Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2008 archiviert

Moderator: Mods

Antworten

Wer gewinnt den GP von Monaco 2008???

Umfrage endete am 25.05.2008, 16:51

Kimi Raikkönen
24
30%
Felipe Massa
5
6%
Lewis Hamilton
23
28%
Heikki Kovalainen
2
2%
Robert Kubica
15
19%
Nick Heidfeld
3
4%
Fernando Alonso
5
6%
Ein anderer Fahrer
4
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 81

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von Argestes » 27.05.2008, 20:20

don michele hat geschrieben:@Argestes

Und wieder eine Bestätigung
Konkurenz hat geschrieben:Frage: "Felipe Massa hat gesagt, dass der Strategiewechsel sein Problem war. Glaubst du, er hätte das Rennen sonst gewinnen können?"
Domenicali: "Hundertprozentig. Ich sage das, denn seine Performance war gut - schaut euch nur seine ersten Runden bei schlechten Bedingungen an. Wir riskierten den Poker mit der Strategie, weil laut Radar mehr Regen wahrscheinlich war. Darum haben wir Intermediates aufgezogen, denn wir wollten für den nächsten Schauer bereit sein. Leider kam der dann aber nicht."
Tja, wenn der eigene Teamchef es sagt, dann muss es ja stimmen. Der würde schließlich nie seinen Fahrer loben, wenn der nicht absolut begnadet unterwegs gewesen wäre...

Ach, was sagst denn zu Hamilton? Mit denselben Reifen und randvoll getankt erst etwas langsamer (als er schwerer war) und dann massiv schneller unterwegs.

Eine Entschuldigung über die Strategie zieht eben nur bedingt, wenn der dominante Fahrer eigentlich dasselbe gemacht hat.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29051
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von bolfo » 27.05.2008, 20:40

Argestes hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:@Argestes

Und wieder eine Bestätigung
Konkurenz hat geschrieben:Frage: "Felipe Massa hat gesagt, dass der Strategiewechsel sein Problem war. Glaubst du, er hätte das Rennen sonst gewinnen können?"
Domenicali: "Hundertprozentig. Ich sage das, denn seine Performance war gut - schaut euch nur seine ersten Runden bei schlechten Bedingungen an. Wir riskierten den Poker mit der Strategie, weil laut Radar mehr Regen wahrscheinlich war. Darum haben wir Intermediates aufgezogen, denn wir wollten für den nächsten Schauer bereit sein. Leider kam der dann aber nicht."
Tja, wenn der eigene Teamchef es sagt, dann muss es ja stimmen. Der würde schließlich nie seinen Fahrer loben, wenn der nicht absolut begnadet unterwegs gewesen wäre...

Ach, was sagst denn zu Hamilton? Mit denselben Reifen und randvoll getankt erst etwas langsamer (als er schwerer war) und dann massiv schneller unterwegs.

Eine Entschuldigung über die Strategie zieht eben nur bedingt, wenn der dominante Fahrer eigentlich dasselbe gemacht hat.

Also ich bezweifle, dass Massa sonst gewonnen hätte. Hamilton war einfach massiv schneller, und dies, obwohl er auch nicht seine eigentliche Strategie durchziehen konnte. Man vergesse dabei nicht, dass Hamilton durch das Safety Car sogar noch eingebremst wurde. Hamilton war eine Klasse für sich und Massa hatte das Nachsehen, so einfach.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

-Kimi-

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von -Kimi- » 27.05.2008, 20:42

Don1980 hat geschrieben:
-Kimi- hat geschrieben:Weiß eigentlich jemand, ob Räikkönen mit einer Strafe in Montreal rechnen muss?
Das war ein Rennunfall! Warum sollte dies bestraft werden? Nakajima wurde in Melbourne bestraft weil er während der safty car phase dem Kubica draufgefahren ist. Also nicht vertauschen! Von einer Strafe ist mir nicht bekannt.
Es geht hier nicht um Nakajima. Es war schon öfters derfall, dass es für solch hirnrissige Aktionen strafen gab. Von daher auch nur die Frage.

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von CSDamage » 27.05.2008, 21:58

-Kimi- hat geschrieben:
Don1980 hat geschrieben:
-Kimi- hat geschrieben:Weiß eigentlich jemand, ob Räikkönen mit einer Strafe in Montreal rechnen muss?
Das war ein Rennunfall! Warum sollte dies bestraft werden? Nakajima wurde in Melbourne bestraft weil er während der safty car phase dem Kubica draufgefahren ist. Also nicht vertauschen! Von einer Strafe ist mir nicht bekannt.
Es geht hier nicht um Nakajima. Es war schon öfters derfall, dass es für solch hirnrissige Aktionen strafen gab. Von daher auch nur die Frage.
Die ganze sache wurde soweit ich weiss Untersucht und es wurde keine Strafe gegen Kimi ausgesprochen. Und Force India hat dagegen keinen Einspruch erhoben...soweit ich weiss...Aber wenn man Kimi deswegen bestrafen würde, dan müsste man auch einen Alonso bestrafen...

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von don michele » 28.05.2008, 00:03

bolfo hat geschrieben:Also ich bezweifle, dass Massa sonst gewonnen hätte. Hamilton war einfach massiv schneller, und dies, obwohl er auch nicht seine eigentliche Strategie durchziehen konnte. Man vergesse dabei nicht, dass Hamilton durch das Safety Car sogar noch eingebremst wurde. Hamilton war eine Klasse für sich und Massa hatte das Nachsehen, so einfach.
Ja das ist es doch, man muss sich die Frage stellen warum war Hamilton so viel schneller?
Eben Massa hatte für über 40(!!!!!) Runden Sprit an Board.
Als Massa in die Box zu seinem ersten Stop kam fuhr Hamilton noch 15 Runden, d.h. Hamilton fuhr 15 Runden länger Massa aber fuhr nach dem SC Car 18 Sekunden heraus, auf deutsch er war in der Runde eine Sekunde schneller. Hamilton aber schaffte auf eine Runde auch nur eine Sekunde herauszufahren obwohl Massa für 40 Runden Sprit an Board hatte. Wenn man das dann im Vergleich sieht, finde ich sieht man ganz klar das Massa sein Speed mindestens dem von Hamilton entsprach wenn nicht besser.
Für mich ist die Ferrari Strategie einfach schuld, der zweite schlechte Stop vom TEAM kostete Massa dann noch den zweiten Platz.

Bolfo, eines aber siehst du komplett falsch, Hamilton wurde keineswegs durchs SC eingebremst, er hatte schon seinen Stop absolviert genau wie die anderen auch, da war das Ergebnis schon entgültig. Hamilton hatte eher Glück, sein eigener Fehler wurde für ihn zum Vorteil, er tanke, nahm neue Reifen mit beim ersten Stop und dann kam das SC raus, Massa hatte ohnehin schon 6 Sekunden Vorsprung, wenn dann das SC nicht gekommen wäre und wir ca. 25 Sekunden hinzurechnen schaut Hamilton ganz schön blöd aus der Wäsche.
Als dann noch Ferrari die falsche Strategie gewählt hat war der Ofen entgültig aus.
Argestes hat geschrieben:Ach, was sagst denn zu Hamilton? Mit denselben Reifen und randvoll getankt erst etwas langsamer (als er schwerer war) und dann massiv schneller unterwegs.
Der Satz ist doch komplett lächerlich, das habe ich dir schon einmal gesagt. Du ziehst das als Pluspunkt das Hamilton etwas langsamer war weil er angeblich randvoll getankt war (stimmt überhaupt nicht!!!!!), dann auf einmal war er massiv schneller! Wann war er denn schneller?? Wann?? Erst als Massa zum tanken ging und sich für über 40 Runden Sprit holte, vorher am Start und nach seinem ersten Stop hatte Hamilton NIE eine Chance.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Don1980
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2072
Registriert: 25.05.2007, 18:38
Wohnort: Kerpen

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von Don1980 » 28.05.2008, 13:49

Hamilton hatte großes Glück im Unglück! Sein crash und der damit verbundene Boxenstopp passierten kurz vor der Safty Car Phase. Ohne Safty car phase hätte er keine chance aufs Podium! Wer vor der SC Phase reinkommt gewinnt, wer nach der SC-Phase an die box muss, der wird nach hinten geschpüllt...
R.K.F @F1.de ( Robert Kubica Fraktion )

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von don michele » 28.05.2008, 14:21

Und noch ein paar Fakten genau wie oben schon geschrieben aber diesmal von Dennis

Dennis: Hamiltons Mauerkuss war Gold wert

Für den Erfolg verantwortlich war kurioserweise Hamiltons Mauerkuss in der Tabakkurve, durch den er zwar vom zweiten auf den fünften Platz zurückfiel, aber auch an der Box nachtanken und somit einen langen Stint fahren konnte. Dieser lange Stint sollte sich schlussendlich als rennentscheidend herausstellen, denn wenn Hamilton den gleichen Boxenstopprhythmus wie Felipe Massa gegangen wäre, hätte er den Ferrari-Piloten wohl auf der Strecke überholen müssen - ein schwieriges Unterfangen.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von Argestes » 28.05.2008, 20:23

Der arme Massa musste also Sprit für 40 Runden mitführen. Klar war da Hamilton schneller. Keine Rede.

Und zu Beginn sah man natürlich das wahre Kräfteverhältnis. Eine Sekunde für Massa pro Runde, der in Umlauf 33 stoppte, während Hamilton mit seinem lächerlichen Sprit für 48 Runden nicht mithalten konnte.

Hey, Du hast glaub ich Deine mathematischen Fähigkeiten bewiesen, don-michele, also extra für Dich:

Ab Runde 6 führte Hamilton Sprit für 21 Runde mehr im Vergleich zu Massa mit.

Massa tankte in Runde 33 voll und hatte dann Sprit für, sagen wir mal 45 Runden (ich geb ihm noch 2 extra, weil ja das Rennen nicht über die geplante Distanz ging). Hamiltoin hatte da noch Benzin für 21 Runden. Macht einen Unterschied von 24.

Und diese gutmütige Rechnung, die zu einem Unterschied von 3 Runden führt, erklärt nur eines, nämlich dass Massa mit gewaltigem Spritvorteil eine Sekunde schneller als Hamilton war und umgekehrt Hamilton mit einem vergleichbaren Spritvorteil aber schon deutlich länger benutzten Reifen nochmal Massa deutlich mehr Zeit pro Runde abnahm.

Massa war gar so langsam, dass er Kubica auch passieren lassen musste und der fuhr eine ganz normale Strategie durchs ganze Rennen, was wiederum zeigt, dass der Brasilianer auch mit einer Standard-Strategie zu schlagen war. Selbst im wohl schwächeren BMW.

Er mag doch die Strecke eh nicht. Keine Schande also, dass er da nicht so geglänzt hat wie Leute, die sich in Monaco wohler fühlen.

Dennis Aussage ist auch verständlich. Mit derselben Taktik wäre er vermutlich lange hinter Massa festgehangen und hätte dann Kubica wohl nichts mehr entgegensetzen können.
Andererseits, er wäre ja eh auch durch Massas Ausrutscher vorbeigegangen und hätte einen kürzeren ersten Boxenstopp gehabt . . . das hat Dennis wohl vergessen, als er seine Meinung zum Besten gab.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von don michele » 28.05.2008, 20:34

Argestes hat geschrieben:Massa war gar so langsam, dass er Kubica auch passieren lassen musste und der fuhr eine ganz normale Strategie durchs ganze Rennen, was wiederum zeigt, dass der Brasilianer auch mit einer Standard-Strategie zu schlagen war. Selbst im wohl schwächeren BMW.
Kubica hatte zwar nie eine Chance gegen Massa aber du hast wahrscheinlich das falsche Rennen gesehen! Ich glaube habe schon 834,939mal geschrieben das er 28Sekunden Vorsprung hatte vor seinem zweiten Stopp, alleine der Fehler der Ferrari Mannschaft hat ihm den zweiten Platz gekostet.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von Argestes » 28.05.2008, 20:35

don michele hat geschrieben:Kubica hatte zwar nie eine Chance gegen Massa aber du hast wahrscheinlich das falsche Rennen gesehen!
Wieder so eine Wahnvorstellung von mir. Habe tatsächlich gesehen, wie Kubica vor Massa ins Ziel kam. Danke für die Aufklärung... :shock:
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von don michele » 28.05.2008, 20:37

Argestes hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:Kubica hatte zwar nie eine Chance gegen Massa aber du hast wahrscheinlich das falsche Rennen gesehen!
Wieder so eine Wahnvorstellung von mir. Habe tatsächlich gesehen, wie Kubica vor Massa ins Ziel kam. Danke für die Aufklärung... :shock:
Ich an deiner Stelle würde mir auch den Satz herauspicken das meine Aussage verfälscht wird, mal schauen wann ich die nächste Gelegenheit habe, bitte aber dann kein geflenne. Unglaublich das du es nötig hast zu solchen Mitteln zu greifen um recht zu haben.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Don1980
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2072
Registriert: 25.05.2007, 18:38
Wohnort: Kerpen

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von Don1980 » 28.05.2008, 21:34

don michele hat geschrieben:
Argestes hat geschrieben:
Kubica hatte zwar nie eine Chance gegen Massa aber du hast wahrscheinlich das falsche Rennen gesehen! Ich glaube habe schon 834,939mal geschrieben das er 28Sekunden Vorsprung hatte vor seinem zweiten Stopp, alleine der Fehler der Ferrari Mannschaft hat ihm den zweiten Platz gekostet.
Kubica ist zweiter geworden, weil er im gegensatz zu Massa keine Fehler auf der strecke gemacht hat. Da kann der Massa nicht alles aufs Team schieben. hamiltons Unglück am anfang des Rennens war der Schlüssel zum sieg. Das war ein Chaosrennen wo sich die bedinungen dauernd änderten. Es macht doch keinen sinn darüber zu sprechen wer jetzt wo schneller war. Viele glänzten mit Schnellsten Runden! Ich kann mich noch an einen schönen Funkspruch an Kubica erinnern "you are the quickest on the track". Da hat er eine schnellste nach der anderen gedreht... :)
R.K.F @F1.de ( Robert Kubica Fraktion )

Benutzeravatar
Biba
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2071
Registriert: 14.05.2008, 14:31

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von Biba » 28.05.2008, 21:39

Als der Funkspruch kam, war er aber nicht der schnellste auf der Strecke. Das waren zu der Zeit die Ferrari.
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe - Röhrl

Benutzeravatar
abgefahren...
Rookie
Rookie
Beiträge: 1026
Registriert: 07.10.2007, 11:38

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von abgefahren... » 28.05.2008, 21:55

don michele hat geschrieben:Am geilsten vom ganzen Rennen fand ich sowieso den Funkspruch zwischen Alonso und seinem Renning.
Alonso: hat irgendwer schon die heavy Regenreifen drauf?
Renning.: nur Nelson und den kann man nicht einschätzen. :-)
Also ich mag den Piquet Jr. ja auch nicht so gerne, aber wenn ich mich recht erinnere, dann hieß das: "Only Nelson, we can´t judge!" und nicht "Only Nelson, but him we can´t judge!". Wie soll man auch urteilen, wenn man das einzige Auto mit heavy-wets fährt? Bleibt auch noch die Frage, wie lange er die schon fuhr.

Da jetzt eine schnippische Anti-Piquet Durchsage draus zu machen, haut, meine ich, nicht hin.

Benutzeravatar
Ferrari Fan
Rookie
Rookie
Beiträge: 1095
Registriert: 29.07.2007, 13:35
Wohnort: Auf dem Mond

Re: Formel 1 Grand Prix von Monaco 2008

Beitrag von Ferrari Fan » 28.05.2008, 22:38

Wenn ein 2maliger Weltmeister schon Probleme hat mit den Reifen da zu fahren wieso geben sie Piquet Jr. denn dann auch die selben Reifen der viel weniger Erfahrung hat?
UNSER NÄCHSTES OPFER HEISST: DEUTSCHLAND!!!

Deutschland 0:1 Türkei.

Antworten