem ja auch zu, wenn auch erst im zweiten Absatz.
Das bei RBR der DD nicht die gewünschte Sekunde bringt, dass habe ich schon vor 4 Monaten geschrieben. Dazu war ihr aerodynamischer Weg viel zu radikal, insbesondere was den Heckteil des Fahrzeuges ausmacht und insofern war eine simple Implementierung eines DD nicht die Heilskraft, sondern man musste teilweise wieder einen konventionellen Weg einschlagen und gleicht sich somit den anderen Teams langsam wieder an.

Bei BrawnGP war eine Tendenz zum Mittelfeld schon in England sichtbar, nur war dort gem. Team-Statement der Asphalt zu kalt und man hat die Reifen nicht zum arbeiten gebracht, dass Ergebnis war nun auch nicht mehr überragend. Nun waren die Witterungsverhältnisse in Ungarn genau solche wie sie BrawnGP sie sich nach den England-GP gewünscht und über das Ergebnis müssen wir hier nun nicht weiter diskutieren. Der Pfeil zeigt stark nach unten... :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:

Ich habe in meinem State nicht im ersten Absatz geschrieben, dass der DD alleine ein siegfähiges Fahrzeug produziert, zumal wenn alle jetzt einen haben. 8) 8) 8) Meine Intention ging gegen die unverschämte und haltlose Behauptung, dass gerade nur die Teams Renault und Ferrari solche Behauptungen in die Welt gesetzt hätten. Na ja, ich weiss ja und nicht nur ich um die tendenzösen und nicht belegbaren Aussagen, wenn es um diese beiden Teams ging. Ich habe nie auch nur ein State in dieser Absolutheit von Renault oder Ferrari zum DD gelesen oder gehört. Na ja, wir kennen ja unseren Ausblender von ganzheitlichen Tatsachen um eine einfach gestrickte Politik hier im Formel1-Forum gegen sichtbar unbeliebte Teams zu machen. Schmidtchen-Schleicher lässt grüßen. :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Die "drei" Diffusor Teams und wo sie jetzt sind.

Beitrag von Argestes » 12.08.2009, 20:55

Alfa-Speed hat geschrieben:Das bei RBR der DD nicht die gewünschte Sekunde bringt, dass habe ich schon vor 4 Monaten geschrieben. Dazu war ihr aerodynamischer Weg viel zu radikal, insbesondere was den Heckteil des Fahrzeuges ausmacht und insofern war eine simple Implementierung eines DD nicht die Heilskraft, sondern man musste teilweise wieder einen konventionellen Weg einschlagen und gleicht sich somit den anderen Teams langsam wieder an.
Also kurz gesagt haben sie ihr einzigartiges, funktionierendes Konzept, mit dem man Brawn bereits geschlagen hatte, über Bord geworfen um einen Doppeldiffusor zu implementieren, der sie dann auf die Stufe bringt, die die anderen Teams mit einem solchen Teil haben. Aha.

Stimmt natürlich nicht. Von Red Bull war sehr klar zu vernehmen, dass die Umsetzung etwas komplizierter ist und etwas mehr Zeit benötigt. Was das Auto in diesem Bereich einzigartig machte wurde aber nicht für konventionellere Lösungen geopfert.

Lichtbringer hat's einfach richtig geschrieben und Du hast ausdrücklich zugestimmt. Es stimmt auch, dass insbesondere von Renault sehr über diese Lösungen hergezogen wurde. Dort hat man wilde Zahlen um sich geworfen, welche kaum ein Experte in den Mund genommen hat. Und selber hat man keine den eigenen Behauptungen entsprechende Verbesserung erreicht als man nachgerüstet hatte. Sowas auch.
Welche Meldungen von Renault und Ferrari er da exakt ansprach ist mir nicht bekannt. Möglich, dass er sich irrt. In gleicher Art, wie Du vermutlich wirklich von den "diversen Experten", die den Vorteil auf eine Sekunde geschätzt haben sollen, geträumt hast. :wink:
Selektive Wahrnehmung trifft jeden. Ist ja nicht schlimm.

Brawn hatte ein schwaches Rennen. Das ist einfach Tatsache. Sogar als die Bedingungen nicht passten war man noch ziemlich gut unterwegs. Ein Rennen, bei dem trotz dem erhofften Wetter die Reifenprobleme blieben und man nicht vorne mitfahren konnte. Das kann sich schnell wieder umkehren. Der Knackpunkt sind die Reifen.

Übrigens, was Du vor 4 Monaten so geschrieben hast . . . Du hast auch schon prophezeit, dass Ferrari in Kürze wieder allen um die Ohren fahren würde, nachdem sie ihr Leichtbau-Chassis gebracht und gleich eine Verbesserung erzielt haben. Da hatte laut Dir keiner solch ein Entwicklungspotential wie Ferrari und die anderen sollten schonmal zittern.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Antworten