Radsport

Fussball, Tennis, Hockey, Basket, Golf, Alpin Ski, Skispringen etc.

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3241
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Radsport

Beitrag von AktenTaschenAkne » 26.07.2019, 06:19

DeLaGeezy hat geschrieben:Die TdF gefällt mir in diesem Jahr wieder ganz gut. Man stelle sich aber vor Chris Froome wäre nicht verletzt. Dann hätte Team Sky wieder alles im Griff bzw Ineos. Und auch jetzt sind sie wieder auf Platz 2. und 3.

Morgen wird im GC nicht viel passieren. Zwischen den Gipfeln sind zu viele km zu fahren. Und der finale Anstieg ist kurz aber knackig. Es ist jedoch eine kurze Etappe. Vielleicht riskiert einer was?
Alaphilippe wird wahrscheinlich am letzten Anstieg am Samstag sein Trikot verlieren, falls Ineos jetzt nicht mit taktischen Spielchen morgen schon was riskiert wird.
Quintana ist wieder zurück. Und wie! Ob der erneut einbricht?
Ich hätte ja bis zur gestrigen Etappe mein Geld tatsächlich noch auf Alaphilippe gesetzt. Aber ja, inzwischen seh ich es ähnlich wie du nur mit dem Unterschied das ich nicht ausschließe das er das maillot jaune auch heute schon verlieren kann. Klar, der Schlußanstieg ist kurz. Aber wenn man gestern gesehen hat wie schnell er auf 2km über 30 sek verloren hat ist das heute durchaus möglich. Und die Gegner wissen das und werden alles versuchen. Ein Pinot kann dem am letzten Berg locker ne Minute abnehmen. Und wenn Thomas und Bernal da mit ziehen, könnte es das schon gewesen sein. Denn diesmal können ihn seine überragenden Abfahrerfähigkeiten nicht retten. Und die sind wirklich beeindruckend. Wie der da gestern innerhalb paar KM nicht nur aufgeschlossen sondern direkt auch alle überholt hat, großartig. Naja, ich freu mich jedenfalls auf die heutige und morgige Etappe, wird das sogar der Formel 1 vorziehen. Die Trainings kann ich gut verkraften und das Quali kann ich mir im Replay ansehen.

Ich hab ja irgendwie die Hoffnung das es nach dem Samstag so knapp ist das man diesen "nichtangríffspackt" aufs gelbe Trikot nach Paris mal nicht nachkommt und es quasi ein Mannschaftszeitfahren der Teams geben wird deren Kapitäne noch eine Chance haben. Eine Entscheidung in Paris über den Toursieg wär schon a bissl a Traum :)

Hier mal noch das heutige Streckenprofil:
Bild

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2163
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Radsport

Beitrag von DeLaGeezy » 26.07.2019, 09:09

AktenTaschenAkne hat geschrieben: Ich hätte ja bis zur gestrigen Etappe mein Geld tatsächlich noch auf Alaphilippe gesetzt. Aber ja, inzwischen seh ich es ähnlich wie du nur mit dem Unterschied das ich nicht ausschließe das er das maillot jaune auch heute schon verlieren kann. Klar, der Schlußanstieg ist kurz. Aber wenn man gestern gesehen hat wie schnell er auf 2km über 30 sek verloren hat ist das heute durchaus möglich. Und die Gegner wissen das und werden alles versuchen. Ein Pinot kann dem am letzten Berg locker ne Minute abnehmen. Und wenn Thomas und Bernal da mit ziehen, könnte es das schon gewesen sein. Denn diesmal können ihn seine überragenden Abfahrerfähigkeiten nicht retten. Und die sind wirklich beeindruckend. Wie der da gestern innerhalb paar KM nicht nur aufgeschlossen sondern direkt auch alle überholt hat, großartig. Naja, ich freu mich jedenfalls auf die heutige und morgige Etappe, wird das sogar der Formel 1 vorziehen. Die Trainings kann ich gut verkraften und das Quali kann ich mir im Replay ansehen.

Ich hab ja irgendwie die Hoffnung das es nach dem Samstag so knapp ist das man diesen "nichtangríffspackt" aufs gelbe Trikot nach Paris mal nicht nachkommt und es quasi ein Mannschaftszeitfahren der Teams geben wird deren Kapitäne noch eine Chance haben. Eine Entscheidung in Paris über den Toursieg wär schon a bissl a Traum :)
Einen Angriff auf der letzten Etappe wird es nicht geben. Das ist eines dieser ungeschriebenen Gesetze. Selbst einen Abstand von 5 Sekunden wird man am letzten Tag nicht mehr ändern wollen.
Ich hoffe zumindest das man nicht mit dieser Tradition bricht.

Zur Etappe:
Sollte Alaphilippe am Col de I'Iseran abgehängt sein, kann er in der Abfahrt wieder aufschließen (vermute ich mal). Und wenn er am letzten Anstieg noch dabei ist, werden sie ihn hier nicht dramatisch distanzieren. Letzte Woche gehörte er bei solchen Anstiegen zu den Besten.
Ist aber total spannend und ich wünsche dir bzw allen viel Spaß und gute Unterhaltung. Bei mir ist Radsport "Das Maß der Dinge" und hat oberste Priorität :)
Ich werde mir Samstag Abend die Highlights des Qualifying auf Youtube ansehen :)
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub
🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3241
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Radsport

Beitrag von AktenTaschenAkne » 26.07.2019, 09:35

DeLaGeezy hat geschrieben:
AktenTaschenAkne hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:Offensichtlich haben wir nicht nur in der Formel 1 mimosige Sportkommissare. Die Entscheidung ist völlig überzogen - es war eine kleine Unsportlichkeit, aber es kam ja nicht mal zum Kontakt geschweige denn zum Sturz...
Der Einspruch der Teams bleibt auch wirkungslos. Völlig unverständlich :shrug: :facepalm:
Vielleicht ist es an dieser Stelle mal ganz gut eine andere Meinung aufzuzeigen.

Ich finde den Ausschluss absolut konsequent und richtig.
Tony hat Luke Rowe von der Straße gedrängt und dabei auch die Gesundheit der Zuschauer riskiert (kann man in dem Video auch sehen, dass da welche direkt am Straßenrand waren). Rowe hat Tony mit der Faust geschlagen. Sowas geht nicht und hat in diesem Rennen keine 2. Chance verdient. Im letzten Jahr hat Gianni Moscon (Team Sky) auch einen anderen Profi geschlagen und ist ebenfalls disqualifiziert worden.
Das mit dem Faustschlag war mir bis dato nicht bekannt. Sollte dem so gewesen, gut, dann kann man den Ausschluß aus der Tour nachvollziehen.
Für die Aktion im Rennen sehe ich das allerdings anders als du. Da gibt es bei jeder Sprintankunft im Hauptfeld gefährlichere Situationen.
Aber gut, ist jetzt nicht mehr zu ändern. :)

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3241
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Radsport

Beitrag von AktenTaschenAkne » 26.07.2019, 09:49

DeLaGeezy hat geschrieben:
AktenTaschenAkne hat geschrieben: :chat:
:chat:

Zur Etappe:
Sollte Alaphilippe am Col de I'Iseran abgehängt sein, kann er in der Abfahrt wieder aufschließen (vermute ich mal). Und wenn er am letzten Anstieg noch dabei ist, werden sie ihn hier nicht dramatisch distanzieren. Letzte Woche gehörte er bei solchen Anstiegen zu den Besten.
Kommt darauf an um wie viel er am Col de I'Iseran abgehängt wurde. Sollte der Rückstand da über eine Minute betragen, und das sehe ich nicht als unwahrscheinlich, hat auch ein Alaphilippe zu tun das auf der Abfahrt wieder rein zu holen. Und wenn nicht ohne Substanzverlust der ihm dann am letzten Anstieg das "Genick" brechen könnte. Es sind zwar nur 8km aber immerhin. Wie erwähnt, gestern hat er um die 30sek auf 2km verloren. Warten wir es ab :wink:
DeLaGeezy hat geschrieben:Ist aber total spannend und ich wünsche dir bzw allen viel Spaß und gute Unterhaltung. Bei mir ist Radsport "Das Maß der Dinge" und hat oberste Priorität :)
Ich werde mir Samstag Abend die Highlights des Qualifying auf Youtube ansehen :)
Joar, heute und morgen hat die Tour bei mir auch höhere Priorität. Für Sonntag wird's schwierig :/
Ich wünsch dir und den anderen aber natürlich auch spannende und aufregende Tourtage :)

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2163
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Radsport

Beitrag von DeLaGeezy » 26.07.2019, 16:55

Unglaublich. Die Tour schreibt ihre eigene Geschichten.
Pinot muss aufgeben und die Etappe wird wegen Hagel abgebrochen. Ist aber die richtige Entscheidung.
Hoffentlich wird das morgen nochmal ein schönes Finale.
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub
🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3241
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Radsport

Beitrag von AktenTaschenAkne » 26.07.2019, 17:50

Auch wenn es schade für Alaphilippe war, also die Neutralisation, aber das gelbe Trikot wäre er heute aller Wahrscheinlichkeit nach sowieso los gewesen. Zum Zeitpunkt des Abbruchs waren es über 2min Rückstand auf Bernal. Alaphilippe muss morgen aufpassen nicht noch durchgereicht zu werden und das Podium noch zu verpassen.
Und zu Pinot: an Tragik kaum zu überbieten. Der arme Kerl :/

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2163
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Radsport

Beitrag von DeLaGeezy » 26.07.2019, 21:20

AktenTaschenAkne hat geschrieben:Auch wenn es schade für Alaphilippe war, also die Neutralisation, aber das gelbe Trikot wäre er heute aller Wahrscheinlichkeit nach sowieso los gewesen. Zum Zeitpunkt des Abbruchs waren es über 2min Rückstand auf Bernal. Alaphilippe muss morgen aufpassen nicht noch durchgereicht zu werden und das Podium noch zu verpassen.
Und zu Pinot: an Tragik kaum zu überbieten. Der arme Kerl :/
Ja, das war dann doch eindeutig. Also da hoffe ich mal das bei Buchmann morgen noch was möglich ist und noch irgendjemand einbricht oder so..
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub
🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16474
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Radsport

Beitrag von scott 90 » 26.07.2019, 21:29

Das Imperium schlägt zurück, so oder so ähnlich muss man es formulieren.

Man wusste ja das Bernal stark ist, ja auch schon von den Tagen zuvor als er sich in die Position gebracht hat. Am Ende profitiert er auch von der Rivalität dahinter und seinem "Helfer" Thomas. So stark ist eben kein anderes Team.
Aus französischer Sicht oder aus der von Pinot und Alaphilippe. Aber das ist eben höhere Gewalt, da kann keiner was dafür, auch wenn ich gerne gesehen hätte wie die Etappe unter normalen Bedingungen zu Ende geht, zumindest ganz vorne kann man da wahrscheinlich nicht viel argumentieren.

Damit ist bezüglich des Showdowns morgen auch etwas die Luft draußen, es obliegt Kruijswijk und und Buchmann nochmal was zu probieren, wenn sie denn können. Allerdings glaube ich kaum, dass Bernal auf abwarten fährt, wenn er sich gut fühlt dann wird er wahrscheinlich attackieren. Aber warten wirs ab.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2163
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Radsport

Beitrag von DeLaGeezy » 27.07.2019, 07:52

scott 90 hat geschrieben: Damit ist bezüglich des Showdowns morgen auch etwas die Luft draußen, es obliegt Kruijswijk und und Buchmann nochmal was zu probieren, wenn sie denn können. Allerdings glaube ich kaum, dass Bernal auf abwarten fährt, wenn er sich gut fühlt dann wird er wahrscheinlich attackieren. Aber warten wirs ab.
Ich frage mich ob es bei Sky, teamintern noch einen Kampf geben wird? Aber Bernal sieht schon recht stark aus.
Ich vermute mal bei Bora ist man mit Platz 5 zufrieden und man wird nichts riskieren. Am Ende wird es wahrscheinlich "All In" heißen. Das gilt dann aber für alle.
Könnte dennoch recht interessant werden. Gestern waren es "nur" unter 100km Radrennen und so wie ich es verstanden habe wird die Etappe heute auch nur 59km betragen. D.h. die Fahrer werden relativ "frisch" sein und können bei der kurzen Etappe nochmal "einen raushauen".
Die Top Fahrer sind alle nah beieinander. Da ist heute schon noch viel Würze drin :)

Ich denke wir werden heute Movistar aggressiv erleben. Die können mit dem aktuellen Stand nicht zufrieden sein.
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub
🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

Antworten