Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10198
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Redaktion » 13.08.2020, 11:54

Der Versuch, sich den geheimen PS-Zahlen der Formel 1 zu nähern, zeigt: Mercedes hat den stärksten Motor der Saison 2020, Ferrari den schwächsten
Valtteri Bottas, Max Verstappen

Honda und Mercedes haben angeblich die stärksten beiden Motoren der Formel 1

Um die PS-Zahlen in der Formel 1 machen die Hersteller ein großes Geheimnis, doch unseren Kollegen von motorsport.com Italien ist es unter Heranziehen einer komplexen Methode, gestützt auf akustische Messungen, gelungen, sich den Peak-Leistungen der aktuellen Power-Units gemeinsam mit Technik-Experten vom Fach zumindest zu nähern. Das wenig überraschende Ergebnis: Mercedes ist in diesem Bereich weiterhin Branchenführer.Rund 1.020 PS leistet der Motor von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas demnach im schärfsten Qualifying-Modus, der im ersten Silverstone-Qualifying mutmaßlich zum Einsatz gekommen ist. Naturgemäß sind die von Experten gewonnenen PS-Daten mit Vorsicht zu genießen, solange sich die Hersteller nicht selbst dazu äußern und die Zahlen bestätigen.Demnach liegt Mercedes im Power-Ranking der Formel 1 derzeit 28 PS vor Honda, 37 vor Renault und 42 vor Ferrari. Ferraris Leistungsdefizit entspricht auf einer durchschnittlichen Strecke rund vier Zehntelsekunden, heißt es - erklärt aber nicht die 1,1 Sekunden Rückstand, die Charles Leclerc im Silverstone-1-Qualifying auf Polesetter Hamilton hatte.Dass Honda in Sachen Power inzwischen die Nummer 2 ist, sehen nicht nur die Experten von motorsport.com Italien so. Honda verrichte "gute Arbeit", sagt Red-Bull-Teamchef Christian Horner im Interview mit 'auto motor und sport': "Wir haben wahrscheinlich den zweitstärksten Motor im Feld. Das Ziel ist es aber, den besten zu haben."Und auch unser Fahrernoten-Experte Marc Surer ist der Meinung: "Ich glaube nicht mehr, dass Red Bull einen Nachteil hat vom Motor her. Der Motor ist richtig gut geworden. Sieht man ja auch in der Analyse, wo sie schnell sind. Da fehlt nicht mehr viel", erklärt er in einem YouTube-Video auf den Kanälen von Motorsport-Total.com und Formel1.de, das nach Silverstone 1 aufgezeichnet wurde.

Marc Surer: Red Bull hat keinen großen Motoren-Nachteil mehr

  Weitere Formel-1-Videos

"Wir wissen ja, dass sie viel mehr angestellt fahren. Trotzdem sind sie auf den Geraden fast so schnell wie Mercedes oder gleich schnell. Das heißt, trotz mehr Luftwiderstand, den es automatisch gibt mit angestelltem Auto, fahren sie so schnell wie der Mercedes. Also kann es kein Motoren-Nachteil sein."Für Silverstone 2 hat Red-Bull-Honda nochmal zwei neue Power-Units verbaut, die zwar offenbar keine signifikant höhere Spitzenleistung bieten, es aber Max Verstappen und Alexander Albon ermöglichen, für längere Zeit in einem höheren Leistungsbereich zu fahren. Für Verstappens Sieg womöglich einer von mehreren entscheidenden Faktoren."Honda betreibt die Motoren aggressiver", bestätigt Horner gegenüber 'auto motor und sport'. "Aber das muss man strategisch einsetzen. Es bringt nichts, schärfere Modi zu fahren, wenn man zehn Sekunden hinter dem Führenden ist. Man muss die leistungsstärksten Einstellungen zum richtigen Zeitpunkt verwenden."

Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.08.2020, 11:54, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1855
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Power-Ranking der Formel 1: Mercedes knackt 1.000-PS-Marke

Beitrag von Universal_Racer » 13.08.2020, 12:00

Also diese "komplexe Methode, gestützt auf akustische Messungen" würde mich wirklich mal interessieren.
Und dann noch auf 1PS genau. das sind bei 1020 PS weniger als 0,1% Abweichung. Selbst die besten und teuersten Leistungsprüfstände haben noch locker 1 % Messtoleranz.

Also Hut ab XP

Benutzeravatar
MSC2005
Rookie
Rookie
Beiträge: 1863
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Power-Ranking der Formel 1: Mercedes knackt 1.000-PS-Marke

Beitrag von MSC2005 » 13.08.2020, 12:10

Tolle Spielerei :lol:
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Testfahrer
Beiträge: 862
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Power-Ranking der Formel 1: Mercedes knackt 1.000-PS-Marke

Beitrag von Ferrarista1985 » 13.08.2020, 12:17

Universal_Racer hat geschrieben:
13.08.2020, 12:00
Also diese "komplexe Methode, gestützt auf akustische Messungen" würde mich wirklich mal interessieren.
Und dann noch auf 1PS genau. das sind bei 1020 PS weniger als 0,1% Abweichung. Selbst die besten und teuersten Leistungsprüfstände haben noch locker 1 % Messtoleranz.

Also Hut ab XP
Das habe ich mich auch gefragt. Wieder so ein Bericht, den die Welt nicht braucht. Meine Panigale hat Geräuschmäßig ca. 980PS aber aufgrund meiner 85Kilo und dem nicht mehr ganz so guten Reifen, kombiniert mit der etwas älteren Zündkerze und dem leicht verdreckten Luftfilter, sind es nur noch 200PS. Hab ich natürlich auch sehr komplex gemessen und Anhand der obigen Parameter bestimmt!

Absolut Schwachsinnig. Solange keine Zahlen, Daten und Fakten vorliegen, gehört dieser Bericht ins Reich der Fabeln. Viel schreiben um am Ende nix zu wissen...

Ne lass mal.

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1855
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Universal_Racer » 13.08.2020, 12:25

Das ist wirklich zu witzig, die hören also, dass MAMG "derzeit 28 PS vor Honda, 37 vor Renault und 42 vor Ferrari" ist.
:rofl:

Also jedem auch nur ein bisschen technisch versierten Menschen, müsste es doch peinlich sein, sowas von sich zu geben.

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6958
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Woelli38 » 13.08.2020, 12:29

Universal_Racer hat geschrieben:
13.08.2020, 12:25
Das ist wirklich zu witzig, die hören also, dass MAMG "derzeit 28 PS vor Honda, 37 vor Renault und 42 vor Ferrari" ist.
:rofl:

Also jedem auch nur ein bisschen technisch versierten Menschen, müsste es doch peinlich sein, sowas von sich zu geben.
Also hat dann VETs Ferrari beim Motorenplatzer ca. 2.000 PS generiert? Vom Geräusch her... :think:

:rofl: :rofl: :rofl:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14548
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von turbocharged » 13.08.2020, 12:36

Krass wie stark Mercedes einfach ist.
Die 1000 PS Grenze haben sie schon 2017, 2018, 2019 und jetzt sogar auch schon 2020 geknackt.

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3451
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Formula_1 » 13.08.2020, 12:37

Also mir lag an, dass das Ganze auf Basis von GPS Daten gewesen wäre, als den Artikel gelesen hatte (ich bin mir nicht mehr sicher, wo ich den gelesen habe). Aber letztes Jahr haben solche Daten für einige ja gereicht, um den "Beweis" zu erbringen, dass Ferrari betrügen würde.
Nehmen wir mal an, die Daten stimmen: Dann ist Mercedes 30-40 PS vor den anderen. Genauer: Mercedes ist 28 PS vor dem zweiten, während alle anderen in einer Spanne von 14 PS beieinander sind.
Auch wenn der Ferrari zwar hinten liegt, aber dann ist doch nicht der Ferrari Motor die Krücke, sondern der Mercedes Motor ist einfach deutlich vor den anderen. In der Formel 1 sind zwar Kleinigkeiten sicherlich schon entscheidend, aber die fünf PS zwischen Renault und Ferrari sind nun keine Welt. 14 PS Abstand zu Honda ist sicherlich schon eher bemerkbar, aber auch keine Welt. Krass wird es dann im Vergleich zwischen Mercedes und Ferrari, 42 PS, das ist eine Welt.

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1855
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Universal_Racer » 13.08.2020, 12:37

Woelli38 hat geschrieben:
13.08.2020, 12:29
Also hat dann VETs Ferrari beim Motorenplatzer ca. 2.000 PS generiert? Vom Geräusch her... :think:

:rofl: :rofl: :rofl:
Dann hast Du nicht richtig hingehört!
Das waren erst 954PS, kurz vor dem Knall, dann 2021PS im Peak und dann relativ schnell Null ;)

Benutzeravatar
Pinking
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2075
Registriert: 24.12.2010, 02:53
Lieblingsfahrer: Hülkenberg
Lieblingsteam: Pinky und der Brain

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Pinking » 13.08.2020, 12:43

"Wir wissen ja, dass sie viel mehr angestellt fahren. Trotzdem sind sie auf den Geraden fast so schnell wie Mercedes oder gleich schnell. Das heißt, trotz mehr Luftwiderstand, den es automatisch gibt mit angestelltem Auto, fahren sie so schnell wie der Mercedes. Also kann es kein Motoren-Nachteil sein."
Was für eine Aussage... Wäre der RedBull bei steilerem Anstellwinkel der Flügel gleich schnell wie der Mercedes, müsste meinem technischen Verständnis nach der Honda-Motor stärker sein als der Mercedes Motor?!

Benutzeravatar
Universal_Racer
Rookie
Rookie
Beiträge: 1855
Registriert: 12.02.2020, 11:09
Lieblingsfahrer: MSC, Senna
Lieblingsteam: keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Universal_Racer » 13.08.2020, 12:43

Formula_1 hat geschrieben:
13.08.2020, 12:37
Also mir lag an, dass das Ganze auf Basis von GPS Daten gewesen wäre, als den Artikel gelesen hatte (ich bin mir nicht mehr sicher, wo ich den gelesen habe).
PS per GPS zu "messen" ist auch nicht besser als per Geräusch...
Das sind alles ganz einfach Schätzungen. Es klingt halt toll und kann eh keiner nachprüfen wenn man von 14, 28 und 42 PS spricht.
Das einzige was man sehen kann, sind die Kraftverhältnisse auf der Strecke. Und dazu braucht man keine abenteuerlichen "Messmethoden".

Selbst in der MotoGP, wo es deutlich einfacher ist zu schätzen, bewegen sich die genannten PS zahlen in einer 50PS-Range.

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3451
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Formula_1 » 13.08.2020, 12:48

Universal_Racer hat geschrieben:
13.08.2020, 12:43
PS per GPS zu "messen" ist auch nicht besser als per Geräusch...
Das sind alles ganz einfach Schätzungen. Es klingt halt toll und kann eh keiner nachprüfen wenn man von 14, 28 und 42 PS spricht.
Das einzige was man sehen kann, sind die Kraftverhältnisse auf der Strecke. Und dazu braucht man keine abenteuerlichen "Messmethoden".

Selbst in der MotoGP, wo es deutlich einfacher ist zu schätzen, bewegen sich die genannten PS zahlen in einer 50PS-Range.
Ich bin ja der gleichen Meinung, gerade dadurch, dass es völlig verschiedene Fahrzeuge sind. Mit Einheitschassis würde es ja noch etwas anderes sein, aber so?

Benutzeravatar
AsgarLon
Nachwuchspilot
Beiträge: 363
Registriert: 07.05.2011, 14:02
Lieblingsfahrer: MSC, VES
Lieblingsteam: Der Beste möge gewinnen!
Facebook: abgemeldet, kann ich jedem empfehlen
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von AsgarLon » 13.08.2020, 12:49

Ich habe kein technisches Hintergrundwissen.
Und es mag sein, dass die Vorredner zurecht kritisieren.
Ich stelle fest: Ein Vorurteil nach dem Nächsten.
Schon mal darüber nachgedacht, dass es Sachen außerhalb eures Tellerands gibt - auch wenn ihr es für unwahrscheinlich haltet? Dass es vielleicht doch valide Daten sein können, obwohl ihr der Meinung seid, das es nicht so ist? Dass die kombinierten Methoden vielleicht doch näherungsweise stimmen können?
Schumacher: "Wir glauben fest an den Erfolg" (2011)
Mercedes-Fahrer Michael Schumacher ist weiterhin fest davon überzeugt, dass die Silberpfeile früher oder später an der Formel-1-Spitze mitfahren werden

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6408
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Calvin » 13.08.2020, 12:49

turbocharged hat geschrieben:
13.08.2020, 12:36
Krass wie stark Mercedes einfach ist.
Die 1000 PS Grenze haben sie schon 2017, 2018, 2019 und jetzt sogar auch schon 2020 geknackt.
Renault hat auch schon letztes Jahr die 1000PS geknackt. Ich bin gespannt wann man das nächste Mal die 1000PS knacht.
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Formula_1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3451
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Mercedes knackt 1.000 PS, Honda nur noch mit 28 PS Rückstand

Beitrag von Formula_1 » 13.08.2020, 12:50

AsgarLon hat geschrieben:
13.08.2020, 12:49
Ich habe kein technisches Hintergrundwissen.
Und es mag sein, dass die Vorredner zurecht kritisieren.
Ich stelle fest: Ein Vorurteil nach dem Nächsten.
Schon mal darüber nachgedacht, dass es Sachen außerhalb eures Tellerands gibt - auch wenn ihr es für unwahrscheinlich haltet? Dass es vielleicht doch valide Daten sein können, obwohl ihr der Meinung seid, das es nicht so ist? Dass die kombinierten Methoden vielleicht doch näherungsweise stimmen können?
Näherungsweise wird das sicherlich stimmen, der Meinung bin ich auch.

Antworten