Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2008 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Ayrton
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8879
Registriert: 22.03.2005, 08:37
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon Ayrton » 06.07.2008, 22:34

@ Don-Michele

ich denke eben auch man sollte mit Felipe nihct so hart in gericht gehen. die Umstände waren äusserst umstritten. das Auto wurde nach einem heftigen Crash am Freitag repariert. schon dass man auf Platz 9 fährt deutet auf Balance Probleme.
wie du richtig sagst, kann man hinten in der Gischt von den Vorderläute nicht viel sehen. dass es am Auto liegen muss, zeigt erstens Webber, der aus der selebn Position wie besessen durchs Feld pflügte (wie Massa in Kanada!) und zweitens dass es Massa oft drehte wo er gar nichts verschuldet hatte. sein Auto war einfach unfahrbar für seinen Fahrstil.

erschreckend fand ich lediglich, dass Hamilton auf Intermediates nur die Hälfte an zeit verlor wie Heidfeld (wenn die Reifen frisch waren! :wink: ) und speziell, dass die angefahrenen Reifen von Räikkönen auf dem Ferrari kaum funzten währende die von Alonso imemrhin noch schlechte Zeiten brachte :roll: auf Deutsch, halber Zeitverlust gegenüber Räikkönen. also kam der Renault damit besser klar. wobwohl ich das würde wäre Spiel nicht austehen kann, nehme ich dieses und denke, wenn die Piste derart weiter trocknete, wie im ersten Stint, wäre Räikkönen vermutlich gleich nach dem Stopp vorbei gekommen.
also gehe ich mit deiner finalen Aussage konform. trotzdem hat Hamilton ein grandioses Rennen gezeigt, wenn nicht DAS beste üebrhaupt! Bravo.
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche...FvA

Benutzeravatar
asd
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3370
Registriert: 02.11.2007, 18:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon asd » 06.07.2008, 22:35

don michele hat geschrieben:Nun, was Massa angeht möchte ich mich auch nochmal zu Wort melden.
Massa hat ein schlechtes Rennen gefahren, keine Frage, aber derartig auf ihn einprügeln finde ich einfach nicht OK. Es muss schon auch am Auto gelegen haben, wenn ich die Anfangrunden von Monaco anschaue dann sieht man ganz klar das Massa auch im Regen fahren kann. Heute ist einfach alles schief gegangen, wenn du dann mal ganz hinten bist musst du eben noch mehr pushen und einfach alles geben.
Das es ihn dann am Schluss so oft gedreht hat war weil wirklich teilweise Aqua Planing auf der Strecke war, siehe Sutil, wenn das Auto aufsitzt kann man einfach nichts machen.

Trotz allem finde ich das Massa ein guter Fahrer ist und hoffentlich die WM gewinnen wird.

Was ich mich am Schluss dann frage warum nur auf Massa eingeprügelt wird? Was ist mit einem Rosberg der sein Auto voll auf Regen abstimmen konnte (Coulthard und Schumacher in Brasilien wäre mir da in Erinnerung, selbst Schumacher der normal ein absoluter Regengott ist konnte einfach nichts machen).
Was ist mit einem Kovalainen, Button, Kubica, Piquet, Bourdais?
Diese werden alle vergessen oder was? Das macht zwar Massa Leistung nicht besser soll aber aufzeigen das mehr Fahrer heute schlecht waren, nicht nur Massa.

--------------------------------------------------------------

Was den Rennsieg angeht, ich finde er wäre nicht so deutlich ausgegangen wenn Räikkönen beim ersten Stop auch neue Reifen bekommen hätte, Ferrari hat den Sieg beim ersten Stop verloren.

die haben alle fehler gemacht, aber die meisten hat doch definitiv Massa gemacht.
in einem Ferrari 2mal (als einziger) überrundet zu werden und am ende als letzter ins ziel zu kommen ist schon ne riesen leistung.
ich glaub ein alex yoong hätte das nicht besser hinbekommen :mrgreen:
deshalb muss er sich jetzt auch die Kritik anhören.
du kannst so gut wie jeden fahrer aufzählen, denn ich glaub bis auf Barrichello und Heidfeld hat sich jeder mind. 1 gedreht, bzw. ist ausgerutscht.
der unterschied zwischen Kovalainen z.B. ist, dass er nicht 2mal überrundet wurde und am ende noch 5. wurde.
heute hatten so einige ihre schwierigkeiten, deshalb stechen vor allem die ersten 3 heraus, die wirklich fast fehlerfrei fuhren.
außerdem steht man als WM-Spitzenreiter immer mehr im visier der kritiker, als ein Toro Rosso pilot :wink:


ich mein du bist frustriert, weil Hamilton gewonnen hat und du ihn gestern kritisiert hast, da er nur 4. im qualifying war.
wäre Hamilton das heute passiert, würdest du ihn genauso kritisieren.
beim nächsten Rennen wirst du auch wieder wie ein besessener vor der Glotze sitzen und auf Fehler seitens Hamilton warten, damit dein kleinkrieg mit Argestes kein ende nimmt :rotate:

alles in allem war ich doch sehr überrascht von Massa, da er letztes jahr gute leistungen im regen zeigte... balance probleme hin oder her, das war heute nix.
jeder hat mal nen schlechten tag... bestätigt aber leider die nicht vorhandene konstanz von Massa.
.....er belog mich

Benutzeravatar
Alexander_Wurz
Mechaniker
Beiträge: 209
Registriert: 22.07.2007, 17:08
Wohnort: Österreich - Burgenland

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon Alexander_Wurz » 06.07.2008, 22:39

Dazu möchte ich noch hinzufügen, dass es nach dem derzeitigen regelment schon stark von einer entscheidung am samstag abhängt, ob ein auto am Sonntag im rennen überhaupt sicher fahrbar ist. Ferrari hat wohl nicht mit so starkem regen gerechnet und hatte wohl daher auch ein anderes setup, denn auch raikonnen ist kein fehlerfreies rennen gefahren, obwohl er sich wohl etwas besser darauf einstellen konnte. vl. hatte auch raikönnen auf einen mittelweg gesetzt im setup um einfach bei jedem wetter ein paar punkte holen zu können und massa hat eben riskiert. wäre es trocken geblieben, und er hätte damit ein perfektes auto gehabt, vl würde dann jetzt jeder über ein fehlerfreies rennen von ihm und seine klare WM-Führung sprechen.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15720
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon don michele » 06.07.2008, 22:42

@asd

mich juckt doch Argestes Meinung ehrlich gesagt null, null! Er hat eine Meinung und ich, der Unterschied zwischen ihm und mir ist das ich es wenigstens zugebe das Massa schlecht gefahren ist, wenn Hamilton schlecht fährt verteidigt er ihn immer noch.

Vielleicht war das Auto einfach unfahrbar, es kann mir keiner erzählen das Massa von Monaco bis Silverstone jetzt im Regen das fahren verlernt hat. Schau dir einen SChumacher an der in Barcelona 96 mit einem schlechten Ferrari das ganze Feld deklassierte, über zwei Sekunden pro Runde schneller als alle (!!) anderen.
Dann schau dir Brasilien an wo ihn Coulthard schnappte obwohl Schumacher so gut im Regen fährt. Es hat jetzt nichts mit SChumacher zu tun aber soll aufzeigen das selbst ein Spitzenpilot keine Chance hat wenn das Auto nicht passt.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
bolfo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 28207
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon bolfo » 06.07.2008, 23:00

don michele hat geschrieben:Nun, was Massa angeht möchte ich mich auch nochmal zu Wort melden.
Massa hat ein schlechtes Rennen gefahren, keine Frage, aber derartig auf ihn einprügeln finde ich einfach nicht OK. Es muss schon auch am Auto gelegen haben, wenn ich die Anfangrunden von Monaco anschaue dann sieht man ganz klar das Massa auch im Regen fahren kann. Heute ist einfach alles schief gegangen, wenn du dann mal ganz hinten bist musst du eben noch mehr pushen und einfach alles geben.
Das es ihn dann am Schluss so oft gedreht hat war weil wirklich teilweise Aqua Planing auf der Strecke war, siehe Sutil, wenn das Auto aufsitzt kann man einfach nichts machen.



Naja, dass deine Bitte, nicht allzu sehr auf Massa einzuprügeln kein Gehör finden wird sollte doch eigentlich aus deiner Sicht aus logisch sein, wenn man bedenkt, was du über Hamilton geschrieben hast :lol: :lol: :lol:

Hier mal ein paar Auszüge:

don michele hat geschrieben:Hamilton ist für mich lächerlich, sorry, aber ich muss so deutlich sein, er hat klar das schnellste Auto und überfährt es jedes mal aufs neue! Das sollte ihm zu denken geben.


don michele hat geschrieben:Silverstone, Quali verbockt und wahrscheinlich auch den Sieg. Warten wir mal auf dieses Rennen ab, wahrscheinlich crasht er schon in der ersten Kurve.



Jetzt mal ehrlich, wenn Hamilton lächerlich ist wegen seines Patzers im Qualifying, was ist denn Massa mit seinen 6 Drehern im Rennen, die ihm 2 Überrundungen sowie den allerletzten Platz im Rennen einbrachte?

Also da musst du nur zu klar Verständnis dafür aufbringen, dass nun andere derart Massa eins auf die Mütze geben, der wirklich mit Abstand das schlechteste Rennen gefahren ist, wenn du schon derartig auf Hamilton einprügelst, nur weil er mal das "Auto überfährt".

Wenn dies Hamilton wirklich zu denken geben sollte, dann sollte Massas Leistung auch jemandem zu denken geben.... Nämlich seinem Arbeitgeber Ferrari!!
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15720
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon don michele » 06.07.2008, 23:02

Bolfo, wenn aber das Auto keine Haftung hat was soll er machen?????? Hamilton hatte das beste Auto, gestern wie heute, Massa nie.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
asd
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3370
Registriert: 02.11.2007, 18:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon asd » 06.07.2008, 23:06

don michele hat geschrieben:Bolfo, wenn aber das Auto keine Haftung hat was soll er machen?????? Hamilton hatte das beste Auto, gestern wie heute, Massa nie.

erzähl ausgerechnet DU als Schumacher-Fan nichts vom "besten" Auto :lol: :lol: :lol: :lol:
und wenn er nicht das beste Auto hatte.... der letzte platz und 2 runden rückstand sind alles andere als schadensbegrenzung.
er hätte das auto einfach an der boxengasse abstellen sollen, um sich weiter peinlichkeiten zu ersparen.
sein auto keine Haftung...
widerspricht sich mit dem hier:

mich juckt doch Argestes Meinung ehrlich gesagt null, null! Er hat eine Meinung und ich, der Unterschied zwischen ihm und mir ist das ich es wenigstens zugebe das Massa schlecht gefahren ist, wenn Hamilton schlecht fährt verteidigt er ihn immer noch.


dachte du verteidigst ihn nicht mehr ?!?!

ps: ein Manöver von Coulthard an Schumacher ist nicht vergleichbar mit der heutigen Leistung von Massa :wink:
.....er belog mich

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7547
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon PolePosition » 06.07.2008, 23:09

don michele hat geschrieben:mich juckt doch Argestes Meinung ehrlich gesagt null, null!

Dafür, dass Dich Argestes Meinung nicht "juckt", verbringst Du erstaunlich viel Zeit damit, ihn von der Unrichtigkeit derselben zu überzeugen. Wenn mich die Meinung von jemandem nicht juckt, setze ich ihn auf die Ignorieren-Liste und unterhalte mich nicht noch seitenlang mit ihm. :wink:

don michele hat geschrieben:Er hat eine Meinung und ich, der Unterschied zwischen ihm und mir ist das ich es wenigstens zugebe das Massa schlecht gefahren ist, wenn Hamilton schlecht fährt verteidigt er ihn immer noch.

Vielleicht liegt es daran, dass Hamilton in seiner ganzen Karriere noch nicht so schlecht gefahren ist wie Massa heute.

don michele hat geschrieben:Vielleicht war das Auto einfach unfahrbar, es kann mir keiner erzählen das Massa von Monaco bis Silverstone jetzt im Regen das fahren verlernt hat. Schau dir einen SChumacher an der in Barcelona 96 mit einem schlechten Ferrari das ganze Feld deklassierte, über zwei Sekunden pro Runde schneller als alle (!!) anderen.
Dann schau dir Brasilien an wo ihn Coulthard schnappte obwohl Schumacher so gut im Regen fährt. Es hat jetzt nichts mit SChumacher zu tun aber soll aufzeigen das selbst ein Spitzenpilot keine Chance hat wenn das Auto nicht passt.

Du wirst jetzt doch nicht Massa verteidigen, wo Du doch genau dieses Nicht-Verteidigen als den Unterschied zwischen Dir und Argestes betont hast? :wink:
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15720
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon don michele » 06.07.2008, 23:17

Ich verteidige Massa nicht und ich habe auch geschrieben das Massa schlecht gefahren ist!
Ich suche eher nach dem Grund warum das so war.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
R-S-F
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1249
Registriert: 29.10.2007, 23:43
Wohnort: Hausham
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon R-S-F » 06.07.2008, 23:21

don michele hat geschrieben:Ich suche eher nach dem Grund warum das so war.

Ich denke mal das auto war falsch eingestellt (bzw. das Setup), da Massa ja in Monaco bewiesen hat das er im Regen fahren kann.
Bild

Benutzeravatar
asd
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3370
Registriert: 02.11.2007, 18:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon asd » 06.07.2008, 23:22

don michele hat geschrieben:Ich verteidige Massa nicht und ich habe auch geschrieben das Massa schlecht gefahren ist!
Ich suche eher nach dem Grund warum das so war.

muss doch keinen grund haben :D
er hatte vllt einfach nen schlechten tag, was wieder zeigt, dass er einfach nicht konstant genug ist.
.....er belog mich

Benutzeravatar
bolfo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 28207
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon bolfo » 06.07.2008, 23:25

don michele hat geschrieben:Bolfo, wenn aber das Auto keine Haftung hat was soll er machen?????? Hamilton hatte das beste Auto, gestern wie heute, Massa nie.


....vielleicht das Auto eifach abstellen??

Massa fährt immerhin einen Ferrari, der wesentlich komfortabler ist als die meisten anderen Autos. Und wenn man diese Pleite nun auf seinen Freitags-Crash schieben will müsste man sogleich erwähnen, dass Massa diesen Crash selbstverschuldet verursacht hat. Insofern wäre sein Fehler trotzdem wesentlich grösser als jener von Hamilton, der mit seinem Fehler in der Quali lediglich ein paar Plätze verlor. Massa hingegen hätte mit seinem Fehler im freien (!) Training das gesamte Wochenende vers.aut.

Man kanns drehen und wenden wie mans will: Massa ist für seinen Schlammassel selbst verantwortlich!
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7547
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon PolePosition » 06.07.2008, 23:28

don michele hat geschrieben:Ich verteidige Massa nicht und ich habe auch geschrieben das Massa schlecht gefahren ist!
Ich suche eher nach dem Grund warum das so war.

Das Auto war heute sicherlich nicht "das Gelbe vom Ei", wie man so schön sagt, und Massa hat mit Sicherheit nicht über Nacht das Fahren verlernt. Sehe ich auch so.
Aber sei doch mal ehrlich, hätte Hamilton heute eine solche Leistung gezeigt, hättest Du doch nicht eine Sekunde damit verschwendet, einen Grund dafür zu suchen, sondern hättest Dich in Deiner Meinung bestätigt gefühlt, wie "lächerlich" Hamilton doch im Grunde ist. :wink:
Ohje, jetzt fange ich auch schon mit den Konjunktiven an.

bolfo hat geschrieben:Und wenn man diese Pleite nun auf seinen Freitags-Crash schieben will müsste man sogleich erwähnen, dass Massa diesen Crash selbstverschuldet verursacht hat.

Wieso selbstverschuldet? Fuhr Massa nicht durch Alonsos Ölspur?
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
Anspaugh
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4622
Registriert: 08.06.2008, 21:54

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon Anspaugh » 06.07.2008, 23:34

bolfo hat geschrieben: (...) Und wenn man diese Pleite nun auf seinen Freitags-Crash schieben will müsste man sogleich erwähnen, dass Massa diesen Crash selbstverschuldet verursacht hat. Insofern wäre sein Fehler trotzdem wesentlich grösser als jener von Hamilton, der mit seinem Fehler in der Quali lediglich ein paar Plätze verlor. Massa hingegen hätte mit seinem Fehler im freien (!) Training das gesamte Wochenende vers.aut. (...)


Was mich wundert: Wäre es wirklich so gewesen, daß der Wagen infolge des Unfalls im freien Training für die Leistung heute verantwortlich war, wieso sagt er dies dann nicht? Weder das Team, noch er selbst ließen etwas derartiges verlautbaren - mit solch einer Aussage hätte Massa sich immerhin noch in ein besseres Licht rücken können, unterläßt diesen Schritt aber. Dieses Unterlassen dürfte dafür sprechen, daß sein Abschneiden mit dem Crash am Freitag weniger zu tun haben dürfte.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15720
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Großbritannien 2008

Beitragvon don michele » 06.07.2008, 23:50

bolfo hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:Bolfo, wenn aber das Auto keine Haftung hat was soll er machen?????? Hamilton hatte das beste Auto, gestern wie heute, Massa nie.


....vielleicht das Auto eifach abstellen??

Massa fährt immerhin einen Ferrari, der wesentlich komfortabler ist als die meisten anderen Autos. Und wenn man diese Pleite nun auf seinen Freitags-Crash schieben will müsste man sogleich erwähnen, dass Massa diesen Crash selbstverschuldet verursacht hat. Insofern wäre sein Fehler trotzdem wesentlich grösser als jener von Hamilton, der mit seinem Fehler in der Quali lediglich ein paar Plätze verlor. Massa hingegen hätte mit seinem Fehler im freien (!) Training das gesamte Wochenende vers.aut.

Man kanns drehen und wenden wie mans will: Massa ist für seinen Schlammassel selbst verantwortlich!


Ich sage mal so, (zum Beispiel) wenn ein Ferrari voll auf trocken eingestellt ist und ein Red Bull voll auf Regen dann bin ich mir sicher das der Red Bull einfach schneller ist. Wenn Regen ist dann muss das Auto weich eingestellt sein, die Dämpfer müssen weich sein, wenn sie aber hart sind dann kannst du machen was du willst.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher


Zurück zu „2008“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast