TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3640
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von afa1515 » 23.09.2020, 18:03

MSC2005 hat geschrieben:
23.09.2020, 15:07
Im Prinzip kann man sogar nur gewinnen, wenn Mercedes einen Fehler macht, um es noch drastischer auszudrücken :lol:
Ich denke mal langfristig (in 2-3 Saisonen) wird man sich hinter Mercedes, Red Bull, als auch McLaren, Ferrari und Renault wiederfinden. Ja aktuell machen's zwar eine gute Figur, aber im Laufe der Saison haben die anderen eben durchaus stark angezogen, während Racing Point irgendwie stehen bleibt.

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2416
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari(?)
Wohnort: Bayern

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 23.09.2020, 18:27

Finok hat geschrieben:
23.09.2020, 14:28
Einer der großen Errungenschaften bzw. Neuerungen im nächsten Jahr sind - das die unqualifizierten Dialoge der RTL-Experten verschwinden werden.
Richtig, von Surer hört man auch nichts mehr seit seinem Sky-Aus....oh wait.

Christian Danner ist Experte beim Motorsportmagazin und da wird er sicher auch nach dem RTL-Aus seine Meinung zur Formel 1 in Interviews wiedergeben.

Mal abgesehen davon, verstehe ich nicht, was an diesen Aussagen so verkehrt sein soll. Er sagt, dass er wohl nicht um die WM mitfahren wird und das würde ich auch sagen. Es ist wahrscheinlicher, dass er weiter im vorderen Mittelfeld fahren wird als dass der Sprung an die Spitze gelingt. Heißt das, dass es unmöglich ist? Nein, aber man sollte es nicht unbedingt erwarten, sonst wird man nur enttäuscht.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
Spocki
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3252
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: VET, SCH
Lieblingsteam: Arrows

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von Spocki » 23.09.2020, 18:31

afa1515 hat geschrieben:
23.09.2020, 18:03

Ich denke mal langfristig (in 2-3 Saisonen) wird man sich hinter Mercedes, Red Bull, als auch McLaren, Ferrari und Renault wiederfinden. Ja aktuell machen's zwar eine gute Figur, aber im Laufe der Saison haben die anderen eben durchaus stark angezogen, während Racing Point irgendwie stehen bleibt.
Renault und Racing Point nehmen sich diese Saison nicht viel - ich denke nächste Saison wirds spannend. Der Mercedes Motor ist immer noch ein enormer Vorteil.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
xx Rantanplan xx
Rookie
Rookie
Beiträge: 1865
Registriert: 04.04.2010, 13:11
Lieblingsteam: gibt es nicht mehr

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von xx Rantanplan xx » 23.09.2020, 18:33

Na das ist ja mal eine richtige Feststellung von einem Fachmann :wink:
V10 - sonst nix!!!

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3640
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von afa1515 » 23.09.2020, 18:35

Spocki hat geschrieben:
23.09.2020, 18:31
Renault und Racing Point nehmen sich diese Saison nicht viel - ich denke nächste Saison wirds spannend. Der Mercedes Motor ist immer noch ein enormer Vorteil.
Eben, und trotzdem ist's knapp.
Renault hat heuer starke Sprünge gemacht und mit Alonso kann durchaus noch mehr gehe. Nächstes Jahr hat auch McLaren die Merce-Motoren. Und Ferrari ist zwar ne Wundertüte, aber bauen können's durchaus.

RP mit besten Motor, trotzdem ist Red Bull vorn und McLaren mit Renault-Motor gleichauf. D.h. Renault selbst hat auch Potential.

Benutzeravatar
Munster
Rookie
Rookie
Beiträge: 1907
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Lieblingsfahrer: Devon Butler
Wohnort: Berlin

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von Munster » 23.09.2020, 19:01

afa1515 hat geschrieben:
23.09.2020, 18:35
Spocki hat geschrieben:
23.09.2020, 18:31
Renault und Racing Point nehmen sich diese Saison nicht viel - ich denke nächste Saison wirds spannend. Der Mercedes Motor ist immer noch ein enormer Vorteil.
Eben, und trotzdem ist's knapp.
Renault hat heuer starke Sprünge gemacht und mit Alonso kann durchaus noch mehr gehe. Nächstes Jahr hat auch McLaren die Merce-Motoren. Und Ferrari ist zwar ne Wundertüte, aber bauen können's durchaus.

RP mit besten Motor, trotzdem ist Red Bull vorn und McLaren mit Renault-Motor gleichauf. D.h. Renault selbst hat auch Potential.
Alonso wird nächstes Jahr 40 - ob da noch so viel geht, bleibt abzuwarten.

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3640
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von afa1515 » 23.09.2020, 21:57

Munster hat geschrieben:
23.09.2020, 19:01
Alonso wird nächstes Jahr 40 - ob da noch so viel geht, bleibt abzuwarten.
Und? Lewis wird 36.
Alonso fährt noch auf höchsten Level: Daytona, Le Mans, IndyCars. Hängt im Endeffekt vom Willen ab und ich bin mir ziemlich sicher, dass er noch zu den besten Piloten im Feld gehören wird.

Benutzeravatar
Munster
Rookie
Rookie
Beiträge: 1907
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Lieblingsfahrer: Devon Butler
Wohnort: Berlin

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von Munster » 23.09.2020, 22:37

afa1515 hat geschrieben:
23.09.2020, 21:57
Munster hat geschrieben:
23.09.2020, 19:01
Alonso wird nächstes Jahr 40 - ob da noch so viel geht, bleibt abzuwarten.
Und? Lewis wird 36.
Alonso fährt noch auf höchsten Level: Daytona, Le Mans, IndyCars. Hängt im Endeffekt vom Willen ab und ich bin mir ziemlich sicher, dass er noch zu den besten Piloten im Feld gehören wird.
40 ist nicht 36 und im F1-Renntrim. Es ist medzinisch erwiesen, dass der menschliche Körper mit zunehmenden Alter an Leistungsfähigkeit einbüsst, was willst Du denn da gross herumlamentieren?
Genaugenommen erreicht der menschliche Körper seine höchste Leistungsfähigkeit mit Mitte/Ende 20, danach baut er kontinuierlich ab. Ausnahmen bestätigen die Regel. Was denkst Du denn warum kaum ein Sportler mehr mit um die 40 im Hochleistungssport wettbewebsfähig aktiv ist? Weil man in dem Alter in der Regel schlicht und ergreifend nicht mehr gut genug ist. Gerade in der Formel 1 braucht es ausgeprägte Reflexe und Reaktionsgeschwindigkeiten und das unterscheidet die F1 auch vom US-Motorsport, wo zu grossen Teilen auf Ovalen gefahren wird. Das Alonso in Le Mans und den USA unterwegs gewesen ist hat rein gar nichts zu heißen. Sebastian Buemi hat auch gerade Le Mans gewonnen - war der Mann jemals ein nennenswerte F1 Fahrer?
Zuletzt geändert von Munster am 23.09.2020, 22:53, insgesamt 3-mal geändert.

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3553
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von Formula_1 » 23.09.2020, 22:46

Garten hat geschrieben:
23.09.2020, 14:10
Ironischerweise erwarte ich, dass Ferrari nächste Saison ähnlich gut aufgestellt sein wird wie Aston Martin. Ganz vorne sind Mercedes und Red Bull und dann erst kommen Teams wie Aston Martin, Ferrari, McLaren und Alpine.
Nun, das würde mich doch arg wundern. Nicht unbedingt die Tatsache, dass Ferrari mit Aston Martin ungefähr auf einer Höhe sind (und weiteren), aber dass Mercedes und Red Bull zusammen ganz vorne sein sollen, das bezweifle ich. Mercedes wird klar vor Red Bull sein denke ich, und dahinter kommen die anderen dann, auch wieder mit einem gewissen Abstand. Natürlich reicht es für Red Bull mal, gegen Mercedes zu gewinnen, ebenso reicht es für "die anderen" mal, gegen Red Bull zu gewinnen.

Um den Bogen zurück zu Vettel zu bekommen: Ich denke seine Chance, einen Sieg zu holen, wird deutlich besser sein als dieses Jahr. Aber die Chance, mehrfach Siege einzufahren und quasi mit um die WM zu fahren, halte ich für äußerst gering. Wenn es gut läuft könnt er vierter in der WM werden, denke ich, er kann aber auch genauso gut z.B. achter werden, ohne, dass er dafür schlecht sein müsste, das Feld liegt ab dem vierten Platz vermutlich sehr dicht zusammen.

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3640
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von afa1515 » 23.09.2020, 23:55

Munster hat geschrieben:
23.09.2020, 22:37
40 ist nicht 36 und im F1-Renntrim. Es ist medzinisch erwiesen, dass der menschliche Körper mit zunehmenden Alter an Leistungsfähigkeit einbüsst, was willst Du denn da gross herumlamentieren?
Gerade im Motorsport kann man durchaus länger auf Topniveau fahren. Sicher hat man nicht die Reaktion wie die Jugend, aber den Fahrstil wird ein Alonso schon anpassen können. In Daytona erarbeitet er sich bei Regen fast eine Runde Vorsprung auf die Konkurrenz heraus. Auch ein Loeb fährt noch in der WRC mit 46 und kann durchaus noch um Podien und gegebenenfalls Siege kämpfen. Deiner Logik zufolge müssten ja alle U30 besser als Hamilton sein?

Sicher er ist nicht der gleiche wie 05/06 oder bei Ferrari, aber schwach wird er keinsfalls sein. Und den Ocon wird er wohl höchstwahrscheinlich auch im Griff haben - und der wird teikweise ja von Träumern als Weltmeister gehandelt.

Benutzeravatar
chrisspeed
Testfahrer
Beiträge: 787
Registriert: 27.10.2012, 07:44
Lieblingsfahrer: Hakkinen, Raikkonen

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von chrisspeed » 24.09.2020, 07:16

Munster hat geschrieben:
23.09.2020, 17:58
racingfan8 hat geschrieben:
23.09.2020, 17:33
chrisspeed hat geschrieben:
23.09.2020, 14:46


Wobei Christian Danner meist sehr qualifizierte Beiträge liefert. Er kennt das Regelwerk und die Technik der Autos.

Und jemanden einen Sieg wünschen, aber zu wissen, dass er kein siegfähiges Auto hat, schließt sich nicht aus.
Naja, finde Danner ist seit den letzten Jahren ebenfalls unerträglich geworden und hat sich verdächtig stark dem Niveau von Wasser genähert. Passiert, wenn man solange zusammen arbeitet...
Na ja, irgendwie logisch; Danner's F1-Karriere liegt jetzt auch schon einige Jahre zurück und was die aktuellen Technik an geht, hat er mittlerweile vermutlich nicht viel mehr Durchblick als Wasser.
Das stimmt so nicht, er selbst ist ja sogar den Mercedes 2014 gefahren, inkl stundenlanger Simulation. Wenn sich die Regeln ändern, kennt er diese anschließend auswendig. Klar gibt es Patzer, aber die hat jeder.
Er ist auch sehr gut in der Szene vernetzt, wahrscheinlich mehr als Heidfeld. Ich denke nicht, dass er sich viel mit Brundle nimmt.

Benutzeravatar
speedyeddy22
Rookie
Rookie
Beiträge: 1354
Registriert: 16.10.2007, 14:47
Lieblingsfahrer: Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Ferrari, Marussia

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von speedyeddy22 » 24.09.2020, 07:53

Dass Vettel im Aston Martin nicht sofort gewinnen wird, ist wirklich keine Kunst. Allerdings bin ich überzeugt, dass er ein Rennen wie Monza dieses Jahr (anstelle von Stroll) einfach klar gewonnen hätte. Vettel ist da immer noch ein absoluter Ausnahmefahrer.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3194
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 24.09.2020, 07:54

Munster hat geschrieben:
23.09.2020, 22:37
afa1515 hat geschrieben:
23.09.2020, 21:57
Munster hat geschrieben:
23.09.2020, 19:01
Alonso wird nächstes Jahr 40 - ob da noch so viel geht, bleibt abzuwarten.
Und? Lewis wird 36.
Alonso fährt noch auf höchsten Level: Daytona, Le Mans, IndyCars. Hängt im Endeffekt vom Willen ab und ich bin mir ziemlich sicher, dass er noch zu den besten Piloten im Feld gehören wird.
40 ist nicht 36 und im F1-Renntrim. Es ist medzinisch erwiesen, dass der menschliche Körper mit zunehmenden Alter an Leistungsfähigkeit einbüsst, was willst Du denn da gross herumlamentieren?
Genaugenommen erreicht der menschliche Körper seine höchste Leistungsfähigkeit mit Mitte/Ende 20, danach baut er kontinuierlich ab. Ausnahmen bestätigen die Regel. Was denkst Du denn warum kaum ein Sportler mehr mit um die 40 im Hochleistungssport wettbewebsfähig aktiv ist? Weil man in dem Alter in der Regel schlicht und ergreifend nicht mehr gut genug ist. Gerade in der Formel 1 braucht es ausgeprägte Reflexe und Reaktionsgeschwindigkeiten und das unterscheidet die F1 auch vom US-Motorsport, wo zu grossen Teilen auf Ovalen gefahren wird. Das Alonso in Le Mans und den USA unterwegs gewesen ist hat rein gar nichts zu heißen. Sebastian Buemi hat auch gerade Le Mans gewonnen - war der Mann jemals ein nennenswerte F1 Fahrer?
Grundsätzlich hast du recht, dass die Leistungsfähigkeit im Alter nachlässt. Dieses ist jedoch meines Erachtens im Motorsport nicht so stark ausgeprägt. Sicherlich ist körperliche Fitness eine Grundvorraussetzung, aber die kann man auch im Alter noch haben. Reflexe und Reaktionsgeschwindigkeiten dürften auch nicht allzu stark nachlassen. In Laufsportarten wie z.B. Fußball sind diese körperlichen Leistungsverluste wesentlich krasser ausgeprägt. Da kann ein 40-jähriger nicht mehr mit einem 20-jährigen mithalten, das ist einfach Fakt. Im Motorsport lassen sich gewisse Dinge gut kompensieren.
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3194
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 24.09.2020, 07:54

speedyeddy22 hat geschrieben:
24.09.2020, 07:53
Dass Vettel im Aston Martin nicht sofort gewinnen wird, ist wirklich keine Kunst. Allerdings bin ich überzeugt, dass er ein Rennen wie Monza dieses Jahr (anstelle von Stroll) einfach klar gewonnen hätte. Vettel ist da immer noch ein absoluter Ausnahmefahrer.
Das wollte ich auch gerade schreiben. Kannst du Gedanken lesen? :bow:
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

Derbe_klopp_te
Rookie
Rookie
Beiträge: 1132
Registriert: 26.07.2007, 20:24

Re: TV-Experte Danner: Sebastian Vettel bei Aston Martin nicht siegfähig

Beitrag von Derbe_klopp_te » 24.09.2020, 08:48

xx Rantanplan xx hat geschrieben:
23.09.2020, 18:33
Na das ist ja mal eine richtige Feststellung von einem Fachmann :wink:
Ob das ganze einen Artikel wert ist, sei mal dahingestellt, aber Danner hat ja auch nicht den Artikel geschrieben, sondern wurde irgendwo zu dem thema gefragt und hat dann seine Meinung geäußert.

außerdem verstehe ich die kritik an dem Statement nicht. Ich wünsche Vettel auch, dass er nochmal WM wird, aber ich glaube auch nicht dran...

Antworten