Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2008 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von don michele » 11.09.2008, 01:10

Hab ehrlich gesagt gar nicht gelesen was du geschrieben hast.
Als ich das erste lachende Smiley gesehen habe ist mir das Spaß am lesen vergangen.

Für mich ist das Thema beendet und nach wie vor bleibe ich bei meiner Meinung.


Ich wittere eine Verschwörung gegen mich 8)
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7700
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von PolePosition » 11.09.2008, 01:32

don michele hat geschrieben:
PolePosition hat geschrieben:bolfo beschrieb ein Szenario, bei dem Raikkönen wieder vor Hamilton gewesen wäre (warum auch immer)P
Und genau um das geht es!!
bolfo wollte wissen wie man herausfinden könnte ob Hamilton ihn nun freiwillig oder widerwillig vorbei gelassen hätte wenn es ein zweites mal passiert wäre!!

Darauf meine Antwort, in den Telemetriedaten sieht man wenn einer vom Gas geht.

(groß von mir, bolfo redet von einem zweiten Mal wo ihn Hamilton vorbeilässt)

So, jetzt aber :!: :!: XP
Nein lieber don michele, bolfo hat nicht gefragt, wie man herausfinden könne, ob Hamilton Räikkönen "freiwillig oder widerwillig" wieder vorbeigelassen hätte, sondern, wie man herausfinden könne, ob er ihn "überhaupt" wieder vorbeigelassen hätte, wenn Räikkönen z.B. durch einen Gegenangriff bereits wieder vorne gewesen wäre. Von einem zweiten Mal vorbeilassen war nie die Rede, denn wie ich Dir schon versucht habe zu erklären, kann man jemanden, der bereits vorne ist, nicht ein zweites Mal vorbeilassen.
don michele hat geschrieben:Hab ehrlich gesagt gar nicht gelesen was du geschrieben hast.
Als ich das erste lachende Smiley gesehen habe ist mir das Spaß am lesen vergangen.
Das solltest Du aber nachholen, denn dann wüsstest Du, dass Du auf dem Holzweg bist, denn bolfo hat in diesem Post nochmal erklärt, wie er es gemeint hat. Aber dass Du keine Lust hast, das Post zu lesen, ist mir auch klar, denn dann müsstest Du ja mal zugeben, dass Du Dich getäuscht und die Frage falsch verstanden hast. Smileys haben da wohl eher weniger was damit zu tun.
don michele hat geschrieben:Für mich ist das Thema beendet und nach wie vor bleibe ich bei meiner Meinung.
Bei welcher Meinung bleibst Du? Bei der Meinung, dass bolfo seine eigenen Fragen nicht versteht, oder bei der, dass man ein Zurückfallenlassen, das in bolfos Szenario überhaupt nicht stattgefunden hätte, durch Telemtriedaten bewerten könne?
don michele hat geschrieben:Ich wittere eine Verschwörung gegen mich 8)
Das hat nichts mit einer Verschwörung zu tun, sondern mit der Fähigkeit, auch mal einen Irrtum einzugestehen. :wink:
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
voverina
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6319
Registriert: 30.05.2007, 15:06
Lieblingsfahrer: Schumix
Wohnort: Irgendwo im Baltikum

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von voverina » 11.09.2008, 15:26

PolePosition hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:
PolePosition hat geschrieben:bolfo beschrieb ein Szenario, bei dem Raikkönen wieder vor Hamilton gewesen wäre (warum auch immer)P
Und genau um das geht es!!
bolfo wollte wissen wie man herausfinden könnte ob Hamilton ihn nun freiwillig oder widerwillig vorbei gelassen hätte wenn es ein zweites mal passiert wäre!!

Darauf meine Antwort, in den Telemetriedaten sieht man wenn einer vom Gas geht.

