Der Große Preis von Shanghai

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2008 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
bolfo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 28333
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon bolfo » 19.10.2008, 12:40

Naja, das Rennen war eigentlich langweilig. Zu dominant war Hamilton, der niemals gefährdet seinen fünften Saisonsieg einfuhr. Der bessere Ferrari-Pilot war heute eindeutig Räikkönen, der zumindest ein bisschen Druck ausüben konnte. Und dann kam - wie von allen erwartet - die Teamorder, welche Massa an Räikkönen vorbeilotste. Ich sehe darin nichts verwerfliches, das hätte jedes Team so gemacht. Positiv aufgefallen ist heute auch einmal mehr Alonso. Mit seinem vierten Platz zementierte er nun endgültig den vierten Platz von Renault in der WM der Konstrukteure - etwas, was zu Beginn der Saison niemand gedacht hätte, als man effektiv nur die siebte Kraft im Feld war. Und damit ist Alonso der Fahrer, der in den letzten 7 Rennen die meisten Punkte eingefahren hat.... soll da noch jemand sagen, Alonso sei sein Gehalt nicht wert :thumbs_up:

Kubica indes ist aus dem Rennen um die WM ausgeschieden, und auch das Team kann nicht mehr Weltmeister werden. Dies ist jedoch wohl auch für das Team kein Weltuntergang, denn niemand hätte zu Beginn gedacht, dass man so lange um die WM kämpfen könnte. Sicher ist nur eines: Auch wenn Kubica nicht mehr Weltmeister werden kann, er gehört ganz klar zu den grossen Siegern dieser Saison :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Albers Fan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7597
Registriert: 31.05.2006, 09:53
Lieblingsfahrer: Christijan Albers
Kontaktdaten:

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon Albers Fan » 19.10.2008, 12:56

Viel gibt es nicht zu sagen, Trulli zieht nach innen, Bums, und Bourdais ist aus den Punkten.

Wenigstens konnte er noch einige Überholen. :thumbs_up: :D

Glückwunsch auch noch an Hamilton. :thumbs_up:
Bild

Benutzeravatar
kimster07
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1401
Registriert: 26.10.2007, 18:33

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon kimster07 » 19.10.2008, 12:58

kein sehr spannendes rennen, aber ham hat verdient gewonnen. kimi hatte massa deutlich im griff und wurde dann zurückgepfiffen vom team. schade dass ferrari jetzt erst das problem vom kimi gelöst hat, wo diese saison schon so gut wie vorbei ist. massa scheint den druck nicht gewachsen zu sein. seine paradedisziplin die qualy hat er jetzt schon wieder versaut und dazu noch sehr langsam im rennen. kubica ist leider raus, hat aber ein gutes rennen gezeigt. alonso ist auch wieder super gefahren und war am ende nochmal sehr schnell.

schade das ham in belgien bestraft wurde, sonst wäre er jetzt schon wm. naja dann macht er halt den sack in brasilien zu :thumbs_up:

Benutzeravatar
F1-Freak
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4430
Registriert: 02.01.2008, 13:08
Lieblingsfahrer: Alonso
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Speyer

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon F1-Freak » 19.10.2008, 13:09

An dieser Stelle mal meine zusammengefasste Meinung zum Rennen:

Ich wäre besser im Bett geblieben. :lol: Nein, Spaß bei Seite.
Es war ein ziemlich spannungsarmer, von der Strategie geprägter siebzehnter WM-Lauf. Hamilton hat das Ding vom Start bis zur Zielüberfahrt nach Belieben dominiert und kontrolliert. Gegen ihn war das komplette Wochenende kein Kraut gewachsen. Immer wenn er auf der Strecke war, war er sofot schnell und hat Bestzeiten gesetzt. Dies hat sich dann im Rennen bestätigt. Sein Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Mit der Hoffnung, Ferrari sei auf die Renndauer gesehen schneller, war es leider auch nichts. Immer wenn Räikkönen ein bisschen aufholte, konterte Hamilton sofort. Absolut verdienter Sieg, muss man neidlos anerkennen. Heute hat er auch die Nerven behalten.

