Olympia

Fussball, Tennis, Hockey, Basket, Golf, Alpin Ski, Skispringen etc.

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
M. Nissen
Rookie
Rookie
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: Olympia

Beitrag von M. Nissen » 12.11.2013, 13:26

Die Verantwortlichen aus München haben natürlich recht, wenn sie sagen, dass das diesjährige Konzept - durch Nutzung bestehender Anlagen, soweit möglich - das vielleicht grünst-mögliche war.

Aber Olympia ist halt mehr als nur seine Sportstätten. Wenn ich bedenke, was da alles im nachgelagerten Bereich noch hätte gebaut werden müssen - Parkplätze, Hotels, etc. - bin ich froh, dass letztlich doch alles beim Alten bleibt. Ich fürchte man hätte das bisher wunderschöne Garmisch-Partenkirchen nach Olympia kaum noch wiedererkannt, dort sollte ja praktisch das ganze Tal zubetoniert werden.

Ein Argument, welches man jedoch auch als Olympia-Kritiker durchgehen lassen muss, ist jenes, dass die Winterspiele nun wahrscheinlich in einer Stadt stattfinden werden, in der man wohl doch alles wird neubauen müssen.

Benutzeravatar
Black Box
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Olympia

Beitrag von Black Box » 21.01.2014, 03:41

*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierter "eigener Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
M. Nissen
Rookie
Rookie
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: Olympia

Beitrag von M. Nissen » 14.02.2014, 18:31

Schlumpfi hat geschrieben:Ich hab noch nie so wenig von Olympia mitbekommen. Klar, die Zeiten sind halt wie sie sind, aber gestern Abend laufen um 20 Uhr auf beiden öffentlich rechtlichen Sendern irgendwelche Filme. Kann ich mich nicht dran erinnern, das dies früher so gewesen wäre. Grade für die arbeitende Bevölkerung wären gescheite Nachberichte Abends interessant. Auf Eurosport kommt da auch fast nix.
Eurosport hat ja - wie bereits im Skisprung-Thread angemerkt - keinerlei Rechte für Sotschi, was mich ehrlichgesagt ein wenig traurig macht.

Andererseits habe ich aber auch das Gefühl, dass die Olympischen Winterspiele mit Sotschi einen neuen Tiefpunkt in der öffentlichen Wahrnehmung erreicht haben. Na klar: Die Medien berichten über die vielen deutschen Goldmedaillen. Doch man lächelt dabei nur höflich, ehe man bestimmt das Thema wechselt. Ich denke in Sotschi kommen viele Aspekte hinzu, welche für die peinliche Tatsache sorgen, dass im Skisprung-Thread während eines normalen Weltcups mehr los ist, als in diesem Thread hier während der gesamten Olympiade.

Da ich die Souveränität eines gewachsenen Staates anerkenne, möchte ich an dieser Stelle nicht über politische Zustände lamentieren, Gott sei dank nicht. Nein, für mich sind es vielmehr ökologische Gründe, welche mich - außer bei den Skisprung-Veranstaltungen - zum Wegschalten animieren. Wenn ich bedenke, dass an Stelle der vielen Schanzen und Loipen, Stadien und Pisten noch vor ein paar Jahren überall ein intaktes Ökosystem vorherrschte, frage ich mich, warum man die Spiele an Sotschi vergeben hat. Soetwas sollte im Jahr 2014 eigentlich längst Geschichte sein.

Vielleicht mag ja noch mal der ein oder andere hier seine Meinung reinschreiben, warum in Bezug auf Olympia derzeit so sehr tote Hose herrscht.

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5877
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: Olympia

Beitrag von DC21 » 14.02.2014, 19:07

Schlumpfi hat geschrieben:Ich hab noch nie so wenig von Olympia mitbekommen. Klar, die Zeiten sind halt wie sie sind, aber gestern Abend laufen um 20 Uhr auf beiden öffentlich rechtlichen Sendern irgendwelche Filme. Kann ich mich nicht dran erinnern, das dies früher so gewesen wäre. Grade für die arbeitende Bevölkerung wären gescheite Nachberichte Abends interessant. Auf Eurosport kommt da auch fast nix.
Das zur Primetime auf den Sendern das gewohnt Programm läuft liegt einfach daran, das wir einen Zeitunterschied zu Sotschi haben und somit selbst die Sportarten die erst spät in Russland gestartet werden durch sind. Und mit dem gewohnten Programm lässt sich eben mehr Quote machen als mit Nachberichterstattung.
Über das schlechte Image dieser Spiele in Bezug zu Homosexualität, Klima und Umwelt ist nun genug geredet worden und hat sicherlich viel an Vorfreude zerstört.
Warum in D so wenig berichtet wird hat in meinen Augen aber mit den Sportlern zu tun. Ich will mal versuchen das zu erklären und benutze die Phrase der Typen.
Rodeln: Felix Loch ist mega sympatisch aber keiner der Rampenlicht steht wie der Hackl-Schorsch. Was denn bei der Rodlern für das meiste Aufsehen gesorgt? Der Zickenkrieg zwischen Ost und West.
Ski Alpin: Klar Maria ist ein Liebling der Medien. Aber ohne Vonn fehlt der "Bösewicht" mit dem man die Wettkämpfe mediell in Szene setzen kann. Felix kommt ja erst noch.
Skispringen: Keine Goldfavoriten und auch im ganzen zu "lieb" nach außen.
Biathlon: Die Helden wie Neuner sind in Rente. Ein schlechter Weltcup hat die beleibteste Wintersportart der Deutschen schwer zu vermitteln gemacht. Das ist vielleicht der wichtigste Punkt warum deutlich weniger berichtet wird.
Auch so Sportler wie Friesinger fehlen sicherlich. Von den super Kombinieren spricht auch keiner.
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
M. Nissen
Rookie
Rookie
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: Olympia

Beitrag von M. Nissen » 14.02.2014, 19:48

Schlumpfi hat geschrieben:Das lass ich mal dahingestellt, wenn sowas wie Bergdoktor läuft, denn sowas sieht man nirgends mit Millionenquoten aufgelistet...
Generell stimme ich dir zu. Was den Bergdoktor konkret angeht, so erzielt dieser derzeit traumhafte Millionen-Quoten, welche den anderen Sendern graue Haare wachsen lassen.

Hier einmal die Quote der letzten Ausgabe: 6,37 Millionen
Nicht zuletzt deshalb fordert der Spiegel etwas scherzhaft, der Bergdoktor solle Wetten dass...? übernehmen. Weniger Quote als Lanz würde er in der Tat nicht holen.

Quelle:
http://www.quotenmeter.de/n/69032/prime ... bruar-2014" target="_blank

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7104
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Olympia

Beitrag von Wester » 14.02.2014, 22:16

JeanGilles hat geschrieben:Ich weiß nicht...
Man überträgt von Morgen bis Abends und soll trotzdem noch einen Anspruch haben, nochmals gegen 22 Uhr eine Art Zusammenfassung zu erhalten, das ist doch eindeutig zu viel verlangt, auch gegenüber den Zuschauern die jetzt nicht unbedingt ausschließlich Sport auf ARD/ZDF schauen wollen....
Was soll denn da noch Zusammengefasst werden, wenn man schon ab 16/17 Uhr jeweils immer fortlaufend einen Überblick bekommt/erhält in Form von Kurznachrichten/Berichte was alles am Tage passiert ist....
Die jeweiligen Medaillen Gewinner werden auch noch bis zum Abend hin mehrmals gezeigt und interviewt und man bekommt dabei nicht wirklich das Gefühl, dabei was verpasst zu haben, hinzu kommt noch die ausführliche Berichterstattung auf sportschau.de inclusive Videos und oder Livestream, wo man sich bei bedarf nochmals alles ansehen kann....
Außerdem gibt es in ARD noch eine Art Telegramm Abends um 11, zumindest war es letztes mal so wo sie übertragen haben. Und Eurosport fasst ja auch zusammen.

Muss aber sagen unabhängig davon, dass ich Eurosports Berichterstattung vermisse. Die Streams sind ja schön und gut, aber ich kann diese einseite Berichterstattung und dann noch zwischendurch wie heute viel mehr Politik als wirklich Sport, nicht mehr sehen bzw. hören
Bild
Bild

Benutzeravatar
chuky
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6923
Registriert: 29.12.2008, 21:53
Lieblingsfahrer: Vettel, Frentzen, Hülkenberg
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Morschen

Re: Olympia

Beitrag von chuky » 15.02.2014, 02:19

Dass die olympischen Spiele allgemein dieses mal nicht gut ankommen, zeigen ja auch die relativ schwachen Zuschauerzahlen. Es wurde ja sogar schon vom olympischen Komitee eine Problemlösung verlangt. Die Lösung ist diese, dass die Helfer nach ihrer Schicht um sonst zuschauen können. Naja sehr schade für die Sportler, aber ich sage ganz ehrlich, Putin hat es nicht anders verdient. Die meisten der Sportanlagen werden wohl nach der Olympia nicht mehr genutzt. Was soll man auch in all den Eisarenen, wenn es in Sotschi quasi null Wintersporttradition gibt. Das gilt auch für die ganzen Anlagen im Bergland. Die Skisprungschanzen, Langlaufarenen, Schießstationen usw..... Das sind alles aus übertrieben viel Beton zusammen geschusterte Sportstationen, die wohl auch null genutzt werden nach den olympischen Spielen. Dann kommt noch das Wetter dazu und die meiner Meinung nach fehlende internationale Kulisse. Für mich die schlechtesten Olympischen Spiele ohne jeglichen Wert. Das einzige, was ich echt zugeben muss, ich bin schadenfroh, dass Russland auch sportlich alles andere als überzeugt. Wo doch so manch ein russischer Politiker usw... die Klappe aufgerissen haben, dass die den Medaillenspiegel gewinnen werden. Mal davon abgesehen, geht es bei Russland genauso wie bei den Sommerspielen 2008 in Peking nur um Propaganda. Ich weiß es geht in eigentlich immer um Werbung für das eigene Land, aber viele Länder haben wenigstens einen gewissen sportlichen Hintergrund oder sportliches Verhalten. Aber mal so nebenbei. Olympische Spiele in Sotschi???? Okay es gab auch andere Städte, die nicht gerade Metropolen waren, aber dort gab es meist wenigstens gewisse sportliche Traditionen. Aber Sotschi hatte mit Wintersport bis zu den Spielen rein Garnichts am Hut. Es ist keine Weltmetropole keine Stadt mit sportlichen Hintergrund, kein Garnichts. Wer zum Teufel kam auf die Idee dort die Spiele auszutragen!?!?!?!

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7104
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Olympia

Beitrag von Wester » 15.02.2014, 09:55

So große Weltmetropolen waren Salt Lake City, Turin oder Vancouver jetzt auch nicht... außer kälteren Temperaturen und die Nähe zur westlichen Welt, unterscheidet sich da auch gar nichts. In 4 Jahren Pyeongchang wird es evtl. nochmal schlimmer, auch wenn ich bei der Entscheidung dachte, sie haben es verdient, weil sie schon 1 mal vorher oder gar 2 mal gescheitert waren. Man muss halt irgendwas finden wo man heutzutage noch Winterspiele machen kann. Irgendwann geht es nur noch in Skandinavien oder ganz in Nordkanada...

Für mich sind die Medien einfach auch schuld, an dem evtl. weniger Interesse hierzulande. Sie machen seit Monaten förmlich Hetze gegen Russland. Paar Tage vor der Eröffnungsfeier noch die Krönung von der USA mit der Terrorwarnung. Ich habe es ja schon mal irgendwo geschrieben, dass es sich mittlerweile wieder anfühlt wie Kalter Krieg ohne Waffen und dementsprechend westlich ist auch die Berichterstattung. Alles schlecht in Russland. Macht man die Spiele vielleicht in einen genauso warmen Garmisch-Partenkirchen wie dieses Jahr (Heute wieder Föhn angesagt, fast 20°C), wäre ja alles in Ordnung (nur klimatisch gedacht, weil man ja vorher über die Klimabedingungen hetzte).
Bild
Bild

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8518
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Olympia

Beitrag von Simtek » 15.02.2014, 10:23

Schlumpfi hat geschrieben:klar, genauso wie die Formel 1 Kurse eben dort gebaut werden, wo das Geld locker sitzt, wird es bei Olympia auch sein. Die Fussball WM in Katar ist ja auch so ein Thema, wo ein Land mit 1,5 Millionen Einwohner demnächst 10 Stadien mit 40000-80000 Plätzen hat. Solange die entsprechenden stimmberechtigten Mitglieder so etwas beschließen, wird es halt gemacht. Lösbar nur durch Sponsoren-, Fernseh- und Fanboykott.

Solange sie Olympiastädte finden, die unter den gegebenen Umständen ihre Bewerbung (frankiert mit 30 Millionen Bewerbungsgebühr) dort abgeben, haben wir halt Spiele in ähnlich interessanten Sportstädten wie es Katar für den Fussball ist. Alle 4 Jahre, da findet man schon noch ein paar um die nächsten 20-30 Jahre zu überbrücken. Was danach kommt ist denen doch eh egal.

$$$ sag ich nur, da gehts nicht um Sport. In der Formel 1 nicht, bei der FIFA nicht und auch beim IOC nicht. Traurig aber wahr.
Wobei Russland sicher mehr Tradition bei den Olympischen Winterspielen hat, als Katar im Fussball. Allerdings ist sicher die Frage erlaubt ob es in Russland nicht geeignetere Orte als Sotschi gibt.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Trent
Rookie
Rookie
Beiträge: 1494
Registriert: 20.07.2006, 11:51
Wohnort: Berlin

Re: Olympia

Beitrag von Trent » 15.02.2014, 11:24

Ich gebe zu, ich schaue mir nur die Skisprungwettbewerbe an, was aber auch daran liegt, dass ich mich ansonsten für Wintersport nicht interessiere. Und selbst da hat es das ZDF letztes Wochenende ziemlich erfolgreich geschafft, mir meine Stimmung zu verleiden, indem sie den ersten Durchgang nur per Stream live übertragen haben. Im Nachhinein zwar verständlich, da im Rodeln ein Deutscher Gold gewonnen hat, aber schön für mich war das trotzdem nicht.

Ansonsten denke ich auch, dass die mediale Hetze gegen Russland im Allgemeinen und Putin im Besonderen mit dazu geführt hat, dass das öffentliche Interesse an den Spielen eher gering ist. Und sie haben damit ja auch nicht aufgehört. Hier übrigens ein recht interessanter Kommentar zur Eröffnungsfeier: http://www.nachdenkseiten.de/?p=20630" target="_blank

Benutzeravatar
chuky
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6923
Registriert: 29.12.2008, 21:53
Lieblingsfahrer: Vettel, Frentzen, Hülkenberg
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Morschen

Re: Olympia

Beitrag von chuky » 15.02.2014, 14:23

Zum Wetter... für das Wetter können sie ja nichts, aber für den Standort. Wenn man im größten Flächenland der Welt am südlichsten Zipfel in einem Sommerdomizil Winterspiele austrägt, ist es keine Überraschung, dass es untypisch warm ist. Allerdings ist es ja europaweit ziemlich warm in diesem Winter. Aber da hätte man schon weiter nach Norden gehen können. St. Petersburg wäre z.B. eine Möglichkeit gewesen. Dort gibt es auch schon von sich aus deutlich mehr Menschen. Und das Wetter ist aktuell um die 0 Grad natürlich auch mal etwas ins Plus aber nicht annährend so warm, wie in Sotschi.

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7104
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Olympia

Beitrag von Wester » 15.02.2014, 15:16

chuky hat geschrieben:Zum Wetter... für das Wetter können sie ja nichts, aber für den Standort. Wenn man im größten Flächenland der Welt am südlichsten Zipfel in einem Sommerdomizil Winterspiele austrägt, ist es keine Überraschung, dass es untypisch warm ist. Allerdings ist es ja europaweit ziemlich warm in diesem Winter. Aber da hätte man schon weiter nach Norden gehen können. St. Petersburg wäre z.B. eine Möglichkeit gewesen. Dort gibt es auch schon von sich aus deutlich mehr Menschen. Und das Wetter ist aktuell um die 0 Grad natürlich auch mal etwas ins Plus aber nicht annährend so warm, wie in Sotschi.
Würde mich jetzt mal aber interessieren ob es da diese Berge gibt wie im Kaukasus? Standort suchen schön und gut, aber man braucht auch die Landschaft für Alpine Läufe oder auch die Schanzen brauchen ja bestimmte Hänge.
Bild
Bild

Benutzeravatar
chuky
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6923
Registriert: 29.12.2008, 21:53
Lieblingsfahrer: Vettel, Frentzen, Hülkenberg
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Morschen

Re: Olympia

Beitrag von chuky » 15.02.2014, 15:32

Wester hat geschrieben:
chuky hat geschrieben:Zum Wetter... für das Wetter können sie ja nichts, aber für den Standort. Wenn man im größten Flächenland der Welt am südlichsten Zipfel in einem Sommerdomizil Winterspiele austrägt, ist es keine Überraschung, dass es untypisch warm ist. Allerdings ist es ja europaweit ziemlich warm in diesem Winter. Aber da hätte man schon weiter nach Norden gehen können. St. Petersburg wäre z.B. eine Möglichkeit gewesen. Dort gibt es auch schon von sich aus deutlich mehr Menschen. Und das Wetter ist aktuell um die 0 Grad natürlich auch mal etwas ins Plus aber nicht annährend so warm, wie in Sotschi.
Würde mich jetzt mal aber interessieren ob es da diese Berge gibt wie im Kaukasus? Standort suchen schön und gut, aber man braucht auch die Landschaft für Alpine Läufe oder auch die Schanzen brauchen ja bestimmte Hänge.
Okay guter Einwand. Naja war ja nur eine Idee. ^^

Benutzeravatar
M. Nissen
Rookie
Rookie
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: Olympia

Beitrag von M. Nissen » 16.02.2014, 11:39

JeanGilles hat geschrieben:Olympia beliebt bei TV-Zuschauern
Die olympischen Winterspiele erweisen sich als der erhoffte Quotengarant. 50,90 Millionen TV-Zuschauer haben in der ersten Woche die Wettkämpfe in Sotschi bei ARD und ZDF verfolgt. Das Zuschauerinteresse sei bereits bei Halbzeit höher als bei den gesamten Winterspielen 2010 in Vancouver. Damals waren insgesamt 50,18 Millionen Zuschauer bei den Live-Berichten dabei gewesen.
Auch mit der Resonanz auf ihr Online-Angebot sind die öffentlich-rechtlichen Sender sehr zufrieden: Insgesamt wurden die Livestreams von ARD und ZDF während der 1. Woche 14,3 Millionen Mal aufgerufen.
Danke erstmal für die Info.

Dennoch ist das insofern ein schwacher Vergleich, als dass diese Spiele
1. zu einer anderen Tageszeit stattfinden als 2010 und
2. man in Vancouver mit Eurosport noch einen echten Konkurrenten am TV-Markt hatte.

Das sieht mir dann doch stark nach tendenziöser Berichterstattung aus.

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7104
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Olympia

Beitrag von Wester » 16.02.2014, 12:28

M. Nissen hat geschrieben:
JeanGilles hat geschrieben:Olympia beliebt bei TV-Zuschauern
Die olympischen Winterspiele erweisen sich als der erhoffte Quotengarant. 50,90 Millionen TV-Zuschauer haben in der ersten Woche die Wettkämpfe in Sotschi bei ARD und ZDF verfolgt. Das Zuschauerinteresse sei bereits bei Halbzeit höher als bei den gesamten Winterspielen 2010 in Vancouver. Damals waren insgesamt 50,18 Millionen Zuschauer bei den Live-Berichten dabei gewesen.
Auch mit der Resonanz auf ihr Online-Angebot sind die öffentlich-rechtlichen Sender sehr zufrieden: Insgesamt wurden die Livestreams von ARD und ZDF während der 1. Woche 14,3 Millionen Mal aufgerufen.
Danke erstmal für die Info.

Dennoch ist das insofern ein schwacher Vergleich, als dass diese Spiele
1. zu einer anderen Tageszeit stattfinden als 2010 und
2. man in Vancouver mit Eurosport noch einen echten Konkurrenten am TV-Markt hatte.

Das sieht mir dann doch stark nach tendenziöser Berichterstattung aus.
Ich finde doch, dass es ein guter Vergleich ist, da es hier in Deutschland genug Schulkinder gibt und auch Arbeitende, die nicht von 7 Uhr morgens an schauen können sondern erst nachmittags oder gar erst Abends, wo man in Vancouver eigentlich alles verfolgen konnte. So gesehen ist es mMn höher anzusehen, wenn die Quote hier etwas höher ist.
Bild
Bild

Antworten