Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6893
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Woelli38 » 24.09.2020, 12:49

ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:
24.09.2020, 12:44
Woelli38 hat geschrieben:
24.09.2020, 12:03
ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:59


Bei Motorsport-Magazin hieß es eher wie Sauber und Alfa Romeo.
Naja... Sauber war ja schon immer ein Kundenteam... und auch das Titel-Sponsoring "Alfa Romeo" ändert daran nichts...
Etwas anderes habe ich auch nicht behauptet. ^^
Ich wollte Dir nur hilfreich zur Seite springen... :blaugh: :wave:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
Hardundkrass
Nachwuchspilot
Beiträge: 484
Registriert: 23.04.2013, 10:14
Lieblingsfahrer: Verstappen
Lieblingsteam: gibt es nicht mehr

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Hardundkrass » 24.09.2020, 13:09

Die haben ja echt was vor bei Racing Point, wer weiß schon was genau da am köcheln ist. Am Ende fightet Seb in 2 Jahren doch wieder um die WM. Viel wird wohl davon abhängen wie MAMG weiter verfährt. Weiß jemand wie lange die Partnerschaft mit Mercedes läuft?

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6893
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Woelli38 » 24.09.2020, 13:18

Hardundkrass hat geschrieben:
24.09.2020, 13:09
Die haben ja echt was vor bei Racing Point, wer weiß schon was genau da am köcheln ist. Am Ende fightet Seb in 2 Jahren doch wieder um die WM. Viel wird wohl davon abhängen wie MAMG weiter verfährt. Weiß jemand wie lange die Partnerschaft mit Mercedes läuft?
Die Partnerschaft wurde Ende 2013 bekannt gegeben, über die Dauer der Zusammenarbeit gab es nie genauere Daten...

Mercedes hält seitdem 5% Aktienanteile an AM, die aber nicht stimmberechtigt sind...

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/tec ... 40118.html
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
Munster
Rookie
Rookie
Beiträge: 1904
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Lieblingsfahrer: Devon Butler
Wohnort: Berlin

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Munster » 24.09.2020, 13:30

Wenn Newey zu Aston Martin wechselt sind die Tage für Red Bull als Top-Team vorerst gezählt und das Team wird im schlimmsten Fall wie Williams nach Newey's Abgang nach und nach in der Versenkung verschwinden. Verstappen ist also gut beraten die Sache zu beobachten.
LMS hat geschrieben:
24.09.2020, 10:06
Newey wird bei RB ein nicht gerade kleines Gehalt beziehen und eine unangefochtene Position beziehen - das gibt man ungern auf, besonders, wenn man aktuell vom Team Nr 2. zu Team Nr. 4-6? wechseln müsste
Meinst Du das wäre bei Aston Martin anders bezüglich Gehalt und Position? Als er damals von McLaren zu Red Bull gewechselt ist, hat er sicherlich auch Gehaltseinbüßen hinehmen müssen. Ich schätze Newey als einen Mann ein, der hin und wieder neue Herausforderungen und Umgebungen braucht und bei dem das Gehalt dabei nicht im Vordergrund steht. In so fern fände ich es gar nicht abwegig, dass er sich als letzte Karrierestation Aston Martin anschließt um ein letztes Mal ein Team zum Erfolg zu führen.
marcel-85 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:30
Spocki hat geschrieben:
24.09.2020, 10:48
Also doch ein richtiges Werksteam dann. ;)
Erst, wenn sie auch den Motor selber bauen ;)
Aston Martin baut doch generell keine Motoren selber, oder? Haben nicht auch deren Straßenautos Mercedes-Motoren? Zumindest die aktuellen?

LMS

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von LMS » 24.09.2020, 13:47

Munster hat geschrieben:
24.09.2020, 13:30
Wenn Newey zu Aston Martin wechselt sind die Tage für Red Bull als Top-Team vorerst gezählt und das Team wird im schlimmsten Fall wie Williams nach Newey's Abgang nach und nach in der Versenkung verschwinden. Verstappen ist also gut beraten die Sache zu beobachten.
LMS hat geschrieben:
24.09.2020, 10:06
Newey wird bei RB ein nicht gerade kleines Gehalt beziehen und eine unangefochtene Position beziehen - das gibt man ungern auf, besonders, wenn man aktuell vom Team Nr 2. zu Team Nr. 4-6? wechseln müsste
Meinst Du das wäre bei Aston Martin anders bezüglich Gehalt und Position? Als er damals von McLaren zu Red Bull gewechselt ist, hat er sicherlich auch Gehaltseinbüßen hinehmen müssen. Ich schätze Newey als einen Mann ein, der hin und wieder neue Herausforderungen und Umgebungen braucht und bei dem das Gehalt dabei nicht im Vordergrund steht. In so fern fände ich es gar nicht abwegig, dass er sich als letzte Karrierestation Aston Martin anschließt um ein letztes Mal ein Team zum Erfolg zu führen.
marcel-85 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:30
Spocki hat geschrieben:
24.09.2020, 10:48
Also doch ein richtiges Werksteam dann. ;)
Erst, wenn sie auch den Motor selber bauen ;)
Aston Martin baut doch generell keine Motoren selber, oder? Haben nicht auch deren Straßenautos Mercedes-Motoren? Zumindest die aktuellen?
Aus der Perspektive betrachtet könnte er natürlich wechseln, bzw. es als Anreiz sehen.
Nur ehrlich gesagt halte ich es nicht für wahrscheinlich, der Status bei RB ist schon sehr exponiert, bei AM wäre das sicherlich zugesichert, aber wenn Erfolge ausbleiben... dann weniger Budget... . No, gefühlt bleibt er lieber bei RB, wir werden sehen, was passiert


Mercedes liefert die Achtzylinder zur Zeit an AstonMartin meines Wissens nach, in Zukunft wohl alle, aber wirklich up-to-date bin ich nicht ^^

Benutzeravatar
matsches
Nachwuchspilot
Beiträge: 261
Registriert: 20.03.2011, 19:35
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von matsches » 24.09.2020, 14:25

Newey oder nicht Newey.
Man muß auch betrachten : AN ist mittlerweile 63 Jahre alt.
Will er da noch einen Wechsel + einen Neuaufbau?
Er wollte (hat) sich eigentlich vor Jahren schon zurück gezogen, wurde dann von RB zurückgelockt.
Er kann dort de facto machen was er will, vermutlich mit einem Gehalt von dem vielleicht selbst die RB - Fahrer nur träumen.
Ich wüsste nicht, was er bei AM soll, zudem seine Mission bei RB noch nicht beendet ist.

wii07
Nachwuchspilot
Beiträge: 265
Registriert: 28.02.2018, 23:41

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von wii07 » 24.09.2020, 15:16

marcel-85 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:30
Spocki hat geschrieben:
24.09.2020, 10:48
Also doch ein richtiges Werksteam dann. ;)
Erst, wenn sie auch den Motor selber bauen ;)
Benutzt Aston Martin nicht seit Ewigkeiten AMG Motoren auch bei den Straßenautos? Denke schon das bei dem F1 Team mit Mercedes AMG Motoren dann von einem Werksteam gesprochen werden kann.

Benutzeravatar
Rundumlicht
Testfahrer
Beiträge: 941
Registriert: 05.10.2013, 19:17

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Rundumlicht » 24.09.2020, 18:18

ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:59
Spocki hat geschrieben:
24.09.2020, 10:48
Also doch ein richtiges Werksteam dann. ;)
Bei Motorsport-Magazin hieß es eher wie Sauber und Alfa Romeo.
Ach so? "Sauber" fährt mit Alfa Romeo Motoren? Besser wärs! :rofl:
Hardundkrass hat geschrieben:
24.09.2020, 13:09
Die haben ja echt was vor bei Racing Point, wer weiß schon was genau da am köcheln ist. Am Ende fightet Seb in 2 Jahren doch wieder um die WM.
Ich bin ziemlich begeistert, wie das F1-Projekt angegangen wird. Ich denke, das war ein genialer Schachzug von Vettel, dorthin zu gehen.
Munster hat geschrieben:
24.09.2020, 13:30
Wenn Newey zu Aston Martin wechselt sind die Tage für Red Bull als Top-Team vorerst gezählt und das Team wird im schlimmsten Fall wie Williams nach Newey's Abgang nach und nach in der Versenkung verschwinden. Verstappen ist also gut beraten die Sache zu beobachten.
Was dann gar nicht so langfristig Vettel und Verstappen doch noch zu Teamkollegen macht. :wave:

Ich kann mir ob der AM/Newey-Beziehungen durchaus vorstellen, dass AN dort landet. RP/AM macht in engem Schulterschluss mit MAMG derzeit alles richtig und Geld (für Gehälter ja ohne Limit) ist ja auch da. Die bauen ihm gerade den perfekten Arbeitsplatz.

Allerdings: Wenn MAMG als Team aufhört und das Rennteam zu AM wird, ist da kaum Platz für Newey. Dann führen das logischerweise die MAMG-Truppen weiter, dann muss man nicht mehr kopieren und braucht auch keinen 2. Ansatz á la Newey. In dem Fall sehe ich Newey eher bei McLaren...

Ja, ich glaube, er sucht eine neue Herausforderung und neuen Team-Spirit. Ich kann mir nämlich irgendwie nicht vorstellen, dass AN mit dem Doktor auf einer Wellenlänge ist.
Racing is nothing without fans.

Benutzeravatar
Rundumlicht
Testfahrer
Beiträge: 941
Registriert: 05.10.2013, 19:17

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Rundumlicht » 24.09.2020, 18:48

matsches hat geschrieben:
24.09.2020, 14:25
Newey oder nicht Newey.
Man muß auch betrachten : AN ist mittlerweile 63 Jahre alt.
Will er da noch einen Wechsel + einen Neuaufbau?
Ui. Das ist fast frech. Ich bin zwar nur 61,5 Jahre alt, orientiere mich aber gerade auch um. :eh:
matsches hat geschrieben:
24.09.2020, 14:25
Ich wüsste nicht, was er bei AM soll, zudem seine Mission bei RB noch nicht beendet ist.
Mission uncompletet?
Er hat doch ausreichend (11 von 1992 bis 2013!) Weltmeister-Autos für Williams (5), McLaren (2) und Red Bull (4) designed.
Nach 7 Jahren ohne "Titel" wäre ein Wechsel langsam mehr als naheliegend... :wink2: Sehr gerne würde er sicherlich auch mal wieder den stärksten Motor in sein Konzept einarbeiten, das ist mit RB offenbar ausgeschlossen.
Racing is nothing without fans.

Benutzeravatar
ScuderiaFerrari#1929
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8836
Registriert: 12.02.2010, 15:31
Lieblingsfahrer: LEC, MSC, NOR, ALO
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von ScuderiaFerrari#1929 » 24.09.2020, 22:03

Rundumlicht hat geschrieben:
24.09.2020, 18:18
ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:59
Spocki hat geschrieben:
24.09.2020, 10:48
Also doch ein richtiges Werksteam dann. ;)
Bei Motorsport-Magazin hieß es eher wie Sauber und Alfa Romeo.
Ach so? "Sauber" fährt mit Alfa Romeo Motoren? Besser wärs! :rofl:
:?:
Alfa Romeo = Titelsponsor von Sauber
Aston Martin = Titelsponsor von RP

Was hat das mit Motoren zu tun? :facepalm:

Ist ja nicht so, dass der Vergleich von Experten kommt... aber ich weiß.. Forenuser wissen es halt immer besser. :lol:
"Ich habe keine Glaskugel. Ich habe zwei andere Kugeln, aber die sagen mir nicht so viel..."

-Sebastian Vettel

Bild

Benutzeravatar
Spocki
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3217
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: VET, SCH
Lieblingsteam: Arrows

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Spocki » 24.09.2020, 22:13

ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:
24.09.2020, 22:03
Rundumlicht hat geschrieben:
24.09.2020, 18:18
ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:59

Bei Motorsport-Magazin hieß es eher wie Sauber und Alfa Romeo.
Ach so? "Sauber" fährt mit Alfa Romeo Motoren? Besser wärs! :rofl:
:?:
Alfa Romeo = Titelsponsor von Sauber
Aston Martin = Titelsponsor von RP

Was hat das mit Motoren zu tun? :facepalm:

Ist ja nicht so, dass der Vergleich von Experten kommt... aber ich weiß.. Forenuser wissen es halt immer besser. :lol:
Aston Martin ist nicht der Titelsponsor von Racing Point. (Bzw wird sein)

Das team wird aston martin sein an dem alles aston martin sein wird, ausser der motor.
Aston martin ist momentan namenssponsor von RedBull.

Bei sauber ist alles sauber, bis auf der name und der motor. Das chassis ist nach wie vor ein sauber.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Rundumlicht
Testfahrer
Beiträge: 941
Registriert: 05.10.2013, 19:17

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Rundumlicht » 24.09.2020, 22:20

ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:
24.09.2020, 22:03
Rundumlicht hat geschrieben:
24.09.2020, 18:18
ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:
24.09.2020, 11:59

Bei Motorsport-Magazin hieß es eher wie Sauber und Alfa Romeo.
Ach so? "Sauber" fährt mit Alfa Romeo Motoren? Besser wärs! :rofl:
:?:
Alfa Romeo = Titelsponsor von Sauber
Aston Martin = Titelsponsor von RP

Was hat das mit Motoren zu tun? :facepalm:
Alfa Romeo = Titelsponsor von Sauber. Stimmt. Wir wissen beide/alle, dass Alfa weder Motor noch Fahrzeug baut.
Aston Martin = Team und Teamname. Hersteller des zukünftigen Chassis. Mit Mercedes Motor (wie auch im Straßenbereich).

Das hat das mit Motoren zu tun.
Racing is nothing without fans.

Benutzeravatar
Aldo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 20212
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Alfa Romeo, Renault, McLaren

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Aldo » 24.09.2020, 22:21

Der Unterschied zwischen Sauber/Alfa Romeo und RP/Aston Martin ist, dass Aston Martin wirklich das Team besitzt/Anteile daran hat. Der Konzern steckt da mit drin.

Bei Sauber ist das ja eher eine Marketingverbindung. Sauber fährt unter dem Namen von Alfa Romeo, allerdings besitzt Alfa Romeo als Firma keinerlei Anteile an Sauber. Natürlich hat da Alfa Romeo in Form von Ferrari die Finger mit drin, aber theoretisch könnten die Sauber Besitzer auch sagen „Ne wir wollen ein anderen Sponsor“ und dann fährt Sauber mit einem anderen. Bei AM geht das nicht, weil das Team im Besitz der Marke ist.


Ich würde Aston Martin also schon als Werksteam bezeichnen, aber eben als Werksteam mit Kundenmotor. Man wird sicher den Mercedes Motor umlabeln lassen, in Aston Martin - allerdings ist ein reines Werksteam wirklich ein Team was Auto und Motor hinstellt.

Im Falle von Alfa Romeo finde ich es ohnehin schade - hätte gerne wieder richtige Alfa Motoren und Autos in der F1.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Rundumlicht
Testfahrer
Beiträge: 941
Registriert: 05.10.2013, 19:17

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Rundumlicht » 24.09.2020, 22:37

Aldo hat geschrieben:
24.09.2020, 22:21
Der Unterschied zwischen Sauber/Alfa Romeo und RP/Aston Martin ist, dass Aston Martin wirklich das Team besitzt/Anteile daran hat. Der Konzern steckt da mit drin...
:thumbs_up:
Aldo hat geschrieben:
24.09.2020, 22:21
Ich würde Aston Martin also schon als Werksteam bezeichnen, aber eben als Werksteam mit Kundenmotor. Man wird sicher den Mercedes Motor umlabeln lassen, in Aston Martin - allerdings ist ein reines Werksteam wirklich ein Team was Auto und Motor hinstellt.
Dann gibts in der aktuellen F1 also nur 3 Werksteams. MAMG, Ferrari und Renault. Kann man so sehen.
Aldo hat geschrieben:
24.09.2020, 22:21
Im Falle von Alfa Romeo finde ich es ohnehin schade - hätte gerne wieder richtige Alfa Motoren und Autos in der F1.
Das findet Sauber auch schade. Jeder Motor wäre hilfreicher als jener von Ferrari, dem bloß Alfa drangeschrieben ist. Wobei: selbst, wenn es echte Alfa-Motoren wären, wäre Sauber damit noch nicht zwingend ein Alfa-Werksteam. Dazu müsste Alfa das Team schon aufkaufen/besitzen/Anteile dran haben?
Racing is nothing without fans.

Benutzeravatar
Aldo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 20212
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Alfa Romeo, Renault, McLaren

Re: Aston Martin: Renovierte F1-Fabrik wird im August 2022 bezogen

Beitrag von Aldo » 24.09.2020, 23:05

Rundumlicht hat geschrieben:
24.09.2020, 22:37
Das findet Sauber auch schade. Jeder Motor wäre hilfreicher als jener von Ferrari, dem bloß Alfa drangeschrieben ist. Wobei: selbst, wenn es echte Alfa-Motoren wären, wäre Sauber damit noch nicht zwingend ein Alfa-Werksteam. Dazu müsste Alfa das Team schon aufkaufen/besitzen/Anteile dran haben?
Ja genau - aber für mich wäre das aktuelle Alfa Romeo Team schon deutlich origineller wenn da auch ein richtiger Alfa Motor drin wäre. So wie damals bei Brabham.

So ist es irgendwie nichts halbes und nichts ganzes. Ich bin großer Alfa Fan und fahre auch selber aber man tut sich schwer jetzt das aktuelle Alfa Romeo als richtiges Alfa Romeo zu sehen - das hat mir damals bei Lotus schon nicht gefallen. Hätte was ganz anderes wenn Motor oder Auto in Mailand gebaut werden würden.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Antworten