Der Große Preis von Shanghai

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2008 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7696
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von PolePosition » 19.10.2008, 22:45

F1-Freak hat geschrieben:Ne ich mein das hier:
:arrow: http://de.youtube.com/watch?v=eB2Xz2m7J ... re=related" target="_blank" target="_blank
Aber du hast schon Recht. Die Drehzahl fällt in den Keller noch bevor er richtig vom Gas geht.
Wirklich komisch.
Richtig. Das hört man bei "meinem" Video auch besser als bei "Deinem". Das Problem tritt beim Runterschalten auf. Dann drückt er den N-Knopf und versucht verzweifelt, hochzuschalten. Hätte er den N-Knopf aus Versehen gedrückt, warum konnte er dann nicht einfach ganz normal weiterfahren?
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
F1-Freak
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4430
Registriert: 02.01.2008, 13:08
Lieblingsfahrer: Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Speyer

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von F1-Freak » 19.10.2008, 22:50

PolePosition hat geschrieben: Richtig. Das hört man bei "meinem" Video auch besser als bei "Deinem". Das Problem tritt beim Runterschalten auf. Dann drückt er den N-Knopf und versucht verzweifelt, hochzuschalten. Hätte er den N-Knopf aus Versehen gedrückt, warum konnte er dann nicht einfach ganz normal weiterfahren?
Bist du sicher dass es der Knopf für neutral ist?
Die Belegung der Knöpfe wird gerne verändert, damit andere Teams nicht wissen, für was welcher Knopf steht.
Es könnte also so ziemlich alles gewesen sein.
Schwierige Sache. Und mit Vermutungen kommen wir nicht wirklich auf einen grünen Zweig. :)

Vielleicht kam es auch davon, dass er zuvor ein paar Mal leicht neben der Bahn war.
Es war auch ein Fehler Alonso nach dem Start wieder überholen zu wollen.
Bild

Benutzeravatar
Lauter Heinerbach
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2256
Registriert: 04.07.2007, 21:59
Wohnort: Mayenburg

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von Lauter Heinerbach » 19.10.2008, 22:55

Brian hat geschrieben: (...) :idea: Auch von RTL:

Laut RTL meinte Hamilton, dass er für das Elektronikproblem selber verantwortlich sei, und sagte folgendes:
"Mein Finger rutschte auf dem Lenkrad und dabei erwischte ich irrtümlich den knopf für die Startsequenz. Das Auto ging daraufhin in die Neutralstellung und ich musste das System neu starten."
Die Story hat sich in der Folge als eine Riesen-Zeitungs-Ente entpuppt:
Der entsprechende Redakteur hat hinterher - konfrontiert mit dem offiziellen McLaren-Mercedes-statement - zugeben müssen, das er diese angeblich "wörtlich zitierte" Redepasssage Hamiltons, selbst und völlig frei erfunden hatte!

Lieber Brian: guter Journalismus beinhaltet zuallererst die eine goldene Regel: "Eine Behauptung immer von mindestens zwei unabhängigen Quellen absichern lassen ..."

... aber keine Sorge! - du bist nicht der Erste, der diese Regel hier verletzt hat! :mrgreen:

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7696
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von PolePosition » 19.10.2008, 23:01

F1-Freak hat geschrieben:
PolePosition hat geschrieben: Richtig. Das hört man bei "meinem" Video auch besser als bei "Deinem". Das Problem tritt beim Runterschalten auf. Dann drückt er den N-Knopf und versucht verzweifelt, hochzuschalten. Hätte er den N-Knopf aus Versehen gedrückt, warum konnte er dann nicht einfach ganz normal weiterfahren?
Bist du sicher dass es der Knopf für neutral ist?
Die Belegung der Knöpfe wird gerne verändert, damit andere Teams nicht wissen, für was welcher Knopf steht.
Es könnte also so ziemlich alles gewesen sein.
Schwierige Sache. Und mit Vermutungen kommen wir nicht wirklich auf einen grünen Zweig. :)

Vielleicht kam es auch davon, dass er zuvor ein paar Mal leicht neben der Bahn war.
Es war auch ein Fehler Alonso nach dem Start wieder überholen zu wollen.
Ich gehe halt mal davon aus, dass es der N-Knopf war, denn erstens liegt der genau dort, zumindest bei dem Layout das mir vorliegt, und außerdem ist das wohl der einzige Knopf, der in dieser Situation Sinn macht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man irgendeinen Vorteil hat, wenn man den N-Knopf in jedem Rennen woanders hinpackt. Aber man hört eindeutig, dass da was nicht stimmt, und zwar bevor Hamilton irgendwelche Knöpfe drückt, und darauf kommt es an. Aber nochmal die Frage an Dich, was glaubst Du, welcher Knopf es war? Ich kann mir jedenfalls schwerlich einen Knopf vorstellen, der ein solches Verhalten des Fahrzeugs auslöst.
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
F1-Freak
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4430
Registriert: 02.01.2008, 13:08
Lieblingsfahrer: Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Speyer

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von F1-Freak » 19.10.2008, 23:07

PolePosition hat geschrieben: Aber man hört eindeutig, dass da was nicht stimmt, und zwar bevor Hamilton irgendwelche Knöpfe drückt, und darauf kommt es an. Aber nochmal die Frage an Dich, was glaubst Du, welcher Knopf es war? Ich kann mir jedenfalls schwerlich einen Knopf vorstellen, der ein solches Verhalten des Fahrzeugs auslöst.
Vielleicht war es der für das Notprogramm.
Den benutzt man dann, wenn etwas am Auto nicht mehr stimmt und man es noch zurück in die Box retten will.
Ist natürlich eine reine Theorie von mir. Wenn wir Glück haben nimmt Hamilton irgendwann mal in seiner Autobiographie dazu Stellung. :mrgreen: Allerdings muss ich sagen, dass er von einer direkten Schuld freizusprechen ist.
Zumindest diesem Video nach zu urteilen.
Bild

Benutzeravatar
alleswirdgut
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3696
Registriert: 20.06.2007, 00:05

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von alleswirdgut » 20.10.2008, 00:23

F1-Freak hat geschrieben:Vielleicht war es der für das Notprogramm.
Den benutzt man dann, wenn etwas am Auto nicht mehr stimmt und man es noch zurück in die Box retten will.
Ist natürlich eine reine Theorie von mir. Wenn wir Glück haben nimmt Hamilton irgendwann mal in seiner Autobiographie dazu Stellung. :mrgreen: Allerdings muss ich sagen, dass er von einer direkten Schuld freizusprechen ist.
Zumindest diesem Video nach zu urteilen.
Einfach mal auf einer großen Motorsportseite unter den Beiträgen November 2007 stöbern. Da gibts das Dementi der übereifrigen Story vom falschen Knopf.

Benutzeravatar
Lauter Heinerbach
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2256
Registriert: 04.07.2007, 21:59
Wohnort: Mayenburg

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von Lauter Heinerbach » 20.10.2008, 00:45

alleswirdgut hat geschrieben:Einfach mal auf einer großen Motorsportseite unter den Beiträgen November 2007 stöbern. Da gibts das Dementi der übereifrigen Story vom falschen Knopf.
:thumbs_up:
Oder hier

:mrgreen:

Benutzeravatar
alleswirdgut
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3696
Registriert: 20.06.2007, 00:05

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von alleswirdgut » 20.10.2008, 01:09

Lauter Heinerbach hat geschrieben:
alleswirdgut hat geschrieben:Einfach mal auf einer großen Motorsportseite unter den Beiträgen November 2007 stöbern. Da gibts das Dementi der übereifrigen Story vom falschen Knopf.
:thumbs_up:
Oder hier

:mrgreen:
Witzbold :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :thumbs_up:

Benutzeravatar
Lauter Heinerbach
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2256
Registriert: 04.07.2007, 21:59
Wohnort: Mayenburg

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von Lauter Heinerbach » 20.10.2008, 01:38

alleswirdgut hat geschrieben:Witzbold :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :thumbs_up:
Galgenhumor ... bleibt einem doch nichts als Galgenhumor angesichts des sich abzeichnenden Wettverlusts! :biggrin:
... oder angesichts der sich manifestierenden Schwäche Ferraris gegenüber McLaren-Mercedes'!

Wie schön wäre es, man könnte mal unbeschwert ein paar Komplimente aussprechen:
Prima, Hamilton, für Deine Qualy-Runde in Shanghai - wo ich doch dachte (und hoffte!) Massa würde schwerer sein als Du und tatsächlich ist er auch noch leichter gewesen!
Prima, Renault und prima Alonso, für Euere Performance im letzten Saisondrittel! Gut, ein paar Punkte mit viel Glück geholt - aber die meisten davon immerhin auch mit dem "Glück des Tüchtigen! - das Team hat sich erfolgreich hinter den Topteams etabliert und zuletzt sogar BMW und Ferrari die Spped gezeigt! ... und Alonso fährt endlich wieder Rennen und verstrickt sich nicht weiter in weitläufiger Boxen-Diplomatie! Sehr schön!

Ferrrari und BMW haben seit 3 Rennen einen erstaunlichen "Einbruch" (zumindest im Gegensatz zu der ebenso erstaunlichen Verbesserung Renaults) zu verzeichnen; der McLaren-Mercedes ist derzeit - das muß man neidlos anerkennen! - das klar bessere und schnellere Auto auf der Strecke!

Hamilton hat sich eindrucksvoll in Shanghai rehabilitiert! ... und die Roten müßen mehr als auf Wunder hoffen, damit aus Massas WM noch was wird!

Wunder! ... ich war schon immer SEHR gläubig!!!

Benutzeravatar
f1oldy2000
Rookie
Rookie
Beiträge: 1198
Registriert: 09.07.2007, 19:30

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von f1oldy2000 » 20.10.2008, 04:51

PolePosition hat geschrieben: was glaubst Du, welcher Knopf es war? Ich kann mir jedenfalls schwerlich einen Knopf vorstellen, der ein solches Verhalten des Fahrzeugs auslöst.
es war der "ich überlasse ferrari die wm"-knopf :lol:
seit den frühen 70ern habe ich noch kein rennen versäumt, aber noch nie hat mich ein rennen, insbesondere ein wm-finale, mit so vielen unbeantworteten fragen und einem so seltsamen beigeschmack hinterlassen
mittlerweile ziehe ich es vor nicht mehr darüber nachzudenken, warum mcm als das zuverlässigste team gerade im saisonfinale ihren ersten technischen defekt verbuchen mussten
und dazu noch auf diese mysteriöse art und weise
ich würde ja gern an zufälle glauben aber das ganze besteht bei mir nicht den geruchstest
insbesondere wenn man bedenkt, daß dieser mysteriöse technische defekt nicht für den verlust der wm genügte
da musste man schon noch einen zusätzlichen boxenstop machen, sonst wäre es sich ja noch ausgegangen...
sehr schräg das ganze...
daß man hamilton , der ja eigentlich ein beherztes und starkes rennen fuhr, im nachhinein zum trottel stempeln wollte, indem man vollkommen haltlose knopdruckstories fabriziert und durch die medienlandschaft jagt, runden den gesamteindruck dieses rennens perfekt ab
da es sich hier im gegensatz zur bevorteilung ferraris durch die fia (die ja nicht nur chronologisch sondern auch mit fakten belegbar ist) tatsächlich um eine graue theorie handelt, die nur auf indizien beruht, ziehe ich es vor mir nicht mehr den kopf darüber zu zerbrechen
aber in der modernen f1 würde mich nichts mehr überraschen, wirklich nichts...
deswegen bin ich schon auf die show im diesjährigen saisonfinale gespannt
ich lehne mich skeptisch zurück und tippe auf einen wm massa
möglicherweise werde ich sogar etwas geld auf den brasilianer setzen, sofern die quote stimmt
wenn die fia schon die wm manipuliert, dann möchte ich wenigsten auch was dran verdienen :lol:
und falls hamilton es doch schafft, soll es mir auch recht sein
mit dieser strategie habe ich nach dem rennen auf jeden fall einen grund zum lachen
when you mess with the bull you get the horns !

Benutzeravatar
Ayrton
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von Ayrton » 20.10.2008, 09:17

@f1oldy2000

:thumbs_up: wirklich suspekt alles.

zum Rennen der Strategien
dies natürlich rein subjektiver Natur

nicht spektakulär. ein suveräner Hamilton, der nie, aber nie den Hauch eines Zweifels aufkommen liess, dass er nicht ein würdiger WM Nachfolger sei. die Antowrt lieferte Haug: Pole, Schnellste Runde und Sieg. da muss man wirklich nichts mehr dazu sagen. kompliment, so holt man Siege, so wird man Weltmeister.

wieso das rennen der Strategien? naja, die Stallorder war ja offensichtlich und dennoch verständlich. natürlich wurde sie nicht so dämlich wie in Zeltweg angestellt, was auch kaum zu beweisen ist. aber in der Tat kann man diese Entscheidung nachvollziehen. man hat die elegenate Lösung bevorzugt, der Fahrer sagt, er fährt fürs Team. :thumbs_up: bravo Räikkönen. denn er ist kaum der Typ für solche Aussagen. aber so kann man kaum eine STO beweisen, da dies aus freien Stücken kam :winky: oder wie Niki Lauda sagte, vielleicht wirde ihm kurz schwindlig :lol:

wie dem auch sei, hier einen Strick zu drehen ist überflüssig. das war absehbar. selbst bei McLaren in Hockenheim, wie ich gestern hörte. allerdings machte man bei McLaren in Monaco 2007 ein Drama . . . ohne Strafe aber :wink:

aber nur deswegen von STrategien zu schreiben wäre mager. das war nämlich nur der eine Grund meiner Bemerkung. der andere Grund liegt bei McLaren.
diese haben plötzlich eine erschreckende Unkonstanz im zweiten Auto. wieso auch immer. der Reifenschaden von Kovalainen konnte ich mir ebensowenig erklären. vielleicht kann mir das ein Experte hier auf verständliche Art machen. denn die Belastung der Reifen war doch mehrheitlich auf dem linken vorderreifen, oder hinten rechts. wieso zu geier knallts bei Kovalainen im vorderen Rechten Rad? :roll: hat er ein Karbon Teil aufgelesen und so ein Schaden verursacht? seltsam.
klasse zu sehen, wie Kova und Alonso sich duellierten. der Renault scheint wirklich wieder an Topspeed gewonnen zu haben. schade dass dies erst Ende Saison passiert. dann der Rückzug von Kovalainen. ich will keine Verschwörung oder sonst welche Unetrstellungen kundtun, aber meine simple Meinung. und diese ist, dass McLaren das Auto vn Kovalainen zurückzog, um strategisch vorzugehen. Punkte wären eh keine drin gewesen. aber so, kann man wenigstens in einem Auto am ende der Saison ein neues Aggregat reinsetzen. denn Ham und Kova hattenfür Shanghai neue Motoren und somit für Brasilien gebrauchte Lungen dabei. um ein Husten zu miinimieren, denke ich, ist man zu diesem "genaialen" Schachzug gekommen.
stratgisch in meinen Augen, aber genial! :thumbs_up: dies natürlich nur im Fokus der Konstrukteurs WM, denn ein neuer Motor bei Kova hilft dem Hamilton herzlich wenig.

spannend auch die Aussage von Rob Smedley:

Hamilton fährt auf einem anderen Planeten verglichen mit Kovalainen. beide haben das selbe Material. aber hier trennt sich die Spreu vom Weizen.

:thumbs_up: :thumbs_up: diese Aussage bringts auf den Punkt. wenn er das nächste Rennen auch so clever fährt, ist die Sache klar.

zu erwähnen ist noch die Leistung von BMW-Sauber. auch wenn man aus der Fahrer WM ausgeschieden ist, so sit Platz 5 und 6 wohl ein Super Ergebnis wenn man die Startplätze berücksichtigt. McLaren scheint noch zu packen, wenn diese weiterhin nur ein Auto ins Ziel bringen. aber in Realität, ist Renault an den Blau Weissen vorbei gezogen . . .

mehr habe ich nicht zu sagen . . . :stare:
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
Brod
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12921
Registriert: 28.05.2007, 19:12
Wohnort: Burgenland/Wien

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von Brod » 20.10.2008, 09:27

hamilton wurde damals eben mal für ne zeitlang langsamer. dafür kanns viele gründe geben - ist ja nicht so, als wärs das erste mal passiert. der zeitpunkt lässt manche eben wieder keine ruhe und man kann es sich nicht vorstellen, dass es ein "normaler" zwischenfall war.
Did perpetual happiness in the GardenofEden maybe get so boring that eating the apple was justified?

Benutzeravatar
Ayrton
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von Ayrton » 20.10.2008, 09:41

übrigens, spannend auch als Alonsos Renningenieru meldete, dass Räikkönen am Ende 1.3 Sec langsamer wurde vielleicht ein Problem hatte, fuhr Alonso entfesselt Zeiten von 1:36!!! :shock:

ob die verlangsamung mit der Überrundung von Fisico zu tun hatte, welcher etwas im Weg stand und so Hamilton, Räikkönen und Massa aufhielt?

auch krass, wie unterschiedlich ein Setup sein kann. Räikkönen ohne Finne und Massa mit :roll:
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
eXcaliber
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7451
Registriert: 25.09.2007, 00:46
Lieblingsteam: Drive In.

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von eXcaliber » 20.10.2008, 11:35

diese Aussage bringts auf den Punkt. wenn er das nächste Rennen auch so clever fährt, ist die Sache klar.
Das Witz ist aber, bei einem gleichzeitigen Ausfall oder Problem Massas müsste Hamilton noch nicht einmal ins Ziel kommen. Ich denke auf der Strecke wird der GP von Brasilien bzw. die WM nicht entschieden, ausser Regen und Safety Car würfeln alles durcheinander.
Ansonsten wird die Zuverlässigkeit entscheiden, und dahingehend stehen sich MCM und Ferrari in nichts nach.

Ich hoffe jedoch nicht das der Kampf durch Defekt entschieden wird.

Das wäre der traurige Abschluss einer zu unkonstanten Saison für beide.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29043
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitrag von bolfo » 20.10.2008, 19:16

Ayrton hat geschrieben: Hamilton fährt auf einem anderen Planeten verglichen mit Kovalainen. beide haben das selbe Material. aber hier trennt sich die Spreu vom Weizen.
Tja, und viele behaupteten ja noch, Renault habe ihn absichtlich abgeschoben, damit Alonso keine teaminterne Konkurrenz habe :lol: :lol: :lol:

Jetzt mal ehrlich: Kovalainen gehört für mich zu den meist überschätzten Fahrern der letzten 10 Jahre. Er kann Hamilton nicht ansatzweise das Wasser reichen. Als er in Malaysia gleich mal Hamilton schlagen konnte, dachte ich mir das könnte noch ein heisses Duell werden. Doch dieser eine Sieg über seinen Teamkollegen blieb dann eben doch eine Einzelleistung....

Gut, man muss natürlich auch eingestehen, dass Kovalainen heuer einige Male Pech hatte. Reifenschaden in Spanien, Reifenschaden nach leichter Kollision in der Türkei, Motorschaden in Japan sowie Reifenschaden in China. Dennoch fuhr er auch viele sehr schlechte Rennen, wie beispielsweise in Belgien oder Canada, wo er einfach nur hinterher gurkte. Meine persönliche Meinung: McLaren wird mit Kovalainen zusammen niemals einen Konstrukteurstitel einfahren, wenn Ferrari zwei gute Piloten hat. Aber er eignet sich gut als Wasserträger, der keinen Ärger macht.

Dennoch: Nun ist er in der Weltmeisterschaft sogar hinter Alonso zurück gefallen, der den Grossteil der Saison kein wirklich gutes Auto hatte. Fazit: Völlig ungenügend :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Zumal er für seinen ersten und bislang einzigen Sieg auf seine Glücksfee angewiesen war. Und so kommts halt, dass er nach 17 Rennen nicht mal die Hälfte der Punkte eingefahren hat wie Alonso 2007. Mal schauen, wie lange er noch für die Silbernen fährt, wenn er sich auf die nächste Saison hin nicht drastisch verbessert....
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Antworten