Quali-Format

Hier werden alle Beiträge veröffentlicht, die mit dem Reglement und dessen Auslegung zusammen hängen.

Moderator: Mods

ThomasP901
F1-Fan
Beiträge: 1
Registriert: 10.09.2019, 11:53

Quali-Format

Beitragvon ThomasP901 » 10.09.2019, 12:25

Hi,

auch wenn die negativen Stimmen zur Formel 1 nie so recht abklingen wollen (war ja eigentlich schon immer so) finde ich den Rennsport heute großartig. Wir sehen endlich ehrliches Racing, mit harten Positionskämpfen und viel Strategie.

Eine Sache beschäftigt mich aber seit Jahren wenn über das Quali-Format gesprochen wird; nach den jüngsten Ereignissen in Monza natürlich umso mehr. Warum geht man nicht wieder zum Format der frühen 90er zurück, in welchem den Teams 60 Minuten und 12 Runden zur Verfügung standen. In der Regel wurden damals 4 Versuche á 3 Runden gefahren.

Sicherlich, die Teams wollen auch in diesem Format tendenziell zum Ende hin ihre Runden fahren. Um das zu unterbinden könnte man möglicherweise Anreize schaffen, z.B. jedem Fahrer insgesamt 4 frische Reifensätze zur Verfügung stehen, wovon alle 15 Minuten 1 Satz zurückgegeben werden muss. Ergänzt noch um die Idee, die Fahrzeuge zu Beginn der Session für 12 Runden vollzutanken, so dass man auf dem Papier von Versuch zu Versuch leichter und damit schneller wird. Dann wäre annährend gewährleistet, dass die 60 Minuten konsequent von jedem Fahrer genutzt werden. Es bestehen dann 60 Minuten für alle Fahrer. Zeit genug auch für taktische Spielchen.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27567
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Quali-Format

Beitragvon daSilvaRC » 11.09.2019, 12:01

weil es wiederum deutlich komplizierter ist als das heutige format... und dennoch könnte z.B. Hamilton einfach das Q so planen das der nur einmal rausgeht- ist ja nicht verboten.
beim derzeitigen haste die top10 3mal auf der strecke- minimum.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8378
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Quali-Format

Beitragvon Simtek » 11.09.2019, 12:29

daSilvaRC hat geschrieben:weil es wiederum deutlich komplizierter ist als das heutige format... und dennoch könnte z.B. Hamilton einfach das Q so planen das der nur einmal rausgeht- ist ja nicht verboten.
beim derzeitigen haste die top10 3mal auf der strecke- minimum.


:thumbs_up:
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3674
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Quali-Format

Beitragvon LoK-hellscream » 12.09.2019, 13:51

Egal, wie du's machst mit den 60 Minuten, der Anfang ist öde und am Ende sind alle draußen. Genau deshalb hat man dieses Format beendet, weil es für die Zuseher viel zu langweilig ist.

Wie wär's denn am Samstag mit einem Sprintrennen mit der Startreihenfolge der umgekehrten WM-Wertung (und beim 1. Rennen der Saison gibt's halt ein normales Quali wie bisher). Dafür gibt's zB halbe Punkte (oder nur geringe Punkte für die ersten 3) und die Startreihenfolge für den nächsten Tag. Ausnahmen wie Monaco muss es natürlich auch geben.

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8378
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Quali-Format

Beitragvon Simtek » 12.09.2019, 17:39

LoK-hellscream hat geschrieben:Egal, wie du's machst mit den 60 Minuten, der Anfang ist öde und am Ende sind alle draußen. Genau deshalb hat man dieses Format beendet, weil es für die Zuseher viel zu langweilig ist.

Wie wär's denn am Samstag mit einem Sprintrennen mit der Startreihenfolge der umgekehrten WM-Wertung (und beim 1. Rennen der Saison gibt's halt ein normales Quali wie bisher). Dafür gibt's zB halbe Punkte (oder nur geringe Punkte für die ersten 3) und die Startreihenfolge für den nächsten Tag. Ausnahmen wie Monaco muss es natürlich auch geben.


Da fängt es meiner Meinung nach schon an! Also ich kann kein Makel am aktuellen Qualyformat sehen. Es ist spannend und meiner Meinung nach auch fair. Wenn sich solche Millionentruppen im Cockpit und an der Boxenmauer so dämlich anstellen wie zuletzt in Monza, dann sind sie halt selber schuld. Dann sollen sie aufhören zu Jammern und die Schuld bei sich selber suchen.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27567
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Quali-Format

Beitragvon daSilvaRC » 15.09.2019, 23:50

Simtek hat geschrieben:
Da fängt es meiner Meinung nach schon an! Also ich kann kein Makel am aktuellen Qualyformat sehen. Es ist spannend und meiner Meinung nach auch fair. Wenn sich solche Millionentruppen im Cockpit und an der Boxenmauer so dämlich anstellen wie zuletzt in Monza, dann sind sie halt selber schuld. Dann sollen sie aufhören zu Jammern und die Schuld bei sich selber suchen.



einfach die mindestzeit straffen, dann kann das nicht mehr passieren.

sehe derzeit KEINEN grund warum man das Q Format ändern sollte- es ist das beste was ich die letzten 25Jahre erlebt habe.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“


Zurück zu „Technik und Reglement“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast