Der Große Preis von Deutschland

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2009 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
skuttner
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2211
Registriert: 28.04.2009, 21:09

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von skuttner » 15.07.2009, 13:46

CrAzyPsyCho hat geschrieben: wie gesagt, sutil konnte nicht viel weiter nach rechts, kimi wusste wie sutil mit kalten reifen die kurve nimmt.
wieso sollte raikkönen wissen, wie sutil in einem force india diese kurve fahren "muss" ?

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von CSDamage » 15.07.2009, 13:49

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Raikonen war bis kurz nach dem Crash hinter bzw neben ihm. ne nasenlänge ist noch lange nicht vorbei. er war auch beim crach nur neben ihm.
wie gesagt, sutil konnte nicht viel weiter nach rechts, kimi wusste wie sutil mit kalten reifen die kurve nimmt.
sutil hätte fast stehenbleiben müssen um ne kollision zu verhindern.

als topfahrer muss man abschätzen können, ob da ne ausreichende lücke ist, hier war definitiv keine vorhanden.
Also ich habe nie gesagt, das Kimi vorbei war. Ich sagte immer, er wäre vorne gewesen. vorne ist nicht gleich vorbei.
Und Sutil hatte auf der rechten Seite mehr als die hälfte der gesamten Streckenbreite. Also hätte er doch noch viel mehr rechts sein können. Ich schreibe extra, er hätte sein können weil du sagst, dass Sutil nicht mehr weiter rechts hätte fahren könenn.

Also F1 Fahrer sollte man aber auch nicht versuchen, einem anderen Fahrer die Tür zuzuschlagen, wenn er schon eine Nasenlänge vorne ist. Sutil hats versucht und sich den Flügel demoliert...

Das kann man nun auslegen wie man will...

Benutzeravatar
TeamArrows
F1-Fan
Beiträge: 40
Registriert: 04.09.2007, 12:42

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von TeamArrows » 15.07.2009, 14:34

Sutil hätte bremsen müssen! Für sein Team ist es wichtiger, überhaupt Punkte zu holen! Ob es 2 oder 3 sind ist für Force India doch erstmal egal! Sutil geht eben manchmal, genauso wie sein Busenfreund Hamilton einfach etwas zu viel Risko. Und wenn ein FIAT vornedrein fährt muss man immer damit rechnen, dass der entweder kaputt geht, einen Boxenstop-Fehler fabriziert oder ihm der Sprit ausgeht. Also ganz rational: Sutil hätte es besser wissen müssen und ich bin sicher, dass ihn das genauso aufregt, wie einen bestimmten Herrn Latvala, der zu aggressiv auf eine Tonne zugesteuert ist.
F1: Regel1: Steht ein Fahrer auf dem Podest, folgt ganz sicher ein Protest!

Benutzeravatar
Star-of-the-Car
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18806
Registriert: 17.09.2008, 19:05
Lieblingsfahrer: Hamilton, diResta
Lieblingsteam: McLaren Mercedes
Wohnort: GP-Town
Kontaktdaten:

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von Star-of-the-Car » 15.07.2009, 14:52

TeamArrows hat geschrieben:Sutil hätte bremsen müssen!
Das ist schlicht falsch. Er war beim Anbremsen innen, und leicht vor Räikkönen. Kimi hätte besser aufpassen müssen, das ist alles. Sutil die Schuld, oder übertriebenes Handeln zu unterstellen ist einfach falsch!

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von CSDamage » 15.07.2009, 15:03

Star-of-the-Car hat geschrieben:
TeamArrows hat geschrieben:Sutil hätte bremsen müssen!
Das ist schlicht falsch. Er war beim Anbremsen innen, und leicht vor Räikkönen. Kimi hätte besser aufpassen müssen, das ist alles. Sutil die Schuld, oder übertriebenes Handeln zu unterstellen ist einfach falsch!
Das heisst also, wenn zwei Fahrer nebeneinander in eine Kurve fahren und derjenige, der innen ist leicht vorne ist, muss derjenige, der aussen fährt automatisch bremsen?Ich meine einfach, Kimi hätte nicht noch weiter nach aussen gehen können, ansonsten wäre er in der Botanik gelandet. Und in der wiederholung ist zu sehen, dass Sutil versucht hat, die Tür zuzuschlagen und ist dan eben in Kimi rein, weil er zu diesem Zeitpunkt schon vor Sutil war.
Es ist eben einnormaler Rennunfall. Aber die Schuld auf Kimi zu schieben ist genauso schwachsinnig wie zu behaupten, Sutil wäre Schuld an diesem Unfall...

Benutzeravatar
Star-of-the-Car
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18806
Registriert: 17.09.2008, 19:05
Lieblingsfahrer: Hamilton, diResta
Lieblingsteam: McLaren Mercedes
Wohnort: GP-Town
Kontaktdaten:

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von Star-of-the-Car » 15.07.2009, 15:15

CSDamage hat geschrieben:Das heisst also, wenn zwei Fahrer nebeneinander in eine Kurve fahren und derjenige, der innen ist leicht vorne ist, muss derjenige, der aussen fährt automatisch bremsen?Ich meine einfach, Kimi hätte nicht noch weiter nach aussen gehen können, ansonsten wäre er in der Botanik gelandet. Und in der wiederholung ist zu sehen, dass Sutil versucht hat, die Tür zuzuschlagen und ist dan eben in Kimi rein, weil er zu diesem Zeitpunkt schon vor Sutil war.
Es ist eben einnormaler Rennunfall. Aber die Schuld auf Kimi zu schieben ist genauso schwachsinnig wie zu behaupten, Sutil wäre Schuld an diesem Unfall...
erst einmal, an einem Unfall gibt es immer einen Schuldigen. Das es trotzdem ein Rennunfall ist, hat keiner bestritten!
Aber deiner Meinung nach sollte derjenige, der vorne und innen ist, denjenigen, dem der Platz ausgeht, vorbeilassen... sehr schlüssige Theorie... hat sicherlich nichts damit zu tun, dass du Räikkönen Fan bist...

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von CSDamage » 15.07.2009, 16:16

Star-of-the-Car hat geschrieben: erst einmal, an einem Unfall gibt es immer einen Schuldigen. Das es trotzdem ein Rennunfall ist, hat keiner bestritten!
Aber deiner Meinung nach sollte derjenige, der vorne und innen ist, denjenigen, dem der Platz ausgeht, vorbeilassen... sehr schlüssige Theorie... hat sicherlich nichts damit zu tun, dass du Räikkönen Fan bist...
Meiner Meinung nach haben beide eine gewisse Schuld an diesem Unfall.
Nein das hab ich nicht gesagt. Solange derjenige der innen ist vor dem anderen liegt. Was aber bei diesem UNfall nicht der Fall war. Ich sehe die Wiederholung einfach so an, als ob Sutil dem Kimi die Tür zumachen wollte, damit eben Sutil seinen Platz behalten kann. Das ist sein gutes Recht. Und das würde sicher auch jeder Rennfahrer so machen. In diesem Falle war Sutil einfach in der schlechteren Position da Kimi mit mehr Speed kam und aussen rum mehr Schwung mitnehmen konnte als Sutil und als dan Sutil die Lenkung etwas geöffnet hat, hat er eben Räikkönen berührt...
Ich bin schon Räikkönen-Fan, aber ich versuche die sache objektiv zu betrachten und auch so gut wie möglich zu begründen warum ich was so sehe...ich denke, dass gelingt mir eigentlich recht gut...hab bisher noch mit keinem einen Streit gehabt hier :wink:

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von CrAzyPsyCho » 15.07.2009, 19:52

Ich weise nochmals darauf hin, das Sutil nicht die Tür zugeschlagen hat, sondern kalte Reifen hatte. Aufgrund dessen konnte er nicht weiter nach rechts.
Um die Tür offen zu lassen, hätte er wohl fast ganz stehenbleiben müssen.
Und wenn er weiter eingelenkt hätte, wäre das Auto wahrscheinlich ausgebrochen.

Und selbst wenn Sutil die Tür zugemacht hätte, wäre die Schuld wohl trotzdem bei Kimi. Denn wenn der Platz nicht reicht, muss man sein Überholmanöver eben abbrechen.

Sutil hatte nur die möglichkeit sehr stark zu bremsen, wodurch wohl nicht nur Kimi vorbei wäre, oder weiter nach rechts zu lenken und nen Dreher riskieren. Denn die Reifen waren kalt, da dreht man sich schneller mal.

Benutzeravatar
Playa Stylzzz
Simulatorfahrer
Beiträge: 562
Registriert: 16.04.2007, 19:18

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von Playa Stylzzz » 16.07.2009, 01:05

MAN LEUTE

Was klopt ihr euch da drum? Sutil hats doch zugegeben das es sein Fehler war.
Seine Reifen wären zu kalt und er wäre reingerutscht.
FERTIG
Wenn er es doch selbst sagt.
Bild

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von CSDamage » 16.07.2009, 07:49

CrAzyPsyCho hat geschrieben: Und selbst wenn Sutil die Tür zugemacht hätte, wäre die Schuld wohl trotzdem bei Kimi. Denn wenn der Platz nicht reicht, muss man sein Überholmanöver eben abbrechen.
Klar ist es die Schuld von Kimi, wenn er zum Zeitpunkt der Berührung bereist eine Nasenlänge Vorsprung auf Sutil hatte :roll:
Und wenn sich ein F1 Fahrer bei einem Tempo von 80km/h dreht, weil er noch mehr hätte rechts lenken müssen, dan muss er sich schon ganz doll mühe geben, sich zu drehen ohne Gas zu geben...

But...what else...

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von CrAzyPsyCho » 16.07.2009, 12:45

Er hatte kalte Reifen und konnte nicht noch weiter nach rechts. Warum fuhr denn jeder (inclusive kimi) die Kurve so wie Sutil?

Und Kimi ist Schuld, weil der Platz nunmal nicht gereicht hat. Ob seine Nase vorne war oder nicht, spielt da keine Rolle.
Wenn Sutil nicht frisch aus der Box gekommen wäre, hätte er wohl Schuld. Aber gerade wegen den kalten Reifen konnte er wenig machen.

Und das Sutil sich die Schuld eingesteht ist falsch. Er schiebt es auf die kalten Reifen. Und genau das hätte Kimi wissen müssen.

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8575
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von Simtek » 16.07.2009, 19:42

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Er hatte kalte Reifen und konnte nicht noch weiter nach rechts. Warum fuhr denn jeder (inclusive kimi) die Kurve so wie Sutil?

Und Kimi ist Schuld, weil der Platz nunmal nicht gereicht hat. Ob seine Nase vorne war oder nicht, spielt da keine Rolle.
Wenn Sutil nicht frisch aus der Box gekommen wäre, hätte er wohl Schuld. Aber gerade wegen den kalten Reifen konnte er wenig machen.

Und das Sutil sich die Schuld eingesteht ist falsch. Er schiebt es auf die kalten Reifen. Und genau das hätte Kimi wissen müssen.
Steht am Ausgang der Boxengasse ein Vorfahrtsschild?? Oder warum hätte Kimi (und nicht A.S. selber) auf die kalten Reifen von Sutil aufpassen müssen??
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von CrAzyPsyCho » 16.07.2009, 21:05

Sutil war nach Ausfahrt aus der Box deutlich vorne. Von daher war es ein Überholmanöver von Kimi. Aus diesem Grund muss er auch schauen wie sein Gegner sich verhält. Und da offensichtlich war, wie Sutil die Kurve nimmt und der Platz somit nicht reicht, hätte Kimi das Manöver beenden müssen.

Sutil hätte wohl fast stehenbleiben müssen, um die Tür offen zu lassen.

Brian
Testfahrer
Beiträge: 910
Registriert: 27.05.2006, 20:26
Wohnort: Jena

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von Brian » 17.07.2009, 01:33

Man könnte genauso gut sagen, Sutil hätte Räikkönen vorbei lassen müssen, weil er mit kalten Reifen sowieso keine Chance gegen Räikkönen gehabt hätte.

Warum man die Kurve so nimmt? Ganz einfach, weil man so am schnellsten ist. Wenn man aber einen Gegner neben sich hat, dann sollte er das nicht tun, weil sonst der Rennsport nicht funktionieren würde. Also, wenn kein Fahrer dem anderen Platz lässt, dann gibt's entweder nur Unfälle oder gar keine Überholmanöver mehr. Und das wäre doch sinnlos, oder?

Wie gesagt, beide wollten das bestmögliche herausholen, aber es kam zur Kollision... Rennunfall. Ich kann mich nur immer wieder wiederholen. :wink:

placebo01
F1-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 18.09.2009, 18:06

Re: Der Große Preis von Deutschland

Beitrag von placebo01 » 18.09.2009, 18:16

Hallo an alle,
ich habe den GP von Europa und Belgien verpasst. Wer kann mir z.B. mit einer DVD weiterhelfen?
Danke und Gruss, Tom

Antworten