Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27867
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 10.07.2020, 15:17

Wenn man nicht zustimmt, dann nimmt man einfach an keinem Event teil.
Das deckt aber keine Verstöße ab.

Die FIA hat ähnlich zu dem "allgemeinen code of conduct" (der bspw. gezogen wird, wenn VER OCO in Sao Paulo an die Wäsche geht) einen "COVID‐19 CODE OF CONDUCT" (C19COC) definiert, der hier zu finden ist:
https://www.fia.com/sites/default/files ... _final.pdf

C19COC definiert analog einen "COVID‐19 Delegate", analog bspw. zum "FIA technical delegate" Jo Bauer.
Im C19COC wird in diesen Artikeln definiert, was passiert, wenn ein "Attendee" (e.g. Fahrer/Team) bzw. ein "Stakeholder" (bspw. Pirelli/Motorhersteller) gegen die Regeln verstößt.
4.4.3 Where the COVID‐19 Delegate considers that an Attendee should be ejected from and denied any further access to a Covered Event(s) not because of a risk that he/she is or may be infected but instead based on his/her deliberate or serious or repeated breach of the COVID‐19 Code, the COVID‐19 Delegate shall submit a report to the Stewards, who shall proceed in accordance with Article 11.9 of the International Sporting Code.
4.4.4 ist analog für "Stakeholder".

Der Witz liegt darin, dass wie Jo Bauer der Delegate Übertretungen an die Stewards meldet und diese können den kompletten Umfang möglicher Sanktionen aussprechen, die sich unter Artikel 11.9 des International Sporting Code (ISC) finden.

Siehe hier: https://www.fia.com/sites/default/files ... 2020_0.pdf

Und damit ist theoretisch und praktisch der Rahmen der "Bestrafung" unbegrenzt. Er reicht von Verwarnungen über Geldbußen bis zu Rennsperren und Disqualifikation bis zum Ende der Saison.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Benutzeravatar
EvNix
Nachwuchspilot
Beiträge: 470
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, NOR, RIC
Lieblingsteam: Lotus, McLaren, Red Bull

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von EvNix » 10.07.2020, 16:23

Garten hat geschrieben:
10.07.2020, 10:26
Fuzzy hat geschrieben:
10.07.2020, 09:52
Wieso die FIA das Leclerc Verhalten so einfach durchgehend lässt, verstehe ich nicht. Er gefährdet dadurch potenziell die ganze F1 Saison. Also hätte jeder Mitarbeiter einfach nach Hause fahren können und mit den Leuten im Restaurant Selfies machen können?
Ich stimme dir absolut zu, aber so etwas zu bestrafen ist nicht ohne. Leclerc wird so etwas dann bestimmt beim internationalen Sportgericht anfechten können, da jeder Mensch nun mal auf bestimmte Rechte bestehen darf. Aus diesem Grund gibt es wohl auch nicht direkt eine Strafe und man hofft einfach darauf, dass alle in der F1 verständnisvoll reagieren und zukünftig schlauer handeln.
Man könnte ja auch einfach eine symbolische Geldstrafe von 2.500€ oder so ausstellen. Wäre nicht viel für Leclerc aber wenigstens könnte man dann sagen das man etwas gemacht hat.

xMercedesx
Testfahrer
Beiträge: 898
Registriert: 01.07.2018, 12:36
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von xMercedesx » 10.07.2020, 16:55

Nicht gerade clever.^^

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13268
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Pentar » 10.07.2020, 17:10

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
10.07.2020, 15:17
:chat:
:thumbs_up:
Wow - Danke - lese ich mir heute Abend mal durch!

Benutzeravatar
Simon667
Rookie
Rookie
Beiträge: 1285
Registriert: 24.04.2010, 22:48
Lieblingsfahrer: Schumi, Glock, Vettel, Hülk
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Simon667 » 10.07.2020, 17:24

Garten hat geschrieben:
10.07.2020, 10:26
Fuzzy hat geschrieben:
10.07.2020, 09:52
Wieso die FIA das Leclerc Verhalten so einfach durchgehend lässt, verstehe ich nicht. Er gefährdet dadurch potenziell die ganze F1 Saison. Also hätte jeder Mitarbeiter einfach nach Hause fahren können und mit den Leuten im Restaurant Selfies machen können?
Ich stimme dir absolut zu, aber so etwas zu bestrafen ist nicht ohne. Leclerc wird so etwas dann bestimmt beim internationalen Sportgericht anfechten können, da jeder Mensch nun mal auf bestimmte Rechte bestehen darf. Aus diesem Grund gibt es wohl auch nicht direkt eine Strafe und man hofft einfach darauf, dass alle in der F1 verständnisvoll reagieren und zukünftig schlauer handeln.
Naja, klar hat jeder Mensch Rechte. Wenn er das für so wichtig hält, dann soll er sie auch wahrnehmen. Aber das heißt meines Erachtens nicht, dass man durch einen Verstoß gegen die Anordnungen nicht bestraft werden kann oder sogar (zeitweise solange Corona herrscht) aus der F1 ausgeschlossen werden darf. Die Formel 1 legt ihre Regeln fest. Das haben sie getan und dann muss man sich daran halten. Da schützen einen auch irgendwelche Menschenrechte nicht. Keiner der Fahrer wird ja gezwungen, in dem Zirkus mitzumachen. Wenn sie es wollen, sollen und müssen sie sich an die aufgestellten Regeln halten.

Dann darf man eben nicht munter im Fahrerlager ohne Maske plaudern, wie Vettel, Marko, Horner. Wobei man da die Maske vielleicht auch mal schlicht vergessen kann. Sah aber nicht danach aus, als hätten sie das alle^^

Und noch viel weniger darf man nach Hause fahren und zeitgleich Kontakt zu Leuten haben, die nicht zur Blase gehören, was bei Leclerc ja anscheinend gerade der Fall war. Es mag nicht sehr wahrscheinlich sein, aber was wenn er sich tatsächlich irgendwie infiziert? Klar, wenn es nur ihn betrifft und er vor dem Kontakt zu anderen Leuten aus der Blase positiv getestet wird und keinen anstecken kann, kann man sagen, dass es sein Pech ist, wenn er dadurch Rennen verpasst. Aber was, wenn er es dann ins Fahrerlager schafft (so zuverlässig sollen die Tests ja auch nicht immer sein). Schwups ist Ferrari kontaminiert und es könnte sich arg schnell ausbreiten.

Also ich finde, beim ersten mal reicht ein Hinweisbrief. Aber passiert es nochmal, sollte man schon durchgreifen und mal eine Strafe aussprechen. Dafür stehen zu viele Interessen im Raum, als dass ein Fahrer mal eben den ganzen Fahrplan gefährdet.

platypus
Kartfahrer
Beiträge: 197
Registriert: 30.06.2019, 13:07
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von platypus » 10.07.2020, 17:47

Spocki hat geschrieben:
10.07.2020, 09:25
Warum zur Hölle wohnen die alle in Monaco?
Die Frage, die ich mir eher stelle: Wenn die eh alle ihren Erstwohnsitz aus steuerlichen Gründen in Monaco haben, warum lassen wir die dann noch für Deutschland, Finnland, ... fahren. Sollen sie doch alle unter der monegassischen Flagge auf dem Podest stehen, damit jeder Fan sieht was Sache ist.

platypus
Kartfahrer
Beiträge: 197
Registriert: 30.06.2019, 13:07
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von platypus » 10.07.2020, 17:50

Simon667 hat geschrieben:
10.07.2020, 17:24
Naja, klar hat jeder Mensch Rechte. Wenn er das für so wichtig hält, dann soll er sie auch wahrnehmen. Aber das heißt meines Erachtens nicht, dass man durch einen Verstoß gegen die Anordnungen nicht bestraft werden kann oder sogar (zeitweise solange Corona herrscht) aus der F1 ausgeschlossen werden darf.
Warum willst du ihn bestrafen? Ich würde ihm freistellen nach Monaco zu fahren. Wenn er dann aber wieder zurückkommen will, hat er vor Betreten der Boxengasse wieder eine zweiwöchige Quarantäne irgendwo überwacht im Hotel abzusitzen, wie es alle Beteiligten vor Saisonstart auch machen mußten. Das er während der beiden Wochen in Quarantäne dann ein oder gar zwei Rennen verpaßt, ist sein persönliches Problem. Also eine Bestrafung sehe ich da nicht. Natürlich wäre es für Ferrari super ärgerlich und Binotto würde ihm wohl gehörig den Kopf waschen. Aber das alles wäre keine Strafe sondern reiner Seuchenschutz.

Kumuluswolken
F1-Fan
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2020, 21:26

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Kumuluswolken » 10.07.2020, 18:04

platypus hat geschrieben:
10.07.2020, 17:47
Spocki hat geschrieben:
10.07.2020, 09:25
Warum zur Hölle wohnen die alle in Monaco?
Die Frage, die ich mir eher stelle: Wenn die eh alle ihren Erstwohnsitz aus steuerlichen Gründen in Monaco haben, warum lassen wir die dann noch für Deutschland, Finnland, ... fahren. Sollen sie doch alle unter der monegassischen Flagge auf dem Podest stehen, damit jeder Fan sieht was Sache ist.
Nationalität geht ja nicht über den Erstwohnsitz sondern die Staatsangehörigkeit. Ich lebe jetzt auch schon seit 2 Jahren in Kanada als Permanent Resident und habe meinen Erstwohnsitz hier. Ich bin trotzdem Deutscher, da ich einen deutschen Pass und keinen kanadischen habe.

Benutzeravatar
Giacomo
Simulatorfahrer
Beiträge: 719
Registriert: 21.06.2016, 20:17
Wohnort: hoch droben in den tiroler Alpen

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Giacomo » 10.07.2020, 20:20

Fuzzy hat geschrieben:
10.07.2020, 09:52
Wieso die FIA das Leclerc Verhalten so einfach durchgehend lässt, verstehe ich nicht. Er gefährdet dadurch potenziell die ganze F1 Saison. Also hätte jeder Mitarbeiter einfach nach Hause fahren können und mit den Leuten im Restaurant Selfies machen können?
:rofl: :popcorn: Haha

Was nützt es dem Menschen lesen und schreiben gelernt zu haben, wenn er das Denken den Anderen überlässt?
Toto: "You never stop to amaze us!" German GP 2019 :lol:

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6435
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Calvin » 10.07.2020, 20:28

Fuzzy hat geschrieben:
10.07.2020, 09:52
Wieso die FIA das Leclerc Verhalten so einfach durchgehend lässt, verstehe ich nicht. Er gefährdet dadurch potenziell die ganze F1 Saison. Also hätte jeder Mitarbeiter einfach nach Hause fahren können und mit den Leuten im Restaurant Selfies machen können?
Dieser Egoismus sieht man leider immer wie mehr. Die Leute geben einen Dreck auf Solidarität und denken, man selbst ist sowieso nicht betroffen. Andere Leute werden als Regierungsgehörige und Schlafschafe bezeichnet.

Sobald es aber eine befreundete oder verwandte Person betrifft, ist das Geschrei gross und wirft dem Staat vor, zu wenig gemacht zu haben.

Hier in der Schweiz wurden jetzt einige Fussball-Spiele abgesagt, weil sich bei zwei Teams je eine Person angesteckt haben und jetzt alle für 10 Tage in die Quarantäne dürfen.
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Race76
F1-Fan
Beiträge: 92
Registriert: 29.09.2019, 14:59

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Race76 » 10.07.2020, 21:08

Meine Güte man kann es auch übertreiben mit diesem Covid Mist. Ehrlich mich nervt dieser ganze Zirkus nur noch.
Wenn ich die Leute mit diesen Masken sehe....
Mir egal ob ich hier oder sonst wo als Covid Leugner bezeichnet werde. Ich bin diesem Hype mehr als überdrüssig.
Heute wieder solche Covid -Jünger auf dem Rasthof beim Tanken erlebt . ..mit Maske und Handschuhen...unglaublich.
Und dieser Schwachsinn zerstört unser Leben und unsere Wirtschaft. Leute werden von der Regierung in die Pleite ! Toll, super Film. Und dieses Schauspiel in der F1. Mal ehrlich. Die Fahrer halten sich doch auch nicht dran. Norris springt Zack an..... noch Fragen? Sind doch alles nur Menschen. Und wenn Bottas zum Mond fliegt. Er ist ein freier Mann!!!!

Benutzeravatar
RossoPerSempre
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3234
Registriert: 01.04.2015, 14:46
Lieblingsteam: La Scuderia Ferrari

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von RossoPerSempre » 10.07.2020, 21:48

Calvin hat geschrieben:
10.07.2020, 20:28
Fuzzy hat geschrieben:
10.07.2020, 09:52
Wieso die FIA das Leclerc Verhalten so einfach durchgehend lässt, verstehe ich nicht. Er gefährdet dadurch potenziell die ganze F1 Saison. Also hätte jeder Mitarbeiter einfach nach Hause fahren können und mit den Leuten im Restaurant Selfies machen können?
Dieser Egoismus sieht man leider immer wie mehr. Die Leute geben einen Dreck auf Solidarität und denken, man selbst ist sowieso nicht betroffen. Andere Leute werden als Regierungsgehörige und Schlafschafe bezeichnet.

Sobald es aber eine befreundete oder verwandte Person betrifft, ist das Geschrei gross und wirft dem Staat vor, zu wenig gemacht zu haben.

Hier in der Schweiz wurden jetzt einige Fussball-Spiele abgesagt, weil sich bei zwei Teams je eine Person angesteckt haben und jetzt alle für 10 Tage in die Quarantäne dürfen.
Bezüglich Egoismus und Insolidarität gibt es ja genügend Beispiele in der Gesellschaft:
https://orf.at/stories/3173106/
https://ooe.orf.at/stories/3056512/

Beim Fall in Frankreich kann der Typ froh sein dass die Todesstrafe in Frankreich abgeschafft wurde (da weiß man nicht so genau ob das in jedem Fall so gut war, aus einer emotionalen Sichtweise), beim zweiten Fall in Österreich hoffe ich auf eine lange Freiheitsstrafe, alternativ können die Knastbrüder ja genauso auf ihn eintreten, damit er seine eigene Medizin spürt.

Ganz generell lässt sich die Rücksichtslosigkeit unter den Menschen beobachten, sei es dass man fast ausgelacht wird wenn man vehement auf den Mindestabstand hinweist, die Gefahr der Verbreitung von Corona über Aerosole in Innenräume betont. Anders als über Gesetze und eine harte Führung lernen es manche nicht.

Zum Thema: Selten dämlich von Leclerc, jedenfalls verwunderlich dass man ihm darauf überhaupt Zutritt zum Fahrerlager gewährt hat. Eigentlich müsste man ihn für eine Dauer von 14 Tagen in Quarantäne setzen, bevor er wieder in die "Blase" eindringen darf.
"Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen." - Albert Einstein

Abstand halten statt Corona leugnen!

#BlackLivesMatter

Benutzeravatar
Mithrandir
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4219
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Mithrandir » 10.07.2020, 21:57

Race76 hat geschrieben:
10.07.2020, 21:08
Und dieser Schwachsinn zerstört unser Leben und unsere Wirtschaft.
Musst du schon die Tapeten von den Wänden nagen, oder wie? Aber du bist in guter Gesellschaft, gewisse Staatschefs teilen deine Ansicht und zehntausende sterben deswegen an diesem Schwachsinn, wenigstens müssen die sich nicht mehr darüber aufregen. Und das interessante ist - auch dort müssen Maßnahmen ergriffen werden und die Wirtschaft leidet global. Allerdings glaube ich nicht, dass du vorhast dich mit Argumenten auseinanderzusetzen.
Ein Begriff wie CoVid-Jünger für verantwortungsbewusste Bürger ist tatsächlich unverschämter Schwachsinn. Irgendwie schade, dass diese Maßnahmen jedem helfen. Da man wieder verreisen darf könntest du ein Gebiet besuchen in welchem die Infektion ungehindert grassieren darf, gibt genug Ecken die bei weitem nicht unsere Möglichkeiten haben. Dann würdest du vielleicht etwas Frieden finden während hier alles den Bach runtergeht und würdest was für die Wirtschaft tun!
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13268
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Pentar » 10.07.2020, 22:53

Race76 hat geschrieben:
10.07.2020, 21:08
:chat:
Sehr interessante Sichtweise.
Ich empfehle ein paar Tage Urlaub in São Paulo oder Rio de Janeiro...

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2857
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Warlord » 11.07.2020, 03:20

Pentar hat geschrieben:
10.07.2020, 13:35
Sehe ich auch so, wie einige der Vorposter.
Ich bin diesbezüglich doch sehr überrascht & habe dafür absolut Null Verständnis.

Man stampft einen GP - vor unter noch wenigen Wochen sehr schweren Bedingungen - aus dem Boden,
damit die F1-Saison endlich wieder beginnen kann. Nicht nur das:
Man fährt sogar ein zweites Rennen direkt am nächsten WE auf derselben Strecke - ursprünglich gedacht,
um effiziente Blasen zu ermöglichen & das Reisen auf ein absolut notwendiges Minimum zu beschränken.

Wie einige Fahrer eindrucksvoll gezeigt haben, gibt es sehr schöne Beschäftigungsmöglichkeiten -
im weiteren Umfeld - aber immer noch innerhalb der jeweiligen Blase - ohne weitere Risiken.
Man ist in den Bergen - an einem der schönsten Orte überhaupt & kann jede Menge Sport treiben.
Man muss nur wenige Tage überbrücken & kann sich sinnvoll - auch mit dem Team - beschäftigen.
Jede "normale" Firma wäre stolz auf solch eine "Teambuilding"-Maßnahme.

VER pennt über die Tage sogar im Motorhome, statt im Hotel - Hauptsache, er hat Internet -
während Andere meinen, sie müssten dringend in ihre Heimat reisen.

Eigentlich unfassbar & ich bin gespannt, wie die weiteren Reaktionen aussehen werden.
Dr. Helmut Marko - Initiator dieses Doppel-GPs - ist sicherlich sehr beeindruckt von solchen Aktionen...
Finde auch Leclerc müsste direkt gesperrt werden für 1 Rennen.
Ich habe in letzter Zeit auch auf Geburtstage meiner Freunde verzichtet, weil ich mindestens alle 2 Wochen meine Oma besuche. Würde ich Covid mit einschleppen, könnte ich direkt nen Sarg bestellen für meine Omi.

Alles mit Mühe und Not auf die Beine gestellt in der F1 und der ignorante und selbstverliebte Leclerc hat nix besseres zu tun, als abzuhauen.

Antworten