Alles richtig gemacht; Kompliment :thumbs_up:
In 2 Wochen muss er einfach nur noch in's Ziel fahren(mindestens auf Platz 6 bei einem Sieg Massa's wenn ich es gerade richtig weiß)und er hat seinen ersten Titel. Aber es ist noch nicht in trockenen Tüchern. Es gab in der Geschichte der F1 schon so manches Saisonfinale, in der der Leader den schon sicher geglaubten Titel noch verloren. :winky:

Felipe Massa war heute nicht mal auf Räikkönen's Niveau. Der Brasilianer war immer zu langsam. Ich weiß nicht, woran es gelegen hat, aber er hatte einfach keinen Speed. Dann war er auch noch als Erster beim Boxenstopp. Platz 3 in der Qualifikation war also auch ziemlich schlecht. Das war einfach nicht sein Wochenende. Hamilton war unschlagbar. Dass er jedoch so große Schwierigkeiten hat Kimi zu überholen und schlussendlich sogar auf seine Hilfe angewießen ist, hätte ich nicht gedacht. Jetzt wo es nicht mehr drauf ankommt, findet Räikkönen plötzlich wieder zu alter Form zurück. Warum nicht früher? Trotzdem natürlich gutes Rennen von ihm. Ohne den Tausch wäre er Zweiter geworden.

Die Aktion selbst hätte man natürlich besser lösen können. Beim Start beispielsweiße. Naja, McLaren hat es auch schon gemacht. Man hat es getan, um Massa bessere Chancen im letzten Rennen zu ermöglich und um die WM spannender zu halten. Dies ist auch im Interesse der Zuschauer. Was also dieses Rumgeschimpfe auf Ferrari jetzt soll ist mir schleierhaft.

In Interlagos hat man jetzt noch eine minimale Chance. Dazu muss jedoch Hamilton praktisch ohne Punkte ausgehen.
-----------------

Starke Performance auch von Fernando Alonso. Es ist wirklich sehr beeindruckend, welche konstant guten Leistungen er in den letzten Wochen zeigt. Sogar mit den Ferrari's mithalten konnte er. Ich wünsche mir wirklich, dass er nächstes Jahr ein Auto hat, mit dem er um die WM kämpfen kann. :thumbs_up: Alonso wieder mal top. :thumbs_up: Piquet jr. hat immerhin noch einen Punkt geholt. Wenn ich richtig rechne dürfte Renault jetzt durch sein was Platz 4 betrifft, oder?

Dann wäre da noch BMW. Mit Platz 5 und 6 hat man denke ich das Maximum erreicht. Nach der schlechten Qualifikation von Kubica und der Strafversetzung von Heidfeld war mehr wohl nicht drin. Aus dem WM-Kampf ist man jetzt entgültig draußen. Das war glaube ich aber auch so zu erwarten. Ich finde BWM kann trotzdem stolz sein, eine tolle Saison hingelegt zu haben. :thumbs_up:(Erste Pole, Erster Sieg) Mit dem Rennen heute war man im Team zufrieden.

Bei Red Bull und dem Schwesterteam dürfte das wohl nicht der Fall sein. Kein einziges Auto in den Punkten. Wann war das zum letzten Mal der Fall? Vettel war als bester Fahrer Neunter. Mit der Strafversetzung um 10 Plätze konnte natürlich auch Webber nichts mehr reißen.

Honda - Barrichello war am Ende fast in den Top Ten. Kann sich sehen lassen. :thumbs_up:
Button sehr schwach nur auf Rang 17 gelandet. :thumbs_down:

Williams - Nakajima schlägt Rosberg. :thumbs_up: Nico nur 15.. Außer Heidfeld ist wohl ein Deutscher so wirklich glücklich mit seinem Rennen. Ach Halt - Glock war noch gut! Siebter Platz. :thumbs_up: Tolle Leistung von Timo. :)

Fazit: wir haben schon bessere Rennen gesehen, aber es kann ja nicht jedes Mal so ein Chaos wie in Fuji geben. :)

Soooo, noch ein Rennen dann ist die Saison schon wieder vorbei. :cry: :cry: Ging wieder wie im Flug finde ich.
Auf ein tolles Abschlussrennen zwischen den Seen. :rotate: ( :arrow: "Interlagos")

F1-Freak
Bild

Benutzeravatar
fisico~fan
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 912
Registriert: 30.07.2006, 19:30
Lieblingsfahrer: Hamilton, Vettel
Lieblingsteam: Red Bull Racing
Wohnort: EmsLand
Kontaktdaten:

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon fisico~fan » 19.10.2008, 13:37

War wirklich kein besonders spannendes Rennen.

