GP Türkei 2009

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2009 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Argestes » 07.06.2009, 19:40

Gorrillazzz hat geschrieben:Du verstehst meinen Ansatz nicht so ganz. Ich gebe ja zu ich denke gerne um die Ecke.
Du sagst doch, dass du alles beobachtest, alle 20 Autos und die Spannung bei den 16 als gut siehst, aber dennoch zugibst, dass bei den vorderen 4, die insgesamt 20% ausmachen, die Spannung nicht so massiv ist. So. Nun kommen wir zu meiner Überlegung. Welches Gewicht haben die 20% bei der Bewertung der Gesamt-Spannung? Haben sie womöglich größeren Einfluss auf die Spannung oder wie ich es sehe, stehen sie den 80% ebenbürtig in der Gewichtung gegenüber. . .
Wie dem auch sei, ich denke einfach, dass du den 4 vorderen zuwenig Beachtung schenkst. Lassen wir es mal so stehen. mündlich könnte man das besser übermitteln.

Und das mit deinem neutralen Blickwinkel stimmt leider nicht, liegt eben nicht in der menschlichen Natur. Unbewusst geht da sicher was bei dir vor. Manchmal merkt man dies nur nicht. Ich würde mich aber sowieso nicht so herausheben wie du, wenn wir schon mal dabei sind. Das kommt nicht so gut. Die Phrase. Ich versuche immer möglichst neutral zu sein, fände ich eleganter und vielleicht einwenig, ich drücks mal mit freundlicher, gegenüber anderen aus.

Mir liegt nichts daran mich hier möglichst freundlich auszudrücken. Du willst einen neutralen Blickwinkel und stellst dann die Frage nach der Gewichtung verschiedener Fahrzeuge.
Da muss ich einfach entgegenhalten, dass man nicht neutraler sein kann, als wenn man alle Autos gleich gewichtet.

Und auch Deine Ausführungen zur Wichtigkeit der ersten 4 Autos sind mehr als verwunderlich, gerade nach dem heutigen Rennen. Es war durchaus spannend zu sehen, ob Vettel wieder an Webber ran kommt, ob Rosberg am Ende auf den weichen Reifen vielleicht sogar Druck nach vorne machen kann, oder eben hinter Trulli landet.
Hinter Button spielte sich einiges ab. Trotzdem wird gejammert.

Die 4 Autos waren ein in den Raum geworfene Zahl. Vielleicht sollten wir sie weiter reduzieren. Manchen Leuten scheint ja ein Auto schon zu genügen. Sobald Button führt schreien sie "LANGWEILIG!!!".
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

f1_sive
F1-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 07.06.2009, 19:12

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon f1_sive » 07.06.2009, 19:42

Hallo erstmal, ich bin der Neuling hier im Forum :D
ihr habt schon Recht, langweilig war es an sich nicht unbedingt... leider fand ich extrem störend dass die Regie in dem Moment wo Button Vettel überholte nicht die Kamera draufgehalten hat. Hinzu kommt, dass vom Rennen oft nichts zu sehen war, zumindest meiner Meinung nach. Der Zweikampf Vettel vs. Webber hat mich (auch Vettel-Fan) natürlich stark interessiert, trotzdem hätte ich gerne noch weitere Zweikämpfe gesehen wie die von Hamilton usw.
Leider muss ich sagen, dass mich die Formel1 trotz diesem nicht unbedingt schlechten Rennen immer mehr langweilt. Es macht, so finde ich, keinen Spaß mehr zuzusehen, da egal wer auf der Pole steht, sowieso Button gewinnt. Die Überlegenheit von Brawn und Button "versauen" die Spannung in der WM, wenn man sich doch an die letzte Saison erinnert wo sich alles in der letzten Kurve des letzten Rennens enstschied.
Ich stimme hier Gorrillazzz eindeutig zu mit seiner Aussage der "einseitigen Monotonie". Wo ist der Sinn dahinter ein Rennen zu sehen, es ist nur totgeschlagene Zeit, der Ausgang ist sowieso klar. Ich habe ja jetzt nicht direkt etwas gegen Brawn... aber Abwechslung hat der Spannung noch nie geschadet.
Naja vllt. nächstes Jahr, ich wünsche es mir. Eine spannende Sasison 2010, da diese sowieso geloffen ist (nicht für mich sondern für die F1-Teams XP ).
Button trägt nächstes Jahr die 1.. hoffentlich sind die anderen Teams dann wier#der in Schlagdistanz.
Nun gut schönen Sonntag-Abend noch bb f1_sive

Benutzeravatar
Biemo
Simulatorfahrer
Beiträge: 529
Registriert: 19.07.2008, 17:58
Wohnort: Melbourne

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Biemo » 07.06.2009, 19:48

Button einfach genial.
Ihm kann keiner so leicht das Wasser reichen. Das sollte auch ein Vettel einsehen.
Auch ohne Fahrfehler hätte Vettel Button in keinster Weise gefährden können. Die Kombination aus Button und Brawn ist einfach unschlagbar, nicht einmal Barrichello kann die Pace seines Teamkollegen halten.
So wie es für mich aussieht, wird das dieses Jahr nichts mehr mit Red Bull und den anderen ehemaligen Topteams.
Brawn Gp setzt sein Kapital geschickt und effizient ein, da ist mit Sicherheit kein Vorbeikommen mehr.

Ich kann den Vettel-Hype einfach nicht mehr hören.
Wie kann man von einem Duell Vettel - Button sprechen ? Die Leute sollen endlich mal ihre Augen öffnen und einsehen, dass Vettel dieses Jahr noch kein WM- Kandidat ist.
Der Junge hat einen Batzen Talent, keine Frage und ich glaube auch, dass er in Zukunft zeigen kann, dass er mit den ganz Großen mithalten kann, aber dennoch ist er für mich kein WM- Herausforderer .
Er ist zur Zeit WM-Dritter mit 29 Punkten. Button hat schon ein Polster von 32 Punkten. Wie kann man dabei von einem spannendem Kampf zwischen Vettel und Button sprechen ?

RTL versucht doch nur, das zu retten, was in dieser verkorksten Saison noch zu retten ist! Dabei befinden sie sich jedoch auf aussichtslosem Posten.Die Saison 2009 bietet keinen einzigen Hauch an Spannung, da kann mir einer erzählen was er will. Auch ich beobachte Zweikämpfte sowohl an der Spitze, im Mittelfeld, als auch am Ende des Feldes.
Aber dennoch ist die Saison stinklangweilig und erinnert mich stark an die Saison 2004, in der Schumi mächtig aufgedreht hatte.
Ich finde es auch wenig spannend, wenn Rekorde aus alten Zeiten gebrochen werden. Davon kann ich mir nichts kaufen .
Ich will packende Zweikämpfe und wechselnde Kräteverhältnisse an der Spitze des Feldes sehn, wie dies in den letzten beiden Jahren der Fall war. Wenn jemand behauptet, die Formel bräuchte mal andere Namen an der Spitze , so kann ich dies nicht nachvollziehen.
An Namen gewöhnt man sich schnell. Ob das WM-führende team jetzt Ferrari, McLaren-Mercedes, BMW oder doch Brawn heißt ist doch völlig Wurst. An Namen gewöhnt man sich innerhalb weniger Tage.
Das einzige was man sehen will ist Spannung an der Spitze, die Namen der Teams sind doch völlig irrelevant

Bei allem Respekt vor Brawn Gp und Button, die Saison ist so lahm wie seit Jahren nicht mehr.
Ich denke in 4 Rennen wird Button als Weltmeister feststehen, da kann auch der ach so gute, deutsche Vettel nichts mehr dran ändern.
Ich kanns nicht sehen, wie der Junge zunehmend arroganter wird und von Rennen zu Rennen immer weiter abhebt.
Der Bursche ist 22 und beklagt sich über einen dritten Platz .
Hallo ?? Gehts noch ? Meint der wirklich er hätte noch realistische WM-Chancen ?
32 Punkte nach 7 Rennen sind schon ne Menge, die er niemals aufholen wird.

-Bei all der Kritik natürlich auch ein riesen Lob an Button und Brawn gp.
Die beiden sind nicht zu stoppen. Die haben wirklich einen grandiosen Job im Winter gemacht !

-Vettel, super Fahrer mit schlechter Strategie und einigen Fehlern. Der Junge sollte endlich aufwachen und sich über Podestplätze freuen. Die WM hat er schon längst verloren.

-Super Job auch von Webber, heute einen Tick besser als Vettel. Er fuhr konstant und fehlerlos.

-Peinliche Vorstellung von Ferrari, besonders von Räikkönen. Auch als Fan muss man zugestehen, dass er heute ein sehr enttäuschendes Rennen abgeliefert hat. Der Ferrari wirklich lahm, langsam sollte man mal aufhören, den Mund immer so voll zu nehmen, das ging jetzt schon merhfach in die Hose!

- Rosberg, Trulli, Glock und Alonso top, Räikkönen, Renault und Barrichello flop

Ps.: Weis eig jemand was mit dem Tippspiel an diesem Rennwochende ist !?
Es erscheinen gar keine Ergebnisse !
Webber denkt, Horner lenkt.

Benutzeravatar
Gorrillazzz
Weltmeisterin
Beiträge: 4072
Registriert: 13.01.2008, 21:04

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Gorrillazzz » 07.06.2009, 20:11

Argestes hat geschrieben:Mir liegt nichts daran mich hier möglichst freundlich auszudrücken. Du willst einen neutralen Blickwinkel und stellst dann die Frage nach der Gewichtung verschiedener Fahrzeuge.
Da muss ich einfach entgegenhalten, dass man nicht neutraler sein kann, als wenn man alle Autos gleich gewichtet.

Und auch Deine Ausführungen zur Wichtigkeit der ersten 4 Autos sind mehr als verwunderlich, gerade nach dem heutigen Rennen. Es war durchaus spannend zu sehen, ob Vettel wieder an Webber ran kommt, ob Rosberg am Ende auf den weichen Reifen vielleicht sogar Druck nach vorne machen kann, oder eben hinter Trulli landet.
Hinter Button spielte sich einiges ab. Trotzdem wird gejammert.

Die 4 Autos waren ein in den Raum geworfene Zahl. Vielleicht sollten wir sie weiter reduzieren. Manchen Leuten scheint ja ein Auto schon zu genügen. Sobald Button führt schreien sie "LANGWEILIG!!!".


Erstmal finde ich es schade, dass dir nicht viel daran liegt dich freundlich auszudrücken, ich würde es ja verstehen, wenn dir jemand auf den Schlips getreten ist und du dann diese Haltung annimmst, aber ansonsten. Aber das ist ja nicht das Thema...

Man kann aber nicht alle Autos gleich gewichten. Das geht in einem Sport, in dem der Sieg natürlicherweise das wichtigste ist nicht. Man muss da eine andere Gewichtung vornehmen. Ich habe auch nicht die perfekte Lösung parat, indem ich 50:50 teile. Nur will ich dir zeigen, dass die Spannung im hinteren Feld nicht die fehlende Spannung vorne unbedingt aufbügeln muss. Es muss alles in sich stimmig sein. Eine gewisse Harmonie muss bestehen, ein Ausgleich herrschen. Es kann nicht sein, dass eine Seite überwiegt, also nur Spannung hinten existiert und vorne relative Flaute. Der Kontrast in sich nimmt wieder Spannung. Eine komplizierte Angelegenheit, und es ist auch schwachsinnig das in paar Sätzen aufzubröseln.

Übrigens ist es nicht verwerflich wenn jemand bei Button P1 langweilig schreit. Es kommt nur darauf an, auf was er die Langweiligkeit bezieht. Wenn er das auf das gesamte Rennen tut, ist das natürlich murks, aber wenn nicht, dann eben nicht.
Nur ist gewiss, dass die Langweiligkeit vorne Auswirkungen auf die Gesamtspannung hat und das kann man nicht bestreiten. Es ist nur so, dass du die Auswirkungen anders einstufst als ich, da du möglicherweise dem Siegeskampf nicht die gleiche Bedeutung zuweist wie ich es tue. Wie auch immer, langes Thema, ich poche nicht auf mein Recht und belasse es dabei.

Benutzeravatar
KylieSchumacher
Simulatorfahrer
Beiträge: 561
Registriert: 01.10.2008, 21:55

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon KylieSchumacher » 07.06.2009, 20:12

Biemo hat geschrieben: Ich kanns nicht sehen, wie der Junge zunehmend arroganter wird und von Rennen zu Rennen immer weiter abhebt.
Der Bursche ist 22 und beklagt sich über einen dritten Platz .
Hallo ?? Gehts noch ? Meint der wirklich er hätte noch realistische WM-Chancen ?
32 Punkte nach 7 Rennen sind schon ne Menge, die er niemals aufholen wird.

Dem kann ich nur voll zustimmen! Mir war er eigentlich von Anfang an total sympathisch, mittlerweile ertrage ich ihn aber kaum noch. Eine Frechheit war ja heute, wie er sich noch in der Auslaufrunde übers Radio beschwerte, dann hat er Webber noch nicht mal gratuliert und bevors hinausging zur Siegerehrung (als sich Button und Webber unterhielten) stand er im Hintergrund mit einem Blick, als wollte er jemanden töten...

Was mir auch noch sehr unangenehm auffiel: Er wurde per Funk aufgefordert, nicht mehr zu pushen und dennoch ist er Webber immer näher gerückt - wenn das Rennen noch einige Runden länger gedauert hätte, dann hätte er bestimmt auch noch versucht zu überholen (und womöglich wären dann sogar noch beide ausgefallen...). Mit welchem Recht glaubt er eigentlich, dass er der Nr.1-Pilot ist? Die 1,5 Pkte. Unterschied können's doch wohl nicht sein. Irgendwie erinnert mich Vettel von Rennen zu Rennen mehr an Montoya: ein Riesentalent, aber ein noch größeres Ego und sehr starke Selbstüberschätzung, was ja die teilweise sehr dummen Fehler von JPM gezeigt haben. Von Montoya hat man ja auch viele Jahre immer behauptet, dass er der kommende Weltmeister ist... :lol:

Benutzeravatar
F1-Freak
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4430
Registriert: 02.01.2008, 13:08
Lieblingsfahrer: Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Speyer

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon F1-Freak » 07.06.2009, 20:19

KylieSchumacher hat geschrieben: Mir war er eigentlich von Anfang an total sympathisch, mittlerweile ertrage ich ihn aber kaum noch. Eine Frechheit war ja heute, wie er sich noch in der Auslaufrunde übers Radio beschwerte, dann hat er Webber noch nicht mal gratuliert und bevors hinausging zur Siegerehrung (als sich Button und Webber unterhielten) stand er im Hintergrund mit einem Blick, als wollte er jemanden töten...

Was mir auch noch sehr unangenehm auffiel: Er wurde per Funk aufgefordert, nicht mehr zu pushen und dennoch ist er Webber immer näher gerückt - wenn das Rennen noch einige Runden länger gedauert hätte, dann hätte er bestimmt auch noch versucht zu überholen (und womöglich wären dann sogar noch beide ausgefallen...). Mit welchem Recht glaubt er eigentlich, dass er der Nr.1-Pilot ist? Die 1,5 Pkte. Unterschied können's doch wohl nicht sein. Irgendwie erinnert mich Vettel von Rennen zu Rennen mehr an Montoya: ein Riesentalent, aber ein noch größeres Ego und sehr starke Selbstüberschätzung, was ja die teilweise sehr dummen Fehler von JPM gezeigt haben. Von Montoya hat man ja auch viele Jahre immer behauptet, dass er der kommende Weltmeister ist... :lol:

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Super Beitrag.

Exakt meine Meinung. Vettel zeigt gerade sein wahres Gesicht.
Bild

Luca duca conte
Kartfahrer
Beiträge: 206
Registriert: 10.05.2009, 21:38
Lieblingsfahrer: Alonzo
Lieblingsteam: FERRARI

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Luca duca conte » 07.06.2009, 20:43

Hallo zusammen,
Wollte mal fragen ob irgendjemand bei Rubens 1. stop den mechaniker am rechten vorderrad beobachtet hat??
Kam mir sehr seltsam vor... der mechanikar war noch am arbeiten( gab noch nicht das ok dass er fertig war) da fuhr rubinho bereits los. mir schien es auch das der Mechaniker wild gestikulierte als rubens dann weg war. Kann mir dazu jemand etwas sagn oder sah ich nur falsch hin?
Ferrari :thumbs_down:
rubinho :lol: :lol: :lol: ich glaube Rubens hasst KERS XD
WM :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:


"Kimi du bist der schnellere Mann bei Ferrari!!!"
Schade um meinen schönen Avatar! soo viel Mühe umsonst...

Benutzeravatar
eXcaliber
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7421
Registriert: 25.09.2007, 00:46
Lieblingsteam: Drive In.

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon eXcaliber » 07.06.2009, 20:46

Und nochmal weils so schön war:

"You've built me a monster of a car. You guys are absolute legends," :lol:

Luca duca conte
Kartfahrer
Beiträge: 206
Registriert: 10.05.2009, 21:38
Lieblingsfahrer: Alonzo
Lieblingsteam: FERRARI

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Luca duca conte » 07.06.2009, 20:50

BIEMO bist du krank?? schaust wirklich schrecklich aus..
Schade um meinen schönen Avatar! soo viel Mühe umsonst...

Benutzeravatar
Biemo
Simulatorfahrer
Beiträge: 529
Registriert: 19.07.2008, 17:58
Wohnort: Melbourne

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Biemo » 07.06.2009, 20:56

Luca duca conte hat geschrieben:BIEMO bist du krank?? schaust wirklich schrecklich aus..

Das sagt ne Katze mit nem Strumpf aufm Kopf XP
Webber denkt, Horner lenkt.

Benutzeravatar
drebola
Simulatorfahrer
Beiträge: 645
Registriert: 06.06.2009, 19:36
Lieblingsfahrer: Hülkenberg, Vettel, Verstappen
Lieblingsteam: McLaren, RedBull, Renault

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon drebola » 07.06.2009, 21:09

F1-Freak hat geschrieben:
Exakt meine Meinung. Vettel zeigt gerade sein wahres Gesicht.


Wieso darf er seinem Ärger über seinen verlorenen 2. Platz bitteschön nicht luft machen??? Ich versteh euch nicht. Er hat seinen 2. Platz durch die blöde Strategie seines Teams verloren. Also wenn ich mich in seine Lage versetzten müßte würde ich auch nicht sagen, dass das ein tolles Rennen war und alles gelaufen ist wie man sich es vorgestellt hat. Aufgewacht! Wir reden hier über Rennfahrer, die dafür bekannt sind dass sie immer gewinnen wollen. Und wenn ihm etwas nicht passt, soll er doch seine Meinung äußern und nicht die heile Welt makieren! Er hat lediglich seine Strategie kritisiert, und das wie ich finde völlig zurecht. Denn es wäre mehr drin gewesen.
Neue Vodka Diät: Du verlierst 3 Tage in einer Woche.

Benutzeravatar
KylieSchumacher
Simulatorfahrer
Beiträge: 561
Registriert: 01.10.2008, 21:55

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon KylieSchumacher » 07.06.2009, 23:29

drebola hat geschrieben:
F1-Freak hat geschrieben:
Exakt meine Meinung. Vettel zeigt gerade sein wahres Gesicht.


Wieso darf er seinem Ärger über seinen verlorenen 2. Platz bitteschön nicht luft machen??? Ich versteh euch nicht. Er hat seinen 2. Platz durch die blöde Strategie seines Teams verloren. Also wenn ich mich in seine Lage versetzten müßte würde ich auch nicht sagen, dass das ein tolles Rennen war und alles gelaufen ist wie man sich es vorgestellt hat. Aufgewacht! Wir reden hier über Rennfahrer, die dafür bekannt sind dass sie immer gewinnen wollen. Und wenn ihm etwas nicht passt, soll er doch seine Meinung äußern und nicht die heile Welt makieren! Er hat lediglich seine Strategie kritisiert, und das wie ich finde völlig zurecht. Denn es wäre mehr drin gewesen.

Er hätte ja seinen Unmut auch teamintern äußern können und nicht vor Millionen TV-Zusehern! Ich finde halt, dass sein Verhalten heute absolut nicht zu dem Bild passt, das er uns in den letzten Jahren von sich präsentiert hat! Und man merkt eben schon, dass ihm der Erfolg und wahrscheinlich noch vielmehr die allgemeine Heiligsprechung der (vor allem dt.-sprachigen) Medienlandschaft doch ein wenig über den Kopf steigt. Aber am meisten hat mich persönlich das Verhalten gegenüber seinem Teamkollegen geärgert, gerade deshalb, da ja Webber sich immer so fair verhalten hat und sich auch jedesmal über Vettels Erfolge gefreut hatte. Er sollte halt anfangen, die Fehler zuerst einmal bei sich selbst zu suchen und nicht beim Team, bei anderen Fahrern, bei den Reifen, beim Wind (?!), etc.

Ein bißchen Off-Topic, aber das muss ich auch noch loswerden: Das Verhalten der div. RTL-Kommentatoren bzw. -Reporter war auch nicht viel besser! Ich finde es schon irgendwie dreist, mit welcher Selbstverständlichkeit man z. B. den Teamchef zur Rede stellt, weshalb man bitteschön Vettel nicht als 2. das Rennen beenden lassen konnte. Eigentlich eine Unverschämtheit gegenüber Webber, ich hoffe diese Arroganz wird sich früher oder später mal rächen... Es ist ja nicht so, dass Vettel Webber punktemäßig weit voraus wäre und Weltmeister wird Vettel heuer sowieso nicht! :winky:

Benutzeravatar
MaNuron88
F1-Fan
Beiträge: 81
Registriert: 07.06.2009, 11:11

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon MaNuron88 » 08.06.2009, 00:10

Leute!!!

Der Junge ist ehrgeizig wie Sau, stand auf Pole, macht nen kleinen Fehler und fällt auf P2 zurück. Dann versuchen sie es durch Strategie wieder gut zu machen,merken aber, dass heute kein Weg an Button vorbeiführt. Dann allerdings verliert er durch diese agressive Strategie auch noch P2 und das teaminterne Duell.

Wer wäre da nicht sauer, nach Pole letztlich auf P3 zu landen???

Was ich ziemlich schade fand ist, dass sein Team ihn anscheinend gar nicht in die Strategieentscheidung mit einbezogen hat... er war ja ziemlich verwundert über die 3 Stopps. Und dann zum Schluss dieser mysteriöse Funkspruch, Webber war nicht schneller... man hat ja gesehen wie Vettel ranfuhr. Die wollten wohl die Punkte sichern

Auf jedenFall kann man nur gut und schnell fahren, wenn man den Willen und den Ehrgeiz hat. Sonst kann man auch zu Hause bleiben und Emotionen gehören zu jeden Sport.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28851
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon bolfo » 08.06.2009, 01:58

Nun, das Gespann Button/Brawn GP ist einfach zu dominant, als dass irgend ein anderer auch nur ansatzweise eine richtige Konkurrenz darstellen könnte. Buttons Treue zahlt sich nun eben aus, denn er hätte zahlreiche Möglichkeiten gehabt, abzuspringen, doch er glaubte an den Erfolg. Dass dieser natürlich gleich in diesem Masse kommen würde, daran hätte wohl keiner gedacht....
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Phönix
Rookie
Rookie
Beiträge: 1204
Registriert: 20.12.2006, 09:45

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Phönix » 08.06.2009, 02:16

eXcaliber hat geschrieben:Und nochmal weils so schön war:

"You've built me a monster of a car. You guys are absolute legends," :lol:


Das ist auch etwas, was Button recht sympathisch macht. Er versucht sich nicht in diesem Ausmaß in den Mittelpunkt zu stellen, wie es nahezu alle anderen Topfahrer machen/machten, sondern erkennt an, dass er in erster Linie von einem guten Auto profitiert, welches zusammen mit seiner Performance der Maßstab dieser Rennserie geworden ist. Die Ingenieure bei Brawn haben unglaubliche Arbeit über den Winter geleistet, das war erstmal die Voraussetzung dafür, dass Button heute so glänzen kann. Sehr sympathischer Rennfahrer - ich hoffe nur, er schläft nicht künftig mangels Konkurrenz im Auto ein.
life's a game


Zurück zu „2009“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste