Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2008 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29046
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von bolfo » 13.11.2008, 23:45

don michele hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben:Tatsache ist doch offenbar, dass es eben doch was braucht, um einen Fisichella zu schlagen, denn sonst hätte es Massa eigentlich locker richten müssen.
Ja, war damals wirklich Tatsache! Aber fakt ist das der gute Giancarlo auf seinen Stand sitzen blieb und Massa sich eben zu einem absoulten Spitzenpiloten entwickelte.
Fisichella hingegen fuhr mit keinem, mit keinem Auto um die WM selbst als es sein Teamkollege machte "gurkte" er mehr rum als um Siege zu fahren. Viel zu weich wie ich oben geschrieben habe, China als ihn Schumacher überholte wäre noch ein Beispiel, glaub es mir bolfo, Fisico ist und war kein Top Pilot, Massa ist einer geworden. :wink: :mrgreen:

Tja, dennoch hats Scarface doch ziemlich scshön gesagt:
Scarface27 hat geschrieben: Es gibt halt WM-fähige Piloten, aber diese füllen logischerweise nicht das ganze Feld. Es gibt schlechte Piloten, die verschwinden nach nicht allzu langer Zeit wieder. Und es gibt Piloten, die gut genug sind, um lange in der F1 zu fahren und Rennen zu gewinnen. Es gehört eben doch etwas dazu, um einen solchen im Teamduell zu schlagen, und wenn ein Rookie das schafft, dann deutet das nicht auf einen geborenen Wasserträger hin.

Kovalainen hat immerhin diesen Fisichella, mehrmaliger GP-Sieger und Fahrer, der zahlreiche seiner Teamkollegen geschlagen hat (u.a. Ralf Schumacher) gleich in seiner ersten Saison geschlagen, was eigentlich nicht gerade darauf hindeuten würde, dass es eine Schwäche gab, sodass er eigentlich lediglich eine gute Nummer 2 abgeben würde.

Immerhin wurde genau dieser Kovalainen von der Mehrzahl der Experten als absolutes Grosstalent gehandelt, nicht zuletzt, weil er Vize-Weltmeister in der GP2-Serie wurde, sondern auch dadurch, dass er einen Michael Schumacher beim Race of Champions schlug, was ihn plötzlich zum neuen Jungtalent aufsteigen liess und die Erwartungen auch dementsprechend in die Höhe trieb. Als er dann Fisichella gleich in seiner ersten F1-Saison schlug, machten viele den Vergleich: Alonso schlug Fisichella, Kovalainen schlug Fisichella, also....

Deshalb glaubten nach seiner Verpflichtung bei McLaren auch kaum welche, dass der Junge so schlecht abschneiden würde. Und die ersten 3 Rennen fuhr er ja eigentlich ganz flott, und es wurden erste Stimmen laut, Hamilton müsse sich warm anziehen.... Bis zu diesem Zeitpunkt deutete eigentlich wenig bis gar nichts darauf hin, dass Kovalainen in seiner Leistung derart abfallen würde.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
W204-Fan
Kartfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 17.06.2008, 12:59
Wohnort: Schleißheim

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von W204-Fan » 14.11.2008, 09:29

bolfo hat geschrieben:...Deshalb glaubten nach seiner Verpflichtung bei McLaren auch kaum welche, dass der Junge so schlecht abschneiden würde. Und die ersten 3 Rennen fuhr er ja eigentlich ganz flott, und es wurden erste Stimmen laut, Hamilton müsse sich warm anziehen.... Bis zu diesem Zeitpunkt deutete eigentlich wenig bis gar nichts darauf hin, dass Kovalainen in seiner Leistung derart abfallen würde.
Kovalainen hat 2007 als Rookie überzeugt. Dann hat er 3 gute Rennen am Anfang der Saison gezeigt. In Spanien (4. Rennen) hatte er dann den schweren Unfall. Hats doch schon öfter gegeben, dass sich ein Fahrer nach nem Unfall wieder rankämpfen musste, oder?

Und vielleicht ist der McLaren dieses Jahr gar nicht so gut gewesen (wie regelmäßig die McLaren in den geraden Jahren...), sondern vielleicht hat einfach Hamilton den entscheidenden Unterschied ausgemacht... Wie gesagt, ich behaupte das nicht, könnte aber eine Erklärung sein... Wobei, dann würde mir der WM-Titel von Hamilton noch mehr gefallen :winky:
Sterndal-Auto-Fan

PS: Niveau ist keine Handcreme...

Benutzeravatar
Gilardino
Kartfahrer
Beiträge: 209
Registriert: 03.11.2008, 18:55

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von Gilardino » 14.11.2008, 17:09

W204-Fan hat geschrieben: Kovalainen hat 2007 als Rookie überzeugt. Dann hat er 3 gute Rennen am Anfang der Saison gezeigt. In Spanien (4. Rennen) hatte er dann den schweren Unfall. Hats doch schon öfter gegeben, dass sich ein Fahrer nach nem Unfall wieder rankämpfen musste, oder?

Und vielleicht ist der McLaren dieses Jahr gar nicht so gut gewesen (wie regelmäßig die McLaren in den geraden Jahren...), sondern vielleicht hat einfach Hamilton den entscheidenden Unterschied ausgemacht... Wie gesagt, ich behaupte das nicht, könnte aber eine Erklärung sein... Wobei, dann würde mir der WM-Titel von Hamilton noch mehr gefallen :winky:
genau so gehts mir auch :wink:

Ich denke wenn ein Fisico einen Massa damals geschlagen hat, ja dann war Massa in seinen jungen jahren auch noch ncith so weit. Und wie wir gesehn haben ist er auch immernoch nicht so weit weltmeister zu werden. Naja wir werden sehn, er wird sich wieder steigern müssen wenn er es schaffen will!

Ich würde nähmlich auch behaupten das der Ferrari etwas stärker war als der Mclaren. Das würde ja die schlechte leistung kovalainens erklären. Allerdings könnte es auch sein das Kova doch ziemlich schlecht war wenn man bedenkt das er Fisico auch nur ganz knapp schlug, da Alonso den Fisico gebügelt hatte :mrgreen:

Das schlimme an der sache ist wir wissen es nicht und ich weiß auch nicht was ich glauben soll.... es kann auch sein das Mclaren ihn mit absicht benachteiligt hat. Gibt es ja sowieso sehr oft auch wenn wir es nicht wahrhaben wollen! Wieso geht der Motor bei ihm hoch und nicht bei Hamilton, weil er das schlechtere Material bekommt. Warum brechen bei ihm teile weg sogar am beginn der saison und er fährt gegen die wand, weil er schlechters Material bekommt! :eh2:

Ist gewagt ich weiß^^ aber das klingt schon ein wenig realistisch. Vielleicht ist Kovalainen doch nicht so schlecht wie wir alle denken, schaut euch doch mal an wie fröhlich der mann am anfang der Saison war und wie er am ende wirkte. Nur noch total unglücklich und angefressen!! :thumbs_down:

Mclaren wollte nur den Fahrertitel und Kova sollte alles dafür tun, dass Hamilton weltmeister wird, denn ein Konstrukteurstitel, udn das weiß Mclaren nur zu gut ist nicht so Populär wie der Fahrer Titel zumal Hamilton nur noch einmal jüngster Weltmeister aller zeiten werden konnte.

Glaubt mir eins. Mclaren Mercedes, verrückte Politik pur :!: :thumbs_down:
Ferrari Team 2010: Fernando Alonso / Sebastian Vettel

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von Argestes » 14.11.2008, 19:29

don michele hat geschrieben:Also 2006 fuhr Kovalainen gar nicht mit und fals du 2007 meinst waren seine Leistungen auch nicht gerade bärenstark!
Es gehört in der Formel 1 nicht viel dazu einen Fisichella zu schlagen. Fisichella gilt als viel zu weicher Fahrer der Fehler macht wenn es drauf ankommt, ich erinnere an Brasilien 2006 nur um mal ein Beispiel zu nennen.

Fisichella hat gegen Top Piloten nicht den hauch einer Chance, das ihn Kovalainen knapp schlug am schluss zeigt nicht von seiner besonderen Qualität die Du hier angeblich siehst. Es war nicht Kovalainen der sich so dramatisch verbesserte sondern Fisichella der sich so dramatisch verschlechterte. Man schaue sich nur die letzten Rennen an, in Brasilien knallte er bereits am Start Yamamoto hinten drauf, in Shanghai war er knapp hinter Kovalainen, in Spa ging das Auto das ganze Wochenende nicht, selbst das Ersatzauto vereckte in der ersten Runde....
Was bleibt und was man sagen muss ist bis auf Fuji gabs von Kovalainen kein einziges Highlight.
Man kann seinen Teamkollegen auch anders bügeln wie es Alonso in diesem Jahr zeigte.

Es ist kein Geheimnis das Mclaren einen Rosberg oder Vettel wollte, da beide schon bestehende Verträge hatten blieb nur ein Kovalainen übrig von dem schon vorher klar war das er nur Handlanger ist nicht mehr und nicht weniger. Komm, Kovalainen hatte gegen Hamilton nciht den Hauch einer Chance, und wenn er mal vor ihm war wurde er zurückgepfiffen weil er einfach nicht den Speed eines Hamilton mitgehen konnte. Silverstone, Hockenheim...

Kovalainen wurde als klare Nr.2 geholt, das ganze Team war vom ersten bis zum letzten Rennen auf einen Hamilton konzentriert/ausgerichtet, umso lächerlicher deshalb die Aussagen Kovalainen möchte um die WM mitfahren. :lol:
Oder warum Argestes glaubst Du hat sich keiner darüber aufgeregt das Mclaren nichts in der KW Wertung reist? Weil alles nur auf die Fahrer WM ausgelegt war. Man muss sich fragen warum Mclaren Kovalainen für die neue Saison einen Vertrag gegeben hat, er wurde gerademal 7ter in der Gesamtwertung, musste sich mit einem WM Auto Fahrern geschlagen geben die am Anfang der Saison noch um Punkte kämpften.


Also, eines kann man sicher sagen, eine starke Paarung ist die von Mclaren bei weitem nciht, Hamilton ja aber Kovalainen mit Sicherheit nicht.
Kovalainen war der beste verfügbare Fahrer.

Fisichella galt immer als einer der absolut stärksten Piloten und wurde erst von Alonso in den Schatten gestellt. Gerade dieses Jahr zeigte er immer wieder beeindruckende Leístungen. Ihn zu schlagen ist eine absolut respektable Leistung.

Kovalainen entwickelte sich im Laufe der Saison 2007 (bin beeindruckt davon, dass Du einen Tippfehler bemerkt hast - Applaus, Applaus) äußerst beachtlich und hatte den starken Teamkollegen ab Saisonmitte im Griff.

Der klare Abstand zwischen Kovalainen und Hamilton war eine absolute Überraschung.

Und Mclaren schaffte es sogar in einer relativ späten Phase der Saison die Führung in der Konstrukteurs-WM zu holen, die man nicht wegen Kovalainen, sondern wegen Defekten und zu schwacher Leistung des Autos im Finale nicht halten konnte.

Diese simplen Fakten reichen eigentlich auch schon um Deinen kompletten Beitrag als schlicht und ergreifend falsch hinzustellen.

Und einer, der Massa die Daumen drückt, der sollte sich eigentlich hüten einen anderen als Wasserträger hinzustellen, dem man keine Steigerung zutrauen kann. Gerade Massa war ja nur Platzhalter und Wasserträger, als man ihn zu Ferrari holte und durfte dann doch tatsächlich vom Titel träumen. Das Potential eines Massa hat nun Kovalainen auf jeden Fall. Fragt sich, ob er es schafft es auch umzusetzen.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von Argestes » 14.11.2008, 19:34

Scarface27 hat geschrieben:In Silverstone sah der Start für mich nicht danach aus, als hätte man Kovalainen die Anweisung zum Platzmachen gegeben. Da gab es fast eine Berührung in der ersten Kurve, da hätte für beide beinahe Feierabend sein können. Auf dem Weg in die zweite Kurve beschleunigte Hamilton wesentlich besser, aber Kov gab nicht nach - war ein schönes Duell.
Beim eigentlichen Überholmanöver ein paar Runden später gab Kov auch nicht nach, schließlich musste Hamilton ihn abseits der Ideallinie im sehr nassen Streckenteil ausbremsen. Das heißt nicht, dass Kov früher als üblich gebremst hat, denn diese Art zu überholen hat Hamilton auch in Monza mehrfach demonstriert.
Hockenheim, ok, Hamilton war eindeutig der Schnellste von allen und hatte nach dem Passieren von Kov noch einen langen Weg zum Sieg vor sich - Aufhalten wäre unnötig und Verschwendung von wertvoller Zeit gewesen.
Ansonsten fallen mir auf Anhieb keine weiteren Beispiele ein.
Dass Kovalainen in Interlagos die Tür für Hamilton am Start weit offen gelassen hat, darf man von einem loyalen Teamkollegen beim Saisonfinale schon erwarten; das hat weniger mit Zurückpfeifen, sondern mehr mit gesundem Menschenverstand zu tun.
Dem muss man ohne Zögern zustimmen. Kovalainen zurückzupfeiffen war nie nötig und in Hockenheim gab's ja einen Piloten, der scheinbar noch bereitwilliger Platz machte. Der nennt sich Massa. :mrgreen:
Man stelle sich vor Hamilton hätte den eigenen Teamkollegen in dieser Art überholt. Die Hexenjäger würden noch in Jahren wegen der Stallorder schimpfen.

Soll doch mal einer aufzeigen wann Kovalainen schneller fahren konnte und hinter Hamilton blieb. Kam einfach nicht vor.

Da ist wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken. Der Wunsch, dass eben nicht nur der eigene Lieblingsfahrer sich nachsagen lassen muss, die Konkurrenz im eigenen Team schon bei der Vertragsunterzeichnung besiegt zu haben...
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29046
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von bolfo » 14.11.2008, 20:04

Argestes hat geschrieben: Der klare Abstand zwischen Kovalainen und Hamilton war eine absolute Überraschung.
Nun, ich mag mich hierbei noch an einige Kommentare bestimmter User erinnern, welche behaupteten, Kovalainen sei von Renault entlassen worden, damit Alonso keinen starken Teamkollegen habe :mrgreen: Anscheinend haben ihm doch eine Menge Leute mehr zugetraut....

Ich muss jedenfalls für mich sagen, dass ich nach 3 Rennen noch das Gefühl hatte, dass Kovalainen Hamilton das Leben sehr schwer machen könnte, und ich hätte niemals damit gerechnet, dass dieses Duell dann so eindeutig ausgehen würde. Ich dachte mir vielmehr, McLaren habe die vielleicht stärkste Fahrerpaarung im gesamten Feld, ehe Kovalainen dann plötzlich extrem am Leistungsfähigkeit verlor oder eben Hamilton förmlich explodierte und sein volles Potential ausschöpfte.

Es war mit Sicherheit nicht vorhersehbar, dass Kovalainen derart - sorry - versagen würde. Denn seine Leistungen bei Renault waren sehr gut. Doch anscheinend ist es eben doch was anderes, für ein Team an der Spitze zu fahren. Man schaue sich hierbei auch mal andere Beispiele an. Fisichella galt vor seiner Zeit bei Renault als absoluter Geheimtipp, als Supertalent, über den jeder sagte, er würde sofort um einen Titel mitfahren, wenn er das passende Auto hätte. Dies kam ja auch nicht einfach sonst wo her, in der Tat waren seine Leistungen sehr gut bei anderen Teams. Doch bei Renault klappte es nicht. Oder einen Frentzen, der bei Sauber sehr gute Leistungen zeigte und bei Jordan 1999 phänomenal fuhr, bei Williams jedoch hatte er 1997 mit einem absoluten Top-Auto sehr grosse Mühen sich durchzusetzen. Doch auch bei ihm hätte niemand gedacht, dass er sich bei Williams derart schwer tun würde.

Wie auch immer, als Teamdepp wurde Kovalainen nicht verpflichtet. Die Erwartungen waren weitaus grösser, ähnlich wie bei Fisichella Anfangs 2005 und bei Frentzen 1997. Dass Kovalainen letztlich derart im Schatten Hamiltons verschwand, kam wohl für (na gut, FAST) jeden sehr überraschend.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Linus P.
Rookie
Rookie
Beiträge: 1960
Registriert: 06.08.2008, 11:06

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von Linus P. » 14.11.2008, 21:58

bolfo hat geschrieben: Wie auch immer, als Teamdepp wurde Kovalainen nicht verpflichtet. Die Erwartungen waren weitaus grösser, ähnlich wie bei Fisichella Anfangs 2005 und bei Frentzen 1997. Dass Kovalainen letztlich derart im Schatten Hamiltons verschwand, kam wohl für (na gut, FAST) jeden sehr überraschend.
Frentzen wird doch des öfteren als nicht so toller Fahrer hingestellt (jetzt nicht zwingend von dir). Aber gerade die 1997iger Saison, in der er am ehesten einen WM-Chance gehabt hätte, wird meiner Meinung (!) als zu schlecht dargestellt. Klar war er nicht der überragende Qualifier, aber einmal fackelte ihm das Auto ab und das andere mal zerbröselten ihm die Bremsscheiben; dabei lag er glasklar in Führung. V.a. gegen Ende der Saison knallte HHF eine schnellste Rennrunde nach der anderen hin (insgesamt 6), da war es aber bereits zu spät. Man erinnere sich an Japan. So schlecht konnte er nicht gewesen sein. Villeneuve hingegen erbte in dramatischer Weise den Sieg von Hill in Ungarn. Des einen Freud des anderen Leid (oder Glück und Pech).
Analog dazu Fisichella. Durfte er nicht 2005 zahlreiche Defekte beklagen? Selbst wenn er sich schwer gegen Alonso hätte durchsetzen können, stand er doch schlechter da als er wirklich war.

Durften wir nun eine ähnliche Situation bei Kovalainen bewundern? Für mich erstmals eine große Enttäuschung. Spekulationen darüber, ob man ihm schlechteres Material zur Verfügung gestellt haben könnte sind absurd. Dies gilt umso mehr, wenn man bedenkt, dass seine Ausfälle keinen Einfluss auf Hamiltons Punktestand gehabt haben und somit wertvolle Punkte, die nicht nur für die KWM nötig gewesen wären, sondern auch auch Geld bringen, verloren gingen.

Danner behauptete mal, dass Hamilton ein Auto mit einem leichtem Heck, also eher übersteuernd, mag. Kovalainen beklagte sich doch in Silverstone, dass er keinen Grip auf der Hinterachse hatte. Könnte es nicht einfach so gewesen sein, das Kovalainen mit einem derartigen Auto überhaupt nicht zurechtkam (zumindest über die Renndistanz). So was könnte einen Fahrer auf Dauer durchaus frustrieren. Das wäre zumindest ein Erklärungsversuch, warum Kovalainen gar so schlecht gegen Hamilton ausgesehen hat.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. A.E.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29046
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von bolfo » 15.11.2008, 01:06

Linus P. hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben: Wie auch immer, als Teamdepp wurde Kovalainen nicht verpflichtet. Die Erwartungen waren weitaus grösser, ähnlich wie bei Fisichella Anfangs 2005 und bei Frentzen 1997. Dass Kovalainen letztlich derart im Schatten Hamiltons verschwand, kam wohl für (na gut, FAST) jeden sehr überraschend.
Frentzen wird doch des öfteren als nicht so toller Fahrer hingestellt (jetzt nicht zwingend von dir). Aber gerade die 1997iger Saison, in der er am ehesten einen WM-Chance gehabt hätte, wird meiner Meinung (!) als zu schlecht dargestellt. Klar war er nicht der überragende Qualifier, aber einmal fackelte ihm das Auto ab und das andere mal zerbröselten ihm die Bremsscheiben; dabei lag er glasklar in Führung. V.a. gegen Ende der Saison knallte HHF eine schnellste Rennrunde nach der anderen hin (insgesamt 6), da war es aber bereits zu spät. Man erinnere sich an Japan. So schlecht konnte er nicht gewesen sein. Villeneuve hingegen erbte in dramatischer Weise den Sieg von Hill in Ungarn. Des einen Freud des anderen Leid (oder Glück und Pech).
Analog dazu Fisichella. Durfte er nicht 2005 zahlreiche Defekte beklagen? Selbst wenn er sich schwer gegen Alonso hätte durchsetzen können, stand er doch schlechter da als er wirklich war.
Dem kann ich nur zustimmen. Frentzen wird sehr oft viel zu schlecht hingestellt, meiner Meinung nach ist er einer der besten Piloten der letzten 10 Jahre, ohne Diskussion. Er hat abgesehen von Villeneuve all seine Teamkollegen schlagen können, und zu denen zählten immerhin Damon Hill, Jarno Trulli, Johnny Herbert oder Nick Heidfeld. Das sagt schon einiges aus. Und wenn man sich die Saison 1999 ansieht, so ist seine damalige Leistung etwas vom besten was die Formel-1-Welt in den letzten 20 Jahren gesehen hat. Schade nur, dass nach Williams keine Möglichkeit mehr bestand, in ein Top-Cockpit zu kommen, da sowohl Ferrari als auch McLaren auf Jahre hinaus fix besetzt waren.

Und wie du richtig sagtst, besonders in der Saison 1997 lief einiges schief. In Australien fuhr er dem ganzen Feld um die Ohren, ehe sich dann die Bremsscheibe verabschiedete, und in Ungarn - als Villeneuve letztlich Hills Sieg erbte - war er der einzige Pilot, der Hill einigermassen folgen konnte, da er die Situation völlig richtig einschätzte und als einziger der Top-Fahrer auf harte Reifen setzte, sodass er im Rennen bis auf Hill alle anderen locker hinter sich lassen konnte. Bis eben die Kraftstoffleitung kaputt ging und es einen Feuerblitz aus seiner Karre warf. Ansonsten hätte er nach Hills tragischem Defekt am Ende dieses Rennen locker gewonnen.

Leider kam seine grosse Leistungssteigerung eben erst nach Saisonhälfte, als Williams nicht mehr dominant war und man den Abgang Neweys bereits merklich zu spüren bekam....



Bei Kovalainen muss man hierbei natürlich auch entschädigend sagen, dass er heuer extrem viel Pech hatte. Nicht, dass ich denke dass er Hamilton trotzdem gefährdet hätte. Doch es erwischte heuer sehr oft ihn, wenn es bei McLaren nicht klappte. In Barcelona dieser Horror-Crash nach einem Reifenplatzer, in Monaco der Motor vor dem Start abgestorben, in der Türkei die leichte von Räikkönen verschuldete Kollision, welche seinen Hinterreifen aufschlitzte, der Motorschaden in Japan, wo er vielleicht hätte gewinnen können, sowie der neuerliche Reifenschaden in China.... Ja, wahrlich, es hat ihn heuer übel erwischt. Auch wenn ich - wie schon betont - nicht glaube, dass er ohne diese Probleme wirklich eine Gefahr für Hamilton geworden wäre, doch seine Bilanz hätte deutlich besser ausgesehen, und er hätte sicher um den dritten Platz in der WM mitfighten können.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von don michele » 15.11.2008, 01:37

Argestes hat geschrieben:Kovalainen war der beste verfügbare Fahrer.

Fisichella galt immer als einer der absolut stärksten Piloten und wurde erst von Alonso in den Schatten gestellt. Gerade dieses Jahr zeigte er immer wieder beeindruckende Leístungen. Ihn zu schlagen ist eine absolut respektable Leistung.

Kovalainen entwickelte sich im Laufe der Saison 2007 (bin beeindruckt davon, dass Du einen Tippfehler bemerkt hast - Applaus, Applaus) äußerst beachtlich und hatte den starken Teamkollegen ab Saisonmitte im Griff.

Der klare Abstand zwischen Kovalainen und Hamilton war eine absolute Überraschung.

Und Mclaren schaffte es sogar in einer relativ späten Phase der Saison die Führung in der Konstrukteurs-WM zu holen, die man nicht wegen Kovalainen, sondern wegen Defekten und zu schwacher Leistung des Autos im Finale nicht halten konnte.

Diese simplen Fakten reichen eigentlich auch schon um Deinen kompletten Beitrag als schlicht und ergreifend falsch hinzustellen.

Und einer, der Massa die Daumen drückt, der sollte sich eigentlich hüten einen anderen als Wasserträger hinzustellen, dem man keine Steigerung zutrauen kann. Gerade Massa war ja nur Platzhalter und Wasserträger, als man ihn zu Ferrari holte und durfte dann doch tatsächlich vom Titel träumen. Das Potential eines Massa hat nun Kovalainen auf jeden Fall. Fragt sich, ob er es schafft es auch umzusetzen.
Du sagst es ganz genau, er war der beste verfügbare(!!) Fahrer den man bekommen konnte was gleichzeitig nicht heißt das er was kann. Ob Fisichella einer der stärksten Piloten ist wage ich stark zu bezweifeln, wenn es mal drauf ankommt und du neben ihm einen Spitzenpiloten setzt hat er einfach keine Chance da gibts nix daran zu rütteln.
Der Teamkollege holt 2005 und 2006 zweimal die Weltmeisterschaft und was macht Fisichella?
2005
133 zu 58 für Alonso, mehr als doppelt so viele Punkte :!: :!:
2006
134 zu 72 für Alonso, fast wieder doppelt so viele Punkte :!: :!:

2007 kam dann ein Kovalainen der vor der Saison hochgelobt wurde als würde er um die WM mitfahren, nix wars. In Melbourne fuhr er 5 mal ins Kiesbett und bereits mitte der Saison in Kanada wollte man ihn rausschmeißen. Da hat er gerade nochmal die Kurve bekommen, auch darum weil Fisichella immer schlechter und schlechter wurde.
Genau wie 2008 war Fisichella der bessere der Piloten im eigenen Team, ich kann mich erinnern als er Anfang der Saison Sutil mehr als klar bügelte und am Schluss von 2008 waren sie schon wieder auf gleicher höhe. Am Anfang dachte man da sieht man mal was ein Top Pilot aus einem schlechten Wagen rausholt, am Ende der Saison kann man klar sagen das dies mit Sicherheit nicht stimmt.

Das Mclaren die KW kurz noch anführte lag mit Sicherheit nicht am Team Mclaren, zu oft setzte Räikkönen das Auto in die Mauer, zu viele Defekte hatten beide Piloten nach Halbzeit der Saison 2008.Gerade durch diese vielen Fehler/Defekte schaffte es Mclaren überhaupt erst wieder ranzukommen.
Das Mclaren das schlechtere Auto hatte am Schluss der Saison stimmt ebenfals nicht. In Fuji waren beide gleich stark vom Auto her, eher war der Mclaren einen tick besser. In Shanghai war der Mclaren haushoch überlegen und in Brasilien der Ferrari.
Genau in diesen letzten 3 Rennen verlor man die KWM.

Und ja, Massa war Wasserträger! Jeder andere Pilot egal wer das ist hätte ebenfals den Wasserträger gespielt wenn es zu einer entsprechenden Situation gekommen wäre, egal ob das ein Schumacher, Räikkönen oder sonst wer ist. 1999 spielte am Ende der Saison Schumacher den Wasserträger, 2006 und 2007 spielte Massa am Schluss den Wasserträger und 2008 Räikkönen.
Ich bin mir zu 100% sicher das das auch ein Hamilton tun würde für Kovalainen würde es zu solch einer Situation kommen.
Ich kann mich mal erinnern da hat bolfo gesagt er glaube nicht das ein Räikkönen usw. ebenfals Platz machen würde etc. (ist schon länger her und müsste ich raussuchen), er glaubt das ein absoluter Top Pilot ein Nr.1 Fahrer niemals freiwillig platz machen würde, gerade in dieser Saison dürfte er eines besseren belehrt worden sein, der aktuelle Weltmeister lies seinen Teamkollegen freiwillig vorbei. :winky:

Ob Kovalainen ein solches Potential wie Massa hat wissen wir nciht und kann deshalb stark bezeifelt werden, Kovalainen ist für mich so ein solala Pilot der nicht schlecht ist und auch nicht zu den besten gehört, genau wie es ein Heidfeld oder Irvine war. Ich jedenfals konnte weder in dieser noch in der letzten Saison nix besonderes von ihm sehen. Außer Fuji gab es kein(!!) Hightlight wie schon oben erwähnt. Das aber war ein Chaosrennen und da kann es schon mal vorkommen das er eine weiter vorne zu finden ist als der andere. (siehe Piquet in Hockenheim)

Von Massa aber jedenfals kann man behaupten das er sich zum Top Piloten entwickelt hat, ich erinnere an die Quali Stärke, dort ist er einer der besten, wenn nicht der Beste :!: :!:
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von don michele » 15.11.2008, 01:48

bolfo hat geschrieben:Bei Kovalainen muss man hierbei natürlich auch entschädigend sagen, dass er heuer extrem viel Pech hatte. Nicht, dass ich denke dass er Hamilton trotzdem gefährdet hätte. Doch es erwischte heuer sehr oft ihn, wenn es bei McLaren nicht klappte. In Barcelona dieser Horror-Crash nach einem Reifenplatzer, in Monaco der Motor vor dem Start abgestorben, in der Türkei die leichte von Räikkönen verschuldete Kollision, welche seinen Hinterreifen aufschlitzte, der Motorschaden in Japan, wo er vielleicht hätte gewinnen können, sowie der neuerliche Reifenschaden in China.... Ja, wahrlich, es hat ihn heuer übel erwischt. Auch wenn ich - wie schon betont - nicht glaube, dass er ohne diese Probleme wirklich eine Gefahr für Hamilton geworden wäre, doch seine Bilanz hätte deutlich besser ausgesehen, und er hätte sicher um den dritten Platz in der WM mitfighten können.
Gut, du siehst die eine Seite, schauen wir uns auch die andere an!
Ferrari 2008:

- Räikkönen Motorschaden in Melbourne
- Massa Motorschaden in Melbourne
- Massa Dämpferschaden in Malaysia (wurde von Ferrari nicht bestätigt, genau wie damals der Aufhängungsbruch in Monza 2007 nicht! Keine Ahnung warum das Ferrari macht, vielleicht wollen sie öffentlich keine Defekte am Fahrwerk zugeben)
- Tankschlauchproblem in Kanada bei Massa (muss nach dem das SC reinkommt nochmal rein zum tanken)
- Hamilton schließt Räikkönen in der Box ab in Kanada
- Räikkönen´s kapputter Auspuff in Magny Cours
- Massa Motorschaden in Ungarn
- Räikkönen Motorschaden in Valencia
- Tankschlauch in Singapore bei Massa

Hier sieht man eben doch das Kovalainen nciht der einzige war der Defekte hatte und deswegen kann ich deine Behauptung getrost zurückweisen. Für mich ist Kovalainen noch kein Top Pilot.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Scarface27
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3417
Registriert: 01.11.2008, 10:08
Wohnort: Berlin (seit 09/2011)

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von Scarface27 » 15.11.2008, 08:42

Ich poste den Link, wo der Fahrfehler von Massa in Malaysia bestätigt wird, nach verschiedenen anderen Threads gerne noch ein weiteres Mal:

http://formel1.de/de/15/Es+steht+endg%C ... wsID/57478" target="_blank" target="_blank" target="_blank

Und auch wenn ich mich wiederhole: Massas Taktik, seinen Fahrfehler, der mit Traktionskontrolle nicht passiert wäre, als technischen Defekt hinzustellen, ist offensichtlich aufgegangen, da überraschend viele immer noch an denselben glauben.
Das soll nicht heißen, dass er sehr viele Punkte durch Fehler des Teams verloren hat, aber man sollte schon klar trennen, was die Schuld des Fahrers war und was das Team verpatzt hat.

Zum Diskussionsthema: Natürlich ist Kovalainen nach den Leistungen in der Saison 2008 kein Toppilot. Das hat niemand behauptet. Jedoch deutete nach der Saison 2007 nichts darauf hin, dass er nicht doch einer werden könnte - dies scheinen nur einige Hellseher schon damals gewusst zu haben :wink:
Wer Narben hat, hat was erlebt

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von Argestes » 15.11.2008, 11:09

@ don michele

Kovalainens Leistungssteigerung 2007 steht einfach außer Frage und damit auch das Potential das er hat. Na gut, fuhr er eben am Saisonanfang schwach. Und was machte Massa zu Beginn dieser Saison?

Es geht auch nicht um die Situation bei Massa, die ihn zum Wasserträger machte. Er wurde für gar nichts anderes geholt.

Nochmal für die langsamen Denker unter uns:
Massa ist das beste Beispiel um klarzustellen, dass ein Kovalainen sich durchaus zu einem WM-Kandidaten entwickeln könnte und damit ist auch schon klar, dass man den nicht als Helferlein behält, sondern weil er Potential hat. Ohne Steigerung wird er bald ausgetauscht werden. Würde man eine solche nicht erwarten, wäre er bereits weg.

Auch meinen Kommentar zu den letzten Rennen hast Du nicht verstanden. Was ich sagte stimmt natürlich völlig. Mclaren hat dort die WM-Führung durch mangelnde Leistungsfähigkeit und Defekte nicht halten können. Daran gibt es nichts zu rütteln. Kovalainen schied in den letzten 3 Rennen 2 mal aus und beim Finale war Mclaren zahnlos. Am Fahrer Kovalainen lag es eben nicht.

Und dass Du aus Fisichellas Niederlage gegen Alonso eine allgemein gültige Regel ableiten willst, dass er neben einem Toppiloten schwach aussieht, zeugt auch nicht gerade von viel Verständnis. Könnte man solche Schlüsse ernsthaft auf Grund eines Einzelbeispiels ziehen, dann müsste ja für Massa dasselbe gelten, der gegen Schumacher auch Chancenlos war. Dann wird aber auch gleich Räikkönen kein Toppilot sein können was wiederum die Absurdität dieser Schlussfolgerung offenbart.

Fakt ist einfach, dass man von Kovalainen mehr erwarten konnte. Der wurde geholt um vorne mitzumischen und damit rechnete eigentlich auch jeder, auch wenn die Vorstellung, er würde Hamilton sofort unter Druck setzen, lediglich eine übertrieben Hoffnung derer war, die dem nunmehrigen Weltmeister eine Niederlage wünschten.
Die realistische Erwartung war wohl, dass Kovalainen sich erst ins Team einleben und sich dann steigern würde, sodass man nach einer Übergangsphase eine der stärksten Fahrerpaarungen haben sollte.
Es kam anders und das war überraschend. Hamilton war viel zu stark für Kovalainen, der nicht in Schwung kam. Und aus diesem überraschenden Ergebnis wollen jetzt einige Leute in totaler Verkennung der Fakten ableiten, man habe einen Wasserträger neben Hamilton setzen wollen. Absolut lächerlich.

Wenn's auch noch so schwer fällt es zuzugeben bleibt's einfach dabei, dass Piloten des Kalibers Alonso selten sind und Hamilton zeigte auf Anhieb, dass er da mithalten kann. Man hätte also einen ebenso starken Fahrer finden müssen, der trotz Umstellung auf ein neues Team den mittlerweile voll integrierten und um die Erfahrung einer Saison gereiften Hamilton angreifen kann. Wer sollte denn das bitte sein?
Diese Erwartung ist völig unrealistisch und das zeigt, dass es sicherlich nicht nötig war einen durchschnittlichen Piloten zu suchen um davon auszugehen, dass Hamilton sich klar durchsetzen würde.

Aber es dachten ja auch viele vor der Saison 2007, dass man bei Mclaren voll auf Alonso setzen und ihm einen Neuling als Wasserträger zur Seite stellen würde, damit er in Ruhe um die WM fahren kann. Wer sich daran erinnert kann sich seinen Teil zur "Wasserträger für Hamilton"-Theorie denken.

Nur, wie soll man das jemandem verständlich machen, der meint ein Pilot sei zurückgepfiffen worden, wenn ihn der über eine Sekunde pro Runde schnellere Teamkollege, der am Ende noch den Sieg einfährt, ohne harten Zweikampf überholt? :lol: :lol:
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Lichtbringer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5636
Registriert: 21.10.2007, 00:34

Re: Beste Fahrer Paarung 2008 ? und gewünschte Paarungen 2009 !

Beitrag von Lichtbringer » 15.11.2008, 18:22

Offtopic-Diskussion abgetrennt, als anfing sich mehr oder weniger nurnoch um Massas Ausfall in Malaysia zu drehen. Den Rest lasse ich mal hier und hoffe, dass er "geklärt" ist :?

Weiter geht´s hier
:arrow: Massas Ausfall in Malaysia (und weitere Themen...)

Lichtbringer
Bild

Antworten