Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10198
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Redaktion » 10.07.2020, 09:15

Valtteri Bottas und Charles Leclerc waren zwischen den Rennen in ihrer Heimat und Monaco: Zumindest der Ferrari-Pilot wird für das Verlassen der Blase verwarnt
Charles Leclerc

Die Maske hätte Charles Leclerc mal in Monaco aufsetzen sollen

Charles Leclerc wird von der FIA verwarnt und noch einmal eindringlich an das Einhalten der COVID-19-Protokolle erinnert. Denn sowohl der Ferrari-Pilot als auch Mercedes' Valtteri Bottas haben die freien Tage zwischen den Spielberg-Rennen genutzt, um in ihre Heimat Monaco zurückzukehren und somit aus ihrer eigenen Blase innerhalb der Strecke auszubrechen.

Bottas hatte auf Social Media Bilder aus Monaco gepostet, wo er den Geburtstag seiner Freundin gefeiert hatte, Leclerc wurde mit Freunden und Familie im Fürstentum fotografiert - ohne Schutzmaske.

Zwar verbietet der Verhaltenskodex nicht, dass sich die Teilnehmer zwischen den Rennen von der Strecke entfernen, dennoch ist strikt festgelegt, dass man in seiner eigenen Blase zu bleiben hat und sich nicht mit Außenstehenden vermischt.

Warum Leclerc verwarnt wurde und Bottas nicht

Schon am vergangenen Wochenende hatte die FIA Ferrari und Red Bull ermahnt, nachdem Sebastian Vettel im Plausch mit Christian Horner und Helmut Marko erwischt wurde, nun gibt es die erneute Erinnerung an Ferrari. Eine Strafe ist im Kodex nicht vorgesehen, jedoch können Verstöße an die Rennkommissare gemeldet werden.

"Ich habe herausgefunden, dass es erlaubt ist, zurückzureisen", erklärt Bottas. "Wenn ich mit den gleichen Leuten in der gleichen Blase bleibe, macht es keinen Unterschied, ob ich hier oder zuhause bin. Und ich habe mich entschieden, zurück nach Hause zu gehen. Wir sind in Europa und die Reisen sind nicht lang."

Auch Leclerc sieht kein Problem in seinem Heimatbesuch und betont, dass er vor seiner Rückkehr gleich zweimal getestet wurde - beide Male negativ. Dennoch verstieß der Monegasse gegen das Protokoll und wurde verwarnt. Bottas kam noch einmal davon, weil Freundin Tiffany Cromwell und sein Trainer Antti Vierula zur erlaubten Gruppe gehören.

Auch Steiner zuhause, Grosjean überrascht

Dennoch sorgten die Ausflüge der beiden nicht gerade für Begeisterung unter den Kollegen: "Die Message war, dass wir hier bleiben müssen, von daher war ich etwas überrascht, dass Leute nach Hause gefahren sind", sagt etwa Romain Grosjean, der seine Zeit zum Radfahren in den Bergen nutzte. "Natürlich macht es zuhause mehr Spaß, aber mir wurde die Option nicht gegeben."

Interessanterweise wurden beide Haas-Fahrer angewiesen, in der näheren Umgebung zu bleiben, Teamchef Günther Steiner fuhr hingegen ebenfalls nach Hause. "Ich bin erst heute zurückgekommen, ich kann euch nicht anlügen", sagt er am Donnerstag. "Ich musste zurück, ich hatte etwas zu tun. Ich bin jedoch nicht zurück in die Staaten geflogen, sondern war zuhause in Norditalien."

Doch auch der Südtiroler betont, dass man alle Protokolle befolgt und alle notwendigen Tests absolviert habe. Und solange das der Fall ist, hat Max Verstappen auch kein Problem mit Ausreißern: "Du wirst sowieso aller vier Tage getestet. Und solange das in Ordnung ist, gibt es nichts Falsches daran", sagt der Niederländer.

Vettel: "Ich liebe die Berge"

Er selbst sei aber wie die meisten seiner Kollegen in Österreich geblieben: "Mein Team wollte, dass ich hierbleibe. Das ist in Ordnung für mich, denn man kann mit dem Team auch unter der Woche viele Dinge machen", so Verstappen. "Ich weiß, dass Valtteri in Monaco war [...], aber alle wurden getestet, von daher mache ich mir überhaupt keine Sorgen."

Dass man seine Zeit auch in Österreich gut verbringen konnte, haben die meisten anderen Formel-1-Piloten gezeigt. In der Woche tauchten vor allem Fotos von Berglandschaften auf den Social-Media-Kanälen vieler Fahrer auf.

"Ich bin in der Blase geblieben", betont Sebastian Vettel. "Ich liebe die Berge, ich liebe Österreich, ich liebe es hier. Ich glaube, dass ich zum ersten Mal seit einer ganzen Weile die Chance hatte, auf die Berge zu gehen, die ich immer aus dem Rennauto sehe", so der Deutsche. "Ich habe meine Zeit genossen."


Link zum Newseintrag Autor kontaktieren
Zuletzt geändert von Redaktion am 10.07.2020, 09:15, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Spocki
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3218
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: VET, SCH
Lieblingsteam: Arrows

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Spocki » 10.07.2020, 09:25

Die Steiermark ist echt wunderschön. :heartbeat:

Warum zur Hölle wohnen die alle in Monaco? Hat man ja auch in der Netflix Serie gesehen, dass Albon nach Monaco gezogen ist - abgesehen vom Steuervorteil: Haben die da eine Art Formel 1 Club oder was soll das?
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
ItachiU
Testfahrer
Beiträge: 845
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von ItachiU » 10.07.2020, 09:47

Spocki hat geschrieben:
10.07.2020, 09:25
Die Steiermark ist echt wunderschön. :heartbeat:

Warum zur Hölle wohnen die alle in Monaco? Hat man ja auch in der Netflix Serie gesehen, dass Albon nach Monaco gezogen ist - abgesehen vom Steuervorteil: Haben die da eine Art Formel 1 Club oder was soll das?
Yup, glaub eigentlich nur wegen den Steuern.

Benutzeravatar
sc712
Rookie
Rookie
Beiträge: 1352
Registriert: 03.01.2012, 12:27
Lieblingsfahrer: Perez & Leclerc
Wohnort: Murtal (Steiermark)

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von sc712 » 10.07.2020, 09:52

Wieso die FIA das Leclerc Verhalten so einfach durchgehend lässt, verstehe ich nicht. Er gefährdet dadurch potenziell die ganze F1 Saison. Also hätte jeder Mitarbeiter einfach nach Hause fahren können und mit den Leuten im Restaurant Selfies machen können?

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13229
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Pentar » 10.07.2020, 09:53

Spocki hat geschrieben:
10.07.2020, 09:25
Die Steiermark ist echt wunderschön. :heartbeat:
:thumbs_up:
So ist es...

Plauze
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12531
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Plauze » 10.07.2020, 10:04

Eine Strafe ist im Kodex nicht vorgesehen...
:facepalm: Das sagt ja dann schon alles über die Durchsetzungsfähigkeit der F1-Pandemie-Regelhüter.
Kennt ihr die Geschichte von der Gemeindeschwester und der Kuh?

Benutzeravatar
F1_Corn
Testfahrer
Beiträge: 918
Registriert: 18.02.2013, 13:39
Lieblingsfahrer: MS1 SV5 NR6 KR7 NH27 CS55 CJ
Lieblingsteam: Alle die noch mitfahren ;)!

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von F1_Corn » 10.07.2020, 10:10

ItachiU hat geschrieben:
10.07.2020, 09:47
Spocki hat geschrieben:
10.07.2020, 09:25
Die Steiermark ist echt wunderschön. :heartbeat:

Warum zur Hölle wohnen die alle in Monaco? Hat man ja auch in der Netflix Serie gesehen, dass Albon nach Monaco gezogen ist - abgesehen vom Steuervorteil: Haben die da eine Art Formel 1 Club oder was soll das?
Yup, glaub eigentlich nur wegen den Steuern.
Als Wohlhabender unter Wohlhabenden fällt man halt auch weniger auf und hat ein "ruhigeres" Privatleben, dazu niedrigere Steuern und ein extravaganten Lebensstil vor Ort. Trotzdem immer schön mit der Landesflagge unterwegs aber eigentlich nichts mehr mit dem Herkunftsland am Hut haben :wave:

Wobei Leclerc ja sogar Monegasse ist oder?
Life's to short not to go big, you got to go big!!

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27770
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 10.07.2020, 10:21

Plauze hat geschrieben:
10.07.2020, 10:04
Eine Strafe ist im Kodex nicht vorgesehen...
:facepalm: Das sagt ja dann schon alles über die Durchsetzungsfähigkeit der F1-Pandemie-Regelhüter.
Das stimmt so natürlich nicht.
Das Einhalten der Regeln bzgl. Corona ist Teil des "code of conduct".
Verstöße müssen an FIA/Stewards gemeldet werden, die "Covid-Truppe" hat keine Befugnisse, Strafen zu verhängen.
Das heißt aber nicht, dass es keine gibt.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Benutzeravatar
Garten
Simulatorfahrer
Beiträge: 611
Registriert: 22.03.2017, 18:53

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Garten » 10.07.2020, 10:26

Fuzzy hat geschrieben:
10.07.2020, 09:52
Wieso die FIA das Leclerc Verhalten so einfach durchgehend lässt, verstehe ich nicht. Er gefährdet dadurch potenziell die ganze F1 Saison. Also hätte jeder Mitarbeiter einfach nach Hause fahren können und mit den Leuten im Restaurant Selfies machen können?
Ich stimme dir absolut zu, aber so etwas zu bestrafen ist nicht ohne. Leclerc wird so etwas dann bestimmt beim internationalen Sportgericht anfechten können, da jeder Mensch nun mal auf bestimmte Rechte bestehen darf. Aus diesem Grund gibt es wohl auch nicht direkt eine Strafe und man hofft einfach darauf, dass alle in der F1 verständnisvoll reagieren und zukünftig schlauer handeln.

Benutzeravatar
ItachiU
Testfahrer
Beiträge: 845
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von ItachiU » 10.07.2020, 10:27

F1_Corn hat geschrieben:
10.07.2020, 10:10
ItachiU hat geschrieben:
10.07.2020, 09:47
Spocki hat geschrieben:
10.07.2020, 09:25
Die Steiermark ist echt wunderschön. :heartbeat:

Warum zur Hölle wohnen die alle in Monaco? Hat man ja auch in der Netflix Serie gesehen, dass Albon nach Monaco gezogen ist - abgesehen vom Steuervorteil: Haben die da eine Art Formel 1 Club oder was soll das?
Yup, glaub eigentlich nur wegen den Steuern.
Als Wohlhabender unter Wohlhabenden fällt man halt auch weniger auf und hat ein "ruhigeres" Privatleben, dazu niedrigere Steuern und ein extravaganten Lebensstil vor Ort. Trotzdem immer schön mit der Landesflagge unterwegs aber eigentlich nichts mehr mit dem Herkunftsland am Hut haben :wave:

Wobei Leclerc ja sogar Monegasse ist oder?
Der einzig wirkliche Monegasse im Fahrerlager :rofl:

FlavioDerBriatore
Rookie
Rookie
Beiträge: 1217
Registriert: 03.02.2010, 10:50
Lieblingsfahrer: Bernd Mayländer
Lieblingsteam: Safety Car
Wohnort: Tief im Westen

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von FlavioDerBriatore » 10.07.2020, 10:27

Die "eigentlichen" Strafen sprechen dann die entsprechenden Länder-Regierungen aus, wenn sie z. B. einfach die Rennen untersagen.
Im Kreis fahren macht dann wohl doch dumm ...

wii07
Nachwuchspilot
Beiträge: 267
Registriert: 28.02.2018, 23:41

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von wii07 » 10.07.2020, 10:48

Monaco hat gar keine direkte Einkommensteuer.

Dafür ist deren Mehrwertsteuer bei 50%.

Benutzeravatar
Mithrandir
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4219
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Mithrandir » 10.07.2020, 10:59

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
10.07.2020, 10:21
Plauze hat geschrieben:
10.07.2020, 10:04
Eine Strafe ist im Kodex nicht vorgesehen...
:facepalm: Das sagt ja dann schon alles über die Durchsetzungsfähigkeit der F1-Pandemie-Regelhüter.
Das stimmt so natürlich nicht.
Das Einhalten der Regeln bzgl. Corona ist Teil des "code of conduct".
Verstöße müssen an FIA/Stewards gemeldet werden, die "Covid-Truppe" hat keine Befugnisse, Strafen zu verhängen.
Das heißt aber nicht, dass es keine gibt.
Aus einem anderen Artikel:
"Niemand wird gezwungen, dem COVID-19-Code zuzustimmen, und niemand wird von der FIA bestraft, wenn er es nicht tut, aber jeder, der nicht zustimmt, sich an den COVID-19-Code zu halten, dem wird zu keinem betroffenen Event der Zutritt gewährt"
Wenn man sich nicht an den Code hält wird man nicht bestraft - man darf aber auch nicht mehr teilnehmen.
Folgt mir, ich komm nach...

Tomek333
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2110
Registriert: 15.08.2013, 14:57
Lieblingsfahrer: Alesi, Berger, Montoya, Kubica
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Berlin

Re: Monaco statt Österreich: Leclerc für Verlassen der Spielberg-Blase verwarnt

Beitrag von Tomek333 » 10.07.2020, 11:24

Verlassen nicht alle Fahrer die Blase wenn sie die Rennstrecke verlassen oder zählt die Blase für das ganze Land Österreich?
Try hard to love me, before you judge me (MJ 1995)


Antworten