Hamilton hat alles richtig gemacht, einwandfreier Sieg.
Ferrari relativ langsam, aber mit 2 und 3 trotzdem noch gut bedient, besonders in Hinsicht der K-WM.
Ferrari wäre schlauer gewesen, wenn sie Massa direkt in der ersten Runde im Gewusel an Räikkönen vorbeigeschickt hätten, und zwar mit einem realistischen Manöver.
Ich geh stark davon aus, dass es Stallregie war. Allein die Tatsache, dass Ferrari ihr Team Radio für die Medien sperrt, ist schon etwas fragwürdig. Und falls die FIA da mal reinhört (was sie vermutlich nichtmal machen werden), ists ja auch nicht schlimm, weil man sich bei Ferrari vor einer Strafe nicht fürchten muss.
Wie auch immer.

Alonso auch ein tolles Rennen, auch allen anderen Fahrern in den Punkte will ich noch gratulieren :wink:

Eins will ich für mich persönlich noch eben feststellen: Hamilton ist für mich bereits Weltmeister, so oft wie er ungerecht bestraft wurde, hätte er vor dem letzten Rennen ganz sicher mehr als 10 Punkte vorsprung.

Benutzeravatar
viva espania
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 9168
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren-Honda
Wohnort: Istanbul

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon viva espania » 19.10.2008, 13:41

Hamilton zerlegt Ferrari.

Erstmal ein dickes HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an den verdienten Sieger. Ferraris ohne Raketen Start auch die "Rennperformance" war ein Witz, Ferrari hatte nie den Hauch einer Chance an den verdienten Sieger ranzukommen, vom vorbeikommen wollen wir hier gar nicht reden. Hamilton dominierte das ganze Rennen über und führte beide Ferrari Piloten vor. Kimi stärker als Massa hoppla was da nun wieder passiert, Ferraris Nr. 1 Pilot strauchelt, der Positionswechsel der beiden Ferraristis ist all zu verständlich kann man auch nicht vorwerfen, denke das sieht wohl jeder so. Hmm gleiche Ausgangslage wie vor einem Jahr. Es bleibt spannend bis zum letzten Rennen!

Fernando Alonso nun auf P6 in der Fahrerwertung und das mit seinem Dienstwagen vorbei an einem McLaren Mercedes Hammer Leistung allergrößten Respekt. Tja wieder ein Beleg das Fernando Alonso zu den aller besten gehört wenn nicht sogar der Beste ist. Fernando hat mehr Punkte auf seinem Konto als das ganze Toyota Team, die eigentlich schon als vierte Kraft gehandelt wurden. Soviel zum Thema Alonso wolle nicht das Renault auf P4 in der K-WM kommt wegen seiner Ausstiegsklausel, ttsssss. Hoffentlich knackt er noch den Heidfeld. :D

Zum Rennen, war nicht gerade super spannend, BMW macht das möglichste aus deren Startpositionen. Timo setzte auf die altbewährte 1 Stopp Strategie und wurde belohnt. Piquet mit den letzten Punkt Glückwunsch dazu, immerhin. Toro Rosso die haben verwachst, schade. Bei Red Bull, Williams, Honda und Force India das gewohnte Bild, sind in der zweiten Hälfte in der Ergebnistabelle zu finden.
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
Letizia
Streckenposten
Beiträge: 154
Registriert: 19.10.2008, 09:46

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon Letizia » 19.10.2008, 14:04

viva espania hat geschrieben:Hamilton zerlegt Ferrari.

Fernando Alonso nun auf P6 in der Fahrerwertung und das mit seinem Dienstwagen vorbei an einem McLaren Mercedes Hammer Leistung allergrößten Respekt. Tja wieder ein Beleg das Fernando Alonso zu den aller besten gehört wenn nicht sogar der Beste ist. Fernando hat mehr Punkte auf seinem Konto als das ganze Toyota Team, die eigentlich schon als vierte Kraft gehandelt wurden. Soviel zum Thema Alonso wolle nicht das Renault auf P4 in der K-WM kommt wegen seiner Ausstiegsklausel, ttsssss. Hoffentlich knackt er noch den Heidfeld. :D



das kann ich nur unterschreiben. bin ganz deiner meinung!
Auch wenn hamilton in seinem überlegenem material heute souveren den sieg ein gefahren hat; so hat doch der spanier den kovalainen der mit dem gleichen material wie Ham unterwegs war in spannenden zweikäpfen locker besiegt.Der heimliche sieger vom heutigen rennen ist für mich der Spanier.Nächstes jahr wird er gas geben und ferrari und mclaren in ihre schranken weisen. ich freue mich jetzt schon darauf.

Brian
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 910
Registriert: 27.05.2006, 20:26
Wohnort: Jena

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon Brian » 19.10.2008, 14:12

Es war wirklich kein spannendes Rennen.

Hamilton kann man schon fast zum Titel gratulieren. Natürlich kann in Brasilien noch ein Defekt kommen, und wenn dies nicht passiert, dann brauch' er nur den 5. Platz. Das dürfte ja wohl kein Problem sein.
Heute ist er super gefahren und hat keine Fehler gemacht. Was man aber mal erwähnen sollte: Zwar hat er unter dem heutigen Druck keine Fehler gemacht, aber wir wissen nicht was passiert wäre, wenn am Start beispielsweise ein Ferrari ihn überholt hätte. Ich denke schon, dass er dann ebenfalls keine Fehler gemacht hätte, aber man weiß ja nie...

Die Scuderia hatte heute keine Pace. Und Massa war auch nicht gerade schnell.
Mich wundert's bloß, warum sie die Stallregie so auffällig praktiziert haben.

Der Spanier heute wiedermal gut unterwegs. Ich schätze mal, der wird nächstes Jahr bei Renault bleiben.


fisico~fan hat geschrieben:Allein die Tatsache, dass Ferrari ihr Team Radio für die Medien sperrt, ist schon etwas fragwürdig.


Vielleicht weil die Medien da alles mögliche hineininterpretieren. Ferrari wird das sicher vor dem Rennen geklärt haben, was zu tun ist.


fisico~fan hat geschrieben:Eins will ich für mich persönlich noch eben feststellen: Hamilton ist für mich bereits Weltmeister, so oft wie er ungerecht bestraft wurde, hätte er vor dem letzten Rennen ganz sicher mehr als 10 Punkte vorsprung.


Im folgendem Beispiel kann man unterschiedlicher Meinung sein. Spa macht ungefähr den Ausgleich von Singapur, wo Massa auch eine Strafe bekam... Und im letzten Rennen, Fuji, hat die Strafe nichts verändert, da sein Auto beschädigt war.

Das waren eigentlich die Strafen, die nicht ganz gerechtfertig waren. Außer in Fuji, die völlig sinnlos war.

Benutzeravatar
fisico~fan
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 912
Registriert: 30.07.2006, 19:30
Lieblingsfahrer: Hamilton, Vettel
Lieblingsteam: Red Bull Racing
Wohnort: EmsLand
Kontaktdaten:

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon fisico~fan » 19.10.2008, 14:23

Brian hat geschrieben:Vielleicht weil die Medien da alles mögliche hineininterpretieren. Ferrari wird das sicher vor dem Rennen geklärt haben, was zu tun ist.


Möglich, aber warum sperren dann nicht alle Teams ihre Team Radios?


Brian hat geschrieben:Im folgendem Beispiel kann man unterschiedlicher Meinung sein. Spa macht ungefähr den Ausgleich von Singapur, wo Massa auch eine Strafe bekam... Und im letzten Rennen, Fuji, hat die Strafe nichts verändert, da sein Auto beschädigt war.

Das waren eigentlich die Strafen, die nicht ganz gerechtfertig waren. Außer in Fuji, die völlig sinnlos war.


Die Strafe in Spa war grenzwertig, hat aber 7 Punkte ausgemacht.
Massas Singapur Rennen war durch den Stopp eh schon versaut, die Strafe hat ihn, wenn überhaupt, 1 oder 2 Punkte gekostet.
Und in Fuji fiel die Strafe für Hamilton auch deutlich härter aus als die für Massa, der damit sogar noch 7. geworden ist, also 2 Punkte gut gemacht hat.

Kann deine meinung verstehen, aber ich sehs eben so wie ich das geschrieben hab^^

Benutzeravatar
Fernando
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 613
Registriert: 07.04.2007, 11:42

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon Fernando » 19.10.2008, 14:41

Fakt ist doch, dass wir heute alle wieder b.e.sch.issen worden sind mit der Teamorder
von Rot.
Heute dürfte es ja überhaupt kein Problem sein dies nachzuweisen, wenn es auch von Kimi schon
gleich nach dem Rennen zugegeben wurde.
Auf den Telemetriedaten dürfte zu sehen sein, dass Kimi deutlich von Gas gegangen ist, und dies
ist verboten.
Somit sollten dem Team alle heute errungenen Punkte aberkannt werden.
Man hat jetzt McLaren schon wieder b.e.sch.issen trotz des Sieges von Hamilton, denn
die wichtige Konstrukteurs WM sehe ich als verloren an.
Es ist einfach unglaublich dass dieser Vorfall nicht unter investigation noch während der paar
restlichen Runden genomen wurde.
Wenn ich jetzt mal die Punkte von Spa nehme wo definitiv Lewis gehörten, dann im letzten Rennen
der Abschuss von Massa, für den er definitiv die Schwarze Flagge hätte bekommen müssen wenn man
den führenden eines Rennens so rauskegelt, und die Stallorder heute wieder die bestraft werden müsste,
wäre MCM schon seit diesem Rennen Weltmeister und zwar in beiden Wertungen ohne dass Kova das
Ziel gesehen hat.

Der Sport ist einfach schon z.erstört und ich würde mich im nächsten Jahr an Mercedes Stelle hinterfragen,
ob man als Motorenlieferant der Formel 1 erhalten bleiben möchte, da doch viel zu viel Geld
flöten geht und die Werbung der ehemaligen Königsklasse mehr als fragwürdig ist.

Am besten wieder Sportwagen WM fahren, so wie es Audi macht und dieser Sportart den Rücken zukehren
oder mit andere Herstellern eine eigene Serie gründen.

Mehr gibt es dazu nicht mehr zu sagen.
Team McLaren Mercedes 2012 / Lewis Hamilton + Jenson Button, das wahre Mercedes Team

Brian
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 910
Registriert: 27.05.2006, 20:26
Wohnort: Jena

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon Brian » 19.10.2008, 14:43

fisico~fan hat geschrieben:Möglich, aber warum sperren dann nicht alle Teams ihre Team Radios?


Weil es heute eben eine Stallorder gab.


fisico~fan hat geschrieben:Die Strafe in Spa war grenzwertig, hat aber 7 Punkte ausgemacht.
Massas Singapur Rennen war durch den Stopp eh schon versaut, die Strafe hat ihn, wenn überhaupt, 1 oder 2 Punkte gekostet.
Und in Fuji fiel die Strafe für Hamilton auch deutlich härter aus als die für Massa, der damit sogar noch 7. geworden ist, also 2 Punkte gut gemacht hat.

Kann deine meinung verstehen, aber ich sehs eben so wie ich das geschrieben hab^^


Waren es nicht sechs Punkte?

In Singapur war eben aber auch der Tankschlauch Schuld. Das geht teilweise auf Ferraris und Massas Konto. Obwohl das schwierig zu beurteilen ist, aber Massa hätte eventuell auch sofort stehen bleiben können... Und hier meinte ich eben Ferrari, sie haben einen Fehler gemacht, was Massa Punkte gekostet hat.
Das ist zwar ein Unterschied zu Hamilton/FIA, aber trotzdem hat er Punkte verloren, wenn man es aus einem bestimmten Blickwinkel sieht. :wink:

Dass die Strafe für Hamilton in Japan Schwachsinn war, ist klar.

Benutzeravatar
fisico~fan
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 912
Registriert: 30.07.2006, 19:30
Lieblingsfahrer: Hamilton, Vettel
Lieblingsteam: Red Bull Racing
Wohnort: EmsLand
Kontaktdaten:

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon fisico~fan » 19.10.2008, 14:59

Brian hat geschrieben:Waren es nicht sechs Punkte?

In Singapur war eben aber auch der Tankschlauch Schuld. Das geht teilweise auf Ferraris und Massas Konto. Obwohl das schwierig zu beurteilen ist, aber Massa hätte eventuell auch sofort stehen bleiben können... Und hier meinte ich eben Ferrari, sie haben einen Fehler gemacht, was Massa Punkte gekostet hat.
Das ist zwar ein Unterschied zu Hamilton/FIA, aber trotzdem hat er Punkte verloren, wenn man es aus einem bestimmten Blickwinkel sieht. :wink:

Dass die Strafe für Hamilton in Japan Schwachsinn war, ist klar.


Tut mir leid, ich kam wohl kurzzeitig nicht auf meine Tastatur klar, es waren in der Tat nur 6 Punkte :wink:

Aber da war ja das Team schuld, genauso wie beispielsweise in Monza, wo Hamilton als 15. gestartet war.
In Singapur hat Massa durch die Strafe im Prinzip nichts verloren, weil er eh schon hinten war.

Hamilton hat jedoch durch fragwürdige Entscheidungen von der FIA einige Punkte verloren zB. Spa (6 Punkte), Fuji kann man nicht so genau sagen, da Hamilton wegen Massa ja letzter war, auf jeden Fall hätte die Strafe für Massa härter ausfallen können, dh. Massa hätte keine 2 Punkte geholt.

6+2=8 .. Wenn man mal addiert wäre der Abstand vor dem letzten Rennen nicht 7 Punkte, sondern 15 Punkte, womit auch die K-WM noch offen wäre.

Brian
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 910
Registriert: 27.05.2006, 20:26
Wohnort: Jena

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon Brian » 19.10.2008, 15:08

fisico~fan hat geschrieben:Aber da war ja das Team schuld, genauso wie beispielsweise in Monza, wo Hamilton als 15. gestartet war.
In Singapur hat Massa durch die Strafe im Prinzip nichts verloren, weil er eh schon hinten war.

Hamilton hat jedoch durch fragwürdige Entscheidungen von der FIA einige Punkte verloren zB. Spa (6 Punkte), Fuji kann man nicht so genau sagen, da Hamilton wegen Massa ja letzter war, auf jeden Fall hätte die Strafe für Massa härter ausfallen können, dh. Massa hätte keine 2 Punkte geholt.

6+2=8 .. Wenn man mal addiert wäre der Abstand vor dem letzten Rennen nicht 7 Punkte, sondern 15 Punkte, womit auch die K-WM noch offen wäre.


So kann man's auch sehen...

Aber ich finde, die Strafe in Fuji war schon okay. Hätte Bourdais keine Strafe bekommen, wäre es nur 1 Punkt gewesen.

Und nochmal zu Spa: Für mich steht fest, Hamilton hat sich dadurch einen Vorteil verschafft, weil er, wenn er normal durch die Schikane gefahren wäre, nicht an Räikkönen vorbeigekommen wäre. Das spielt es auch keine Rolle, ob da der Finne 7 km/h schneller war... Die 25-Sekunden-Strafe war aber trotzdem zu hart...

Benutzeravatar
Argestes
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 23994
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon Argestes » 19.10.2008, 15:18

Fernando hat geschrieben:Fakt ist doch, dass wir heute alle wieder b.e.sch.issen worden sind mit der Teamorder
von Rot.

Also betrogen kann sich doch nur fühlen, wer ersntahft glaubte, Ferrari würde sich selber das Leben schwer machen und in einer solchen Situation nicht Massa nach vorne bugsieren.
Diese Leute aber sollten über ihre eigene Naivität schimpfen, nicht über Ferrari.

Ein wesentlicher Unterschied zur damaligen Geschichte in Österreich ist einfach der Zeitpunkt. 2002 war die Aktion noch deutlich auffälliger, aber sie hätte dennoch kaum so hohe Wellen geschlagen, wenn sie in den letzten Saisonrennen im engen Titelkampf stattgefunden hätte und Barichello schon keine WM-Chance mehr gehabt hätte.

Ferrari hat das gemacht, was jedes Team getan hätte. Es war logisch und vorhersehbar und sie wären komplette Idioten, wenn sie anders gehandelt hätten. Man stelle sich vor, Massa geht mit 9 Punkten Rückstand ins letzte Rennen, gewinnt und Hamilton wird nur 7ter, holt aber den Titel mit einem Punkt Vorsprung, weil Ferrari nicht als Team agierte...

Grund zur Aufregung ist gegeben, wenn eine Stallorder praktiziert wird, die offen zeigt, dass man einem Piloten gar nicht die Chance auf den Titel gewährt, den er theoretisch gewinnen könnte. Aber heute ist doch jede Diskussion überflüssig. Man muss sich doch nicht aus lauter übertriebener Fairness blöd anstellen.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Iceman_Fan
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 431
Registriert: 30.12.2007, 16:08

Re: Der Große Preis von Shanghai

Beitragvon Iceman_Fan » 19.10.2008, 15:19

fisico~fan hat geschrieben:Allein die Tatsache, dass Ferrari ihr Team Radio für die Medien sperrt, ist schon etwas fragwürdig.


Von Mcm hört man genauso oft das Team Radio wie bei Ferrari, maximal 1-2 Mal pro Saison


Zurück zu „2008“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast