Ungarn GP 2008

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2008 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
wheelchair
Rookie
Rookie
Beiträge: 1212
Registriert: 16.07.2007, 17:12
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton / Mika Hakkinen
Lieblingsteam: Cermedes
Wohnort: Saarland / Homburg

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von wheelchair » 05.08.2008, 19:19

Michael-Schumacher hat geschrieben:Norbert Haug betonte ebenso, das die Pace von Hamilton in China ziemlich anspruchsvoll war für die Reifen.
Und detailliert beschreibt Lewis Hamilton seinen Fehler nicht, ob nun Pace oder der Fehler bzgl. der Einfahrt in die Boxengasse. Und wie gesagt, Haug nannte eben als Grund Hamiltons Pace im Zusammenhang zu den Reifen.
Naja - Keiner redet gerne über eigene Fehler.
:wink:
Stimme ich Dir in vollem Umfang zu: Keiner redet gerne über Fehler.

Jedoch wird es bei Hamilton immer gern als unermögen ausgelegt.

Ob dies nun so war oder nicht, wer will das Wissen ???

Ich auf jeden Fall nicht. Ich hätte mir bei dieser Situation nur in den Ar... beissen können :lol:
Bei manchen ist der Kopf eine Sicherungskopie des Hinterns

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von Argestes » 05.08.2008, 21:09

Na ich bin jedenfalls immer wieder fasziniert davon, was manchen Fahrern alles als Schwäche angekreidet wird.

Wer am schnellsten fährt macht alles richtig, denn die F1 ist kein Langstrecken-Sport. Wenn das Material da nicht mitspielt, muss man es stabiler auslegen und nicht den Fahrer bitten langsamer zu fahren als er könnte.

Alonso wurde ja auch schon kritisiert und gar belächelt, wegen seines aggressiven Fahrstils und des harten Einlenkens. Da habe ich auch schon lesen können, er könne nicht anders und wenn er mal nicht der schnellste war waren dann solche "Defizite" schuld. Nun ja, er wurde zweimal Weltmeister damit, also kann's nicht gar so falsch gewesen sein und womöglich hätten andere besser bei ihm was abgeschaut.

Nun dasselbe mit Hamilton. Hat gerade zwei Rennen in Folge ganz souverän gewonnen und das ganz ohne Reifenschaden. Im nächsten fuhr er wieder um den Sieg und auch mit Platz 5 holte er noch in diesen 3 Rennen mehr Punkte als alle Gegner. Auch mit einem Sieg hätte Massa in dieser Zeit Punkte gegen Hamilton verloren.

Mir kommt's so vor, als ob der Fahrstil gar nicht so schlecht ist und der reifenschonendere Kovalainen kann sich damit nun auch nicht unbedingt brüsten.

Der WM-Leader weiß schon, wie man fährt und wenn jeder selber schuld wäre, dem mal was kaputtgeht, dann müsste sich am Ende ja jeder Fan eines beliebigen Fahrers sagen lassen, dass sein Idol offenbar auch immer mal wieder den falschen Fahrstil hatte. :mrgreen:
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29049
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von bolfo » 05.08.2008, 22:30

Michael-Schumacher hat geschrieben:
Norbert Haug betonte ebenso, das die Pace von Hamilton in China ziemlich anspruchsvoll war für die Reifen.
Und detailliert beschreibt Lewis Hamilton seinen Fehler nicht, ob nun Pace oder der Fehler bzgl. der Einfahrt in die Boxengasse. Und wie gesagt, Haug nannte eben als Grund Hamiltons Pace im Zusammenhang zu den Reifen.
Naja - Keiner redet gerne über eigene Fehler.
:wink:
Tja, nun wissen wir immerhin weswegen Schumacher 1998 den Titel verloren hat. Der Reifenschaden von Suzuka.... Da hat er wohl etwas zu sehr gepusht.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von don michele » 05.08.2008, 23:44

Vielleicht etwickelt sich der Motorschaden zu einem Vorteil, Ferrari könnte sagen wir müssen die Haltbarkeit verbessern und entwickeln deshalb mal gleich viel bessere Kolben etc.
Wer weiß wer weiß.... :rotate: :rotate:
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Tr!pleCr0wn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5321
Registriert: 23.08.2006, 17:55
Wohnort: Gasoline Alley

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von Tr!pleCr0wn » 06.08.2008, 15:34

Hatten wir die Geschichte nicht schon einmal am Anfang der Saison? Da war doch Ferrari so "unschlagbar" und viele behaupteten, sie seien durch mehr PS vorn. Ich glaub kaum, das der Motorschaden etwas mit dem Motor selbst zutun hatte, eher ein Folgeschaden durch Kühlleck oder sowas.
Back To Insanity

Benutzeravatar
schumike
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2593
Registriert: 01.11.2006, 15:05
Wohnort: Händelstadt

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von schumike » 06.08.2008, 15:58

bolfo hat geschrieben: Tja, nun wissen wir immerhin weswegen Schumacher 1998 den Titel verloren hat. Der Reifenschaden von Suzuka.... Da hat er wohl etwas zu sehr gepusht.
Hast du einen Beweis für diese Theorie? Hast du offizielle Aussagen von Jean Todt, Ross Brawn und Michael Schumacher nach den Rennen in Suzuka 1998 zu den Reifenschaden und der Schuldfrage? Ich habe diese gegeben bzgl Hamiltons Reifenschaden in China 2007! Nun bist du an der Reihe. Wenn schon kluge Aussagen machen wollen, dann musst du diese auch erläutern können.
„Jetzt geht der Wahnsinn wieder los. Ich bin völlig fertig…“
(ehem. Manager W. Weber, Juli 2009)

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29049
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von bolfo » 06.08.2008, 18:23

Michael-Schumacher hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben: Tja, nun wissen wir immerhin weswegen Schumacher 1998 den Titel verloren hat. Der Reifenschaden von Suzuka.... Da hat er wohl etwas zu sehr gepusht.
Hast du einen Beweis für diese Theorie? Hast du offizielle Aussagen von Jean Todt, Ross Brawn und Michael Schumacher nach den Rennen in Suzuka 1998 zu den Reifenschaden und der Schuldfrage? Ich habe diese gegeben bzgl Hamiltons Reifenschaden in China 2007! Nun bist du an der Reihe. Wenn schon kluge Aussagen machen wollen, dann musst du diese auch erläutern können.
Naja, wie du schon sagtest, es redet keiner gerne über die eigenen Fehler :lol:

Zumal damals McLaren den entscheidenden Fehler machte. Man hätte eben Hamilton einfach reinholen sollen, und nicht auf Risiko gehen. Hätten sie eigentlich nach dem Rennen auf dem Nürburgring 2005 wissen müssen....
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
schumike
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2593
Registriert: 01.11.2006, 15:05
Wohnort: Händelstadt

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von schumike » 06.08.2008, 18:34

@ bolfo:
Naja, wie du schon sagtest, es redet keiner gerne über die eigenen Fehler :lol:
Mag ja sein. Es geht hier aber nicht, ob man das mag oder nicht, sondern ob es solche offiziellen Aussagen überhaupt gibt, die für deine Theorie ("Tja, nun wissen wir immerhin weswegen Schumacher 1998 den Titel verloren hat. Der Reifenschaden von Suzuka.... Da hat er wohl etwas zu sehr gepusht.") sprechen würde! :lol:
Zumal damals McLaren den entscheidenden Fehler machte. Man hätte eben Hamilton einfach reinholen sollen, und nicht auf Risiko gehen. Hätten sie eigentlich nach dem Rennen auf dem Nürburgring 2005 wissen müssen....
Lewis Hamilton hätte ebenso sein Team informieren können, das ihr dringend neue Reifen benötigt. Nein, das Team muss ja wissen, wie Hamilton mit den Reifen klarkommt. :thumbs_up:
„Jetzt geht der Wahnsinn wieder los. Ich bin völlig fertig…“
(ehem. Manager W. Weber, Juli 2009)

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29049
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von bolfo » 06.08.2008, 19:57

Michael-Schumacher hat geschrieben:
Zumal damals McLaren den entscheidenden Fehler machte. Man hätte eben Hamilton einfach reinholen sollen, und nicht auf Risiko gehen. Hätten sie eigentlich nach dem Rennen auf dem Nürburgring 2005 wissen müssen....
Lewis Hamilton hätte ebenso sein Team informieren können, das ihr dringend neue Reifen benötigt. Nein, das Team muss ja wissen, wie Hamilton mit den Reifen klarkommt. :thumbs_up:
Ehm, das Team hat entschieden dass er draussen bleibt. DIe hatten schliesslich die auch noch die Telemetriedaten zur Verfügung, um eine Entscheidung zu treffen.

Zudem ist deine Aussage schwachsinnig. Nur weil Hamilton EINMAL ein Problem mit abgefahrenen Reifen hatte, unterstellst du ihm, dass sein Fahrstil nicht optimal sei. Wenn das mal einer verstehen soll.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Sebse93
Nachwuchspilot
Beiträge: 394
Registriert: 22.07.2008, 01:06
Wohnort: Amelinghausen/nähe Lüneburg/nähe Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von Sebse93 » 06.08.2008, 19:58

bolfo hat geschrieben:
Michael-Schumacher hat geschrieben:
Zumal damals McLaren den entscheidenden Fehler machte. Man hätte eben Hamilton einfach reinholen sollen, und nicht auf Risiko gehen. Hätten sie eigentlich nach dem Rennen auf dem Nürburgring 2005 wissen müssen....
Lewis Hamilton hätte ebenso sein Team informieren können, das ihr dringend neue Reifen benötigt. Nein, das Team muss ja wissen, wie Hamilton mit den Reifen klarkommt. :thumbs_up:
Ehm, das Team hat entschieden dass er draussen bleibt. DIe hatten schliesslich die auch noch die Telemetriedaten zur Verfügung, um eine Entscheidung zu treffen.

Zudem ist deine Aussage schwachsinnig. Nur weil Hamilton EINMAL ein Problem mit abgefahrenen Reifen hatte, unterstellst du ihm, dass sein Fahrstil nicht optimal sei. Wenn das mal einer verstehen soll.
naja er hat finde ich relativ oft probleme mit seinen reifen. Das ist nicht das erste mal dass da n reifen bei hm kaputt ging!
In diesem Sinne!
MFG, Sebse93 8-)
Mein Lieblingsvideo

Benutzeravatar
schumike
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2593
Registriert: 01.11.2006, 15:05
Wohnort: Händelstadt

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von schumike » 06.08.2008, 20:02

bolfo hat geschrieben: Ehm, das Team hat entschieden dass er draussen bleibt. DIe hatten schliesslich die auch noch die Telemetriedaten zur Verfügung, um eine Entscheidung zu treffen.

Zudem ist deine Aussage schwachsinnig. Nur weil Hamilton EINMAL ein Problem mit abgefahrenen Reifen hatte, unterstellst du ihm, dass sein Fahrstil nicht optimal sei. Wenn das mal einer verstehen soll.
Nichtsdestotrotz hätte Hamilton vorsichtiger mit seinen Reifen umgehen müssen, wenn er schon wusste das seine Reifen nicht mehr optimal zu benutzen waren!
Ah, jetzt zählt schon mehr die Häufigkeit der Beispiele. :thumbs_down:
„Jetzt geht der Wahnsinn wieder los. Ich bin völlig fertig…“
(ehem. Manager W. Weber, Juli 2009)

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29049
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von bolfo » 06.08.2008, 20:14

Michael-Schumacher hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben: Ehm, das Team hat entschieden dass er draussen bleibt. DIe hatten schliesslich die auch noch die Telemetriedaten zur Verfügung, um eine Entscheidung zu treffen.

Zudem ist deine Aussage schwachsinnig. Nur weil Hamilton EINMAL ein Problem mit abgefahrenen Reifen hatte, unterstellst du ihm, dass sein Fahrstil nicht optimal sei. Wenn das mal einer verstehen soll.
Nichtsdestotrotz hätte Hamilton vorsichtiger mit seinen Reifen umgehen müssen, wenn er schon wusste das seine Reifen nicht mehr optimal zu benutzen waren!
Ah, jetzt zählt schon mehr die Häufigkeit der Beispiele. :thumbs_down:
Also bitte, wenn man einem Fahrer schon vorschlägt, er solle doch seinen Fahrstil ändern, dann muss schon mehr kommen als ein einziges Beispielchen, denen locker 20 gute gegenüberstehen. Nur weil du einmal zu spät zur Schule kommst in einem Jahr sagt dir wohl auch keiner gerade, du sollst doch endlich mal die Pünktlichkeit erlernen....



Sebse93 hat geschrieben: naja er hat finde ich relativ oft probleme mit seinen reifen. Das ist nicht das erste mal dass da n reifen bei hm kaputt ging!
Jedoch wurde jeweils eine Ursache gefunden. Nürburgring, Türkei und wohl jetzt ebenfalls - jeweils ein Fehler, für den er nichts konnte.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
schumike
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2593
Registriert: 01.11.2006, 15:05
Wohnort: Händelstadt

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von schumike » 06.08.2008, 20:19

Michael-Schumacher hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben: Zudem ist deine Aussage schwachsinnig. Nur weil Hamilton EINMAL ein Problem mit abgefahrenen Reifen hatte, unterstellst du ihm, dass sein Fahrstil nicht optimal sei. Wenn das mal einer verstehen soll.
Nichtsdestotrotz hätte Hamilton vorsichtiger mit seinen Reifen umgehen müssen, wenn er schon wusste das seine Reifen nicht mehr optimal zu benutzen waren!
Ah, jetzt zählt schon mehr die Häufigkeit der Beispiele. :thumbs_down:
bolfo hat geschrieben:
Also bitte, wenn man einem Fahrer schon vorschlägt, er solle doch seinen Fahrstil ändern, dann muss schon mehr kommen als ein einziges Beispielchen, denen locker 20 gute gegenüberstehen. Nur weil du einmal zu spät zur Schule kommst in einem Jahr sagt dir wohl auch keiner gerade, du sollst doch endlich mal die Pünktlichkeit erlernen....
Sebse93 hat geschrieben: naja er hat finde ich relativ oft probleme mit seinen reifen. Das ist nicht das erste mal dass da n reifen bei hm kaputt ging!
Jedoch wurde jeweils eine Ursache gefunden. Nürburgring, Türkei und wohl jetzt ebenfalls - jeweils ein Fehler, für den er nichts konnte.
Ist aber schon ziemlich auffällig, das Hamilton ständig Probleme mit seinen Reifen hat. Immerhin nun auch noch ein Reifenproblem (Ursache bisher unklar) in Ungarn - Innerhalb von weniger als ein Jahr 4 Reifenprobleme! Und das bei einen recht zuverlässigen Reifenlieferant Bridstone.
„Jetzt geht der Wahnsinn wieder los. Ich bin völlig fertig…“
(ehem. Manager W. Weber, Juli 2009)

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29049
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von bolfo » 06.08.2008, 20:29

Michael-Schumacher hat geschrieben:
Michael-Schumacher hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben: Zudem ist deine Aussage schwachsinnig. Nur weil Hamilton EINMAL ein Problem mit abgefahrenen Reifen hatte, unterstellst du ihm, dass sein Fahrstil nicht optimal sei. Wenn das mal einer verstehen soll.
Nichtsdestotrotz hätte Hamilton vorsichtiger mit seinen Reifen umgehen müssen, wenn er schon wusste das seine Reifen nicht mehr optimal zu benutzen waren!
Ah, jetzt zählt schon mehr die Häufigkeit der Beispiele. :thumbs_down:
bolfo hat geschrieben:
Also bitte, wenn man einem Fahrer schon vorschlägt, er solle doch seinen Fahrstil ändern, dann muss schon mehr kommen als ein einziges Beispielchen, denen locker 20 gute gegenüberstehen. Nur weil du einmal zu spät zur Schule kommst in einem Jahr sagt dir wohl auch keiner gerade, du sollst doch endlich mal die Pünktlichkeit erlernen....
Sebse93 hat geschrieben: naja er hat finde ich relativ oft probleme mit seinen reifen. Das ist nicht das erste mal dass da n reifen bei hm kaputt ging!
Jedoch wurde jeweils eine Ursache gefunden. Nürburgring, Türkei und wohl jetzt ebenfalls - jeweils ein Fehler, für den er nichts konnte.
Ist aber schon ziemlich auffällig, das Hamilton ständig Probleme mit seinen Reifen hat. Immerhin nun auch noch ein Reifenproblem (Ursache bisher unklar) in Ungarn - Innerhalb von weniger als ein Jahr 4 Reifenprobleme! Und das bei einen recht zuverlässigen Rifenlieferant Bridstone.
Weils nicht nur immer mit den Reifen selbst zu tun hatte. Auf dem Nürburgring ists ein defekter Schlagschrauber gewesen, der das ganze heraufbeschwor. In Monaco berührte er die Leitplanken. In der Türkei wars ein Materialfehler. Und auf die Bestätigung der jetzigen Fehlerursache warten wir noch.

Mag Pech sein. Kovalainen hatte heuer in Barcelona ja auch schon einen Reifenschaden, ebenfalls in der Türkei, wobei der durch eine kleine Kollision mit Räikkönen zustande kam.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
schumike
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2593
Registriert: 01.11.2006, 15:05
Wohnort: Händelstadt

Re: Ungarn GP 2008

Beitrag von schumike » 06.08.2008, 20:33

bolfo hat geschrieben: Weils nicht nur immer mit den Reifen selbst zu tun hatte. Auf dem Nürburgring ists ein defekter Schlagschrauber gewesen, der das ganze heraufbeschwor. In Monaco berührte er die Leitplanken. In der Türkei wars ein Materialfehler. Und auf die Bestätigung der jetzigen Fehlerursache warten wir noch.
Irgendwie alles ein merkwürdiges wirrwarr...
Du hast übrigens das Rennen in China 2007 vergessen. :mrgreen:
„Jetzt geht der Wahnsinn wieder los. Ich bin völlig fertig…“
(ehem. Manager W. Weber, Juli 2009)

Antworten