Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
schumi791
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2411
Registriert: 17.03.2009, 19:52
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Keine

Re: Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Beitrag von schumi791 » 17.10.2020, 23:31

Woelli38 hat geschrieben:
17.10.2020, 23:26
Grins... die wäre wohl eher KURZ und KNAPP... :wink2: :biggrin:

Ist halt Kimi... :lol:
Nimmervoll: Kimi, wer ist ihrer Meinung nach besser Schumacher oder Hamilton?

Kimi: Well, both are great drivers you know.
Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw
1994, 1995, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7162
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Beitrag von Woelli38 » 17.10.2020, 23:35

schumi791 hat geschrieben:
17.10.2020, 23:31
Woelli38 hat geschrieben:
17.10.2020, 23:26
Grins... die wäre wohl eher KURZ und KNAPP... :wink2: :biggrin:

Ist halt Kimi... :lol:
Nimmervoll: Kimi, wer ist ihrer Meinung nach besser Schumacher oder Hamilton?

Kimi: Well, both are great drivers you know.
Hätte er ihm mal lieber Ice Cream bestellt... :wink2:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6446
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Beitrag von Calvin » 17.10.2020, 23:43

schumi791 hat geschrieben:
17.10.2020, 23:20
reflexion hat geschrieben:
03.09.2020, 10:58

Dann dürfen wir uns in Zukunft über "Ein Drink mit Kimi Räikkönen." als neue Kolumne freuen?
Ich fänds klasse. :thumbs_up:
Ich habe kürzlich gelesen dass er noch drei weitere Kinder haben will. Ich glaube nicht dass er das gleiche Leben wie der Eddie anstrebt. :mrgreen:
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7162
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Beitrag von Woelli38 » 17.10.2020, 23:45

Übrigens... der junge Oldie hat heute Geburtstag... wer ihn wirklich mag, lässt vielleicht noch einen Gruss im FC hier da... :wink2:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

GenauDer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4602
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Beitrag von GenauDer » 18.10.2020, 10:18

Calvin hat geschrieben:
17.10.2020, 23:08
GenauDer hat geschrieben:
03.10.2020, 10:08
Munster hat geschrieben:
03.10.2020, 06:08


Also Kimi hatte 2018 über hundert Punkte weniger als Vettel und einen Ausfall mehr.
Kimi hatte 2018 4 technische Ausfälle, Vettel 0.
Wenn man diese 4 Rennen nicht beachtet (das sind schließlich Punkteabzüge die er nicht beeinflussen konnte), hatte er mehr Punkte als Vettel. Er war also rein vom Punktesammeln her 2018 besser als Vettel.
Komische Methode. Meistens rechnet man die gemeinsam beendeten Rennen. Und da holte Vettel mehr Punkte.
Ich hab einfach angeschaut: welche Punkte hat RAI in den Rennen geholt die er auch beendet hat, technische Ausfälle sind ja nicht seine Schuld. Crashes schon, die Rennen hab ich natürlich drin gelassen.
Und in denselben Rennen hat VET (außer ich habe mich verschaut) weniger Punkte geholt.

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6446
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Beitrag von Calvin » 18.10.2020, 14:47

GenauDer hat geschrieben:
18.10.2020, 10:18
Ich hab einfach angeschaut: welche Punkte hat RAI in den Rennen geholt die er auch beendet hat, technische Ausfälle sind ja nicht seine Schuld. Crashes schon, die Rennen hab ich natürlich drin gelassen.
Und in denselben Rennen hat VET (außer ich habe mich verschaut) weniger Punkte geholt.
Ich habe immer gedacht die F1 ist ein Teamsport. Es sind ja nicht nur die Fahrer, die Fehler machen können. Sondern auch die Mechaniker oder die Leute im Fabrik.

Warum man jetzt Fahrfehler höher werten soll anstatt technische Defekte kannst du mir bestimmt erklären. Bestimmt weil es für die Öffentlchkeit einfacher ist den Finger auf jemandem zu zeigen. Das geht halt bei einem Mechaniker schwieriger. ;)
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

GenauDer
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4602
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Kimi Räikkönen über Karriereende: Werde die Formel 1 nicht vermissen!

Beitrag von GenauDer » 18.10.2020, 22:45

Calvin hat geschrieben:
18.10.2020, 14:47
GenauDer hat geschrieben:
18.10.2020, 10:18
Ich hab einfach angeschaut: welche Punkte hat RAI in den Rennen geholt die er auch beendet hat, technische Ausfälle sind ja nicht seine Schuld. Crashes schon, die Rennen hab ich natürlich drin gelassen.
Und in denselben Rennen hat VET (außer ich habe mich verschaut) weniger Punkte geholt.
Ich habe immer gedacht die F1 ist ein Teamsport. Es sind ja nicht nur die Fahrer, die Fehler machen können. Sondern auch die Mechaniker oder die Leute im Fabrik.

Warum man jetzt Fahrfehler höher werten soll anstatt technische Defekte kannst du mir bestimmt erklären. Bestimmt weil es für die Öffentlchkeit einfacher ist den Finger auf jemandem zu zeigen. Das geht halt bei einem Mechaniker schwieriger. ;)
Ich habe mir die letzten Jahre halt einfach überlegt wie man die Leistungen von Kimi und Vettel vergleichen kann. Und nur auf die Punkte zu schauen wie viele es hier machen ist halt zu einfach, schließlich gabs und gibts bei Ferrari NR1 Fahrer die bevorteilt werden - auch wenn man das nach außen hin anders kommuniziert.
Für das gesamtresultat sind natürlich mechanische Fehler auch schlecht, ich meinte aber die Leistung der jeweiligen Fahrer. Da war Kimi 2016 und 18 durchaus auf VET Niveau, wenn man die gesammelten Punkte betrachtet. Dabei habe ich natürlich Rennen die er aufgrund technischer Ausfälle nicht beenden konnte nicht mitgerechnet. Wär ja auch doof.
Zumal es bei einem Nr 2 Fahrer eben mehr von diesen zu geben scheint, ist der Vergleich eben nicht besonders fair, weshalb ich die technischen Ausfälle und rein die gesammelten Puntke ohne diese angeschaut habe. Dass VET schneller war steht eh außer Frage (wir können nur mutmaßen ob das am Fahrtalent lag, oder an der Bevorzugung des Teams (siehe aktuell VET vs LEC) oder an den Eigenschaften des Autos...

Antworten