(groß von mir, bolfo redet von einem zweiten Mal wo ihn Hamilton vorbeilässt)

So, jetzt aber :!: :!: XP
Nein lieber don michele, bolfo hat nicht gefragt, wie man herausfinden könne, ob Hamilton Räikkönen "freiwillig oder widerwillig" wieder vorbeigelassen hätte, sondern, wie man herausfinden könne, ob er ihn "überhaupt" wieder vorbeigelassen hätte, wenn Räikkönen z.B. durch einen Gegenangriff bereits wieder vorne gewesen wäre. Von einem zweiten Mal vorbeilassen war nie die Rede, denn wie ich Dir schon versucht habe zu erklären, kann man jemanden, der bereits vorne ist, nicht ein zweites Mal vorbeilassen.
don michele hat geschrieben:Hab ehrlich gesagt gar nicht gelesen was du geschrieben hast.
Als ich das erste lachende Smiley gesehen habe ist mir das Spaß am lesen vergangen.
Das solltest Du aber nachholen, denn dann wüsstest Du, dass Du auf dem Holzweg bist, denn bolfo hat in diesem Post nochmal erklärt, wie er es gemeint hat. Aber dass Du keine Lust hast, das Post zu lesen, ist mir auch klar, denn dann müsstest Du ja mal zugeben, dass Du Dich getäuscht und die Frage falsch verstanden hast. Smileys haben da wohl eher weniger was damit zu tun.
don michele hat geschrieben:Für mich ist das Thema beendet und nach wie vor bleibe ich bei meiner Meinung.
Bei welcher Meinung bleibst Du? Bei der Meinung, dass bolfo seine eigenen Fragen nicht versteht, oder bei der, dass man ein Zurückfallenlassen, das in bolfos Szenario überhaupt nicht stattgefunden hätte, durch Telemtriedaten bewerten könne?
don michele hat geschrieben:Ich wittere eine Verschwörung gegen mich 8)
Das hat nichts mit einer Verschwörung zu tun, sondern mit der Fähigkeit, auch mal einen Irrtum einzugestehen. :wink:


Der don michele ruiniert hier meinen Ruf als uneinsichtigster User...

Frechheit :cry: :cry: :cry:
Alfonsine ehrenhalber !!!

Benutzeravatar
Albers Fan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7597
Registriert: 31.05.2006, 09:53
Lieblingsfahrer: Christijan Albers
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von Albers Fan » 11.09.2008, 15:53

Nick Heidfeld und Sébastien Bourdais finden die Strafe ebenfalls gerechtfertigt.

Heidfeld:
"Wir haben sehr oft in den Fahrerbriefings darüber gesprochen, keinen Vorteil aus so einer Situation zu ziehen. Es gibt keine Genehmigung, in der Schikane abzukürzen. Die Entscheidung der Stewards muss man respektieren."

Bourdais: "Die Entscheidung ist klar nach dem Regelbuch getroffen"
Bild

Benutzeravatar
Horst
Rookie
Rookie
Beiträge: 1412
Registriert: 06.09.2008, 17:47

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von Horst » 11.09.2008, 16:55

Albers Fan hat geschrieben:Nick Heidfeld und Sébastien Bourdais finden die Strafe ebenfalls gerechtfertigt.

Heidfeld:
"Wir haben sehr oft in den Fahrerbriefings darüber gesprochen, keinen Vorteil aus so einer Situation zu ziehen. Es gibt keine Genehmigung, in der Schikane abzukürzen. Die Entscheidung der Stewards muss man respektieren."

Bourdais: "Die Entscheidung ist klar nach dem Regelbuch getroffen"
Und mit Massa und Alsonso sinds schon 4 Fahrer, die die Strafe korrekt finden.

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6527
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von CP-vs-MS » 11.09.2008, 17:00

Horst hat geschrieben:
Albers Fan hat geschrieben:Nick Heidfeld und Sébastien Bourdais finden die Strafe ebenfalls gerechtfertigt.

Heidfeld:
"Wir haben sehr oft in den Fahrerbriefings darüber gesprochen, keinen Vorteil aus so einer Situation zu ziehen. Es gibt keine Genehmigung, in der Schikane abzukürzen. Die Entscheidung der Stewards muss man respektieren."

Bourdais: "Die Entscheidung ist klar nach dem Regelbuch getroffen"
Und mit Massa und Alsonso sinds schon 4 Fahrer, die die Strafe korrekt finden.
Das wundert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht, dass die beiden sich für die Strafe ausgesprochen haben. Der eine halt weil er im Ferrari sitzt und der andere wegen der Vorkommnisse aus 2007. Deshalb würde ich deren Meinung dazu jetzt nicht so hoch einschätzen wie die jener, welche Albi aufgezählt hat...
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
W204-Fan
Kartfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 17.06.2008, 12:59
Wohnort: Schleißheim

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von W204-Fan » 11.09.2008, 17:09

CP-vs-MS hat geschrieben:Das wundert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht, dass die beiden sich für die Strafe ausgesprochen haben. Der eine halt weil er im Ferrari sitzt und der andere wegen der Vorkommnisse aus 2007. Deshalb würde ich deren Meinung dazu jetzt nicht so hoch einschätzen wie die jener, welche Albi aufgezählt hat...
Nimm noch Heidfeld weg, der dadurch nen Platz gutmacht... Also Massa, Alonso und Heidfeld werden wohl aus unterschiedlichen Gründen nicht ganz objektiv sein...
Sterndal-Auto-Fan

PS: Niveau ist keine Handcreme...

Benutzeravatar
alleswirdgut
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3696
Registriert: 20.06.2007, 00:05

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von alleswirdgut » 11.09.2008, 17:49

Albers Fan hat geschrieben:Nick Heidfeld und Sébastien Bourdais finden die Strafe ebenfalls gerechtfertigt.

Heidfeld:
"Wir haben sehr oft in den Fahrerbriefings darüber gesprochen, keinen Vorteil aus so einer Situation zu ziehen. Es gibt keine Genehmigung, in der Schikane abzukürzen. Die Entscheidung der Stewards muss man respektieren."

Bourdais: "Die Entscheidung ist klar nach dem Regelbuch getroffen"
Massa, Alonso, Heidfeld und auch Bourdais sind die großen Nutznießer der Strafe, also warum sollten sie sich gegen die Strafe stellen. Keiner von ihnen gibt wohl gern wieder die geschenkten Punkte zurück. Für mich ist das Befangenheit und keine objektive Meinung.

Renault-Cheftechniker Pat Symonds sieht die Strafe auch als ungerecht!

Zitat: "Warum hat man ihm das nun weggenommen?" Ursprünglich sei er von der Untersuchung des Vorfalls gar nicht überrascht gewesen, denn er habe die Situation anfangs ähnlich gesehen wie die Rennkommissare, allerdings habe sich seine Ansicht nach mehrfachem Studium der vorliegenden Dokumente geändert".

Vielleicht ist er etwas unbefangener?

Aber lustig finde die Aussagen "Es gibt keine Genehmigung, in der Schikane abzukürzen". :wink: Naja, die Jungs hätten wohl so oder so vom Zweikampf zwischen Lewis und Kimi provitiert. Wäre Lewis durch die Schikane gefahren, wären beide abgeflogen.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von Argestes » 11.09.2008, 19:50

So, nachdem wir genug mit unserem Herrn Durchblicker (der bolfos Beitrag mit Sicherheit gelesen hat, aber keinen anderen Ausweg mehr kennt als die Augen zu schließen und zu schreien:"Ich seh nix, also ist da nix!!!" :mrgreen: ) gespielt haben, mal ganz knapp die Antwort auf bolfos Szenario:

Es ist eigentlich simpel. Kann der andere unmittelbar kontern, dann war der angebliche Vorteil wohl keiner. Die alte Reihenfolge stellt sich auf natürliche Art wieder her. Eine Strafe wäre überflüssig.

Kontert der überholte erst nach einer längeren Strecke, dann war sein Gegner scheinbar nicht gewillt seinen Vorteil freiwillig abzugeben. Beteuerungen, er hätte es noch gemacht, wirken unglaubwürdig. Eine Strafe dürfte sicher sein.

Allerdings, wir wissen ja gut genug, dass die Notwendigkeit nicht unbedingt der ausschlaggebende Punkt ist, wenn eine Strafe verhängt wird. :wink:
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von Argestes » 11.09.2008, 19:55

Albers Fan hat geschrieben:Nick Heidfeld und Sébastien Bourdais finden die Strafe ebenfalls gerechtfertigt.

Heidfeld:
"Wir haben sehr oft in den Fahrerbriefings darüber gesprochen, keinen Vorteil aus so einer Situation zu ziehen. Es gibt keine Genehmigung, in der Schikane abzukürzen. Die Entscheidung der Stewards muss man respektieren."

Bourdais: "Die Entscheidung ist klar nach dem Regelbuch getroffen"
Da kam heute im österreichischen Radio ein schöner Kommentar von Mark Surer. Der unterstrich, dass die Fahrer natürlich Diplomatie walten lassen. In Monza hat es zwei Schikanen, in denen solche Abkürzer leicht passieren und niemand will schon vor dem Rennen der FIA das Gefühl vermitteln, dass er Hamiltons Fahrweise ok findet. Er würde in einer ähnlichen Situation ja nur umso kritischer beurteilt werden.

Auffällig ist auch, dass sehr viele ehemalige Piloten eben die Strafe als skandalös empfinden. Vielleicht kommen die auch einfach aus einer Zeit, in der man weniger diskutiert und mehr auf der Strecke gekämpft hat. Dennoch ist Surers Argument nicht von der Hand zu weisen.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29051
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von bolfo » 11.09.2008, 20:19

Argestes hat geschrieben:
Albers Fan hat geschrieben:Nick Heidfeld und Sébastien Bourdais finden die Strafe ebenfalls gerechtfertigt.

Heidfeld:
"Wir haben sehr oft in den Fahrerbriefings darüber gesprochen, keinen Vorteil aus so einer Situation zu ziehen. Es gibt keine Genehmigung, in der Schikane abzukürzen. Die Entscheidung der Stewards muss man respektieren."

Bourdais: "Die Entscheidung ist klar nach dem Regelbuch getroffen"
Da kam heute im österreichischen Radio ein schöner Kommentar von Mark Surer. Der unterstrich, dass die Fahrer natürlich Diplomatie walten lassen. In Monza hat es zwei Schikanen, in denen solche Abkürzer leicht passieren und niemand will schon vor dem Rennen der FIA das Gefühl vermitteln, dass er Hamiltons Fahrweise ok findet. Er würde in einer ähnlichen Situation ja nur umso kritischer beurteilt werden.

Auffällig ist auch, dass sehr viele ehemalige Piloten eben die Strafe als skandalös empfinden. Vielleicht kommen die auch einfach aus einer Zeit, in der man weniger diskutiert und mehr auf der Strecke gekämpft hat. Dennoch ist Surers Argument nicht von der Hand zu weisen.
Ehm, ich könnte mich jetzt auch nicht einfach so an einen Fahrer erinnern, der irgendwo eine Strafe nicht guthiess. Das sieht man in der Regel nie, und Surer weiss ja warum....

Was ich jedoch interessant finde, besonders in einem Thread im Newsbereich, dass gerade solche Personen Namen wie Alonso, Heidfeld, Massa und Bourdais bringen und dabei schelmisch erwähnen, dass es nun BEREITS 4 Fahrer seien, die ihrer Meinung sind; jedoch dann gerade in Monaco 2006, als ausnahmslos alle Fahrer (bis auf Massa) die Strafe befürworteten, Neid gegen Schumacher ins Feld führten :lol:
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von don michele » 11.09.2008, 21:51

Argestes hat geschrieben:Da kam heute im österreichischen Radio ein schöner Kommentar von Mark Surer.
Punkt 1, ich habe bolfos Beitrag wirklich nicht gelesen, ich weiß auch so das ich recht habe!
Punkt 2, du würdest jetzt schreiben das ist Surer seine Meinung, und ich schreibe deshalb schön das es Surer so sieht, ich und die Fahrer sehen es anders :mrgreen:
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7700
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von PolePosition » 11.09.2008, 23:08

don michele hat geschrieben:Punkt 1, ich habe bolfos Beitrag wirklich nicht gelesen, ich weiß auch so das ich recht habe!
:thumbs_up: Ich mach' mich gleich nass. :lol:
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von don michele » 11.09.2008, 23:12

PolePosition hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:Punkt 1, ich habe bolfos Beitrag wirklich nicht gelesen, ich weiß auch so das ich recht habe!
:thumbs_up: Ich mach' mich gleich nass. :lol:
Ehrlich jetzt, mein voller ernst!
Nachweißen kann ich es keinem aber ich bin ehrlich, wie gesagt als ich das erste lachende Smiley sah wars bei mir aus.

Ich finde wenn man jemanden was ANSTÄNDIG erklären will haben Smilies nichts verloren, meiner Meinung nach!
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Lactobacillus
Kartfahrer
Beiträge: 227
Registriert: 07.09.2008, 19:17
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton

Re: Formel 1 Grand Prix von Belgien 2008

Beitrag von Lactobacillus » 11.09.2008, 23:21

komisch ists auch das es zwei fahrer unter den beführwortern gibt die nicht so gut auf hamilton zu sprechen sind alonso nach der vergangenen saison und massa weil der ja den profit daraus zieht! heidfeld und bourdais evtl aus neid!

wenn man hamiltons freund rosber fragen würde würde der zu hamilton halten denke ich mal!

Antworten