Formel 1 noch Sport?!

Hier werden alle Beiträge veröffentlicht, die mit dem Reglement und dessen Auslegung zusammen hängen.

Moderator: Mods

Antworten
Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6991
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Formel 1 noch Sport?!

Beitrag von Iceman24 » 07.03.2019, 15:19

DeLaGeezy hat geschrieben: Ich denke die "physische Komponente" ist ein Witz im Vergleich zu richtigen Sportarten wie zB Triathlon, Radsport, Kampfsport, Schwimmen usw

Was nicht heißt, dass man untrainiert F1 fahren könnte. Aber den Trainingsaufwand halte ich doch eher für gering.
Solltest du des Englischen mächtig sein, gibt es hier einen Interessanten Artikel über NASCAR Fahrer Jamie McMurray zu dem Thema.

https://ftw.usatoday.com/2017/07/jamie- ... ing-biking

Auch interessant dieses Video hier aus der IndyCar:
Bild

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3053
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Formel 1 noch Sport?!

Beitrag von DeLaGeezy » 07.03.2019, 16:09

Iceman24 hat geschrieben: :chat:
die aussagen von michael schumacher finde ich ganz gut um das einzuschätzen.

https://www.youtube.com/watch?v=ugtHdMSk96k

ab minute 32:02
das passt auch besser weil er über die f1 spricht.

aber nochmal. untrainiert wird man wohl kaum was reißen über viele jahre.
doch verglichen mit anderen sportarten ist der aufwand in der f1 geringfügig.
Das ist jedenfalls meine Einschätzung. Wenn ich daran denke, dass es Triathlen gibt die 30+ Std wöchentlich abspulen...
da kann ich über die f1 eigentlich nur schmunzeln.
🇵🇷 :checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Antworten