GP Malaysia 2009

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2009 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon Argestes » 06.04.2009, 19:55

Die Verschiebung der Startzeit mag man sehen wie man will, aber Ecclestone hat schon Recht, wenn er darauf hinweist, dass es auch bei einem Start um 14:00 Uhr geregnet hätte und in dieser Region hat man jedes Jahr Angst vor einem solchen Unwetter, unabhängig von der Startzeit.

Dazu kam dann die Dämmerung. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich nicht glaube, dass diese eine Rolle spielte. Eher würde ich davon ausgehen, dass die Dauer der Unterbrechung wichtig war. Die Fernsehsender haben eben auch ein Interesse daran, ihre Programmgestaltung einzuhalten. Die hätten alle deutlich überziehen müssen, wenn man nach einer Unterbrechung dieser Dauer das Rennen zu Ende geführt hätte. Aus rein geschäftlichen Überlegungen hätte man wohl daher auch nicht fortgesetzt, wenn die Lichtverhältnisse besser gewesen wären, nehme ich an.

Und um den "wahren F1-Fan", der auch mitten in der Nacht aufsteht, geht's nunmal nicht, sondern um die Massen von Zuschauern, die die Übertragungen für Fernsehsender wirklich interessant machen . . . und die eben nach 2 Stunden Übertragung auch mal genug haben.

Ohne die bekäme auch der enthusiastische Fan die F1 nicht so schön bequem präsentiert, weil ein Fernsehsender eben wirtschaftlich denkt und nicht für eine Minderheit Geld zum Fenster raus wirft. Das liegt auch nicht an Ecclestone.

bolfo hat geschrieben:Jawohl, in Brasilien 2003 hatte Fisichella Glück, weil er in einem völlig unterlegenen Jordan, welcher zu den langsamsten Autos im Feld gehörte, glücklicherweise in Führung war, als das Rennen abgebrochen wurde - aber auch nur, weil er seinen Boxenstopp noch nicht gemacht hatte. Danach wäre er mit Sicherheit weit zurück gefallen, mit grosser Wahrscheinlichkeit sogar aus den Punkten, denn das Auto war schlicht und einfach zu miserabel dafür. Für ihn kam der Sieg wie ein Lotto-Sechser.

Deine Prognose über Fisichellas Schicksal lässt mich schmunzeln.
Kleine Gedächtnisstütze:
Der Jordan stand brennend am Streckenrand, als abgebrochen wurde. Nur weil eben der Stand eine Runde zuvor zählt war Fisico noch im Rennen. Auf Grund von einiger Verwirrung bekam er ja auch den Sieg nachträglich zugesprochen. Am Podest stand er nicht.
bolfo, bolfo, läßt das Gedächtnis im Alter nach? :wink:

Wobei ich sagen muss, dass sich bei mir eine gewisse Unsicherheit bezüglich meiner Erinnerung breit macht, wenn Du sowas anders schilderst. :shock:
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Stini91
Kartfahrer
Beiträge: 139
Registriert: 11.08.2008, 17:41
Wohnort: BRÄUNSDORF

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon Stini91 » 06.04.2009, 19:55

Das Rennen war ja echt ma voll der Hammer. Ich fands eigentlich ehct spannend, auch wenns für mich nich so gut ausgegangen is. Besser gesagt richtig schlecht, denn Ferrari hat nach 2 Rennen immer noch keine Punkte :( :( :(
Ich kann dabei aber auf keinen Fall nur von Pech sprechen, denn das mit Massa in der Quali war echt Dummheit, sie ham ja genau gesehen, wie alle schneller waren. Konnte ich echt nich verstehen... Aber naja

Das mit Raikki im Rennen war da ja noch mehr zu verstehen, hätte auch gut klappen können. Und dann wäre er ganz vorn dabei gewesen, aber denkste... Wieder nix.
Trotzalledem denke ich, dass der Ferrari besser war, als im ersten Rennen und deswegen bin ich optimistisch, dass sie in wenigen Wochen ganz vorne unm den Sieg mitfahren können. Und dann ham die anderen nichts mehr zu lachen :lol: :lol: :lol:
Die Brawnies können meiner Meinung nach trotz der guten Leistungen jetzt das Niveau nich ganz halten und am Ende der Saison werden wir womoglich schon wieder das alt bekannte Bild sehen. Aber das is jetzt schwer vorauszusagen.

Mich freuts auch vor allem für die Toyotajungs. Irgendwie gönn ichs denen am meisten. Die ahm so viele Jahre im Mittelfeld gesteckt und ich finds echt spitze, dass sie jetzt vorne angekommen sind. Sie ahben gekämpft und sich nicht unterkriegen lassen. :thumbs_up:
Bin echt gespannt, wie lange sie das halten können. Hoffentlich lange!!!

Obwohl es dieses Jahr schon wieder mehr Starfen als Fahrer gab, lässt alles auf eine super Saison schließen und auch mein Optimismus Ferrari gegenüber ist noch lange nicht erloschen, wenn sie langsam mal anfangen erst zu denken und dann zu machen. Aber so sind sie eben unsere kleinen Italiener :D :D :D
Felipe Massa!

"One bright morning when my work is done I will fly away home"

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28851
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon bolfo » 06.04.2009, 20:33

Argestes hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben:Jawohl, in Brasilien 2003 hatte Fisichella Glück, weil er in einem völlig unterlegenen Jordan, welcher zu den langsamsten Autos im Feld gehörte, glücklicherweise in Führung war, als das Rennen abgebrochen wurde - aber auch nur, weil er seinen Boxenstopp noch nicht gemacht hatte. Danach wäre er mit Sicherheit weit zurück gefallen, mit grosser Wahrscheinlichkeit sogar aus den Punkten, denn das Auto war schlicht und einfach zu miserabel dafür. Für ihn kam der Sieg wie ein Lotto-Sechser.

Deine Prognose über Fisichellas Schicksal lässt mich schmunzeln.
Kleine Gedächtnisstütze:
Der Jordan stand brennend am Streckenrand, als abgebrochen wurde. Nur weil eben der Stand eine Runde zuvor zählt war Fisico noch im Rennen. Auf Grund von einiger Verwirrung bekam er ja auch den Sieg nachträglich zugesprochen. Am Podest stand er nicht.
bolfo, bolfo, läßt das Gedächtnis im Alter nach? :wink:

Wobei ich sagen muss, dass sich bei mir eine gewisse Unsicherheit bezüglich meiner Erinnerung breit macht, wenn Du sowas anders schilderst. :shock:


Nene, in der Tat dachte Fisichella, er habe das Rennen gewonnen, wurde dann jedoch nur als Zweiter gewertet und stand auf dem Podium. Das Kuriose an der Sache war zudem, dass Fernando Alonso nicht auf dem Podium stand, da er nach seinem Mega-Crash, der den Abbruch erst auslöste, gleich mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen wurde. Damals standen nur zwei Fahrer auf dem Podium: Ein kühler Räikkönen, und ein völlig geschlagener Fisichella, der sich wohl so gefühlt haben wird wie Massa nach dem letzten Rennen 2008, der schon die WM gefeiert hatte.

So a propos Gedächtnis :wink:
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Ayrton
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon Ayrton » 06.04.2009, 22:16

ich denke dass Domenicali bald fällig sein wird :stare: schade eigentlich, so vom typ her eigentlich angenehm- aber scheinbar unfähig diese Truppe zu leiten. da braucht es ein Alphatier-


:idea: ein Briatore der gleich Alonso in die Kiste stellt :biggrin:

naja, das wäre dann kurz vor dem Waterloo . . . .aber so weit sind die Roten gar nicht mehr davon :stressed:
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon Argestes » 06.04.2009, 22:42

Ayrton hat geschrieben:ich denke dass Domenicali bald fällig sein wird :stare: schade eigentlich, so vom typ her eigentlich angenehm- aber scheinbar unfähig diese Truppe zu leiten. da braucht es ein Alphatier-


:idea: ein Briatore der gleich Alonso in die Kiste stellt :biggrin:

naja, das wäre dann kurz vor dem Waterloo . . . .aber so weit sind die Roten gar nicht mehr davon :stressed:

Das wäre doch DER Clou.

Man stelle sich vor, Renault will nicht mehr, weil's wieder nicht so klappt, Briatore ist zu haben und die Leute, die die größte Dominanz Ferraris erwirkten hat schließlich seinerzeit Briatore bei Benetton zu einem Team geformt.
Hey, der Mann mit den Möglichkeiten, die Ferrari bieten kann und seinem eben guten Verhältnis zum zweifachen Weltmeister . . . durchaus reizvoll. 8) :wink:

Glaube aber kaum - um mal eventuell beunruhigten Ferrari-Fans nicht den Schlaf zu rauben - dass man bei Ferrari einen derart extrovertierten Teamchef engagieren würde. Man hat ja doch nach wie vor den Wunsch, dass das Auto der Star sein sollte. Vielleicht auch ein Argument für die aktuelle Fahrer-Paarung.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
schumike
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2593
Registriert: 01.11.2006, 15:05
Wohnort: Händelstadt

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon schumike » 07.04.2009, 19:03

@ bolfo:

Sein Sieg hat so nur einen halben Wert, also wird dort keiner von Glück sprechen, sondern von der verpassten Möglichkeit, wesentlich mehr Punkte mitzunehmen.


Um Gottes Willen. Wer sagt denn, das der Sieg Buttons "nur einen halben Wert" hat? Er hat das Glück gehabt, diesen Sieg zu erringen, vor vielen anderen Fahrern, da spielt es doch keine Rolle, ob er im Endeffekt 5 oder 10 Punkte erhält. Diese Halbierung der Punkte kommt vom Reglement aus, nicht von Buttons Sieg aus!
Ich erinnere mich nur zu gerne an das Rennen in Brasilien 2003. Fisichella hat dabei nicht nur aus eigener leistung dieses Rennen gewonnen!

Jawohl, in Brasilien 2003 hatte Fisichella Glück, weil er in einem völlig unterlegenen Jordan, welcher zu den langsamsten Autos im Feld gehörte, glücklicherweise in Führung war, als das Rennen abgebrochen wurde
Für ihn kam der Sieg wie ein Lotto-Sechser.


Fisichella war zum richtigen Zeit, auf den richtigen Platz. In unterlegenes Auto oder nicht. Wie gesagt, unter Aqua Planing spielt die Unterlegenheit des Autos keine Rolle, sondern vor allen Dingen die Fähigkeiten des Fahrers und die nötige Portion Glück unter solchen Umständen das Auto auf der Strecke zu halten!

@ ayrton:

Ich denke dass Domenicali bald fällig sein wird schade eigentlich, so vom typ her eigentlich angenehm- aber scheinbar unfähig diese Truppe zu leiten.


Bei weiterer Erfolglosigkeit wäre das auch keine große Überraschung. Er steht grundsätzlich im Schatten anderer Leute, bspw. dem Berater Schumacher, dem die Fans, Mechaniker & Ingenieurenaufgrund der Erfolge in der Vergangenheit zu Füße liegen. Nichtsdestotrotz war Ferrari bisher auch bekannt dafür, nach solchen Ergebnissen immer mit Erfolgen zu reagieren. Ich erinnere abermals an die Saison 2003, als nach 3 Rennen schon Alarmstufe Rot in Maranello herrschte. Im nachfolgenden Rennen reagierte Schumacher mit einen Sieg auf der Rennstrecke Imola, in Italien.
„Jetzt geht der Wahnsinn wieder los. Ich bin völlig fertig…“
(ehem. Manager W. Weber, Juli 2009)

Benutzeravatar
Ayrton
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon Ayrton » 07.04.2009, 20:45

Michael-Schumacher hat geschrieben:@ ayrton:

Ich denke dass Domenicali bald fällig sein wird schade eigentlich, so vom typ her eigentlich angenehm- aber scheinbar unfähig diese Truppe zu leiten.


Bei weiterer Erfolglosigkeit wäre das auch keine große Überraschung. Er steht grundsätzlich im Schatten anderer Leute, bspw. dem Berater Schumacher, dem die Fans, Mechaniker & Ingenieurenaufgrund der Erfolge in der Vergangenheit zu Füße liegen. Nichtsdestotrotz war Ferrari bisher auch bekannt dafür, nach solchen Ergebnissen immer mit Erfolgen zu reagieren. Ich erinnere abermals an die Saison 2003, als nach 3 Rennen schon Alarmstufe Rot in Maranello herrschte. Im nachfolgenden Rennen reagierte Schumacher mit einen Sieg auf der Rennstrecke Imola, in Italien.


ist eine Überlegung wert. allerdings hat auch Ferrari nicht viel reagieren können, als die Misere noch pregnanter eintraf, nämlich 2005. danach gabs auch bei Ferrari kein halten mehr der Leaderpositionen, was eigentlich auch konsequent war. ob dann der knowhow transfer stattfand ist ein anderes Thema. Brawn scheint ja auch auf einem guten Infostand zu sein, was Technik Avandguarde betrifft. ich denke dass Ferraris Problem ist, dass zuviele Kapitäne das Schiff steuern wollen . . . das Resultat sehen wir aktuell GP für GP und auch schon im Qualy :stare:

Domenicali hat bestimmt das Zeug, die Mannschaft nach vorne zu bringen. aber auffallend ist, das kurz vor dem Kollaps, jeweils diMontezemolo him slef interveniert und so den Domenicali als Schuljunge deklassiert. mal sehen ob seine verbale Keule diesmal was bringt, denn wie angekündigt, würde mich seine Substitution nicht mehr wundern . . .
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28851
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon bolfo » 07.04.2009, 21:22

Michael-Schumacher hat geschrieben:@ bolfo:

Sein Sieg hat so nur einen halben Wert, also wird dort keiner von Glück sprechen, sondern von der verpassten Möglichkeit, wesentlich mehr Punkte mitzunehmen.


Um Gottes Willen. Wer sagt denn, das der Sieg Buttons "nur einen halben Wert" hat? Er hat das Glück gehabt, diesen Sieg zu erringen, vor vielen anderen Fahrern, da spielt es doch keine Rolle, ob er im Endeffekt 5 oder 10 Punkte erhält. Diese Halbierung der Punkte kommt vom Reglement aus, nicht von Buttons Sieg aus!


Tja, ganz offensichtlich hat dieser Sieg nur den halben Wert.... Sonst hätte er 10 Punkte bekommen, und nicht 5. Denselben Wert hätte der Sieg für Button in der Endabrechnung lediglich beim Medaillensystem. Doch wenn Button am Ende die WM um einen Punkt verlieren würde, wäre dieser Sieg eben nicht wertvoll genug gewesen....



Ich erinnere mich nur zu gerne an das Rennen in Brasilien 2003. Fisichella hat dabei nicht nur aus eigener leistung dieses Rennen gewonnen!


Nein. Er profitierte davon, dass er noch keinen Boxenhalt machte wie alle anderen....




Jawohl, in Brasilien 2003 hatte Fisichella Glück, weil er in einem völlig unterlegenen Jordan, welcher zu den langsamsten Autos im Feld gehörte, glücklicherweise in Führung war, als das Rennen abgebrochen wurde
Für ihn kam der Sieg wie ein Lotto-Sechser.


Fisichella war zum richtigen Zeit, auf den richtigen Platz. In unterlegenes Auto oder nicht. Wie gesagt, unter Aqua Planing spielt die Unterlegenheit des Autos keine Rolle, sondern vor allen Dingen die Fähigkeiten des Fahrers und die nötige Portion Glück unter solchen Umständen das Auto auf der Strecke zu halten!


Aber die Fähigkeiten des Fahrers sind weitaus wichtiger als das Glück. Wäre es nur vom Glück abhängig, wer von der Strecke kreiselt oder nicht, würde dies über lange Sicht gesehen jedem Fahrer gleich oft passieren (und dies aus reiner Wahrscheinlichkeitsrechnung). Doch das tut es eben nicht. Folglich hat die Fähigkeit des Fahrers wesentlich mehr Gewicht.

Zudem wäre die Unterstellung "Glück" eben gerade kein Beweis dafür, dass Button eben "Glück" hatte, dass das Rennen abgebrochen wurde. Denn wenn wir das "Glück" als solches betrachtet, würde dies jeden Fahrer gleich stark betreffen (ausser man glaubt ernsthaft daran, dass ein höherer Formel-1-Gott die Fäden zieht....), woraus eben resultiert, dass alle anderen genau gleich viel Glück wie Button hatten, dass das Rennen abgebrochen wurde, weil jeder mit derselben Wahrscheinlichkeit von der Strecke gesegelt wäre....
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon Argestes » 07.04.2009, 21:26

bolfo hat geschrieben:Zudem wäre die Unterstellung "Glück" eben gerade kein Beweis dafür, dass Button eben "Glück" hatte, dass das Rennen abgebrochen wurde. Denn wenn wir das "Glück" als solches betrachtet, würde dies jeden Fahrer gleich stark betreffen (ausser man glaubt ernsthaft daran, dass ein höherer Formel-1-Gott die Fäden zieht....), woraus eben resultiert, dass alle anderen genau gleich viel Glück wie Button hatten, dass das Rennen abgebrochen wurde, weil jeder mit derselben Wahrscheinlichkeit von der Strecke gesegelt wäre....

Kurz gesagt:
Kein Fahrer hätte Button schlagen können, es sei denn durch eine große Portion Glück.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28851
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon bolfo » 08.04.2009, 01:11

Argestes hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben:Zudem wäre die Unterstellung "Glück" eben gerade kein Beweis dafür, dass Button eben "Glück" hatte, dass das Rennen abgebrochen wurde. Denn wenn wir das "Glück" als solches betrachtet, würde dies jeden Fahrer gleich stark betreffen (ausser man glaubt ernsthaft daran, dass ein höherer Formel-1-Gott die Fäden zieht....), woraus eben resultiert, dass alle anderen genau gleich viel Glück wie Button hatten, dass das Rennen abgebrochen wurde, weil jeder mit derselben Wahrscheinlichkeit von der Strecke gesegelt wäre....

Kurz gesagt:
Kein Fahrer hätte Button schlagen können, es sei denn durch eine große Portion Glück.


Genau so ist es :wink:

Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie es immer wieder Leute gibt, die grossartige Leistungen einiger Fahrer als "Glück" einstufen, währenddem sie normale Leistungen des eigenen Idols gleich als gigantische Erfolge feiern. Ich frage mich, was Button denn hätte tun müssen, um nicht einfach der "Glücks-Sieger" zu sein. Wahrscheinlich hätte es auch für einige nicht gereicht, wenn er alle schon 2 mal überrundet hätte.... denn er hätte ja noch immer irgendwie von der Piste segeln können.

Meine ganz ehrliche Meinung dazu ist ebenfalls: Wenn jemand Glück gehabt hätte, dann jener, der das Rennen ausser Button gewonnen hätte. Denn dieser Typ fuhr während des gesamten Wochenendes superstark. Pole Position trotz schwererem Wagen, und nachdem Trulli aus dem Weg war drehte er auf, als ob er um sein Leben fahren würde.... Und im Regen fuhr er so souverän, dass er seinen Vorsprung schnell ausbaute. Wer hätte also Button schlagen können, auf der Strecke im direkten Zweikampf, ohne dass dieser durch irgend einen Zwischenfall gestoppt worden wäre? Niemand!
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
schumike
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2593
Registriert: 01.11.2006, 15:05
Wohnort: Händelstadt

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon schumike » 08.04.2009, 12:02

@ Ayrton:

ist eine Überlegung wert. allerdings hat auch Ferrari nicht viel reagieren können, als die Misere noch pregnanter eintraf, nämlich 2005. danach gabs auch bei Ferrari kein halten mehr der Leaderpositionen, was eigentlich auch konsequent war. ob dann der knowhow transfer stattfand ist ein anderes Thema. Brawn scheint ja auch auf einem guten Infostand zu sein, was Technik Avandguarde betrifft.


Natürlich haben nun alle hinterherhinkenden Teams das Problem, viel weniger Testfahrten absolvieren zu können & weniger im Windkanal arbeiten zu dürfen. Simulationsläufe werden nun wohl oder übel den Ton angeben. Auch hier werden die Techniker eine Menge Glück benötigen, um das richtige gesamtpaket zu erwischen. das war in der Vergangenheit schon mit den Testfahrten ein großes Problem. Doch Jammern gilt nicht: Sei es Ferrari oder Mclaren Mercedes. Es macht sich einfach auch die fehlende Arbeit der testfahrer bemerkbar. Sei es die Arbeit von Luca Badoer bei Ferrari oder die von Pedro de la Rosa bei Mclaren Mercedes.

ich denke dass Ferraris Problem ist, dass zuviele Kapitäne das Schiff steuern wollen . . . das Resultat sehen wir aktuell GP für GP und auch schon im Qualy :stare:
Domenicali hat bestimmt das Zeug, die Mannschaft nach vorne zu bringen. aber auffallend ist, das kurz vor dem Kollaps, jeweils diMontezemolo him slef interveniert und so den Domenicali als Schuljunge deklassiert. mal sehen ob seine verbale Keule diesmal was bringt, denn wie angekündigt, würde mich seine Substitution nicht mehr wundern . . .


Die aktuelle Hiearchie bestand aber schon im letzten Jahr. Das Team konnte in der letzten Saison noch mithalten, trotz vieler unnötiger Fehler, besonders von der Zuverlässigkeit ausgehend. Alle Führungskräfte wurden langsam an diese Verantwortung herangeführt. Domenicali arbeitete unter Todt (Wechsel 2008), Costa arbeitete unter Brawn (Wechsel 2006), Iley arbeitete unter Byrne (Wechsel 2005) und Baldesseri arbeitete sowieso schon länger bei Ferrari. Nur wechselte er in eine neue Position, nicht mehr Chefingeniuer (aktuell: Chris Dyer, ehemaliger Ingeneur von Schumacher, Wechsel 2009), in die des Teammanagers. Und Schumacher war schon unter Todt der Berater. Es gab keinen Umbruch in dem Sinne.

@ bolfo:

Tja, ganz offensichtlich hat dieser Sieg nur den halben Wert.... Sonst hätte er 10 Punkte bekommen, und nicht 5. Denselben Wert hätte der Sieg für Button in der Endabrechnung lediglich beim Medaillensystem. Doch wenn Button am Ende die WM um einen Punkt verlieren würde, wäre dieser Sieg eben nicht wertvoll genug gewesen....


"Jenson Button hat das Rennen in Malaysia 2009 gewonnen." So spreche ich jetzt und das wird in 50 Jahren auch noch so in den F1 Geschichtsbüchern stehen. Als zweite Anmerkung wird es heißen: "Durch den frühzeitigen Rennarbbruch wurden die eigentlich zu erreichenden Punkte halbiert."
Ich könnte am Ende der Saison 2009 genauso sagen: Button hat in Malaysia die entscheidenden 5 Punkte gewonnen als Vettel, weil Button ein tolles Rennenfuhr.

Nein. Er profitierte davon, dass er noch keinen Boxenhalt machte wie alle anderen....


Ein "Boxenhalt" hätte Fisicella in Brasilien 2003 nicht vor einen Dreher hindern können wie es um die elf anderen Rennfahrer geschehen ist.

Aber die Fähigkeiten des Fahrers sind weitaus wichtiger als das Glück. Wäre es nur vom Glück abhängig, wer von der Strecke kreiselt oder nicht, würde dies über lange Sicht gesehen jedem Fahrer gleich oft passieren (und dies aus reiner Wahrscheinlichkeitsrechnung). Doch das tut es eben nicht. Folglich hat die Fähigkeit des Fahrers wesentlich mehr Gewicht.


Das bezweifelt hier doch auch keiner! Nur vergiss nicht, dass das Glück unter Regenbedingungen einen enormen Anteil an den Erfolg hat. Oder meinst du, dass 11 Rennfahrer aus den F1 Feld 2003 (GP von Brasilien) unfähig waren ein Auto unter Regenbedingungen zu fahren?
Übrigens: Unter jenen 11 Fahrern befand sich auch Jenson Button. Das heißt: In Malaysia (2009) hatte Button das Glück, um zu punkten, aber in Brasilien (2003) nicht.
„Jetzt geht der Wahnsinn wieder los. Ich bin völlig fertig…“
(ehem. Manager W. Weber, Juli 2009)

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7642
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon PolePosition » 08.04.2009, 20:05

Michael-Schumacher hat geschrieben:"Jenson Button hat das Rennen in Malaysia 2009 gewonnen." So spreche ich jetzt und das wird in 50 Jahren auch noch so in den F1 Geschichtsbüchern stehen. Als zweite Anmerkung wird es heißen: "Durch den frühzeitigen Rennarbbruch wurden die eigentlich zu erreichenden Punkte halbiert..."

"... was zur Folge hatte, dass nicht Button Weltmeister wurde sondern Michael Schumacher, der nach katastrophaler Leistung von Felipe Massa dessen Cockpit übernahm, und am Ende 3 Punkte mehr hatte als der Brite." :wink:

Die ganze Diskussion bringt momentan noch nichts, denn ob es Glück oder Pech war, werden wir erst am Ende der Saison wissen. Sollte Button die WM wegen Fehlens dieser 5 Punkte verlieren, dann war es wohl eher Pech und Du musst Deine Geschichtsbücher um eine nicht unwesentliche Randnotiz erweitern.

BTW, ich bin ja davon überzeugt, dass Button auch bei einem Restart gewonnen hätte. Er selbst wird diesen 5 Punkten wohl bereits jetzt nachtrauern. :(
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
schumike
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2593
Registriert: 01.11.2006, 15:05
Wohnort: Händelstadt

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon schumike » 10.04.2009, 08:54

PolePosition hat geschrieben:Die ganze Diskussion bringt momentan noch nichts, denn ob es Glück oder Pech war, werden wir erst am Ende der Saison wissen. Sollte Button die WM wegen Fehlens dieser 5 Punkte verlieren, dann war es wohl eher Pech und Du musst Deine Geschichtsbücher um eine nicht unwesentliche Randnotiz erweitern.


Ich sage doch nichts anderes:
Es war die nötige Portion Glück um das Rennen zu gewinnen. Ob es im Endeffekt für die WM reicht, erfahren wir erst im November.
„Jetzt geht der Wahnsinn wieder los. Ich bin völlig fertig…“
(ehem. Manager W. Weber, Juli 2009)

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon Argestes » 10.04.2009, 11:59

PolePosition hat geschrieben:Die ganze Diskussion bringt momentan noch nichts, denn ob es Glück oder Pech war, werden wir erst am Ende der Saison wissen. Sollte Button die WM wegen Fehlens dieser 5 Punkte verlieren, dann war es wohl eher Pech und Du musst Deine Geschichtsbücher um eine nicht unwesentliche Randnotiz erweitern.

Die Diskussion wird nie was bringen. Sie dreht sich schließlich darum, ob ein Fahrer, der ein Rennen klar beherrschte, mit Glück gewonnen hat.

So souverän wie Button abgesehen vom Start war muss man ganz klar sagen, dass es für ihn Pech war, dass nur die halben Punkte vergeben wurden, da er somit seinen Vorsprung in der WM durch den Sieg nur geringfügig ausbauen konnte und der Sieg nicht mehr zählt als ein 4. Platz bei Vergabe der vollen Punkte.

Ob diese Tatsache am Ende der Saison von Bedeutung sein wird ändert auch Nichts daran, dass ihm 5 Punkte durch die Lappen gingen, die er angesichts seiner Leistung auf der Strecke und der Stärke seines Autos mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit geholt hätte, wäre das Rennen nur lange genug gegangen. Pech gehabt.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Dennis
Rookie
Rookie
Beiträge: 1205
Registriert: 22.10.2007, 00:39
Lieblingsfahrer: ROS | HAM | HUL
Lieblingsteam: Mercedes AMG
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: GP Malaysia 2009

Beitragvon Dennis » 10.04.2009, 20:43

Ehm jetzt wo ich mir das Rennen zum zweiten mal angucken...

Glock ist meiner meinung nach 2ter :shock:

25Runden vor Schluss
:arrow: Kurz nach Start und Ziel überholt Glock Heidfeld
:arrow: noch in dieser Runde kommt das SC
24Runden vor Schluss
:arrow: Button überquert kurz vor Glock Start&Ziel
:arrow: Einige Kurven später Rennabruch

EDIT: Ahh ne die vorherige Runde wird ja gewertet :lol:
Bild


Zurück zu „2009“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast