GP Türkei 2009

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2009 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Uran
Testfahrer
Beiträge: 985
Registriert: 01.03.2009, 11:38
Wohnort: Augsburg

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Uran » 07.06.2009, 17:35

eXcaliber hat geschrieben:
Wie kann man einem Senna nicht die Chance geben und so einem noch nen Platz geben. Der mann ist der älteste und Erfahrenste im Feld und baut mehr Sch.eiße als Piquet und Buemi zusammen.


Aber immerhin weniger als die amtierenden Weltmeister 2007 und 2008. :wink:


Dies kann man wohl verneinen, außer eine vielleicht nicht ganz perfekte Pace ist ein Fehler...
Forum WM 2010 - Sieger

Benutzeravatar
drebola
Simulatorfahrer
Beiträge: 645
Registriert: 06.06.2009, 19:36
Lieblingsfahrer: Hülkenberg, Vettel, Verstappen
Lieblingsteam: McLaren, RedBull, Renault

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon drebola » 07.06.2009, 17:41

Formel-1-Fan hat geschrieben:Wobei das mit der fehlenden Ruhe bei jungen Fahrern nichts ungewöhnliches ist, wie wir auch schon 2007 bei Hamilton gesehen haben. Starke Debütsaison von ihm, aber als es in die entscheidende Phase ging, hielt er dem Druck nicht stand und warf den Titel durch seinen Fehler in China und das unnötige Manöver gegen Alonso in Brasilien einfach weg. 2008 klappte es dann zwar mit der WM, aber unnötige fehler wie den Auffahrunfall in bahrain mit Alonso und die Karambolage in der Boxengasse von kanada mit Räikkönen leistete er sich immernoch. Glck für ihn, dass Massas Motor in Ungarn explodierte und die Ferrari Crew regelmäßig die Boxenstopps verhaute.


Wir wollen hier aber nicht unterschlagen, dass Massa Lewis in Fuji von der Strecke geräumt hat und damit Hamiltons Rennen kaputt gemacht hat und er dabei mit einer lächerlichen Durchfahrtstrafe belehrt wurde. Und zudem wurde Lewis der Sieg in Spa aberkannt wegen dieser noch lächerlicheren Aktion gegen Räikkönen, der sich danach auch noch selbstverschuldet in die Mauer drehte. Was ich damit sagen will: wenn die Ferrari Fans mal ihre rote Brille abnehmen, würden sie vielleicht auch mal sehen, dass Hamilton eben nicht nur Glück hatte!

Zum Rennen: Button fährt in einer anderen Liga und hat dabei noch genug Zeit den Motor 15 Runden vor Schluß auf Schongang zu schalten. Wirklich beeindruckend, dass dieser Kerl auch nicht den geringsten Fehler macht. Dass man mit diesem Auto auch Fehler machen kann zeigt uns Rubens ja deutlich.
Vielleicht kann ja Silverstone mit einem Regenrennen wieder zu etwas mehr Spannung verhelfen :D
Neue Vodka Diät: Du verlierst 3 Tage in einer Woche.

Benutzeravatar
Marcaurelio
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2796
Registriert: 06.04.2009, 17:03

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Marcaurelio » 07.06.2009, 17:47

eXcaliber hat geschrieben:
Wie kann man einem Senna nicht die Chance geben und so einem noch nen Platz geben. Der mann ist der älteste und Erfahrenste im Feld und baut mehr Sch.eiße als Piquet und Buemi zusammen.


Aber immerhin weniger als die amtierenden Weltmeister 2007 und 2008. :wink:


Was??? Das ist ja wohl nicht dein ernst oder?? Barrichello hat alleine in Australien und in der Türkei mehr fehler gemacht als Hamilton und Räikkönen zusammen in der gesamten saison!! Außerdem hab ich nur beim Regenrennen fehler von Hamilton gesehen und von Kimi keine groben wie von Barrichllo!! XP

Achso, und überhaupt: Man macht immer mehr Fehler, wenn man ein schlechtes Auto hat und im MIttelfeld steckt. Dieser Barrichello hat aber das beste Auto zur Verfügung mit der ein Button allen um die Ohren fährt und NUR gewinnt.... und dieser Rubens kommt nicht mal jedes rennen in die Punkte.

ne ne, zwischen rubens und button liegen welten. Das ist echt unglaublich, ein neuer, wie zb. Bruno Senna wäre keinen deut schlechter, mit dem gegebenen Talent wahrscheinlich sogar um einiges besser als Barrichello mit so einem überauto.
Scuderia Ferrari Dreamteam: Alonso - Massa - Fisichella!

Benutzeravatar
Felipe_Massa
Rookie
Rookie
Beiträge: 1085
Registriert: 01.04.2009, 12:56
Wohnort: Minden

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Felipe_Massa » 07.06.2009, 17:53

te über was redet ihr da.. es geht um den türkei gp 09 und nicht um die letzten paar jahre wer da wie vile fehler gemacht hat ist doch egal. wir sind im jahr 2009..
Bild

Benutzeravatar
Gorrillazzz
Weltmeisterin
Beiträge: 4072
Registriert: 13.01.2008, 21:04

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Gorrillazzz » 07.06.2009, 17:57

Argestes hat geschrieben:Button war wieder souverän. Wie mancher noch immer in Frage stellen kann, dass er nicht erst seit dieser Saison zu den besten Piloten zählt ist eigentlich ein Rätsel. Neid, Sturheit und Mißgunst wären mögliche Erklärungen.
Der Mann macht keine Fehler. Ich habe wohl das letzte Mal eine so beeindruckende Vorstellung eines Weltmeisters gesehen, als Schumacher 2004 keinerlei Risiken eingehen musste. Es wäre eine Schande, bliebe er am Ende der Saison unbelohnt und wer sich über mangelnde Spannung beschwert kann doch gespannt beobachten, ob er vielleicht ein paar Rekorde angreifen kann[/b].


Das ist doch ein Witz. Man soll auf Rekorde schauen, die sowieso nicht für die Ewigkeit bestimmt sind. F1 ist Rennsport, Betonung liegt auf Renn. Qualifying schön und gut, Training schön und gut, aber das wichtigste ist immernoch das Rennen^^

Außerdem, finde ich den Vergleich zwischen Schumacher/Button und den übrigen WM ziemlich oberflächlich. Man muss die äußeren Umstände aller miteinbeziehen und dann seinen Schluss ziehen. Man kann doch sowas nicht einfach außer Acht lassen. Schlussendlich sind WM-Vergleiche sowieso nicht wirklich lohnenswert. Man müsste dort soviele Parameter miteinbeziehen, da könnte man glatt Jahre dafür aufbrauchen und selbst dann kommt man noch bei der Gewichtung der Parameter auf keinen grünen Zweig.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Argestes » 07.06.2009, 18:09

Gorrillazzz hat geschrieben:Das ist doch ein Witz. Man soll auf Rekorde schauen, die sowieso nicht für die Ewigkeit bestimmt sind. F1 ist Rennsport, Betonung liegt auf Renn. Qualifying schön und gut, Training schön und gut, aber das wichtigste ist immernoch das Rennen^^

Nein, das ist kein Witz, sondern eine Tatsache. Es ist sogar für viele Leute spannend zu sehen, ob jemand eine bestehende Bestmarke überbieten kann.

Und die Rennen sind in dieser Saison bislang nicht schlechter als in den letzten Jahren. Ein Witz ist höchstens, dass soviele Leute das Gegenteil behaupten, weil sie gar nicht wirklich zuschauen, weil sie von 20 Autos höchstens die ersten 4 beachten, weil sie scheinbar ein und dieselbe Szene anders beurteilen, je nachdem auf welchen Positionen die beteiligten Piloten gerade liegen und weil sie sich über Langeweile beklagen sobald ihre persönlichen Favoriten nicht vorne zu finden sind. Und dieselben Leute jubeln dann großteils über die grandiose, faszinierende Leistung und das tolle Rennen, wenn ein Fahrer ungefährdet siegt, dem sie die Daumen drücken.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Gorrillazzz
Weltmeisterin
Beiträge: 4072
Registriert: 13.01.2008, 21:04

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Gorrillazzz » 07.06.2009, 18:30

Argestes hat geschrieben:
Gorrillazzz hat geschrieben:Das ist doch ein Witz. Man soll auf Rekorde schauen, die sowieso nicht für die Ewigkeit bestimmt sind. F1 ist Rennsport, Betonung liegt auf Renn. Qualifying schön und gut, Training schön und gut, aber das wichtigste ist immernoch das Rennen^^

Nein, das ist kein Witz, sondern eine Tatsache. Es ist sogar für viele Leute spannend zu sehen, ob jemand eine bestehende Bestmarke überbieten kann.

Und die Rennen sind in dieser Saison bislang nicht schlechter als in den letzten Jahren. Ein Witz ist höchstens, dass soviele Leute das Gegenteil behaupten, weil sie gar nicht wirklich zuschauen, weil sie von 20 Autos höchstens die ersten 4 beachten, weil sie scheinbar ein und dieselbe Szene anders beurteilen, je nachdem auf welchen Positionen die beteiligten Piloten gerade liegen und weil sie sich über Langeweile beklagen sobald ihre persönlichen Favoriten nicht vorne zu finden sind. Und dieselben Leute jubeln dann großteils über die grandiose, faszinierende Leistung und das tolle Rennen, wenn ein Fahrer ungefährdet siegt, dem sie die Daumen drücken.


Für viele Leute?! Das würde ich aber sehr bezweifeln. RTL, der für Massen kompatible Sender soll diese Marktlücke noch nicht entdeckt haben? Nein, welch großer Fauxpas.

Die Rennen sind nicht schlechter. Die Saison ist definitiv besser als 2008, das ist durchaus wahr. Kein Zweifel, angenehm manche Zweikämpfe zu sehen. Aber schauen wir uns die F1 von einem nicht existierenden neutralen Blickwinkel an. Jemand hat keinen Favoriten, weder Team oder Fahrer-bezogen. Er schaut einfach so zu. Will derjenige nicht auch Abwechslung vorne haben? Es reicht doch nicht aus, wenn man eine halbe Pastete vor sich liegen hat. Hinten hui, und vorne pfui. Das Gesamtpaket muss stimmen. Einseitige Monotonie ist das letzte was man haben will, besonders wenn sie auf der Siegerseite ist, die ja mit am bedeutendsten ist.

Der fettgedruckte Bereich ist der Knackpunkt.
Du beachtest also die anderen 16 und die 4 und schätzt die 4 als nicht so grundlegend wichtig ein in der Bewertung der Spannung. Aber wie kann man das annehmen, nur weil sie zahlenmäßig unterlegen sind?! Das wäre falsch.
Zuletzt geändert von Gorrillazzz am 07.06.2009, 18:34, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
eXcaliber
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7421
Registriert: 25.09.2007, 00:46
Lieblingsteam: Drive In.

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon eXcaliber » 07.06.2009, 18:31

Marcaurelio hat geschrieben:
eXcaliber hat geschrieben:
Wie kann man einem Senna nicht die Chance geben und so einem noch nen Platz geben. Der mann ist der älteste und Erfahrenste im Feld und baut mehr Sch.eiße als Piquet und Buemi zusammen.


Aber immerhin weniger als die amtierenden Weltmeister 2007 und 2008. :wink:


Was??? Das ist ja wohl nicht dein ernst oder?? Barrichello hat alleine in Australien und in der Türkei mehr fehler gemacht als Hamilton und Räikkönen zusammen in der gesamten saison!! Außerdem hab ich nur beim Regenrennen fehler von Hamilton gesehen und von Kimi keine groben wie von Barrichllo!! XP

Achso, und überhaupt: Man macht immer mehr Fehler, wenn man ein schlechtes Auto hat und im MIttelfeld steckt. Dieser Barrichello hat aber das beste Auto zur Verfügung mit der ein Button allen um die Ohren fährt und NUR gewinnt.... und dieser Rubens kommt nicht mal jedes rennen in die Punkte.

ne ne, zwischen rubens und button liegen welten. Das ist echt unglaublich, ein neuer, wie zb. Bruno Senna wäre keinen deut schlechter, mit dem gegebenen Talent wahrscheinlich sogar um einiges besser als Barrichello mit so einem überauto.



1. Also das stimmt so nicht. Denn ich meinte Kimi seine 2008 Saison und Hamilton sein bisheriges Jahr 2009. Hamilton machte auf keinen Fall weniger Fehler als Rubens.
Australien fuhr er ein tolles Rennen, aber Rubens genau so, trotz des Fehlers am Start. Sepang war Rubens Pace absolut i.O. Von China brauchen wir nicht sprechen. 10 Dreher von Hamilton? Wieviele von Rubens?
In Bahrain war Hamilton sicher eine klasse für sich ohne Frage. Schwaches Rennen von Rubens.
Barcelona fuhren beide solide Rennen. Wieder Platz2 für Rubens. Monaco war Hamiltons weiterer Fehler im Training. Auch im Rennen Berührung mit Kubica. Entsprechedn keine Punkte. Rubens fuhr dagegen fehlerfrei auf Platz 2.
Und heute war Hamilton einfach unterirdisch und schaffte es nicht den Rubens zu halten, OBWOHL dieser bereits nur noch in den 6. Gang schalten konnte.
Da war Kovalainnen ja deutlich schwerer. An dem kam Rubens nämlich nicht vorbei. Und dabei machte Rubens auch seinen Hauptfehler heute.
Rubens Ausfall bzw. die schwache Aufholjagt waren später ja eher geprägt von dem feststeckenden Gang. Damit hätte wohl niemand mehr einen Platz gut gemacht.

2. Bitte was? Heute war er das erste Mal nicht in den Punkten. Im 7. von 7 Rennen das erste Mal keine Punkte. Wirklich sehr sinnvoll da von "nicht jedes Rennen" zu sprechen. :lol:

3. Das ist ohne weiteres richtig. Button fährt in einer eigenen Liga. Kein anderer ist so fehlerfrei unterwegs wie er. Kein Vettel, kein Webber, kein Hamilton, kein Massa, kein Raikonnen, kein Alonso, kein Kubica, kein Trulli... usw.

4. Völlig haltlose Behauptung. Senna ist einfach nur ein Nachwuchsfahrer, der erstmal sich beweisen muss. Ihn vornherein als besseren Piloten darstellen entzieht sich jeder Grundlage.
Er hat schlichtweg noch nichts gerissen. Barrichello hat zumindest Siege, PolePositions und viele Punkte. In der ewigen Bestenliste ja "nur" auf Platz 4. :lol:

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Argestes » 07.06.2009, 18:54

Gorrillazzz hat geschrieben:Die Rennen sind nicht schlechter. Die Saison ist definitiv besser als 2008, das ist durchaus wahr. Kein Zweifel, angenehm manche Zweikämpfe zu sehen. Aber schauen wir uns die F1 von einem nicht existierenden neutralen Blickwinkel an. Jemand hat keinen Favoriten, weder Team oder Fahrer-bezogen. Er schaut einfach so zu. Will derjenige nicht auch Abwechslung vorne haben? Es reicht doch nicht aus, wenn man eine halbe Pastete vor sich liegen hat. Hinten hui, und vorne pfui. Das Gesamtpaket muss stimmen. Einseitige Monotonie ist das letzte was man haben will, besonders wenn sie auf der Siegerseite ist, die ja mit am bedeutendsten ist.

Der fettgedruckte Bereich ist der Knackpunkt.
Du beachtest also die anderen 16 und die 4 und schätzt die 4 als nicht so grundlegend wichtig ein in der Bewertung der Spannung. Aber wie kann man das annehmen, nur weil sie zahlenmäßig unterlegen sind?! Das wäre falsch.

:?:
Also diese seltsame Schlussfolgerung ist quatsch. Nichts dergleichen hab ich gesagt. Kurioses Gefasel muss ich da lesen.

Lass mal den "neutralen Blickwinkel". Meiner ist in diesem Punkt so neutral wie man ihn sich nur vorstellen kann.
Hier sind lauter Personen, die sich als Motorsportfans bezeichnen. Die achten aber zu einem großen Teil keineswegs auf den Motorsport der ihnen geboten wird. Sie achten auf die Namen der Sieger, auf die Personen auf dem Podium und das war's scheinbar. Spannende Rennszenen werden ignoriert und die Langeweile beklagt, weil an der Spitze zu oft derselbe Fahrer gewinnt. Der ist auch noch souverän da vorne und nicht der eigene Liebling, also ist alles schlecht.

Jeder der sich ohne einen Favoriten ein Rennen ansieht und wirklich zuschaut, wird sich wohl über so manches Gejammer wundern, wird die guten Szenen weiter hinten im Feld mit Begeisterung beobachten und die Souveränität des Siegers zumindest anerkennend zur Kenntnis nehmen, egal wie der heißt. Vorausgesetzt er hat Freude am Motorsport, die offenbar manchen "Fans" fehlt.

Wer sich ehrlich alles ansieht, der bekommt einiges geboten, auch wenn die Rennen natürlich besser sein könnten. Wer nur 20% der Autos beobachtet, der hat eben Pech, wenn er auf die falschen schaut.

Wenn ich da etwa ans Saisonfinale 2008 denke - da hat sich keiner über Langeweile beklagt, obwohl Massa ungefährdet zum Sieg fuhr. Da waren alle begeistert von der Spannung.
Wenn dieses Rennen Mitte der Saison stattgefunden hätte, es wäre genauso spannend gewesen, es hätte genauso packenden Motorsport geboten und genauso enge Positionsverschiebungen bis zur allerletzten Kurve, aber es wäre von sehr vielen Leuten wohl kaum gewürdigt worden.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
F1-Freak
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4430
Registriert: 02.01.2008, 13:08
Lieblingsfahrer: Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Speyer

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon F1-Freak » 07.06.2009, 19:22

Argestes hat geschrieben: :?:
Also diese seltsame Schlussfolgerung ist quatsch. Nichts dergleichen hab ich gesagt. Kurioses Gefasel muss ich da lesen.

Lass mal den "neutralen Blickwinkel". Meiner ist in diesem Punkt so neutral wie man ihn sich nur vorstellen kann.
Hier sind lauter Personen, die sich als Motorsportfans bezeichnen. Die achten aber zu einem großen Teil keineswegs auf den Motorsport der ihnen geboten wird. Sie achten auf die Namen der Sieger, auf die Personen auf dem Podium und das war's scheinbar. Spannende Rennszenen werden ignoriert und die Langeweile beklagt, weil an der Spitze zu oft derselbe Fahrer gewinnt. Der ist auch noch souverän da vorne und nicht der eigene Liebling, also ist alles schlecht.

Jeder der sich ohne einen Favoriten ein Rennen ansieht und wirklich zuschaut, wird sich wohl über so manches Gejammer wundern, wird die guten Szenen weiter hinten im Feld mit Begeisterung beobachten und die Souveränität des Siegers zumindest anerkennend zur Kenntnis nehmen, egal wie der heißt. Vorausgesetzt er hat Freude am Motorsport, die offenbar manchen "Fans" fehlt.

Wer sich ehrlich alles ansieht, der bekommt einiges geboten, auch wenn die Rennen natürlich besser sein könnten. Wer nur 20% der Autos beobachtet, der hat eben Pech, wenn er auf die falschen schaut.

Wenn ich da etwa ans Saisonfinale 2008 denke - da hat sich keiner über Langeweile beklagt, obwohl Massa ungefährdet zum Sieg fuhr. Da waren alle begeistert von der Spannung.
Wenn dieses Rennen Mitte der Saison stattgefunden hätte, es wäre genauso spannend gewesen, es hätte genauso packenden Motorsport geboten und genauso enge Positionsverschiebungen bis zur allerletzten Kurve, aber es wäre von sehr vielen Leuten wohl kaum gewürdigt worden.

:thumbs_up: :thumbs_up: Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. :thumbs_up: :thumbs_up:

Ich fand das Rennen auch nicht langweilig. Vor allem die ersten beiden Runden waren brisant.
Aber auch danach gab es durchaus sehenswerte Zweikämpfe. Wir können nichts dafür, dass Räikkönen heuer mal wieder nichts gebacken bekommen hat und vom Teamkollegen trotz besserer Startposition und späterem ersten Stop eine Ohrfeige kassieren musste.

Und jetzt komm mir nicht mit dem Frontflügel. Massa's Boxenstop war erstens früher und dann auch noch verpatzt.
Bild

Benutzeravatar
Gorrillazzz
Weltmeisterin
Beiträge: 4072
Registriert: 13.01.2008, 21:04

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Gorrillazzz » 07.06.2009, 19:27

Argestes hat geschrieben: :?:
Also diese seltsame Schlussfolgerung ist quatsch. Nichts dergleichen hab ich gesagt. Kurioses Gefasel muss ich da lesen.

Lass mal den "neutralen Blickwinkel". Meiner ist in diesem Punkt so neutral wie man ihn sich nur vorstellen kann.
Hier sind lauter Personen, die sich als Motorsportfans bezeichnen. Die achten aber zu einem großen Teil keineswegs auf den Motorsport der ihnen geboten wird. Sie achten auf die Namen der Sieger, auf die Personen auf dem Podium und das war's scheinbar. Spannende Rennszenen werden ignoriert und die Langeweile beklagt, weil an der Spitze zu oft derselbe Fahrer gewinnt. Der ist auch noch souverän da vorne und nicht der eigene Liebling, also ist alles schlecht.

Wer sich ehrlich alles ansieht, der bekommt einiges geboten, auch wenn die Rennen natürlich besser sein könnten. Wer nur 20% der Autos beobachtet, der hat eben Pech, wenn er auf die falschen schaut.


Du verstehst meinen Ansatz nicht so ganz. Ich gebe ja zu ich denke gerne um die Ecke.
Du sagst doch, dass du alles beobachtest, alle 20 Autos und die Spannung bei den 16 als gut siehst, aber dennoch zugibst, dass bei den vorderen 4, die insgesamt 20% ausmachen, die Spannung nicht so massiv ist. So. Nun kommen wir zu meiner Überlegung. Welches Gewicht haben die 20% bei der Bewertung der Gesamt-Spannung? Haben sie womöglich größeren Einfluss auf die Spannung oder wie ich es sehe, stehen sie den 80% ebenbürtig in der Gewichtung gegenüber. . .
Wie dem auch sei, ich denke einfach, dass du den 4 vorderen zuwenig Beachtung schenkst. Lassen wir es mal so stehen. mündlich könnte man das besser übermitteln.

Und das mit deinem neutralen Blickwinkel stimmt leider nicht, liegt eben nicht in der menschlichen Natur. Unbewusst geht da sicher was bei dir vor. Manchmal merkt man dies nur nicht. Ich würde mich aber sowieso nicht so herausheben wie du, wenn wir schon mal dabei sind. Das kommt nicht so gut. Die Phrase. Ich versuche immer möglichst neutral zu sein, fände ich eleganter und vielleicht einwenig, ich drücks mal mit freundlicher, gegenüber anderen aus.

Benutzeravatar
kimster07
Rookie
Rookie
Beiträge: 1401
Registriert: 26.10.2007, 18:33

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon kimster07 » 07.06.2009, 19:32

F1-Freak hat geschrieben:Massa's Boxenstop war erstens früher und dann auch noch verpatzt.


und woher willst du wissen, das massas boxenstopp verpatzt war? soweit ich weis haben die tollen kamaraleute keinen ferrariboxenstopp gezeigt.

Benutzeravatar
F1-Freak
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4430
Registriert: 02.01.2008, 13:08
Lieblingsfahrer: Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Speyer

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon F1-Freak » 07.06.2009, 19:33

kimster07 hat geschrieben:und woher willst du wissen, das massas boxenstopp verpatzt war? soweit ich weis haben die tollen kamaraleute keinen ferrariboxenstopp gezeigt.

Schulz hat es aber beobachtet und der saß genau gegenüber der Boxengasse und konnte somit den Massa-Stop verfolgen. :geek: :geek2:
Bild

Benutzeravatar
Rubens
F1-Fan
Beiträge: 69
Registriert: 28.03.2009, 19:57
Wohnort: Aargau

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon Rubens » 07.06.2009, 19:33

Aber immerhin weniger als die amtierenden Weltmeister 2007 und 2008. :wink:[/quote]

Was??? Das ist ja wohl nicht dein ernst oder?? Barrichello hat alleine in Australien und in der Türkei mehr fehler gemacht als Hamilton und Räikkönen zusammen in der gesamten saison!! Außerdem hab ich nur beim Regenrennen fehler von Hamilton gesehen und von Kimi keine groben wie von Barrichllo!! XP

Achso, und überhaupt: Man macht immer mehr Fehler, wenn man ein schlechtes Auto hat und im MIttelfeld steckt. Dieser Barrichello hat aber das beste Auto zur Verfügung mit der ein Button allen um die Ohren fährt und NUR gewinnt.... und dieser Rubens kommt nicht mal jedes rennen in die Punkte.

ne ne, zwischen rubens und button liegen welten. Das ist echt unglaublich, ein neuer, wie zb. Bruno Senna wäre keinen deut schlechter, mit dem gegebenen Talent wahrscheinlich sogar um einiges besser als Barrichello mit so einem überauto.[/quote]


1. Also das stimmt so nicht. Denn ich meinte Kimi seine 2008 Saison und Hamilton sein bisheriges Jahr 2009. Hamilton machte auf keinen Fall weniger Fehler als Rubens.
Australien fuhr er ein tolles Rennen, aber Rubens genau so, trotz des Fehlers am Start. Sepang war Rubens Pace absolut i.O. Von China brauchen wir nicht sprechen. 10 Dreher von Hamilton? Wieviele von Rubens?
In Bahrain war Hamilton sicher eine klasse für sich ohne Frage. Schwaches Rennen von Rubens.
Barcelona fuhren beide solide Rennen. Wieder Platz2 für Rubens. Monaco war Hamiltons weiterer Fehler im Training. Auch im Rennen Berührung mit Kubica. Entsprechedn keine Punkte. Rubens fuhr dagegen fehlerfrei auf Platz 2.
Und heute war Hamilton einfach unterirdisch und schaffte es nicht den Rubens zu halten, OBWOHL dieser bereits nur noch in den 6. Gang schalten konnte.
Da war Kovalainnen ja deutlich schwerer. An dem kam Rubens nämlich nicht vorbei. Und dabei machte Rubens auch seinen Hauptfehler heute.
Rubens Ausfall bzw. die schwache Aufholjagt waren später ja eher geprägt von dem feststeckenden Gang. Damit hätte wohl niemand mehr einen Platz gut gemacht.

2. Bitte was? Heute war er das erste Mal nicht in den Punkten. Im 7. von 7 Rennen das erste Mal keine Punkte. Wirklich sehr sinnvoll da von "nicht jedes Rennen" zu sprechen. :lol:

3. Das ist ohne weiteres richtig. Button fährt in einer eigenen Liga. Kein anderer ist so fehlerfrei unterwegs wie er. Kein Vettel, kein Webber, kein Hamilton, kein Massa, kein Raikonnen, kein Alonso, kein Kubica, kein Trulli... usw.

4. Völlig haltlose Behauptung. Senna ist einfach nur ein Nachwuchsfahrer, der erstmal sich beweisen muss. Ihn vornherein als besseren Piloten darstellen entzieht sich jeder Grundlage.
Er hat schlichtweg noch nichts gerissen. Barrichello hat zumindest Siege, PolePositions und viele Punkte. In der ewigen Bestenliste ja "nur" auf Platz 4. :lol:[/quote]


Schön zu wissen, dass ich nicht der einzige bin , der so denkt
Aber das Rennen von Rubens war schon nach der ersten Kurve entschieden und dann riskierte er halt zu viel, dass ist aber besser als nichts zu tun, und auf die boxenstopps zu warten. Das duell mit Sutil war ein bisschen blöd, er hat gebremst und Sutil hat ihn nicht erwartet. Ist aber trotzdem ein Fehler von Rubens, aber zu diesem Zeitpunkt war es Rubens wahrscheinlich sch....egal ob er rausfliegt oder nicht.
Und die WM ist noch lange nicht entschieden Button kann 2 mal ausscheiden und alles ist wieder anders.

Benutzeravatar
kimster07
Rookie
Rookie
Beiträge: 1401
Registriert: 26.10.2007, 18:33

Re: GP Türkei 2009

Beitragvon kimster07 » 07.06.2009, 19:38

F1-Freak hat geschrieben:
kimster07 hat geschrieben:und woher willst du wissen, das massas boxenstopp verpatzt war? soweit ich weis haben die tollen kamaraleute keinen ferrariboxenstopp gezeigt.

Schulz hat es aber beobachtet und der saß genau gegenüber der Boxengasse und konnte somit den Massa-Stop verfolgen. :geek: :geek2:


ach der schulz der redet viel wenn der tag lang ist... XP

hier die boxenstoppzeiten:
massa: runde 17, 27,069 sek.
kimi: runde 18, 28,475 sek.
button: runde 17, 26,570 sek.
alonso: runde 14, 26,820 sek.

also ein verpatzter stopp sieht anders aus, kimi frontflügelwechsel hat mehr zeit gekostet.


Zurück zu „2009“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast